ARRAY(0xa6e9c75c)
 
Profil für Andreas Huebner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Huebner
Top-Rezensenten Rang: 1.957.473
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Huebner "Andy Dufresne" (Bayreuth)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Before the Frost
Before the Frost
Preis: EUR 15,81

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischer WInd und höchste Spielfreude, die Krähen können's noch., 7. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Before the Frost (Audio CD)
Als die Black Crowes nach zwei dürftigen Alben - Lions (2001) und Live (2002) - von der Bildfläche verschwanden, musste ich als Liebhaber der einst "most Rock 'n' Roll Rock 'n' Roll Band in the world" zu der bitteren Einsicht gelangen, dass das wohl eine notwendige Entwicklung war. Die Hoffnung keimte in meiner "geschundenen Fanseele" wieder auf, nachdem die Band sich 2005 mit einem passablen Live Album ("Freak 'n' Roll...") zurück meldete. Auf dieser CD war auch endlich wieder der intensive und brillante Lead Sound von Gitarrist Marc Ford zu hören. Nach gut einem Jahr wurde dieser jedoch wieder in die Wüste geschickt, zusammen mit dem langjährigen Keyboarder Eddie Hawrysch, der bisher auf fast allen Alben die Tasten drückte. Das Line-Up war somit wieder einmal zerrissen, zweifelhaft, ob die Krähen mit gestutzten Schwingen zu alten musikalischen Tugenden finden können.
Mit dem 2008 erschienenen Album "Warpaint" wurden diese Zweifel eindeutig beseitigt, klangen die Black Crowes mit dem neuen Gitarristen Luther Dickinson und Keyboarder Adam MacDougall endlich wieder frisch und inspiriert. Ab jetzt muss der Black Crowes Fan auch nicht mehr lange auf den nächsten Tonträger warten, denn nicht mal ein Jahr später erscheint "Warpaint live'" und jetzt auch schon das neue Studioalbum "Before the frost", welches experimentierfreudig, gerade mal in fünf Tagen und unter Live-Bedingungen, vor Publikum eingespielt wurde.
Gleich vorneweg, Liebhaber von Klassikern á la "Jealous again"' oder "'Remedy"' werden hier nicht fündig. Viel mehr erinnert das Album an die kreativen Sessions zu "Amorica", "Three snakes and one charm" und das daraus resultierende "Lost crowes" Album.
Ein Drum-Schlag, ein typisches Rich Robinson Riff, gefolgt von Ragtime Bar Piano und Banjo Spiel, dann setzt die ganze Band ein und schon rollt "Good morning captain" in altbekanntem Black Crowes Groove los. Der Opener erfrischt und macht zugleich Durst auf die nächsten Songs. Bei denen bedienen sich die Krähen zwar hier und da aus einer Palette bereits gehörter Riffs, doch stehen die Songs letztendlich als eigenständige und mit enormer Spielfreude vollendete Rock Nummern da. So erinnert "Been a long time" an den Amorica Song "Wiser time", "Kept my soul" klingt im Ansatz als hätten ihn die Stones bereits auf "'Exile on main street"' eingespielt ('"Ventilator Blues'"), '"What is home"' könnte sich auch in die Tracklist von Led Zeppelins '"Physical graffiti"' einfügen und bei '"I ain't hiding'" glaubt man anfangs ein Kiss-Song hätte sich verirrt. Und das alles ist gut so, denn auf '"Before the frost"' sind unterschiedlichste Einflüsse die richtigen Zutaten für ein bemerkenswertes und frisches Album, bei dem die Crowes ein immenses musikalisches Spektrum abdecken und zusätzlich ihren Sound positiv weiterentwickeln konnten. Vom "Abkupfern" sind sie somit weit entfernt.
Adam MacDougall und Luther Dickinson fügen sich perfekt ein. Wie einst Marc Ford gibt der neue Gitarrist den Black Crowes die passende Extraklasse an der Leadgitarre und ist die perfekte Ergänzung zu den erdigen Riffs von Rich Robinson.
Beim Download Album "'Until the freeze"' wandelt sich schließlich der Einfluss zum Stilwechsel, statt fetten Blues-Rock Gitarren treten mit Fiddle, Pedal-steel-guitar, Double bass und Akustik-Klampfen vorwiegend Folk und Country Elemente in den Vordergrund. Eine Facette der Band, die man in dieser Weise bisher noch nicht gehört hat, die aber auch zeigt, zu welcher Vielseitigkeit die Krähen fahig sind. Der stringente Rock Fan wird dem aber vermutlich nicht viel abgewinnen können. Wer jedoch das '"Nebenwerk'" wegen Nichtgefallen voreilig abschreibt, an dem geht auch "Greenhorn" vorbei, der Song kann getrost als Meisterwerk bezeichnet werden.
Für mich ist '"Before the frost'" das Black Crowes Album, auf das ich schon lange gewartet habe und '"Until the freeze'" Zeichen dafür, dass man wieder gespannt sein kann, welche Überraschungen die Band zukünftig bereit hält'... vorerst würde ja eine Europatour genügen.


