Profil für Link > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Link
Top-Rezensenten Rang: 1.994
Hilfreiche Bewertungen: 758

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Link

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Nintendo New 3DS White * N3DS * PAL VERSION *
Nintendo New 3DS White * N3DS * PAL VERSION *

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich neues beim NEW 3DS?, 17. Januar 2015
Im Februar kommt die neueste und verbesserte Version des Nintendo 3DS in den Handel. Durch das Ambassador Programm habe ich seit ein paar Tagen bereits einen NEW 3DS in Gebrauch. Die Frage die sich nun stellt, ist es nur ein marginales Update oder eine wirkliche Verbesserung im Vergleich zum direkten Vorgänger? Meiner Meinung nach ist es der bisher beste und hochwertigste Handheld aus dem Hause Nintendo.

3D Display:

Das wohl wichtigste Feature des 3DS ist bekanntermaßen sein 3D Bildschirm, der ohne Zusatzzubehör (3D Brillen) funktioniert. Hier hat Nintendo im Vergleich zum „alten“ 3DS deutlich Verbesserungen erzielt. Das Display ist schärfer, der 3D Effekt intensiver. Vor allem sticht aber die saubere Darstellung des Effektes hervor. Es gibt nicht mehr die Schattenbilder, die noch beim alten 3DS auftraten, wenn man die Konsole leicht bewegt hat. Nintendo hat neben der Kamera einen kleinen Sensor eingebaut, der euren Blick verfolgt und so den 3D Effekt absolut flüssig anpasst. Diese Umschaltung wird im Spielfluss nicht bemerkt und stört überhaupt nicht. Der Bildschirm ist im Vergleich zur Ursprungsversion ein wenig größer geworden, aber knackig scharf in der Darstellung.

Design und Haptik:

Auch am Design hat Nintendo glücklicherweise ordentlich gearbeitet. Die Ecken sind abgerundet und schmeicheln in der Hand. Der Powerschalter wurde an die untere Kante gelegt und für mich die beste Änderung, der Lautsprecherregler wurde links vom 3D Display platziert. Mich hat es immer gestört, dass er an der unteren Seite war und man so versehentlich daran „gedreht“ hat. Start und Select Tasten wurden deutlich geschrumpft und sind nun links vom Touch-Screen. Neben den Schultertasten sind nun jeweils zwei neue Tasten angebracht worden, die eine aufwendigere Steuerung für zukünftige Spiele ermöglichen, ebenfalls neu ist ein zweiter, kleiner, aber maßgeschneiderter Stick, über den Buttons angebracht.
Mein persönliches Design-Highlight, neben dem deutlich verbesserten Screen des NEW 3DS sind die Buttons an sich. Sie sind in den klassischen Nintendo Button-Farben angeordnet und so eine schöne kleine Reminiszenz an die alten SNES Zeiten. Einfach klasse!
Im Ganzen wirkt der NEW 3DS optisch, sowie haptisch einfach deutlich hochwertiger als seine Vorgänger! Er liegt super in der Hand und hat ein angenehmes Feeling, betreffend des verwendeten Materials.

Muss es XL sein?:

Nein! Die kleinere Version des NEW 3DS ist meiner Meinung nach besser als die große Version, da vor allem das Display durch den, im Vergleich, kleineren Bildschirm ein deutlich schärferes Bild darstellt. Beide Versionen haben ja die gleiche Auflösung, wobei bei der XL Variante das Bild gestreckt wird.
Zudem kann man beim NEW 3DS im Vergleich zu seinem XL „Bruder“ sogenannte Face-Plates verwenden, um das äußere Design zu verändern, wie es einem gefällt. Hier könnt ihr eurem NEW 3DS einen persönlichen Touch verleihen.

Fazit:

Lohnt sich der Wechsel von alt zu neu? Meiner Meinung nach definitiv! Deutlich besserer 3D Effekt, sinnvolle Neuerungen beim Design und bei den Buttons. Sowie zusätzliche Rechenpower für schnellere Ladezeiten. Einfach eine tolle Konsole, mit der 3D auch wirklich Freude bereitet. Für Gamer die vom alten auf den neuen 3DS umsteigen, gibt es sogar die Möglichkeit, die kompletten Daten zu transferieren. So geht nichts verloren, vor allem nicht die eShop Games. Einfach super :-)


Fitbit Erwachsene Wristband Charge FB404-EU
Fitbit Erwachsene Wristband Charge FB404-EU
Preis: EUR 123,00 - EUR 191,00

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stylish, sportlich und effizient!, 6. Januar 2015
Auf der Suche nach einem guten und funktionellen Fitness-Tracker bin ich bei Fitbit gelandet, aufgrund der guten Testberichte von bekannten Technik-Zeitschriften. Zuvor hatte ich schon einiges von namhaften Herstellern ausprobiert und wurde teils bitter enttäuscht. Aber meine Erfahrungen mit dem Fitbit Charge ist dies (endlich) anders:

Design:
Das Design ist sportlich und stylish zugleich. Das Armband ist aus einem elastischen Kunststoff; auf der Oberseite ist es dynamisch gestreift und auf der Unterseite (am Arm) ist es glatt und anschmiegsam. Der Verschluss ist flexibel verstellbar und passt sich verschiedenen Arm-Größen an. Das Display ist optisch in das Armband integriert und sieht sehr dezent aus. Mit Hilfe der App (Android oder iOS) kann man das Design des Displays individuell anpassen.

