Profil für Kleine_Buecherinsel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kleine_Buecher...
Top-Rezensenten Rang: 1.684
Hilfreiche Bewertungen: 360

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kleine_Buecherinsel (Sankt Augustin, NRW)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Victorian Secrets - Verbotene Sünden
Victorian Secrets - Verbotene Sünden
von Helen B. Kraft
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Wow!, 11. Januar 2015
Meine Meinung:

Es ist meine erste Reise in das Genre Steampunk Romance und ich bereue sie nicht. Nein, ich bin sogar ein wenig traurig, dass der Roman so schnell beendet war.

Victorian Secrets. Verbotene Sünde ist der erste Teil der Victorian Secrets Reihe. Im Juni 2015 erscheint der zweite Band, auf den ich mich schon im Vorfeld sehr freue.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und ein wirklicher Eyecatcher. Die ein wenig verrucht ausschauende Frau, Zahnräder und London im Hintergrund. Irgendwie ist alles schön aufeinander abgestimmt und es wirkt nicht überladen.

Die Charakteren in dem Buch fand ich sehr interessant angelegt. Lord Ian Connery bleibt lange zeit geheimnisvoll und man merkt an, dass er etwas zu verstecken hat. Doch was genau es ist, dass erfährt man erst sehr spät und vorher wird die Neugier des Lesers durch kleine Happen nur geschürt. Er ist distanziert und teilweise abweisend, doch durch die Einblicke in seine Gedankenwelt merkt man schnell, dass es nur eine schützende Mauer ist.

Doch am besten hat mir sein Butler Thorpe gefallen. Seine trockene und humorvolle Art fand ich sehr passend und er hatte ein paar tolle Sprüche auf Lager, die mich zum lachen gebracht haben.

Für Spannung wird in dem Buch auch gesorgt worden. Durch den Mörder der in London herumgeht und auf bestialische Weise Menschen ermordet. Man stellt sich sofort viele Fragen, allen voran, die nachdem Warum? Lange Zeit tappt man da im Dunkeln und stellt seine eigenen Vermutungen an.

Wenn man mit dem Buch anfängt, dann wird man in die Viktorianische Zeit hineingezogen. Die Schauplätze wurden so schön beschrieben, dass man sie sich sehr gut vorstellen konnte.
Gespickt wird diese Zeit mit Erfindungen, die es so nicht gab. Luftdroschken, Van-Grummel-Zylinder, Traumextraktor... Dabei gab es kein zu viel, es war genau die richtige Menge für mich gewesen.

Und auch wenn man es nicht möchte, weil man immer weiterlesen mag, geht es dann am Ende Schlag auf Schlag und es werden so alle Fragen beantwortet, die sich im Laufe der Geschichte angesammelt haben. Man klappt das Buch zu und ist rundum zufrieden.

Fazit:

Ich bin begeistert von Victorian Secrets. Verbotene Sünden. Helen B. Kraft hat einen tollen Schreibstil und hat aus einem spannenden Plot das Beste herausgeholt.


Die Lügen jener Nacht: Roman
Die Lügen jener Nacht: Roman
von Judith Merchant
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teilweise sehr langatmig, 9. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Die Lügen jener Nacht: Roman (Broschiert)
Meine Meinung:

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, spielt es doch unweit meiner Heimat. Da ich selbst in Bonn meine Ausbildung gemacht hatte, sind mir auch einige Orte bekannt gewesen, die in diesem Buch vorkommen. Doch leider war es am Ende doch nur ein durchschnittlicher Roman, der oft sehr lange Passagen hatte, die einfach nur ermüdend waren. Hinzu kam noch die erzählende Hauptprotagonistin, mit der ich so garnicht warm werden wollte. Aber auch die anderen Protagonisten waren mir eher unsympathisch und das macht es dann nicht gerade einfach und genussvoll ein Buch zu lesen, wenn überhaupt kein Sympathieträger vorhanden ist.

Der Klappentext hört sich sehr spannend an und zweitweise wurde genial mit dem Leser gespielt. Die Geschichte ist sehr verschachtelt aufgebaut und kaum vorhersehbar. Eigentlich Dinge, die ich sehr gerne mag, aber hier werden sie von sehr langen Monologen über Freundschaft und die gescheiterte Beziehung unterbrochen. Die Spannung war zeitweise komplett weg gewesen und man dümpelte so ein wenig herum.

Die Spannung war mal verhalten vorhanden und dann war sie auch wieder verschwunden und man musste sie suchen. Gegen Ende wurde es ein wenig besser und all die verschachtelten Geschehnisse sind auch sehr gut aufgelöst.

