Profil für Fermat Sim > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Fermat Sim
Top-Rezensenten Rang: 95.739
Hilfreiche Bewertungen: 270

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Fermat Sim (Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
STAR TREK Kostüm TOS Classic Spock blau - Baumwolle - M
STAR TREK Kostüm TOS Classic Spock blau - Baumwolle - M
Wird angeboten von filmwelt-shop
Preis: EUR 129,90

5.0 von 5 Sternen Originalgetreue Nachbildung, 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Problemlose und sehr rasche Abwicklung der Transaktion, Ware wurde sehr flott geliefert! Mit dem Produkt selbst bin ich auch sehr zufrieden, die Größe passt genau (also was ich mir unter "M" vorstelle) und der Look ist sehr nahe am Original dran. Vielleicht ein bisschen "blasser" als man es aus der Serie kennt, aber das fällt kaum ins Gewicht. Hat sich ausgezahlt!


Kim Novak badete nie im See von Genezareth
Kim Novak badete nie im See von Genezareth
von Håkan Nesser
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,00

5.0 von 5 Sternen Ein düsterer, schwüler Sommertraum..., 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Kleinstadt in Schweden in den Sechzigern: Während seine Mutter an Krebs stirbt, wird der 14jährige Erik gemeinsam mit seinem Schulfreund Edmund ins Haus am See geschickt, um dort den Sommer zu verbringen und auf andere Gedanken zu kommen. Mit dabei ist Eriks älterer Bruder Henry, der beschlossen hat, Autor zu werden und eine Affäre mit Ewa, Eriks wunderschöner Aushilfslehrerin, begonnen hat.
Während die Sommertage durchs Land ziehen, einer schöner, viel versprechender und unerschöpflicher als der andere, dräut am Horizont bereits das SCHRECKLICHE, das sich irgendwann in diesem Sommer ereignen wird, angekündigt schon auf Seite 2, dazwischen immer wieder in Vergessenheit geratend, aber dennoch präsent als dunkle Ahnung - bis zum umwerfenden Schluss.

Ein ganz ein tolles Buch, das in mir nicht nur wunderschöne Erinnerungen an Sommerferien aus der Kindheit und Jugend wieder erweckt hat, sondern einen nach und nach immer mehr fesselt, bis... aber nein, ich will ja nichts verraten. ;)
Absolut empfehlenswert!!


Crooked Little Vein: A Novel (P.S.)
Crooked Little Vein: A Novel (P.S.)
von Warren Ellis
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,59

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringing the hard-boiled PI into the 21st century, 6. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Just when Michael McGill, PI and self-declared "Shit Magnet", thought that he was at the bottom, the heroin addicted Chief of Staff of the US President entered his office, providing him with a rather large expense account and a rather weird task: to follow the lead of and finally retrieve the very real, secret addendum to the US constitution - written by the Founding Fathers themselves for times of the utmost crises, which have finally arrived.
What follows is a journey through the corrupted cesspool of America, following lead after lead to the Secret Constitution that has become a currency of its own for the powerful and the corrupted. Mike's lucky though, because he's accompanied by Trix, a stunningly hot grad student writing her thesis on 'Extremes of Self-Inflicted Human Experience'...
...and she, too, will get her money's worth on this trip into America's abyss.

I really enjoyed this roller-coaster ride, even though at times the change in locations and settings seemed abrupt and in the end it was over way too fast. But for those of you interested in a shocking little adventure, I can only recommend 'Crooked Little Vein'...


Demon-Haunted World: Science as a Candle in the Dark
Demon-Haunted World: Science as a Candle in the Dark
von Carl Sagan
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,30

5.0 von 5 Sternen Science as a Candle in the Dark, 6. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Technology and the applied results of the scientific method are all around us in our daily lives, yet only a small percentage of the general public are actively using Science as a method to view the world and to assess phenomenons they are confronted with; Carl Sagan's book tries to infuse the general public with the same wonderment and joy in discovering which he so profoundly showed in his 'Cosmos' TV series while at the same time keeping sceptic and critical.
Using these two general principles - openness towards new concepts and ideas while being sceptical and checking the credits of a story - he takes a look on a lot of the stories that captured the media during the last decades - UFOs, alien abductions, astrology, mystic healers and so on; with patience and without skipping a step during the process, he examines claims and often-used explanations without ridiculing those who "believe" in them while trying to appeal to reason, logic and scepticism.
Infused with Sagan's witticism and style this book is a joy to read and one of the most profound statements for science and its methods - not only in a professional sense, but also as a guideline in daily lives.


