Profil für Ranu > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ranu
Top-Rezensenten Rang: 38.718
Hilfreiche Bewertungen: 195

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ranu (Herzberg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
LG 42LN5758 106 cm (42 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz MCI, WLAN, DVB-T/C/S, Smart TV) schwarz
LG 42LN5758 106 cm (42 Zoll) LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 100Hz MCI, WLAN, DVB-T/C/S, Smart TV) schwarz

4.0 von 5 Sternen Schönes Bild, umständliche Bedienung., 17. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein 38er LCD nach vielen Jahren doch mal den Geist aufgab, sah ich mich nach etwas neuem um und stieß auf dieses Gerät, zum Zeitpunkt meines Kaufs auch noch im Angebot. Die Funktionen die er anbot erschienen mir brauchbar, auch das größere Display war eine Kaufentscheidung.

Das Bild ist klar und scharf, die HD Auflösung ebenfalls brauchbar zu diesem Preis. Die Bedienung ist jedoch - mit der mitgelieferten Fernbedienung sehr schlecht. Nur dies kostet auch den einen Stern, denn ansonsten finde ich ihn top. Die Tasten erscheinen mir teilweise extrem unübersichtlich und schwer lesbar.


Asus VG27AH 68,6 cm (27 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz
Asus VG27AH 68,6 cm (27 Zoll) Monitor (VGA, DVI, HDMI, 5ms Reaktionszeit) schwarz

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Miese Konfiguration, Menüführung und Dokumentation. Mit ATI Grafik nicht oder nur eingeschränkt funktionsfähig., 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Monitor 2 Tage ausgiebig ausprobiert - das Ergebnis war für mich nicht sonderlich zufriedenstellend.
Nach der Aufstellung wollte mich der Monitor scheinbar schon blenden - Helligkeit und Kontrastwerte waren auf dem Maximum.
Na gut, erstmal entsprechend angepasst; doch nach kurzer Zeit vergaß der Monitor die Einstellungen, ich beschloss dann mal die Presets zu probieren. Kaum ausprobiert, konnte ich die Einstellungen nun nicht mehr per Hand vornehmen - Farbe, Kontrast, Helligkeit usw. waren nicht länger einstellbar. In egal welchem Preset und aus den Presets kam ich auch nicht mehr heraus. Gut, ich wählte dann was einigermaßen angenehmes und schlug im "Handbuch" nach. Ganze 4 Seiten auf deutsch. Yay. Geholfen haben die mir natürlich nicht.
Der Monitor an sich ist im 2D Modus recht ordentlich, natürlich noch mehr wenn man ihn richtig einstellen kann. Auch das Gitter konnte ich kaum bis gar nicht erkennen, ohne die Polfilterbrille.
Aber ich habe bereits einen guten 2D Monitor - hauptsächlich ging es mir um 3D. Und das wollte ich natürlich auch so schnell wie möglich testen.
Als 3D Noob hab ich mir natürlich die blödeste Grafikkarte für den PC verbaut die man nehmen kann - 'ne AMD/ATI. Das wusste ich zur Anschaffungszeit der GraKa aber noch nicht. Nun bin ich schlauer.
Der Monitor ist als 3D für ATI Karten nicht zu gebrauchen. Die beiden Programme (iz3d und TriDef) die es hierfür gibt, liefern zumindest bei mir nichts überzeugendes, zumal ich mit dem iz3d überhaupt nichts kompatibles hinbekam. Der Anaglyph Modus meines BenQ schaut besser aus.
Der im Monitor eingebaute 3D "Wandler" setzt die Grafik optisch nur etwas tiefer - das Ergebnis ist dann überwiegend so als ob man durch ein geschlossenes Fenster nach draußen schaut. So halb 3D - je nachdem wie stark die einzelnen Objekte gezeichnet sind, ragen sie etwas nach oben. Ich zumindest sehe das meine Augen getäuscht werden. Dieser Modus ist auch ziemlich anstrengend.
Mit den genannten Programmen ist es schon um einiges besser - aber noch immer nicht so überzeugend. Ich würde noch immer den wesentlich stärkeren Effekt der Anaglyph Technik nutzen.
Am Tag 2 hab ich den Monitor am Rechner meines Freundes getestet, der eine (schwächere) Nvidia eingebaut hat.
Schaut deutlich besser aus. Aber ich hab nun mal eine ATI drin. Damit geht der Monitor zurück - für mich unbrauchbar und Asus sollte so konsequent sein - entweder ausdrücklich auf diesen Mangel hinweisen oder zumindest ein geeignetes und vorkonfiguriertes Programm/Treiber beilegen. Und diesen unbrauchbaren 3D Schalter kann man auch weglassen, denn bringen tut der nichts.

