Profil für Dr. Hartmut Heuermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Hartmut He...
Top-Rezensenten Rang: 8.852
Hilfreiche Bewertungen: 216

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Hartmut Heuermann "Dr. Hartmut Heuermann" (Braunschweig, Niedersachsen Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Abermals krähte der Hahn: Eine kritische Kirchengeschichte
Abermals krähte der Hahn: Eine kritische Kirchengeschichte
von Karlheinz Deschner
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Champion der humanistischen Freigeister, 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit dem 8. April d.J. weilt er nun schon nicht mehr unter den Lebenden - Karlheinz Deschner, einer der engagiertesten, streitbarsten und produktivsten Autoren in der zeitgenössischen deutschen Geisteswelt, ein Gigant des geschriebenen Wortes und unerschrockener Kämpfer gegen die Dummheit, Borniertheit, Falschheit und Machtversessenheit in der verderbten Kultur des abendländischen Christentums. Enfant terrible für den Klerus, Champion für humanistische Freigeister. Deschners magnum opus, die zehnbändige "Kriminalgeschichte des Christentums" können heute wohl nur noch wenige Leser vollständig bewältigen, geschweige denn angemessen würdigen. Aber wer Deschner mit seiner ganzen Akribie, Scharfsinnigkeit und Unermüdlichkeit erleben will, ohne die voluminösen 10 Bände lesen zu wollen/können; und wer - wie Deschner selbst - in die skandalträchtigen Abgründe christlicher (Pseudo-) Frömmigkeit zu schauen und all die Machenschaften, Verbrechen, Täuschungen, Intrigen und Fälschungen der kirchlichen Hierarchie kennen zu lernen bereit ist, der greife zu "Abermals krähte der Hahn". Hier hat er/sie Deschner auf 800 Seiten in Höchstform.


The Post-American World
The Post-American World
von Fareed Zakaria
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,77

5.0 von 5 Sternen A Solid Piece of Work, 5. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Post-American World (Taschenbuch)
In "The Post-American World" Fareed Zakaria, former-time chief editor of "Newsweek Intertnational", has written one of the most cogent and perspicuous analyis of the U.S. and its position in the present-day political and economic world. As usual, Z. proves himself extremely knowledgeable nd well informed about the many challenges and problems that face the nation, as super-power ideology succumbs to a sobering sense of reality. Due to the waning of America's world-wide influence and the waxing of such "newcomers" as China, India, Brazil, Japan, the U. S. has no choice but to change its policy and redefine its gobal strategy. Since the days are definitly over when the country could boss around other nations and expect them to do its bidding, America's politicians, for their own sake, are well advised to adopt a more cooperative and respectful stance toward what Z. terms "the rest".MIlitary interventions should be a no-no in times when the global community can ill afford armned conflicts, and a multilateral approach commends itself when international relations become more closely interwoven each day. There is wisdom and sound judgment in much what of Z, propses. The only reservation I have about this book has to do with the rigorous focusing on macro-economic factors to the (relative) neglect of social and cultural aspects.


Skeleton Crew
Skeleton Crew
von Stephen King
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Mixed Bag, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skeleton Crew (Taschenbuch)
"Skeleton Crew" is a mixed bag of novellas and stories which are decidedly not among King's best.While there are some jewels exhibiting the maestro's usual brilliance, there are flops where King somehow loses his grip on the subject matter or simply fails to muster the inventiveness which makes for suspenseful literature. "The Mist", the center piece of the volume, which was also turned into a motion picture, is a case in point. It requires the reader to overstretch his imagination to a point where, in the harsh clash between sober reality and wild fantasy he is liable to shake his head in disbelief. The same goes for "Beachworld" and "The Ballad of the Flexible Bullet". There is some saving grace in "The Raft",in "Gramma" and ,especially, in the gruesome "Nona", where the author soars to the usual level of virtuoso performance and we get horror at its best. But when compared to collections such as "Nightshift" or "Full Dark, No Stars" this volume is a letdown.


Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland
Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland
von Thilo Sarrazin
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