Funktion:
Die Fitbit Charge bietet verschiedene Tracker Funktionen, die alle wirklich sehr gut und detailgetreu aufzeichnen. Es gibt natürlich immer kleine Abweichungen, aber die fallen hier nur extrem gering auf. Ich habe sogar versucht die Messungen zu beeinflussen, indem ich zum Beispiel die Charge gerüttelt und geschüttelt habe (viele Zählen das als Schritte oder Aktivität), allerdings hatte dies – super – keinen Einfluss auf die Messungen. Zu allererst misst die Fitbit natürlich die Bewegungen im Alltag, dass heißt die Anzahl der Schritte, die Distanz, die Überwindung von Etagen und die verbrannten Kalorien.
Auch in der Nacht kann das Gerät aufzeichnen. Es misst die geschlafenen Stunden, die Wachzeiten und die Qualität des Schlafes. Dies habe ich jetzt mehrere Nächte ausprobiert und es scheint akurat zu funktionieren. Sogar eine Weckfunktion kann eingestellt werden, um sich nach dem Schlaf aufwecken zu lassen.

App, Dashboard und Anbindung:
Zur Auswertung der gemessenen Daten gibt es zwei Möglichkeiten, zum einen die App und zum anderen ein Dashboard. Bei beiden kann man die Messungen auswerten lassen, die Einstellungen am Gerät vornehmen und die Ziele festzulegen. Beides ist optisch nicht überladen und absolut übersichtlich aufgebaut. Vor allem das Dashboard ist sehr gut gemacht, da man es absolut flexibel aufbauen kann (Kacheldesign, ähnlich Windows 8)
Die Anbindung an die App klappt wunderbar (ich nutze die Android App auf dem Sony Experia Z1 compact), genauso wie mit dem Dashboard. Wobei das Dashboard mit dem beigefügten Dongle synchronisiert und die App benötigt komischerweise sowohl Bluetooth, als auch WLan zum Synchronisieren mit dem Handy, aber da ich nicht aller paar Minuten in die App schaue, ist dies auch nicht so schlimm für mich. Trotzdem ist es eine Einschränkung, die nicht sein muss deswegen einen kleinen Abzug in der B-Note :-)

Fazit:
Was am Ende bleibt ist ein sehr guter und effizienter Fitnessbegleiter, mit dem jeder seine eigenen Ziele verfolgen und evaluieren kann um sein Leben sportlicher zu gestalten. Der Preis ist wirklich in Ordnung und man bekommt sehr viel für sein Geld. Die Anbindungen an das Dashboard, sowie die App sind einwandfrei und die Messungen an sich sind absolut sauber und sehr exakt. Also eine klare Empfehlung für jeden der auf der Suche nach einem sehr guten Tracker ist!


Captain Toads Treasure Tracker
Captain Toads Treasure Tracker
Preis: EUR 39,99

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großer Auftritt für den kleinen Toad!, 2. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Captain Toads Treasure Tracker (Videospiel)
Bisher war Toad immer darauf beschränkt eine Nebenrolle in den Super Mario Games (mit Ausnahme von Super Mario Bros 2 NES) einzunehmen. Entsprechend war und ist der Charakter eigentlich auch stark limitiert (er kann nicht rennen und nicht springen). Trotz dieser Limitierung, bekommt er nun – basierend auf den Neben-Quests aus Super Mario 3D World – sein eigenes Game.

- Gameplay
In mehr als 70 Leveln ist es die Hauptaufgabe einen Stern am Level-Ende einzusammeln. Auf dem Weg dahin müsst ihr zum einen Nebenaufgaben erfüllen, wie z.B. in jedem Level zusätzlich 3 Diamanten einzusammeln (mit denen spätere Levels freigeschalten werden), sowie optional entweder eine bestimmte Anzahl von Münzen, einen goldenen Pilz finden oder alle Gegner töten. Letzteres ist allerdings nicht so einfach wie in SMB3D World, da ihr ja nicht springen könnt. Entweder lasst ihr euch von höheren Plattformen auf sie fallen, benutzt zuvor gepflücktes Gemüse als Wurfgeschoss (schon bekannt aus Super Mario Bros 2 NES) oder benutzt andere Levelbestandteile dazu (Kugel-Willi). Die Levels selbst können anhand des Touchpads „verändert“ werden, manche Plattformen lassen sich verschieben oder drehen, um so neue Wege und Verstecke freizulegen.