Fazit:

Ein durchschnittliches Buch, dem ein wenig mehr Pepp und Spannung echt gut getan hätte.


PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen: Thriller
PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen: Thriller
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packender Thriller, 8. Januar 2015
Meine Meinung:

Endlich ist er zurück, Adrian von Zollern, der Mathematiker und Ermittler aus dem ersten Band von Matthias Jösch "Mammon. Für deine Sünden sollst Du büßen". Mit an seiner Seite auch Sebastian und Violetta Krix.

"Unsere Väter haben die Mission vor siebzig Jahren nicht vollendet. Zu viele sind davongekommen. Sie bilden die neue Vorhut. Sähen sie Verunsicherung, treiben sie den Stachel der Angst tief ins Fleisch des Feindes." (Seite 104)

Phoenix ist wieder eine sehr interessante Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart. Diesmal ist die Nazizeit ein großes Thema. Durch Tagebucheinträge reist man in die Wirren des zweiten Weltkrieges. Diese sind in kursiver Schrift gehalten und heben sich somit noch ein wenig mehr ab.

Ein harter Kern Nazis hat sich bis in die heutige Zeit gehalten. Sie halten am dritten Reich fest und wollen dieses mit aller Macht durchsetzen. Ein wahres Horrorszenario welches von Matthias Jösch wieder einmal sehr gut umgesetzt wurde.

Mit einer großen Portion Spannung, die sich schon auf den ersten Seiten aufbaut, verfolgt man als Leser die Geschichte. Sie ist fesselnd geschrieben, auch wenn sie ab und an sehr blutig ist. Für schwache Nerven ist dies sicher nichts.

Man hat von Anfang an große Fragezeichen im Kopf. Wer ist S? Was hat es mit der Kiste auf sich?

Es tauchen viele Personen aus Mammon wieder auf, aber man muss ihn nicht unbedingt vorher lesen. Doch empfehle ich den Genuss von Mammon im Vorfeld, denn Matthias Jöschs Debütroman ist schon ein Leseerlebnis, welches man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Protagonisten sind in aller Tiefe beschrieben. Sie wirken nicht blass und nebelig. Die Bösen sind in dem Buch böse, sie werden so dargestellt und es gruselt einen.

Das Buch lässt sich in einem Rutsch durchlesen. Man kann es einfach nicht zwischendurch mal Ruhen lassen, sondern man muss sich dem Sog geschlagen geben. Matthias Jösch hat es wieder einmal geschafft, dass ich die Welt um mich herum vergessen habe. Mit seinem ausgedachten Horrorszenario jagte er mir nicht nur einen Schauer über den Rücken. Denn denkbar ist dies in gewisser Weise schon.

Fazit:

Ein Thriller der Extraklasse.


Ihr seid nicht allein: Thriller
Ihr seid nicht allein: Thriller
von Robison Wells
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel schlechter als der erste Band, 3. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Ihr seid nicht allein: Thriller (Broschiert)
Meine Meinung:

Nach "Du kannst keinem trauen" geht es weiter mit Benson und Becky und "Ihr seid nicht allein" knüpft genau da an, wo der erste Band aufgehört hat. Den ersten Band habe ich vor einiger Zeit verschlungen und war gefesselt von der Spannung und das Szenario, welches Robison Wells erschaffen hat. Und ich musste auch wissen, wie es denn jetzt hinter dem Zaun weiter geht.

Der Plot liest sich schon sehr gut. Mich soll das Grauen erwarten und Spannung wird versprochen. Die ersten Seiten waren auch echt gut gewesen. Ich war sofort wieder in der Geschichte gewesen und fieberte mit Benson und Becky mit. Versuchte zu verstehen, was da vor sich ging. Doch dann war die Spannung auf einmal weg. Weggeblasen. Da war nichts mehr gewesen, was mich noch an das Buch hätte fesseln können. Es zog sich einfach nur noch in die Länge.
Zwar gab es da die ein oder anderen Versuch, die Spannung nochmals aufzubauen, aber meiner Meinung scheiterte das. Oft gab es dann unnötige Erklärungen, die sie unterbrachen. Was sehr schade ist, denn durch die Idee hätte das Buch wirklich ein guter Thriller werden können.

Die Charaktere waren wieder sehr gut ausgearbeitet. Man wusste nun endlich genau, wer im ersten Band eine künstlich erschaffene Person und wer da real war. Die Welt, die Robison Wells drumherum geschrieben hat und auch das Experiment waren interessant. Es wirkte hinter dem Zaun eher so, als wäre die Zeit stehen geblieben. Fern ab von Hightech und so.

