Profil für der Flo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von der Flo
Top-Rezensenten Rang: 24.651
Hilfreiche Bewertungen: 135

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
der Flo "nfan21"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
13,3 Zoll Laptop Ultrabook Leder Ärmel tragen Tasche Case Cover für Apple MacBook Air 13.3, Asus UX31 Zenbook, Acer Aspire S3, Lenovo IdeaPad U300s (kaffeebraun)
13,3 Zoll Laptop Ultrabook Leder Ärmel tragen Tasche Case Cover für Apple MacBook Air 13.3, Asus UX31 Zenbook, Acer Aspire S3, Lenovo IdeaPad U300s (kaffeebraun)
Wird angeboten von IceMoon.E-trade
Preis: EUR 39,99

3.0 von 5 Sternen Vorsicht bei dem Magneten, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze die Tasche für mein Macbook Air 13". Und es ist tatsächlich so, dass der Magnet in der Tasche Auswirkungen auf das Gerät hat!
Fasst man das Macbook mit einer Hand an und berührt dann die Ecke mit dem Netzanschluss den Magneten in der Tasche, so schaltet sich das Macbook aus, bzw. in den Standby-Modus.
Habe wegen dieser Problematik auch den Apple-Support angerufen, wo mir nicht garantiert werden konnte, dass so eine Magnettasche keine weiteren, negativen Auswirkungen auf das Macbook hat.
So muss jeder für sich selbst entscheiden, ob man das Risiko eingehen will oder nicht.
Ansonsten ist die Tasche passgenau und gut verarbeitet.


Wii U - Pro Controller, schwarz
Wii U - Pro Controller, schwarz
Preis: EUR 42,99

99 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hätte perfekt sein können, 11. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Wii U - Pro Controller, schwarz (Zubehör)
Verarbeitung:

Ein Traum! Ohne wenn und aber.
Ich habe für meine Xbox 360 beide Controller Versionen(schlechtes Digi-Kreuz und mit dem besseren, verstellbaren Digi-Kreuz). Aber der Pro Controller ist in seiner Verarbeitung und Anmutung eine Klasse voraus. Alleine das Digi-Kreuz und sämtliche Schultertasten machen einen unglaublich wertigen Eindruck! Hab ich in meinen 24 Jahren Videospielerfahrung so noch nicht gesehen.

Analogsticks:

Endlich sind sie da, wo sie hingehören! Ergonomisch ist der Controller nun endlich ebenfalls nahe an der Perfektion.
Denn dadurch, das die beiden Sticks nun oben angebracht sind und dazu noch symetrisch verlaufen, ist dieser Controller der beste um z.B. Ego-Shooter zu spielen. CoD Black Ops 2 steuert sich damit grandios! Auch Mass Effect 3 ist damit sehr gut spielbar.
Es sei noch erwähnt, dass nun endlich die beiden Sticks einen Druckpunkt aufweisen. Z.B. um bei CoD BO 2 zu sprinten. Dies war bisher bei keinem Nintendo Controller der Fall.

Oberfläche:

Mal wieder ein zweischneidiges Schwert. Die Unterseite ist in mattem, rauen schwarz gehalten. Bei schwitzigen Händen also sehr sinnvoll.
Die Oberseite ist in schwarzem Klavierlack. Selbstredend also schön anfällig für Fingerabdrücke und nicht so gut bei schweißtreibenden Matches geeignet.
Alles in allem geht die Oberfläche aber in ordnung, zumal der Klavierlack sehr schön anzusehen ist.

Akku:

Bisher nicht alle zu kriegen. Am 30.11. einmal geladen, viele Nächte damit gezockt und was zeigt er mir heute an: 3 von 4 Strichen :-o
Also kann man hier wohl volle fünf Sterne geben.
Geladen wird der Controller am oben angebrachten mini USB Port. Einfach per Kabel an einen USB Port der Konsole anschließen.

Rumble Funktion: ja

Besondere Knöpfe/LEDs am Controller:

-Home-Button
-Ein- und Ausschaltknopf
-Sync-Button(zum Registrieren des Controllers an der Konsole)
-vier blau leuchtende Mini-LEDS zum anzeigen welcher Spieler diesen Controller benutzt.

Negatives:

Was diesem edlen Controller jedoch die fünf Sterne vermiest sind zwei Dinge:
1. kein Headset Anschluss. Möchte man eines benutzen, wird es an das GamePad angeschlossen, welches man dann direkt neben einem liegen haben muss um zu kommunizieren. Also spielen mit dem Pro Controller und quatschen mit dem GamePad.
Nintendo, das geht besser!

