Profil für Joshua > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joshua
Top-Rezensenten Rang: 11.020
Hilfreiche Bewertungen: 376

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joshua (Bad Offenbach am Meer)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Hama Internet-Radio IR250 WLAN / LAN (mit Fernbedienung, LAN-Buchse, WiFi-Streaming-Funktion, Line-Out), schwarz
Hama Internet-Radio IR250 WLAN / LAN (mit Fernbedienung, LAN-Buchse, WiFi-Streaming-Funktion, Line-Out), schwarz
Wird angeboten von tech-versand
Preis: EUR 119,00

3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 13. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf der Suche nach einem Ersatz für meinen in die Jahre gekommenen MusicPal bin ich nach einigem Suchen auf das Hama IR250 aufmerksam geworden, da es preislich noch gerade so im Rahmen dessen ist, was ich für ein "Küchenradio" auszugeben bereit bin.

Der MusicPal musste weichen, weil dessen WLAN-Adapter nur TKIP beherrscht, das heimische WLAN nach dem "Re-Design" aber AES-Verschlüsselung nutzt, sprich: der MusicPal kam wireless nicht mehr ins Netz (wird jetzt an anderer Stelle per Kabel betrieben).

So, zum IR250:
Sehr gut verarbeitet, recht hohes Gewicht für ein einfaches Radio, aber das sorgt zumindest dafür, dass man das Gerät auch bedienen kann, ohne es mit der anderen Hand festhalten zu müssen, weil es sonst hin und her rutscht. Display ist relativ dunkel, auch auf der hellsten Stufe. Die Fernbedienung ist ein schlechter Witz, die Beschriftung ist kaum zu entziffern - soll mich nicht weiter stören, ich benötige sie nicht.

Erstinbetriebnahme erfolgte per LAN und sorgte gleich für die erste Enttäuschung: Kein Web-Interface verfügbar, lediglich per telnet ist das IR250 im Netz ansprechbar. Heisst im Klartext: Der 50-stellige WLAN-Key muss umständlich direkt am Gerät über die Drehknöpfe eingegeben werden (was ja zum Glück nur einmal passieren muss). Erwartungsgemäss "spricht" der WLAN-Adapter auch nur max. 802.11g und kein 802.11n (also max. 54Mbit/s., was zum Streamen von Internet-Radio und MP3s vom heimischen NAS aber dicke ausreicht). Soweit, so schlecht....

Kommen wir zu des Pudels Kern: Dem Klang - und der ist (verglichen mit dem MusicPal) einfach richtig gut, auch wenn er sich nur über Equalizer-Presets anpassen lässt und keine separate Höhen-/Mitten-/Tiefenregulierung hat. Egal, ob leise Berieselung oder laut aufgedreht: Kein Verzerren, kein Quietschen, sogar einen Hauch von Bass. Zielvorgabe ist damit erfüllt. ;-)

Die Favoritenverwaltung über MediaU ist eine nette Idee (andere Geräte nutzen vTuner o.ä.), aber kein Muss, man kann auch "lokale" Favoriten anlegen und abrufen. Leider ist deren Anzahl auf 10 begrenzt und da eine brauchbare Suche nach Sendern fehlt, endet das Auffinden eines Senders mit einer "Ich-scroll-mich-mal-durch-Orgie".

Positiv aufgefallen ist mir das automatische Software-Update, dass direkt bei Erstinbetriebnahme startete und in wenigen Minuten erledigt war. Sehr gut gelöst, das hab ich schon schlechter gesehen.

Habe ich das IR250 behalten?
Ja. Trotz der Kritikpunkte erfüllt es meine Anforderungen - klein, schick, einfach zu bedienen (wenn es mal eingerichtet ist), klanglich besser als sein Vorgänger und problemlos in ein aktuelles WLAN einzuklinken. WLAN-Aussetzer hatte ich hier auch mal kurz, aber das ist nicht dem IR250 geschuldet, sondern eher dem Aufstellungsort - dreissig Milimeter weiter links oder rechts und alles ist gut.