Nochmal eine kleine Zusammenfassung:
2D - es gibt bessere, günstigere und einfacher einstellbare Varianten.
3D - nur wenn man eine Nvidia verbaut hat.

Genug getippselt - viel Spaß Euch noch. :)


Schiff-Simulator 2012: Binnenschifffahrt
Schiff-Simulator 2012: Binnenschifffahrt

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Direkt im Müll versunken..., 23. April 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Aber gut, ich werde mal etwas ausführlicher.
Aufgrund der - für einen Simulator - recht guten Bewertung kaufte ich mir das Ding. Als ichs dann auspackte und installierte, starten wollte wurde ich gleich auf einen vorhanden Patch hingewiesen. Ok, erstmal ziehn. Sind ja nur knappe 100 MB mehr als das ganze Programm an sich - also nochmal knapp 600 MB runterladen. Schonmal kein gutes Zeichen, wenn die Programmierer offensichtlich zu unfähig sind, nur einen Patcher zu basteln.
Egal, muss ja nix heißen. Nach dem Start erstmal die Grafikeinstellungen anpassen - die Auflösung wird erst angezeigt in der Option, wenn man sie ausgewählt hat. Bissel blöd das so zu machen. So, danach war schon mein Mauszeiger ziemlich langsam - ein weiteres böses Zeichen. Mein System muss sich nicht verstecken. Nur vor mies programmierter Spielesoftware anscheinend.
Na egal, es war dennoch halbwegs erträglich. Im frisch gestarteten Spiel erwartete mich eine recht ansehnliche Grafik. Am Wasser kam mir jedoch etwas seltsam vor. Da ich aber noch mit dem Tutorial beschäftigt war und außerdem viele viele Knöpfe zum drücken einluden, ließ ich Wasser erstmal Wasser sein.
Die Steuerung ist recht einfach, nicht kompliziert, das Schiff reagiert sehr träge - aber das erwartet man auch nicht anders bei so 'nem Klotz. Ich fuhr also mal los. Hier konnte ich nun das Wasser mal genauer in Augenschein nehmen. Schaut man näher hin, vergleicht auch mit anderen Schiffen oder schwingt sich gar in den schnellen Motorflitzer fällt es auf - man fährt auf 2D Wasser rum. Das Wasser an sich schaut nicht schlecht aus, ist aber halt nur 2D, die Schiffe und Objekte haben keinerlei Verdrängung und jegliche Blaseneffekte von der Schraube, etc. werden einfach draufgemalt. Bug und Heck schweben außerdem in der Luft und haben kein Kontakt mit dem "Wasser".

Leute, verarschen kann ich mich allein - man tuckert ewig rum und hat dann nicht mal echtes Wasser, an dessen Spränkeln man sich immer mal wieder erfreuen kann? Die Kameras sind ebenfalls unbrauchbar, die wichtigste (nämlich die Front) funktioniert mal gar nicht - anhand dessen kann man sich auch nicht orientieren.
Das Spiel ist ein ordentlicher Griff ins Klo, sorry aber ist einfach meine Meinung. Wer denkt sich so'n Müll aus mit Erfahrungspunkten - wen motiviert denn sowas? Kohle muss her für bessere Schiffe, Motoren usw. usw. Da wäre so viel mehr möglich - aber in der vorliegenden Form ist es gar nix.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 11, 2013 6:16 PM MEST


Square Enix Masterpieces: Battlestations-Bundle
Square Enix Masterpieces: Battlestations-Bundle
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 29,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich hätt gern die 4 Stunden Spielzeit zurück ^^, 22. April 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Grafisch ganz ok, aber das Spiel an sich ist so überhaupt nicht meins. Viel zu sehr auf action getrimmt, immerhin weiß die Grafik etwas zu beeindrucken bei Pacific - aber auch nur wenn man nicht genau hinsieht. Dann fällt nämlich auf, dass die Schiffe keine Wasserverdrängung haben, die Strömung einfach durchfließt usw.