2. Die Schultertasten ZL und ZR sind NICHT analog! Für Ego-Shooter perfekt, aber für Rennspiele, insbesondere realistsche, nicht so gut geeignet. Denn diese fehlende, analoge Abfrage bedeutet also: Vollgas oder gar kein gas, Vollbremse oder gar nicht bremsen.
Auch hier gilt: Nintendo, das geht besser!

Fazit:

Wie meine Überschrift schon andeutet hätte hier der perfekte (klassische) Controller entstehen können. Doch leider stellt sich Nintendo, wie so oft, selbst ein Bein.
Was bleibt ist ein Controller, der in seiner Verarbeitung alles bisher dagewesene in den Schatten stellt. Auch für Genres wie Ego-Shooter, Kampfspiele, Jump n runs ist er die Nr. 1.
Aber kommunikative Shooter Freunde und Rennsimulationsfans werden sich wohl schwarz ärgern.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 10, 2014 8:37 PM MEST


Monster Hunter 3G [JP Import]
Monster Hunter 3G [JP Import]
Wird angeboten von samurai_media_JPN4DE
Preis: EUR 54,12

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und es kommt doch noch nach Deutschland :-), 27. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Monster Hunter 3G [JP Import] (Videospiel)
Ich besitze diese japanische Version nun seit April diesen jahres und habe mehrere hundert Stunden Spielzeit auf meinem japanischen 3DS damit verbracht.
Hunderte von Stunden klingen zwar nach sehr viel, jedoch bin ich im G-Rank noch nicht mal am Ende und den Vorgänger auf der Wii habe ich über 1200 Stunden gespielt.
Da kommt, vermutlich nicht nur mir, die Frage auf, warum die Monster Hunter Serie nur in Japan enorm populär ist!?
Ich spiele nun schon seit 24 Jahren Videospiele und erst seit Monster Hunter weiß ich was Umfang wirklich bedeutet!
Vergesst Zelda, vergesst Final Fantasy! Es hat mich seit Super Mario 64 kein Videospiel mehr so in den Bann gezogen!

Aber bevor ich hier nun in eine Fanboy-Schublade gesteckt werde, schildere ich hier nun in Absätzen was ich im Detail an diesem Spiel so liebe:

Spielwelt:
Die Monster Hunter Welt ist ein, wie ich finde, realistisches Ökosystem mit Fantasie-Monstern, -Rüstungen und -Waffen.
Das bedeutet, dass man als Jäger die Monster in ihrem natürlichen Gebiet jagd. Was wiederum bedeutet auch unter Wasser zu kämpfen, in Höhlen oder einfach im Freien.

Spielmechanik:
Zu den Monstern sei gesagt, dass sie nicht einfach so in ein paar Minuten zu erlegen sind, sondern, je nach Waffenausstattung, schonmal 30 bis 50 Minuten dauern. Auch muss man als blutiger Anfänger und vielleicht auch als PC-Spieler wissen, dass man Geschick am Controller bzw. am 3DS benötigt. Wenn man als PC-Spieler den doppelten Mausklick bereits als Kombo oder Special-Move bezeichnet, sollte man von Monster Hunter abstand nehmen ;-)
Aber gerade das empfinde ich als "älterer Zocker" sehr herausfordernd und unglaublich motivierend. Zumal die Monster ihren natürlichen Instinkten folgen und sich dementstprechend verteidigen, wenn man in ihr Revier eindringt. Auch haben sie bestimmte Angriffsmuster, die man genauestens beobachten sollte! Diablo Spieler werden ebenfalls kaum Land gegen ein Monster sehen, da man hier mehr als nur einen Knopf im Kampf benutzt.
Man muss sich während des Kampfes auch im Klaren sein, dass JEDE Aktion vom Charakter zeit benötigt!! Einfach so einen Trank einwerfen kostet zwar nur einen kurzen Moment, jedoch kann dieser Moment ausreichen um vom Monster attackiert zu werden!

Klassen:
Es gibt den Klingenmeister und den Schützen.
Der Klingenmeister benutzt verschiedene Waffen wie z.B. Schwert und Schild, Langschwert, Großschwert, Morph-Axt usw.
Da dieser im Nahkampf tätig ist, weißt seine Rüstung eine doppelte Verteidigung im Vergleich zum Schützen auf.

