Profil für Mathias Tietke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mathias Tietke
Top-Rezensenten Rang: 593
Hilfreiche Bewertungen: 3307

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mathias Tietke (Berlin)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Vanguard Up-Rise 45 Rucksack für DSLR-Kamera schwarz
Vanguard Up-Rise 45 Rucksack für DSLR-Kamera schwarz
Wird angeboten von Zadabra GmbH
Preis: EUR 77,96

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sicherer und formschöner Transport von Digitalkameras + Zubehör, 1. Februar 2012
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Funktionalität und die Finessen des Vanguard Uprise 45 sind mehrfach detailliert beschrieben
worden, von daher möchte ich nicht mit einer weiteren Beschreibung von Details und deren Vor- und
Nachteilen langweilen.

Auch wenn dieser Spezial-Rucksack sehr wandlungsfähig ist, so ist er doch vor allem für Profi-Fotografen
oder solche, die es gern sein möchten, konzipiert. Wer also regelmäßig mit einer umfangreicheren Foto-
Ausrüstung unterwegs ist, bekommt mit dem Vanguard UpRise45 genau das richtige Transportbehältnis. Es
schützt, es ist funktional gut durchdacht und es sieht sehr gut und hochwertig aus.

Für alle anderen tut es ein "normaler" Rucksack oder eine preiswerte Fototasche.


Braun Z6 cruzer Haar- und Barttrimmer (Standard Edition)
Braun Z6 cruzer Haar- und Barttrimmer (Standard Edition)
Preis: EUR 48,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So gut wie andere auch, aber zudem zwei Besonderheiten, 1. Februar 2012
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Über mehrere Jahre habe ich No-Name Haarschneider benutzt
und hatte im Grunde nie Probleme.

Was den Braun Z6 gegenüber deutlich preiswerteren Modellen
auszeichnet, ist zum einen das geringe Arbeitsgeräuch und
der integrierte Feintrimmer, mit dem ein sehr präzises Schneiden
bzw. exakte Korrektur möglich ist.

Von der Form her liegt der Braun Z6 gut in der Hand und er ist auch
in den Details funktional und ästhetisch gestaltet. Die Qualität
und Verarbeitung hat dann aber auch ihren Preis...


Freude am Durchblick: Besser sehen lernen: Eine systemische Sehtherapie
Freude am Durchblick: Besser sehen lernen: Eine systemische Sehtherapie
von Ursula Büchler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fachkompetenz plus Mitgefühl plus Esoterik, 14. Januar 2012
Das Erste, dass ich durch dieses Buch gelernt habe, ist der Umstand, dass es für gut gemeinte Ratschläge Diplome gibt und folglich Berufsbezeichnungen wie "Diplom-Lebensberater" und "Diplom-Life-Coach". Beide Berufe übt der Co-Autor dieses Buches aus, wobei sich sein Beitrag auf wenige Seiten beschränkt. Wenn ich an die zahlreichen Ratschläge für ein besseres Leben seitens meiner Mutter und Großmutter zurückdenke, so müssen diese wohl Meisterinnen der Lebensberatung gewesen sein und natürlich zudem "Life-Coach", allerdings ganz ohne Diplom...

Die eigentliche Autorin ist Augenoptikermeisterin, Seh-Therapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Praxis in München. Diese verschiedenen Hintergründe vereint sie in "Besser sehen lernen". Sie vermittelt ihre Kenntnisse zum Sehen und zu den Augen, verknüpft dies mit Familienstellen, Lichttherapie, Astrologie (Mond- und Sonne-Typ), Karmalehre und Mitgefühl, angeregt u. a. durch Meditationskurse in Nepal sowie Seminar-Fortbildungen bei Jacob Liberman ud Dr. Roberto Kaplan.

All diese Impulse fließen in die Ausführungen zur systemischen Sehtherapie und zu den psychosomatischen Hintergründen für Sehstörungen ein.
Erst auf den letzten zwanzig Seiten gibt es einige Übungen, die wortreich erläutert werden und bei denen viel vorgegeben wird, etwa was der Blick nach oben (angeblich) bedeutet: Visionsarbeit und bewusstes Gestalten der Zukunft.