Samsung YP T 10 JCB  MP3-/ Video-Player 8 GB (QVGA OLED Display, integrierter FM-Tuner, Blue Tooth 2.0) schwarz
Samsung YP T 10 JCB MP3-/ Video-Player 8 GB (QVGA OLED Display, integrierter FM-Tuner, Blue Tooth 2.0) schwarz

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Samsungs souveräner Sound mit Schwächen, 11. März 2008
Bisher hatte ich den YP-ZF5 von Samsung in der 4 GB Version, der meine Bedürfnisse lückenlos abgedeckt hat. An die Tatsache, dass der Player die Files dem ID3 Tag nach ordnet, hatte ich mich bereits gewöhnt. Als dieser plötzlich seinen Dienst versagte, habe ich meine Hoffnungen auf den YP T10 gesetzt, da ein sicherlich schicker Ipod für mich gar nicht in Frage kommt, weil ich nicht von einer Software abhängig sein will. Der YP-T10 ist vom Design her auch ein sehr edles Teil, allerdings wird mir das immer kleiner und schlanker werdende Gehäuse langsam suspekt. War mein Vorgänger YP-ZF5 noch komplett aus gebürstetem Alu, ist der T10 nur auf der Rückseite durch robusteres Material geschützt, oben macht Plastik dafür ein modernes Touch Pad möglich. Ich hätte bei einer stetigen Benutzung ohne zusätzlichen Schutz durch eine Tasche, ein ungutes Gefühl. Für einen MP3 Player mit modernen (teilweise unnötigen?) Entwicklungen, wie z.B. Touch Pad, Bluetooth, Video- und Spielefunktion, fehlen ihm leider einige, mir wichtig erscheinende Features, die beim älteren ZF5 selbstverständlich waren. So kommuniziert der T10 beim Anschluß an einen PC ausschließlich über das MTP Protokoll, was die Verwendung des Windows Media Player 10/11 notwendig macht, damit der Player als Wechseldatenträger verwendet werden kann (beim ZF5 umschaltbar). Der Player hat einen phänomenalen Klang, bedingt durch einen individuell einstellbaren EQ. Unverständlich ist es aber, warum der EQ nicht bei der Radiofunktion zu Verfügung steht, wodurch der Radioklang gerade mal mittelmäßig ist. Schön ist es, dass der T10 eine Radioaufnahme anbietet, allerdings in einer Datenrate, die die Aufnahme verdirbt. Kleinigkeit: Warum verwendet ein in Europa vertriebener Player eine amerikanische Zeitanzeige?
Das Positive zum Schluß: Verarbeitung und Design sind sehr edel, die Navigation erschließt sich instinktiv und logisch, das Menü läßt sich großzügig individuell anpassen (wem der Comichund zu albern ist), Videofunktion ist ordentlich und für einen MP3 Player das Wichtigste: Souveräner Klang.
Fazit: Für mich trotz kleiner, ärgerlicher Macken ein Player der Spitzenklasse. Bleibt zu hoffen, dass Samsung die Fehler erkennt und diese beim nächsten Firmware ausbügelt. Dann bekommt er von mir auch die volle Bewertungszahl.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 23, 2008 10:24 PM MEST


