holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Claus Dreckmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claus Dreckmann
Top-Rezensenten Rang: 575
Hilfreiche Bewertungen: 2128

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claus Dreckmann "claus dreckmann" (münchen)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Zeitwanderer: Die schimmernden Reiche, Bd. 1. Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Die Zeitwanderer: Die schimmernden Reiche, Bd. 1. Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Stephen R. Lawhead
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwas stimmt da nicht...., 25. September 2015
Kit Livingstone lebt im London des 21. Jahrhunderts und erfüllt alle Kriterien, um als sozialer und beruflicher Loser durchzugehen. Selbst seine Beziehung zur phlegmatischen Wilhelmina ist eher eine Notlösung. Da erscheint plötzlich sein Urgroßvater auf der Bildfläche und erzählt ihm unglaubliches: Unsere augenscheinliche Realität ist durchzogen von sog. Ley-Linien. Die erlauben Sprünge durch Zeit und Raum. Sie verbinden die verschiedenen Zeit-/Raum-Stränge, so dass Reisen durch die menschliche Geschichte möglich sind. Selbstredend gibt es auch Bösewichte, die das für sich nutzen wollen. Alle Parteien haben ein Interesse: Sie suchen nach der universellen Meisterkarte, die alle Leylinien und Sprungmöglichkeiten auf einem Pergament zeigen soll.... So weit, so gut. Autor Stephen R. Lawead versteht es duchraus, spannend zu erzählen. Aber entweder liegt der Denkfehler bei mir - oder beim Autor meines Erachtens funktioniert Lawheads Fiktion im Kern nicht. Sie strotzt vor logischen Brüchen. Beispiel: Angeblich kann man auf den Ley-Linien nicht in die Zukunft reisen. Jeder Reisende ist an seine Ort-/Zeit-Heimat dahingehend gebunden, so dass er nicht darüber hinaus in die eigene Zukunft reisen kann. Trotzdem reisen die Figuren aus dem 21. Jahrhundert munter mit Weggefährten aus der Vergangenheit durch die Zeit – und das weit über deren Heimat-Horizont hinaus in ihre (individuelle) Zukunft. Andre Charaktere scheinen zu sterben und werden wiederbelebt durch den Sprung in eine andere Raumzeit-Dimension. Aha, verbinden die Ley-Linien also eine unendliche Zahl von Parallel-Dimensionen, in denen im wahrsten Sinne des Wortes alles zeitgleich möglich ist? Dann kann man sich die ganze Story sparen – weil man bei Gefahr in eine der unendlichen anderen Welten springt, wo exakt diese Gefahr nicht existiert. Dann wäre die Luft aus Lawheads Kosmos raus. Außerdem fuschen seine Helden und Bösewichter massiv in der Geschichte der Menschheit herum. Stichwort: technische Erfindungen, Archäologie, .... Heißt das, dass jede Veränderung der (der oder die?) Vergangenheit(en?) nur zu einer weiteren Verästelung der unendlichen Raum-Zeit-stränge führt? Dann wäre das ganze System nicht kartierbar, schon gar nicht auf einem torsogroßen Stück tätowierter Menschenhaut. Um es kurz zu machen: Fantasy lebt davon, dass das Irreale und mitunter Unlogische (andere Welt) einer inneren Logik (andere Naturgesetze, Magie etc.) unterliegt. Bei "Der Zeitenwanderer" (und der Fortsetzung "Das Knochenhaus") scheint mir das nicht gegeben zu sein. Die gesamte Story ist in sich nicht schlüssig. Aber vielleicht bin ich zu pingelig oder liege mit meiner Kritik falsch. Ich habe bei Band 2 in der Mitte abgebrochen, weil mich die ständig neu aufkeimende Logikfrage vom Genießen der Geschichte abgehalten hat. Wer solche Logikprobleme nicht hat, bekommt eine durchaus spannende Erzählung mit interessanten Charakteren serviert. Der Autor ist ein guter Erzähler, die vielen Details bei der Schilderung vergangener Epochen machen großen Spaß. Daher noch drei Sterne...