The Complete Calvin and Hobbes (Calvin & Hobbes)
The Complete Calvin and Hobbes (Calvin & Hobbes)
von Bill Watterson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 79,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Essence of Childhood, 1. Januar 2010
Since I discovered "Calvin & Hobbes" a few years ago on the Internet, I was fascinated by Bill Watterson's comic ingenuity and how perfectly he captures the essence of childhood, its playfulness, its creativity, its fantastic realms, but also the day-to-day routine and their comic aspects. Calvin is no nice child, in fact, he's quite a pest, which might be the reason why his only friend is an "imaginary" tiger. Both are surprisingly eloquent, which is often the driving force of the humour of the series.

Even though I purchased all of the smaller volumes of "Calvin & Hobbes", this beautifully produced Complete Edition was a "Must Buy"; it gives the perfect physical form for the brilliant and witty comic strips, that remarkably evolved during the years - rather crudely drawn (and not as hilarious as in the later years) in the beginning, but small masterpieces of form and content in the later years.

It is a truly beautiful collection, with high production value, and the best way to cherish Calvin, Hobbes and their creativity, their curiosity, and of course, their friendship.


The Omnivore's Dilemma: A Natural History of Four Meals
The Omnivore's Dilemma: A Natural History of Four Meals
von Michael Pollan
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,80

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Odyssee des Essens, 26. Oktober 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
'Du bist, was du isst.' - Doch was essen wir, in der industrialisierten Welt heute eigentlich? Welche Beziehung haben wir zu unserem Essen, woher kommt es, auf welchem Weg wird es hergestellt und wie beeinflusst es das Leben jener, die sich damit beschäftigen, dass wir unsere Steaks, unser Obst, unseren Salat auf den Teller bekommen?
Wie kommt es, dass es bei Essen mehr als bei vielen anderen Gegenständen des täglichen Lebens im allgemeinen mehr auf Preis als auf Qualität drauf ankommt?
Michael Pollan ist Journalist und um sich dem Thema Essen, dem Thema Ernährung und vor allem der Beziehung des Menschens zu seinem Essen anzunähern, hat er vier Mahlzeiten, ja eigentlich vier Nahrungsketten verfolgt: von dem Moment, in dem ein paar Photonen von der Sonne Energie bereitstellen bis zu dem Moment, in dem die Menschen das Endprodukt der Nahrungskette zu sich nehmen.
Dabei ist er der Frage nachgegangen, wie Essen heute produziert wird, welche Auswirkungen das auf Mensch, Pflanze, Tier, Ökonomie und Ökologie hat und welche Beziehung die Menschen zu ihrem Essen haben, das heute mehr denn je seine Bedeutung verliert und zur bloßen Bedürfnisbefriedigung verkommt.
Die vier verfolgten Mahlzeiten bestehen aus:
- Industrial Food: ein McDonald's-Menü, dessen Ursprung die endlosen Maisfelder Iowas sind - dieser Mais liefert ca. 70% der Rohstoffe für ein komplettes McDonald's-Menü
- Industrial Organic Food: Am Ende ist Bio auch nur ein Label - und in vielen Belangen entsprechen die Praktiken in der "Biobranche" denen der industriellen Nahrungsmittelerzeugung recht genau.
- The Pasture: das vielleicht schönste Kapitel zeigt eine Farm, auf der durch intensive Mischbewirtschaftung ohne jeden Dünger, ohne Pestizide und nur durch die Symbiose vieler verschiedener Organismen glückliches, gesundes Essen hergestellt wird - befriedigt die bukolischen Bedürfnisse eines jeden Lesers, die wohl tief in uns stecken...
- The Woods: am Ende beschließt der Autor, sich noch eine Mahlzeit selbst zu erlegen: durch Jagen, durch Sammeln, durch Pflücken.

Das Buch ist nicht nur unglaublich interessant, sondern auch sehr unterhaltsam, ja oft einfach nur witzig zu lesen, vor allem aber bietet es Einblicke, Überlegungen und Denkanstöße ohne moralischen Zeigefinger, die einem endlich mal das 'big picture' erkennen lassen.
Schon lange nicht mehr hat mich ein Sachbuch derartig mitgerissen, begeistert und beeindruckt, ich kann es nur jedem (!) ans Herz legen.


