ARRAY(0xa654d7ec)
 
Profil für Matdog > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matdog
Top-Rezensenten Rang: 4.698
Hilfreiche Bewertungen: 440

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matdog "matdog" (Frankfurt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Adobe Creative Cloud - 1 Jahresabonnement - Student and Teacher - multilingual [MAC & PC Download]
Adobe Creative Cloud - 1 Jahresabonnement - Student and Teacher - multilingual [MAC & PC Download]
Preis: EUR 344,86

20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wie ist denn bitte dieses Modell mit diesen Preisen zu rechtfertigen?, 5. Juni 2013
Ich verstehe die Preispolitik von Adobe nun wirklich nicht mehr. Ich habe vor rund 2 Jahren die CS5 Student & Teacher Creative Suite für rund 300 € gekauft. Stand heute lässt sich mit der Software noch prima arbeiten. In 1 Jahr könnte es sein, dass ich aufgrund der Fortentwicklung gerne updaten würde. Damit wären die Anschaffungskosten von seinerzeit 300 € auf einen Zeitraum von 3 Jahren zu verteilen, macht ergo € 100 p.a.; ein fairer Preis für jemanden, der die Software nicht kommerziell nutzt (nutze als Hobbyfotograf aus der Suite eh nur Photoshop sowie Fireworks und Dreamweaver für meine private Foto-HP).

Jetzt werden hier 345 € nur für 1 Jahr aufgerufen, was auf die Jahreskosten gesehen einer Preiserhöhung von 245% entspricht.

Damit ist für mich der Adobe-Drops gelutscht. Ich werde die Software noch einige Zeit nutzen und dann "wohl oder übel" nach Alternativen außerhalb von Adobe schauen. PS Elements ist für mich als ambitionierter PS-User (seit 3.51 unter Win95) keine Alternative.

Ich hoffe, dass wenigsten Lightroom erst einmal vom Abo-Modell verschont bleibt.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2014 1:44 AM MEST


Formatt Hitech HT100NDPS3.0L ProStop Filter für Modularhalter und Lee Halter (10-Stops, IRND 3.0, 100x100mm)
Formatt Hitech HT100NDPS3.0L ProStop Filter für Modularhalter und Lee Halter (10-Stops, IRND 3.0, 100x100mm)
Preis: EUR 145,40

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Produkt, aber etwas empfindlich!, 24. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach einigen Testläufen muss ich sagen, dass ich mit dem Filter sehr zufrieden bin. Ich habe Anfangs mit dem Preis ein wenig gehadert und es erst einmal mit Cokin (hat aber leider kein 3.0 im Programm) und einen deutlich günsitgeren Schraubfilter versucht. Nur mit diesem Produkt bin ich glücklich geworden. (Habe auch mal ein Bild hochgeladen).

Folgendes sollte man aber beachten:

- Aufnahmen gegen die Sonne führen naturgemäß zu Reflexionen, die beim Hitech-Filter sehr moderat ausfallen im Vergleich zu den anderen o.g. Produkten

- der Filter ist aus Kunststoff und nicht ganz unempfindlich. Er wird zwar in einem kleinen Täschchen geliefert, liegt dort aber schutzlos drin, was bereits nach 2 Wochen zu leichten Kratzern (zum Glück nur im Randbereich) geführt hat. Ich habe mir daher ein Microfasertuch genommen und der Filter wird darin eingewickelt.

- Die Folgekosten sind nicht zu unterschätzen. Man benötigt noch den Halter und einen passenden Adapterring (bei mir 82 und 77 mm), was zu weiteren Investition von gut 100 € geführt hat.

Aber nun zum Positiven:

- Man hört immer wieder von Farbverschiebungen und lila/rötlichen Farbstichen bei starken ND-Filtern. Das kann ich hier nicht bestätigen. Ich habe zusätzlich auch noch den 1.5er Filter und beide sogar kombiniert, sodass ich auf 15 Blendenstufen gekommen bin. Einzig die Farbtemperatur war ein wenig zu niedrig. Das kann man aber in Lightroom/PS jederzeit korrigieren, wenn man im RAW belichtet; oder man stellt den WB gleich entsprechend an der Kamera ein, was ein wenig Erfahrung mit den Filtern bedingt.

