Profil für Jonas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jonas
Top-Rezensenten Rang: 466.491
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jonas

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Dark Wings of Steel (Ltd.Digipak)
Dark Wings of Steel (Ltd.Digipak)
Preis: EUR 17,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Luca Turilli... Geht das?, 23. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Wings of Steel (Ltd.Digipak) (Audio CD)
Nach der Teilung der Band war ich wie viele andere auch sehr gespannt, ob sowohl Turilli als auch Staropoli das sehr hohe Niveau halten können, dass sie zuvor gemeinsam mit der Band Rhapsody erreicht haben. Vor fast anderthalb Jahren räumte Luca Turilli dann mit "Ascending To Infinity" die Zweifel und Sorgen der meisten Fans an seinem Projekt aus dem Weg. Nun legt Alex Staropoli endlich nach und muss sich zwangsläufig an dem sehr guten Werk des Gitarrenvirtuosen messen lassen. Oder etwa doch nicht?

"Dark Wings Of Steel" reduziert die für die Band sonst typische hohe Geschwindigkeit und den Bombast zugunsten einer dichten Atmosphäre, was nicht zuletzt wegen Fabio Lione's wunderbarer Stimme hervorragend gelingt.
Der Opener "Rising From Tragic Flames" besticht direkt durch die eben beschriebene Atmosphäre, ohne einem das Gefühl zu geben, man höre etwas anderes als Rhapsody und eröffnet so das Album auf grandiose Weise. "Angel Of Light" folgt darauf mit eher ruhigen und langsamen Strophen, die von einem sehr hymnischen und starken Refrain abgelöst werden. Auch die die Soli sind sehr gefühlvoll gespielt und stellen eine nette Abwechslung zu dem sonstigen Gefrickel dar, welches sonst bei Rhapsody vorherrscht (nicht falsch verstehen, ich mag dieses Gefrickel durchaus).
Das hohe Niveau der ersten beiden Tracks können die darauffolgenden Lieder leider nicht ganz halten, doch halten sie die Stimmung des Albums aufrecht und wissen daher trozdem zu gefallen. Mit "My Sacrifice" geht es wieder aufwärts, der längste Track des Albums überzeugt mich auf ganzer Länge und verdichtet die vorher schon starke Atmosphäre noch einmal. Auch der Rest des Albums fällt nicht mehr groß ab, wobei gerade das Titellied und "Sad Mystic Moon" einen gradiosen Abschluss bilden.

Mit diesem Album hat Staropoli sich geschickt von Turilli's Projekt abgegrenzt und somit ein Werk geschaffen, dass neben "Ascending To Infinity" existieren kann, ohne mit diesem konkurrieren zu müssen. Durch die dichte Atmosphäre (ich weiß, ich benutze dieses Wort häufig, doch es beschreibt das Album einfach am treffensten) und die hohe Dramatik schmerzt der Verlust an Tempo und Epik mich überhaupt nicht. Daher spreche ich eine klare Kaufempfehlung auf, rate jedoch auch, sich das Album zumindest in Teilen vorher anzuhören.

Anspieltipps:
Rising From Tragic Flames
Angel Of Light
My Sacrifice
Sad Mystic Moon


Fifth Element
Fifth Element
Preis: EUR 16,05

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die zweite Scheibe..., 17. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fifth Element (Audio CD)
achdem ich die erste Platte von Pathfinder als wahre Offenbarung in Sachen Symphonic Metal empfand, war ich gespannt, ob das sehr hohe Niveau gehalten werden konnte.

Ventus Ignis Terra Aqua -/-
Ein atmosphärisches Intro mit guten gesprochenen Passagen.

Fifth Element 8/10
Diesmal fungiert der epische Titeltrack als Opener. Das gelingt auch gut, allerdings stören mich die gequält klingenden Screams am Anfang. Außerdem kann er nicht so mitnehmen wie "Beyond The Space, Beyond The Time". Ein schlechtes Zeichen, das der Titeltrack zwar gut, aber nicht zu den stärksten Stücken Pathfinders gehört?

Ready To Die Between Stars 10/10
Falsch gedacht. Mit diesem Track läuft die Band zur Hochform auf. Das wohl eingängigste Lied Pathfinders, dem es trozdem nicht an komplexität mangelt. Für mich der beste Song des Albums.

