ARRAY(0x9d2a315c)
 
Profil für observer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von observer
Top-Rezensenten Rang: 19.449
Hilfreiche Bewertungen: 1879

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
observer "observer"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
I Robot
I Robot
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich das absolute Meisterwerk vom Alan Parsons Project, 10. April 2008
Rezension bezieht sich auf: I Robot (Audio CD)
Für mich das absolute Meisterwerk vom Alan Parsons Project - kein anderes seiner Alben (davor und vor allem danach) war so geschlossen in sich, nie wieder die Songs so zwingend. Nahe kommt vielleicht nur "The Turn Of A Friendly Card" von 1980.

Ein Genuss vor allem die Instrumentals "I Robot" (auch bald 35 Jahre später noch absolut bestechend konzipiert) sowie "Total Eclipse" (das nur zu gut in Kubricks "2001" gepasst hätte) und "Genesis Ch. 1. V. 32".

Das Remastering ist fabelhaft gelungen, man kann davon ausgehen, daß Parsons das letzte aus den alten Bändern rausgeholt hat. Schade, daß man spätestens ab 1980 künstlerisch versandete und nur noch billig klingenden Kommerz machte.

Trotzdem: Für die ersten fünf Alben liebt ("Eve" ist daraus klar das schwächste) der Fan zu Recht das APP, auch noch 2008.


Architecture & Morality & More
Architecture & Morality & More
Wird angeboten von hardliner-music
Preis: EUR 9,65

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandioses Konzert der Veteranen..., 24. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Architecture & Morality & More (Audio CD)
Am 18. und 19. Mai 2007 traten OMD im Londoner Hammersmith Apollo auf - vom zweiten Tag stammt dieser Mitschnitt: Ein trotz seiner 50 Jahre noch ziemlich dynamischer Andy McCluskey (der noch immer nicht jeden einzelnen Ton zu 110 Prozent trifft, aber das stört eigentlich so gar nicht!) hatte endlich wieder die Originalbesetzung von den frühen 80ern um sich versammelt - Malcolm Holmes am Schlagzeug, Martin Cooper an den Keyboards bzw. am Saxofon - und natürlich Paul Humphreys an den Tasten und am Mikrofon. Dazu versuchte sich McCluskey endlich auch wieder als Bassist und - für eine Nummer - als Gitarrist.

Vor allem "Architecture & Morality" von 1981 in seiner vollen Länge live erleben zu dürfen, bescherte einem Gänsehaut. Dazu kamen echte OMD-Klassiker wie "Enola Gay", "Electricity" und als großes Finale "The Romance Of The Telescope". Das ist die Essenz von OMD (nicht der spätere Kommerz-Quark!), das ist früher Synthie-Pop in seiner schönsten Form, in erstaunlicher Würde gealtert.

Unverständlich nur, daß es ein unfaßbar schwacher (bzw. 2007 schon beinahe peinlicher) Titel wie "Locomotion" es auf die CD schaffte, auf "Forever Live And Die" hätte ich auch verzichten können. Wo blieb z.B. "Messages" oder meinetwegen "So In Love"?

Dafür muß ich einen Punkt anziehen, leider.

Trotzdem ich hatte einen schönen Abend...

P.S. DVD dazu nicht entgehen lassen...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2008 11:12 PM MEST


The Joshua Tree (20th Anniversary Edition) [Vinyl LP]
The Joshua Tree (20th Anniversary Edition) [Vinyl LP]
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 18,77

22 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Keine wirklich audiophile Qualität..., 8. Dezember 2007
Eines muss man Bono und seinen drei haltbaren Mitstreitern ja wirklich lassen: Geld scheffeln können sie. Hat die Stimme des irischen Gockels in den letzten 15 Jahren (seit dem Erscheinen des letzten wirklich zwingenden U2-Albums "Achtung Baby" also) erschreckend abgebaut, und zwar so, daß man das mittlerweile nicht einmal mehr im Studio kaschieren kann, läuft die Geldmaschine weiter auf Hochtouren.

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum wird "The Joshua Tree" aufgelegt, das ist ebenso erwartbar wie eine Neuauflage von "Achtung Baby" in ein paar Jahren. Faktum ist, daß die Preise für ALLE vier (!) Formate (Einfach-CD, Doppel-CD, Doppel-CD mit Bonus DVD und Doppel-Vinyl) eine Frechheit sind: Die Doppel-CD mit DVD wurde bereits um die 40 Euro gesehen, die Doppel-CD bereits um deutlich über 30 Euro, die Einfach-CD um über 21 Euro (!) - amazon bietet die Tonträger also noch immer am günstigsten an. Auch der Preis für das Doppel-Vinyl-Album ist mit über 30 Euro ein Schlag ins Gesicht der über Jahrzehnte loyalen Fans, soviel bezahlt man üblicherweise nur für audiophiles 200-Virgin-Gramm-Vinyl (das hier definitiv NICHT verwendet wird), und zwar im Japan-Import!