- Das Stecksystem ist den Schraubfiltern absolut überlegen. Man kann durch leichtes Lösen einer kleinen Schraube die Filter schnell entfernen, wenn man Fokussierung und Belichtung testen/nachjustieren will. Einfach perfekt!

Wegen der Empfindlichkeit und des doch sportlichen Preises ziehe ich ein Stern ab. Ansonsten klare Kaufempfehlung!!!


Batteriegriff BG-E11 für Canon EOS 5D Mark III + 2x Mertrado Li-Ion Akku für Canon LP-E6 (Mit Infochip-Update!)
Batteriegriff BG-E11 für Canon EOS 5D Mark III + 2x Mertrado Li-Ion Akku für Canon LP-E6 (Mit Infochip-Update!)
Wird angeboten von Das Gute Geschäft
Preis: EUR 95,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wer billig kauft, kauft meistens 2mal! Auch hier!, 10. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte für meinen vorigen Canon-Body (5DII) einen Original-Batteriegriff. Der war zwar teuer, funktionierte aber einwandfrei und fügte sich perfekt in das Gesamtgefüge der Kamera ein. Allerdings habe ich ihn nur selten gebraucht und mit Umstieg auf die 5DIII habe ich aufgrund der nicht mehr nachzuvollziehenden Preispolitik von Canon erst einmal darauf verzichtet, auch hier einen Original-Griff zu kaufen, der immerhin mit fast 300 € zu Buche schlagen soll.

Aber es gibt Momente, da vermisse ich den Griff für Hochformataufnahmen schon sehr. Deshalb habe ich es gewagt, mir einmal ein "No-Name"-Produkt anzuschauen. Die Rezensionen sollten einen hier schon stutzig machen. Die wenig positiven Bewertungen lesen sich schon so, als wären diese nicht echt... Aber nun zu dem hier rezensierten Produkt. Folgende Punkte sind mir zunächst beim Auspacken und Montieren aufgefallen:

- das Design entspricht nicht exakt dem Canon-Body. Der Kunststoff außerhalb der Gummierung ist glatt und man erkennt sofort daran, dass dieses Teil eigentlich nicht zur Cam gehört.
- der Druckpunkt des Auslösers ist viel zu stramm. Nicht so angenehm "rund" wie am Kamera-Body selbst, sondern irgendwie billig. Wer viel vorfokussiert, wird sich daran schnell stören.
- Auch die übrigen Bedienkomponenten fühlen sich nicht so wertig an, wie am Body selbst.
- Der Ein-/Aus-Schalter an der Seite bewirkte bei meinem Modell rein garnichts. Auch bei "Aus" ließ sich die Cam steuern!

All das kann man ja vielleicht noch mit dem geringen Preis rechtfertigen. Nicht akzeptabel hingegen ist, dass das Gerät gerade mal 10 Sekunden (!!! Ja, ich meine Sekunden) funktioniert hat. Dann zeigte mir die Kamera leere Akkus an, was mich wunderte, denn die mitgelieferten Akkus waren ja noch verpackt und ich hatte frisch geladene Original-Akkus von Canon eingesetzt. OK, die Akkus erstmal wieder ins Ladegerät und siehe da: Dieses sagte mir mit gründem Licht, dass die Akkus alles andere als leer sind. Also wieder rein in den Griff und wieder nach 10 Sekunden: Akku leer. Damit hatte ich genug. Das "Ding" ging wieder zurück.

Nun werde ich also wieder sparen und wohl oder übel das Original kaufen...


Exklusive GARIZ Designer Halb-Tasche bzw. Echtleder Halbtasche für CANON EOS M Systemkamera, mit gebürstetem Aluminiumboden und vielen funktionellen Details (XS-CHMBKR) ...(powered by SIOCORE)
Exklusive GARIZ Designer Halb-Tasche bzw. Echtleder Halbtasche für CANON EOS M Systemkamera, mit gebürstetem Aluminiumboden und vielen funktionellen Details (XS-CHMBKR) ...(powered by SIOCORE)
Wird angeboten von Siolex GmbH
Preis: EUR 68,37

2.0 von 5 Sternen Qualität naja, aber viel zu teuer, 8. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Lieferung kam, obwohl Market-Place-Kauf, recht flott. Schon beim Auspacken bekam ich aber das Gefühl, dass hier etwas als "hochwertig" verkauft werden soll, was es vielleicht nicht ist. Aufwendig in einer Schachtel und dann noch in einem kleinen Beutel verpackt, soll hier dem Käufer suggeriert werden: Du hast Dir da was wirklich wertvolles gegönnt!

