Profil für popartgirl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von popartgirl
Top-Rezensenten Rang: 25.771
Hilfreiche Bewertungen: 84

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
popartgirl "popartgirl"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Burger!: Hotdogs und Bagels
Burger!: Hotdogs und Bagels
von Valéry Drouet
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mehr gewollt, als gekonnt., 18. Februar 2015
Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht für sich einnehmen. Es fängt gut an, Burgerbrötchen und Saucen werden selbstgemacht. Leider steht bei den 2 Brötchenrezepten nur Hefe (und zwar einmal 8 und einmal 25 g bei ähnlicher Mehlmenge) und nicht welche (frisch oder trocken). Das ist sehr verwirrend und kann zu falschen Ergebnissen führen, vor allem da die Gare auch sehr kurz gehalten ist.

Die Burger sind ganz nett, aber nichts spektakuläres, die obligatorische Schmelzkäse-Cheddarscheibe finde ich abschreckend. Ich hatte mich besonders auf die Bagel gefreut. Ich bin nämlich ein großer Bagelfan! Tja, leider gibt es weder ein Rezept für die Bagel noch für die Hot-Dog-Brötchen. Hot-Dog-Brötchen kann man zwar kaufen, sind ja aber wohl total eklig. Bagel bekomme ich vielleicht in ein paar Cafès in der Großstadt, ansonsten sieht es da dunkel aus. Und für 0815-Belegvorschläge für ein paar Bagel brauche ich kein Buch!


Weber's Burger: Die besten Grillrezepte mit und ohne Fleisch (GU Weber Grillen)
Weber's Burger: Die besten Grillrezepte mit und ohne Fleisch (GU Weber Grillen)
von Jamie Purviance
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inspiration ja, ansonsten nur befriedigend (kein Rezept für Burgerbrötchen!), 18. Februar 2015
Mir gefällt, dass das Buch in die Kapitel Rind, Lamm, Schwein, Geflügel, Seafood und Vegetarisch eingeteilt ist. Gerade die Nicht-Rind-Burger klingen interessant. Am Ende finden sich auch noch ein paar Beilagenrezepte. Was mir fehlt ist ein Rezept für Burgerbrötchen, die man dann auch noch variieren kann, ebenso wie Rezepte für die Saucen, wie z.B. Ketchup und Mayo. Das ist doch nicht so schwierig! Warum soll ich mir die Mühe für ganz tolle Burger machen und kaufe dann miese Fertigprodukte dazu?

Optisch gefällt mir das Buch auch nicht. Wie Weber’s Veggie hat eine billige Optik, ist unübersichtlich, enthält zu wenig Fotos und die enthaltenen sind altbacken. Von GU erwarte ich etwas anderes!


Weber's Veggie: Die besten Grillrezepte (GU Weber Grillen)
Weber's Veggie: Die besten Grillrezepte (GU Weber Grillen)
von Jamie Purviance
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich hatte gehofft ein solides vegetarisches Grillbuch gefunden zu haben, aber es entpuppte sich als Enttäuschung., 18. Februar 2015
Das Buch überzeugt mich nicht so ganz. Die Rezepte sind größtenteils recht aufwendig und beinhalten meist ein oder zwei Zubereitungsschritte die man auf dem Grill erledigen kann. Jedoch nicht alles. Man muss also zwischen Küche und Grill pendeln. Manchmal finde ich die aufgenommenen Rezepte für ein Grillbuch richtig albern, z.B. Suppe. Man kann sich natürlich immer einen Schritt aus den Fingern saugen den man auf einem Grill machen kann. Aber man kann es auch lassen. Die Rezeptideen sind ok.

Irritierend finde ich, dass die Mengenangaben bei jedem Rezept stark variieren. Für 4 Personen, 4-6, 8-10!, was soll das? Hochrechnen kann ich selbst, aber anscheinend wollten sie sich das runterrechnen bei manchen Rezepten sparen.

Optisch gefällt mir das Buch gar nicht. Ich finde es hat eine billige Optik, ist unübersichtlich, enthält zu wenig Fotos und die enthaltenen sind altbacken. Von GU erwarte ich etwas anderes!


The French Market Cookbook: Vegetarian Recipes from My Parisian Kitchen
The French Market Cookbook: Vegetarian Recipes from My Parisian Kitchen
von Clotilde Dusoulier
  Taschenbuch
Preis: EUR 21,49

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, 18. Februar 2015
Irgendwie bin ich mit dem Buch noch nicht so richtig warm geworden. Die Rezepte sind in meinen Augen nicht so attraktiv und die Bilder sprechen mich auch nicht so an. Es ist nett. Und vegetarisch. Hm. Ich würde es wahrscheinlich nicht weiter empfehlen. Wer ein vegetarisches französisches Kochbuch sucht dem würde ich Meine Sonnenküche von Virginie Besançon empfehlen. Das hat wundervolle Bilder und auch die Rezepte finde ich attraktiver, wenn auch in den Zügen ähnlich wie bei Clotilde Dusoulier.