Manches macht Sinn, etwa und unter anderem die Ausführungen zum Interesse und zur Freude und zum Lösen von Blockaden. Manch anderes scheint mir zu esoterisch, etwa die Arbeit mit dem Mutter- und/oder dem Vater-Auge und dem positiven Einfluß auf die Gene der Ahnen und auf Menschen, die an der Sehtherapie nicht beteiligt waren. Die mehrfach angeführten Beispiele sind allesamt positiv, beeindruckend und sie grenzen mitunter an ein Wunder und sie sind stets Werbung für die Sehtherapeutin Büchler und ihre Privatpraxis in München. Sämtliche Erfolgsgeschichten sind jedoch ebenso Angelegenheiten des Glaubens (der LeserInnen) wie die Rollenspiele mit dem (linken) Mutter- und dem (rechten) Vaterauge oder der Einfluß der Geburtszeit auf die Atem-Muster und daraus resultierend unterschiedliche Therapieansätze.

Am besten ist das Buch dort, wo die Autorin bei ihrem eigentlichen bzw. ursprünglichen Fachgebiet (Augenoptik) bleibt und in einem Exkurs die verschiedene Aspekte des Sehens darstellt und beschreibt, was es z. B. mit dem Tränenfilm und den Augenmuskeln auf sich hat - oder - wenn sie - gleich zu Beginn - feststellt, das Mitgefühl DER Schlüssel zur Heilung ist.


Tilman Riemenschneider: Bildschnitzer zu Würzburg
Tilman Riemenschneider: Bildschnitzer zu Würzburg
von Hanswernfried Muth
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das künstlerische Schaffen des fränkischen Bildhauers und Schnitzkünstler, 13. Januar 2012
Der großformatige Band (24 x 31 cm) beschreibt zu Beginn das Leben und Schaffen Riemenschneiders in Würzburg. Dieser Part umfasst 15 Seiten.

Der Rest des Buches befasst sich mit den Frühwerken und den Meisterwerken, dazu zählt z. B. das Kaisergrab in Bamberg, der Heiligblutaltar in Rothenburg und der Marienaltar in Creglingen.
Die herausragenden Werke wie der Marienaltar werden umfangreich beschrieben und zu jedem Detail ein ganzseitiges Foto abgebildet.

Alle anderen Werke des umfangreichen Schaffens, die der Hochgotik zuzuordnen sind, werden auf der linken Seite mit einem ganzseitigem Hochglanzfoto und rechts mit einem informativen Text beschrieben. Auf diese Weise wird das Gesamtwerk Riemenschneiders anschaulich und in hoher Druck- und Bild-Qualität vermittelt.


Milarepa - Tibets großer Yogi
Milarepa - Tibets großer Yogi
von Milarepa
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein unkonventioneller und an Brüchen reicher Lebensweg, 7. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Milarepa - Tibets großer Yogi (Taschenbuch)
In Yogabüchern, in denen es auch um Historie und Hintergründe geht, ist von dem Tibeter Milarepa (1052 ' 1139) nicht die Rede. Auf der anderen Seite wird Milarepa in Büchern über Buddhismus oder in Veröffentlichungen über seine Person stets als 'großer Yogi' bezeichnet. Wie diese Diskrepanz zustande kommt, lässt sich durch die vorliegende Biographie, der erweiterten Neuausgabe des 2004 im O. W. Barth-Verlag erschienenen Buches gut nachvollziehen.

In der von Milarepas Schüler Rechungpa vorgenommenen Aufzeichnung der äußerst konträren Lebensstationen Milarepas zieht dieser sich nach Jahren, in denen er - unter dem starken Einfluss seiner verwitweten Mutter stehend - schwarze Magie betrieb, und nachdem er sich dann von Marpa, einem Schüler von Naropa, in die buddhistische Kagyüpa-Tradition einweihen ließ, in eine Höhle zurück und verzichtete weitgehend auf Kleidung und ausgewogene Ernährung.
Die aus autobiographischen Schilderungen und einigen der 'Hundertausend Lieder' zusammengesetzte Biographie macht deutlich, weshalb und inwiefern Milarepa als großer Yogi bezeichnet wird. So heißt es in dem Kapitel "Die Versenkung in die Einsamkeit"': "'Der Yogi, der noch an irgendetwas Irdischem hängt, kann mein Ideal der wahren Hingabe nicht erreichen."' (S. 184) Diesen Grundsatz bringt Milarepa auch in einem seiner Gesänge zum Ausdruck: '"Einsiedler, die entsagt dem ird'schen Treiben, Dem Suchen geist'ger Wahrheit sich geweiht, In heil'gen Schriften von dem mystischen Pfad, Die in Versenkung auszuharren streng gelobten, Wie fern ist ihnen alles hergebrachte Denken über Scham." (S.225)

Mit Yogi ist in diesem Fall also ein "'göttliche Narr"' gemeint, der 'alles Denken in Gegensatzpaaren aufgegeben' hat, wie es die Tibetologin Eva K. Dargyay in ihrer Einführung ausdrückt. Dieser der Welt entsagende und sich kasteiende "'göttliche Narr"' hat wenig gemein mit unserem, im Westen verbreiteten Verständnis von Yoga als Methode, das Leben in und mit der Welt zu verbessern, uns und die Welt zu transzendieren und dazu beizutragen, dass künftiges Leid vermieden wird.