- Grafik und Sound
Die Grafik ist für Wii U Verhältnisse gut. Die Levels sind zwar überschaubar, allerdings sind sie wirklich sehr charmant gestaltet. Vor allem die Texturen gefallen mir sehr gut! Der Sound ist Super-Mario-like fröhlich und stimmungsvoll, ohne dabei aufdringlich zu sein. Die ein oder andere Melodie bzw. Jingle erinnert an die Super Mario Reihe und „weckt“ jede Menge Erinnerungen.

- Steuerung
Die Steuerung ist sehr einfach gehalten: Mit dem linken Stick wird gesteuert, mit den „A“ und „B“ Button wird gepflückt, mehr braucht Toad nicht :-) Die Kamera kann mit dem rechten Stick gesteuert werden, sowie mit dem Gamepad an sich. Das Display des Tablets fungiert zum Interagieren mit der Umgebung. Die Schultertasten zentrieren die Kamera.

- Story
Die Story des Games ist eher niedliches Beiwerk, um einen roten Faden durch die einzelnen Level zu ziehen. Wirklich spannende Wendungen kann man hier nicht erwarten, stört aber auch nicht, da die Levels für sich stehen. Kurz und knapp: Auf der Suche nach einem Stern wird Toadette von einem riesigen Vogel versehentlich mit verschleppt, als er einen Power-Stern stehlen wollte. Toad begibt sich nun auf eine Rettungsaktion…

- Bonus
Gamer, welche auf der WiiU einen Super Mario 3D World Speicherstand haben, kommen in den Genuss von einem Bonus in Form von zusätzlichen Leveln im „Feenland“. Dies ist eine sehr schöne Beigabe und bietet zusätzlichen Puzzle-Spaß :-)

- Fazit
Unterm Strich ist es ein sehr schönes und kurzweiliges Puzzle-Spiel, welches den Schwerpunkt auf Knobeln und Interagieren mit der Umwelt legt. Der erste Eindruck vermittelt ein simples Game, allerdings täuscht dies und im weiteren Spielverlauf steigt der Anspruch. Highlight des Games ist vor allem das grandiose und clevere Leveldesign. Da es kein Zeitlimit gibt, ist auch für weniger erfahrene Gamer ein geringeres Frustrisiko. Generell macht das Game einfach Laune und ist eine tolle Abwechslung im „Gamer-Alltag“ :-) Am Ende stehen eine sympathische Figur, sehr gut gestaltetes Gameplay, großer Umfang und jede Menge Spielspaß – also eine klare Empfehlung für dieses qualitativ hochwertige Game von Nintendo!


POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90049499
POLAR Activity Tracker Loop, Black, 90049499
Preis: EUR 69,00

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wirklich sehr schlecht!, 25. Dezember 2014
Ich habe schon einige Activity Tracker ausprobiert, aber dieser hier ist wirklich mit das schlechteste Gerät, was mir bisher an den Arm gekommen ist:

- Design: Dies ist das einzig posititve an diesem Gerät. Es sieht auf den ersten Blick wirklich sehr stylish aus und macht am Arm
einen guten Eindruck.

- Verschluss: Riesiger Design-Fehler!!! Der Verschluss muss zurecht geschnitten werden!!!! Was bitte soll das???? Es ist ja wohl
nicht zuviel verlangt, dass man einen richtigen Verschluss mit abnehmbaren Gliedern bekommt?!

- Aktivitätsmessung: Das "Herzstück" des Gerätes und gleichzeitig sein größtes Manko! Wenn ich 6 Stunden am Schreibtisch
sitze, schaffe ich es anscheinend trotzdem 14000 Schritte in der Zeit zu marschieren??!! Inaktivitätsalarm
sollte dann eigentlich ausgelöst werden, da tat sich aber nichts (zumindest nicht tagsüber). Das Gerät sollte
eigentlich aufzeichnen, dass ich entweder "liegende, stehende, sitzende, gehende und rennende"
Tätigkeiten vollführe, nur leider war es nicht in der Lage selbiges wirklich zu messen. Sitze ich, wird gehen
gemessen, gehe ich, wird rennen gemessen... Highlight war, dass das Gerät während es auf dem Tisch lag,
trotzdem gehende Tätigkeiten maß... echt klasse.

- Schlafmodus: Von 7 Stunden Schlafzeit wurden 3 Stunden gemessen und den Rest der Zeit bin ich wohl wieder auf dme
Bett hin und her gerannt. Während dem Schlaf "meldete" das Band aber dann doch eine Inaktivität -> der
Sinn erschließt sich mir aber nicht.

- Inaktivitätsalarm: Kurz und knapp -> nicht zu gebrauchen!