Nun dieses Gefühl hielt keine 5 Minuten. Sicherlich ist die Qualität nicht schlecht, aber bei weitem nicht 90-Euro-gut. Die Passgenauigkeit ist "so la la". Die Kanten schließen nicht sauber an der Kamera ab und stabil ist das Leder auch nicht; es lässt sich nach Belieben durch einen leichten Fingerdruck in alle Richtungen biegen. Ich möchte mir garnicht ausmalen, wie ausgefranst diese Tasche aussehen wird, wenn sie von einem ambitionierten Fotografen, und nicht von einem Handtaschen-Knipser der/die 10 Auslösungen p.a. macht, benutzt wird.

Das gebürstete Aluminium an der Unterseite des Bodens war bei mir eher hochglänzend und dürfte nach wenigen Tagen total verkratzt sein. Ich würde daher garnicht erst den Stativanschluss benutzen.

Des Weiteren hatte ich mir erhofft, dass die kleine Kamera durch die Tasche etwas griffiger wird, was gerade nicht der Fall ist. Das Glattleder lädt dazu ein, dass einen das Schätzchen aus den Händen rutscht. Der Griffsteg der Kamera wird fast vollständig angeglichen, sodass auch das letzte "Quäntchen" an Grip flöten geht.

Summasummarum: Für 20 EUR vielleicht noch ok. Für den aktuellen Preis (knapp 90 EUR + Versand) mehrere 100% zu teuer. Das gute Stück geht zurück!

PS: Die 5-Sterne-Rezension beim braunen Modell liest sich im Nachhinein wie eine Verkäuferrezension. Mittlerweile muss man hier echt lernen, "zwischen den Zeilen" zu lesen.


Canon EF-M 22mm 1:2 STM Pancake-Objektiv (43mm Filtergewinde) schwarz
Canon EF-M 22mm 1:2 STM Pancake-Objektiv (43mm Filtergewinde) schwarz
Wird angeboten von Peels Media
Preis: EUR 190,00

24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schärfe super! Performance? Naja....., 5. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Als Ergänzung zum Kit-Objektiv habe ich mir das 22mm Pancake dazugekauft. Dieser Brennweitenbereich ist für mich neben dem Nifty-Fifty besonders interessant und die Lichtstärke der Festbrennweiten ermöglichen einen wunderbaren Kreativspielraum. Da ich auch an der 5D3 das 35er und 50er häufig nutze, wollte ich das gleiche Feeling auch an meiner EOS-M "mitnehmen", wenn ich mal keine Lust auf Schlepperei des großen Equipments habe. Dafür wurde diese Kamera angeschafft. Nach ein paar Tagen Praxis-Test hier mein Fazit:

Bildschärfe:

Für den EOS-Winzling super. Natürlich nicht zu vergleichen mit dem 35er (1,4 von Sigma) an einer 5D, aber dennoch über meinen Erwartungen. Schärfeabfall im Rand ist vorhanden, aber zu vernachlässigen. Das machen einige deutlich teurere Gläser schlechter. Deutliches ++

CAs:

Ebenso kaum spürbar bisher. Etwas deutlicher bei schlechten Lichtverhältnissen wahrzunehmen. Aber nichts, was Lightroom nicht mit ein paar schnellen Handgriffen in den Griff bekommen kann. Deutliches ++

Vignettierung:

Hier war ich das erste Mal von dem Winzling enttäuscht. Bei Offenblende ist sowohl bei guten als auch schlechten Lichtverhältnissen eine deutliche Vignette wahrzunehmen. Gut, auch das kann man nachträglich korrigieren und so schlimm wie an einigen "großen" Sigmas ist sie noch lange nicht, aber ich finde es nicht akzeptabel. OK, man kann abblenden, aber will ich das? Ich mag die Kreativität, die mir eine lichtstarke Festbrennweite ermöglicht. 2,0 am Crop sind ohnehin schon nicht mit 2,0 am KB vergleichbar. Dann möchte ich mich nicht noch weiter verschlechtern. Hier gibt es ein leichtes -