2001: A Space Odyssey
2001: A Space Odyssey
von Arthur C. Clarke
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassisch und immer noch modern, 4. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 2001: A Space Odyssey (Taschenbuch)
Die Erde, 3 Mio Jahre BC: Nichts unterscheidet die Affenmenschen in der afrikanischen Savanne von den übrigen Tierarten, deren einzige Sorgen sich ums Fressen und Gefressen werden drehen; ständig vom Aussterben bedroht würden auch sie wohl nur eine kurze Episode der Evolution darstellen, die bald wieder in Vergessenheit geraten würde - wenn nicht eines Tages ein schwarzer Monolith in der Steppe auftauchen würde, der sich neugierig umsieht und das Potential in den Affenmenschen erkennt - und ihnen einen kleinen Stups verpasst, der die Räder Richtung Menschwerdung in Bewegung setzt...

Im Jahr 2001 hat sich die Menschheit technologisch weit entwickelt, die ersten Raumbasen im Orbit sind entstanden und langsam, aber sicher wird der Mond kolonialisiert. Inmitten des Tycho-Kraters wird eine gigantische magnetische Anomalie entdeckt, als deren Quelle ein offensichtlich künstlicher schwarzer Monolith ausgebuddelt wird. Und die Menschheit steht vor der Erkenntnis, dass sie nicht nur nicht alleine im Universum ist, sondern dass die Erde offensichtlich schonmal Besuch bekommen hatte...

Arthur C. Clarkes klassischer Sci-Fi-Roman stellt auf eine beeindruckende und faszinierende Art und Weise einige der größten Fragen der Menschheit - sind wir alleine im Universum? Wie kam es dazu, dass sich ausgerechnet die Menschenaffen zu "intelligenten" Lebewesen entwickelten (nette "Intelligent-Design"-Idee, die hier vertreten wird ;))? Und wie würde die Menschheit auf eine solche Offenbarung, dass ein Erstkontakt unmittelbar bevorstehen könnte, reagieren?

Nebenbei schildert das Buch, dessen Vorwort alleine schon die den Fragestellungen inne wohnenen Poesie zum Ausdruck bringt, in technisch akkurater und faszinierender Weise eine Reise von der Erde bis zum Saturn - und bietet mit HAL 9000 einen unvergesslichen Charakter, in seinen Motivationen fast "menschlicher" als die übrigen Charaktere der Geschichte.


Rückkehr von den Sternen: Roman
Rückkehr von den Sternen: Roman
von Stanislaw Lem
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inwiefern braucht der Mensch Gewalt und Gefahr zum Leben?, 4. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zehn Jahre dauerte die erste menschliche Mission zu einem anderen Stern, Arkturus - zehn Bordjahre, wohlgemerkt, da man sich mit relativistischen Geschwindigkeiten bewegte. So sind auf der Erde über 120 Jahre vergangen, als Hal Bregg und seine Gefährten von ihrer Mission zurückkehren.

Und mehr als die unendlichen Gefahren des kosmischen Vakuums macht den Zurückgekehrten das neue Leben auf der Erde zu schaffen, das sich mittlerweile etabliert hat. Während man sich an die scheinbar unmöglichen technischen Neuerungen mit gigantischen Städten, fließenden Formen und der Überwindung der Gravitation wohl oder übel gewöhnen können würde, sind die gesellschaftlichen Änderungen schwerer zu verdauen: Die Menschheit ist friedlich geworden, gewaltlos oder "kastriert", wie es Hal nach einiger Zeit nennt - die Menschen werden bald nach der Geburt chemotherapeutisch so verändert, dass sie nicht mehr fähig sind, anderen Menschen Leid zuzufügen; so sehr Hal diese neue Gesellschaft eigentlich begrüßen möchte, so sehr sträubt sich sein innerstes ("nicht kastriertes") Wesen gegen eine Gesellschaft, die nur durch Zwang und keine freien Entscheidungen gewaltlos lebt...

Wow, mal ein ganz ein anderer Lem. Auf der einen Seite der wohl erste mit einer zumindest ansatzweise beschriebenen Liebesgeschichte (auch wenn seine Frauencharaktere nicht besonders realistisch sind, wobei das aber auch an den psychischen Profilen dieser Gesellschaft liegen kann), auf der anderen Seite eine gewohnt meisterhafte Beschreibung der "schönen neuen Welt" - vor allem die ersten fünfzig Seiten sind ein wahrer Bilderrausch, man wird in das Fremdartige, Organische, Unvorstellbare (?) der technischen Revolution hineingezogen; später dann, wenn die neue Gesellschaft dargelegt wird, offenbaren sich die philosophischen Implikationen - mit gewohnter Lemscher Düsternis und seinem Hang zur Dystopie...

Nachtrag - in ihrer Ruhe, dem schalen Glück und der (Selbst)Zufriedenheit ähnelt die beschriebene Gesellschaft eigentlich sehr dem 'letzten Menschen' im Sinne Friedrich Nietzsches Zarathustra...


