Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für guk&TheWho > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von guk&TheWho
Top-Rezensenten Rang: 176.551
Hilfreiche Bewertungen: 1101

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
guk&TheWho "kai" (riegelsberg,SB)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Greetings from Asbury Park/the Wild,Innocent & the
Greetings from Asbury Park/the Wild,Innocent & the

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Preis und super Einstieg in Bruce's Musik !, 30. August 2009
Also... 1973 ... Bruce stand am Anfang seiner so großen Karriere. Und mit "Greetings From Asbury Park N.J." hat er ein absolutes Ausnahmealbum veröffentlicht. Für mich ist es sein drittbestes Album. Auch wenn er hier noch sehr anders klingt auf seinen folgenden Alben, ist es ihm danach nur noch selten gelungen seinen Hörer so zu fesseln und an eine Platte zu binden, dass man sie im Leben nicht freiwillig wieder aus dem CD Player nimmt wenn sie nicht ganz zu Ende gelaufen ist. "Greetings" ist typischer Album Orientated Rock. Einfach ein Gesamtkunstwerk ohne dass ich mir das Werk von Bruce gar nicht vorstellen kann... denn was wäre seine Karriere ohne Songs wie "Blinded By The Light", "For You" oder "Lost In The Flood" ???
Der Opener ist hier optimal gewählt. "Blinded By The Light" in seiner großartigsten Fassung. Auch wenn MMEB diesen Song super gecovert haben, geht doch nichts über das Original. Der Text allerdings ist sehr Strange. Also ob er gefühlte eine Millionen Gedanken in einem Song verarbeiten wollte. Doch so Strange der Text ist, genauso interessant ist er auch. Ein definitives Highlight seiner Karriere... Textlich, Rhythmisch, und Gitarrentechnisch betrachtet.
Mit dem zweiten Song "Growing Up" gibt's einen Song der vor allem durch eine akustik Gitarre bestimmt wird und super ins Ohr geht.
"Mary Queen Of Arkansas" ist wieder akustisch gehalten und auch wenn mir die "Tracks" verison ohne Mundharmonika fast besser gefällt, ist es einfach ein wundervoller Song, der auf diese Platte passt wie die Faust aufs Auge.
"Does This Bus Stop At 82nd Street" ist zwar verdammt kurz aber auch verdammt geil. Tolle Melodie, ein scheinbar gut gelaunter Springsteen und Musik die einfach nur gute Laune macht.
Mit "Lost In The Flood" wirds düster, traurig und nachdenklich. Textlich gesehn ein ganz starker Song und auch sein Gesang ist großartig. Die ersten Minuten sind noch "nur" mit Piano Begleitung aber gerade dadurch sehr Intensiv. Ab dem Punkt wo die anderen Instrumente einsetzten wird alles hochgefahren und es wird scheinbar unendlich viel Spannung aufgebaut. Genial gemacht!
Und auch wenn "The Angel" von vielen als Schwachpunkt der Platte bezeichnet wird mussi ch einfach sagen, dass ich diesen kurzen Song wunderschön finde, ja fast schon zum heulen schön.
"For You" ist erst durch das Cover der "Disco Boyz" bekannt geworden ... und ich muss sagen dass ich diese Cover Version nicht besonders gelungen finde. Das Original ist einfach der traurigste Song aller Zeiten. Bruce beweist ein weiteres mal seine Qualitäten als Geschichtenerzähler "And You Were Not Quiet Half So Proud When I Found You Broken On The Beach".
"Spirit In The Night" ist einfach eine gute Laune Nummer mit viel Saxofon und einem tollen Text. Alle diese vielen tollen Figuren die darin vorkommen ... sehr schön gemacht!
Mit "Its Hard To Be A Saint In The City" wird das Album also mit einem weiteren Bruce Klassiker abgeschlossen. Und das auch absolut würdig. Ein super Song, mit super Lyrics.
Und auch wenn das Album mit 37 Minuten vlt ein wenig kurz ist, ist es einfach nur großartig und bis heute sehr unterschätzt.