Das Ende, ja, dass lässt mich sehr unbefriedigend zurück, weil es mir nur ein riesiges Fragezeichen hinterlässt. Es war mir zu einfach gestrickt und auch nicht wirklich ein Ende gewesen. Schlag auf Schlag kamen die Ereignisse und dann war es vorbei.

Fazit:

Der erste Band war echt Top, der zweite Band leider weit entfernt von einem Top-Buch.


Jamies Quest: Aufgabe gesucht
Jamies Quest: Aufgabe gesucht
von Cornelia Franke
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannendes, aufregendes Fantasyabenteuer, 2. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Jamies Quest: Aufgabe gesucht (Taschenbuch)
Meine Meinung:

Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage, ob ich nicht Lust hätte "Jamies Quest" zu lesen und zu rezensieren. Ich habe mir das Buch dann erstmal angeschaut und weil der Plot als auch die positiven Rezensionen mich überzeugt hatten, sagte ich zu.

Leider hab ich jetzt doch ein wenig länger gebraucht mit meiner Rezension, weil ich auch etwas länger gebraucht hatte, in das Buch einzusteigen. Mir persönlich fiel der Anfang unglaublich schwer und ich konnte mich kaum auf das Geschriebene einlassen. Also habe ich das Buch nochmals auf Seite gelegt und jetzt dann einen neuen Versuch gewagt.

Und dann ging es beim zweiten Versuch schon fast Schlag auf Schlag. Nach rund 80 Seiten habe einem unheimlichen spannenden Abenteuer beigewohnt. Gespickt wurde das Abenteuer mit kleinen schwarz-weiß Illustrationen die Wesen der Geschichte zeigten, auf die man so stößt. Ich kann noch nicht einmal sagen, warum es mich ab da gepackt hat, aber ich war in Brior angekommen und mein persönliches Kopfkino ist angelaufen.

Jamie ist ein Junge, der für mich Anfangs so ein richtiger Nerd war. Ein Gamer und nur wenige soziale Kontakte und genau er landet auf einmal in seinem neuen Computerspiel. Er ist nun der Wanderer und dabei hat er noch nicht mal das Zeug ein guter Held zu sein. Oft ist er unbedacht und übereilt. Das bringt nicht nur ihn in Gefahr, sondern auch seinen Freund Hannes, der ihm in der neuen Welt zur Seite steht. Und das immer. Erst nur darauf bedacht, den Wanderer alles zu zeigen und vielleicht auch zu beschützen, stolz darauf, dass er der erste ist, der den Wanderer geschichtet hat. Doch die Freundschaft entwickelt sich langsam, was ich sehr schön fand.

Die Welt Brior wurde mit viel Liebe erschaffen und das spürt man auch beim Lesen. Sie ist bunt, es tummeln sich fantastische Wesen dort und es lauern viele Gefahren. In einem Moment wurde man von riesigen Spinnen gejagt und im nächsten Moment ist man wieder in Gefühlsangelegenheiten unterwegs. Diese Spinnen, im Buch heißen sie Tanteln, haben mir den ein oder anderen Schauer über den Rücken gejagt.

Die Autoren haben wirklich ein Händchen bewiesen, als sie diese Welt erschaffen und sie dann mit Wesen und Personen ausgestattet haben. Es passte einfach alles perfekt zusammen und ergab ein rundes Bild.

Der Schreibstil ist einfach nur toll. Spannung ist reichlich vorhanden und was ich auch sehr schön fand ist, dass die Namen nicht ganz so in Richtung Zungenbrecher gingen. Oft stört mich genau das an einem Fantasyroman, dass die Namen unaussprechlich sind. Die Personen kann man sich vorstellen und durch ihre verschiedenen Charakterzüge, geben sie der Geschichte Leben.

Fazit:

Ein Fantasyabenteuer welches sich lohnt, gelesen zu werden. Auch wenn ich am Anfang meine Probleme hatte, bin ich nun am Ende restlos begeistert. Nun heißt es, auf den zweiten Teil zu warten.


