Profil für Alfred Stadlmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alfred Stadlmann
Top-Rezensenten Rang: 7.394
Hilfreiche Bewertungen: 116

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alfred Stadlmann

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Die Schwester - tödliche Erinnerung
Die Schwester - tödliche Erinnerung
Preis: EUR 2,99

8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich lese ich keine Psychothriller, 13. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
aber ..., da ich ein großer B.C. Schiller Fan bin, kam ich daran nicht vorbei. Und wieder mal haben mich die beiden Autoren gefesselt, nervös gemacht, verwirrt, wuschig werden lassen, ja wie sollte ich es sonst nennen, wenn ich während des Lesens mit der Protagonistin zu reden beginne, ihr Tipps gebe, sie warne und mir die Haare raufe, weil sie nicht auf mich hört! Seite für Seite habe ich mir reingezogen, um zu erfahren, ob meine Ahnungen in Bezug auf Tom Berger richtig waren. Was soll ich sagen ..., lesen Sie "Die Schwester" und wenn die Spannung unerträglich werden sollte ..., einfach kurz innehalten und tief durchatmen. Sehr empfehlenswert, wie eigentlich jedes Buch von B.C. Schiller.


Die Tür in den Berg (Das Lied vom Winterschwert)
Die Tür in den Berg (Das Lied vom Winterschwert)
von Martin Krüger
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungenes Fantasybuch, 22. September 2014
Während des Lesens habe ich mich oft gefragt: Was würde ich tun, wenn mir das Liebste auf mysteriöse Weise genommen wird und ich die Möglichkeit hätte, meine Familie zu retten. Was Tom und Sara auf ihrer Suche nach ihren Familien widerfährt ist einfach unglaublich. Der Autor versteht es den Leser in seine Geschichte zu ziehen und auch die Sprünge in Paralleluniversen sind durchaus gelungen dargestellt. Es sind dunkle, gefährliche, kalte Welten, in denen die Beiden ihre Kämpfe ausfechten.

Blick dich nicht um, höre nicht auf Stimmen und Geräusche.

Ja wenn das so einfach wäre, zumal die Protagonisten ja nach der ersten Begegnung mit diesen Monstern wissen, was da hinter ihnen her ist. Die Schergen des Bösen lauern in jeder Welt, die sie betreten und machen die Suche zu einem kräfteraubenden Unterfangen. Dazu kommt noch das Problem, wem kann man in einer fremden Welt vertrauen? Wer ist der Feind, wer ein Freund? Der Ring der Wahrheit, dessen Abgesandte Sara ja ist, ist ein Geheimbund, der das Wohl der Welt im Auge hat und nur der Auserwählte Tom kann sie mit seinen Entscheidungen retten. Kein leichter Job für Tom Brandtner, die Familie suchen, sie aus den Fängen einer geheimnisvollen Kreatur befreien und so nebenbei noch die Welt zu retten.

Ich bin froh, dass Tom sich dieser Aufgabe stellt, sonst hätte ich nicht so einen tollen Fantasyroman lesen können. Für Leser von epochalen Endzeit- und Mittelalterromanen mit magisch mystischen Hintergrund ist dieses Buch sehr empfehlenswert.


Auswandertag
Auswandertag
Preis: EUR 12,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allein die Idee ist schon fünf Sterne wert, 30. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auswandertag (Kindle Edition)
Klaus Oppitz wird da einen Knaller landen. Das war mein erster Gedanke, als ich mir die durchgelesen habe, worum es in diesem Buch geht. Am Anfang habe ich mich köstlich amüsiert, doch je länger ich die Familie Putschek lesend begleitet habe, um so mehr bin ich das Thema eingetaucht, habe den tieferen Sinn erkannt und mir gewünscht, dass mich als Familienvater so etwas nie treffen wird. Auch wenn der Autor über die ganze Geschichte hinweg einen saloppen Erzählton beibehält, fühlt man sich als Leser berührt, von den vielschichtigen Problemen die über die Familie Putschek bei ihrer Flucht aus Österreich in die Türkei hereinbrechen. Großartig versteht es Oppitz, dass man sich als Leser in die Gedanken und Gefühle jedes einzelnen Protagonisten hineinversetzen kann. Das (hoffentlich nie eintretende) Szenario eines Österreichs, so wie im Buch beschrieben, werden wohl die Wenigsten nach dem Lesen des Buches gut heißen können, auch wenn nicht alles in der EU das Gelbe vom Ei ist. Dem Autor ist meiner Meinung ein hervorragendes Was-Wäre-Wenn Buch gelungen, das man unbedingt lesen sollte.


