Profil für timomeyer4 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von timomeyer4
Top-Rezensenten Rang: 3.630.802
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"timomeyer4"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Oracle 10g Hochverfügbarkeit. Die ausfallsichere Datenbank mit RAC, Data Guard und Flashback (Edition Oracle)
Oracle 10g Hochverfügbarkeit. Die ausfallsichere Datenbank mit RAC, Data Guard und Flashback (Edition Oracle)
von Andrea Held
  Gebundene Ausgabe

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Fachbuch zu Oracle 10g Hochverfügbarkeit, 1. März 2005
Wie die übersichtliche Gliederung erkennen lässt, kann das Fachbuch „Oracle 10g Hochverfügbarkeit" von Frau Andrea Held in drei Hauptteile aufgeteilt werden. Der erste Teil führt mit interessanten Praxisbezügen in die Grundlagentheorie der Hochverfügbarkeit ein. Der zweite Teil führt in die Oracle 10g-Technologien ein: Backup-Recovery, Data Guard, Flashback und Real-Application-Cluster (RAC). Der dritte Teil gibt viele Hilfestellungen zu den Oracle-Technologien, wie z.B. Checklisten und umfassende Befehlsreferenzen.
Völlig souverän ist die Darstellung im zweiten Teil. Man spürt, dass Frau Held hier in ihrem Metier ist. Tipps aus Ihrer fast 15jährigen IT-Berufspraxis und Fachkenntnisse aus den Bereichen RDBMS und Cluster gibt die Autorin an den Leser weiter.
Der angenehme Schreibstil und eine Mischung aus sachlicher Beschreibung, Skriptbeispielen und ein jeweiliges Kapitelresümee ziehen sich durch das gesamte Buch.
Teil 1 führt sprachlich und inhaltlich korrekt in das Thema Hochverfügbarkeit ein. Wissenswertes sei hier z.B., dass die Kosten für eine Stunde Ausfallzeit der Datenbank in der Flug-Branche $ 67.000-112.000 und an der Börse zwischen $ 5.600.000-7.300.000 verursachen. Dies verdeutlicht die Wichtigkeit des Themas für alle IT-Verantwortlichen.
Im zweiten Teil werden alle Tools quasi in einem Dreischrittprinzip vorgestellt: allgemeine Hinweise über die Tools, danach folgen Ratschläge zur Implementierung und Tuning desselben. Das Thema RAC ist im Vergleich zu den anderen Anwendungen (z.B. Flashback) am Ausführlichsten behandelt.
Teil 3 besteht aus einer umfangreichen Befehlsreferenz, weiterführenden Literaturangaben und Internetlinks. Eine Info-CD mit Skripten und eine Gesamtübersicht über Oracle 10g New Features runden das Ganze ab. Allerdings brauchte ich einige Zeit, bis ich mich im dritten Teil zurechtfand. Vielleicht könnte man die Befehlsreferenz noch etwas übersichtlicher strukturieren.
Das Buch richtet sich in erster Linie an Datenbankadministratoren und -entwickler, sowie an IT-Verantwortliche, die sich beruflich mit Oracle auseinandersetzen. Das Buch füllt eine Lücke in der deutschsprachigen Fachliteratur über Oracle 10g. Ich empfehle jedem das Buch, der sich einen ersten und grundlegenden Überblick in diesem Bereich verschaffen möchte, allerdings sind Oracle 9i-Vorkenntnisse erforderlich.


Seite: 1