The Day When I Turn Back Time 10/10
Ein sehr stimmungsvoller Song mit einem wunderbaren getragenen Refrain. Erinnert mich ein wenig an "Stardust" vom ersten Album. Ein weiteres Highlight des Albums.

Chronokinesis 9/10
Hier wird wieder ein typisches eingängiges Pathfinder-Lied geliefert, welches wohl zu den stärkeren gehört.

March To The Darkest Horizen 5/10
Was bei Pathfinder sonst so wunderbar funktioniert, nämlich verschiedene Liedteile ineinander überzuleiten, sodass ein vielseitiges Lied entsteht, welches dennoch eine Einheit bildet, geht hier leider gründlich schief.
Die einzelnen Liedteile wirken wie zufällig aneinandergreit. Es entsteht der Eindruck, als ob noch ein Lied für das Album gefehlt hätte, man jedoch nur unfertige Songideen hatte und diese dann zusammengepackt hat. Der Tiefpunkt des Albums.

Yin Yang 8/10
Die Ballade des Albums ist ähnlich kitschig wie die des ersten Albums. Troz des Kitsches gefällt mir das Lied genau wie sein Vorgänger gut. Die Ballade nimmt mit und fügt sich gut in das Album ein - was will man mehr?

Elemental Power 7/10
Auch einer der schwächeren Tracks des Albums. Ich weiß nicht was fehlt, aber mich nimmt der Song nicht wirklich mit. Das Solo im Mittelteil ist jedoch genial, was das Lied für mich nach oben zieht.

Ad Futuram Rei Memoriam 10/10
Super gelungener Song, stimmungsvoll, schnell, es ist alles dabei was man sich wünscht.

When The Sunrise Breaks The Darkness 10/10
Zum Ende packen Pathfinder noch einmal alles aus, was sie können. Ein Freund von mir beschrieb das Lied als "Mischung aus Beyond The Space, Beyond The Time und The Demon Awakes". Dem sollte nichts hinzuzufügen sein.

Vita -/-
Atmosphärisch wurde das Album eingeleitet und so endet es auch wieder. Ein gut gelungener Schluss.

Bonustrack: Spartakus and the Sun Beneath The Sea 9/10
Ein gut gelungenes Cover eines Titellieds einer Comicserie, die ich nicht kenne. Das Lied macht auf jeden Fall Spaß und ist als Bonustrack sehr gut.

Durchschnittswertung: 8.9

Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass die Produktion leider ein wenig schlechter ist als auf dem Vorgägngeralbum, sich jedoch immer noch sehen lassen kann.

Fazit:
Insgesamt haben Pathfinder noch etwas an Eingägnlichkeit gewonnen, ohne komplexität einzubüßen. Die Highlights sind stärker als beim ersten Album, dafür die schwächeren Songs noch schwächer.
Ansonsten hat sich wenig geändert, wer Pathfinder davor noch nicht mochte, der wird seine Meinung nicht ändern und die Fans werden das Album wahrscheinlich richtig Feiern. Allen Fans des ersten Albums wird eine Kaufempfehlung ausgesprochen.

Wer die Band nicht kennt, sollte sich folgende Lieder anhören:
Ready To Die Between Stars
The Day When I Turn Back Time
Ad Futuram Rei Memoriam


Geräusch
Geräusch
Preis: EUR 23,99

4.0 von 5 Sternen Das "White Album" der ärzte, 11. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Geräusch (Audio CD)
Die ärzte haben sich mit Geräusch an einem Doppelalbum versucht - eine immer heikle Angelegenheit, bei der immer die Gefahr lauert, ein Album aus Füllern zu veröffentlichen.
Mal schauen, wie die ärzte die Aufgabe gemeistert haben:
Auf dem Album sind einige Hammersongs. Lieder wie "Unrockbar" oder "Deine Schuld" dürften die meisten bereits kennen, aber auch unter den unbekannteren finden sich wahre Perlen, wie das bitterbös-ironische "Schneller leben", der geniale Rocker "Anti-Zombie" oder das einfach abgedreht lustige "Jag Älskar Sverige!". An guten Liedern mangelt es dem Album wirklich nicht - doch es gibt auch Schattenseiten.
Das sowohl textlich als auch musikalisch langweilige "Piercing" oder Lieder wie die (meiner Meinung nach) lediglich als Füller anzusehenden Lieder "Nichtwissen" und "Der Grund" drücken den Durchschnitt doch sehr. Das Album leidet einfach an der Menge der Songs.