Das man einen Joystick (für die Flugzeugeinsätze) nicht wirklich einsetzen kann ist jedoch glatter Hohn. Mit Gamepad spiel ich sowas nicht und mit der Maus ist die Steuerung sehr gewöhnungsbedürftig. Die Einführung an sich ins Spiel und die Steuerung tut ihr übriges, find manche Doppelbelegung furchtbar (STRG z. B. startet Flugzeug, aber auch Landungsboote, angeblich situationsabhängig bei mir jedoch kam in 80% der Fälle das blöde Flugi raus, wo ich's gar nicht brauchte).
Die Story mag vielleicht ganz gut sein, allerdings fehlen mir wirkliche Charaktere dabei, Vorgesetzte und so weiter.

Meinetwegen ganz gut für die Konsoleros, aber auf dem PC braucht man sowas nicht unbedingt - da gibts wesentlich bessere.
Wie schon gesagt - ich hätte gern meine Zeit zurück die ich damit verschwendet hab.

Ist natürlich nur eine Meinung, aber meine. :)


TP-Link TL-WR1042ND WLAN-n Gigabit-Router (2,4 GHz, 300 Mbps, USB 2.0) [Amazon frustfreie Verpackung]
TP-Link TL-WR1042ND WLAN-n Gigabit-Router (2,4 GHz, 300 Mbps, USB 2.0) [Amazon frustfreie Verpackung]
Wird angeboten von Tick Ltd
Preis: EUR 56,13

5.0 von 5 Sternen Bin zufrieden..., 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
die Einrichtung war etwas tricky, da ich mich mit der Materie noch nicht so auskannte. Aber nach ein bissel basteln und googlen hat dann alles geklappt, das Teil funktioniert sehr gut für meine Zwecke und war auch günstig. Kann nicht meckern.


Risen 2: Dark Waters (Gold Edition)
Risen 2: Dark Waters (Gold Edition)
Preis: EUR 10,88

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So recht kann ich mich mit PB's Mainstream Konzept nicht anfreunden, auch die USK 12 stößt mir sauer auf. Risen 2 kommt mir sehr weichgespült vor, nicht mal die gewohnt raue Sprache aus dem Vorgänger wurde beibehalten. Die meisten Viecher sind totklickbar - wirkt sich aber (zumindest bei mir) negativ auf die Haltbarkeit meiner Maus aus. Am besten für diese Art Spiele 'ne 5 Euro Maus kaufen.
Die zwar nicht sonderlich innovative, aber recht unterhaltsame Story weiß dennoch nur beim ersten Durchspielen ein wenig zu begeistern, der Wiederspielwert geht bei mir gegen Null.
Viele Dinge die ich am Vorgänger und auch den großen Originalen Gothic 1+2 mochte, wurde einfach weggelassen oder vereinfacht. Fürs Truhe öffnen, Schlösser knacken, kochen und Handwerk wird man jetzt aus der Spielwelt gerissen und mit 'ner simplem Animation abgespeist. Nicht gerade atmosphärisch. Die Musik ging mir extrem auf den Wecker, man merkt sehr deutlich das Kai Rosenkranz nicht mehr dahinter stand. Ist der erste Teil, wo ich die Musik komplett abschaltete - keine Abwechslung, es wird immer wieder auf dem selben Thema rumgeklampft.
Die Grafik ist solide, um einiges besser wie der Vorgänger geworden, allerdings gibts auch so einige Grafikfehler. Man merkt wieder deutlich die Konsole, noch deutlicher als schon beim Vorgänger.
Piranha Bytes möchte offensichtlich weg von der alten Zielgruppe, hin zu einer neuen, größeren. Bitte, könnt ihr haben. Von mir gibts dafür 3 Sterne und ein unterdrücktes Gähnen, denn was Risen 2 angeht ist das für mich weder Fisch noch Fleisch.

Eigentlich sollten die Jungs ja wissen was mit Firmen passiert, die den Fans zu sehr ans Bein pinkeln - sie warn doch hautnah bei Jowood dabei. Aber manche lernens halt nie.


Joyetech eGo-C Verdampferkopf 5er-Pack Typ A
Joyetech eGo-C Verdampferkopf 5er-Pack Typ A
Wird angeboten von vapor-ex-machina
Preis: EUR 15,98

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen China und, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...Qualität passt nicht so recht zusammen, wie man ja weiss. Leider betrifft dies auch die Verdampferköpfe. Manche halten über 2 Wochen oder gar einen Monat, andre hingegen kratzen schon nach 2 Tagen im Hals und versagen ihren Dienst.
Was soll man da sagen... wenn ich was andres find, was durchweg 1A Qualität bietet bin ich weg, Joyetech. Aber mangels guter Konkurrenz, tja.