34 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wider den Meinungs- und Tugendterror, 26. Februar 2014
Getretene Hunde jaulen (und beißen) - diese Erfahrung musste Thilo Sarrazin, der literarische Querdenker und unbequeme Gesellschaftskritiker, schon verschiedentlich machen. Jüngst erneut, als er sein Buch "Der neue Tugendterror" veröffentlichte und sich sofort den Zorn der konformistischen Gutmenschen in unserer Gesellschaft zuzog. Die Druckerschwärze des Werkes war kaum getrocknet, da fielen sie schon über ihn her (wobei man sich fragt, wie sie das Vierhundertseiten-Opus so schnell lesen und beurteilen konnten). Offenbar ist Sarrazin wegen seiner unwillkommenen Thesen zur Persona non grata abgestempelt. Aber: es könnte wohl sein, dass - wie im Fall von "Deutschland schafft sich ab" - die heftige Reaktion in der feuilletonistischen und politischen Kritik eher gegen die Kritiker als gegen den Autor spricht. Man lese das Buch sorgfältig und vorurteilsfrei und prüfe Sarrazins Argumente im Licht der behandelten Fakten. "Ich glaube", lautet seine zentrale provokative These, "dass aktuell eine herrschsüchtige, ideologisierte Medienklasse ganz informell und ohne großen Plan zusammenwirkt mit einer opportunistischen und geistig recht wenig profilierten Politikerklasse." Dafür liefert er zahlreiche Beispiele, die niemand, der sein gesellschaftspolitisches Umfeld bewusst erlebt, ohne weiteres vom Tisch wischen kann. Der gesellschaftlich akzeptierte Kreis des Sagbaren und Denkbaren wird vom medialen Mainstream beherrscht, und diese Herrschaft hat offensichtlich viel mit Machtausübung zu tun - mit Medienmacht und politischer Macht.Ihr Motor ist der "Gleichheitswahn", den S. scharf kritisiert, denn er geht gefährlich zu Lasten der Meinungsfreiheit in unserer demokratischen Gesellschaft."Viele Medienkonsumenten fühlen sich informiert und werden doch nur konditioniert und manipuliert." Verständlich, dass diejenigen, die an den Hebeln der Macht sitzen und die Meinungsdiktate erlassen, über solche Aussage nicht glücklich sind. Doch darf man fragen, ob es sich bei ihren Attacken auf den Verfasser nicht um Symptome einer quasi-hysterischen Überreaktion handelt, die aus einer psychischen Abwehr von Betroffenheit resultiert. Wahrscheinlich, sehr wahrscheinlich, wäre keiner der eifernden Kritiker imstande, ein substanzielles Werk wie "Der neue Tugendterror" zu schreiben.


The Dark Half (Signet)
The Dark Half (Signet)
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,50

5.0 von 5 Sternen Horror ad extremum, 15. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: The Dark Half (Signet) (Taschenbuch)
If anybody in the author's world-wide fandom is out for King's scariest and most horryfying piece of fiction, "The Dark Half" is the book to turn to. It is surely not for the squeamish, as it abounds in murderous atrocities, hair-rasing crimes and mind-boggling supernatural occurrences. The idea of a novelist changing his real name to that of a pen name and discovering to his horror that his literary alter ego comes to life and goes on a killing spree is pretty weird and scary.But those among the King aficionados who get a kick out of blood and goo will be amply rewarded, while readers who admire King's sophistication in constructing suspenseful plots will admire his virtuoso command in writing intelligent, albeit quite gruesome, fiction. The one feature that overstretches the reader's imagination, though, is the motif of the sparrows, the "psychopomps" to escort the living to the realm of the dead. A truly wild yarn!


Die Eroberung Amerikas: Das Problem des Anderen (edition suhrkamp)
Die Eroberung Amerikas: Das Problem des Anderen (edition suhrkamp)
von Tzvetan Todorov
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

5.0 von 5 Sternen Die Verbrechen der Konquistadoren, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Den meisten halbwegs gebildeten Europäern dürfte bekannt sein, dass die Eroberung Mittel- und Südamerikas durch die Spanier, die Conquista, zu den großen Tragödien und Verbrechen in der Menschheitsgeschichte gehören. Die Anführer (Columbus, Cortes, Pizarro) wüteten wie die Berserker, sie reklamierten Land, das ihnen nicht gehörte, töteten Menschen, die ihnen nichts getan hatten, und zerstörten Kulturen, an deren Entwicklung sie nicht heranreichen konnten. Mit dem Schwert in der Faust, Jesus Christus auf den Lippen und Goldgier in den Herzen gingen sie im Namen der spanischen Majestäten auf ihre destruktiven Kampagnen in der Neuen Welt.
Ihre Untaten sind im Wesentlichen bekannt. Relativ wenig oder nicht bekannt sind hingegen die historischen Hintergründe, die völkerkundlichen Einzelheiten und die politisch-ideologischen Implikationen. Hier setzt Todorovs Buch ein: Es wertet eine Fülle (relativ) unbekannter Quellen aus, liefert wertvolle kulturanthropologische Details, zitiert Äußerungen der Hauptakteure und zeichnet ein Augen öffnendes Bild vom Zusammenprall von Kulturen, die in ihrem jeweiligen Menschen- und Gesellschaftsbild, ihren Wert- und Glaubenssystemen nicht verschiedener sein konnten. Wer das Buch aufmerksam liest, muss heute noch mit Bestürzung und Beschämung zur Kenntnis nehmen, was die Konquistadoren damals mit einer Mischung aus Arroganz und Ignoranz angerichtet haben. Die geschlagenen Wunden sind bis heute nicht verheilt. Der Vergleich mag hinken, aber die Menschen verachtenden Taten nahmen vorweg, was die Nazis Jahrhunderte später in ähnlicher Verblendung an den Tag legten. Auch sie versagten bei der Aufgabe, den (ethnisch, religiös, kulturell) Anderen zu verstehen.
Allerdings ist hier darauf hinzuweisen, dass der Buchtitel "Die Eroberung Amerikas" nicht ganz angemessen ist, denn den nordamerikanischen Kontinent klammert Todorov aus.Seine Einbeziehung hätte seine kritische Position noch mehr gestärkt. Insofern ist das Bild nicht vollständig.