HP LaserJet Pro 200 M276nw e-All-in-One Farblaser Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Wlan, Ethernet, USB, 600x600)
HP LaserJet Pro 200 M276nw e-All-in-One Farblaser Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Wlan, Ethernet, USB, 600x600)
Preis: EUR 289,00

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät mit Eigenheiten, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Genervt von den erneut eingetrockneten Tintenpatronen (und der Tatsache, dass eine "Intensiv-Düsenreinigung" beinah den Inhalt einer komplett neuen Patrone "verbläst") und deren exorbitant hohen Preisen habe ich mich auf die Suche nach einem neuen MFP gemacht: Scannen und Drucken waren das Hauptaugenmerk. Das eine solche Kombi dann auch zum direkten Kopieren taugt, ist klar. Faxen machen kann das Gerät auch - und zwar im doppelten Sinn. :-\

Aber der Reihe nach:
Auspacken und Zusammenbauen war überhaupt kein Problem, sehr gut bebilderte Kurzanleitung. Die Installation der Software war hingegen -wie bei HP üblich- eher durchwachsen: Zwei Laptops mit Windows 7 SP1, auf einem hat sich das Setup aufgehängt, auf dem anderen lief es durch, der Drucker war aber nicht ansprechbar/verfügbar. Als IT-Admin ist mir das nicht neu, ich war also schon darauf gefasst, dass beim reinen Durchlicken des Setups etwas schiefgeht.

Das Problem bei der Installation war -einmal mehr- die "HP Toolbox", also das kleine Tool, welches das Gerät permanent überwacht und bei direkt am Gerät ausgeführten Scan-Aufträgen die Kommunikation zwischen Gerät und Rechner herstellt. Für den Betrieb des Geräts als Drucker wird die HP Toobox nicht benötigt, also komplette Software wieder runtergeworfen von beiden Maschinen und nochmal von vorn.

Im zweiten Anlauf habe ich den Drucker erstmal über sein Web-Interface (per Ethernet verbunden; IP per DHCP) entsprechend vorkonfiguriert, d.h. WLAN eingerichtet, E-Mail-Einstellungen und Scan-Ziele definiert usw. Dann das Ethernet-Kabel abgezogen, zur Kontrolle via WLAN auf das Web-Interface: Alles gut, Gerät erreichbar und bereit.

Zweite Runde Software-Installation: Benutzerdefiniertes Setup, nur Treiber installiert. Damit landen auch wirklich nur der Drucker- und der Twain-Treiber auf dem Rechner, keine HP Toolbox und schon gar keine "Spyware", die Tintenverbrauch und sonstige Daten an HP funkt. Drucken ging entsprechend direkt und problemlos. Ein entsprechender Link für die Scan-Einheit des Geräts landet auf dem Desktop, darüber können auf der Vorlage oder im Einzug liegende Dokumente direkt gescannt werden. Auch das klappte ohne Probleme.

Was ohne HP Toolbox nicht funktioniert, ist das Starten eines Scan-Auftrags direkt am Gerät mit Scan-Ziel "PC". Mein Workaround sieht zwei Möglichkeiten vor: Wer ein NAS oder einen Homeserver betreibet, kann sich einfach dort Ordner freigeben und als Scanziele konfigurieren. Ohne NAS oder Homeserver bleibt noch der Weg, gescannte Dokumente per Mail zu versenden, hierzu können verschiedene Mail-Empfänger vordefiniert werden (via Web-Interface).

Nachdem das Gerät von zwei Windows 7 Maschinen aus problemlos nutzbar war, habe ich auch auf meinem Windows 8.1 Tablet den passenden Treiber installiert und siehe da, auch unter WIndows 8.1 keine Probleme, drucken und scannen klappen problemlos.