Fazit:
Wie auch schon die Beatles mit dem "White Album" hätten die ärzte ein nahezu perfektes Album geschaffen, wenn sie einige Lieder rausgestrichen und das ganze als normale Einzel-CD rausgebracht hätten.
Die schlechteren Lieder verbieten mir zwar, 5 Sterne zu geben, da auf dem Albumd jedoch mindestens so viele gute Lieder wie auf andere Alben enthalten sind, kann ich mit 4 Sternen eine klare Kaufempfehlung aussprechen!


auch
auch
Wird angeboten von CD-DVD-Tonträger Berlin
Preis: EUR 11,44

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe auch(,) einen Gott(,) im Regal stehen, 14. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: auch (Audio CD)
Nach dem zwar guten, aber für eine Singleauskopllung eigentlich zu schlechtem Lied "zeiDverschwÄndung" kamen mir, wie vielen anderen auch, Zweifel an der neuen Platte.
Doch dann wurden am Dienstag bereits die Lieder auf YouTube hochgeladen und ich war überwältigt - so etwas hatte ich den Herren gar nicht mehr zugetraut.
Die wohl größte Überraschung ist Rod, der mit 5 Titeln diesmal gleichwertig neben Farin und Bela steht (sowhol in Anzahl als auch in Qualität der Lieder).
Als erstes lässt sich Sagen: allen Kritikern, die behaupten, die ärzte würden nicht mehr rocken, wurde ganz klar der Wind aus den Segeln genommen. Rockigere Nummern als "Ist das noch Punkrock?" und "Cpt. Metal" gab es bei den ärzten schon lange nicht mehr.
Aber auch den eher popgeneigten ärztefans wird ganz großes Kino geboten: Mit "M&F", "Waldspaziergang mit Folgen" und "Tamagotchi" ist auch einiges an Hitpotenzial dabei.
Der Rest der Lieder lässt sich irgendwo im Rockbereich einordnen, was jedoch nicht heißt, dass es an Vielfalt mangelt. Der musikalische Bereich ist also schonmal Top!

Aber wie sieht es mit den Texten aus?
Auch hier haben die ärzte einiges an Arbeit geleistet. Die meisten Lieder haben lustige Texte mit mehr oder weniger subtiler Gesellschaftskritik.

Zuletzt möchte ich noch ein paar Worte zum drumherum verlieren, was bei den ärzten gewöhnlich sehr spektakulär ausfällt.
Hier haben sich die ärzte ganz klar selbst übertroffen:
Die CD samt Booklet bilden ein Brettspiel mit teils seh lustigen und ungewöhnlichen Aufgaben. Zudem wurden sagenhafte 32 Videos gedreht! Damit bietet die CD die wohl besten Boni in der Geschichte der ärzte.

Fazit:
Nach den etwas schwächenlden Alben "Geräusch" und "Jazz ist anders" sind die ärzte mit einem genialen Album zurück, welches für mich auf gleicher Stufe mit "13" und "Planter Punk"steht.

PS:
Ein Tipp für alle, die nicht wollen, dass die CD beim Spielen des Brettspiels verkratzt. Ich habe einfach einen CD-Rohling bemahlt, der für das Spiel als Ersatz herhalten muss.


Schwarz in Schwarz (Fan Edition)
Schwarz in Schwarz (Fan Edition)
Preis: EUR 16,83

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiegespalten, 11. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Schwarz in Schwarz (Fan Edition) (Audio CD)
Nach dem letzten Album "Kreuzfeuer", welches mir doch recht gut gefallen hat, hatte ich große Erwartungen an das neue Album. Diese wurden teilweise auf grandiose Weise übertroffen, jedoch leider auch teilweise hoffnungslos unterboten.
Musikalisch ist das Album fast einwandfrei, die Kompositionen sind stark und man spürt wieder stärker, dass Subway eine Folkband ist, was mich sehr gefreut hat. Der einzige musikalische Kritikpunkt ist meiner Meinung nach der Gesang von Eric, der weit weniger düster als in den Vorgängeralben klingt, was dem Album gerade aufgrund seiner doch recht düsteren Gesamtstimmung schadet.
Der zweite und deutlich schlimmere Kritikpunkt liegt in den Texten: Auch wenn mir die Band musikalisch schon immer gefallen hat, so wären sie doch ohne ihre Texte auf sehr hohem Niveau eher eine Durchschnittsband. Auf diesem Album fallen diese unglaublich starken Texte leider komplett aus. Die Texte sind zwar nicht grottenschlecht, doch Subway haben schon oft genug bewiesen, dass sie es deutlich besser können.

