Profil für Finke-schürmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Finke-schürmann
Top-Rezensenten Rang: 171.193
Hilfreiche Bewertungen: 29

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Finke-schürmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
111 Gründe, Anwälte zu hassen - Und die besten Tipps, wie man mit ihnen trotzdem zu seinem Recht kommt
111 Gründe, Anwälte zu hassen - Und die besten Tipps, wie man mit ihnen trotzdem zu seinem Recht kommt
von Eva Engelken
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschenktipp für Menschen, die Anwälte kennen, die sie NICHT hassen, 20. November 2014
Ein ganzes Buch voller Anwalts-Schelte und Anwalts-Klischees? Ja, aber extrem unterhaltsam und irgendwie auch im liebevollen Umgang mit den Delinquenten . Vor allem: gespickt mit belegten Präzedenzfällen ebenso wie mit launigen Geschichten vom Hörensagen. Mit harten Fakten über den Anwaltsberuf und hartem Urteil, wenn es z.B. um ihre Rolle in der NS-Zeit geht, um kriminelle Machenschaften oder um ihre Aversion gegen Gleichberechtigung von Frauen.
Die Sprache ist sehr speziell – auf den ersten Blick fluffig-leicht zu lesen, auf den zweiten Blick vollgestopft mit klugem Sprachwitz. Ob Anwälte das aushalten? Denn ihre Sätze lassen sich ja normalerweise „“dreimal um den Block wickeln“ und lustig ist das oft nur, wenn man nicht verstehen muss, was sie eigentlich mit Wörtern wie „Nichtzulassungsbeschwerdezurückweisungsbeschluss“ meinen. Jedenfalls weiß ich jetzt, dass Anwälte seltener Alkoholprobleme haben als Wachleute und weniger Drogen nehmen als Ärzte. Und noch vieles mehr.
Ich habe mich von Artikel zu Artikel, von Grund zu Grund durchgekichert. Als Betriebswirtin ist das leicht, denn wir sind natürlich ganz anders. Obwohl ich Anwälte im Freundeskreis habe, die natürlich auch alle gaaanz anders sind… Tatsächlich glaube ich, dass man das Buch getrost an Anwälte verschenken kann, ohne dass man hinterher aus der Familie verstoßen wird, beste Freunde verliert oder gute Geschäftsbeziehungen aufs Spiel setzt. Weil es trotz aller Spitzen wirklich charmant ist und witzig. Ich probier das jetzt mal aus, mit dem Verschenken und berichte später, ob es geklappt hat.


Nachts sind alle Schafe schwarz: Roman
Nachts sind alle Schafe schwarz: Roman
von Heike Abidi
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Määäähhh ... gurr ... miau ...., 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spätestens bei der Szene im Seminarhaus, bei der die Teilnehmer Biokommunikation nutzen, um ihr schwaches Seelentier zu stärken, musste ich eine größere Lesepause einlegen - vor Lachen! Und dann die Vorstellungsrunde der Selbsterfahrungs-erfahrenen Teilnehmer. Herrlich. Die Szene möchte ich bitte bald verfilmt sehen. Heike Abidi schreibt mit einem solchen Wortwitz, dass man das Buch eigentlich gleich noch mal lesen müsste, weil man sonst Gefahr läuft, im Leseeifer einige der tollen Wortschöpfungen und Sprachspiele zu verpassen. Fröhlich, witzig und liebenswert ist das ganze Buch - und vollgestopft mit unglaublichen Einfällen, so dass es einfach großen Spaß macht. Allerdings hab ich es natürlich nicht ausreichend genossen, sondern gierig an einem Stück verspeist. Das Buch wird zu Weihnachten verschenkt, soviel ist klar! Natürlich nicht mein eigenes Exemplar...


Fettnäpfchenführer Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt
Fettnäpfchenführer Spanien: Wie man den Stier bei den Hörnern packt
von Lisa Graf-Riemann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,95

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spanier sind auch nur Menschen. Aber eben Spanier., 1. Juli 2011
Ich kaufe gern solche Anleitungen über kulturelle Unterschiede, bevor ich in ein Land reise. Weil man dann vor Ort trotzdem noch staunen kann, aber ein paar blöde Fettnäpfchen auslässt und die Mentalität des Gastgeberlandes gleich besser verstehen kann.

Dieses Mal habe ich aber das Buch gekauft, obwohl ich schon sehr viele Unterschiede zwischen Deutschland und Spanien aus eigener Erfahrung kenne. Einfach, weil mich das Thema so sehr interessiert. Denn meine beste Freundin ist Spanierin und lebt in Madrid. Seit über 20 Jahren tauschen wir uns über unseren Alltag aus und über die oft kleinen, aber feinen Unterschiede.

Mit diesem Buch hatte ich sehr viel Lesespaß. Vieles kam mir unglaublich bekannt vor, insbesondere im privaten Bereich. Meine Schwiegereltern hatten bei einem gemeinsamen Madrid-Besuch exakt die gleichen Schwierigkeiten mit den späten Essenszeiten, wie die Eltern von Lena. Und bis heute können sie nicht verstehen, warum dort die Kinder so spät ins Bett gehen.

Beim Thema Arbeitsplatz konnte ich noch eine Menge dazu lernen. Meine spanische Freundin hat mir vieles davon sofort bestätigt. Sie hat beim Lesen an vielen Stellen laut gelacht und fühlte sich manchmal herrlich ertappt. Natürlich sind die Protagonisten Lena und Tom relativ unsensibel und machen eine Menge falsch, statt erst mal hinzugucken. Aber Lisa Graf-Riemann zeigt mit den beiden Figuren sehr deutlich, was passieren kann, wenn man den spanischen Alltag aus der Perspektive der deutschen Ansichten, Regeln und Gewohnheiten sieht. Wer das Land und die Leute besser kennen lernen will: LESEN!


Seite: 1