AF-Performance:

Die ist nun unter aller Sau! Gut, die EOS-M ist trotz allen Bekundungen des Hersteller alles andere als eine AF-performante Camera. Aber die Fokussierung ist mit dem Pancake im Vergleich zum 18-55er STM Kit-Objektiv noch mehr zur Glückssache avanciert. In schwierigen Situationen bin ich nach ewiger "Pumperei" meist auf die manuelle Fokussierung umgestiegen, welche aber aufgrund des fehlenden Suchers und des Touchscreen-Menüs im Vergleich zur DSLR spürbar schwieriger und zeitintensiver ist. Das sind dann möglicherweise die fehlenden Sekunden, auf die es angekommen ist. Ich hatte mir eigentlich vom Pancake eine Performance-Steigerung des ohnehin lahmen AF der EOS-M im Vergleich zum Kit-Objektiv erhofft. Das Gegenteil ist der Fall. Hierfür ein deutliches --

(Falls es anderen nicht so ergeht, bitte gern kommentieren. Ich würde dann dazu neigen, das Objektiv vom Canon-Service prüfen zu lassen, um auszuschliessen, dass ich eine Gurke erwischt habe.)

Summasummarum würde ich 3,5 Sterne vergeben. Da mir die Bildqualität mit Abstand am wichtigsten ist (und die Schärfe ist bei Offenblende wirklich super), runde ich auf 4 auf, anstatt abzurunden.

Habe auch ein paar Bilder bereitgestellt. Die Aufnahmen sind alle im RAW entstanden und in Lightroom entwickelt. Ebenso in allen Fällen Offenblende.

Allzeit gutes Licht da draußen :)

HINWEIS VOM JULI 2013!

Die Rezension bezieht sich auf die erste Firmware-Version. Mit der Version 2 konnte ich es nicht testen, da ich es vorher aufgrund der geschilderten Probleme zurückgegeben hatte.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 3, 2014 7:00 PM MEST


4 x Toner für Samsung CLT-P4092C - CLP 310 , CLP310N , CLP 315 , CLP-315W, CLX3170, CLX-3170FN, CLX-3170FN CLX-3175 N/FN/FW kompatibel
4 x Toner für Samsung CLT-P4092C - CLP 310 , CLP310N , CLP 315 , CLP-315W, CLX3170, CLX-3170FN, CLX-3170FN CLX-3175 N/FN/FW kompatibel
Wird angeboten von merotoner®
Preis: EUR 94,60

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach wenigen Wochen schmieren die Toner! kein Feedback vom Verkäufer!, 13. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach nur wenigen Wochen Einsatz fing ein Toner an dermaßen zu schmieren, dass der Druck so quasi unbrauchbar war. Der gelbe Toner hat eine ca. 3 cm breite Schmierspur auf der gesamten Länge eines jeden Ausdrucks hinterlassen.

Man muss sich bewusst sein, dass es sich hier um aufgefüllte Originaltoner handelt. Bereits beim Auspacken und Einsetzen haben sie eine große Sauerei hinterlassen.

Bevor ich diese Rezension geschrieben habe, habe ich den Verkäufer Gelegenheit zur Stellungnahme und Regulierung gegeben. Er zieht das Schweigen aber offenkundig vor. Das führt zu einer 1-Stern-Bewertung.

Fazit: Das teure Original bleibt die bessere Wahl!!!


Triggertrap Smartphone-Kabelauslöser Mobile Dongle V2 (mit Kabel für Canon RS-80N3) Fernauslöser für iPhone, iPad, iPod Touch, Android (Langzeitbelichtung, HDR, Timelapse etc.) Trigger Trap Auslöser
Triggertrap Smartphone-Kabelauslöser Mobile Dongle V2 (mit Kabel für Canon RS-80N3) Fernauslöser für iPhone, iPad, iPod Touch, Android (Langzeitbelichtung, HDR, Timelapse etc.) Trigger Trap Auslöser
Wird angeboten von ENJOYYOURCAMERA
Preis: EUR 36,99

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen So gut, wie jeder andere Kabelauslöser für 10 Euro. App mangelhaft mit 5D3!, 23. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den Triggertrap vor allem als programmierbaren Fernauslöser für HDR-Langzeitbelichtungen angeschafft. Verwendet wurde er mit einer Canon 5D Mark III.

