Profil für info11294 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von info11294
Top-Rezensenten Rang: 4.277.704
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"info11294"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
El Nino
El Nino
Wird angeboten von groovetemplemusic
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bueno Grandissimo Eldritch, 29. August 2003
Rezension bezieht sich auf: El Nino (Audio CD)
Wenn man den Werdegang der italienischen Prog-Combo betrachtet, kann man mit jedem Album eine Steigerung erkennen und mit El Nino bringen die 5 Jungs aus dem Süden ein absolutes Highlight auf den Tisch. Nach einem kurzen Intro legen die Jungs mit "No Direction Home" einen Kracher aller erster Sahne hin, einen besseren Einstieg kann kein Headbanger erwarten. Obwohl dieser Track für mich zwar dann auch der Top Song vom ganzen Album ist, fällt der Rest der Scheibe keineswegs ab. Eldritch haben im Lager der Italo - Metaller fast eine Einzelstellung, da sie nicht im Fahrwasser der Helloween - Klone wie Labyrinth und Rhapsody hintersegeln sondern eine eigenständige Musik machen, die eher im Prog-Metall Bereich liegt. Herausragend für mich die Stimme von Terence Holler, der eine gesunde Rockröhre besitzt und nicht in den leider üblichen hohen Stimmlagen sein Glück suchen muss, und natürlich die Synths von Oleg Smirnoff, der kurz nach Release der CD "gegangen" wurde, schade denn der Nachfolger konnte nicht mehr an EL Nino ranreichen. Nun ist das Teil schon über 4 Jahre auf dem Markt und zählt nach wie vor zu meinen absoluten Favs.


Tokyo Tapes
Tokyo Tapes
Wird angeboten von renditeplus
Preis: EUR 25,90

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Tokyo Tapes (Audio CD)
gibt es diese Scheibe als CD. Sicher ist es ein Wermutstropfen, dass ausgerechnet der Song Polar Night's fehlt. Aber vielen tausend Fans der echten Scorpions, die jahrelang auf diesen Release gewartet haben, wird dies die Freude nicht trüben. Einzigartige Stücke von einer damals einzigartigen Band. Unvergessen "We'll burn the Sky", "In Trance" oder "Fly to the Rainbow".
Als letztes Zeugnis von Ausnahme-Gitarist Uli Jon Roth mit den Scorpions. Danach kam nichts Gutes, lediglich eine Hinwendung zum Kommerz.
Fans dieser Scheibe empfehle ich auch die noch stärkeren Scheiben von Uli J. Roth " Earthquake" und "Firewind".


Demons & Wizards (Limited edition)
Demons & Wizards (Limited edition)
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 32,60

3 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade um's Geld, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Demons & Wizards (Limited edition) (Audio CD)
Iced Earth meets Blind Guardian. Schlimmer kann es sich wohl kein Fan vorstellen: belanglose Melodien, einfallslose Riffs und als einziges "Highligt" Withe Room. Also wer darauf steht sollte sich lieber The Cream anhören, tausendmals besser. Chance vertan? Ich denke nicht, aber man sollte sich nicht am Gelbbeutel der Fans orientieren, sondern das machen, was man selbst liebt. Also lieber Herr Jon Schaffer, vergiß den Kraut-Rocker und besinn dich auf deine Stärken, siehe Dark Saga.


Rebirth
Rebirth

2 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja, Angra ist das nicht, oder?, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Rebirth (Audio CD)
Tja Fans,
sorry, aber Angra ist das nicht. Vielleicht fehlt Charlie Bauernfeind am Mischpult, vielleicht fehlt aber auch Andre Matos an den Vocals.
Ein seichter Abklatsch von Masterpieces wie Holy Land und Angels Cry. Seid mir nicht böse, sogar der Abgesang von Fireworks ist meilenweit besser als diese Veröffentlichung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2009 7:54 PM MEST


Crazy Again
Crazy Again
Wird angeboten von HURRICANE RECORDS BERLIN
Preis: EUR 17,99

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sorry, dass war's dann auch, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Crazy Again (Audio CD)
als alter Blackfoot-Fan habe ich diese Scheibe gekauft. Schade ums Geld ! Schade darum, dass Thunderfoot Spires seinen Namen dafür hergibt. Das einzige Stückchen mit Inspiration ist "Wishing Well", nur das kennen wir ja nun von Blackfoot oder Gary More um einiges besser. Schade, viel Rummel um nichts, besser gesagt: um gar nichts