Backen Low Carb: 80 süße und pikante Rezepte zur Optimierung des Stoffwechsels, der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens
Backen Low Carb: 80 süße und pikante Rezepte zur Optimierung des Stoffwechsels, der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens
von Anja Leitz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informative und umfassende Einführung in die Ernährungnslehre plus tolle Rezepte, 11. September 2015
Diät- und Koch-/ Backbücher gibt es viele, aber selten ist die Synthese so ausgezeichnet gelungen wie hier. Die ersten gut vierzig Seiten des Werkes (mit den Kapitel: "Vorwort", "Low Carb, Keto, Paelo und was damit gemeint ist", "Optimierende Zutaten'", "Alles zu seiner Zeit...", "Das richtige Handwerkszeug") sind den verschiedenen Low-Carb-Ernährungnsumstellungen gewidmet, erläutern Vor- und Nachteile z.B. von Paleo- und Keto-Diät, und erklären verständlich und spannend die Wirkung und Funktion von Fetten, Nüssen, Gewürzen, diversen Samen, Milch, Gelantine usw. Nicht erschrecken: Es handelt sich hier nicht um einer 44-Seitige wissenschaftliche Abhandlung. Praktisch jede Seite ist ein eigenes Kapitel mit Fotos, Tabellen etc. Das lockert Layout und Thema auf. Überhaupt liest sich dieser Teil des Buches eher wie ein gutgeschriebener Illustriertenartikel, ohne das man Zweifel an der Seriösität bekommt. Dazu gibt es Praxistipps zu Zutatenkauf und der Verarbeitung der Produkte. Im zweiten Teil (Kapitel: "Die Rezepte") findet sich eine große Auswahl von phantasievollen Rezepturen für Brot und Brötchen, selbtgemachte Energieriegel, Cockies, Torten, Flans oder Cracker (z.B. Feigen- oder Olivenbrot, Burger-Buns, Schwarzwälder Sport-Cookie, Lebkuchen, Cheesecake usw.). Die Rezepte sind klar und einfach strukturiert. Ein kleiner Kasten gibt jeweils das Verhältnis von Fett/Kohlenhydraten/Eiweiß an, wobei fast alle Rezepte "Low Carb" (5-10 % KH) , ganz wenige "Medium Carb" (bis 35 % KH) und alle glutenfrei sind. Außerdem gibt es eine Empfehlung, in welcher Jahreszeit und zu welcher Uhrzeit das Gericht aus Stoffwechselsicht idealerweise gegessen werden sollte – warum, wird im ersten Teil des Buches erklärt. Selbstredend fehlen auch andere wichtige Angaben wie Energiegehalt (Kalorien/ Kilojoule) oder der Zuckeranteil an den Gesamt-Kohlenhydraten einer Portion nicht. Am Ende des Buches folgt noch ein Anhang mit Einkaufstipps und Bezugsquellen. Selten habe ich ein so durchdachtes, gut lesbares und informatives Low-Carb-Kochbuch in der Hand gehabt. Ein absoluter Kauftipp!


Fingerhut-Sommer: Roman (dtv Unterhaltung)
Fingerhut-Sommer: Roman (dtv Unterhaltung)
von Ben Aaronovitch
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es flacht weiter ab...., 10. September 2015
Die Idee von Ben Aaronovitch war wirklich pfiffig: Eine geheime Ermittlereinheit kümmert sich um jene Kriminalfälle, bei denen übersinnliche Mächte im Spiel sind. Mit viel Phantasie, hinreißend erzählt hat sich Aaronovitch des Themas angenommen. Nun liegt der 5. Band der Reihe um den etwas unbeholfenen Agenten Peter Grant vor. Doch so langsam geht der Reihe die Luft aus. Gefühlte (und geschätzte) 100 Seiten wartet der Leser, das etwas passiert. Es gibt zwei vermisste Kinder, doch Grant & Co stochern lieber lieblos im Trüben, statt logische Schlüsse zu ziehen. Es scheint fast so, als hätten weder der Autor noch seine Charaktere Lust daran, den 5. Fall zu lösen. Am Ende vermuten sie ein magische Pony (ha, ha!) als Übeltäter, dass wohl ein Schaf in Tatortnähe getötet hat. Das entpuppt sich dann als Einhorn.... mehr will ich nicht verraten. Kurz: Mehr und mehr verzichtet Aaronovitch darauf, die Charaktere auszubilden und zu beschreiben. Mehr und mehr tritt der Fall in den Hintergrund. Dafür schwadronieren die Protagonisten mehr oder minder sinnentleert zu Gunsten einigen Gags vor sich hin. Am Ende war ich enttäuscht. DAs war's wohl mit Peter Grant. Schade!