Mit "The Wild The Innocent And The E Street Shuffle" hat sich Springsteen im Vergleich zu "Greetings" um vieles Gesteigert. Der Sound kommt dichter herüber und "passender". Für mich seine zweitbeste Platte. MIt seinen Song beschreibt er hier das Leben in New Jersey wohl so treffend wie es nur geht. Er singt von vielen Geshcichten, vom Strand, von Liebe und den Straßen.
Allein der erste Song "The E Street Shuffle" kommt er gleich mit einem richtigen Knaller. "Sparks Fly On E Street" ... und es fliegen wirklich funken sobald man diesen Song hört.
Mit "4th Of July, Asbury Park (Sandy)" ist der zweite Titel der Platte ein Klassiker, der heute noch von Zeit zu Zeit Live gespielt wird. Er singt vom Stand, der Aurora, dem Horizont und davon dass er sich in die Tochter seines Chef's verliebt hat und es ihm egal ist. WUndervoll!
"Kitty's Back" hat zunächst mal ein grandioses Intro. Dann wird der Song absolut einzigartig. Tolle Melodie, einfallsrecih und der Teil in der Mitte klingt einfach wie improvisiert, und das richti gut. Man hat das gefühl als ob die Band im Studio einfach angefangen hat miteinander zu jammen.
"Wild Billy's Circus Story" ist akustisch gehalten und doch sehr anders als die anderen Song des Albums. Allerdings nicht weniger Großartig. In seinem letzten Album "Working On A Dream" hat er sich sogar noch einmal Danny zu ehren (der leider an Krebs starb) auf diesen Song bezogen.
"Incident On 57th Street" ist für mich DAS Highlight der ersten beiden Alben von ihm. Nach einem wunderschönen Piano Intro kommt eine erst leise, dann kraftvolle E Gitarre. "Spanish Johnny Drove In From The Underworld Last Night". Wieder einmal erzählt Bruce eine wundervolle Geschichte über zwei Menschen die sich gefunden haben. Es geht um Zuhälter, die Straße, einen "Cool Romeo", eine "Late Juliet" und die "Romantic Young Boys". Der ganze Song ist sehr bildlich, beim hören des Textes hat man die Bilder von Spanish Johnny und Puerto Rican Jane genau vor Augen. Der Song ist voller Freiheit, Gefahr und Romantik. Er hat einfach diese ganz besondere Spannung wie Bruce sie nur auf Born To Run wieder so erzeugen konnte.
"Rosalita" war Jahre lang fester Bestandteil seiner Live Shows. Kaum ein Song macht so gute Laune wie dieser. Tolles Gitarrenintro, toller Rhythmus, grandioser Text und wieder einmal eine Geschichte die Bruce erzählt. Auch wenn seine Texte auf "Greetings" bereits toll waren, hat er sich in diesem halben Jahr um vieles weiter entwickelt.
"New York City Serenade" ist der vielleicht "größte" Song des Albums. Anders als die anderen aber nicht weniger Interessant. Er hat eine ganz besondere Atmosphäre, die das Album würdig abschließen kann.
Insgesamt ist "The Wild The Innocent And The E Street Shuffle" ein grandiosers Album dass für mich zu den besten Aller Zeiten zählt und ebenso wie "Greetings" deutlich unterschätzt ist.

___________________________________________________________________________

Abschließend bleibt zu sagen dass diese beiden Alben für 16 Euro der wohl optimalste Einstieg für Bruce-Neulinge ist. Man bekommt unheimlich viel für sein Geld. Tolle Texte, toll aufgelegte Musiker, Bruce in Top-Form... aber vor allem bekommt man zeitlose und wunderschöne Songs die für die Ewigkeit geschrieben wurden.
Schluss.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 13, 2009 5:47 PM MEST