Das Reich des Teufelsfürsten: Roman
Das Reich des Teufelsfürsten: Roman
von Silvia Stolzenburg
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut recherchierter Roman, 27. Dezember 2014
Meine Meinung:

Es ist der zweite und letzte Band über den Menschen, der als Pfähler in die Geschichte eingegangen ist. Seine Geschichte und sein Werdegang stehen in diesem Band eher im Vordergrund, während der Strang, der von Ulm erzählt, etwas in den Hintergrund gerückt ist. Aber beide Stränge wurden wieder sehr gut mit einander verbunden und zum Schluss hin dann auch zufriedenstellend beendet.

Zu dem gibt es immer wieder Einblicke in den Palast von Mehmet, wo Vlads Bruder Radu mittlerweile Wesir ist.

Es ist ein recht düsteres und brutales Buch und viele Lichtmomente gibt es nicht. Vlad regiert sein Land in dem er Angst und Schrecken hervorruft und macht ihn nicht gerade zu einem Sympathieträger. Er ist grausam und kalt. Einzig die Passagen in denen er mit Zehra zusammen ist, wirkt er wie ausgewechselt.

Es ist ein sehr gut geschriebenes und recherchiertes Buch. Silvia Stolzenburg hat es wieder geschafft, einen Teil der damaligen Geschichte perfekt mit einer fiktiven Geschichte zu kombinieren. Die Personen sind schön beschrieben und man bekommt sofort ein Gespür zu ihnen. Sie bleiben nicht blass und leblos sondern machen die Geschichte lebendig mit ihren Taten und ihrem Leben.

Der Schreibstil ist wieder sehr schön. Die Autorin lässt Bilder im Kopf entstehen und beschreibt Situationen ungeschönt und wie es halt war. Das wird nicht jedermanns Geschmack sein und man sollte sich, wenn man ein Buch von dem Pfähler liest, auch auf einiges gefasst machen. Die Zeiten damals waren hart und Vlad war ein Monster.

Sehr interessant und lesenswert fand ich auch wieder das Nachwort der Autorin, in dem sie ein wenig über die Entstehung des Buches und geschichtliche Aspekte nochmals erläutert.

Fazit:

Spannend und ungeschönt geschriebenes Buch.


Die Vampirschwestern Folge 1-3 (Box): Eine Freundin zum Anbeißen (Folge 1) Ein bissfestes Abenteuer (Folge 2) Ein zahnharter Auftrag (Folge 3)
Die Vampirschwestern Folge 1-3 (Box): Eine Freundin zum Anbeißen (Folge 1) Ein bissfestes Abenteuer (Folge 2) Ein zahnharter Auftrag (Folge 3)
von Franziska Gehm
  Audio CD
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Hörspaß garantiert, 26. Dezember 2014
Meine Meinung:

Schon öfters sind mir die Vampirschwestern in der Buchhandlung oder auch als Werbung für den Film über den Weg gelaufen. Die Cover stechen einem auch sofort ins Augen und sie versprechen jede Menge Lesespaß. Doch dann gab es auf BdB die Möglichkeit die ersten 3 Hörbücher als Komplettbox zu gewinnen und ich hatte Glück.

Da ich schon öfters Hörbücher aus dem Jumbo Verlag hatte, waren meine Erwartungen auch dementsprechend hoch an diesem Buch. Auch der gute Ruf, dem die Bücher voraneilen, lassen die Erwartungshaltung steigern.

Die CDs kamen an und es wurde direkt auch gestartet. Gewundert habe ich mich ein wenig durch die doch sehr gewöhnungsbedürftigen Einstiegsmusik. Mein Geschmack ist es nicht und ich finde sie auch so garnicht passend für ein Kinderhörbuch. Aber nun ja, die ist nur von kurzer Dauer und dann fängt es auch schon an. Claudia Kühn war mir bis jetzt als Sprecherin nicht bekannt, doch sie hat mich sofort gefesselt. Es ist absolut genial, wie sie mit ihrer Stimme spielt und egal in welcher Tonlage oder Dialekt sie spricht, es ist immer klar und deutlich. Man merkt garnicht, wie die Zeit vergeht und schon hat man die erste CD gehört und muss eigentlich direkt die nächste im Anschluss hören.

Besonders gut hat es mir gefallen, wenn sie den Vater der Zwillingsschwestern spricht. Es war einfach nur göttlich und hat mir sehr gut gefallen.

Die Bücher sind witzig und spannend. Mit jedem Buch ist ein Teil der Geschichte komplett erzählt und es kann ein neues Abenteuer anfangen. Dabei wird die Geschichte klar und strukturiert erzählt, damit auch die jüngeren Hörer ihr folgen können.