Doctor Sleep: Roman
Doctor Sleep: Roman
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider voll daneben, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Doctor Sleep: Roman (Gebundene Ausgabe)
"Doctor Sleep" wird gefeiert und gepriesen als Folgeroman (sequel) zu Kings Meisterwerk "The Shining" aus dem Jahr 1977. Es setzt die Geschichte von Dan Torrance fort, dem Sohn des geistig umnachteten und gewalttätigen Jack Torrance, der als trunküsüchtiger Hausmeister des Overlook Luxushotels in Colorado seine Familie und das ihm anvertraute Hotel ruiniert. Doch wo Jack als Zerstörer auftrat, figuriert Danny als Erlöser. Er rettet die telepatisch begabte, 12 jährige Abra Stone vor einer abstrus anmutenden Sekte aus den Rocky Mountains, die sich "der Wahre Knoten" nennt. Dessen Mitglieder, ferne litererische Verwandte der klassischen Vampire, haben die ausgefallene Angewohnheit, sich nicht vom Blut, sondern vom Atem der von ihnen ermordete Opfer zu ernähren. Hauchen diese ihr Leben aus, führt das zu einer Revitalisierung der vom Aussterben bedrohten Sektenmitglieder.Abra erscheint ihnen aufgrund ihrer telepathischen Talente als ausgesprochener "Leckerbissen". Sie ist ein "steamhead" und verfügt wie Danny und vormals sein Vater über das shining, das zweite Gesicht.
Wie es leider oftmals so geht mit Werken, deren Autoren versuchen, an früheren Ruhm anzuknüpfen - sie erweisen sich als Flop. In "Dr. Sleep" kann King sich selbst nicht das Wasser reichen. Dem Werk mangelt es an Spannung und stringent durchstukturiertem Plot. Die Sache mit den "steamheads" ist, selbst für Liebhaber fantastischer und Horror-Literatur, bar jeder imaginativen Plausibilität.Wie paranormale Fähigkeiten sich mit quasi kannibalischen Gebräuchen zusammenreimen sollen, bleibt des Autors Geheimnis. Man fragt sich, wie der literarische Virtuose Stephen King nach dem Triumph von "Joyland" nun desen diffusen und absurden Roman verfassen konnte. Und man wundert sich, wie sein Verleger sich entschließen konnew, ihn zu veröffentlichen. Offenbar gibt es Werke, die den Ruhm eines Schriftsteller begründen und es gibt solche, die ihn zerstören.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2013 6:00 PM CET


Doctor Sleep: A Novel
Doctor Sleep: A Novel
von Stephen King
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen A Glorious Failure, 9. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Doctor Sleep: A Novel (Gebundene Ausgabe)
"Doctor Sleep" is intended as a sequel to "The Shining", King's masterpiece of 1977. It follows up the story of Dan Torrance, son of Jack Torrance, the incurable alcoholic and mentally deranged caretaker of the Overlook Hotel who perished in the devastating conflagration he had inadvertently set off himself. While Jack figured as a destroyer, wrecking his own life and the majestic hotel, his son sets himself up as a savior protecting twelve-year old Abra Stone from the murderous intents of "the True Knot". Such is the name of a mysterious Colorado community whose members, from a perverted sense of religious duty, kill other humans, preferably children, in order to feed on their "steam". Their victims, the "steamheads", are individuals gifted with the shining, i.e. the faculty for telepathy and related ESP phenomena, some of them quite weird. When they die, their final breath roves nourishing and revitalizing to the members of the Knot.
As frequently happens with sequels to successful movies and novels, they are no match for the original. In fact, "Doctor Sleep" is a far cry from the captivating drama and suspense of "The Shining". Following upon the triumphal "Joyland", this novel is clearly a let-down: a rambling narrative, often tedious and lacking in plausibility. The idea of people "bottling the steam" of other people for their own survival is rather absurd, far outside the range of what is imaginable. They may be taken as remote country cousins to the traditional vampires but are devoid of their mythic stature. It is hard to understand how a writer capable of soaring to the hights of "The Shining" messed up his job when writing this sequel. To be sure, there is horror and mystery aplenty - nightmares, delirium, spooks, violence, mayhem, bloodshed and death. But most readers, when making the comparison, will come away with a sense of frustrated expectations. "Passing strange" is what the will say.


