Profil für Anonym > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anonym
Top-Rezensenten Rang: 38.340
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anonym

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Agent auf leisen Pfoten (Winston 2)
Agent auf leisen Pfoten (Winston 2)
Wird angeboten von Audible GmbH
Preis: EUR 10,19

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Katzenkrimi für Jung und Alt, 1. April 2014
"Winston - Agent auf leisen Pfoten" ist mein erster und sicher nicht letzte Roman von Frauke Scheunemann. Die folgende Rezension bezieht sich konkret auf das Hörspiel, vorgetragen von Oliver Kalkofe.

Inhalt:
Als bereits zweiten Teil einer Reihe präsentiert sich "Winston - Agent auf leisen Pfoten" . Um Kätzin Odette zu imponieren, hilft Kater Winston mit seiner Katzentruppe, die "Muskeltiere", einen Kidnapper zu schnappen.
Vorkenntnisse aus dem ersten Roman werden nicht benötigt.

Aufbau des Hörspiels:
Das Hörspiel enthält drei CDs.
In CD 1 werden sämtliche Charaktere des Romans vorgestellt. Diese wären Kater Winston, seine - mehr oder weniger - Katzenfreunde, der Besitzer sowie Haushälterin Anna mit Tochter Kira und deren Freundinnen. Erlebnisse aus dem ersten (Hör-)Buch werden zusammengefasst, ohne zu viel zu verraten. Ein schöner Einstieg in die Geschichte.
CD 2 lässt den Zuhörer langsam aber sicher in Krimi-Stimmung versetzen. Eine Schulkameradin wurde entführt, erste Hinweise werden bekannt.
Den Höhepunkt bildet ganz eindeutig CD 3, in dem die Geschichte nochmal ordentlich Fahrt aufnimmt und den ein oder anderen Aha-Effekt herauskitzelt.
Erzählt wird durchgehend aus der Ich-Perspektive von Kater Winston.

Sprecher:
Oliver Kalkofe kann die Geschichte wunderbar vermitteln. Mit viel Humor, den richtigen Betonungen (herrlich: "Maunz!") und sogar realistisch dargebotenem Akzent der Russinnen, repräsentiert er den frechen, etwas hochnäsigen, aber liebenswürdigen Kater auf wirklich kurzweilige Art und Weise.

Altersempfehlung:
Obwohl das Buch eindeutig für Kinder und jüngere Teenager geschrieben wurde, dürfte es, wie übrigens auch mich, auch Erwachsene, vor allem aber Katzenfreunde ansprechen.
Sprachlich ist die Geschichte für jeden verständlich, etwas ungewöhnlichere Begriffe werden ungezwungen und anschaulich erklärt. Ansonsten sind die Sätze kurz gewählt und dadurch vor allem für Kinder bestimmt. Unbedingt erwähnenswert sind die auf Katzen umgemünzten Ausdrücke wie "Mach dir nicht das Fell voll", "Heilige Sardinenbüchse", usw. Einfach herrlich!

Da in dem Gesamtpaket einfach alles stimmt, gibt es von mir fünf Punkte.


Ganze Tage im Café: Roman (insel taschenbuch)
Ganze Tage im Café: Roman (insel taschenbuch)
von Sólveig Jónsdóttir
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Gelungener Frauenroman im Stil von 21 Gramm und Co, 21. Januar 2014
Inhalt:
Im Roman "Ganze Tage im Café" bietet Isländerin Sólveig Jónsdóttir einen Einblick in das Leben von vier völlig unterschiedlichen Frauen, die sich unabhängig voneinander an manchen Stellen über den Weg laufen und indirekt Einfluss auf das Leben der anderen ausüben.

Protagonisten:
Die vier Protagonisten Hervör, Mía, Silja und Karen sind allesamt Frauen, die im tiefsten isländischen und somit düsteren Island Probleme mit Männern und andere Krisen haben. Die einen leiden mehr, die anderen weniger. Authentisch sind sie meiner Meinung nach alle dargestellt. Obwohl man lediglich einen kurzen Einblick in das Leben der Frauen erhält, könnte dieser nicht lebendiger sein. Da hat die Autorin zumindest nach meinem Geschmack eine wirklich gute Leistung erbracht.
Sympathisch sind übrigens nicht alle. Vermutlich kann sich jeder Leser seine eigenen Favoriten finden oder Frauen, mit denen er sich am besten identifizieren kann. Völlig problemlos meistert nur eine ihre schwierige Situation - wer möchte ich jedoch nicht verraten.