Der unkonventionelle und an Brüchen reiche Lebensweg von Milarepa ist ein filmreifer Stoff. Die vorliegende Biographie steckt voller Mythen, Anekdoten und metaphorischer Berichte, die sich um eine schillernde Person ranken, die als "'Großer Vollendeter'" (mahasiddha) bezeichnet und zugleich als ein suchender und sich wandelnder Mensch erkennbar wird, der das, wovon er überzeugt war, konsequent lebte.

Mathias Tietke, Redaktion Deutsches Yoga-Forum


DuMont Bildatlas Frankreich Süden, Languedoc-Roussillon
DuMont Bildatlas Frankreich Süden, Languedoc-Roussillon
von Hilke Maunder
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,50

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher bunt illustriertes Reisemagazin als Reiseführer, 5. Januar 2012
Wie es aussieht, hat sich der Dumont-Verlag an den seit Jahren bekannten ADAC-Reisemagazinen orientiert
und gibt somit eine Zeitschrift über den Süden Frankreichs heraus, die vor allem von zahlreichen
und zum Teil auch großformatigen Farbfotos geprägt ist.

Die Text-Bild-Beiträge beinhalten - ganz im Charakter eines Magazins - zum einen klassische und konventionelle
IMPRESSIONEN zur Region, wie zum Beispiel die Weinregion, der köstliche Käse, eine Messerschmiede, und zum anderen
INFORMATIONEN zu den Städten Nimes, Montpellier, Narbonne, Perpignon und Toulouse, inklusive
jeweils ganzseitiger Karte sowie Tipps zu Aktivitäten, zum Einkaufen, zu einigen (wenigen) Unterkünften und Restaurants sowie zur jeweiligen Umgebung.

Als Anregung und erster Überblick mag das genügen. Als Reiseführer ist es jedoch völlig unzureichend.
Zum Prachtbau romanischer Baukunst in Toulouse steht beispielsweise lediglich: "Die riesige romanische Basilika St. Sernin(11. bis 16. Jh.) ist mit achteckigem Glockenturm Station auf dem Jakobsweg."
Das war's...

Wer vor allem schöne Fotos aus der Region anschauen möchte und mit äußerst spärlichen Informationen zufrieden ist, für den ist dieses Reisemagazin das Richtige.
Wer jedoch einen Reiseführer sucht und mit spärlichen Angaben, wie oben angeführt, nicht auskommt, der sollte sich nach einer Alternative umsehen.


Canon i-SENSYS MF3010 schwarzweiß-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0)
Canon i-SENSYS MF3010 schwarzweiß-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, USB 2.0)
Wird angeboten von Imash
Preis: EUR 150,00

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optisch edel, technisch top, in den Ausführungen sehr schnell, 4. Januar 2012
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Nach drei Wochen Nutzung (und somit noch längst nicht in der kritischen Phase) kann ich über dieses Multifunktionsgerät nur positive Erfahrungen vermitteln.

Nachdem ich bereits ähnliche Multis von Lexmark, HP und Brother im Dauergebrauch hatte und z. T. noch habe, schätze ich an diesem Canon-Gerät zum einen die edle und sachliche Gestaltung: Auf Spielereien wurde verzichtet, dafür lassen sich sensible Bereich gut schützen, da die Frontseite nahezu geschlossen ist bzw. sein kann - vorausgesetzt, man legt das Papier erst ein, wenn es jeweils benötigt wird.

Zum anderen ist die Reaktionszeit überragend!
Wo andere vergleichbare Multifunktionsgeräte noch die Eingabe verarbeiten und sich hörbar warmlaufen, hat man bei dem Canon i-SENSYS MF 3010 das bedruckte Papier bereits in der Hand.

Da es nicht üblich ist, dass zu elektronischen Geräten die Verbindungskabel gleich mitgeliefert werden, stört es mich persönlich nicht, dass ein solches Kabel nicht zum Lieferumfang gehört. Wer ein solches Kabel nicht besitzt, kann es zu geringem Preis gleich mitbestellen; aber - eine Verbindung zum PC ist gar nicht zwingend notwendig, wenn man z. B. nur kopieren möchte. Dieser Part funktioniert nach dem Prinzip Plug-and-Play sofort und kabellos.