Lisey's Story: A Novel
Lisey's Story: A Novel
von Stephen King
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,30

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lethal Shots and Bittersweet Memories, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lisey's Story: A Novel (Taschenbuch)
"Lisey's Story" is decidedly not among the best works to have issued from King's story mill. It is a long story, to be sure (656 pages in the Pocket Books edition), and it is a complex and, in parts, a subtle one: an introspective third person narrative about an unhappy woman bereft of her husband at an untimely moment in their life. Said husband is a bestselling writer (King is disguise once again) shot by a mentally deranged fan(or foe?). In telling the story of heir marriage Lisey Landon relives the years spent with her husband Scott - their marital bliss as well as their sorrows and setbacks, their dreams and nightmares. The "ghost" of Scott keeps haunting her and bittersweet memories keep vexing her: "The way those old memories kept bubbling up to the surface in the present tense was disturbing.It was as if the past had never died; as if on some level of time's great tower everyting was still happening."
Yet, for all its sophistication the novel somehow doesn't jell. There are too many flashbacks liable to disorient the reader; too many mysterious occurrences for the plot to remain lucid; too many loose ends not properly woven into the fabric of the whole. Past and present are continually jumbled, the unconscious interferes with the conscious, and reality disintegrates as Lisey loses the grip on herself and the world around her. With her mind under pressure from a ceaseless influx of memories, she fantasizes and hallucinates a lot, and it becomes difficult for the reader to keep his bearings. There is a magic place called Boo'ya Moon, apparently a refuge or some kind of resort for the imagination. Boo'ya Moon is a mysterious counter-world, an antithesis to "real" life, where Scott and Lisey act out their fantasies, both inspirational and frightening. But since fact and fantasy continually mingle, the reality status of Boo'ya Moon is never quite clear to the reader.
The novel could have been King at his best had there been the dramatic stringency that distinguishes his masterpieces. There are dark and ugly scenes from Scott's family history, both horrifying and enervating. And there is madness and violence (sexual assault, fratricide,and patricide). And yet,suspense is missing and, as the narrative unfolds, there are sections where the writing drags and the text goes astray among trivialities. The book would profit from reediting and shortening. King has developed a peculiar propensity over the years for overblown epics (cf. The Stand, Duma Key, Desperation, Insomnia etc.) which, unlike the earlier works (Carry, Christine, Fire Starter, Misery, Dolores Claiborne and others) are devoid of the daring fictional hypotheses that, to the benefit of the reader, made for unified and exciting plots.


Image and Reality of the Israel-Palestine Conflict
Image and Reality of the Israel-Palestine Conflict
von Norman G. Finkelstein
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Setting the Record Straight, 12. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I value books that hit hard, books that go to the bottom of problems and demolish the myths and ideologies that have been woven around them in efforts to obfuscate historical truth. Finkelstein's "Image and Reality" is such a book. It relentlessly exposes the legends of the Near East conflict, esp. the Zionist version of the settlement of Palestine in the first half of the 2oth century. As the author meticulously demonstrates, the popularized version of Palestine as a land devoid of people consists largely of fabricated lies and political falsehoods. There lived, roughly , a quarter of a million Arabs in the area, none of whom left their home voluntarily in reponse to the impact of Jewish immigration. Most of them were systematially expelled by the Haganah and the IDF. As even Israeli officials have admitted,atrocities and human rights violations were committed that were nothing short of the crimes perpetrated by the Nazis. From the political accounts of Ben-Gurion to Joan Peters's bestseller "From Time Immemorial" the Jewish version of the Israel-Palestine conflict offers a biased picture that operates in the service of Jewish self-interests and ideology. Finkelstein, a dedicated truth-seeker, impressive scholar and conscientious albeit controversial historian, deserves praise for setting the record straight. Not only does he analyze and reinterpret the history of Palestine's settlement, he also corrects the prevalent notion that the successive wars fought by Israel against her Arab neighbors were purely self-defensive, preemptive strikes necessitated by the aggressive conduct of Eypt and Syria. Not so, says Finkelstein. Israel was, if not the aggressor so at least the provocateur always acting with the tacit approval of the American government.


Seite: 1 | 2 | 3