Die Musik an sich ist in diesem Fall über jeden Zweifel erhaben, auch wenn keiner der Bonus-Tracks wirklich von allererster Güte ist, so runden sie das Bild doch schön ab. Das Remastering ist eher mittelmäßig, ich bezweifle zudem, daß die "Generation iPod & MP3", die ohnehin unter fortschreitender Taubheit leidet, den Unterschied hören wird - und wer hat schon eine 3.000-Euro-Anlage mit ebenso teuren Boxen zu Hause stehen?

In Summe keine zwingende Veröffentlichung, außer man hat zuviel Geld oder das Original noch nicht zu Hause stehen...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 2, 2011 12:31 PM MEST


The Joshua Tree (Limited 20th Anniversary Edition / 2CDs + DVD)
The Joshua Tree (Limited 20th Anniversary Edition / 2CDs + DVD)
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 79,26

23 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Geldmaschine läuft munter weiter..., 8. Dezember 2007
Eines muss man Bono und seinen drei haltbaren Mitstreitern ja wirklich lassen: Geld scheffeln können sie. Hat die Stimme des irischen Gockels in den letzten 15 Jahren (seit dem Erscheinen des letzten wirklich zwingenden U2-Albums "Achtung Baby" also) erschreckend abgebaut, und zwar so, daß man das mittlerweile nicht einmal mehr im Studio kaschieren kann, läuft die Geldmaschine weiter auf Hochtouren.

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum wird "The Joshua Tree" aufgelegt, das ist ebenso erwartbar wie eine Neuauflage von "Achtung Baby" in ein paar Jahren. Faktum ist, daß die Preise für ALLE vier (!) Formate (Einfach-CD, Doppel-CD, Doppel-CD mit Bonus DVD und Doppel-Vinyl) eine Frechheit sind: Die Doppel-CD mit DVD wurde bereits um die 40 Euro gesehen, die Doppel-CD bereits um deutlich über 30 Euro, die Einfach-CD um über 21 Euro (!) - amazon bietet die Tonträger also noch immer am günstigsten an. Auch der Preis für das Doppel-Vinyl-Album ist mit über 30 Euro ein Schlag ins Gesicht der über Jahrzehnte loyalen Fans, soviel bezahlt man üblicherweise nur für audiophiles 200-Gramm-Vinyl, und zwar im Japan-Import.

Die Musik an sich ist in diesem Fall über jeden Zweifel erhaben, auch wenn keiner der Bonus-Tracks wirklich von allererster Güte ist, so runden sie das Bild doch schön ab. Das Remastering ist eher mittelmäßig, ich bezweifle zudem, daß die "Generation iPod & MP3", die ohnehin unter fortschreitender Taubheit leidet, den Unterschied hören wird - und wer hat schon eine 3.000-Euro-Anlage mit ebenso teuren Boxen zu Hause stehen?

In Summe keine zwingende Veröffentlichung, außer man hat zuviel Geld oder das Original noch nicht zu Hause stehen...
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 9, 2011 8:04 AM MEST


The Joshua Tree (20th Anniversary Edition)
The Joshua Tree (20th Anniversary Edition)
Preis: EUR 14,99

20 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Geldmaschine läuft munter weiter..., 8. Dezember 2007
Eines muss man Bono und seinen drei haltbaren Mitstreitern ja wirklich lassen: Geld scheffeln können sie. Hat die Stimme des irischen Gockels in den letzten 15 Jahren (seit dem Erscheinen des letzten wirklich zwingenden U2-Albums "Achtung Baby" also) erschreckend abgebaut, und zwar so, daß man das mittlerweile nicht einmal mehr im Studio kaschieren kann, läuft die Geldmaschine weiter auf Hochtouren.