Kindermeinungen:

Sohn (9): Ich habe ja erst gedacht, dass ist nur etwas für Mädchen, aber dann fand ich es doch richtig gut. Ich wollte garnicht mehr aufhören zu hören und die Zeit war ganz schnell um gewesen. Viel gelacht habe ich auch und dann war es noch ganz schön spannend.

Tochter (7): Ich mag die Vampirschwestern. Die sind lustig und auch der Papa von denen ist witzig. Hab die CDs schon ganz oft gehört und sie machen immer noch Spaß. Nur die Musik am Anfang und am Ende, die mag ich nicht. Die ist komisch. Das Bild auf der CD-Hülle ist auch toll. Lila mag ich gerne. Und man sieht da die zwei Schwestern.

Fazit:

Ein Hörerlebnis für die ganze Familie. Spaß und Spannung lassen die Zeit schnell vergehen.


La Veganista backt: Kuchen und mehr ganz ohne Tier - Leckere Rezepte von süß bis herzhaft
La Veganista backt: Kuchen und mehr ganz ohne Tier - Leckere Rezepte von süß bis herzhaft
von Nicole Just
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Tolles Backbuch, 26. Dezember 2014
Inhalt:

Backen ohne Milch, Butter und Ei. Geht das denn? Oh ja, es geht und es klappt hervorragend. Milch und Butter stellen dabei die kleinere Herausforderung an den Bäcker/die Bäckerin. Schwieriger wird es mit dem Ei, doch auch dessen Geheimnis wird in "La Veganista backt. Kuchen und mehr ganz ohne Tier" gelüftet.
Über 90 Rezepte warten darauf getestet zu werden.

Meine Meinung:

Schon das Cover ist ein echter Hingucker. Die Farbe trifft mit dem schönen Magenta meinen Geschmack und die kleinen, zahlreichen Vignetten passen alle zum Thema "Backen".

In dem Buch zu stöbern ist dann das zweite Highlight. Herrliche Bilder zieren die Rezepte und die Entscheidung fällt somit recht schwer, was man denn alles backen soll. Am liebsten doch einmal das komplette Buch von vorne nach hinten. Doch leider ist die Backzeit begrenzt.

Am Anfang gibt es einige Tipps und Tricks rund um das vegane Backen, denn die Frage für mich, was benutze ich denn nun als Ei-Ersatz, stand für mich an obere Stelle. Und ich war verwundert, wieviele Möglichkeiten es gibt, ein Ei zu ersetzen. Und es sind nicht nur die ganz "besonderen" Zutaten, die man nur schwer irgendwo herbekommt, wenn man nicht gerade in einer Großstadt wohnt, sondern auch ganz einfache Zutaten, die man ohne Probleme beziehen kann.
Doch es gibt auch die "besonderen" Zutaten und ich fand, die kamen jetzt nicht so vermehrt zu. Nichts finde ich anstrengender, wenn man erstmal eine halbe Weltreise machen muss um endlich etwas nachzubacken.

Muffins, Mamorkuchen, Brownies und auch Pilzstrudel oder Rosenkohl-Quiche wurden hier in der heimischen Küche getestet und sind mit wenigen Zutaten ein wahrer Genuss. Sie klappten ohne große Probleme und Zauberei. Man sollte allerdings den eigenen Backofen einschätzen können. Denn die Backzeiten und auch die Backtemperatur sind Richtwerte und die fallen überall unterschiedlich aus. Ein Holzstäbchen für die Garprobe gehört zum Backen mit dazu.

Das Buch ist nicht nur für ambitionierte Bäcker gedacht, auch ein Anfänger findet hier schnell sein Lieblingsrezept. Denn eine große Hexerei ist das vegane Backen wirklich nicht.

Fazit:

Tolle Ausstattung und eine große Vielzahl von Rezepten machen dieses Backbuch zu einem Buch aus welchem gerne gebacken wird. Und das ganz ohne Milch, Butter und Ei. Es klappt und schmeckt richtig lecker.


Schlüssel
Schlüssel
von Sara Elfgren
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

5.0 von 5 Sternen Großartiger Abschluss (Spoilergefahr zu den Vorgängerbänden), 21. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Schlüssel (Gebundene Ausgabe)
Meine Meinung:

Was habe ich mich gefreut, als ich endlich den 3. Teil der Engelsfors- Trilogie in den Händen halten konnte. Nachdem der Start zum Abschlussband in den Herbst verschoben wurde, konnte ich es kaum abwarten, es endlich zu lesen. Die Tatsache, dass das Buch über 900 Seiten hatte, freute mich, den ich mag so dicke Schmöker gerne, auch wenn sie recht unhandlich sind.
Wenn jetzt jemand denken sollte: "Puh, 900 Seiten, ganz schön heftig!", dem kann ich vorab schon sagen, es sind 900 Seiten voller Spannung. In dem Buch gibt es kaum Längen, was mich dann ehrlich gesagt auch sehr verwundert hat.