How the West Was Won-Live
How the West Was Won-Live
Preis: EUR 14,28

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sich dieses teil kauft wird unendlich glücklich damit werden !, 30. August 2009
Rezension bezieht sich auf: How the West Was Won-Live (Audio CD)
Led Zeppelin... die erfolgreichste und größte Rock Band aller Zeiten in ihrer besten Zeit 1972. Diese Improvisations-Live Band ist einfach unübertrefflich was neuinterpretationen eigener Songs angeht! Niemals (aber auch NIEMALS) hört sich ein Song 2 mal genau gleich an. Und aus genau diesem Grund werden Led Zeppelin auch nie langweilig. Es ist einfach toll den Jungs zuzuhören wie sie immer wieder neue Sachen so spontan kreieren als hätten sie es schon 100 mal im Proberaum geübt. How The West Was Won ist ein Mix aus zwei Konzerten, aber dennoch ist es ein typisches Zep Live Album wie es sein muss.
Nach einem kurzen Intro kommt dann als erster richtiger Song "Immigrant Song". Fetzt gewaltig, mehr als in der Studio Version. Der absolut optimalste Opener den es für eine Zep Live Platte gibt. Und hier mit einem Solo für die Götter! Außerdem gibt es hier eine Heartbreaker Version wie man den Song wohl kaum besser spielen könnte. Ein Solo, dass die Studio Version bei weitem übertrifft und mit scheinbar unendlich viel Gain. Nach einem geilen Chromatischen Lauf spielt er so befreit und locker ... das ist unglaublich. "Black Dog" fetzt hier ohne Ende ... ein Klassiker wie er nicht besser sein kann. Ein hartes Intro, dann dieses perfekte Riff, und dieser geniale Gesang von Plant. "Over The Hills And Far Away" ist auch wieder einmal ein Highlight aus der Karriere der Led Zep. Mit "Since Ive Been Loving You" und "Stairway To Heaven" kommen zwei ganz starke Live Versionen direkt hintereinander. Vor allem Das Solo in Stairway klingt sehr großartig. "Going To California", "Thats The Way" und "Bron Yr Aur Stomp" bilden hier sozusagen den schönen akustischen Abschluss der ersten CD.
Die zweite CD beginnt mit meinem absoluten Lieblings-Led Zeppelin- Song. Dieses Intro in dieser Version ist unbeschreiblich. Etwas besseres kann ich mir kaum vorstellen. Egal ob Page, Plant, Jones oder Bonham... alle sind sowas von in absoluter Top-Form dass diese 25 Minuten und 25 Sekunden so schnell vorüber gehen als wären es wenige sekunden. Das hier gespiele Solo einigermaßen in Worte zu fassen ist unmöglich. Page spielt als wäre es das letzte mal in seinem Leben dass er diesen Song spielen dürfte. Ein Geigenbogen Solo vom aller aller aller feinsten. Danach hat er Läufe drin die einfach nur für die Götter sind und unübertrefflich... WOW !
"What Is And What Should Never Be" ist einer der Stärksten Songs von der Led Zep II und kommt hier echt gut rüber. "Dancing Days" geht ab ohne Ende ... doch dann kommt Moby Dick ... dazu sag ich jetzt mal nichts, das sollte sich jeder selbst anhören und auf sich wirken lassen ;)
CD 3 ... ertser Titel "Whole Lotta Love" ... monumental, bombastisch, gigantisch und einfach nur wie in Stein gemeiselt. "Rock n Roll" hat ja bekanntlich eines der besten Riffs aller Zeiten. Außerdem ist es einer der bekanntesten Stücke von Led Zep und erneut findet man hier eine bombastische Live Version. "The Ocean" und "Bring It On Home" bilden den Abschluss des ca 150 Minuten langem Live Album.
Wer Led Zeppelin mag MUSS sich dieses Teil kaufen... für alle die Zep nocht nicht so gut kennen wäre es ein optimaler Einstieg in ihre wundervolle und perfekte Musik. Noch besser als die Mothership, da Zep einfach eine typische Live Band ist.
Rock On!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2009 1:22 PM MEST


Led Zeppelin III
Led Zeppelin III
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 12,37

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oft unterschätzte Perle von Led Zeppelin, 30. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Led Zeppelin III (Audio CD)