Jüdischer Almanach. Sport
Jüdischer Almanach. Sport
von Gisela Dachs
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Muskeljudentum bis zu Yoga als Beruhigungsmittel, 2. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Jüdischer Almanach. Sport (Taschenbuch)
Die Rolle des Sports in der Konstruktion und Rezeption jüdischer Identität:
Das ist das Thema und der rote Faden dieses Almanachs, der 17 Beiträge verschiedener Autoren
vereint. Überwiegend handelt es sich bei den Autoren um Historiker. Herausgegeben wurde dieser Almanach von Gisela Dachs, einer in Tel Aviv lebenden Korrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT. Einige der Beiträge wurden mit einem S/W-Foto illustriert.

Es geht u. a. um die Inszenierung jüdischer Männlichkeit, um den sephardischen Boxer Daniel Mendoza,
um das Verhältnis des deutschen Fußballs und seine Juden, um israelischen Sport und um "Joga in Tel Aviv",
wobei Yoga einerseits als Massenreligion und andereseits als Sport eingestuft wird.

Je nach beruflichem Hintergrund der jeweiligen Autoren variiert der Gehalt und die Lesbarkeit der
Beiträge, die sich primär an Leser wenden, die mit jüdischer Kultur und Mentalität vertraut sind oder
ein ausgeprägtes Interesse daran haben.

Ich persönlich fand den Eröffnungsbeitrag ("Keine jüdische Geschichte des 20. Jh. ohne Sport") von Michael Brenner (Prof. für Jüdische Geschichte in München) interessant und den letzten Beitrag ("Joga in Tel Aviv") von Nili Landesman (Yogalehrerin, Schriftstellerin und Journalistin), der mit folgenden zwei Sätzen endet:
"Vielleicht wird einer der jungen Leute, die hingebungsvoll in unserem Studio oder andernorts üben - einige von ihnen haben gegen den Wehrdienst votiert, manch andere schleppen schwere Traumata aus der Zeit ihres Dienstes mit -, künftig noch Großes für uns leisten. Gott werden wir vielleicht nicht finden, aber doch den Glauben daran, dass eine echte Änderung unseres Verhaltens hierzulande nicht nur eminent wichtig, sondern auch möglich ist." (S. 204)


Psychotherapie heute: Seelische Erkrankungen und ihre Behandlung im 21. Jahrhundert (Gehirn&Geist)
Psychotherapie heute: Seelische Erkrankungen und ihre Behandlung im 21. Jahrhundert (Gehirn&Geist)
von Christiane Gelitz
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Stammbaum der Störungen bis zum Weisheitstraining, 2. Januar 2012
"Psychotherapie heute" vereint zwanzig kurze Beiträge von zwanzig verschiedenen VerfasserInnen. Überwiegend handelt es sich dabei um PsychologInnen und/oder WissenschaftsjournalistInnen.
Es geht auf 182 Seiten vor allem um neue Entwicklungen im Bereich der Psychotherapie und folglich häufig um aktuelle Studienergebisse und Metastudien, aber auch um bildgebende Verfahren, die Werkzeuge der Synergetik und um den Medizin-TÜV.

Da das Buch das Ergebnis einer Kooperation zwischen der Zeitschrift "Gehirn & Geist" und dem Schattauer-Verlag darstellt, ist die Gestaltung des Buches vom Charakter der Zeitschrift geprägt, d. h. es wurden Infokästen und farblich unterlegte Ergänzungen in den jeweiligen Text integriert sowie Weblinks und Literaturtipps angefügt. Bei dem Beitrag über die "Angst vor den Anderen" sind diese Literaturtipps unterteilt in "Für Betroffene" und "Für Therapeuten", diese Unterscheidung hätte auch bei einigen anderen Beiträgen Sinn gemacht.

Ein Manko sind mitunter die Titel der Beiträge, da das Stichwort zum eigentlichen Thema bzw. Inhalt fehlt. So lässt sich weder aus der Überschrift "Dialektik fürs Gemüt" noch aus dem ergänzenden Infotext im Inhaltsverzeichnis entnehmen, dass es in diesem Beitrag ausschließlich um Borderline und die Behandlung von Boderline-Patienten geht. Im Inhaltsverzeichnis steht lediglich: "Die dialektisch-behaviorale Therapie setzt auf Akzeptanz und Veränderung, Meditation und Verhaltensanalyse".