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum wird "The Joshua Tree" aufgelegt, das ist ebenso erwartbar wie eine Neuauflage von "Achtung Baby" in ein paar Jahren. Faktum ist, daß die Preise für ALLE vier (!) Formate (Einfach-CD, Doppel-CD, Doppel-CD mit Bonus DVD und Doppel-Vinyl) eine Frechheit sind: Die Doppel-CD mit DVD wurde bereits um die 40 Euro gesehen, die Doppel-CD bereits um deutlich über 30 Euro, die Einfach-CD um über 21 Euro (!) - amazon bietet die Tonträger also noch immer am günstigsten an. Auch der Preis für das Doppel-Vinyl-Album ist mit über 30 Euro ein Schlag ins Gesicht der über Jahrzehnte loyalen Fans, soviel bezahlt man üblicherweise nur für audiophiles 200-Gramm-Vinyl, und zwar im Japan-Import.

Die Musik an sich ist in diesem Fall über jeden Zweifel erhaben, auch wenn keiner der Bonus-Tracks wirklich von allererster Güte ist, so runden sie das Bild doch schön ab. Das Remastering ist eher mittelmäßig, ich bezweifle zudem, daß die "Generation iPod & MP3", die ohnehin unter fortschreitender Taubheit leidet, den Unterschied hören wird - und wer hat schon eine 3.000-Euro-Anlage mit ebenso teuren Boxen zu Hause stehen?

In Summe keine zwingende Veröffentlichung, außer man hat zuviel Geld oder das Original noch nicht zu Hause stehen...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 27, 2008 8:43 AM MEST


Fruit Tree-Box
Fruit Tree-Box

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sublime Melancholie..., 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Fruit Tree-Box (Audio CD)
Endlich. Endlich wird die längst vergriffene Box "Fruit Tree" des 1974 von diesem Planeten verschwundenen britischen Folk-Genius wiederveröffentlicht: Alle Tracks von seinen drei Studioalben von 1969 bis 1972, dazu ein paar Raritäten.

Jeder, der heute das Wort "Genie" bei kurz hoch gelobten und dann ebenso schnell wieder verschwundenen Newcomern allzu leichtfertig verwendet, sollte mal hier reinhören und irgendwann darin versinken: Das ist Musik, die 40 Jahre überdauert hat, dabei aber meist recht simpel aufgenommen wurde und einen Künstler, der tragischerweise gerade einmal am Anfang stand und mit 26 starb, zeigt. Doch diese Songs, diese Stimme, diese Gitarre...

Die Stimmung entzieht sich jeder zeitlicher Zuordnung, die Songs sind allesamt unsterblich. Glaube nicht, daß man das in 40 Jahren noch von vielen heute von Musikmagazinen "gehypten" Acts sagen wird können...

Wunderbar. Kauft euch diese Musik und holt euch Traurigkeit in ihrer schönsten Form.

Now we rise and we are every where...


Fruit Tree-Vinyl-Box [Vinyl LP]
Fruit Tree-Vinyl-Box [Vinyl LP]

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sublime Melancholie..., 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Fruit Tree-Vinyl-Box [Vinyl LP] (Vinyl)
Endlich. Endlich wird die längst vergriffene Vinyl-Box "Fruit Tree" des 1974 von diesem Planeten verschwundenen britischen Folk-Genius wiederveröffentlicht: Alle Tracks von seinen drei Studioalben von 1969 bis 1972, dazu ein paar Raritäten.

Jeder, der heute das Wort "Genie" bei kurz hoch gelobten und dann ebenso schnell wieder verschwundenen Newcomern allzu leichtfertig verwendet, sollte mal hier reinhören und irgendwann darin versinken: Das ist Musik, die 40 Jahre überdauert hat, dabei aber meist recht simpel aufgenommen wurde und einen Künstler, der tragischerweise gerade einmal am Anfang stand und mit 26 starb, zeigt. Doch diese Songs, diese Stimme, diese Gitarre...

Die Stimmung entzieht sich jeder zeitlicher Zuordnung, die Songs sind allesamt unsterblich. Glaube nicht, daß man das in 40 Jahren noch von vielen heute von Musikmagazinen "gehypten" Acts sagen wird können...

Wunderbar. Kauft euch diese Musik und holt euch Traurigkeit in ihrer schönsten Form.

Now we rise and we are every where...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 11, 2007 11:03 AM CET


In Our Nature
In Our Nature
Wird angeboten von SIDE2
Preis: EUR 13,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 33 gut investierte Minuten..., 22. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: In Our Nature (Audio CD)
Zunächst: Über den Sinn, für eine CD (mit einem geschätzten Herstellungswert von 15 Cent) und insgesamt 33 Minuten Musik 15 Euro aufwärts zahlen zu müssen, kann man freilich diskutieren. Muß man aber nicht.

