ARRAY(0xaa5c2858)
 
Profil für David Pfaff > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von David Pfaff
Top-Rezensenten Rang: 2.426.612
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
David Pfaff "Bloodchinois" (Niedereschach)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Zedernholzsohlen + Zimtsohlen braun im Bundle für Herren, Größe 42
Zedernholzsohlen + Zimtsohlen braun im Bundle für Herren, Größe 42
Wird angeboten von Nawemo
Preis: EUR 14,50

5.0 von 5 Sternen Spitze!, 4. Februar 2012
Ich hatte extra das Bundle bestellt, da ich wissen wollte, was bei mir besser wirkt!? Die Zedernsohlen oder Zimtsohlen. Ich muss sagen, dass ich mit beiden Sohlenarten super zufrieden bin. Darum 5 Sterne. Mir persönlich gefällt der Zimtgeruch allerdings ein bisschen besser. Super Angebot, zum Testen der beiden Produkte.


Das schwarze Auge: Drakensang
Das schwarze Auge: Drakensang

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Rollenspiel!, 9. Januar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das schwarze Auge: Drakensang (Computerspiel)
Ein absolut fantastisches Rollenspiel!
Warum dieses Spiel bei manchen Tests "nur" 77% erhalten hat ist mir ein Rätsel. Am Anfang muss man sich erstmal an die frei verstellbare Ansicht gewöhnen, nach kurzer Eingewöhnungszeit findet man sich aber in einer interessanten Welt wieder. Die Bäume und Grässer bewegen sich im Wind und Wild durchstreift die Wälder.Die fehlenden Tageszeiten fallen für mich nicht im Geringsten ins Gewicht. Grafik und Sound sind gut, wenn auch nicht spektakulär.
Was an den ersten Teilen schon viel Spass gemacht hatte wurde hier noch verbessert. Es können Kräuter gesammelt werden, der Erfolg hängt wie bei vielen Aktionen von den eigenen Charakterwerten ab. Diese Kräuter können durch Rezepte und durch Alchimiekenntniss zu Tränken und ähnlichem verarbeitet werden. Getötete Tiere können ausgenommen werden um nützliche Gegenstände aus den Kadavern herzustellen. So kann z.B. ein getöteter Wolf zu einer Sehne führen, diese wiederum kann zum Bogenbau dienen. Selbstverständlich müssen die Kenntnisse erst für Geld von einem Händler, Alchmist oder Schmied erlernt werden.
Die Charakterwerte können nun nicht mehr nur beim Stufenanstieg verbessert werden, sondern durchgehend während dem Spiel. Man erhält separat zu Erfahrungspunkten auch Abenteuerpunkte für erfolgreiche Kämpfe und gelöste Rätsel, welche jederzeit zur Verbesserung der eigenen Charakterwerte und Talente genutzt werden können.
Die Kämpfe sind sehr interessant und eine gute Abwechslung zu anderen Rollenspielen. Die Lebensenergie steigt immer langsam auf ihren Höchstwert und nur kritische Wunden müssen durch Zauber, Kräuter, Tränke und Verbände geheilt werden. Die Helden besitzen noch einen Ausdauerwert, der für erlernte Kampffähigkeiten wie Wuchtschlag, Finte etc. genutzt werden kann. Diese Faktoren führen zu spannnenden Kämpfen und unterscheiden sich von den üblichen "Monster erlegen und Heiltrank nehmen" Rollenspielkämpfen. Die Gegner reichen dabei von Menschen, Orks, Goblins, Oger, Zombies, Skeletten, wilden Tieren, Harpyen bis hin zu einem Drachen.
Eine nette Automapfunktion gibt es ebenso wie ein immer aktualisiertes Questbuch. Zusätzliche Notizen auf Blättern brauchen somit nicht mehr gemacht werden, diese Zeiten sind nun wohl endgültig vorbei. Auf der Karte wird angegeben wo die Aufgaben zu erledigen sind, ähnlich wie bei Sacred. Hatte mich zuerst gestört, da dadurch die Spannung beim Suchen wegfällt aber schon bald wird auch dies als sehr positiv empfunden. Somit braucht man nicht mehr ewig durch die Landschaft laufen um nach einer Kiste oder ähnlichem zu suchen. Allerdings gibt es immer wieder versteckte Gegenstände die nicht auf der Karte gekennzeichnet sind.

Richtige Negativfaktoren sind mir bei dem Spiel bisher nicht aufgefallen. Die Story finde ich auch sehr gut und auch die Dialoge lassen nichts zu wünschen übrig. Der Handlungsablauf ist ziemlich geradlinig und regt somit vermutlich leider nicht sehr zum erneuten Spielen an. Das Intro (eine Erzählung) könnte vielleicht etwas spektakulärer sein, reicht aber auch vollkommen aus.

Jedem Rollenspielfan kann ich dieses klasse Game nur wärmstens empfehlen!


Seite: 1