Fazit:
3 Wochen benutzt und dann wieder zurück geschickt. Leider hat das Gerät keine der genannten Funktionen zur Zufriedenheit durchgeführt. Ich weiß zwar, dass ich keine 100 % Genauigkeit erwarten kann, aber eine 100 %-ige Ungenauigkeit habe ich aber bei den guten Rezensionen hier auch nicht erwartet. Sehr schade, aber das Geld kann man besser investieren.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2015 12:58 PM CET


Hyrule Warriors
Hyrule Warriors
Preis: EUR 35,99

14 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Charmant, aber mehr leider auch nicht..., 20. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Hyrule Warriors (Videospiel)
Normalerweise fieberte ich bisher jedem Zelda Game entgegen, jedoch hatte ich bei diesem Spin-Off aus dem Hause Tecmo-Koei von Anfang an ein mulmiges Gefühl... Dynastie Warriors ist jetzt nicht gerade DIE hochwertige Spieleserie, aber die Basis dieses Games. Der historisch-chinesische Backround wurde durch die Welt Hyrule ersetzt, aber leider wird das Prinzip dadurch nicht besser :-(

Gameplay:
Das Prinzip des Spiels ist sehr simpel... metzeln, metzeln, metzeln... einfach in die Menge rein und die Buttons smashen im Sekundentakt. Die Mechanik beschränkt sich auf einfache Kombos und das Rennen von A nach D, über C und vorbei an B. Man sammelt Upgrades (Zelda-typisch: Bomben, Bogen, Enterhaken, etc.), Rubine (zum Ausgeben auf dem Basar) und levelt seine Figur auf. Im Laufe des Spieles kann man die verschiedenen Schlachtfelder mit unterschiedlichen Charakteren (welche man freispielt) abgrasen... leider macht dies insgesamt nur wenig Spaß und die Motivation hält sich leider auch in Grenzen :-(

Grafik:
Oh man, da kann die Wii U DEUTLICH mehr! Lediglich zweckmäßige dröge Effekte und detailarme Umgebungen, welche immerhin ein wenig an Zelda erinnern! Da geht mehr (Mario Kart oder Mario 3D World) auf dieser Konsole !

Fazit:
Was bleibt ist ein wenig Verwunderung, dass Nintendo einem solchen Entwicklerteam, die Lizenz für diese tolle Spielewelt gibt. Dies passt so gar nicht in die (nintendo-typisch) hochwertige Spieleserie und hat meiner Meinung nach einen unangenehmen Beigeschmack.
Für Dynastie Warrior Fans bestimmt ein gutes Game; an sich ist es aber viel zu eintönig und dröge (rein subjektiv) dafür gibt es 2 Sterne! Da ich es aber nicht übers Herz bringe als leidenschaftlicher Zelda-Fan nur 2 Sterne zu geben, gibt es einen Extra-Stern für das Setting, welches das Game deutlich aufwertet.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 4, 2014 1:28 PM MEST


Mario Kart 8 (Limited Edition) - [Nintendo Wii U]
Mario Kart 8 (Limited Edition) - [Nintendo Wii U]
Wird angeboten von studio101-shop
Preis: EUR 73,99

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So haben Fun-Racer auszusehen! - Keine WiiU Gamer und Gamerinnen kommen an diesem Spiel vorbei!, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich, endlich, endlich… gut Ding will zwar Weile haben, aber man ist doch froh, wenn die Wartezeit rum ist…
Das Warten auf „Mario Kart 8“ ist nun vorbei, aber hat es sich wirklich gelohnt?

Ganz klar: JA! Bombastoptik – für WiiU Verhältnisse - geniale neue Strecken, ein traditionelles Fahrerfeld und jede Menge „Freude am Fahren“!

Fahrer, Karts und Steuerung sind wie immer absolutes Maß aller Dinge! Bei den Fahrern sind die "üblichen Verdächtigen" dabei, werden aber durch ein paar tolle neue Charaktere ergänzt, allen voran den klassischen Cooperlingen aus Super Mario World. Bei den Karts hat es auch eine Neuerung gegeben. Wie bereits für den mobilen 3DS, kann man sich sein Kart im Vorfeld aus 3 Bausteinen zusammensetzten. Man wählt ein Chassis, die Reifen und die "Flügel" für die Flugsequenzen. Je nach Komposition der 3 Elemente verändert sich das Fahrverhalten des Karts.

Die Steuerung geht wie eh und je leicht von der Hand, wer die Wii Variante gesteuert hat, kommt hier sofort zurecht.
Ein absolutes Highlight sind vor allem die neuen Rennstrecken, die sehen zum einen wahnsinnig gut aus, zum anderen haben sie ein fantastisches Layout. Es macht einfach riesen Laune, über diese genialen Pisten zu rasen, allen voran der Flughafen, die Delfinlagune und die Shy-Guy Wasserfälle… einfach nur geil  Insgesamt gibt es 32 Rennstrecken, wovon 16 neu entwickelt und 16 bekannte Retro-Strecken sind.

Bei den „Gegenständen“ hat sich eher wenig getan, aber es gibt doch eine interessante Neuerung. Die Tröte! Mit ihr kann man, um einen herum fahrende Gegner ausbremsen und zum ersten Mal auch den blauen Panzer zerstören.