Kohl: Rezepte mit dem Evergreen
Kohl: Rezepte mit dem Evergreen
von Hildegard Möller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kohl hin, Kohl her... da fehlt noch was, 10. September 2015
Figurbewußte Ernährung, Low Carb-Diät, Grünkohl-Chips – Kohlgemüse erlebt eine Renaissance als kalorien- und kohlenhydrat armer Mineralstoff- und Vitaminspender. Autorin Hildegard Möller widmet dem Gemüse ein ganzes Buch. Das gliedert sich wie folgt: Den Beginn macht die mehrteilige Einleitung ins Thema: 1.) "Kohl das Kultgemüse", 2.) "So gesund ist Kohl", 3.) Die Kohlfamilie". Es folgt der Rezeptteil: 4.) "Vorspeisen und kleine Gerichte", 5.) "Rohkost und Salate", 6.) "Für jeden Tag", 7.) "Aus dem Ofen". Den Abschluss bilden 8.)" Register" & "Impressum". Wieso hier im Inhaltsverzeichnis die Kategorien Zubereitungsarten (Rohkost/ Ofen) und Servieranlass ('Vorspeisen/ Salate) durcheinander gemischt werden, ist unklar. Doch zum Inhalt: Die Einleitung erklärt den aktuellen Trend und den Stellenwert des Kohlgemüses als hochwertiges Lebensmittel recht gut. Die verschiedenen Kohlsorten werden in Porträts kurz und knapp erklärt, wobei Küchentipps die Steckbriefe sinnvoll ergänzen. Die Rezepte gliedern sich in eine kurze Einkaufsliste unter Angabe der Zubereitungszeit und Personenzahl. Was leider völlig fehlt sind Angaben zum Kaloriengehalt pro Portion, sowie Angaben zur lebensmittelchemischen Zusammensetzung (Kohlenhydrate/ Fett/ Eiweiß) der Gerichte. Das ist bei einem Buch, dass sich doch wohl vor allem an Ernährungbsbewußte wendet, schlichtweg unverständlich und ein Nicht-Kaufgrund. Anderseits finden sich unter den Rezepten wirklich pfiffige Anregungen zur Zubereitung: Tandoori-Chips vom Grünkohl, Rotkohl-Tsatsiki, Grünkohl-Pesto, Chinakohl-Rouladen mit Couscous-Aprikosen-Füllung oder Grünkohlbrot machen Kochfreunde schnell neugierig. Fazit: ein interessantes Buch mit Verbesserungspotential. Tipp: Auf eine zweite, überarbeitete Fassung warten!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2016 10:21 AM MEST


Der Winter erwacht: Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Der Winter erwacht: Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von C.L. Wilson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Ideen..., 3. August 2015
C.L. Wilson entführt uns in ein Reich, in dem wir zunächst dem König des Reichs Sommergrund begegnen. Er hat vier Töchter, von denen er eine in einen abgelegenen Teil des Palastes verband hat. Diese hat magische Kräfte, kann z.B. Stürme heraufbeschwören. Sein Sohn ist der strahlende Prinz. Dieser begibt sich auf die Suche nach einem mythischen Schwert und gerät mit dem Winterkönig im Nachbarreich in Konflikt. Als dieser sich für die Taten des daraufhin flüchtigen Prinzen rächen will, fordert er u.a. eine Tochter des Sommerkönigs zur Frau. Und wie bei Aschenputtel ist es die Verstoßene, für die seine Libido brennt.... ich will nicht zu viel verraten. Aber C.L. Wilson ist eine Erzählerin, die Spannung aufzubauen versteht. Eines ihrer Spannungselemente besteht darin, uns nur häppchenweise in die Eigenarten ihrer Welt einzuweihen. Das kann teilweise sogar nerven, u.a. deshalb "nur" vier Sterne. Anderseits hat die Autorin Talent, erotische Momente zu erzählen. Das Buch knistert stellenweise vor Erotik. Lesenswert!