Led Zeppelin sind damals nach und nach zur größten Rockband aller Zeiten geworden. Nach dem grandiosen und für mich unübertroffenen Zep Album "1" kam mit "2" ein weiterer Hard-Rock Knaller. Zep verkauften scheinbar unendlich viele Platten. Und nachdem ich "1" und "2" so sehr mochte kaufte ich mir logischer Weise auch die "3". Nach dem ersten mal durchlaufen lassen konnt' ich's nicht fassen was ich gehört hab. "Led Zeppelin ?? ehm... ah ja ... okay ..." dachte ich zuerst. Nach ca einem Jahr erst habe ich mich ein weiteres Mal an diese doch so wundervolle Scheibe herangetraut. Und siehe da... alles passt auf einmal!
Ich meine, klar, "Immigrant Song" ist 'ne tolle Nummer, die ich auch von Anfang an super fand, doch der Rest hat einfach gebraucht.
Und was würde sich wohl besser als Opener eignen als gerade dieser "Immigrant Song" ?? Ein fetziges, schnelles Riff. Robert Plant's Stimme in Höchstform. Ein kurzer, fast 2:30 langer Knaller, ohne Solo, aber fetzig wie kaum was zweites ... was für ein Start in eine Platte.
Mit "Friends" sieht das ganze doch wieder etwas anders aus. Ein Song von Akustik Gitarre geprägt und ungewöhnlichem Led Zep Stil. Dieser Song brauchte definitiv etwas Zeit um bei mir zu wirken, doch mitlerweile habe ich auch ihn wirklich in mein Herz geschlossen.
"Celebration Day" ist spektakulär ! Ein Zep Song wie er eigentlich nicht geiler, besser und abgefahrener sein kann. Ein geiler Groove, großartige Gitarren vom Meister Jimmy Page und ein Robert Plant der wieder einmal in Top-Form singt. Dann bei ca 1:45 ein zwar nicht sehr schneller aber sehr geiles Led Zep Solo. Was für ein Song!
"Since I've Been Loving You" ...ja... was ist zu diesem Lied noch großartig zu sagen ?? Ein wahres Meisterstück von der ersten bis zur letzten Sekunde. Rhythmisch, Gitarrentechnisch und Atmosphärisch wohl das "perfekteste" Stück auf Led Zeppelin III. Wer es nicht kennt sollte es sich unbedingt anhören und sich mitreissen lassen. Ganz große Klasse !
Mit "Out On The Tiles" kommt allerdings mein persönliches gaaanz großes Highlight dieser Scheibe. Ein Intro, ein Riff, eine Melodie wie in Stein gemeiselt und unverwechselbar. Ein ganz besonderes Stück in der Karriere von Led Zeppelin. Rockig, großartig, zum mitsingen und einfach nur geil.
Mit "Gallows Pole" wird's dann richtig Folkig. Wieder akustisch und einfach wunderschön. Anders kann ich's nicht sagen. Einfach ein wunderschöner Song. Mitreissend und melodisch.
Mit "Tangerine" kommt ein Song, den Page ganz alleine schrieb. Und wieder ist alles ruhiger und melodischer als man es von Zep gewöhnt ist. Und wieder ist ein wunderschöner Song zu hören. Soft und einfach nur zum dahinschmelzen.
"Thats The Way" ... wieder folkig... wieder akustisch ... wieder soft ... wieder einfach nur wunderschön.
"Bron-Y-Aur Stomp" hat ein grandioses akustik-Gitarren-Intro bis dann bei 37 sekunden die Drums einsetzten. Ein weiterer eigentlich ungewöhnlicher Zep Song, aber nicht weniger großartig als die akustischen Nummern davor.
Mit "Hats Of To (Roy) Harper" endet das Album. Page spielt Slide Gitarre ... und das ganz große Klasse. Der Song ist zwar ein Cover aber super rübergebracht und macht einfach Laune ohne Ende.
Ja... warum hat mir das Album anfangs nicht so gefallen... vermutlich weil es einfach so krass anders ist als die beiden Alben die ich zuvor kannte. Aber mit öfteren Hören hat sich "III" einfach immer weiter entwickelt und das sogar so weit, dass sie für mich nach "1" Zep's Meisterstück ist. Die 4 Jungs haben wohl einfach mal eine andere Seite von sich zeigen wollen und das ist ihnen eindrucksvoll gelungen. Jedoch sollte man sich als Zep Fan die Zeit nehmen das Album kennen zu lernen wenn es nicht auf Anhieb funken sollte.
So long...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2009 12:52 PM MEST


