Profil für Michaela S > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michaela S
Top-Rezensenten Rang: 470.838
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michaela S

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Withings Pulse - Aktivitätsverfolgung + Schlafanalyse + Herzfrequenz, Schwarz
Withings Pulse - Aktivitätsverfolgung + Schlafanalyse + Herzfrequenz, Schwarz
Preis: EUR 92,72

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach langem Überlegen bestellt und sehr angetan!, 2. Oktober 2013
Meine Aktivität und meinen Schlaf tracken wollte ich schon länger. Ich wollte wissen, wie viele Kilometer ich zurücklege, wenn ich am Wochenende unterwegs bin, aber auch wie viel ich mich bei meinem Bürojob bewege. Ein einfacher GPS-Tracker auf dem Handy war mir nach einiger Zeit nicht genug. Dazu muss man sagen, dass diese Widgets allgemein eher Hinweise geben, als dass man sich vollkommen auf sie verlassen sollte. Wer ein Gerät erwartet, das seine Bewegungen Tags und Nachts wirklich zu 100% genau aufzeichnet, sollte noch einige Jahre warten.

In den letzten Monaten kamen dann auch einige interessante Gadgets auf den Markt, mit denen genau das möglich ist. Lange habe ich hin und her überlegt, was ich mir jetzt holen soll. Habe mir Rezessionen zu Nike Fuelband, Jawbone Up, Fitbit und das Withings Pulse durchgelesen und mir die Geräte und zugehörigen Apps bei Freunden angeschaut.
Das Fuelband fiel eigentlich schon gleich wegen des Preises aus dem Raster.
Bei den Anderen habe ich schon etwas länger überlegt. Das Jawbone Up hat sich mit den defekten Geräten und Batterieproblemen nicht grade mit Ruhm bekleckert und äußerte sich bisher auch nicht dazu. Außerdem war es mir zu klobig. Man trägt es ja die ganze Zeit für jeden sichtbar am Handgelenk. Die Entscheidung zwischen Fitbit und Withings fiel mir recht schwer. Ausschlaggebend waren im Endeffekt drei Dinge: Die App von Withings mit der Möglichkeit eine große Anzahl Partner-Apps anzukoppeln gefiel mir auf Anhieb besser, man kann sich mit Hilfe des Displays einen schnellen Überblick über die zurückgelegte Distanz machen und ich finde einen unauffälligen Clip in manchen Situationen einfach angebrachter.

Ich habe das Withings Pulse jetzt ein paar Wochen lang getestet und habe nichts zu meckern. Gleich beim Einschalten bekam man die Meldung, dass ein Firmwareupdate für das Gerät verfügbar ist, welches noch einige Feature freischaltet.
Geliefert wird das Pulse mit einem praktischem Clip, den ich wirklich sehr gerne nutze und einem Armband. Vor allen Dingen im Sommer bei Röcken oder Kleidern ist der Clip sehr praktisch, wenn man nicht möchte, dass der Tracker auffällt :). Das Schlafarmband ist sehr weich und angenehm zu tragen. Da das Pulse nur 8 Gramm schwer ist, habe ich es über die Nacht und auch beim Einschlafen nicht merkbar gespürt. Der Schrittzähler läuft so weit ich das sehen kann zuverlässig. Wenn man sich sehr langsam bewegt, kann es manchmal passieren, dass einige Schritte nicht gezählt werden, aber das ist für mich vernachlässigbar. Die Höhenmeter werden scheinbar nur bergauf berechnet (also Steigungen) und die verbrauchten Kalorien sind wie oben bereits gesagt nicht genau, wohl aber ein Anhaltspunkt. Die einzelnen Schlafphasen werden anhand des Bewegungsmusters erfasst und nachher grafisch dargestellt. Bisher konnte ich immer, wenn ich mit dem Gefühl aufgewacht bin, nicht gut geschlafen zu haben erkennen, dass ich viele leichte Schlafphasen hatte.

Ein ganz großes Plus zu den anderen Systemen ist die Website, mit einem nagelneuen Dashboard, welches man nach seinem Geschmack anpassen kann. Dafür muss man sich bloß mit seinem Withings Login auf der Homepage anmelden.Die Option "Teilen" unter den Einstellungen verspricht in Kürze auch die Anbindung einiger Partner-Apps, die bereits für die Waage von Withings zur Verfügung stehen.
Die Withings-App für Android wurde auch in den letzten Wochen stark verbessert. So kann man dort z.B. die Ernährungserfassung von MyFitnessPal einbinden. Wenn man bedenkt, was sich in den letzten Tagen dort und auf der Website und in der App getan hat, glaube ich, dass die Entwickler bereits auf einem sehr guten Weg sind. Auch für das Pulse selbst habe ich in den knapp 2 Monaten bereits 4 Updates erhalten und jedes Mal wurde die Erfassung ein wenig besser. Ein paar weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie die Möglichkeit sein Tagesziel selbst zu setzen wären wünschenswert.


Seite: 1