Akku für E-Zigarette Joyetech eGo-T 650 mAh in silber - Original Joyetech
Akku für E-Zigarette Joyetech eGo-T 650 mAh in silber - Original Joyetech
Wird angeboten von Mctrade
Preis: EUR 17,00

5.0 von 5 Sternen Läuft und läuft und läuft, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...und sorgt immer noch für viel Dampf meiner eGo. So schlimm die Qualitätsstreuung bei den Verdampfern aus dem Hause Joyetech auch ist - bei den Akkus konnte ich das bisher (zum Glück) nicht feststellen.


ROLLER Computertisch HELGE
ROLLER Computertisch HELGE

4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung super, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ROLLER Computertisch HELGE
Seit einigen Wochen habe ich nun den Computertisch für Sohnemann in Benutzung und bin noch immer zufrieden damit. Zu dem Preis kann man nicht meckern, der Aufbau ging auch recht schnell und unkompliziert über die Bühne.
Negativ fiel mir nur auf, dass 4 Unterlegscheiben für die großen Löcher am Rahmen hilfreich wären, aber scheinbar keine vorgesehen sind. Außerdem ist die Tischoberfläche leicht rauh - bei dem Schwarz also sehr empfindlich auf Kratzer.
Ansonsten wie beschrieben top.


Euro Truck Simulator 2
Euro Truck Simulator 2
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,49

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Fortsetzung, zu halbherzig umgesetzt., 24. Oktober 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Euro Truck Simulator 2 (CD-ROM)
So, da ist sie also nun - meine Rezension. Seit dem Erscheinungstermin am 18. Oktober habe ich den ersehnten ETS 2 nun am Wickel. Vor einer übereilten Rezension entschloss ich mich lieber einige Tage zu warten und tiefer ins Spiel einzutauchen. Sowohl Stärken als auch Schwächen zu finden.
Anhand der vielen 5 Sterne Rezensionen zeigt sich doch recht schnell das sich anfangs die Stärken viel mehr bemerkbar machen. Aber es ist ja bekanntlich nicht alles Gold, was glänzt.

Die Grafik fand und finde ich noch immer recht ansprechend - auch wenn die Entwickler es doch sehr mit den Blendeffekten übertrieben haben. Wirklich passabel sieht es leider erst aus, wenn man in den erweiterten Grafikoptionen das HDR deaktiviert. Ich spiele übrigens auf maximal bzw. ultra mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixeln und hatte bezüglich der Performance noch keine wesentlichen Ruckler obgleich mein PC nicht der neueste ist (Phenom II X4 945, 3Ghz, 16 GB RAM, GtX 460 Geforce).
Leider fällt die recht mickrige Texturgröße doch negativ auf, vor allem jedoch bei den Straßenschildern. Man muss schon gut hinsehen was da jetzt wirklich drauf steht. Auch das recht hohe Geschwindigkeitsgefühl macht sich da bei mir negativ bemerkbar.
Schön finde ich die Soundkulisse, zumindest solange ich in der Außenansicht bin. Drinnen im Führerhaus ist es recht leise. Dennoch ist durch die Grafik, gepaart mit dem Sound schon eine recht gute Atmosphäre vorhanden. EAX oder allgemein Halleffekte, beispielsweise in Tunneln, fehlen leider komplett. Auch ein befahren des Seitenstreifens / doppelten Mittelstreifens wird nicht signalisiert, weder durch Force Feedback, noch durch den Sound.