Die Lieferung erfolgte gewohnt schnell. Die App ließ sich problemlos installieren und schafft es tatsächlich die Camera auszulösen. So weit so gut.

Folgende Mängel wurden von mir festgestellt, die zur unverzüglichen Rücksendung führten:

1. HDR-Belichtungsreihen gelangen nur selten. In den meisten Fällen machte der Triggertrap die Aufnahmen, und zwar so lange, bis ich sie manuell (durch Entfernen des Kabels!) stoppen musste. Dies, obwohl die Anzahl der Auslösungen voreingestellt war. Auch waren die Bilder allesamt gleich belichtet!!!! Das kann ja wohl bei einer Belichtungsreihe nicht der Fall sein. Übrigens hat der Triggertrap Probleme mit kurzen Verschlusszeiten bei Belichtungsreihen (unter 1/15), was die Tauglichkeit für High-Iso-Bracketing mit entsprechend kurzen Verschlusszeiten in Frage stellt. Damit war der Drops eigentlich schon gelutscht, aber es sollte noch besser kommen....

2. Die App fährt die Display-Helligkeit des iOS-Gerätes nach Auslösung auf ein Minnimum herunter. Was das soll, erschließt sich mir nicht. Habe mich nur gewundert, warum nach jedem abgeschlossenen Einsatz das Display so dunkel war und ich es über die Systemeinstellung wieder aufhellen musste. Getestet wurden ein iPhone 5 und iPad 3 und in beiden Fällen wurde dieser Mangel festgestellt.

3. Dann ist da noch die WiFi-Steuerung, die insbesondere in der Kombination 2er iOS-Geräte im WLAN und ggfls. über den Personal-Hotspot eine echte Hilfe sein könnten. Nur leider gelang es mir nie, eine Kopplung dieser Geräte über die App wie beschrieben herzustellen. Der "Slave" wurde jeweils korrekt angezeigt, ließ sich aber nicht steuern. Habe alle möglichen Varianten mit iPhone/iPad eigenes WiFi/Personal Hotspot probiert.... Nichts!

Ich glaube, dass das Hauptproblem die grottenschlechte App ist. Aber wozu brauch ich dann ein Kabel, wenn ich für eine reine Fernauslösung einen wesentlich besseren Kabelauslöser habe???

Positiv anzumerken ist, dass die Vollversion der App im iTunes-Store inzwischen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, denn sonst dürfte ich sehr wahrscheinlich dort noch meinem Geld hinterherlaufen.

Gute Idee, miserabel umgesetzt!
6, Setzen!!!


DeluxGear LG-L Lens Guard Objektivschutz Objektiv-Stoßdämpfer (Objektivkappe, Objektivhülle, Objektiv-Schutzkappe) Large
DeluxGear LG-L Lens Guard Objektivschutz Objektiv-Stoßdämpfer (Objektivkappe, Objektivhülle, Objektiv-Schutzkappe) Large

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alles andere als passgenau!, 3. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wie meine Vorrezensenten es bereits beschrieben haben. Mit Geli ist das Cap zu klein, ohne Geli zu groß. Dies gilt zumindest für das Canon 70-200er/2,8, dass laut Angaben des Verkäufers zum Durchmesser passen sollte. Leider war es schlicht nicht verwendbar.

Wenigstens die Rücknahme lief reibungslos. Dafür 1 Stern!


IPHONE 5 HANDY DELUXE LEDER TASCHE CASE HÜLLE IN SCHWARZ, COVERT RETAIL VERPACKUNG
IPHONE 5 HANDY DELUXE LEDER TASCHE CASE HÜLLE IN SCHWARZ, COVERT RETAIL VERPACKUNG
Wird angeboten von Clickjunkie
Preis: EUR 9,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es passt, aber die Qualität? Naja....., 24. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Auswahl an passenden Cases für das neue iPhone 5 ist zum Marktstart naturgemäß recht schmal. Das Case hier ist für meinen Geschmack, das beste, was der Markt im Moment hergibt. Es fühlt sich gut an und der Magnetclip hält gescheit.