Der Schütze benutzt als Fernwaffen Armbrüste, Bögen usw.
Die Rüstungen des Schützen sind zwar schwächer in der Verteidigung, jedoch sind die Element-Verteidungswerte besser als beim Klingenmeister. Schließlich kann ein Drache auch mal Feuer spucken um den Fernkämpfer zu treffen ;-)

Gilde/Missionen:
Das Grundprinzip klingt simpel: Von der netten Gilden-Dame gilt es Aufträge anzunehmen und dann, meistens, auf die Jagd zu gehen. Es kann aber auch mal vorkommen, dass nur Pilze oder ähnliches gesammelt werden muss.
Diese Aufträge könnt ihr entweder im Dorf oder in der Stadt annehmen. Habt ihr ein Monster erlegt oder gefangen erhält man Monster Teile, die man zu Waffen oder Rüstungen schmieden lässt. Allerdings muss ein Monster mehrmals besiegt werden, wenn man alle Waffen und Rüstungen vom jeweiligen Monster besitzen möchte.

Dorf/Stadt:
Das Dorf ist, genauso wie bei MH Tri auf der Wii, rein offline als Einzelspieler-Modus gedacht. Wer jedoch in die Stadt geht, kann dort schwierige Missionen annehmen. Während nämlich im Dorf nur der Low-Rank und der High-Rank verfügbar ist, kommt in der Stadt zusätzlich der G-Rank vor. Dieser ist der höchste und schwerste Rang.
In der Stadt ist es auch möglich in den "online Modus" zu schalten. Dort kann man dann LOKAL per WLAN mit Freunden auf Monster Jagd gehen. Was ich, gerade im G-Rank, sehr empfehlen kann!

Elemente:
Ich habe die Elemente bereits in Bezug auf den Schützen genannt. Natürlich kann auch der Klingenmeister von einer Element-Attacke eines Monsters getroffen werden.
Folgende Elemente können die Monster als Waffe gegen einen einsetzen: Feuer, Wasser, Eis, Donner und Drache
Die ersten drei Elemente sind wohl selbsterklärend. Donner ist eine Art Blitzangriff und Drache ein Fantasie-Element, welches der getragen Waffe des Charackters den Element-Angriff ausschaltet.
Jede Rüstung hat seine Stärken und Schwächen. Z.B. hat der Drache Rathalos als ein Feuerdrache eine hohe Abwehr bei Feuer. Wiederrum haben Wasser Monster große Abwehr Stärken bei Wasser Angriffen und dafür große Probleme bei einer Feuer Attacke.

Grafik:
Im Vergleich zum Wii-Vorgänger gibt es etwas weniger Texturen, aber ansonsten ist die Grafik sehr gut. Die Monster sind klasse animiert und die Effekte, vor allem die Element Angriffe sind absolut sehenswert. Auch ist mir aufgefallen, wenn in der Wii Version mehrere Gegner auf dem Bildschirm zu sehen waren, gab es schonmal Slowdowns. Dies wurde in der 3DS Version stark verbessert.

Sound:
Die Musik ist sehr pompös und beeindruckend, und sie passt immer hervorrangend zum Spielgeschehen. Jedoch sind, bedingt durch die 3DS-Lautsprecher, die Monster-Schreie bzw. das Gebrülle längst nicht so imposant und herausstechend wie auf einer Surround Anlage.

3D-Effekt:
Ganz kurz: Klasse! Mehr gibt es da nicht zu sagen. Große Monster in 3D zu jagen ist wirklich ganz großes Kino. Punkt.

Touchscreen:
Spätestens seit dem Zelda Remake auf dem 3DS dürfte jedem klar sein wie wertvoll ein 2. (Touch)-Screen IN VERBINDUNG mit Knöpfen und einem Slide-Pad ist.
Bei Monster Hunter könnt Ihr den Screen frei belegen. Z.B. die Karte statt auf dem oberen Bildschirm anzuzeigen, einfach auf den Touchscreen legen. Das Gleiche gilt für Energie- und Ausdauerleiste, Material-Menüleiste usw.
Ihr könnt sogar das virtuelle Steuerkreuz (zum Drehen der Kamera) verschieben und in seiner Form verändern. Also alles nach belieben einstellen.

Lock-On-Feature:
Neu bei Monster Hunter ist die Lock-On-Funktion. Damit kann man ein bestimmtes Monster per Touchscreen markieren. Man muss dann während des Kampfes nur den L-Knopf drücken um das Monster immer im Blickfeld zu haben. Ähnlich wie bei Zelda. Damit lässt sich das fehlende 2. Slide-Pad sehr gut kompensieren.

Bildschirmtexte:
Japanische Version = Kanji zeichen en masse. Logisch, oder :-p
Wer die deutsche Wii Version bereits gespielt hat kommt trotzdem gut zurecht.

