holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Rockfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rockfan
Top-Rezensenten Rang: 213.254
Hilfreiche Bewertungen: 40

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rockfan

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Hot Wolle
Hot Wolle
Preis: EUR 9,09

4.0 von 5 Sternen Teils weniger bekannte Titel des "Schwabenrockers", 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Hot Wolle (MP3-Download)
Auf dem Album sind einige Titel, die mir nicht bekannt waren, die aber (speziell für Schwaben;o) durchaus hörenswert sind. Einige der Stücke sind allerdings nicht so mein Fall. Ich persönlich sehe die größte Stärke von Wolle in seinen blueslastigen Titeln wie z. B. Halbzeit oder Stuttgart, bei denen man sich (nicht nur als Schwabe) auch vom Text her "wiederfindet". Leider vermisse ich auch auf dieser Zusammenstellung die Titel "Babylon" und "Jagger und Jones", die vielleicht aus urheberrechtlichen Gründen (andere Plattenfirma?) auf keiner der CD-Zusammenstellungen zu finden sind.
Wegen des insgesamt etwas "durchwachsenen" Eindrucks der Titelauswahl kann ich - obwohl ich ein großer Fan des viel zu früh von uns gegangenen Wolle bin - nur 4 Sterne (bei denen ein Stern wahrscheinlich meiner Sympathie für einen großen Menschen geschuldet ist) geben.


Mythology
Mythology
Preis: EUR 14,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfangreiche, aber nicht vollständige Sammlung, 17. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Mythology (MP3-Download)
Auf dieser wirklich sehr umfangreichen Sammlung von diversen Bee Gees-Titeln hätte man vielleicht doch besser auf das ein- oder andere "Füllmaterial" zugunsten einiger - dann doch fehlender - Hits verzichten sollen.
Beim "Überfliegen" des Inhalts vermisste ich speziell aus den 60er Jahren (und somit meiner Jugendzeit;o) den damals relativ bekannten Titel "New York Mining Desaster", sowie den großen Hit "World", "Jumbo" und den nur auf der B-Seite von First of May platzierte Titel "Lamplight" (der nicht nur mir damals besser gefallen hat und mit verantwortlich für die damalige Trennung von Barry und Robin war). Auch die Ende der 60er bzw. Anfang der 70er nunmehr ohne Robin Gibb veröffentlichten Titel "Tommorrow" und "I.O. I.O." sind leider nicht enthalten. Zudem fehlen von den zu der Zeit erfolgreichen Soloaufnahmen von Robin Gibb die Titel "One Million Years" und "August October".
Bei der Zuordnung der Musikstücke werden zudem - zumindest nach meiner Erinnerung - die Titel "Saved by the Bell" und das später veröffentlichte "Juliet" fälschlicherweise den Bee Gees zugeordnet - dies waren, soweit ich weiß, Soloaufnahmen von Robin Gibb.
Die enthaltenen Stücke von Andy Gibb mögen zwar vollständig sein (bin hier kein Spezialist) aber aus meiner Sicht wäre die Mehrzahl dieser Titel zugunsten eben der bekannteren fehlenden Titel entbehrlich.
Aber auch etwas positives zum Schluss: Der Titel "The Singer sang his Song" (glaublich seinerzeit die erfolgreichere B-Seite von "Jumbo"), der oft auf Samplern dieser Art fehlt, ist hier enthalten. Wenn man das "Gesamtvolumen" dieses Samplers betrachtet gibt diese Sammlung schon einen Überblick über das jahrzehntelange Schaffen dieser Band. Die meisten der beschriebenen fehlenden Titel wird der "echte" Bee Gees-Fan ohnehin bereits auf einer anderen Scheibe haben. Insofern - wenn man das aus meiner Sicht entbehrliche Material mit berücksichtigt - eine nahezu überkomplette Sammlung der Band.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 27, 2014 5:21 PM CET


The Essential
The Essential
Preis: EUR 8,49

4.0 von 5 Sternen Schauspieler, der wirklich gute Rock-Musik macht, 7. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: The Essential (MP3-Download)
Don Johnson hat mich schon vor Jahren bei meinem ersten "Hörerlebnis" mit seiner Musik überrascht! Auf diesem Sampler sind wohl die meisten oder alle seiner erfolgreichen Titel enthalten. Mein persönlicher Favorit ist schon seit Jahren der Titel "Heartache away", der mir noch besser gefällt als beispielsweise "Voice on a Hotline", obwohl dieser wohl noch etwas erfolgreicher war. Prinzipiell finde ich, dass die Titel, die mehr auf klarem Rock - ohne viel Firlefanz - basieren, besser zu der Stimme von Johnson passen (oder ist es nur mein persönlicher Musikgeschmack?;o) als die mehr popig angehauchten Titel (manchmal fast ein bisschen ala Michael Jackson) auf dieser CD.
Aber alles in allem betrachtet müssten für jeden Geschmack einige Titel auf der CD enthalten sein. Schade, dass man in den letzten Jahren nichts mehr von Don Johnson gehört hat.
Nebenbei bemerkt: Ich finde die deutsche Synchronstimme trifft nahezu exakt die Originalstimme, wie sie bei den Musikaufnahmen zu hören ist.