Deutliche Pluspunkte erhält das Gerät wegen der vergleichsweise günstigen Toner-Kartuschen; aktuell steht der Preis für ein komplettes Set bei ~ 88,- Euro, das ist absolut in Ordnung, zumal Tinte für ein vergleichbares Tinten-MFP nicht günstiger ist, eher im Gegenteil (wenn ich da mal die Rechnung aufmachen, was ein Liter Tinte kostet...). Ausserdem läuft das Gerät seit der zweiten "Installationsrunde" einwandfrei. Für den Hausgebrauch absolut zufriedenstellend, für den Büroalltag aufgrund langer Aufwärmzeit und des nicht sonderlich schnellen Drucks eher nicht geeignet.

Last but not least:
Mein Gerät wurde bereits ausgetauscht, das möchte ich hier nicht verschweigen. Das erste Gerät war nach kurzer Zeit einfach "tot", war wohl ein Montagsgerät. HP hat hier aber sehr gut reagiert, nicht lange rumgezackert, sondern direkt ein neues Gerät geschickt und das defekte Gerät abgeholt - für mich ohne Kosten, sehr gut!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 24, 2014 2:49 PM MEST


mumbi USB Dock Samsung ATIV S Dockingstation / Ladestation + USB Datenkabel
mumbi USB Dock Samsung ATIV S Dockingstation / Ladestation + USB Datenkabel

4.0 von 5 Sternen Funktioniert einfach, 27. Dezember 2013
Sieht gut aus und funktioniert einfach - so sollte es ja eigentlich sein. Das ATIV S passt natürlich nur ohne Tasche auf das Dock (sollte jedem klar sein), aber dank der guten Akku-Leistung des ATIV S muss ich es ja nicht allzu oft aus seiner Hülle befreien. Das "Andocken" klappt alledings nur beidhändig, ebenso das "Abdocken": Mit einer Hand muss das wacklige Dock festgehalten werden, noch dazu sitzt der USB-Anschluss relativ fest (mag sein, dass sich diese Schwergängigkeit im Laufe der Zeit gibt).

Aber hey, es erfüllt seinen Zweck (landet in meinem Fall im Büro auf dem Schreibtisch), sieht "hübsch" aus und vor allem bleibt das Gerät vollständig bedienbar.


Tune Belt Sportarmband "AB88" universell für supergroße Smartphones wie das Asus Padfone 2 32 GB, Blackberry Z30, Google Nexus 5, HTC Desire 610, One M8, One MB, Huawei Ascend P7, LG G Pro Lite Dual SIM, G2, G3, G3 (16 GB), Optimus G Pro, Oppo Find 5, Samsung Galaxy Note 2, Galaxy Note 2 LTE, Galaxy Note 3, Galaxy Note 3 Neo, Galaxy Note 3 Neo, Galaxy Note N7000, Galaxy S4 Active, Galaxy S5, Galaxy S5, Sony Xperia M2, Xperia Z, Xperia Z1, Xperia Z2, Xperia Z2, Xperia Z2, Xperia Z3, Wiko Highway, Highway ... (Run.GPS Sonderedition)..
Tune Belt Sportarmband "AB88" universell für supergroße Smartphones wie das Asus Padfone 2 32 GB, Blackberry Z30, Google Nexus 5, HTC Desire 610, One M8, One MB, Huawei Ascend P7, LG G Pro Lite Dual SIM, G2, G3, G3 (16 GB), Optimus G Pro, Oppo Find 5, Samsung Galaxy Note 2, Galaxy Note 2 LTE, Galaxy Note 3, Galaxy Note 3 Neo, Galaxy Note 3 Neo, Galaxy Note N7000, Galaxy S4 Active, Galaxy S5, Galaxy S5, Sony Xperia M2, Xperia Z, Xperia Z1, Xperia Z2, Xperia Z2, Xperia Z2, Xperia Z3, Wiko Highway, Highway ... (Run.GPS Sonderedition)..
Wird angeboten von eSymetric GmbH
Preis: EUR 21,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu groß für ATIV S, 27. Dezember 2013
Besitze bereits ein Tune Belt-Armband für mein LG E900 (Vorgängergerät zum ATIV S), dass zwar nicht der Weisheit letzter Schluss war, aber immerhin brauchbar und vor allem passgenau, das E900 passte wie angegossen in die Tasche. Da ich auch mein ATIV S beim Laufen entsprechend schützen möchte, sollte es also wieder ein Armband von Tune Belt sein, an Heiligabend lag das Armband dann unterm Baum.

