Profil für Salamander > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Salamander
Top-Rezensenten Rang: 28.236
Hilfreiche Bewertungen: 767

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Salamander "jupiter21" (Düsseldorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Arthritis Diet : The Rheumatoid Arthritis Cure Relieve Osteoarthritis
Arthritis Diet : The Rheumatoid Arthritis Cure Relieve Osteoarthritis

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen oberflächlich, 16. Januar 2013
Das Beste, was ich über dieses Buch sagen kann: man hat es schnell zu Ende gelesen. Die Autorin ist ein medizinischer Laie und mein Gesamteindruck war, dass sie wohl drei Bücher zum Thema gelsen hat und anschließend dann dieses Buch schrieb. Es werden kaum Studien zitiert, es findet sich auch keinerlei Art Anti-Arthritis-Programm; eine individuelle Herangehensweise der Autorin an ihr Thema ist nicht zu erkennen. Ein Literaturanhang fehlt ebenfalls. Dafür gibt's Rechtschreibfehler, leider; hier und da fehlt auch einfach mal ein Wort, so dass ich mich fragte, ob der Text denn nicht vor der Veröffentlichung gegengelesen wurde. Die kindle-Übertragung ist leider auch nicht rundum gelungen, die Grafiken haben eine viel zu geringe Auflösung. Immerhin ist die Sprache einfach gehalten, so dass man auch mit mittelprächtigen Englischkenntnissen gut zurecht kommt.


Männerherzen und die ganz, ganz grosse Liebe
Männerherzen und die ganz, ganz grosse Liebe
DVD ~ Florian David Fitz
Preis: EUR 4,97

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Männerherzen im Sinkflug, 18. Oktober 2012
Nachdem mir der erste Teil der Männerherzen sehr gut gefallen hat, gab ich natürlich auch dem zweiten Teil eine Chance. Er ist für meinen Geschmack deutlich schwächer ausgefallen, ärmer an Nuancen, reicher an Klischees. Die Rolle des Bruce Berger nimmt mir im zweiten Teil zu viel Platz ein - ja, er war im ersten Teil klasse, aber im zweiten Teil hatte ich das Gefühl, das seine Rolle einfach zu sehr das Gleichgewicht der Rollen untereinander stört. Auch seine ständigen Anglizismen fand ich etwas nervig. Zu wenig Sendezeit geht hingegen an Wotan Wilke Möhring. Offnbar war Simon Verhoeven ratlos, was er mit dieser Rolle weiter anfangen sollte und ließ sie dann in seinem Drehbuch verkümmern. Lob allerdings an Wotan Wilke Möhring, der aus seiner Minirolle alles rausholt, was möglich ist. Christian Ulmen und Til Schweiger schließlich bewegen sich weiterhin auf bekanntem Terrain, so kennt man sie, so hat man sie oft schon gesehen, weshalb es auch etwas ermüdend ist, sie auch hier wieder in der gleichen Art agieren zu sehen.
Teil eins schaffte die Balance zwischen Humor und Tragik - hier nun überwiegt leider der Klamauk von der Stange. Fazit: Mittelmaß, 3 Sterne.


Aus tiefster Seele
Aus tiefster Seele
DVD ~ Marcia Gay Harden
Wird angeboten von alphamusic-shop
Preis: EUR 4,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Typisch amerikanisches Familiendrama, 24. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Aus tiefster Seele (DVD)
Ich fand den Film nicht besonders überzeugend. Positiv sticht für mich vor allem Joe Pantoliano als Vater hervor. Allerdings fand ich weder Story, Musik noch Synchronisation gelungen. Das wird zum Teil daran liegen, dass es sich bei dieser Produktion von 2006 um keine große Produktion handelt - technisch läuft das Ganze eher auf Fernsehfilmniveau ab. Aber dass die Handlung zum Teil obeflächlich und verkitscht dargestellt wird, dass fandich dann schon ärgerlich.

Im Mittelpunkt der Handlung steht übrigens nicht so sehr die Schizophrenie der Mutter. (Wobei ich sagen muss, dass die Vermittlung dessen, wie sich Schizophrenie anfühlt, in "Das weisse Rauschen" mir viel besser gelungen scheint.) Im Vordergrund steht, wie Vater und Sohn mit der Situation umgesehen, wobei der Sohn die vielleicht wichtigste Rolle im Film ist. Ich fand allerdings die Kinderdarsteller des Films alle sehr durchschnittlich.

Von mir bekommt der Film 2,5 Sterne. Da die DVD keinerlei Extras bietet, gebe ich ihm dann 2 Sterne.


Das Haus der Dämonen
Das Haus der Dämonen
DVD ~ Virginia Madsen
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Solide Gruselkost, 19. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Haus der Dämonen (DVD)
Routinierter Spukhausfilm, der viele bereits bei anderen Filmen verwendete Motive verwendet und von daher das Rad wahrlich nicht neu erfindet. Musik und Soundeffekte werden hier sehr gekonnt eingesetzt, um Spannung zu erzeugen, allerdings hat der Film für meinen Geschmack zu viele Logiklöcher, um wirklich überzeugen zu können. Auch wurde die Auflösung, was es denn nun mit dem Spukhaus auf sich hat, zum Teil zu schnell abgehandelt.