Anthology - Ein Kapitel deutscher Rockgeschichte
Anthology - Ein Kapitel deutscher Rockgeschichte
Preis: EUR 55,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältige Zusammenstellung von diversen Musikstilen, 28. November 2013
Die Zusammenstellung bietet sicher - von der Anzahl her - einen ziemlich kompletten Überblick über das Schaffen dieser Band. Leider wird dabei ersichtlich, dass die Petards ständig auf der Suche nach ihrem eigenen Stil waren und diesen wohl nie gefunden haben. So wechselten sie (mehr als andere Gruppen) mehrfach ihren Musikstil und gewannen so vielleicht neue Fans hinzu - verloren dafür aber wieder andere.
Auf dem Sampler wird diese Suche nach dem eigenen musikalischen Weg klar deutlich. Vom Beat bis hin zum Hard-Rock, bei dem sie manchmal versuchen - so zumindest mein Eindruck - Deep Purple, UFO oder Uriah Heep zu kopieren. Dazu eine Menge Coverversionen, besonders von CCR aber auch anderen Bands der 60er und 70er Jahre. Mir persönlich (aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten) gefallen die "Beat-Nummern" Pretty Liza, Shoot me up to the Moon, Golden Glass oder Misty Island am besten. Durch diese Nummern wurde ich Ende der 60er Jahre auf diese hessische Band aufmerksam. Ich denke, diese Titel sind auch für "Neu-Hörer" ein guter Einstieg und sie zeigen, was diese Band "drauf hatte". Leider haben sie dann ständig - wie beschrieben - die Stilrichtung gewechselt.


Pictures - 40 Years of Hits
Pictures - 40 Years of Hits

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht ganz komplett, 27. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Pictures - 40 Years of Hits (MP3-Download)
Die ersten Titel der Zusammenstellung zeigen, dass Status Quo eben doch mehr als nur die oft geschmähten zwei-bis drei Riffs "draufhaben" bzw. -hatten. Leider fehlen z. B. Titel wie "Are you growing tired of my love", "Technicolour Dreams" oder "Black Veils of Melancholy". Diese Titel waren noch im Stil von "Pictures of Matchstick Men" - dem ersten Hit der Band. Damals gab es den Psychadelic-Beat, bei dem Status Quo eine der Vorreiter-Bands war. Ich wurde damals auf die Band aufmerksam und ich bedauere immer wieder, dass diese Titel kaum noch (oder gar nicht) in den Medien gespielt werden. Natürlich sind die Gute-Laune-Titel, die bis heute bekannt sind, auf der CD vertreten. Auch der vielleicht heutzutage bekannteste Hit "Rockin' all over the World", der eigentlich von John Fogerty (CCR) geschrieben wurde, aber von Status Quo - erfolgreicher als das Original - gecovert wurde, ist auf der Compilation enthalten. Damit dürften die meisten Status Quo-Anhänger mit der Auswahl auf dieser CD gut bedient sein.


Peterchens Mondfahrt
Peterchens Mondfahrt
DVD ~ Else Knott
Preis: EUR 6,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nostalgische Reise in die Kindheit - aber auch für heutige Kleinkinder geeignet, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Peterchens Mondfahrt (DVD)
Diese DVD ist ein nostalgischer Rückblick auf die eigene Kindheit, als das Fernsehprogramm noch aus einem (schwarz-weißen) Programmkanal bestand, wo dieser Film an Heiligabend im Rahmen der Sendung "Wir warten aufs Christkind" quasi Plficht war.
Als Kind war ich natürlich schon mehr beeindruckt von den Bildern ;o), doch ich muss sagen, dass diese Art von Filmen m. E. auch heute noch für kleinere Kinder verständlicher und sinnvoller ist, als die modernen Sciencefiction und Gruselgeschichten in Form der Japan-Comics, wie sie gerade - vor allem in den Privatsendern - angeboten werden.
Die Qualität der Aufnahme ist soweit in Ordnung - man darf natürlich keine superscharfe HD-DVD-Aufnahme erwarten. Aber für den Hausgebrauch reichts...


The Singles Collection
The Singles Collection

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Querschnitt durch die Titel der Kinks, 27. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: The Singles Collection (MP3-Download)
Die enthaltenen Musiktitel geben einen guten Überblick auf ein 3/4 Jahrzehnt der 60er-Jahre, am Beispiel der Kinks. Man kann hier gut verfolgen, wie sich die Band von Rock 'n' Roll über den sogenannten Robot-Sound (You really got me, All Day and all of the Night u. a.), bei dem sie in Konkurrenz zu den Who standen, bis hin zu Hippy-Klängen und ruhigeren Titeln der späten 60er entwickelt hat. Bemerkenswert - und bei uns in Deutschland vielleicht nicht genug gewürdigt worden - waren die teilweise kritisch-ironischen und anspruchsvollen Texte, die in vielen der Titel anklingen.
Bei der Inhaltsangabe gibt es eine kleine Ungenauigkeit: Die Titel "Death of a Clown" und "Susannah's still alive" waren seinerzeit (ich glaube so um 1967?) Soloaufnahmen von Dave Davis, dem jüngeren Bruder, und ebenfalls Kinks-Mitglied, des Bandleaders Ray Davis.
Der Titel "Dandy", der gleichzeitig von Herman's Hermits, erfolgreicher als das Original der Kinks, aufgenommen wurde, fehlt neben einigen anderen Stücken ebenfalls.
Wahrscheinlich aufgrund eines Label-Wechsels sind die neueren Aufnahmen wie z. B. "Lost and found" nicht auf dieser Collection enthalten.
Alles in allem gesehen jedoch bietet die Zusammenstellung, wie gesagt, einen guten Überblick über das langjährige und erfolgreiche Schaffen dieser Band.