Fermentierung für Einsteiger - Sauerkraut, Kefir und Co. - Einlegen und Konservieren für jedermann
Fermentierung für Einsteiger - Sauerkraut, Kefir und Co. - Einlegen und Konservieren für jedermann
Preis: EUR 19,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Einstiegslektüre, 29. Juli 2015
Mögen Sie Kimchi oder Kefir? Dann werden Sie dieses Buch vermutlich bald lieben. Das Inhaltsverzeichnis ist klar gegliedert. In roter Schrift finden sich im ersten Teil des Buches ("1. Die Grundlagen") die Themenkapitel "Fermentierung", "Obst und Gemüse fermentieren", Milchprodukte fermentieren", "Getreide fermentieren", "Hüsenfrüchte fermentieren'", "Getränke fermentieren". In grüner Schrift ergänzen Unterkapitel wie "Sauerkraut", "Kimchi" oder "Käse" diesen Teil. Im zweiten Teil des Buches ("2. Die Verwendung Ihrer Fermente") folgen die rot markierten Kapitel "Reis und Nudeln", "Brot und Co", "Suppen, Eintöpfe und Salate", "Pizza und Sandwichs", Desserts, Süßigkeiten und Snacks" sowie der Ahnahng mit dem Kapitel "Wie geht es jetzt weiter?" sowie Quellen, Index & Co. Was heraussticht, ist der wichtige, einleitende Teil zur Fermentierung. Schließlich will man die mikrobiologisch verwandelte Nahrung am Ende essen, ohne danach zur Toilette laufen zu müssen. Auch die Erläuterung der verschiedenen Techniken ist erfrischend klar und praxisbezogen. Einweckgläser, Messer, Schneidebrett und Sieb reichen fast immer aus. Nur beim Mozzarella wird die Anschaffung eines PH-Meters empfohlen. Ein Inkubator wird sehr selten verlangt. Das beruhigt, wenn man einfach nur mal in das Thema einsteigen will. Dei Rezepte sind klar und einfach strukturiert. Hilfreich ist , dass neben den Mengenangaben stets Zubereitungszeit, Fermentierungsdauer und ggf. die Stärke der Salzlösung angegeben sind. Außerdem erfährt man, wie viel Liter fermentiertes Gut am Ende herauskommt. Selbst exotisches Kichererbsen-Natto und Exoten wie Süsses Weisses Miso, oder Amazake lassen sich mit Hilfe des Buches herstellen – habe ich allerdings noch nicht probiert. Kurz: Habe das Werk wegen Kimchi gekauft und bin nun in Fermentierlaune. Klasse Buch!


Gemüse - Das Kochbuch
Gemüse - Das Kochbuch
von Andrea Grossmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,99

4.0 von 5 Sternen Nicht ganz eine Bibel, aber ziemlich gut, 29. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Gemüse - Das Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Ein gutes Sachbuch fängt mit einem guten Inhaltsverzeichnis an. Und hier haben die Autoren alles Richtig gemacht: Nach der Einleitung "Im Gemüseparadies" folgen die Kapitel zu einzelnen Gemüsen in alphabetischer Reihenfolge von "Artischocken" bis "Zwiebeln". Den Abschluss bildet das Register. Keine unstrukturierten Fantasie-Überschriften, keine unlogischen Zwischenkapitel -Danke! Jedes Gemüse wird mit Foto und einer gut lesbaren Kurzbeschreibung vorgestellt. Auf der gegenüberliegenden Seite finden sich dann Rezepte, meist mit Folgeseiten. Die Rezepte umfassen eine tabellarische Auflistung der Zutaten und eine gegliederte Rezeptbeschreibung (Schritt "1, "2,", ....). Was leider komplett fehlt sind Angaben zu den Inhaltsstoffen, Kalorien, Kohlenhydraten etc. Daher einen Stern Abzug. Auch wenn jedes Gemüse anders wächst, gibt es sehr wohl Nährstofftabellen mit Durchschnittswerten im Handel zu kaufen. Dafür sind die ausgewählten Rezepte - platt gesagt - "der Hammer":Auberginen-Zucchini-Mille-feuille mit Tomatencoulis, Gedämpfer Orangenchicorée mit Kartoffelblinis und Karottenperlen, Pikanter Rübensalat mit Obers-Rettichsprossen-Creme und Kürbiskernpesto oder einfach Wirsing in Süßwein-Rahm, hier findet wohl jeder etwas. Es gibt auch einfachere Gerichte, aber im Ernst: Auch die genannten kann jeder kochen. Klasse Buch!


