Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 335.784
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Ich. Darf. Nicht. Schlafen
Ich. Darf. Nicht. Schlafen
von S.J. Watson
  Broschiert

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen doch ... schlafen wäre nicht wesentlich schlechter gewesen, 20. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich. Darf. Nicht. Schlafen (Broschiert)
Leider ist der Titel tatsächlich Programm. Wenn ich mir die anderen Rezessionen anschauen, freue ich mich *jippie*, dass es doch nicht nur an mir lag. Es hat sich bei mir keine Spannung aufgebaut, vielmehr fand ich es mit der Zeit nur noch nervend, wenn tatsächlich jeden verdammten Morgen der gleiche Prozess zur Erinnerungswiederaufbereitung von neuem gestartet wurde.
Und die tagefüllende Selbstgeiselung von Christine ist sehr umfassend und sehr sehr langatmig. Ja, gut äh ... wenn ich nunmal mein Gedächtnis verliere, ist tatsächlich ALLES weg. Mich (auf geschätzten 52 Seiten) halbwegs selbst zu verfleischen, warum ich -ausgerechnet- die eine oder andere (mehr oder weniger gewichtige) Tatsache meines Lebens vergessen konnte, hat mich leider
nicht überzeugt.

Nein, tut mir leid, einen Thriller oder Krimi würde ich es nicht nennen wollen. Da habe ich spannendere Telefonbücher gelesen ...


Das Hotel: Roman
Das Hotel: Roman
von Jack Kilborn
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe Augenringe wie ein Waschbär ... ich konnte es nicht weglegen !, 20. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Hotel: Roman (Taschenbuch)
Das der Autor Drehbücher schreibt ist deutlich zu erkennen. Man springt im Wechsel durch die Szenen und -wie sollte es auch anders sein- im spannensten Moment schaltet es zu einem anderen Schauplatz um. Man hat sofort einen Film vor Augen und verfolgt jeden Szenenwechsel mit Spannung und Gier.

Es ist schon spannend zu lesen bis alle "Gäste" im Hotel angekommen und warum eigentlich, möchte man doch meinen es besser wissen zu müssen. Aus den unterschiedlichsten, aber auch durchaus harmlosen Gründen, müssen die Charaktere in diesem Hotel einchecken und erleben das Grauen in Reinkultur. Es gibt geradezu Wagenladungen an Bösen, womit sich auch die Zahl der anzutreffenden Leichen nicht lumpen lässt. Selbst wenn es ein Entkommen gibt, vereinfacht die georgraphische Lage des Hotels nicht wirklich die Flucht. Und die Hetzjagd geht weiter ...

Superspannend geschrieben, die anfänglich doch etwas größere Anzahl an Personen hat man sofort verinnerlicht und kommt auch zu keinem Zeitpunkt durcheinander.

Schlafen wird durchaus überbewertet. Wer sich ein, zwei Nächte um die Ohren hauen will, kauft sich unbedingt dieses Buch !!!


Seite: 1 | 2