Achtung Baby
Achtung Baby
Wird angeboten von Great Price Media EU
Preis: EUR 7,65

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung ! Ein brutal gutes Album !, 11. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Achtung Baby (Audio CD)
Nun ja... in den 60ern waren es die Beatles ... anfang der 70er die Who. Mitte der 70er wurden dann Led Zeppelin die größte Rockband der Welt. Mit Back In Black lieferten AC/DC 1980 das erfolgreichste Rock-Album aller Zeiten ab. Springsteen gehörte die Mitte der 80er ... bis dann 1987 U2 mit Joshua Tree kamen und auf einmal das grandioseste und beste waren was die Welt damals an Rockmusik zu bieten hatte. Nirvana sollten erst ca 4 Jahre später kommen.... doch was machten U2 als sie Weltweit gefeiert wurden, und das für einen Stil den nur sie hatten und der mit niemandem vergleichbar war ? Sie machten das einzig richtige! Sie ändertetn ihren Stil und blieben dennoch U2! Ein weiteren Knaller a la Joshua Tree hätte keine andere Band der Welt erneut herausbringen können. Zumindest nicht mit exakt der selben Musik. Damit haben sich viele gute Bands nur selbst kopiert. Doch U2 sind mit "Achtung Baby" in die genau richtige Richtung gegangen und konnten beinahe an ihren Erfolg von Joshua Tree anknüpfen. Sensationell... U2 waren nach 4 langen Jahren der "Neufindung" endlich wieder da ... und wie !
Für den klassischen U2 Fan der 80er erscheinen die ersten Töne von "Zoo Station" dann doch sehr ungewohnt. Eine Gitarre wie man sie von Edge noch nicht in der Form kennt. Doch sobald Bono's Gesang kommt ist man sofort im Album drin. Der Gesangseffekt ist auch was neues, aber durchaus sehr interessant. U2 experimentell wie niemals zuvor!
Mit "Even Better Than The Real Thing" wird's dann wieder ein wenig vertrauter... ein großartiger Song mit einem phänomenalen Chorus.
Doch spätestens bei "One" ist man dazu bereit sich in die düstere und traurige Atmpospäre des Albums fallen zu lassen und von der Musik getragen (oder bei melancholischer Stimmung heruntergezogen) zu werden.
"Until The End Of The World" beginnt mit harter Gitarre und gefühlvollem und dennoch kraftvollen Gesang und einer wunderschönen Melodie. Auf einen klassischen Chorus wartet man aber vergebens, doch der Song braucht das nicht. Als kleiner Ersatz hat er kein kleines aber sehr feines Gitarrensolo von Edge. Wundervoll!
"Who's Gonna Ride Your Wild Horses" ist eher ein typischer U2 Song wie er auch in leicht veränderter Form auf ein früheres Album gepasst hätte. Verdammt starker Chorus! Geht ins Ohr und geht nie wieder heraus... nie wieder...
"So Cruel" trauriger Song, depressive Atmosphäre, wunderschön ... mehr ist nicht zu sagen.
"The Fly"... was soll man zu diesem Song noch großartig sagen ? Wohl Edge's Sternstunde an der Gitarre neben "Where The Streets Have No Name"... ein grandioses Riff, ein fetziges Solo ... Bonos Stimme klingt wundervoll /Its No Sectret At All/!
"Mysterious Ways" ist einer der Songs die für mich erst auf dem Album richtig funktionieren. Auf 18 Singles hatte ich ihn bereits und mich relativ schnell daran satt gehört. Doch seit ich die "Achtung Baby" habe passt der Song einfach wieder. Es ist einfach kein typischer U2 Rock-Song wie die anderen auf den typischen Best Ofs... "The Fly" hätte wohl genauso wenig darauf funktioniert...
Mit "Tryin' To Threw Your Arms Around The World" wirds nach den fetzigen Songs "The Fly" und "Mysterious Ways" wieder etwas ruhiger und melancholischer. Schöner Kontrast wie ich finde. Die Reihenfolge der Titel wurde von U2 optimal gewählt auf diesem Album.
"Ultra Violet" beginnt sehr leise und ruhig und steigert sich gekonnt immer mehr. Wundervoll gemacht.
"Acrobat" hat ein recht langes Intro (ca 45 sek) und entwickelt sich recht schnell zu einen guten Song. Allerdings "nur" ein guter und kein Ausnahme Song.
Mit "Love Is Blindness" wird dieses ohnehin schon düstiger, traurige und melancholische Album so deprissiv abgeschlossen wie es überhaupt nur geht. /Love Is Drowning/ ... /All The Secrets And No One To Tell/.../Blindness/...
wundervoller Abschluss des Albums...
und nach 55 Minuten und genau 30 Sekunden denkt man sich nach dem ertsen mal hören ... "Sind das U2 ?? Sind Joshua Tree, Rattle And Hum, Unfogettable Fire oder auch Blood Red Sky einfach vergangenheit?" und die Antwort würde ich mit JA beantworten und das ist auch gut so! U2 waren clever genug sich weiterzuentwickeln und sind nicht stehen geblieben... blieben sich aber dennoch auf eine eigene Art und Weise treu. Das wird wohl auch der Grund sein, warum dieses so experimentelle Album nach dem Mega-Seller Joshua Tree so gut von den Fans aufgenommen wurde und sich zu einem der großartigsten, monumentalsten und wichtigsten Alben der Rockmusik entwickelt hat.
Ich kann vor U2 nur meinen Hut ziehen, da sie mit "Achtung Baby" zwei Dinge geschafft haben. Erstens : sie haben bewiesen wie Intelligent und clever sie sind. Und zweitens : Sie haben sich spätestens in diesem Jahr unsterblich gemacht ...
so long...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 12, 2009 5:58 PM MEST