Die Simpsons - Die komplette Season 6 (Kopf-Tiefzieh-Box, Collector's Edition, 4 DVDs)
Die Simpsons - Die komplette Season 6 (Kopf-Tiefzieh-Box, Collector's Edition, 4 DVDs)
DVD ~ Matt Groening
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 37,90

27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte Verpackung, 18. November 2005
Die Simpsons mit nur 1em Stern zu bewerten fällt mir nicht leicht, aber es muß sein. Über den Inhalt braucht man denke ich nicht diskutieren, ist ja schließlich eine Simpsonsstaffel noch bevor den Machern die kreativen Ideen ausgingen. Aber die Verpackung erinnert an einen Joghurt Becher, unstabiles Plastik. Das Design läßt sich ertragen, ist halt mal was Neues, aber dass man beim Material nicht auf eine Blechdose gesetzt hat, wie man das von manch anderen DVDs kennt, ist mir unbegreiflich. Den Verantwortlichen dafür sollte man die Medikation kürzen. Hab mich wirklich auf die Staffel 6 gefreut, aber ich mußte das Produkt leider wieder zurückschicken und hoffe auf eine baldige Neuauflage.


Fashion Nugget
Fashion Nugget

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht beim Kauf! Finger weg von der "Volcano" Edition!!!, 13. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Fashion Nugget (Audio CD)
Über die Musik und die Genialität die auf dieser CD in jedem einzelnen Bit steckt braucht man denke ich keine Worte mehr verlieren. "Fashion nugget" ist ein wichtiges Inventar in jeder guten CD Sammlung. Wenn man sich dann eine Freude macht und die CD kauft, sollte man aber aufpassen welche Edition man erwischt. Ursprünglich auf "Capricorn Records" erschienen, ist dass dann auch die 1.Wahl. Die 2001 (bzw.2002) herausgegebene Version von "Volcano Records" ist eher ein Beweis für Amerikanischen Zensurwahnsinn und trägt das Prädikat: "FINGER WEG!!!" Das böse Wörtchen "F**k" ist der Amerikanischen Doppelmoral mal wieder ein Dorn im Trommelfell und wurde deshalb akustisch von der CD radiert. Wie übel das klingt merkt man besonders in der Groovenummer "Nugget". Wer den Refrain im Ohr hat, kann sich vorstellen wie oft man da beim Originalmaterial eingreifen musste. Klangtechnisch hat sich im Vergleich zum 1996er Exemplar nichts geändert und die Tracklist ist ebenso die gleiche. Also wer das gesungene böse Wort mit seinem Moralempfinden vereinbaren kann, sollte einen grossen Bogen um das "Volcano" Exemplar machen.


Fashion Nugget
Fashion Nugget

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht beim Kauf. Finger weg von der "Volcano" Edition !!!, 15. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Fashion Nugget (Audio CD)
Über die Musik und die Genialität die auf dieser CD in jedem einzelnen Bit steckt braucht man denke ich keine Worte mehr verlieren. "Fashion nugget" ist ein wichtiges Inventar in jeder guten CD Sammlung. Wenn man sich dann eine Freude macht und die CD kauft, sollte man aber aufpassen welche Edition man erwischt. Ursprünglich auf "Capricorn Records" erschienen, ist dass dann auch die 1.Wahl. Die 2001 herausgegebene Version von "Volcano Records" ist eher ein Beweis für Amerikanischen Zensurwahnsinn und trägt das Prädikat: "FINGER WEG!!!" Das böse Wörtchen "F**k" ist der Amerikanischen Doppelmoral mal wieder ein Dorn im Trommelfell und wurde deshalb akustisch von der CD radiert. Wie übel das klingt merkt man besonders in der Groovenummer "Nugget". Wer den Refrain im Ohr hat, kann sich vorstellen wie oft man da beim Originalmaterial eingreifen musste. Klangtechnisch hat sich im Vergleich zum 1996er Exemplar nichts geändert und die Tracklist ist ebenso die gleiche. Also wer das gesungene böse Wort mit seinem Moralempfinden vereinbaren kann, sollte einen grossen Bogen um das "Volcano" Exemplar machen.