Mario Kart typisch gibt es auch verschiedene Modi, welche man spielen kann. Zum einen die klassischen Cups, Zeitfahren, Onlinemodus und Schlachten. Wobei auch hier endlich eine gescheite Neuerung eingeführt wurde. Zum ersten Mal kann man endlich auch die Cups im Zweispielermodus zocken und dabei gleichzeitig auch Sterne bekommen. Dies war in keinem der Vorgänger der Fall und ich finde es eine sehr gute Neuerung. Der Rest ist wie bei den Vorgängern auch :-)

Zugabe: Bei dieser Edition bekommt man eine kleine Replik des blauen Panzers als Zusatz dazu. Der Panzer ist zwar nicht sehr groß (Höhe ca. 60% einer WiiU Game Box), aber sehr gut verarbeitet. Der Panzer steht auf einem kleinen Podest, welches aus einer schwarzen Grundplatte und einer transparenten Halterung, mit Mario Kart 8 Schriftzug, besteht.

Fazit: Absolut geniale neue und klassische Strecken, tolle Fahrer, Karts zum selber bauen und ein fantastischer Onlinemodus. Es bleibt einem nur eins übrig: kaufen und zocken:-) Es lohnt sich!!!


Mario Kart 8 (Standard Edition)
Mario Kart 8 (Standard Edition)
Preis: EUR 49,36

26 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So haben Fun-Racer auszusehen! Flott, spaßig, schnell ... einfach nur genial :-), 30. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Mario Kart 8 (Standard Edition) (Videospiel)
Endlich, endlich, endlich… gut Ding will zwar Weile haben, aber man ist doch froh, wenn die Wartezeit rum ist…
Das Warten auf „Mario Kart 8“ ist nun vorbei, aber hat es sich wirklich gelohnt?

Ganz klar: JA! Bombastoptik – für WiiU Verhältnisse - geniale neue Strecken, ein traditionelles Fahrerfeld und jede Menge „Freude am Fahren“!

Fahrer, Karts und Steuerung sind wie immer absolutes Maß aller Dinge! Bei den Fahrern sind die "üblichen Verdächtigen" dabei, werden aber durch ein paar tolle neue Charaktere ergänzt, allen voran den klassischen Cooperlingen aus Super Mario World. Bei den Karts hat es auch eine Neuerung gegeben. Wie bereits für den mobilen 3DS, kann man sich sein Kart im Vorfeld aus 3 Bausteinen zusammensetzten. Man wählt ein Chassis, die Reifen und die "Flügel" für die Flugsequenzen. Je nach Komposition der 3 Elemente verändert sich das Fahrverhalten des Karts.

Die Steuerung geht wie eh und je leicht von der Hand, wer die Wii Variante gesteuert hat, kommt hier sofort zurecht.
Ein absolutes Highlight sind vor allem die neuen Rennstrecken, die sehen zum einen wahnsinnig gut aus, zum anderen haben sie ein fantastisches Layout. Es macht einfach riesen Laune, über diese genialen Pisten zu rasen, allen voran der Flughafen, die Delfinlagune und die Shy-Guy Wasserfälle… einfach nur geil  Insgesamt gibt es 32 Rennstrecken, wovon 16 neu entwickelt und 16 bekannte Retro-Strecken sind.

Bei den „Gegenständen“ hat sich eher wenig getan, aber es gibt doch eine interessante Neuerung. Die Tröte! Mit ihr kann man, um einen herum fahrende Gegner ausbremsen und zum ersten Mal auch den blauen Panzer zerstören.

Mario Kart typisch gibt es auch verschiedene Modi, welche man spielen kann. Zum einen die klassischen Cups, Zeitfahren, Onlinemodus und Schlachten. Wobei auch hier endlich eine gescheite Neuerung eingeführt wurde. Zum ersten Mal kann man endlich auch die Cups im Zweispielermodus zocken und dabei gleichzeitig auch Sterne bekommen. Dies war in keinem der Vorgänger der Fall und ich finde es eine sehr gute Neuerung. Der Rest ist wie bei den Vorgängern auch 

Fazit: Absolut geniale neue und klassische Strecken, tolle Fahrer, Karts zum selber bauen und ein fantastischer Onlinemodus. Es bleibt einem nur eins übrig: kaufen und zocken:-) Es lohnt sich!!!


LEGO: Der Hobbit
LEGO: Der Hobbit
Preis: EUR 27,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Charmant witzige Reise zum Erebor!, 19. April 2014
Rezension bezieht sich auf: LEGO: Der Hobbit (Videospiel)
Nach dem fantastischen Lego Herr der Ringe Spiels für Konsolen gibt es nun eine tolle "Fortsetzung"! Telltale Games Machwerk kommt zwar auf den ersten Blick etwas kindlich daher (wg. der Lego-Thematik), aber durch ein "ernstes" Story-telling gepaart mit dezentem Lego-Game-Charme ist es für jeden Hobbit und Herr der Ringe bzw. Action-Adventure Fan ein Top-Game!