Various Artists - Remember the 60's
Various Artists - Remember the 60's

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte DVD-Qualtität einer an sich recht guten Auswahl, 23. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Various Artists - Remember the 60's (DVD)
Die auf der DVD enthaltenen Titel und die Auftritte der angeführten Stars aus dieser Zeit würden - unter Berücksichtigung, dass die Sammlung nur eine DVD umfasst - an und für sich einen guten Querschnitt der damaligen Musikszene geben, wenn man alle Titel störungsfrei sehen könnte. So sind bei mir die ersten 6 Titel nur mit großen Aussetzern oder überhaupt nicht abspielbar gewesen. Dies ist umso bedauerlicher, weil sich darunter gerade ein Auftritt der Stones und der Searchers befindet. Danach läuft die DVD relativ problemlos, so dass man immerhin einen klasse Auftritt von Vanilla Fudge und Dusty Springfield genießen kann. (Diese Bewertung ist natürlich meinem persönlichen Musikgeschmack geschuldet;-) Am Ende der DVD folgen noch sechs Bonustracks mit einem Konzertausschnitt von Otis Redding, bei dem jedoch dann - genauso wie am Anfang - in dem Fall die letzten beiden Titel nicht abgespielt werden, d. h. das Bild stockt ständig wie schon eingangs der DVD beobachtet.
Infolgedessen nur ein Stern, da einfach zu viele Titel nicht abzuspielen sind.


ABBA - Golden Greats: I Have A Dream [3 DVDs]
ABBA - Golden Greats: I Have A Dream [3 DVDs]
DVD ~ Abba

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kommentare und wenig Musik, 13. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem Kauf bin ich schon enttäuscht, da zum einen die drei DVDs vom Inhalt her sehr ähnlich sind und auch jeweils mehr aus Kommentaren, Kritiken und Bewertungen (die sich zudem gelegentlich total widersprechen) der vorgestellten Auszüge der ABBA-Titel bestehen. Dazu kommt, dass bei den ersten beiden DVDs wenigstens deutsche Untertitel enthalten sind, während bei der letzten DVD nicht einmal diese Möglichkeit gegeben ist.
Fazit: Wer so wie ich gehofft hatte, hier bisher womöglich unbekannte Live- oder Studioaufnahmen von den angegebenen Titeln der Band zu sehen, wird mit Sicherheit nicht das Erhoffte finden. Dies ist besonders schade, da z. B. Kurzausschnitte aus einer Sondersendung des Musikladens aus dem Jahr 1976 (?) gezeigt wurden (mit den Kostümen mit den "Glitzerkatzen"), die aus meiner Sicht besonders sehenswert gewesen wären. Auch ansonsten werden die Musiktitel und Auftritte nur in auszugsweisen Sequenzen gezeigt - ein ganzer Musiktitel / Auftritt ist so gut wie nie zu sehen.
Es ist besser sich unter den anderen - zum Glück relativ reichhaltigen - DVD-Angeboten zu ABBA zu bedienen, lediglich für "hartgesottene" Musikkritiker mag das ein- oder andere Interview oder Statement vielleicht interessant sein.


The Ultimate Collection
The Ultimate Collection
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnliche Mischung zwischen Jazz und Blues, 24. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: The Ultimate Collection (MP3-Download)
Aus meiner Sicht eine zwiespältige Mischung der beschriebenen Musikstile. Ich kam zu VCD durch What's a Woman und war von der Musik und speziell der Stimme begeistert. Danach war Nah Nah Neh Neh für mich persönlich wie ein kalter Guss... (Obwohl dieser Titel auch sehr erfolgreich war, was zeigt, dass mein Geschmack nicht unbedingt der Mehrheit der Hörer entsprechen muss.)
Entsprechend wird es nicht verwundern, wenn ich die "blueslastigen" Titel Nr. 10 - 19 hervorragend finde und die übrigen (1 - 9 und 20, 21) nicht so mein musikalischer Fall sind.
Es bleibt aber die Einschätzung, dass hier eine selten markante Stimme zu hören ist, wie man oder frau sie nicht alle Tage findet. Wegen der geteilten Titelbewertung gebe ich einen Stern weniger, sollte aber niemanden von einem Kauf oder zumindest Reinhören abschrecken.


Seite: 1 | 2