Profil für D. Heck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von D. Heck
Top-Rezensenten Rang: 1.293.286
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
D. Heck
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm 1:2,8G IF-ED Objektiv (77mm Filtergewinde)
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm 1:2,8G IF-ED Objektiv (77mm Filtergewinde)
Preis: EUR 1.286,00

49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Objektiv, aber wahrscheinlich nicht für jeden, 4. Oktober 2010
Ich habe das Objektiv jetzt seit einigen Wochen und bin schlichtweg begeistert. Bei allen Brennweiten und Blendenöffnungen liefert es an meiner D200 scharfe Bilder mit hohem Detailgrad, sattem Kontrast und knackigen Farben. Die meisten Aufnahmen sind ohne Nachbearbeitung, abgesehen von Weißabgleich und Beschnitt, direkt verwendbar - ganz im Gegensatz zu den Bildern aus meinem 18-200 Objektiv, die ohne Scharfzeichnung und Tonwertkorrektur häufig flau bis "matschig" wirken. Von der Bildqualität her ist das 17-55 kaum von den meisten Festbrennweiten zu unterscheiden. Erwähnenswert ist auch der Autofokus: leise, schnell und treffsicher, besser geht's kaum.

Allerdings würde ich das Objektiv niemandem empfehlen, der nicht schon recht routiniert im Umgang mit seiner Kamera ist: wer seine Spiegelreflex-Kamera im Vollautomatik-Modus betreibt ist mit einem günstigeren Objektiv besser bedient, und Fehler bei Weißabgleich, Belichtung, Bildkomposition führen schnell zu Aufnahmen, die auch von einem Kit-Objektiv hätten kommen können. Tatsächlich erfordert insbesondere das Fokussieren auf nicht-zentrale Bildbereiche aufgrund der leichten Bildfeldwölbung und der geringen Tiefenschärfe mehr Fingerspitzengefühl als ich erwartet hatte. Wer das nicht weiß wird sich vermutlich gelegentlich über die vermeintlich unscharfe Optik ärgern.

Mit Sicherheit gibt es günstige Objektive, die ab f/5.6 genauso scharf sind, einen viel größeren Brennweitenbereich abdecken und ebenfalls tolle Bilder machen. Aber zumindest für mich sind die konstant hohe Bildqualität bei allen Einstellungen, die große Offenblende und der fantastische Autofokus die Hauptgründe, warum ich dieses Objektiv in Zukunft nicht oft von der Kamera nehmen werde...

Und für alle, die überlegen, ob sie nicht lieber auf das "zukunftssichere" 24-70 f/2.8 setzen sollen, hier die Gründe warum ich mich letztlich für das 17-55 entschieden habe: (a) ich halte es für unwahrscheinlich, dass DX von heute auf morgen verschwindet und eine FX Kamera steht bei mir in den nächsten zwei Jahren erst einmal nicht an (b) das 17-55 ist kleiner und leichter (c) der zusätzliche Weitwinkelbereich zwischen 17 und 24mm ist (für mich) nützlicher als der Telebereich zwischen 55 und 70mm und (d) der Preisunterschied hat mich dann doch abgeschreckt.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 9, 2012 4:28 PM CET


t@x 2008 Standard
t@x 2008 Standard

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: t@x 2008 Standard (CD-ROM)
Nach einigem Hängen und Würgen habe ich es schließlich doch geschafft, meine Steuererklärung mit tax 2007 fertig zu stellen, insgesamt erfüllt das Programm schon seinen Zweck. Es gibt aber Gründe, warum ich die Software nicht wieder verwenden würde.

Zum einen hatte ich wiederholt kleinere Probleme, die zwar nicht zum Absturz geführt haben, aber bei denen sich das Programm plötzlich inkonsistent verhielt, etwa bei der Vorbereitung zur elektronischen Abgabe, beim Beenden des Programms und im Zusammenhang mit dem EÜR-Formular.

Vor allem aber hat mich die Update-Politik des Herstellers abgeschreckt. Die eingebaute Update-Funktion versucht ständig, den Benutzer zu einem kostenpflichtigen Update-Abo oder einer Registrierung zu überreden; wer sich gegen beides entscheidet kann das automatische Update nicht ausführen! (Tipp für alle Leidgeplagten: die Updates stehen auf der Webseite des Herstellers auch ohne Registrierung zur Verfügung.) Auch wird dem Benutzer suggeriert, ohne dieses Abo sei die Steuererklärung vielleicht gar nicht entsprechend den rechtlichen Rahmenbedingungen... Wie ein anderer Kommentar schon bemerkte ist das eine Vorgehensweise, die sonst bevorzugt von Abzocker-Firmen verwendet wird. Das ist nicht nur nervig, es zeigt vor allem auch, wessen Geistes Kind der Hersteller ist.


Seite: 1