Im Spiel kämpft man sich durch alle Wegpunkte der Reise der Zwerge und Bilbo, sowie von Radagast und Gandalf. Die einzelnen Level sind durch eine riesige frei begehbare Mittelerde-Welt miteinander verbunden. In den Leveln müssen verschiedene Rätsel gelöst werden, von Such-, über Kombinations-, bis hin zu Action-Aufgaben. In jedem Level werden verschiedene Charaktere benötigt um es entsprechend zu 100 % abzuschließen, somit ist ein sehr hoher Wiederspielwert gegeben um auch zu komplettieren. In der riesigen Oberwelt sind (wie bei GTA5) verschiedene Extra Aufgaben zu erledigen, welche man von den Bewohnern Mittelerdes auferlegt bekommt. Im Laufe des Spieles können verschieden Charaktere freigekauft werden, welche (wie bei allen bisherigen Lego Games) verschiedene Fähigkeiten verfügen.

Wer die bisherigen Lego-Spiele mochte, fühlt sich hier sofort wie "Zuhause". Aber eine richtige Freude hat man mit der großen Mittelerde Open-World, welche frei begehbar und voller Geheimnisse gespickt ist. Eine weitere Entwicklung ist die wirklich sehr gelungene Sprachausgabe (teilweise sind die Dialoge der Figuren 1:1 aus dem Buch/Film übernommen).

Fazit: Sehr gutes Action-Adventure mit charmanten Setting. Für Lego- und Hobbit-Fans ein absolutes Muss mit viel Liebe zum Detail!


South Park: Der Stab der Wahrheit - [PlayStation 3]
South Park: Der Stab der Wahrheit - [PlayStation 3]
Preis: EUR 25,49

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial absurder Trip durch South Park - trotz Zensur!, 27. März 2014
Seit dem 6. März konnte ich bereits in den Genuss dieses Games kommen, was eher einem Zufall zu verdanken war. Wie einige andere auch, habe ich dieses Game am 6. März in einem örtlichen Geschäft kaufen können und somit weit vor dem Re-Release! Zwischenzeitlich bin ich durch und kann sagen: Es ist South Park „at its best“ und es macht einfach riesig Laune!

Story:
Ihr seid ein namenloser Neuer, der mit seinen Eltern nach South Park zieht, um in einem idyllischen Bergdorf Ruhe und Entspannung zu finden.
Am ersten Tag schicken euch eure Eltern nach draußen zum Spielen, um Freunde zu finden und schon stürzt Ihr ins Abenteuer. Kurz darauf lernt Ihr Butters kennen, der euch nach Kingdom of Kuppa Keep führt - bei Cartmann im Garten- , welches von Eric und Kenny (als Prinzessin die aussieht wie Zelda) regiert wird. Hier wird auch der titelgebende Stab der Wahrheit beschützt. Die Gegner sind zu Beginn die Dunkelelfen, welche versuchen den Stab an sich zu nehmen… und so nimmt eine super Story ihren Lauf. Man könnte jetzt denken, dass es nicht wirklich eine hochtrabende ist, aber nach gut einer Stunde Spielzeit zieht diese richtig an und es gibt eine Menge Wendungen, die absolut spannend sind und nur so vor „klassischem“ South Park Charme strotzen. Mehr möchte ich aber auch nicht verraten, da sonst meiner Meinung nach zu viel gespoilert ist.

Gameplay und Steuerung:
Das Game ist ein klassisches RPG. Ihr steuert über eine Oberwelt, also South Park und dessen Umgebung (inkl. Kanada).In die verschiedenen Häuser der Bewohner, sowie alle bekannten Einrichtungen der Serie können besucht werden, mit teils skurilen und obszönen Bewohnern. In den Kämpfen wechselt der Bildschirm und ihr kämpft rundenbasiert durch die Eingabe von Befehlen aus einem Ringmenü. Es gibt normale Angriffe mit Waffen, wie Stöcken, Rohren, Schwertern und Dildos. Aber auch Spezialangriffe mit Baseballschlägern, sind möglich. Die Kämpfe werden aber aufgelockert durch kleine zusätzliche gut getimte Tastendrucke (wer die Super Mario RPG Serie kennt, weiß sofort bescheid), welche zusätzlich stärkere Schäden beim Gegenüber verursachen. Heilen kann man sich mit Heiltränken (Tüte Chips, Cola, Cookies, etc.), Statuseffekte können mit normalem Wasser geheilt werden und den Status von Gegnern kann man beeinflussen, indem man sie mit dem eigenen Kot bewirft. Dadurch werden sie beispielsweise „angewidert“ und somit können diese sich nicht heilen. Den Kot kann man im Übrigen auf jeder Toilette, in jedem Haus, selbst erzeugen (vorausgesetzt, man schafft es den X-Button so schnell wie angegeben zu smashen).