Das sollte nicht von der Musik als solcher ablenken: José González enttäuscht auch mit dem zweiten Solowerk (es gibt zudem auch noch die ausgezeichnete "Junip"-EP) nicht. Die Unterschiede zum "Veneer"-Album liegen hier in den Details: Die Texte scheinen etwas bestimmter und auf die nur zu zahlreichen Unzulänglichkeiten der menschlichen Rasse im allgemeinen abzuzielen. Das ist Folk, der einen noch atmen und nachdenken lässt, ohne deshalb anbiedernd zu wirken. González ist wie ein guter Freund, der einem ein paar selbstgeschriebene Lieder vorspielen will und dann aufsteht und geht. Nicht mehr und nicht weniger. Die Musik lässt er einem freilich zurück.

Zur Musik: Kaum zu glauben, wieviel Druck man aus einer Akustik-Gitarre und einer an sich nicht überragenden Stimme rausholen kann. González' angenbliche Heavy-Metal-Vergangenheit kann man hier erahnen, er schlägt virtuos und hart, aber doch nicht eitel die Saiten an. Und was noch viel wichtiger ist: Er verschwendet keine Noten, lässt Räume offen bzw. diese gar erst entstehen. So kann man Musik im Jahr 2007 wohl noch aushalten. Grandios.

"In Our Nature" gibt es auch als Vinyl-Platte - unbedingt empfehlenswert, wenn auch schwer zu bekommen (und leider wie üblich nicht ganz billig).


Vulture Culture
Vulture Culture
Preis: EUR 7,97

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Extra-Stern für "No Answers, Only Questions"..., 17. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Vulture Culture (Audio CD)
1984 und 1985 waren zumindest in Sachen Output sehr aktive Jahre für das Alan Parsons Project (künstlerisch befand man sich auf einer nicht mehr auzuhaltenden Talfahrt), gleich drei Alben erschienen: "Vulture Culture" war leider das schwächste davon, wenn nicht das schwächste der gesamten Diskographie von Eric Woolfson und Alan Parsons.

Daran ändert auch die (an sich klanglich exzellent gelungene) Neauflage der LP: Einiges hier klingt im Jahr 2007 als wäre es damals mit einer Casio-Heimorgel aufgenommen worden - die heute arg dünn und synthetisch klingenden Drums tragen ihren Teil zur völlig blutlosen Produktion bei. An sich schöne Melodien ("Days Are Numbers", "Separate Lives" oder "The Same Old Sun" z.B.) gehen unter im obsoleten 1980er-Jahrer-Murks, den sich heute wohl kaum noch jemand freiwillig anhört. Oder doch?

Auf der Habenseite steht neben der erwähnten klanglichen Verbesserung (endlich mal ein "Remastering", das seinen Namen verdient) vor allem auch der Bonustrack "No Answers, Only Questions", ein simples, aber wunderschönes Stück, ein stimmlich fabelhafter Eric Woolfson nur von Iain Bairnsons punktgenauer Akustik-Gitarre begleitet. Da wünscht man sich wirklich, daß einige jener Lieder, die es damals tatsächlich auf "Vulture Culture" schafften, ähnlich simpel und vor allem zeitlos produziert worden wären...

Man darf sich jedenfalls auf die Re-Issues der restlichen APP-LPs freuen, dem Vernehmen nach erscheinen sie Februar/März 2008.


Neil Young - Heart of Gold [Special Collector's Edition] [2 DVDs]
Neil Young - Heart of Gold [Special Collector's Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Emmylou Harris
Preis: EUR 10,67

13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neil macht es ganz groß..., 15. Februar 2007
Exzellent! Neil Young in Höchstform, und das nach seiner schweren Erkrankung. Der Ausnahmemusiker wirkt gerade auf dieser DVD gelöster und lockerer als z.B. auf der "Silver & Gold"-DVD von 2000. Die Songauswahl beschränkt sich fast ausschließlich auf seine Nashville-Aufnahmen, will heißen auf das aktuelle "Prairie Wind"-Album und Cuts von "Harvest", "Comes A Time" und "Harvest Moon". Die riesige Band spielt doch relativ zurückhaltend, der Film ist gekonnt und sehr respektvoll gemacht - auch wenn ich Young gerne etwas mehr auf die Finger beim Spielen geschaut hätte, fast immer ist sein Gesicht im Bild. Und die Outfits der Damen (und einiger Herren) auf der Bühne sind auch eher fragwürdig - zurück in die frühen 50er-Jahre?...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19