Die Geschichte beginnt im Grenzland und es gibt ein Wiedersehen mit Ida. Sie knüpft dort an, wo sie bei Band 2 aufgehört hat.
Weiter geht es in der gewohnten Art und Weise, dass die Mädels abwechselnd zu Wort kommen, damit man den bestmöglichen Überblick auf die Geschehnisse bekommt. Doch immer wieder gibt es die Einblicke ins Grenzland zu Ida und man formt schon die ein oder andere Frage im Kopf.

Man trifft im Laufe der Geschichte auf viele alte Bekannte, die Stimmung ist manchmal sehr düster und immer wieder fiebert man als Leser mit den noch übrig gebliebenden Auserwählten. Dabei spielte es keine Rolle, ob es "nur" um einen Nebenstrang ging, oder es ein Teil der Hauptgeschichte war.

Sara B. Elfgren und Mats Strandberg räumen in dem Buch auf. Viele offene Stellen aus den Vorgängerbüchern und Sachen, die einen stutzig machten, werden nun aufgelöst und zu Ende gebracht. Aber sie verlieren nicht den Überblick und schweifen ins unermessliche ab.

Das Ende ist wirklich ein sehr gutes Ende. Es ist voller Spannung und Überraschungen und ließ mich das Buch zufrieden zu klappen.

Eine Besonderheit gibt es in dem Buch, dass hätte ich mir für die Vorgängerbände auch gewünscht, die Auflistung aller Protagonisten mit ihren jeweiligen Elementen. Das fand ich richtig toll, denn so hat man direkt einen Überblick, wen es mal gab und wen es noch gibt. Der Schwund an den Protagonisten ist ja in den ersten beiden Bänden schon nicht wenig.

Fazit:

Ein 900 Seiten starkes Buch, dass keine Wünsche mehr offen lässt und einen genialen Abschluss zur Engelsfors-Trilogie bildet.


Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute
Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute
von Barbara Rose
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Ein etwas anderes Weihnachtsbuch, 20. Dezember 2014
Meine Meinung:

Schon der Titel ist ein echter Knaller und verspricht eine turbulente und lustige Geschichte, die total anders ist, als viele andere Weihnachtsbücher, die wir so gelesen haben. Aber es stellt sich auch die Frage, ob der weihnachtliche Gedanke dabei nicht ganz auf der Strecke bleibt.

Umso neugieriger war ich auf das Buch und nicht nur ich. Kaum ist es in unserem Haus eingezogen hatten es meine Kinder schon in Beschlag genommen und die Großen fingen an zu lesen, während sich der Kleinste die Bilder anschaute. Diese laden nämlich dazu ein, dass man das Buch immer mal wieder in die Hände nimmt und unterstreichen die Geschichte sehr schön.

Auf den Bildern gibt es allerhand zu entdecken, so auch ein kleines Eichhörnchen, was die Geschichte vom Räuber Zaster begleitet und immer am Rande sich die Geschehnisse anschaut.

Die Geschichte ist locker, witzig und in leicht verständlichen Sätzen geschrieben. Und der weihnachtliche Gedanke kommt aber nicht zu kurz und was ich so schön fand, im Laufe der Geschichte erklären Kinder dem Räuber Zaster, was so besonders an Weihnachten und dem Weihnachtsmann ist.

Das Bilderbuch ist für Kinder ab 4 Jahren genau richtig, aber ich denke auch, dass etwas jüngere Kids schon ihren Spaß haben, an dem kauzigen Räuber Zaster und die Geschichte verstehen.

Kindermeinung:

Ich fand Räuber Zaster toll. Die Bilder sind schön. Obwohl Räuber Zaster nicht nett ist, sieht er witzig aus. Ich fand es toll, dass die Kinder dem Räubern erzählt haben, wie das mit Weihnachten funktioniert. Mir hat da der Räuber etwas leid getan. Aber der Räuber Zaster wird dann lieb. Das war schön.

Fazit:

"Als Räuber Zaster den Weihnachtsmann klaute" ist eine witzige und turbulente Geschichte, die einfach nur großen Spaß macht und den weihnachtlichen Gedanken auf eine schöne Art und Weise näher bringt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20