Kochen mit Brotresten: Altes Brot und Gebäck schmackhaft verwerten Über 130 Rezepte!
Kochen mit Brotresten: Altes Brot und Gebäck schmackhaft verwerten Über 130 Rezepte!
von Helene Brandstätter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist einzigartig in seiner Art und Thema, 18. Februar 2015
Das Buch enthält sehr viele Rezepte wie man altes Brot, Brötchen oder diverses altes Gebäck wiederverwerten kann. Ich finde das eine ganz tolle Sache, denn wer hat denn nicht irgendwann altes Brot rumliegen? Und soviel Semmelmehl verwende ich gar nicht, dass ich das alles dafür kleinschreddere. Es finden sich Suppen, Salate, Snacks, warme Imbisse und Vorspeisen, pikante Hauptspeisen, Beilagen und Knödel sowie Süßes in diesem Buch. Eine ganze Menge also!

Manche Sachen finde ich etwas überflüssig, ist für einige aber eventuell nicht selbstverständlich, dass man “etwas” altes Brot für Crostinis oder in Fleischküchle verwenden kann. Super sind dagegen Rezepte in denen man richtig viel altes Brot verwenden kann und man nicht noch zusätzlich viele Zutaten benötigt. Hier sind die Brotküchle der Knaller (Rezept ist für den Blog geplant!) und z.B. diverse Brotaufläufe.

Ein dünnes preiswertes Büchlein das voll mit interessanten Rezepten ist und Lebensmittelverschwendung vorbeugt!


Käsekuchen - 60 Rezepte für himmlischen Genuss
Käsekuchen - 60 Rezepte für himmlischen Genuss
von Hannah Miles
  Broschiert
Preis: EUR 17,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Buch für jeden Tag, 18. Februar 2015
Etwas ungewöhnlich finde ich, dass viele der Käsekuchen nicht gebacken werden, sondern einfach durch Kühlung fest werden sollen oder mit Hilfe von Gelatine. Nicht so mein Fall. Obwohl die Zuckermengen recht niedrig gehalten sind, wird das beim Fett wieder gut gemacht. Gerade bei den gekühlten Kuchen wird viel mit Mascarpone gearbeitet. Muss sowas sein? Ich denke nicht! Das macht die Kuchen nur unnötig schwer und obwohl schon kleine Formen verwendet werden, schafft man dann trotzdem nur ein winziges Stück! So sind die Käsekuchen auch für einen kleinen Haushalt kaum zu schaffen! Ich habe den Banana Foster Cheesecake ausprobiert, der okay war, nicht mehr oder weniger. Das Originalrezept punktet u.a. mit Crème double, Mascarpone und Frischkäse, neben der Gelatine. Heftig!

Das Buch enthält tolle Idee was man mit Käsekuchen alles machen kann. Als Inspiration wird es mir in Zukunft sicherlich noch dienen, allerdings werde ich die Ideen auf altbewährte Käsekuchenrezepte umwandeln.


Berlin: Das Sommer-Kochbuch: Die Stadt kocht
Berlin: Das Sommer-Kochbuch: Die Stadt kocht
von Florian Bolk
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4.0 von 5 Sternen Kein klassisches Kochbuch., 18. Februar 2015
Kein klassisches Kochbuch. Eher ein Gastronomie-Erlebnis-Buch gespickt mit Sterneküche. Querbeet werden hier Berliner Gastronomien vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotzdem bekommt man überall eins: gutes Essen. Verschiedene Köche haben dann noch ihre Rezepte beigesteuert. Diese sind aber nicht für jedermann gedacht, da sie sich größtenteils schon auf Sterneniveau befinden. Das ist etwas schade für alle daheim gebliebenen. Ich hätte mir etwas weniger Sterneküche gewünscht. Schön ist aber auch, dass es den Fokus auf die Menschen legt, die das Essen zubereiten. Wer Berlin kulinarisch entdecken möchte, keinen Plan hat und sich auch keinen Kopf machen möchte, der ist mit diesem Buch gut bedient.