Entsprechend überrascht war ich, als ich das ATIV S in's Armband gesteckt habe: unten knapp zwei Zentimeter Luft, die Tasche des Armbands ist zu groß für das ATIV S! Durch den Druck beim Schließen des Klettverschlusses wird das ATIV S zwar ausreichend fest in die Tasche gepresst, aber von optimaler Passform wie oben beschrieben ist es meilenweit entfernt. :-\

Da ich das Armband am Unterarm trage, besteht zumindest keine Gefahr, dass das Gerät herausfallen kann; am Oberarm getragen könnte das aber durchaus passieren. Für mich bleibt das Armband so benutzbar, aber eine Empfehlung ist es nicht wirklich, zumal ja auch hier mit dem Namen des ATIV S direkt geworben wird.


Samsung GT-I8750ALADBT ATIV S Smartphone (12,2 cm (4,8 Zoll) Super AMOLED Display, 8 Megapixel Kamera, Full-HD, Win 8) Aluminium silber
Samsung GT-I8750ALADBT ATIV S Smartphone (12,2 cm (4,8 Zoll) Super AMOLED Display, 8 Megapixel Kamera, Full-HD, Win 8) Aluminium silber
Wird angeboten von Nesatec
Preis: EUR 185,90

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schneller Langläufer, 25. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Bewertung bezieht sich ausschliesslich auf die Hardware, nicht auf das Betriebssystem Windows Phone 8; als direkter Vergleich dient mein bisheriges LG E900, welches nach einem Sturz diverse Fehlfunktionen aufwies und ersetzt werden musste.

Meine Anforderungen an ein neues Gerät:
- größeres Display/höhere Auflösung
- wechselbarer Akku mit hoher Kapazität
- Speicher erweiterbar mit MicroSD-Card
(- geringeres Gewicht)

Da ich mit Windows Phone sehr gut zurechtkomme, sollte es wieder ein WP-Gerät werden, natürlich mit der aktuellen Version (das LG E900 läuft mit WP7.8). Das und die Hardwarevorgaben verringerten die Auswahl auf wenige Geräte, das ATIV S war (und ist) preislich nicht zu toppen.

Beim Auspacken des Geräts war klar: Die Größe ist perfekt (für meine Hände), das Gewicht sehr gering, die Verarbeitung des Gehäuses sehr gut, da knarzt und wackelt nichts. Also Aufladen und Anschalten, die eingelegte MicroSD-Card (16GB SanDisk) wurde korrekt erkannt.

Display-Auflösung und -Ausleuchtung sind top, auch hier nichts zu meckern. WLAN-Einrichtung gewohnt einfach, die Performance ist deutlich höher wie beim LG E900, Downloads aus dem Store sind schneller und auch Speedtests (gleicher Accesspoint etc.) zeigen, dass hier mehr geht wie beim LG.