Generell steht euch immer eine zweite Figur im Kampf zur Seite (zu Beginn ist es Butters), um gegen die Gegner anzutreten. Die ersten Gegner sind vor allem Dunkelelfen (also Kinder aus dem Feindlager), Ratten und Obdachlose (die komischerweise alle deutsch sprechen :-) ) Ohne zu viel zu verraten, aber es kommen noch richtig heftige Gegner dazu, welche in ganzer Linie zu dem Charme und Humor der Serie passen.

Neben der Hauptquest gibt es noch zahlreiche Nebenmissionen, die ihr für die einzelnen Bewohner erledigen sollt, um Erfahrungspunkte zu sammeln. Die Erfahrungspunkte bekommt man natürlich auch in den einzelnen Kämpfen und für das Vorankommen in der Hauptquest. Je höher euer Level steigt, desto stärkere Ausrüstung und Waffen kann man tragen. Das Geld dafür bekommt man durch den Verkauf vom gesammelten Kram, sowie nach dem man Gegner besiegt hat und diese um ihre Geldbörse erleichtert hat. Natürlich geht es in der Regel nur um Cent-Beträge 

Grafik:
Die Grafik ist auf einem „South-Park-typischen“ Niveau und erzeugt damit das entsprechende Flair im Game. Die Bilder sprechen für sich, auch die Effekte könnten 1:1 aus der Serie stammen. Somit kann man hier nicht mit normalen Maßstäben an die Bewertung herangehen. Ein Highlight finde ich allerdings den Besuch in Kanada, vor allem aus grafischer Hinsicht! 
Was mir etwas aufstößt, ist allerdings das gelegentlich Starke ruckeln, wenn man von Abschnitt zu Abschnitt rennt. Schade, aber die Plus-Punkte überwiegen.

Sound uns Synchronisation:
Die Synchronisation glänzt durch die unglaublich guten Originalstimmen der amerikanischen Serie und ist sehr hochwertig vertont. Die Übersetzung in Textform ist durchgängig auf Deutsch; auch diese sind sehr gut gelungen, jedoch fällt manchmal auf, dass der ein oder andere Wortwitz, der im Englischen aufgeht, im Deutschen nicht zündet. Nichtsdestotrotz wurde auch hier gute Arbeit geleistet.

Fazit:

Spielerich ist das Game guter Durchschnitt, dem vor allem in Punkto Kampfsystem das Vorbild „Super Mario RPG“ gut zu Gesicht steht und schön auflockert. Highlight ist natürlich die Einbettung in die Welt von South Park! Serientypisch geniale Ideen und Umsetzungen sind an jeder Ecke zu finden und in das Game auf tolle Art und Weise integriert. Nie war die Welt von South Park so gut und treffend umgesetzt. Wenn man die ersten 1-2 Stunden gezockt hat, dreht das Game story-technisch erst richtig auf und entführt mit seinem „ganz eigenen Charme“ in ein geniales Game! Man hat das Gefühl in einer gewaltigen South Park Episode zu sein, die den besten SP Episoden in nichts nach steht. Für Freunde des derben und absurden Humors ist dies der Pflichttitel 2014. RPG Fans finden vielleicht technisch bessere Games, aber schlicht keinen geileren Titel wie dieses Machwerk. Fans schlagen zu, Zockern denen South Park kein Begriff sein sollte, sollten sich zuvor erstmal genauer über SP informieren. Aber von mir gibt es eine absolute Empfehlung! :-)

+++ Zum Thema Zensur ein kleiner Nachtrag +++

Das Spiel wurde insofern zensiert, als dass sog. verfassungsfeindliche Symbole mit schwarzen Balken verdeckt werden. Zwei kurze Minispiele (jeweils ca. 10 Sek.) wurden entfernt und durch lustige Standbilder, mit Erläuterungen der Szene, ersetzt. Mich stört es nicht wirklich und deshalb gebe ich ruhigen Gewissens 5 Sterne. Wem dies jedoch arg aufstößt, der sollte wohl 1 bis max. 2 Sterne abziehen. Der direkte und absurde Humor siegt über alle Defizite ;-)


Tales of Symphonia Chronicles - [PlayStation 3]
Tales of Symphonia Chronicles - [PlayStation 3]
Preis: EUR 24,99

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei geniale Klassiker auf einer Disc! Zuschlagen und genießen!, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bereits 2004 erschien in Europa das Spiel Tales of Symphonia, aus der wunderbaren Tales-Reihe, mit den Charakteren von Kosuke Fujishima, exklusiv für den Gamecube. Später kam dann eine direkte Fortsetzung dazu für die Wii auf den Markt. Beide Games glänzten vor allem durch das Gameplay und den Inhalt, weniger durch die Technik, was Konsolenbedingt verständlich war. Wobei die GameCube Version seiner Zeit wirklich gut aussah.
Nun haben sich die Entwickler entschieden, ganz zu meiner Freude, diese Perlen zu überarbeiten und noch einmal auf den Markt zu bringen.