Königstöchter: Kriminalroman
Königstöchter: Kriminalroman
Preis: EUR 2,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemlos durch den Roman, 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist »starker Tobak«, denn Autorin Carla Berling in ihrem neuesten Roman serviert. Schon der Anfang ließ mich den Atem anhalten und mit jeder weiteren Zeile verstärkte sich die Spannung, die zum Teil sogar eine gewisse Abneigung gegen menschliche Triebe aufkommen ließ. Mehr als einmal tippte ich mit zittrigem Finger rechts auf meinen Kindle, um zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht. Mitunter stiegen mir dabei Tränen in die Augen und ich schämte mich, ein Mann zu sein. Gott sei Dank nicht so einer!

Carla Berling hat es aber auch großartig verstanden, mich von abgrundtiefen Niederungen menschlichen Versagens mit Eindrücken aus der Kindheit und den Besuchen von Ira Wittekind bei den beiden Tanten wieder dem Glauben näher zu bringen, dass nicht alle Menschen schlecht sind.

Geschickt spannt die Autorin den Spannungsbogen ihres Romans über mehrere Generationen der vier Damen, verpackt ihre Leiden und das Sterben mit anschaulichen Bildern und hält dabei den Finger in eine Wunde, die seit jeher für Tragödien und Unverständnis bei »normalen« Menschen gesorgt hat.

Bis zuletzt hält Carla Berling ihre Geschichte offen und als Unbeteiligter kann ich nur sagen: Ira Wittekind hat folgerichtig gehandelt und dem Abschaum die Masken von ihren Gesichtern gerissen.

Carla Berling kann ich nur gratulieren und hoffe, noch viele so großartig geschriebene Romane von ihr zu lesen.

Abschließend möchte ich eine absolute Leseempfehlung vergeben!


Die Löffel-Liste: 13 bunte Lebensträume
Die Löffel-Liste: 13 bunte Lebensträume
Preis: EUR 2,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Idee, so eine Löffel-Liste, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Wetter ist gerade zum Lesen, also flugs die Löffel-Liste auf meinen Kindle geladen und schon konnte es losgehen. 13 Ideen, 13 Geschichten für den Tag X. Und ich muss sagen, die Geschichten waren interessant, leicht zu lesen und malten mir anschauliche Bilder in den Kopf.
Auch wenn ich manchmal den Eindruck hatte, das einige Autoren beim Schreiben auf Erinnerungen aus ihrer Jugendzeit zurück gegriffen haben, warum soll sich ein Leser nicht genau so eine Geschichte als "muss ich unbedingt noch machen" vor dem Tag X herauspicken und sein persönliches Abenteuer daraus gestalten.
Mir hat die Löffel-Liste gefallen und sie hat aus einem regnerischen Tag, einen Tag voller Abenteuer im Kopf gemacht. Und darum geht es ja beim Lesen, oder?


Jesus 2.0
Jesus 2.0
von Thorsten Peter
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Toll geschriebene Geschichte, 5. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Jesus 2.0 (Taschenbuch)
Man muss sich das mal vorstellen, der Messias wird ins 21. Jahrhundert geboren. Als ein Messias, der nichts über seine Fähigkeiten weiß, der Schritt für Schritt von einem Erzengel in seine eigentlichen Aufgaben eingeweiht wird. Und das nicht ohne Hintergedanken, zum Wohle des eigenen Seelenheils. Was würden Sie sagen, wenn plötzlich jemand "erscheint" und ihnen verklickert, sie sollen diese Welt retten und zu einer besseren Welt machen. Und da wäre dann ja noch die Sache mit dem eignen Leiden und dem Dahinscheiden nach getaner Arbeit. Als mir wäre Angst und Bang, wenn ich Levi wäre, aber Gott sei Dank bin ich's ja nicht. Ich fand diese Buch sehr humorvoll und lesenswert geschrieben, ohne ins Detail und auf den ganzen kirchlichen Ballast einzugehen. Und ja, ich mag den humorvollen Schreibstil von Thorsten Peter - schnörkellos, herzerfrischend und zum Lachen anregend.