Souled Out Live (7 Trax Live M
Souled Out Live (7 Trax Live M
Wird angeboten von jazzfred1975
Preis: EUR 29,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein willkommener Livejuwel, 13. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Souled Out Live (7 Trax Live M (Audio CD)
Ein jeder Black Crowes Fan wird offizielle Livemitschnitte der Best Rock'n'Roll Band aus Atlanta/Georgia freudigst begrüssen, da die Anzahl von Bootlegs mit höchst ungenießbarer Soundqualität groß ist. So ist "Souled out live" ähnlich wie die Bonus CD der "Sho' nuff" CD Box ein Livejuwel. Neben "Remedy" und "No Speak no slave" bekommt man endlich einmal eine "etwas andere" Live Song Auswahl präsentiert. "Go faster", "Kickin' my heart around", "Blackberry" und "My morning Song" vervollständigen die Tracklist, wobei bei zuletztgenannten endlich einmal die enorme Improvisationsfreude der Krähen auch auf CD deutlich wird. Für den Sound ist wieder einmal der "By your side" Sound Engineer Kevin Shirley verantwortlich und das ist deutlich zu hören. Dennoch liegt hier das Defizit der CD. Zwar ist der Sound gewohnt erdig und druckvoll, das gesamte Klangbild ist aber zu scharf und höhenreich, was sich jedoch mit der Treble Klangregelung bei der heimischen Stereoanlage auffangen läßt. Letztendlich wird man nach erstem Hören erfreut die Repeat Taste drücken und sich noch einmal in ein Konzert der "Black Crowes" versetzt fühlen. Fraglich bleibt nur, warum die CD ausschließlich in Japan veröffentlicht wurde...?


The Black Crowes Live
The Black Crowes Live
Preis: EUR 11,75

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Krähen lassen Federn, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Black Crowes Live (Audio CD)
Endlich! Nach 12 Jahren veröffentlicht die "most Rock`n`Roll band" ihr erstes offizielles Live Album, abgesehen von dem fabelhaften Livedokument der Tour mit Ex-Zeppelin Gitarrist Jimmy Page, auf dem leider kein eigenes Songmaterial enthalten ist. Für Black Crowes Fans ein sicherlich langersehnter Augenblick, vor allem für die, die ihre intensive und kraftvolle Musik schon mal live erleben durften. Nur Schade, dass die Doppel CD nicht alle Wünsche befriedigt. So fehlt dem von Gitarrist Rich Robinson produzierten Album sowohl der Druck, als auch die Brillianz, die "Live at the Greek" Produzent Kevin Shirley einst zauberte. Fragwürdig ist auch die Songauswahl, da knapp ein Drittel der CD dem Songmaterial von "Lions" eingeräumt wurde, dafür aber die Alben "By your side" und "Three snakes and one charme" kaum oder gar nicht vertreten sind. Versöhnlich stimmt der 8 minütige düstere "Title Song", den die Krähen bisher nur live dargeboten haben und die wunderschönen Versionen von "She talks to Angels" und "Girl from a pawnshop". Leider nicht die perfekte Livescheibe, die ich mir von den Black Crowes nach ihren Studioperlen "Amorica & Southern Harmony..." erhofft habe.


Seite: 1