Rock the kitchen!: Kreative Rezepte für mich & für euch
Rock the kitchen!: Kreative Rezepte für mich & für euch
von Sylvia Reiter
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch das mich zwiegespalten hinterlässt, 18. Februar 2015
Sylvia hat definitiv ganz tolle kreative Ideen! Zum Beispiel “Rote-Bete-Ravioli mit Meerettich-Mohnbutter”, “Kürbis-Cakepops” oder “Rote-Linsen-Spinat-Tarte”. Neben ausgefalleneren Kombinationen findet man aber auch Klassiker in diesem Buch wie “Vitello Tonnato”. Es gibt die Kategorien Breakfast, Lunch, Teatime, Dinner und Everytime, warum diese Einteilung der Gerichte so erfolgt ist mir nicht immer schlüssig. Ich habe das Gefühl das Buch soll es jedem Recht machen: anspruchslos, anspruchsvoll, Vegetarier, Fleischesser, Fischesser, glutenfrei, lactosefrei. Irgendwie ist mir das zu viel. Ich weiß nicht zu welchem Anlass ich das Buch zur Hand nehmen soll. Und das ist echt schade. Denn die Rezepte sind toll! Ich habe die Rosenkohl-Hackfleisch-Tarte gebacken, die ganz hervorragend war und die (glutenfreie) Schwedische Mandeltorte, die ebenfalls sehr lecker ist!

Womit ich auch nicht klarkomme ist das Format. Es ist schmal und hoch und lässt sich damit nur schwer blättern, teilweise schwer offenhalten und ist für die ganzseitigen Bilder leider auch nicht immer von Vorteil. Das ist sehr schade, denn wer Sylvias Blog kennt weiß, dass ihre Bilder ganz famos sind!

Ein paar persönliche Anmerkungen zu den Rezepten hätte ich schön gefunden, gerade bei einer Foodbloggerin lege ich Wert auf dieses Persönliche. Mich interessiert es wie man auf diese Geschmackskombination kommt oder warum gerade dieses Rezept im Buch ist.

Natürlich sind viele meiner Kritikpunkte dem Verlag geschuldet. Wer ein Buch mit verlässlichen Rezepten sucht und der Stil von Rock the kitchen gefällt, dem kann ich dieses Buch ans Herz legen.


Feines Naschwerk: Rezepte für Pralinen, Trüffeln, Nugat, Bonbons, kandierte Früchte und mehr - zum Verschenken und Genießen
Feines Naschwerk: Rezepte für Pralinen, Trüffeln, Nugat, Bonbons, kandierte Früchte und mehr - zum Verschenken und Genießen
von Annie Rigg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 18. Februar 2015
In diesem Buch gibt es Rezepte für Pralinen, Schokolade, Marshmallows, Bonbons und viele andere Süßigkeiten. Die Beschreibungen sind sehr gut und ausführlich, wie es bei solch filigranen Sachen auch nötig ist. Es gibt sehr interessante Rezepte. Vieles davon eignet sich auch als kulinarisches Geschenk, jedoch sollte man hier die relativ kurzen Haltbarkeiten beachten.
Die Fotos sind ein Traum!


Wald- und Wiesen-Kochbuch: Köstliches mit Wildkräutern, Beeren und Pilzen (GU Themenkochbuch)
Wald- und Wiesen-Kochbuch: Köstliches mit Wildkräutern, Beeren und Pilzen (GU Themenkochbuch)
von Diane Dittmer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Tolle Rezepte, schönes Buch, Informationen zum Sammeln der Kräuter fehlt, 18. Februar 2015
Das Wald- und Wiesen-Kochbuch von GU gibt Rezepte an die Hand wie man mit wildem Kraut, Obst oder Pilzen leckeres zubereitet. Außerdem gibt es Hinweise und Tipps zum Sammeln. Dabei werden pro Saison ein paar wilde Lebensmittel herausgesucht, die dann beleuchtet werden. Manche mit mehr Bildern, andere nur mit Rezepten.

Gleich beim ersten Durchblättern war ich schwer begeistert! Das Buch trifft meinen Geschmack! Ich mag die Gestaltung und die natürlichen tollen Fotos! Daneben haben mich aber auch die Rezepte angesprochen! Fast jedes würde ich gerne nachkochen. Die Rezepte sind abwechslungsreich und das Buch ist gespickt mit neuen Ideen.

Mir fehlen in diesem Buch lediglich die Hinweise auf’s Sammeln der Zutaten (ein paar wenige werden vorgestellt). Denn wer sich so ein Buch kauft, kennt sich wahrscheinlich mit den Zutaten noch nicht aus und möchte sich nicht noch ein Buch kaufen (ich bin aber schon so angefixt, dass ein professionelles Sammelbuch her muss). Daher wären hier Standortipps mit genauen Bildern der Pflanzen und Pilzen sinnvoll. Auch ein Hinweis auf ähnliche Pflanzen (evtl. sogar giftige!) wäre hier angebracht. Gerade auch bei Pilzen bin ich sehr vorsichtig und möchte genauere Instruktionen.

Alles in allem aber ein tolles Buch, das ich sehr empfehlen kann! Ich finde die Idee “Unkraut” zu essen klasse, ebenso wie Pflanzen zu verarbeiten, von denen man nicht wusste, dass sie essbar und schmackhaft sind!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4