Letzter Saibling: Ein Altaussee-Krimi
Letzter Saibling: Ein Altaussee-Krimi
von Herbert Dutzler
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe seine Schreibweise, denke ich bei mir ..., 6. Juli 2014
Für mich zählt Herbert Dutzler zur Elite der Österreichischen Krimiautoren. Nicht weil ich nahe der Gegend (bin aus Liezen) beheimatet bin, in der sein "Gasperlmaier" und die Frau Doktor auf Verbrecherjagd gehen. Vielmehr sind es seine erdige Wortwahl, sein gut gezeichneter Spannungsbogen, seine authentischen Protagonisten und sein den Leser in den Roman hineinzuziehen und ihn bis zum Ende nicht mehr loszulassen, das es mir angetan hat. In Letzter Saibling verliert sogar der Toplitzsee seine Mystik und wird zum Schauplatz einiger grauenhafter Taten. Stück für Stück gibt er das erste Mordopfer wieder frei und setzt damit eine Ermittlung in Gang, die dem etwas "grausenhoaglichen" Gasperlmaier so gar nicht behagt. Er wird im Zuge der Ermittlungen mit allerlei Problemen konfrontiert, die sich nur ein ausgefuchster Mörder oder ein hervorragender Autor ausdenken können. Vielen Dank für ein paar Stunden Altaussee-Krimis mit Spannung und hohem Lesegenuss. Sehr empfehlenswert!!!


Morbus Dei: Im Zeichen des Aries: Roman
Morbus Dei: Im Zeichen des Aries: Roman

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Trilogie, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon lange nicht mehr so eine spannende Trilogie gelesen. Beklemmend, kämpferisch, mystisch, liebevoll, sind nur einige lesenswerte Attribute zu Morbus Dei. Was mit Teil 1 "Die Ankunft" begann, sich wie ein "Inferno" auf meinem Kindle ausbreitete, endete nun "Im Zeichen des Aries" und mir tut es leid, dass ich nicht noch weiterlesen kann. Glückwunsch an die beiden Autoren für ihre lebensnahe Erzählweise und den ausgezeichnet aufbereiteten Spannungsbogen. Handlung, Orte, Protagonisten wurden stimmig und abwechslungsreich gezeichnet und bekommen von mir eine absolute Kaufempfehlung für Leser historischer Romane.


Julius und der verrückte Zauberstift
Julius und der verrückte Zauberstift
Preis: EUR 2,99

5.0 von 5 Sternen Mein erstes Kinderbuch seit langer Zeit, 1. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Karin Marold schaffte es, mich, und ich zähle mittlerweile 53 Lenze, in die Geschichte hineinzuziehen und bis zum Ende nicht mehr loszulassen. Die zauberhaften Abenteuer, die Julius mit seiner Tante erlebt, fesselten mich, ließen mich schmunzeln und lachen. Ich habe mich sehr gut unterhalten und bin seit langem wieder mal einigen Dinos begegnet, und ich war froh, als wir dem Tyrannosaurus Rex um Haaresbreite entkommen sind. Sehr spannend.


Burn-out! Katastrophe, Bedrohung oder Chance?
Burn-out! Katastrophe, Bedrohung oder Chance?
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele gute Tipps und Lösungsansätze, 30. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dr. Giesen hat in seinem Buch viele sinnvolle Betrachtungen und praktikable Lösungsansätze zum Thema Burn-out zusammengefasst, die Betroffenen helfen und Burndowner vor dem letzten Schritt in die Krise bewahren könnten. Er setzt den Stift auch dort an, wo die Probleme im Alltag von Arbeitern und Angestellten zu Hause sind.

So zum Beispiel:

Tragen tut da immer das Untere das Darüberliegende. Wenn dann eine obere Etage sich zum Leistungsträger küren lässt, dann macht man der Masse wieder ein X für ein U vor.

Oder ein ganz viel Wahrheit beinhaltender Satz, den ich seit mehreren Jahren nach meinem Burn-out selber lebe:

Finanzieller Spielraum ist nicht nur vom Einkommen abhängig, im Bedarf liegt oft der Schlüssel zu mehr Freiheit.
Und, und, und …

Letztlich liegt aber, wie der Autor des Öfteren einfließen lässt, das Umsetzen von Lösungsansätzen bei den Betroffenen selbst. Die Sicht auf die Dinge wieder richtig zu fokussieren ist für akut Betroffene, die anfangs lethargisch jede Sinnsuche verweigern und zumeist in melancholischer Selbstaufgabe schwelgen, naturgemäß schwer umsetzbar. Hier gilt es professionelle Starthilfe zu erhalten, damit der trüber Blick wieder etwas geschärft und die Aufnahmefähigkeit für gute Tipps, wie sie zuhauf in diesem Buch stehen, gesteigert wird.

Schade finde ich, dass es von diesem tollen Buch keine Printversion gibt, da dadurch noch mehr potentielle Leser erreicht würden.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 30, 2014 5:13 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5