Profil für Kathrin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kathrin
Top-Rezensenten Rang: 142.576
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kathrin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
PUMA Damen Kapuzenpullover SportsCasual Terry, black-pearl blue, S, 823936 01
PUMA Damen Kapuzenpullover SportsCasual Terry, black-pearl blue, S, 823936 01
Wird angeboten von sieger-preise-de
Preis: EUR 39,99

4.0 von 5 Sternen Preis-Leistung okay, 6. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gemütlicher Pulli. Beim Kauf hatte ich erst die Befürchtung dass sich der Pullover verfärbt, allerdings blieb das Weiß auch nach mehreren Wäschen gut erhalten.
Für Wintertage gut geeignet, hält sehr warm.

Läuft beim Waschen etwas ein, war aber kein Problem.


Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte
Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte
von James Bowen
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine anrührende, hoffnungsvolle und reale Geschichte, 27. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Klappentext dieses Buches verspricht zunächst eine verkitschte, tränentriefende Story - wer als Leser diesen weichgeflöteten Text überwindet, wird belohnt.
Hier handelt es sich nicht um ein hollywoodreif konstruiertes Rührstück, sondern eine Geschichte aus dem realen Leben. James Bowen beschönigt nichts und erzählt auch von den Höhen und Tiefen im Zusammenleben mit seinem neuen, haarigen Freund. Ein Lehrstück über Freundschaft, Verantwortung, Selbstdisziplin, sozialen Abstieg, Hoffnung und Neubeginn.
Ohne es zu thematisieren, trägt Bowen's Lebensgeschichte auch ein Stück Gesellschaftskritik in sich. Man stellt sich als Leser die Frage, warum erst ein Tier (das ja bekanntlich nicht sprechen kann) daherlaufen muss, damit er wieder auf die Beine kommt und neue Kraft schöpft.

Fazit:
- Must-have für Katzen-Fans
- Buch mit Mutmacher-Potenzial
- nicht empfehlenswert für Freunde eines kultivierten, gehobenen Sprachstils - wer darüber hinwegsehen kann, den erwartet eine wunderbare Geschichte

Und: Die Diskussionen über die Ausbeutung der Katze sind m.E. müßig. Eine Katze geht, wenn sie keine Lust mehr hat und/oder schlecht behandelt wird. Das ist ihr Naturell.


Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
von Cheryl Strayed
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Tourenbeschreibung, gruselige Tourenplanung, Eigentherapie der Autorin, 24. September 2013
Wer dieses Buch kauft, bekommt:
- eine tolle Beschreibung eines Wandertrips
- einen gut lesbaren Reisebericht, der Lust macht, seine Sachen in die Ecke zu werfen und mit seinen sieben Sachen loszustiefeln
- bildhafte Beschreibungen (mir ist es immer noch, als würde ich beim plätschernden Regen im Zelt neben der Autorin sitzen)
- ein beeindruckendes Beispiel, wie man sich ohne Geld durch die Pampa schlägt
- eine einfühlsame Beschreibung vom Umgang mit tiefer Trauer

Aber:
- ein wenig anstrengend wirken die künstlich konstruierten Probleme der Autorin auf der Tour (Mini-Dollar-Beträge als Reisebudget, null Tourenplanung, zu kleine Schuhe – Fußqualen – ach echt?).
- Anstrengend sind auch die vielfachen Probleme, die zwar durch Trauer verursacht sind, in der Folge aber zu irrationalen Handlungen und somit weiteren Krisen der Autorin führen – diese Handlungen lassen die Autorin als Person durchweg eher fremd und unsymphatisch wirken
- einige Stellen im Buch sind doch sehr drastisch (Stichwort: Pferd), das hätte man auch ohne Probleme weglassen sollen – Effekthascherei

Fazit: Ein unterhaltsames und zuweilen nervenaufreibendes Buch, allerdings eine echte Empfehlung für alle, die Abenteuer miterleben möchten und dabei auch die Sinnsuche nicht vernachlässigen wollen.


Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr
Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr
von Meike Winnemuth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernweh-“Katalysator“, 22. August 2013
Dieses Buch ist ein besonderer Fernweh-“Katalysator“, deswegen möchte ich mir heute die Zeit nehmen, um es weiterzuempfehlen. Der Titel bzw. das Cover steckt weitestgehend die Story ab, darauf will ich an dieser Stelle nicht eingehen, ebenso wenig wie auf die Inhalte.
Kurz vorab:
Dies ist kein Reiseführer, kein kritischer Hintergrund zum weltweiten Tourismus, etc. Es ist in erster Linie ein sehr unterhaltender Reisebericht, verfasst in einzelnen Briefen.
Hier nur ein kurzer Hinweis, warum dieses Buch allerdings mehr ist als nur ein Reiseroman in Briefen:

- man bekommt nie den Eindruck, dass sie die Städte einfach nur „abhakt“, es ist zu erkennen, dass es nicht nur eine äußerliche, sondern vor allem auch eine innere Reise ist. Dies bringt auch teilweise unangenehme Gefühle auf, denen sie sich trotzdem aussetzt
- das Buch ist unterhaltsam geschrieben, aber nie oberflächlich
- das Buch thematisiert nicht nur das „Unterwegs-Sein“, sondern ganz konkret auch Beziehungen im Hier und Jetzt, unsere Kommunikation, Heimat, Ankommen und Loslassen, Trauer, Freude, Angst und Zweifel – das macht das Buch so symphatisch – kein aufgedrehtes „Wir-drehen-jetzt-mal-so-richtig-am-Rad-Weltreise-Erlebnis-Buch“, sondern ein ganz bodenständiger Blick auf die Welt, in die jeder Reisende schließlich seine Probleme und Gefühle immer mit sich trägt.
- man lernt als Leser Meike Winnemuth auf eine angenehme Weise kennen, immer mit dem richtigen Maß an Tiefgang, aber nie offenherzig und selbstdarstellerisch wie manch anderer (siehe Lanz: Meine Reisen ans Ende der Welt (!) ; danke dafür an dieser Stelle.

Insbesondere das Kapitel über ihren Aufenthalt in Mumbai ist großartig. Ich war selbst vor einem Jahr in Mumbai und konnte meine Eindrücke kaum in Worte fassen. Meike Winnemuth hat es geschafft, jede einzelne Reaktion und Empfindung, die in einem als europäischen Touristen an diesem Ort hochkriechen, punktgenau in Worte zu fassen. Kein Reiseführer oder Autor hat dies in so treffender Form m.E. bisher geschafft – Kompliment dafür.


Luftbett AeroBed Overnighter Double - Luftmatratze - aufblasbares Gästebett inkl. elektr. Pumpe
Luftbett AeroBed Overnighter Double - Luftmatratze - aufblasbares Gästebett inkl. elektr. Pumpe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktionales Gästebett, 22. August 2013
Dies ist das erste Luftbett, was ich speziell für Übernachtungsgäste gekauft habe.
Zuerst: Wer sensibel auf penetrante Gerüche reagiert, sollte vielleicht zunächst das Bett in einem eigenen Raum einige Tage auslüften lassen. Dies ist auch der einzige Nachteil, von dem ich berichten kann.
Ansonsten ist das Bett im Ganzen sehr praktisch und leicht zu "händeln": es hat genau 10 Sekunden gebraucht, bis es voll aufgestellt war, auch das Zusammenbauen war sehr schnell und leichtgängig. Ein langes "Einlesen" war nicht notwendig. Leider habe ich selbst noch nicht darauf geschlafen, die bisherigen Gäste waren jedoch nach eigenen Angaben zufrieden.
Fazit: das Bett ist definitiv sein Geld wert und auch wertig verarbeitet.


Braun Satin Hair 7 ST 750 Haarglätter (mit Iontec & Colour Saver Technologie)
Braun Satin Hair 7 ST 750 Haarglätter (mit Iontec & Colour Saver Technologie)
Preis: EUR 42,50

4.0 von 5 Sternen Gutes Glätteisen, 22. August 2013
Dies ist das erste Glätteisen, was ich mir gekauft habe und ich bin zufrieden damit.
Es ist auch für sehr feine Haare gut geeignet. Allerdings kommt man leicht beim Locken drehen hin und wieder auf den Knopf der Temperatureinstellung, wodurch man immer wieder gezwungen ist, die Temperatur zu kontrollieren und ggf. wieder zu korrigieren. Hier fehlt also noch Knopf "Lock"- zum Festsetzen der gewünschten Temperatur.
Ansonsten ist alles prima mit dem Gerät und ich bin zufrieden.


Seite: 1