- Story:

Episode 1

Das Spiel dreht sich um die Hauptfigur Lloyd und seine Freundin Colette, welche die letzte Hoffnung einer sterbenden Welt sind.
Als Lloyd wie jeden Morgen einen Großteil des Unterrichts verschläft, erstrahlt plötzlich ein helles Licht. Sofort macht sich Professor Sage, die Lehrerin, auf den Weg zum nahe gelegenen Tempel, um nach dem Rechten zu sehen, denn das Licht signalisiert das bevorstehende Erscheinen des Engels Remiel und den Beginn der Weltenerneuerung. In deren Folge soll die Auserwählte Colette Brunel einen langen Leidensweg antreten, um am Ende selbst ein Engel zu werden und sich der Göttin Martel zu opfern.
Trotz des Verbotes schließt sich Lloyd zusammen mit seinen Freunden einer kleinen Gruppe an. Sie wollen die bevorstehende Opferung Colettes verhindern und trotzdem die Weltenerneuerung abschließen, um ihre Welt Sylvarant zu retten…
Die Story ist im Großen und Ganzen sehr spannend und liebevoll erzählt und handelt von Freundschaft, Verrat, Verzweiflung und Hoffnung.

Episode 2

Dawn of the New World spielt zwei Jahre nach dem Vorgänger und stellt zwei neue Helden vor. Zum einen Emil Castagnier und zum anderen Marta Lualdi, die sich auf den Weg machen um den Grund für eine katastrophale Veränderung in ihrer Welt zu finden. Auf ihren Reisen kreuzen sie auch u.a. Lloyd, Colette oder Sheena.

- Steuerung:

Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab, da man sich über ein Schlachtfeld bewegt und direkt auf den Gegner einwirken kann. Es kann entweder die ganze Gruppe von der Konsole gesteuert werden oder Sie als Spieler übernehmen diese selbst. Je nachdem, wie viele Mitspieler vorhanden sind, können bis zu vier Personen gemeinsam die Kämpfe bestreiten. Die Taktik kann nach Belieben abgeändert werden. Dazu verfügt jeder Charakter über viele individuelle Spezialattacken, die im Kampf durch Knopfdruck abgerufen werden.

- Gameplay:

Die Welt in beiden Episoden sind jeweils sehr groß gestaltet, somit gibt es eine Menge Geheimnisse zu erforschen und zu entdecken. Nebenher werden Sie natürlich auch in Kämpfe verwickelt, die es zu meistern gilt. Aber nicht nur die Oberwelt bietet Geheimnisse, sondern auch die verschiedenen Dungeons, durch die man sich schlagen muss. Vom Gameplay her, ist es ein klassisches J-RPG, welches aber durch seine dynamischen Kämpfe sehr gut aufgelockert wird.

- Grafik:

Die Grafik ist mit heutigen Standards nicht mehr ganz vergleichbar, man merkt trotz HD-Aufarbeitung, die Konsolenursprünge. Wobei der 1. Teil mir optisch besser gefallen hat. Dies liegt wohl aber an der verwendeten Cell-Shading-Technik, welche optisch nicht so stark altert. Trotzdem sehen beide Games deutlich mehr als zweckmäßig aus, neben HD natürlich auch in 16:9. Sehr schön sind allerdings, wie bereits in den Originalen, die Zwischensequenzen geraten. Diese sehen einfach traumhaft aus und sind optisch sehr schön gestaltet.

- Synchronisation und Texte:

Ein wichtiges Merkmal von Qualität, gerade bei einem Rollenspiel diesen Formates, ist die Lokalisierung, in Form von Synchronisation und Übersetzung. Die Texte sind komplett in Deutsch übersetzt worden und hier merkt man, dass hier richtig viel Arbeit investiert worden ist. Die gesprochene Sprache im Game ist entweder Englisch oder Japanisch, gerade letzere erzeugt eine fantastische J-RPG Atmosphäre!

- Fazit:

Beiden Tales-of-Symphonia-Teilen merkt man ihr Alter trotz HD-Kur auf jeden Fall an, wobei sich das im GameCube Original im Vergleich zu der Wii Episode besser gehalten hat.
Nichts desto trotz stimmt bei beiden Games einfach alles andere. Die Charaktere, das Leveldesign, die Dungeons, die Synchro, sowie die Atmosphäre; alles macht einfach riesig Laune. Wer die Originale besitzt, sollte es sich vielleicht überlegen, ob er Chronicles wirklich benötigt; ich habe sie mir aber trotzdem gegönnt! :-) Vor allem ist es eine tolle Alternative zur Final-Fantasy-Serie, die sich leider immer weiter von den Traditionen der J-RPGs entfernt.
Wer noch keines der beiden Games für GC oder Wii gezockt hat, kann hier bedenkenlos zugreifen und einfach genießen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 13, 2014 6:55 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5