Klimatologie
Klimatologie
von Christian-Dietrich Schönwiese
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Einführung mit breitem Überblick, 4. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Klimatologie (Taschenbuch)
Schöne Einführung in das Gebiet der Klimatologie, also der Studie der sich über lange Zeiträume einstellenden Wetterphänomene, ihrer zugrunde liegenden Ursachen und der Auswirkungen; hat auch eine gute Einführung in die physikalischen Hintergründe des Wetters gegeben, sowie in die Methodik der Klimatologie und _endlich_ mal eine sachlich fundierte Darstellung des natürlichen sowie anthropogenen Treibhauseffekts geliefert.

Also - für eine erste Annäherung an das Thema sicher nicht das schlechteste Buch.


Also sprach Zarathustra. Ein Buch für alle und keinen
Also sprach Zarathustra. Ein Buch für alle und keinen
von Peter Pütz
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kühn und sprachgewaltig, 4. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach zehn Jahren der Einsamkeit seines Berggipfels beschließt Zarathustra seinen Untergang - hinab zu den Menschen geht er, um ihnen von seiner Vision des Übermenschen zu berichten, den er liebt; der Über-Mensch ist aber nicht als jemand zu verstehen, der "über" dem Menschen steht, sondern als jemand, der hin-über gewandelt ist, der das Mensch-sein über-wunden hat:

Zitat:

Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?

Alle Wesen bisher schufen etwas über sich hinaus: und ihr wollt die Ebbe dieser großen Flut sein und lieber noch zum Tiere zurückgehn, als den Menschen überwinden?

(...)

Der Mensch ist ein Seil, geknüpft zwischen Tier und Übermensch - ein Seil über einem Abgrunde.

Ein gefährliches Hinüber, ein gefährliches Auf-dem-Wege, ein gefährliches Zurückblicken, ein gefährliches Schaudern und Stehen-bleiben.

Was groß ist am Menschen, das ist, dass er eine Brücke und kein Zweck ist: was geliebt werden kann am Menschen, das ist, dass er ein Übergang und ein Untergang ist.

Ich liebe die, welche nicht zu leben wissen, es sei denn als Untergehende, denn es sind die Hinübergehenden.

In seinen Reden zu den Menschen, zu seinen Jüngern, die er erst um sich schart, um sie dann wieder zu verstoßen (denn er will niemanden um sich scharen, der Antworten finden will, ohne je ein wirklich Suchender gewesen zu sein) oder auch zu sich selbst, erweist sich Zarathustra als Sucher nach dem Schaffenden, nach jenem, der neue Werte auf neue Tafeln schreibt, nachdem die alten zerbrochen sind ("Gott ist tot; an seinem Mitleiden mit den Menschen ist Gott gestorben.").

Dabei erweist sich Zarathustra selbst oft als Zweifelnder, der auch zu seinen eigenen Lehren im Nachhinein selbstkritisch und ironisch steht, vor allem aber als Löwe, der die alten Werte zurückweist und negiert, aber noch nicht die kindliche Schaffenskraft (sh. "Von den drei Verwandlungen") besitzt - diese wird erst dem Übermenschen eigen sein.

Ganz abgesehen vom Inhalt und den Aussagen dieser philosophischen Dichtung ist es vor allem der Stil, der eine Erwähnung verdient - ich kenne keinen anderen Autor, kein anderes Werk, in dem die deutsche Sprache derart kraftvoll, energiegeladen und vor allem auch geschickt eingesetzt wird, keinen Text, der so mit Wortspielen und Redewendungen operiert, die zum Teil weitergeführt oder auf ihre Wurzeln reduziert werden und so, manchmal durch einen einzigen Buchstaben, eine komplett neue, passende Bedeutung bekommen - Nietzsche ist ein wahrer Meister der Sprache.

Er schafft es nämlich auch, mitzureißen und zu begeistern, Ideen verlockend erscheinen zu lassen, die einem durchschnittlich sozialisierten Mitteleuropäer unserer Zeit ;) eigentlich verwerflich erscheinen mögen; jedem, der in Nietzsche jedoch einen Vordenker des Nationalsozialismus sehen möchte, sei aber widersprochen: weder steht dem Übermenschen ein "Untermensch" zur Seite, noch zeichnet sich dieser durch irgendwelche rassische Attribute aus, sondern durch seinen eigenen Willen, seiner Ablehnung Autoritäten gegenüber, etc.

Summa summarum würde ich jedem mal raten, selbst hineinzulesen, die Sprache zu genießen und sich selber ein Urteil zu bilden.


Seite: 1 | 2 | 3