Age of Rock
Age of Rock
Preis: EUR 16,22

5.0 von 5 Sternen Einfach nur unglaublich!, 29. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Age of Rock (Audio CD)
Ein Trio aus dem Saarland... aber was für eins! Dieses Album steckt voller großartiger Songs, Gitarrenriffs und unglaublichen Gitarren Solos. Immerhin bekommt man hier für 8 Euro über 60 Minuten erstklassigen Hard Rock. Allein der Opener rechtfertigt den Kauf. Ein Hard/Heavy Riff der Extraklasse. Großartiges Intro. Kraftvoller und Großartiger Gesang. Toller Refrain und ein grandioses Solo, dass mit einem Tapping anfängt und dann einfach nur fetzt. Allein in dem Song "The Age Of Rock" kann der Gitarrist Dirk Hofacker mehr Ideen hinenbringen als die meißten heutigen Rockbands in ein ganzes Album. Nach 6:47 ist der Rock Epos dann vorbei. Doch mit "The Last Stand" geht das Album genauso gut weiter wie es begonnen hat. Einprägsammes Riff, super Gesangsparts, Starker Chorus und ein sehr Melodisches und kurzes Solo runden den Song ab. "Ready To Go" hat erstmal ein wundervolles Intro, dann ein hartes Riff und ein Refrain der sobald er erst mal drin ist, so schnell nicht mehr aus dem Kopf heraus geht. Ein kurzer Bass-Part führt zu einem High Speed Gitarren Solo wie man es nicht besser hätte spielen können. "Nothing Is Like It Seems" beginnt mit einem lockeren und fröhlichen Gitarrenintro, dass sich dann schnell zu einem etwas härteren Song steigert. Ein Song ohne Solo, der aber einfach nur unglaublich ist. Sänger Ralf Zimmer singt großartig. Der Song geht ins Ohr, ohne langweilig zu werden. Ein absolutes Highlight der Platte! "Burned Out" beginnt richtig Heavy und schnell und kann später mit einer tollen Gesangsmelodie überzeugen. Das Bass Solo in diesem Song sucht seines Gleichen. Aller erste Sahne einfach! Mit "Under Pressure", dem sechsten Song des Albums kommt dann der längste und wohl epischste Song des Albums. Ein Intro für die Götter steigert sich nach 1:50 zu einem absolut fulminanten Gitarrenriff. Nach ca 4:40 kommt das Gitarrensolo. Langsam aber mit unendlich viel Ausdruck und Feeling. Ab 6:20 wirds dann Heavy und "schwer". Großartig! Mit dem siebten Song des Albums, "Believe", kommt ein erst mal sehr ruhiges Intro, aber ein danach hervorragender, kompromissloser Rock Song. Unglaublich dass nach 7 so großartigen Songs die 4 besten immer vor einem liegen. Aber mit "Painter Of Battle Scenes" kommt der bis zu dem Punkt beste Song des Albums. Sänger Ralf pfeift ein wundervolles Intro dass von Gitarrist Dirk auf einer Doppelhals Gibson begleitet wird. Der Song hat unglaublich viel Atmosphäre und eine wunderschöne Gesangsmeldodie. Der Text regt zum Nachdenken an, der Chorus ist zum mitsingen wunderbar geeignet. Mit dem Solo übertrifft sich Gitarrist Dirk wieder selbst. Es ist einfach großartig! Mit "Time For Love" kommt dann mein persönliches Album-Highlight. Ein unbeschreibliches Intro, ein gigantisches typisches Hard Rock Gitarren Riff und dabei klingt das ganze so locker als wäre es gerade mal schnell perfekt improvisiert worden! Die Gitarrenparts in diesem Song sind meiner Meinung nach unübertroffen. Das Solo würde ich sogar als Perfekt bezeichnen und zusammen mit Led Zeppelin's Dazed And Confused als mein Lieblingssolo aller Zeiten bezeichnen! "Fear Works" ist wieder eher ein Song zum nachdenken... aber auch zum abrocken! Er fetzt gewaltig und kann in allen Belangen überzeugen! Grandios! Mit "Living On Stage" findet dieses so großartige Album einen würdigen Abschluss. Das Riff, gespielt mit einem Slide Ring haut rein wie kaum ein zweites. Der Song ist hart, fetzt und reisst einen einfach nur mit!
Nach 63 Minuten und ein paar Sekunden ist das Album dann vorbei und man wünscht sich am liebsten gleich 11 weitere Songs von diesem Kaliber. Ich habe noch eine so gute Regional bekannte Band gehört. Was "Under Pressure" mit "The Age Of Rock" abgeliefert haben ist aller erste Klasse und auf oberstem Niveau und das in Sachen Song-Writing, Gitarre, Bass und Gesang! Ein Trio wie es besser nicht sein könnte !