2014 Callaway Supersoft Golf Balls DOZEN - Yellow
2014 Callaway Supersoft Golf Balls DOZEN - Yellow

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 22. Juli 2015
Diese zweiteilig aufgebauten Bälle von Callaway sind in der Tat "supersoft". Es mag etwas Psychologie mit im Spiel sein, aber der Ball "fühlt" sich am Schläger sehr gut an, hat hervorragende Flugeigenschaften und ist sein Geld wert. Uneingeschränkt zu empfehlen!


Knoblauch Kochbuch
Knoblauch Kochbuch
von Claudia Diewald
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kleines, schönes Buch mit Schwächen, 16. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Knoblauch Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Erfahrungsgemäß vermittelt ein Blick ins Inhaltsverzeichnis schnell, was einen bei einem Kochbuch erwartet. Das Knoblauchkochbuch ist in mehrere Kapitel gegliedert. Leider ist das Inhaltsverzeichnis aufgrund der vielen Gliederungspunkte sehr unübersichtlich. Praktisch jede Seite ist mit einer Überschrift versehen. Auf den ersten 14 Seiten sieht das z.B. so aus: "Knoblauch - berühmt und berüchtigt!" (5) , "Herkunft" (6), "Aussehen" (7), "Knoblauch aus dem eigenen Garten" (8), "Der kleine, wilde Bruder: Bärlauch" (9), "Sorten" (10), "Die Knoblauchfahne" (11), "Knoblauch in der Heilkunde" (12) usw. . Danach entspannt sich der Überschriften-Overkill etwas. Unter den sinnvollen Rubriken "Vorspeisen und Snacks", "Dips und Aufstriche" (Sind Aufstirche keine Vorspeise?) , "Hauptgericht", "Brot und Gebäck" "Auf Vorrat" geht es zur Sache. Das Layout der Seiten ist sehr ansprechend und übersichtlich. Kurz: Gutes Infotainment! Die Rezepte sind leicht nachvollziehbar und übersichtlich. Allerdings fehlen Angaben zu Kohlenhydrat- oder Fettgehalt sowie Kalorienangaben. Und der Druck ist z.B. bei "Knoblauchschokolade oder "Mariniertem Schweinefilet.." sehr künstlerisch geraten. Hat hier Warhol Hand angelegt? Die Gerichte z.B. Zitronenhähnchen oder Schweinebraten mit Honigglasur gelten als Knoblauchgerichte, weil Knoblauch als Gewürz vorkommt. Naja. Dafür sind andere wie Knoblauchkuchen im Glas echte Überraschungen und das Knoblauch-Pesto ein Geschmackserlebnis. Fazit: Ein schönes kleines Buch. Vielleicht ist das vorliegende Exemplar ein Fehldruck. Viele Fotos ähneln Siebdrucken aus der Pop-Art-Ära.Daher nur bedingt als Geschenk geeignet.


Shamera - Die Diebin: Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Shamera - Die Diebin: Roman (Fantasy. Bastei Lübbe Taschenbücher)
von Patricia Briggs
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Altbewährte Elemente, pfiffig arrangiert, 7. Juli 2015
Schamera ist das männliche Gegenstück zu einem fast schon genreeigenen Typ von Dieb: gewitzt, gesetzlos, dickköpfig, liebenswert und moralisch den eigenen Werten zu tiefst verpflichtet. Autorin Patricia Briggs gibt sich alle Mühe, eine starke, selbstständige Heldin zu präsentieren. Die ist allerdings ziemlich sexy und weiß, alle ihre Mittel effektiv einzusetzen. Orthodoxe Feministinnen mag das entsetzen, dem Buch tut dies sehr gut: Es gibt eine zarte (fast platonische) Liebesaffäre zwischen Diebin und tapferem Ritter. Das verpasst der ansonsten eher einfachen Dämonenjagd am Herrscherhof die richtige Würze (Stichwort: Eifersucht∞ Frotzeleien unter Verliebten). Fazit: Schönes Buch, kann man bedenkenlos kaufen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20