Ruckler oder hängende Anwendungen kannte ich auch vom meinem LG nicht, dennoch fühlt sich die Bedienung auf dem ATIV S noch mal "smoother" an, die deutlich stärkere CPU kann hier wohl ihren Trumpf ausspielen. Ebenfalls deutlich besser ist der GPS-Empfang, gerade bei bewölktem Himmel/im Wald hatte ich mit dem LG beim Laufen immer mal wieder Probleme mit dem GPS-Signal. Das ATIV S hingegen zeigt sich von den äußeren Gegebenheiten (bisher) absolut unbeeindruckt, das GPS-Signal ist konstant verfügbar.
Während beim LG beim Anschluss von Kopfhörern (ich laufe gern mit Musik im Ohr) immer ein leichtes "Hintergrundpfeifen" zu vernehmen war, ist davon mit den gleichen Kopfhörern beim ATIV S nichts mehr zu hören. Sehr angenehm.

Das Bluetooth-Pairing mit meinem Auto (Peugeot 2008) gelang ebenfalls ohne Probleme, weitere Geräte habe ich per Bluetooth noch nicht getestet. Der NFC-Chip scheint auch zu funktionieren, zumindest wurde ein Test-Tag erkannt (wobei mir die weitere Verwendung von NFC ein Rätsel ist, daher bleibt diese Funktion einfach abgeschaltet).

Die Kamera auf der Rückseite macht bei Tageslicht brauchbare Bilder, naja, sagen wir Schnappschüsse; bei schlechteren Lichtverhältnissen ist auch mit dem "Blitz" nicht wirklich viel rauszuholen. Für Videotelefonie via Skype & Co. taugt die Frontkamera allemal, für witzige Videos sind beide Kameras nutzbar. Die Ergebnisse sind natürlich weit weg von Digicams und Camcordern, aber das ist zu erwarten.

Last but not least: Die Akkulaufzeit. Der Wahnsinn!
Mein LG war konstant auf 2G eingestellt und musste bei "durchschnittlicher Nutzung" spätestens nach 30 Stunden wieder an die Steckdose, WLAN und Bluetooth habe ich nur eingeschaltet, wenn tatsächlich benötigt, um die Laufzeit nicht noch weiter zu verringern.
Das ATIV S steht auf 3G, WLAN und Bluetooth sind dauerhaft aktiv und trotzdem will es erst nach 3,5 bis 4 Tagen (!!) wieder gefüttert werden - das hatte ich nun wirklich nicht erwartet, aber es begeistert mich natürlich. ;-)

Da jeder sein Smartphone anders nutzt, ist eine typische, "durchschnittliche Nutzung" natürlich nicht oder nur sehr schwer zu definieren, für mich heisst das: Hauptsächlich Nachrichten schreiben (WhatsApp, facebook), Musik hören, wenige Telefonate, ein bisschen surfen und daddeln. Natürlich habe ich es während der Einrichtung, wenn man das Gerät quasi permanent in den Fingern hat, auch geschafft, den Akku innerhalb von 24 Stunden zu leeren...

Alles in allem bin ich mehr als zufrieden und glücklich mit der Anschaffung des ATIV S. Ein mehr als würdiger Nachfolger für mein LG E900 und jeden Cent wert (wobei der Anschaffungspreis Anfang Dezember, als ich es gekauft habe, noch deutlich unter 200,- Eurotalern lag).
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 10, 2014 11:06 PM CET


ABUS Fahrradhelm Aduro, Black, 58-62 cm, 52024
ABUS Fahrradhelm Aduro, Black, 58-62 cm, 52024
Preis: EUR 43,40

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Passgenau und angenehm zu tragen, 3. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ABUS Herren Fahrradhelm Aduro (Ausrüstung)
Ich gehöre noch zu der Generation, die ohne Fahrradhelme das Radeln gelernt hat und aufgewachsen ist - und ohne Schaden überlebt hat. Ich fahre auch keine Single Trails oder Downhills, dennoch gab es bei den letzten Touren die ein oder andere Situation, in der es eng wurde; ist zwar nie etwas passiert, aber viel hat nicht gefehlt.