Die Verarbeitung des Leders (sofern dies überhaupt echt ist) ist recht dürftig. Nach 3 Tagen Einsatz zeigen sich erst kleine Rissbildungen im Bereich der Schnalle. Auch das Plastik-Innenleben hätte dezenter ausfallen können, wäre dann aber sicherlich aufwendiger und damit auch teurer.

Für mich ist es eine Übergangslösung, weil ich mein iPhone gut geschützt wissen will, bis der Markt reagiert und entsprechend wertigere Cases hervorbringt, die dann aber sicherlich auch teurer sein werden.

Fazit: Im Leistungsbereich maximal 2 Sterne, aufgrund des günstigen Preises aufgerundet auf 3!


Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM Objektiv (77mm Filtergewinde) für Canon
Sigma 50mm F1,4 EX DG HSM Objektiv (77mm Filtergewinde) für Canon
Wird angeboten von d-living
Preis: EUR 439,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lieber das Original-Pendant von Canon!, 14. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nachstehend findet ihr meine Rezension zum Canon 50mm/1,4 USM, dass sich aber auch auf das hier rezensierte Sigma bezieht.

---

Aufgrund der unterschiedlichen Rezensionen habe ich mir sowohl das Sigma 50mm als auch das hier rezensierte Canon 50mm bei Amazon bestellt. Das Sigma tritt heute den Heimweg an und das aus diesem Grund:

Schärfe:

Um einen optimalen Vergleich zu bekommen, habe ich eine Szene vor hellem Hintergrund (Indoor) bei indirekter Beleuchtung arrangiert. Verwendet wurde ein Stativ mit Fernauslöser. Mit jedem der beiden Objektive wurden von der gleichen Szene je 3 Aufnahmen mit Blende 1,4 , 2,8 und 8,0 bei ISO 100 gemacht. Aufnahmen im Raw an einer Canon EOS 5D Mark II. Hier ist das Canon knapper Sieger. Die Detailabbildung beim Canon ist etwas harmonischer und klarer. Kanten wirken beim Sigma leicht ausgefressen, was aber nur bei längerer Betrachtung in der 100% Darstellung auffällt. Die Mankos des Sigma könnte man hier in Lightroom ausgleichen, aber warum die Arbeit, wenn beim Canon die Qualität von Anfang an stimmt.

Fehlfokus:

Hier bestätigt das Sigma alle Gerüchte über Serienstreuung. Fotografiert wurde ein Test-Chart bei Offenblende an der Naheinstellgrenze. Das Sigma liegt knapp 2 cm (!!!!) hinter dem fokussierten Element. Das Canon sitzt bombenrichtig auf den Millimeter genau!

Gesamtabbildung:

Übermäßige Vignettierungen habe ich bei beiden Objektiven am Vollformat nicht feststellen können. Schließlich spielen die Objektive nicht in der "L"-Liga von Canon. Dennoch machen die Bilder des Canon einen ausgewogeneren Eindruck und jedenfalls gefühlt bleiben mehr Details erhalten (Indoor & Outdoor).

AF-Geschwindigkeit und Lautstärke:

Hier ist das Sigma klarer Sieger. Man merkt, dass das Sigma deutlich jünger als das Canon ist. Der AF beim Canon ist trotz USM etwas holprig. Der Sigma (Ring-)HSM läuft schneller, leiser und ruhiger. Aber leider liegt der ja meistens daneben ;o) dennoch ist der HSM dem angestaubten USM des Canon überlegen.

Gewicht:

Das ist Geschmackssache. Das Canon fällt an einer 5D kaum auf, während das Sigma etwas größer und damit an der 5D handlicher ist. Aber das ist sicherlich gewöhnungssache.

---

Fazit:

Für mich ein deutliches Votum zum Canon. Die Bildqualität ist zum Sigma spürbar besser und hierauf kommt es mir ausschließlich an. Auch ist es deutlich günstiger, selbst wenn man die Streulichtblende dazukauft. Die Serienstreuung bei Sigma ist für mich inakzeptabel. 2 Punkte gibt es für den zum Canon überlegenen AF. Hier sollte Canon nachbessern, denn nicht jeder hat das nötige Kleingeld für das 50mm/f1,2 oder ist bereit, dies auszugeben!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7