Mit besserem Drehbuch wäre hier einiges mehr drin gewesen. Ich empfehle den Film nur ausgesprochenen Genrerfans. DIE FSK16-Einstufung halte ich im Übrigen für angemessen.

Unter den Darstellern ist besonders Kyle Gallner als krebskranker Jugendlicher zu nennen. Er meistert seine Rolle sehr gut.


Ohne Limit
Ohne Limit
DVD ~ Abbie Cornish
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verschenktes Potential, 14. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Ohne Limit (DVD)
Stylischer, eleganter Actionfilm, bei dem es innovative Kameraarbeit zu bestaunen gibt und der mit gelungener Musikuntermalung aufwartet. Etwa 90 Minuten wird man bestens unterhalten und dann geht dem Film auf der Zielgraden noch die Luft aus. Zu plötzlich wird die Handlung abgewürgt. Es entsteht der Eindruck, dass die Filmemacher schließlich selbst nicht mehr so recht wussten, was sie mit dem ausgebreitetem Filmthema anfangen könnten und zu einem raschen Ende finden wollten. Schade, denn bei ausgefeilterer Handlung wären 5 Punkte durchaus möglich gewesen. So lande ich bei 3,5 Punkten, das Zünglein an der Waage war dann für mich die Frage, ob ich mir den Film noch einmal anschauen möchte. Da ich das für mich verneint habe, reicht es letztendlich nur für drei Punkte.


Willkommen in Cedar Rapids
Willkommen in Cedar Rapids
DVD ~ Ed Helms
Wird angeboten von media-summits
Preis: EUR 7,96

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Charakterkomödie mit mangelndem Schwung, 6. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Willkommen in Cedar Rapids (DVD)
Hauptthema dieser Komödie ist das Treffen einer Gruppe Versicherungsvertreter bei einer Konferenz, auf der auch ein Preis verliehen wird. Der Großteil der Handlung spielt im Hotel. Klingt nicht so prickelnd? Ist es auch nicht. Was nicht an den Darstellern liegt: Ed Helms (bekannt aus 'Hangover') als Naivling macht seine Sache gut, besonders hervorzuheben ist aber John C. Reilly, der seine Rolle sehr schwungvoll und mit tragischen Untertönen rüberbringt, und an dessen derben Humor es vor allem liegen dürfte, dass der Film eine FSK16-Einstufung bekommt hat. Auche Anne Heche kommt glaubwürdig rüber, Sigourney Weavers Rolle ist hingegen zu klein, um nachhaltigen Eindruck zu hinterlasen. Isiah Whitlock Jr. hat das Pech, eine sehr nichtssagende Rolle spielen zu müssen: er ist ein guter Kumpel, fertig.
Der Film plätscherte für meinen Geschmack über weite Strecken nur so vor sich hin, ich werde ihn mir ganz bestimmt nicht noch einmal ansehen. Die Swimmingppol-Szene, in der John C. Reilly betrunken mit seinem Restbewusstsein feststellt: "Ich erlebe den perfekten Moment!" stach positiv hervor. Schade, dass der Film für den Zuschauer mit perfekten Momenten so geizt. Vielleicht muss man auch einfach des öfteren auf Konferenzen unterwegs sein, um dem Streifen was abgewinnen zu können? Ich kann da nur rätseln, mir fehlte hier jedenfalls ganz entscheiden das "gewisse Etwas".


Solomon Kane
Solomon Kane
DVD ~ James Purefoy
Preis: EUR 12,49

3.0 von 5 Sternen Klirrende Schwerter, wallendes Haar, 5. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Solomon Kane (DVD)
Der Film hat eine schöne Optik, die zu einem Fantasyfilm gut passt. Der special effects haben mir gut gefallen, das hat man woanders auch schon deutlich billiger gesehen. Das täuscht aber leider nicht über die einfach gestrickte Handlung hinweg. Hier hätte mehr Einfallsreichtum gut getan.

Der Hauptdarsteller (James Purefoy): ein Krieger wider Willen, der, um seine Seele zu retten, die klösterliche Abgeschiedenheit sucht, dessen Schicksal es aber zu sein scheint, zu kämpfen. Purefoy macht seine Sache gut und wirkt oft, als wäre er ein Bruder von Hugh Jackman.

Wer Humor sucht, ist hier natürlich falsch. Es wird gekämpft, ab und zu geritten, und oft wird dabei auf mitteralterliche Weise gesprochen. Und dabei regnet es, oft und viel. Der Schlamm rinnt von den Körpern, Schwerter werden gezogen. Wem diese Stimmung gefällt, der findet hier einen anständigen Genrefilm, der an den Kinokssen aber floppte.