Im Frühjahr kam dann der Wendepunkt: Die Tochter eines Freundes fragte bei einer gemeinsamen Fahrradtour, wo denn mein Helm sei. Alle mit Helm, nur ich ohne. Auch unterwegs das gleiche Bild, also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Helm - und diese endete bei diesem Modell. ;-)

Zum einen ist der Helm schön schlicht, keine Bonbon-Farben sondern dezentes Schwarz und zum anderen ging er bei diversen Tests als Sieger hervor. Dann war da noch der unschlagbare Preis, immerhin verlangen die Fahrradhändler vor Ort mindestens 80,- Euro für ein gleichwertiges Modell. Die Ermittlung der richtigen Größe war dank des Helm-Beraters kein wirkliches Problem und was noch viel besser ist: Der Berater hatte recht, der Helm passt wie angegossen.

Die Passgenauigkeit rührt nicht zuletzt daher, dass das Innenband mittels Drehverschluß sehr individuell eingestellt und festgezogen werden kann, die Bedienung ist absolut einfach und mit einer Hand problemlos machbar. Auch das geringe Gewicht des Helms überzeugt, der Tragekomfort ist sehr gut. Einzig das Kinnband ist nicht optimal ausgeführt, es hat mehrere Versuche gebraucht, bis ich es so einstellen und festzurren konnte, dass der Helm auch wirklich fest sitzt, ohne mich dabei zu strangulieren oder ein Ohr abzureissen bzw. mir der etwas groß geratene Verschluss gegen den Kehlkopf drückt.

Letztlich habe ich es aber hinbekommen und bereits etliche Kilometer mit dem Helm abgespult. Auch bei längeren Touren hatte ich nie das Gefühlt, der Helm würde drücken oder schwer werden. Be- und Entlüftung funktionieren auch prima, es entstand zu keiner Zeit das Gefühl, mir würde es "das Hirn wegschmelzen". Vereinzelt entstanden leichte Druckstellen an der Stirn/Schläfe, wobei ich mir das nicht sicher bin, ob das ein Bug, ein Feature oder schlichtweg fehlerhafte Bedienung ist - immerhin mein erster Helm....

Hier wurde mehrfach die Verarbeitungsqualität bemängelt, ich kann bisher nichts negatives feststellen. Mag ja sein, dass die Verabreitung der Polster an der Helminnenseite schlecht verarbeitet aussieht - aber Aussehen ist eben nicht alles, ich kann bisher nichts negatives sagen.


Acer Iconia W510-27602G06ass 25,6 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC ink Keydock (Intel atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel GMA 3650, Touchscreen, Win 8) silber
Acer Iconia W510-27602G06ass 25,6 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC ink Keydock (Intel atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel GMA 3650, Touchscreen, Win 8) silber

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht zu Ende gedacht und entwickelt, 3. September 2013
Das erste Iconia W510 war defekt, der Akku im Keydock wurde weder erkannt noch geladen - was kein Einzelfall zu sein scheint, im Netz finden sich zig Berichte, die über exakt die gleichen Symptome berichten. Somit wohl ein Produktionsfehler, was schon mal nicht für den Hersteller spricht (Acer-Produkte waren und sind eben etwas für den ambitionierten Hobbybastler).

Beim zweiten Exemplar war die reine Hardware dann in Ordnung (heisst hier: funktionstüchtig), allerdings kam es trotz aller Software-Updates von Acer zu einem Problem: Der Akku entleerte sich über Nacht, ohne dass das Tablet benutzt worden wäre. Auch hierzu finden sich zahlreiche Berichte im Netz, die Lösung besteht darin, einen Registry-Key zu löschen. Prinzipiell kein großer Aufwand, aber es wäre schon toll, wenn auch der sogenannte "Support" von Acer darüber Bescheid wüsste; die Krönung wäre natürlich, ein Produkt erst dann auf den Markt zu bringen, wenn es auch tatsächlich ausgiebig getestet wurde und solcher Kleinkram erst gar nicht auftreten würde. Aber da ist Acer nicht der einzige Hersteller mit solchen Patzern, man reiht sich nur in eine seeeehr lange Liste weiterer Hersteller ein. :-\