Aufbau:
Anders als der Klappentext der Ausgabe irrtümlicherweise vermuten lassen könnte, handelt es sich bei diesem Buch um keinen Sex and the City - Verschnitt, wo sich Freundinnen zum gemütlichen Kaffeeklatsch treffen und eine Geschichte die andere toppt. Im Gegenteil. Durch die vielen Geschichten, jeweils aus der Perspektive der einzelnen Frauen, ist der Aufbau des Buches höchst komplex. Ein einzelner Höhepunkt kann folglich nicht ausfindig gemacht werden. Trotzdem bleibt die Spannung bis zum Schluss, also der Auflösung der einzelnen Handlungsstränge in einem - wie der Leser hofft - Happy End.

Sprache:
Obwohl sowohl der Inhalt als auch der eher ungewöhnliche Aufbau nicht ganz ohne sind, lässt sich das Buch zumindest aus sprachlicher Sicht problemlos lesen. Ich persönlich tat mir schwer dabei, das Buch einfach so aus der Hand zu legen, weil die Autorin einen wirklich flüssigen, leicht verständlichen und ansprechenden Schreibstil hat. Das lockert den stellenweise nur schwer verdaulichen Inhalt auf.

Cover:
Das Cover der vorliegenden Version gibt nicht unbedingt den schweren Inhalt des Buches wieder. Aber es wirkt durch die fröhlich-gelbe Farbe und der Frau (wohin mag sie gehen?) dermaßen einladend, dass es hoffentlich den ein oder anderen Leser in den Bann zieht, der ein solches Buch andernfalls niemals in die Hände genommen hätte. Insofern ein Pluspunkt.

Fazit:
Wer ein fröhlich-lustiges Buch über Frauen sucht, wird mit diesem Buch nicht zufriedenzustellen sein. Wer allerdings aufgeschlossen ist, sich durch den Tumult der Protagonisten durchzuschlängeln und den teilweise auftretenden Frust zu überwinden (der durch die lockere Sprache ohnehin niemals Überhand nimmt), wird am Ende reich belohnt. Tolles Buch :)


Sayumi: Sayu Smiles
Sayumi: Sayu Smiles
von Sadako
  Broschiert
Preis: EUR 19,80

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Action und Horror für Japan-Begeisterte und Neugierige, 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Sayumi: Sayu Smiles (Broschiert)
Bei "Sayumi - Sayu Smiles" von der Autorin Sadako handelt es sich um den Auftakt der vierbändigen Reihe Sayumi, bei der die Zahl vier eine besondere Bedeutung hat.

Inhalt:
Um die Geschichte nicht zu sehr zu spoilern, soll an dieser Stelle eine nur wirklich sehr allgemein gehaltene Inhaltsangabe erfolgen. Das Buch beschreibt in vier großen Abschnitten das rätselhafte (Er-)Leben des halb-japanischen Mädchens Sayumi, das als Kind in einem Labor wie in Gefangenschaft lebt, schließlich entkommen kann und einiges durchzustehen hat, auf der Suche nach der Wirklichkeit.

Bereits das Cover, das die Autorin Sadako selbst erstellt hat, empfinde ich als äußerst gelungen. Es zeigt ein japanisch anmutendes Mädchen, das die Ohren zugedrückt hält, mit einem beinahe leeren, erschöpften, doch gleichzeitig verzweifelten Gesichtsausdruck. Als Leser wurde zumindest meine Neugierde geweckt, welches Schicksal dieses Mädchen nun erleiden muss(te) - zumal der Titel "Sayu Smiles" einen auf mich konträr zum Cover wirkenden Effekt hat.