Tears of Blood
Tears of Blood
Wird angeboten von heinzman1
Preis: EUR 19,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider kann man nur 5 Sterne vergeben, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Tears of Blood (Audio CD)
denn die Mannen um Rick Plester haben locker und leicht mehr Sternchen mit dieser Scheibe verdient. Ich weiß nicht wie lange es her ist, dass ich eine CD/Platte drei bis viermal hintereinander gehört habe, aber Tears of Blood macht süchtig.
ProgMetal der sich beim ersten Anhören in die Gehörgänge setzt und auch beim zigsten Hören mit immer wieder neuen Klangmelodien den Zugang zum Bewusstsein verschafft.
Anspieltips für mich:"I am hate" und "tears of blood 2".


Resurrection
Resurrection
Preis: EUR 12,29

1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Halford - The metal god ???, 17. Dezember 2000
Rezension bezieht sich auf: Resurrection (Audio CD)
Halford der Metal God? Ja, er hat was bewegt in der Welt des Heavy Metal. Und er hat auch noch was drauf der etwas ältliche Herr. Ein absoluter Knaller ist wohl der Opener "Resurrection". Fünf Sterne für diesen Überflieger. Aber danach nur noch Hausmannskost und das ist mir doch etwas zuwenig für einen selbsternannten Metal-God.
Man kann nur hoffen, dass sich die Judas-Jünger ihrer wahren Qualitäten erinnern, Rob wieder in ihren Reihen aufnehmen und den Nachfolger von PAINKILLER abliefern.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2013 6:39 PM MEST


Thane to the Throne
Thane to the Throne
Preis: EUR 25,02

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen All hail Mac Beth, 17. Dezember 2000
Rezension bezieht sich auf: Thane to the Throne (Audio CD)
Nachdem ich vor zwei Jahren Jag Panzer in Markneukirchen das erste Mal sah, war mir klar, welches Pontenzial in dieser Band steckt. Schon "The fourth Judgement" ist ein Klassiker des anspruchvollen Heavy Metals. Leider gab es dann für mich einen leichten Rückschlag mit dem Album "The Age of Mastery". Aber was die Jungs um Harry Conklin und Mark Briody bei "Thane to the Throne" abliefern ist einfach gesagt genial und in der Qualität unerwartet. Sicher muß man sich die Stücke öfters als einmal anhören, aber dann entfaltet sich ein Gehörgenuss, der einzigartig in der Symbiose Metal-Klassik-und mittelalterlicher Klänge ist. Auch ist klar, das dieses Werk nicht 08/15 und vielleicht auch nicht jedem zugänglich sein mag. Die Idee ist vielleicht nicht ganz neu, erinnern wir uns an Blind Guardian oder Ritchie Blackmore, aber letztendlich zählt doch, wie oft sich die Scheibe im CD-Player dreht. Und da bleibt halt nur Jag Panzer, auch nach dem x-ten Durchlauf. Man kann diesen symphatischen Jungs nur wünschen, dass sie endlich den Erfolg haben, den sie verdienen. Übrigens gibt es bei [...] weitere Infos über die vielleicht unterbewertetste Band der Welt. Übrigens werden E-mails an die Jungs persönlich von Mark Briody beantwortet. Mein Statement: Thane to the Throne = strong buy !


Resurrection
Resurrection
Preis: EUR 12,29

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Ripper is back, 13. September 2000
Rezension bezieht sich auf: Resurrection (Audio CD)
Endlich, nachdem wir jahrelang darauf gewartet haben ist er zurück: The Ripper Halford. Sicher ist die CD nicht das absolute Maß für HM Freaks, doch wen juckts , alleine die Stimme sorgt für Gänsehaut. Hört euch den Titletrack an und ihr werdet merken Heavy - Metal is back !!


Holy Land/Angels Cry
Holy Land/Angels Cry
Preis: EUR 14,89

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Over the Top, 13. September 2000
Rezension bezieht sich auf: Holy Land/Angels Cry (Audio CD)
Eine Rezension für Angra zu schreiben ist so fragwürdig als wenn man die Bibel neu definieren würde. Angra ist und bleibt die No.1 im Prog-Heavy Bereich. Was bei dem Erstling sich andeutete kommt bei Holy Land voll raus: Opernhafte Szenarien gepaart mit der Energie des HM. Wer Queen liebt und Judas verehrt wird diese Scheibe lieben, auch wenn sie nie zu toppen ist, auch nicht von Angra selbst, wie die aktuelle Scheibe "Fireworks" beweist.


Seite: 1 | 2