Die Bedienung des Tablets via Touchscreen ist sehr gut, das Display -auch wenn es spiegelt- erfüllt alle (meine) Anforderungen. Windows 8 macht sich gut auf dem Gerät, alles funktioniert weitesgehend flüssig. Ich hatte für ein paar Tage ein Thinkpad Helix (ganz andere Liga, Core i7 statt Atom) zum Testen hier und auch dort kam es beim Starten von Spielen zu Hängern in der Animation, das Starten von Apps geht auch mit einem i7 nicht wirklich schneller.

Gekauft habe ich das Tablet, um abends auf der Couch nicht das Laptop hochfahren zu müssen, bloß um schnell meine Mails abzurufen und mal kurz in meine facebook-Timeline zu schauen. Für diesen Zweck taugt das Iconia W510 auch, hervorragend sogar. Der weitere Einsatzzweck und Grund für den Kauf der Variante mit Keydock war die Idee, darüber auch via Citrix ein bisschen zu arbeiten - und hier versagt das Gerät auf ganzer Linie!

Die Tastatur selbst ist dabei nicht wirklich das Problem, nach ein wenig Eingewöhnungszeit kommt man (komme ich) mit dem Layout gut zurecht. Das eingebaute Touchpad aber verleidet mir jegliche Freude: Auf Multitouch kann ich verzichten, aber das Fehlen einer wie auch immer gearteten Scrollfunktion ist absolut unpraktikabel! Ohne externe Maus lassen sich selbst Websiten nicht brauchbar blättern, vom Arbeiten in Dokumenten (Word, Excel) mal ganz zu schweigen. Selbst das Lesen von Mails in Outlook wird zur Geduldsprobe, weil etwas so einfaches wie Scrollen mit dem Touchpad nicht funktioniert!

Wenn ich dann lesen muss, man könne für so wenig Geld nicht erwarten, dass solche Funktionen vorhanden sind, kann ich nur den Kopf schütteln: 600,- Euro würde ich nicht als Schnäppchen bezeichnen...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 13, 2013 10:15 AM MEST


A526 Wandtattoo "Hexenküche" 114cm x 60cm schwarz (erhältlich in 40 Farben und 4 Größen)
A526 Wandtattoo "Hexenküche" 114cm x 60cm schwarz (erhältlich in 40 Farben und 4 Größen)
Wird angeboten von Dekoholics Deutschland GmbH
Preis: EUR 22,99

5.0 von 5 Sternen Das erste Wandtattoo und gleich ein voller Erfolg!, 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein erstes Wandtattoo und dann gleich so ein riesiges Monster - ich war skeptisch, habe ich doch bei Freunden schon gesehen, wie miserabel sich diese Wandtattoos manchmal anbringen lassen. Mit einer gehörigen Portion Skepsis und Respekt habe ich mich dann also daran gemacht, aus der Küche eine "Hexenküche" zu machen....

Wie man der 5-Sterne-Bewertung schon erahnen kann, hat alles prima geklappt!

Qualität und Verarbeitung sind absolut top, das Tattoo kam nicht geknickt/gefaltet, sondern gerollt und gut geschützt hier an. Träger- und Schutzfolie waren unbeschädigt, zwei Probemotive zum Testen sowie eine sehr gute und detaillierte Anleitung lagen bei. Nachdem das Tattoo dann eine Nacht lang ausgerollt Zeit hatte, sich zu entfalten, war das Anbringen eigentlich ein Kinderspiel - gut, bei der Größe braucht es zwei Leute, sonst wird's wohl schief. ;-)

Trotz vorherigem Anpressen des Motivs haben sich beim Ablösen der Trägerfolie die Kanten an manchen Stellen wieder von der Wand gelöst, liessen sich aber mit dem Fingernagel einwandfrei wieder andrücken, nichts gerissen, nichts verzogen. Und genau damit hat sich das Tattoo die 5 Sterne verdient!