Die FSK 16-Einstufung geht übrigens in Ordnung, ich fand sie angemessen (was ja auch nciht immer der Fall ist).


96 Hours
96 Hours
DVD ~ Liam Neeson
Preis: EUR 5,54

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Vater sieht rot, 1. September 2012
Rezension bezieht sich auf: 96 Hours (DVD)
Nach einem etwas behäbigen Beginn kommt der Film, kaum ist Liam Neeson in Paris gelandet, ordentlich in Fahrt. Dort ist er gewissermaßen als Ein-Mann-Armee unterwegs, um seine entführte Tochter zu befreien. So ziemlich jede Action-Sequenz macht fortan klar, warum der Film ab 16 freigegeben ist - man sieht es ja Liam Neeson nicht auf den ersten Blick an, aber hier kennt er keine Gnade und kämpft durchweg mit harten Bandagen. Die Handlung ist dabei nicht sonderlich originell, aber durchweg gut abgefilmt und die Hintergrundmusik erfüllt ihre Aufgabe auch. Der Film wird nie langweilig, eine Genre-Klassiker ist er allerdings nicht. Die Handlung spult sich letztendlich nach Schema F ab, und die meisten Gegner von Neeson sind lediglich Kanonenfutter, da hab ich mich schon gewundert, dass die mal so gut wie gar nichts drauf haben, obwohl sie doch zur Mafia gehören ... Letztendlich ist der Film so schnell vergessen, wie er gesehen wurde, unterhält aber, während man ihn sieht. Macht unter'm Strich 3 Sterne.


Fall 39
Fall 39
DVD ~ Renée Zellweger
Preis: EUR 7,99

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwacher Grusler, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Fall 39 (DVD)
Um es kurz zu machen: meiner Meinung nach hat man sich hier für einen schwachen Film eine bekannte Hauptdarstellerin gesucht, auf dasss sich der Film doch noch anständig verkaufe. Renée Zellweger macht ihre Sache dann auch gut, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich hier insgesamt um eine sehr durhschnittliche Produktion handelt.

Ich will nichts vom Inhalt verraten, daher nur so viel: wenn man sich erst mal umschaut, ist es erstaunlich, wieviele Gruselfilme das Thema von "Fall 39" ebenfalls behandeln. Ich habe davon mittlerweile einige gesehen, und dieser Film hebt sich von den anderen leider nicht positiv ab. Er ist meilenweit davon entfernt, ein Genreklassiker zu sein. Bitte auch nicht vom Trailer täuschen lassen: der ist um einiges besser als der Film selbst.


The Gift - Die dunkle Gabe
The Gift - Die dunkle Gabe
DVD ~ Cate Blanchett

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnittliche Krimikost mit Mystery-Elementen, 20. August 2012
Rezension bezieht sich auf: The Gift - Die dunkle Gabe (DVD)
Zwei Dinge fallen mir besonders auf, wenn ich an diesen Film denke. Zum einen wird die Krimihandlung ausgesprochen konventionell abgehandelt. Man muss kein großer Krimiexperte sein, um schnell dahinter zu kommen, wer der Täter ist. Ich hätte dem Drehbuch mehr Orginalität gewünscht. Zum anderen war ich bei einem Film selten so dermaßen verwundert darüber, wie unterschiedlich die schauspielerischen Leistungen ausfielen wie hier. Als überaus positiv stechen die Hauptdarstellerin Cate Blanchett sowie Giovanni Ribisi in einer größeren Nebenrolle hervor. Ausgesprochen schwach oder mittelmäßig fand ich die Leistungen von Keanu Reeves (der allerdings auch eine undankbare eindimensionale Rolle hat), Katie Holmes, Hilary Swank und Greg Kinnear, der sich mit diesem Film nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert hat.
Für Spannung sorgen insbesonders die Szenen, in denen die Hauptdarstellerin Visionen hat und dem Rätsel langsam auf die Spur kommt. Drehbuchmäßig insgesamt interessanter kann man das Thema Hellsichtigkeit aber z.B. in der Serie "Medium" oder dem Spielfilm "Hereafter" von Clint Eastwood sehen. Weder die Serie noch den Clint Eastwood-Film gab es schon, als "The Gift" 2002 erschien, und so mag das Thema damals für den Zuschauer noch ziemlich frisch gewesen sein. Heute wissen wir, dass man dies auch besser darstellen kann. Ich kann sehr gut verstehen, warum der Regiseur nach diesem Film keine weiteren Krimis mehr drehte. - Kamera und Filmmusik sind übrigens solide, ohne aber besondere Glanzlichter zu setzen.

Fazit: als positiv wird mir von diesem Film Cate Blanchetts Darstellung, aber auch die von Giovanni Ribisi in Erinnerung bleiben (den man aktuell als Ted-Entführer im Kino sehen kann). Der Film bietet insgesamt dennoch leider nur Durchschnittskost.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7