Fazit:
5 Sterne für die Musik, abzuglich einem halben für den Gesang und einem für die schlechten Texte. Weil mich die Texte doch schon sehr wurmen habe ich mich für gute 3 Sterne anstatt schlechte 4 entschieden. Jedoch kann man diese Band definitiv nicht abschreiben und ich freue mich sowohl auf die kommende Tour als auch auf das nächste Album.

Meine Vermutungen bezüglich der Livekonzerte haben sich übrigens bestätigt. Der Tourauftakt in Frankfurt hat einfach nur Spaß gemacht, die Stimme von Eric klang gut wie eigentlich immer, gute Bühnenshow und eine saugute Stimmung!


Break the Silence (Standard Edition)
Break the Silence (Standard Edition)
Preis: EUR 18,39

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respekt!, 10. Oktober 2011
2006 spaltete eine Band mit ihrem neuartigen Genre die Metal-Fangemeinde: Van Canto war die erste A Capella Metalband. Während die einen begeistert die Band bejubeln meinen andere, Metal ohne Gitarren sei nicht möglich. Mittlerweile existiert die Band seit 5 Jahren mit nicht gerade wenig Erfolg und hat vor kurzem ihr viertes Album veröffentlicht und ich kann der Band nur Respekt abverlangen.
Nicht nur, dass sie mit dem A Capella Metal etwas völlig neues geschaffen haben, sie schaffen es auch sich selbst weiterzuentwickeln und mit diesem Album eine gelungene Mischung aus "Altem" und Neuem zu kreieren.
Während Lieder wie "If I Die In Battle" oder "The Higher Flight" jedem Van Canto-Fan sofort ins Ohr gehen dürften, überraschen sie in den Liedern "Dangers In My Head", "Black Wings Of Hate" und ganz besonders "A Storm To Come" mit einem tieferen Klang. Generell bietet das Album recht viel Abwechslung, was eine seiner größten Stärken ist. Jedoch lege ich aufgrundebenjener Abwechslung niemandem einen Blindkauf nahe, da einigen manche Lieder vielleicht nicht gefallen.
Die 4 Cover gefallen mir ebenfalls sehr gut, wobei ich zugeben muss, dass ich die Originale von "Master Of The Wind" und "Bad To The Bone" nicht kenne. Die Cover sind übrigens ebenfalls recht vielseitig ausgewählt.
Ich empfehle als Anspieltipps:
-"A Storm To Come"
-"Black Wings Of Hate"
-"Neuer Wind"
Wem diese Lieder gefallen und wer schon vorher Van Cantofan war, dem sei ein Kauf auf alle Fälle nahegelegt. Die anderen sollten sich zur Sicherheit noch einmal alle Lieder anhören.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2011 11:01 PM MEST


From Chaos to Eternity (Digi Book inkl. 48 Seiten Booklet)
From Chaos to Eternity (Digi Book inkl. 48 Seiten Booklet)
Wird angeboten von 711games
Preis: EUR 11,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Ende!, 4. Oktober 2011
Viel Kritik mussten Rhapsody in letzter Zeit einstecken. Die Vorwürfe lauteten ein Mangel an Innovation, fehlende Power (Symphony Of Enchanted Lands II) und zu wenige Chöre (Frozen Tears Of Angels) - Alles berechtigte Vorwürfe, auf die Rhapsody mit diesem Album meiner Meinung nach sehr gut reagiert haben. Alteingesessenen Rhapsodyfans können sich auf Hymnen wie "From Chaos To Eternity" und "Tornado" freuen, sind die Fans von dem doch etwas anderen "The Frozen Tears Of Angels" sind mit "Ghosts Of Forgotten Worlds" und "Tempesta Di Fuoco" ebenfalss gut bedient. Mit "Anima Perduta" besitzt das Album eine schöne Ballade und die, die gerne mal
etwas neues hören wollen sollten in "I Belong To The Stars" und "Aeons Of Raging Darkness", die beide zwar erkennbar von Rhapsodys stammen, jedoch recht innovativ sind, reinhören. Als wäre das nicht genug umfasst das zwanzigminütige Epos am Ende des Albums noch einmal jede der oben genannten Arten in ihrer reinsten Form. Mir persönlich gefällt jedes Lied auf dem eigentlichen Album überragend.
Lediglich der Zusatztrack, ein Cover von "Flash Of The Blade" von Iron Maiden, schwächelt, da dieser allzu sehr dem Original ähnelt und Liones Stimme deutlich schlechter zu dem Lied passt als die von Dickonson. Auch der minimale zusätzliche Bombast steht dem Lied nicht gut.