Früher habe ich solche Folienmotive oft auf Autos geklebt und dabei sind gerade die Kanten immer mal schief geworden, weil sich die Folien verzogen haben (oder gleich gerissen sind). Hier absolut kein Problem, das spricht für eine sehr hohe Qualität der verwendeten Folie. Und das zu einem sehr moderaten Preis.


Digital Devices Cine CT Cable Ter. TV KartePCIe (V6)
Digital Devices Cine CT Cable Ter. TV KartePCIe (V6)
Wird angeboten von dvbshop24 (Versand bis einschl. 23. Dez.)
Preis: EUR 159,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für meinen DVR, 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende MediaPortal (aktuell 1.3.0.0) als TV-Server und DVR auf meinem Windows Home Server 2011 und hatte bisher einen DVB-T USB-Stick (TerraTec) angeschlossen. Mit dem Wegfall der Grundverschlüsselung bei DVB-C und dem Ausstieg von RTL aus der DVB-T Verbreitung ab 2014 war es nun an der Zeit, nach Ersatz zu suchen.

Die DD Cine CT mit ihrem Twin-Tuner und den Erweiterungsmöglichkeiten wie CI-Slot und max. 8 (!!) Tunern war von vornherein mein Favorit und nach einiger Recherche im Netz war klar, dass ich diese Karten haben muss. Sicher, ein Schnäppchen ist die Karte nicht, aber sie ist ihr Geld absolut wert! Noch nie habe ich eine TV-Karte so problemlos in einem System zum Laufen bekommen wie diese hier - einbauen, Rechner starten, Treiber herunterladen und installieren und sie funktioniert einfach!

Ich denke mit Schrecken an die Zeiten zurück, in denen Karten anderer Hersteller zu Bluescreens geführt haben, wenn man den TV-Kanal gewechselt hat oder der komplette Rechner eingefroren ist, wenn man TimeShift aktiviert hat... - die Liste der Schauergeschichten liesse sich noch ein wenig fortsetzen, aber darum soll es hier ja nicht gehen. ;-)

Am meinem DVB-T Stick hat mich der Einzeltuner massiv gestört, mit dem Twin-Tuner auf der Cine CT kann ich nun endlich aufnehmen und gleichzeitig etwas völlig anderes schauen oder eben auch zwei Aufnahmen zeitgleich machen. Die CPU-Last auf dem Server ist dabei absolut vernachlässigbar. Die Qualität der Aufnahmen ist erwartungsgemäss besser als mit DVB-T, da dort trotz sehr gutem Empfang immer mal wieder Artefarkte ("Klötzchenbildung") auftraten. Davon ist jetzt nichts mehr zu sehen.

Das HD-Signal der ÖR bereitet auch absolut keine Probleme, allerdings sollte man deutlich mehr Plattenplatz für die Aufnahmen einplanen als für die SD-Aufnahmen der privaten Sender. ;-)

Ich kann die Karte gerade für Bau/Umrüstung eines PVR absolut empfehlen.


Gasdruckdämpfer Kompressionsfeder 200 N für Kesseböhmer Beschläge 3 Jahre Garantie
Gasdruckdämpfer Kompressionsfeder 200 N für Kesseböhmer Beschläge 3 Jahre Garantie
Wird angeboten von S&O Handelsgesellschaft mbH
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Perfekter Ersatz, 22. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach gut viereinhalb Jahren haben die Gasdruckdämpfer an der Lifttür in der Küche ihren Dienst verweigert, der Küchen-Hersteller konnte (oder wollte?) nicht helfen. Eine (sehr) kurze Internet-Recherche führte dann direkt hierher. Demontage der alten und Einbau der neuen Dämpfer waren in wenigen Minuten erledigt, die Passgenauigkeit und die Leichtigkeit des Austauschs sind beeindruckend.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5