Who's Next
Who's Next
Preis: EUR 5,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Album für die Ewigkeit, 26. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Who's Next (Audio CD)
Vermutlich wurde schon alles wesentliche über das Album gesagt. Townshend plante eigentlich seine zweite Rockoper "Lifehouse" die niemand außer ihm verstand. Was übrig blieb von den gescheiterten Lifehouse Projekt wurde als normale Langspielplatte veröffentlicht. Und was für eine ! Ein Album dass meiner Meinung nach alles von den Beatles oder den Stones in den Schatten stellt. Ein Album mit so vielen Songs für die Ewigkeit. Jeder Song ist ein absoluter Kracher und reisst einen mit !
Allein der ungewöhnliche und anfangs gewöhnungsbedürftige Opener "Baba O Riley" rechtfertigt den Kauf. Ein scheinbar endlos langer Synthesizer Loop, der aus den wichtigsten Lebensdaten von Meher Baba besteht. Nach 33 Sekunden setzt der Bass ein. Einprägsam wie kaum ein zweiter Basslauf. Bei Sekunde 48 kommen Keith Moons unverwechselbare Drums hinzu. Und ab 1:06 erscheint Daltreys Stimme. Kraftvoller und besser als jemals zuvor. Bei 1:39 kommt die Gitarre hinzu. Bei 2:00 wird alles leiser und Pete singt einen kleinen Mittelteil. Danach wird schlagartig wieder alles hochgefahren und der Song steigert sich nach dem Gitarrensolo bis zum legendären "Teenage Wasteland" part. Bei 3:22 beginnt das epische Outro des Songs. Mit Gitarre, Bass, Drums, Synthesizer und Violine steigert der Instrumental-part sich immer mehr bis der Song dann schlagartig nach 4 Minuten und 59 Sekunden endet.
Bargain ist ein typischer Who Hard Rock Song mit viel Gitarre, kraftvollen Vocals und einem starken Chorus. Einfach großartig!
Love Aint For Keeping, ein kurzes, mit Akustik Gitarre untermaltes Lied über Liebe. Sehr mitreißend und großartig.
My Wife, geschrieben vom Bassgott John Entwistle ist der einzige Song, der ursprünglich nicht für Lifehouse geplant war. Mit lustigem Text, John's Stimme und einem genialen Groove ist "My Wife" sicher ein absolutes Highlight in der Karriere der Who.
The Song Is Over ist der vielleicht "größte" Song des Albums. Sogar so groß dass er niemals Live gespielt wurde. Großartig ist auch der stimmliche Kontrast zwischen Roger und Pete bei diesem Song. Ein grandioses Klavierspiel von Nicky Hopkins verleiht dem Song den letzten Schliff.Einfach eine hinreißend schöne Ballade.
Getting In Tune rockt nach einem wunderschönen Pianointro wunderbar. Ein mitreißender Song, bei dem Roger's Stimme genial wie selten zuvor rüberkommt. Definitiv ein großer Song der Who.
Ohne harte Akkorde und mit einem witzligen Rythmus kann Going Mobile ohne Probleme mit den anderen Trakcs auf Who's Next mithalten. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Wha-Wha ähnliche Gitarrensolo von Pete. Toll !
Behind Blue Eyes ist wohl eins der traurigsten und beklemmensten Lieder aller Zeiten. Hier wird deutlich wie stark Roger's Stimme eigentlich ist. Er ist viel mehr als einfach "nur" ein Rock n Roll Sänger. In ihm steckt viel mehr als das. Pete hat einen unverwechselbaren Gitarrenpart für diesen Song geschrieben und einen der traurigsten Texte aller Zeiten. Als dann bei 2:19 die E Gitarre, das schnellere Schlagzeug und ein dumpf hämmernder Bass dazukommen wird alles hochgefahren. Der Song explodiert quasi wie kein Zweiter in der Musikgeshcichte. In der letzten Strophe wird wieder alles heruntergefahren und schnell abgeshclossen. Ein bombastischer Song !
Won't Get Fooled Again ist wohl der absolute Schlüsselsong auf Who's Next. Ein eher ruhiges Synthesizer Intro. Danach ein Powerchord. Roger's Stimme setzt ein. Ein unvergleichliches Hörerlebnis. Roger singt, als wäre es das letzte Lied dass er jemals hätte singen dürfen. Unvergleichlich. Pete spielt Gitarre wie man es sich vorstellt. Harte Akkorde und mitreißend. Keith Moon verleiht dem Song mit seinen Drums einen unglaublichen Rythmus und John macht den Sound mit seinem Bass absolut Perfekt. Nach dem ruhigen Synthesizer Part gegen Ende wir mit einem Schrei von Roger Daltrey schlagartig alles nocheinmal hochgefahren und das Album findet einen bombastischen Abschluss.
Zu den Bonus Songs:
Es ist mir bis heute unbegreiflich wieso Pure And Easy nicht auf Who's Next veröffentlicht wurde. The Song Is Over ist quasi das Koda zu diesem Song. Wirklich schade dass er nicht auf Who's Next gepresst wurde. Ganz starke Nummer ! Ein weiteres Highlight der Bonus Songs ist Baby Dont YOu Do It. Bluesig und unglaublich gecovert. Naked Eye und Water sind Live aufnahmen. Too Much Of Anything und I Dont Even Know Myself ebenso gute Songs. Als Abschluss des Bonus Materials gibt es eine Alternative Version von Behind Blue Eyes.
Abschließend bleibt zu sagen, dass die vielleicht beste Band aller Zeiten mit diesem Album ihr vermutlich größtes und monumentalstes Werk vollbracht hat. Eindrucksvoll, roh, rau und einfach nur Rock n Roll.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 9, 2009 7:03 PM MEST


Taxi Driver - Special Edition  [2 DVDs]
Taxi Driver - Special Edition [2 DVDs]
DVD ~ Robert De Niro
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 37,08