Auf das Stichwort "Meditation" wurde im Sachverzeichnis übrigens verzichtet, obwohl es in verschiedenen Beiträgen auch um Meditation geht. Da gibt es offenbar immer noch die Sorge, dass Meditation nicht wissenschaftlich, sondern eher esoterisch oder spirituell verortet wird, weshalb man die Ausführungen zur Meditation lieber hinter Begriffen wie MBSR (Mindfulness-Based-Stress-Reduction) versteckt. Bei dieser von Jon Kabat-Zinn entwickelten Methode geht es jedoch um einen Mix aus buddhistischen Meditationsformen und Übungen des Hatha-Yoga.

In dem Beitrag "Willkommen im Jetzt" (S. 134 ff.) von Steve Ayan wird diese MBSR-Methode vorgestellt: Achtsamkeit und das Wahrnehmen "ohne zu bewerten" als therapeutisches Mittel. Auf Grund seiner singulären Erfahrung (sieben Stunden am Stück meditieren und anschließend Biertrinken auf der Wiesn in München) fehlt dem Verfasser des Beitrags zum einen die tiefer gehende Erfahrung der Achtsamkeitspraxis und zum anderen auch die Distanz zu den Statements der Achtsamkeitsforscher und -trainer. Auf Grund dieser Konstellation (kaum eigene Erfahrung und fundierte Kenntnis sowie kein kritisches Reflektieren) ist unkritisch von "Meditiere dich gesund" und von der "Achtsamkeitsszene" die Rede und Ayan behauptet, der Begriff (!) "Achtsamkeit" stamme aus dem Buddhismus... Achtsamkeit als therapeutisches Mittel zu integrieren, setzt im übrigen voraus, dass diese (positiv) bewertet wurde und bewertet wird. Ebenso setzt eine Therapie voraus, dass Therapeut und Patient Gesundheit und Ausgeglichenheit wert-schätzen...

Von solchen Ungenauigkeiten und der überproportionalen Vorliebe für US-amerikanische Quellen abgesehen, informieren die von der "Gehirn & Geist"-Redakteurin Christiane Gelitz herausgegebenen Beiträge kurzweilig über relativ neue Trends wie Kaufrausch, Messies, Computerspielsucht und Notfallberatung per SMS sowie Behandlungsmethoden wie die Heilkraft des Kinos und tiefe Hirnstimulation.

"Psychotherapie heute" ist für zwei Gruppierungen lesenswert: Für interessierte Laien als Orientierung und Überblick, für Psychologen und Psychotherapeuten als Stoff zur Weiterbildung, also als berufliches Up-date.


Besser sehen in täglich 5 Minuten (mit CD) (GU Multimedia)
Besser sehen in täglich 5 Minuten (mit CD) (GU Multimedia)
von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer
  Taschenbuch

38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erkenntnisse und Übungen, die den Augen gut tun, 27. Dezember 2011
Es gibt derzeit wohl kaum noch Ratgeber, die den LeserInnen zumuten,
mehr als fünf Minuten für eine Verbesserung ihres Zustands zu investieren.

Von diesem Ruck-Zuck-Slogan im Untertitel abgesehen, bietet das vorliegende
Buch eine ganze Reihe einfacher Tipps sowie Basis- und Spezialübungen, die
den Augen ganz sicher gut tun und bei täglicher oder zumindest regelmäßiger
Praxis auch ein besseres Sehen zur Folge haben.

Bei den Übungen geht es u. a. um "therapeutisches" Gähnen und gezieltes Blinzeln,
es geht darum, den Bewegungen des Fingers, der Füße oder Hände zu folgen, es geht
um Akupressur um die Augen herum und um die Anregung der Selbstheilungskräfte durch
Imagination.

Die geschriebene und auf der CD gesprochene Imagination ruft "kleine Wichtel"
mit "kleinen Zipfelmützen" herbei, die mit "Eimerchen und Putzlappen" die Augen
reinigen... Dieses Bild mit den Wichtel-"Helferlein" richtet sich sprachlich doch
eher an Kindergartenkinder und hat auch wenig von einer "geführten Meditation", wie
zu Beginn festgestellt wird.
Für eine Meditation sind die einzelnen Übungen auch viel zu kurz und mitunter geradezu
hektisch (19 angeleitete Übungen in 38 Minuten). Die Stimme des Autors ist nicht
unangenehm, aber es ist keine geschulte Sprecherstimme.

Das Buch bietet zahlreiche Anregungen und Hinweise, die dazu beitragen, die Augen zu
entspannen und die Sehleistung zu verbessern.
Die CD hingegen ist durch das Aneinanderreihen von sehr kurzen Übungssequenzen redundant
und in der Umsetzung nicht optimal.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20