Konträr ist nicht nur das Cover, auch viele Figuren wecken an verschiedenen Stellen neue Gefühle. Wie im echten Leben ist auch hier kein schwarz-weiß-Denken möglich. Realistischer könnten Personen wahrlich nicht dargestellt sein. Generell ist die Entwicklung der unterschiedlichen Charaktere sehr gut umgesetzt.

Sprachlich konnte mich die Autorin von der ersten Zeile an vollkommen überzeugen. Derart präzise beschriebene Szenen sind mir bisher nur selten, wenn nicht sogar niemals untergekommen.

Auch den Aufbau des Buches finde ich sehr gelungen, da er mit vielen Wendungen einen tollen Spannungsbogen aufbaut.
Der Wechsel zwischen ruhigen und actionbeladenen Szenen lässt niemals Langeweile aufkommen und unterstreicht das Können der Autorin.

Wer eine Genreschublade sucht, wird bei diesem Buch nach der Nadel im Heuhaufen suchen müssen. Thriller, Entwicklungsroman, "Actionfilm", Horror, ... Meiner Meinung nach haben alle Bezeichnungen ihre Daseinsberechtigung erlangt.

Fazit:
Ein insgesamt mehr als nur gelungener Auftakt einer Reihe, die ich jedem ans Herz legen kann, der offen für neue Ideen und Genres ist, und Lust auf Band 2 macht.


Anker® 24W / 2.4A + 2.4A (4800mA max) Dual USB Port Auto Ladegerät Car Charger simultanes Kfz Ladegerät mit integriertem Micro USB Kabel für Android Gerät und einem USB Port für Apple Produkte iPhone iPad Serien (Apple Kabel nicht enthalten) (Schwarz)
Anker® 24W / 2.4A + 2.4A (4800mA max) Dual USB Port Auto Ladegerät Car Charger simultanes Kfz Ladegerät mit integriertem Micro USB Kabel für Android Gerät und einem USB Port für Apple Produkte iPhone iPad Serien (Apple Kabel nicht enthalten) (Schwarz)

5.0 von 5 Sternen Funktioniert (nun) einwandfrei (editiert am 2.2.14), 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ursprünglicher Eintrag:
Dieses KFZ-Ladegerät funktioniert absolut nicht.
Woher die positiven Bewertungen kommen, kann ich zumindest bei meinem Exemplar nicht nachvollziehen. Denn ein Ladegerät, das nicht lädt, hat den Namen Ladegerät nicht verdient. Ein Stern ist hier noch zu viel.

Edit am 2.2.14:
Aufgrund der Mangelhaftigkeit meines Exemplars erhielt ich kostenlosen Ersatz durch die Firma. Dieser funktioniert nun einwandfrei, offensichtlich hatte mein Gerät einfach einen Produktionsfehler. Für den netten Kundenservice gibt es nun fünf Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 30, 2013 11:08 AM CET


Durch Tod Heilbar
Durch Tod Heilbar
von Bernd Niklas
  Broschiert
Preis: EUR 13,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweiliges Buch zum Thema Krebsforschung, mit Unterhaltungswert, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Bücher zum Thema Krebs findet man wie Sand am Meer - jedenfalls in der Wissenschaftsabteilung. Im vorliegenden Buch "Durch Tod Heilbar" wagte der Autor Bernd Niklas den Schritt, einen Roman über Krebs zu schreiben, der zwar informativ, gleichzeitig jedoch auch auch unterhalten soll.

Inhalt:
Zum 1. Weihnachtsfeiertag wird u.a. der gesamte Vorstand der OnkoPharm AG zu einer Sitzung einberufen, um nach zuvor sorgfältiger Geheimhaltung über die Ergebnisse der Forschungsabteilung informiert zu werden. Eine neuartige Krebs-Therapie wurde gefunden, die an sämtlichen Tumorarten weltweit angewandt werden kann. Das Ganze hat nur einen Haken, der auch Teilnehmerin Heidi, deren Freund Sven an Bauchspeichelkrebs erkrankt ist, nicht ganz geheuer ist.