Fazit: Für jeden Rhapsodyfan, dem "The Frozen Tears Of Angels" gefallen hat, ist dieses Album ein muss, die anderen sollten zur Sicherheit noch einmal Probehören, aber auch denen kann ich einen Kauf nur nahelegen.
Anspieltipps:
-"From Chaos To Eternity"
-"I Belong To The Stars"
-"Tempesta Di Fuoco"
-"Heroes Of The Waterfalls Kingdom"

Zum Ende möchte ich kurz auf andere Rezensionen eingehen, da zwar jeder gerne seine Meinung vertreten darf, allerdings wenn möglich sachlich korrekt.
Die Behaupstung beispielsweise, dass es dem Album an Chören fehle, ist schlichtweg falsch. Die einzigen Stücke, denen man die eventuell vorwerfen könnte, sind "Tempesta Di Fuoco" und das selbst von den Kritikern oft gelobte "Tornado". Beide Stücke haben jedoch einen gewissen
Hymnencharakter, der ebenfalls angeblich fehlen soll.


Beyond the Space,Beyond the Time
Beyond the Space,Beyond the Time
Preis: EUR 22,44

5.0 von 5 Sternen WOW, 25. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Beyond the Space,Beyond the Time (Audio CD)
Etwas anderes fällt mir zu einem derartigen Album nicht ein: Powermetal wirdmit starken symphonischen Elementen versehen - eine Kombo, die schon von Bands wie Rhapsodybekannt ist. Jedoch spielen Pathfinder deutlich schnelleren Metal und die sinfonischen Elementesind deutlich stärker als auf den meisten Rhapsodyalben. Dabei klingt sowohl jedes Liedeinzeln, als auch das Album im Ganzen, einfach großartig.
Teilweise werden Stücke von klassischenLiedern in die Songs integriert, so beginnt "Pathway to the moon" zum Beispiel mit einem Auszug aus einer Klaviersonate von Beethoven.
Außerdem besitzt das Album alles, was ein Symphonic Power Metal Album benötigt: Eine gute Albumlänge mit 71 Minuten, ein orchestrales Intro (und sogar ein orchestrales Outro), eine wunderschöne Ballade, die meiner Meinung nach alles übertrifft, was Rhapsody in dieser Richtung hervorgebracht hat, und mit dem Titeltrack "Beyond the Space, Beyond the Time" ein Stück mit über 10 Minuten Länge.
Generell würde ich sagen, dass alle Rhapsodyfans, die von den Alben nach "Symphony of Enchanted Lands Part II" enttäuscht waren, mit dieser Band einen würdigen Ersatz finden können (die Band ist natürlich auch was für die Fnas, die die neuen Album auch mögen.
Das einzige Manko auf diesem Album ist, dass die SOngs alle recht ähnlich klingen - ein Problem, über das angesichts der Klasse der Songs und der Tatsache, dass dieses Albumein Debut ist, hinweggesehen werden kann. Von dieser Band können sicherlich noch Glanzleistungenerwartet werden.

Anspieltipps:
-Beyond the Space, Beyond the Time
-Undiscovered Dreams (Ballade)
-Pathway to the Moon

Fazit:
Ich kann dieses Lied jedem Fan des Symphonic Metals nur empfehlen, allerdings können hierdran sicher
auch Nichtmetalfans gefallen finden.

Wenn ihr diese Band abgesehen von einem Kauf des Albums unterstützen wollt könnt ihr hier dafür
sorgen, dass die Band auf Wacken spielen darf:
[...]


Seite: 1