Positiv fiel mir das neue Navigationssystem auf, welches wahlweise eingeblendet werden kann, in höherwertigen Fahrzeugen aber auch in den Armaturen enthalten ist. Die Anzeige ist übersichtlich und verfügt über 2 3D Modi und die schon in den Vorgängern enthaltenen 2D Modi. Endlich sind die Linien auch nicht mehr zackig sondern zeigen eine Kurve wirklich als Kurve an, besonders an den Autobahnkreuzen fällt dies auf.
Leider ist auch das Navi recht realitätsfern. Warum wird mir die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht angezeigt und warum wurde an einer Option gespart, die mir die Wahl lässt ob ich lieber Autobahn oder Landstraße fahre? So muss ich doch immer wieder auf die Weltkarte schauen ob ich jetzt wirklich über die Bundesstraße tuckern muss oder nicht. Tuckern nämlich im wahrsten Sinne des Wortes. War in den Vorgängern die Bundesstraße schon ein rotes Tuch, ist sie es jetzt noch immer. Die künstliche Intelligenz ist da nämlich nur langsam unterwegs, zudem ist die Strecke schwieriger.
Ortschaften gibt es unterwegs auch nicht. Auch wenn die Entwickler diesmal an abwechslungsreichere Streckengestaltung - besser: Umrandung, gedacht haben, stellt sich bei mir doch überwiegend Langeweile ein. Von daher fahr ich dann doch lieber weitestgehend Autobahn.
Die Städte sind noch immer recht überschaubar, aber immerhin schon mehr auf Industriegebietgröße angewachsen. In jeder Stadt sieht man auch die örtlichen Sehenswürdigkeiten oder halt markanten Punkte im Hintergrund. Insgesamt gefallen mir so die Städte besser als früher.

Nun einmal zur so genannten künstlichen Intelligenz - ich habe hier ja schon einiges gelesen davon. Aber wirklich vorhanden scheint sie nicht zu sein - oder sie ist mir bisher gekonnt ausgewichen. Ich vermute das einige wenige Scripts sporadisch abgerufen werden, ansonsten ist die "KI" im Eurotrucksimulator 2 eher als Verkehrshindernis anzusehen und folgt geradewegs ihrer Spur. Konsequent scheinen die Scripts jedoch nicht ausgefeilt getestet worden zu sein. So blieb jüngst ingame ein Fahrzeug an einer Kreuzung stehen, signalisierte mir mit Lichthupe das er mich vor lässt. Dummerweise scherten sich seine Kameraden nicht drum, die sowohl auf der zweiten Spur als auch auf der entgegenkommenden an ihm vorüber fuhren und schlussendlich auch einer dieser Experten in meinen Trailer krachte. Leider aber kein Einzelfall. Den Paragraph von wegen Vorsicht und Gegenseitige Rücksichtnahme kennt die KI wohl nur in Ausnahmefällen. Auch reagierte sie bei mir bisher weder auf meinen gesetzten Blinker (beim überholen oder einscheren in mal wieder einspurige Autobahn) noch auf Lichthupe und auch nicht auf die Hupe selbst.

Nun kann ich das auch nicht länger verheimlichen - es gibt sie leider noch immer. Die einspurige Autobahn. Das ständige Verschwinden der zweiten oder dritten Spur. Leider kann man nicht mal der Beschilderung trauen, denn manchmal (selten!) stimmt sie, dann wieder nicht. Und wenn es dann doch mal korrekt aussieht, hat man eine 50 m Abfahrtsspur und eine ebensolche zum einfädeln. Mir gegenüber ist die KI da übrigens recht frech. Wenn ich hinter einem her fahre, kann ich darauf wetten dass er auf der Spur stehen bleibt und wartet bis da in mindestens einen gefühlten Kilometer kein anderes Auto mehr kommt. Erst dann fährt er los. Anders jedoch, wenn ich nicht hinter ihm stehe sondern auf der andren Spur auf ihn zu komme. Von drei stehenden Autos fahren da zwei los und zwar so, dass ich entweder mit ihnen kollidiere oder eine Vollbremsung hinlegen muss um einen Unfall zu vermeiden.

Unterwegs wurden jetzt einige hübsche Neuerungen eingebaut, so findet man ab und an Mautstellen, auch die Grenzübergänge sind sichtbar. Aber noch immer nicht wirklich korrekt. Gerade durch das übertriebene Geschwindigkeitsgefühl verpasst man sehr viel der eigentlich schönen Dinge, dass hätte nicht sein müssen.
Anscheinend sind aber viele der Strecken einfach von den Vorgängern recycelt worden.
Sie sind auch richtig lang. Leider und zumindest für mich ist das ein echtes Manko, wurde auf Spanien verzichtet und auch auch von Italien sind gerade mal 2 Städte da. Dafür aber ganz Großbritannien, da wo ich - wenn ich es mir aussuchen könnte - ich ganz bestimmt nicht fahren will. Meilen pro Stunde, Links fahren und so weiter, ist nicht meins. Ich weiß auch nicht was das soll, denn ein Großteil der Langstrecken bezieht die Insel mit ein - sehr zu meinem Leidwesen. Aber das ist Ansichtssache, manch einem gefällt das ja vielleicht, auch wenn ich denke das der dann besser in den simulierten Staaten mit 18 Wheels of Steel aufgehoben wäre.