Das Buch selbst ist mit dem tollen Cover, dem gelungenen Prolog und den vielen kurzen Zeitungsartikeln schön aufgemacht. Der Text wurde angenehmerweise in der eher ungewöhnlichen Schriftart Arial, sofern ich mich nicht täusche, gehalten, die eine schöne Abwechslung zum gewöhnlichen Times New Roman darstellt.

Doch genug Oberflächliches.

Der Großteil der Geschichte spielt im Sitzungssaal, der die vom Verlag auferlegte Bezeichnung "Bühnendrama" absolut rechtfertigt. Wer nun denkt, der fehlende Wechsel könnte zu langweilig sein, täuscht sich. Denn die Handlung lebt von den Personen, die sich in Diskussionen und Gedanken verlieren und doch beim Thema bleiben. Zum Ende hin folgt die ein oder andere Überraschung, mit der der Leser nicht unbedingt rechnet.

Obwohl die Charaktere des Romans durch eine gewisse Tiefe nachvollziehbar dargestellt werden, bleiben diese durch die Menge der Personen oberflächlich genug, um dem Leser durchgehend klar zu machen: Das Thema des Buches ist und bleibt der Krebs.
Da der Autor viele gut recherchierte Informationen einbaut und Fiktion und Realität auf seine Art so gut vermischt, hat das Buch die Bezeichnung Wissenschaftsroman wahrlich verdient.

So gut gemeint die Unterhaltung auch gemeint ist - einen bitteren Beigeschmack hinterließ der Roman bei mir dennoch. Denn selbst die vorgeschlagene Lösung ist nicht völlig zufriedenstellend. Doch genau das beweist die Genialität dieses Buches.

Fazit:
Wer einen Roman mit einem ernsteren Thema lesen will, dabei jedoch gut unterhalten werden möchte, sollte sich nicht scheuen, in "Durch Tod Heilbar" reinzulesen und zum Nachdenken angeregt zu werden.
Mich selbst inspirierte das Buch jedenfalls dazu, mich mal wieder mehr mit aktuellen, ethisch-moralisch relevanten Themen zu beschäftigen.


Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
Preis: EUR 1,99

33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erst enttäuscht, schließlich jedoch überzeugt, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anfangs konnte ich mich mit dem Roman nicht besonders anfreunden. Die Sprache ist sehr schlicht gehalten, die Geschichte versprach zunächst wenig fantasiereiches, stattdessen Klischee-Beliebte-Gang-Gegen-Loser-Bande. Dazu sehr amerikanisch gehalten. Jedenfalls stelle ich mir so eine High School vor.
Da ich aufgrund des Titels und der Beschreibung nicht glauben konnte, dass dies bereits alles gewesen sein sollte, las ich weiter - und erlebte mein blaues Wunder. Die Figuren wurden plastischer, "interessanter", die Geschichte nahm eine interessante, spannende Wende. Ein richtig toller Einstieg in eine vielversprechende Trilogie!
Da mir der (lang gezogene) Anfang viel zu klischeereich erscheint und mich die Geschichte erst ab etwa Mitte des Buches richtig fesseln konnte, gibt es zwei Punktabzüge. Da die zweite Hälfte jedoch so super spannend wurde, bin ich mir fast sicher, dass die Fortsetzung noch mehr Sterne verdienen wird! Ich freue mich jedenfalls schon darauf zu erfahren, was mit dem Vermächtnis des Pan passiert ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 19, 2013 2:00 PM CET


Das Geheimnis der schwarzen Rose, Band 1: Verliebt, verlobt, verflucht
Das Geheimnis der schwarzen Rose, Band 1: Verliebt, verlobt, verflucht
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 25. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Titel des Buches lässt nur vermuten worum es in der Geschichte gehen könnte. Nach Lesen der Leseprobe war ich so neugierig, dass ich das kurzweilige Buch an einem Stück durchlesen musste! Und ich wurde nicht enttäuscht. Lebhafter und ungewöhnlicher Schreibstil, eine Geschichte, die immer spannender wird.
Das Ende lässt auf eine Fortsetzung folgern, auf die man hoffentlich nicht allzu lange warten muss.
Ein gelungenes Debüt!


Seite: 1