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fasziniert, 12. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Taxi Driver - Special Edition [2 DVDs] (DVD)
Scorsese und De Niro sind ja bekanntlich ein ein Duo dass immer funktioniert. Was sie machen wird genial. Egal ob "Hexenkessel" oder "Goodfellas". Aber "Taxi Driver" ist für mich der absolute Höhepunkt aus deren Zusammenarbeit bis heute. Ich habe den Film erst seit März und ärgere mich natürlcih mitlerweile, ihn mir nicht schon früher gekauft zu haben. Selten konnte mich ein Film so sehr Faszinieren. Diese ganz besondere Atmosphäre hat sonst kein anderer Film den ich kenne. Im Grunde geht es eigentlich nur um einen Mann der in New York lebt und unendlich einsam ist. "Taxi Driver" ist tiefgehend und einer der bedeutensten und wertvollsten Filme aller Zeiten. Vor allem diese eine Szene ... "Redest du mit mir? Du laberst mich an?" ist genial ohne Ende (wenn man dem Rolling Stone Magazin glauben kann haben Scorsese und De Niro diesen Satz bei einem Bruce Springsteen Konzert 1975 in New York aufgeschnappt als der Boss dies zu Clarance sagte;-)
Zur Story muss man eigentlich nicht viel sagen außer dass es um Einsamkeit geht... alles weitere sollte man selber sehen und sich von diesem Film begeistern lassen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2009 2:35 PM MEST


Der Marathon Mann
Der Marathon Mann
DVD ~ Dustin Hoffman
Preis: EUR 6,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel erwartet und mehr bekommen, 12. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Marathon Mann (DVD)
"Der Marathon Mann" ... ein legendärer Film aus den 70ern... und dann auch noch mit Dustin Hoffman ... Roy Scheider ... und Laurence Olivier. Allein das hat schon viel verprochen. Somit waren meine Erwartungen auch enorm hoch. Aber mit einem solchen Knaller hätte ich dann doch nciht gerechnet. Am Anfang ist die Story schwer nachzuvollziehen. Der Film baut sich langsam und gekonnt auf und bleibt dabei spannend. Für einen Action-Film, der so alt ist, ist er sehr "schnell" und rasant. Es passiert viel. Man hat ab der Hälfte keine Gelegenheit mehr um durchzuatmen. Olivier als das pure Böse und Hoffman als ahnungsloser, der in eine Sache verwickelt ist, die er selber kaum fassen kann. Dieses Meisterwerk der 70er sollte jeder gesehen haben, der auf Klassiker steht.
Dieser Film wird sicher keine Entäuschung sein !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 18, 2009 9:57 PM MEST


Der Clou (Oscar-Edition) [Special Edition]
Der Clou (Oscar-Edition) [Special Edition]
DVD ~ Paul Newman
Wird angeboten von pb ReCommerce GmbH
Preis: EUR 11,76

5.0 von 5 Sternen Unsterblicher Klassiker, 12. Juni 2009
Als ich "Der Clou" vor ca 5 Jahren gesehen habe (im Alter von ca 13) hat er mir noch nicht besonders gut gefallen. Aber heute, mit 18, muss ich sagen dass ich froh bin, ihn noch einmal geschaut zu haben. Der Oscar als Bester Film ist auf jeden Fall berechtigt. Und auch obwohl er bereits über 35 Jahre alt ist, hat er nichts von seinem Charm und seinem Witz verloren. Eine wirkliche Komödie ist er für mich allerdings nicht. Eher ein Gaunerfilm, der etwas gute Lauene macht ;-)
Raffiniert, genial und perfekt ausgeklügelte Story und brilliante Schauspieler machen "Der Clou" zu einem unsterblichen Klassiker, der mit ganz großer Sicherheit auch in 50 Jahren noch geschätzt wird. Robert Redford und Paul Newman sind phantastisch. Die beiden harmonieren einfach super und passen zusammen wie die Faust aufs Auge.
Dieser Film ist ein MUSS für alle Film Fans !


Die Unbestechlichen - Focus Edition [Special Edition]
Die Unbestechlichen - Focus Edition [Special Edition]
DVD ~ Dustin Hoffman

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bei dem Film kann man nur noch staunen!!!, 12. Juni 2009
Ein Film der einschlägt wie eine Bombe. Zum erstenmal sah ich ihn als ich 14 war (glaube ich) und war damals total beeindruckt von diesen beiden großartigen Schauspielern. Und jetzt, 4 Jahre später fällt es mir vor Begeisterung nur sehr schwer, in Worte zu fassen wie genial ich diesen Film finde. Ich meine ... in dem Film gibt es keine Action oder so.. der Film besteht quasi "nur" aus Telefongesprächen, Überprüfung von verschiedenen Quellen und Fakten wie es wirklich geschehen ist. Als Fan von Robert Redford und vor allem aber als sehr großer Fan von Dustin Hoffman kann ich nur sagen, dass diese Beiden als Duo das wohl großartigste sind was die 70er zu bieten hatten.
Wie sie zusammen in die Rollen der beiden Journalisten schlüpfen, die den Watergate Fall aufklären.. unvergleichlich und unübertroffen. Eine schauspielerische Leistung wie in Stein gemeiselt. Der gesamte Film ist auch so unendlich authentisch, dass es sich definitiv lohnt ihn sich anzuschauen.
Ganz großes Kino !
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 1, 2009 3:35 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20