Wieder etwas positives hat das Erfahrungssystem zu bieten - so bekommt man für jede Fahrt mehr oder weniger Erfahrungspunkte. Mit jedem Levelanstieg bekommt man einen Fähigkeitspunkt spendiert, den man dann frei verteilen kann. Zur Auswahl steht beispielsweise spritsparende Fahrweise oder aber Gefahrgut Qualifikationen, aber auch Langstreckenspezialisierung, Just in Time, wertvolle Fracht und so weiter. Nett gemacht wie ich finde. Leider wurden dafür die Erfolge gestrichen, dass fand ich in German Truck Simulator zusätzlich motivierend.

Schlafen ist leider nach wie vor nur an den ausgewiesenen Parkplätzen möglich. Das sind zwar viel mehr geworden, schränkt mich persönlich aber dennoch in meiner Freiheit ein. Seit dem letzten Patch gähnt mein Fahrer nun laut hörbar bereits 3 h vor seiner nächsten Pause. Sehr nervig, ich hoffe das ist nur ein Fehler.

Es gibt nun auch Blitzer. Sie blitzen nur nicht, sondern wenn man zu schnell ist wird das Geld - wie früher auch - direkt abgebucht. Ampelkreuzungen in der Gelbphase sollte man nach wie vor nicht überqueren - Strafe! Steigungen, wirkliche Berge und Täler suche ich noch immer vergeblich, aber vielleicht habe ich die nur noch nicht entdeckt. Immerhin habe ich erst 26% der Karte erkundet. Dennoch bin ich schon über Strecken gefahren, die im Original deutlich bergiger sind und im Simulator nur ein paar kleine Hügel (wenn überhaupt) vorhanden sind. Auch sind Ampeln gerade an stärker befahrenen Autobahnabfahrten und größeren Kreuzungen außerhalb eine Seltenheit. Ärgerlich wenn man da minutenlang steht und kein rauskommen ist.

Die Entwickler haben sich dazu entschieden die Physikeffekte des Führerhauses weitestgehend abzuschalten. Warum, dass frage nicht nur ich mich. Mein Trainsimulator 2013 schaukelt mehr als mein Truck in ETS 2. Sehr seltsame Entscheidung.
Es gibt jetzt aber immerhin Baustellen, jedoch sind auch diese nur halbherzig am Straßenrand umgesetzt.

Das Tuning hätte ich jetzt fast vergessen - peinlich - ist es doch eine der wirklichen Stärke vom Eurotrucksimulator 2. Hier bleiben kaum Wünsche offen, Motoren werden im Ganzen ausgetauscht um an mehr Leistung zu kommen. Aber das ist nur ein geringer Teil, denn das Zubehör für die Optik ist überwältigend. Da ist eigentlich für jeden was dabei. :)

Ebenso kann man natürlich wieder eigene Fahrer engagieren, LKW kaufen, in beinahe jeder der vielen Städte kann man sich eine Garage zulegen, die ebenfalls noch ausgebaut werden kann. Auch die Fahrer verwenden das levelbasierte Fertigkeitensystem, auf das man als Chef natürlich vollen Zugriff hat.

Um mal endlich zum Ende und Fazit zu kommen - der Ganze Simulator ist wieder nur halbherzig umgesetzt. Ich betrachte ihn, bin einerseits in der Atmosphäre und dem Spielprinzip gefangen - andererseits wird mir an vielen Ecken bewusst, dass man (oft mit wenigen Mitteln) viel mehr hätte herausholen können. Das bleibt dann wieder an den Moddern hängen, aber immerhin bietet auch der ETS 2 wieder eine gute Modding Schnittstelle. Gerade dadurch und gepaart mit dem günstigen Preis lohnt sich der Kauf meiner Meinung nach auf jeden Fall. Auch bietet der Eurotrucksimulator 2 einfach mehr als die Vorgänger.

Ich gebe dem Simulator 72% insgesamt, bei einem Spielspaß von 85%. Macht also 3 Sterne, 4 im Spielspaß.

Die vielen Leuten die 100% vergeben haben, sollten mal darüber reflektieren und schauen ob es wirklich 100% wert ist was hier vorgelegt wurde. Viele davon haben schon die Vorgänger gespielt und sollten eigentlich wissen, dass im Vergleich dazu mehr drin gewesen wäre.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2012 6:06 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4