Abschluss:
Zum Ende kann ich dieses Spiel jedem echten Zocker ans Herz legen! Wer sich jedoch selbst als Mainstream-Zocker bezeichnet, CoD und Konsorten für einzigartige Spiele hält oder Diablo ein ausgeklügeltes Kampfsystem bescheinigt, ist hier eindeutig fehl am Platz!
Wer jedoch spaß am Jagen in einer Gruppe bis zu vier Leuten hat und gerne mal MITeinander anstatt gegeneinander spielt, kauft sich dieses Meisterwerk und freut sich schon auf die deutsche Version ab März 2013...

In diesem Sinne, viel glück bei der Jagd :-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2012 11:01 PM CET


Kartenlesegerät USB Kartenleser Multi Kartenleser SDHC Kartenleser /Cardreader Für Micro SD, M2,Pro Duo,SDHC Rot
Kartenlesegerät USB Kartenleser Multi Kartenleser SDHC Kartenleser /Cardreader Für Micro SD, M2,Pro Duo,SDHC Rot
Wird angeboten von net-gmbh
Preis: EUR 4,40

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Verarbeitung und funzt einwandfrei, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da der SD-Karten-Slot meines Notebooks nicht mehr richtig funktioniert und mein Nintendo 3DS SD-Karten verwendet, brauchte ich nun ein USB-Karten-Lesegerät.
Der Preis is bombig und auch die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Er funktioniert an meinem DELL Laptop mit Windows 7 wunderbar und das Betriebssystem erkennt den Stick innerhalb weniger Sekunden.
Das Kopieren von Dateien hatte im Schnitt eine Datenrate von 20 MB/S.
Es gibt diesen Stick in verschieden Farben. Ich habe mich für rot entschieden, denn das passt zu meinem roten 3DS ;-)


Nintendo 3DS - Konsole, metallic rot
Nintendo 3DS - Konsole, metallic rot
Wird angeboten von CG Hard- und Software GmbH ( alle Preise inkl. MwSt, AGB unter Verkäufer-Hilfe)
Preis: EUR 180,13

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen etwas zu klein, aber trotzdem klasse Gerät, 1. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Hallo zusammen,
da es hier ja schon unzählige Bewertungen zum 3DS gibt werde ich hier nur meine persönlichen Eindrücke schildern und auflisten.

Vorher sei erwähnt weshalb ich mich für den 3DS und nicht für die "PS3 Portable" entschieden habe.
Das Schlagwort lautet: KONZEPT
Denn das beste Konzept für eine portable Konsole bietet der 3DS! Er ist klappbar, hat zwei getrennte Bildschirme, hat ein nicht herausstehendes Slide Pad usw.
Als ich damals meine PSP besaß hat es mich schon immer geärgert, dass sie im Grunde schutzlos war. Ohne Tasche brauchte man sie nirgenwo mit hin zu nehmen. Dazu schon damals das von Sony eigene Memory Stick Format und die Akku fressenden UMDs :-/
Aber zurück zum 3DS. Insgesamt empfinde ich als Erwachsener den 3D-Effekt als wirklich klasse. Und bisher konnte ich sehr viele Stunden am Stück spielen ohne den 3D-Effekt ausschalten zu müssen. Manche Leute beklagen sich ja über Kopfschmerzen usw. Das ist wohl alles personenabhängig...
Dabei möchte ich aber auch erwähnen, dass das 3D von Spiel zu Spiel anders ist. Während ich bei Spielen wie Super Mario 3D Land und Resident Evil Revelations den 3D-Schalter auf Maximum habe, war mir das bei Driver 3D(siehe meine Rezension) doch etwas zu viel und strengte sehr an. Aber da man ja den Regler stufenlos einstellen kann, wird wohl jeder seine passende Stärke finden.

Auch die zwei getrennten Bildschirme sind für mich ein Vorteil gegenüber der "PS3 Portable". Schon auf meinem iphone ist das spielen ohne Knöpfe ein graus! Zumal dann noch die Daumen und Finger einen Teil des Bildschirmes verdecken. Und genau das macht ein 3DS besser. Oben der Bildschirm(endlich im 16:9 Format) auf dem das eigentliche Spiel läuft, und unten ein touchscreen mit allerlei Funktionsmöglichkeiten: Menu, Karte, direkte Waffenauswahl, Mini-Spiele, Texteingaben usw.
Das ist für mich eine sinnvolle Ergänzung und lässt kreativen Freiraum für die Spieleentwickler zu. Das Sony Gerät hat jetzt zwar ebenfalls einen touchscreen(sogar auf der Rückseite), aber dieser ist eben nicht getrennt verbaut. D.h. also schon wieder mitten auf dem Bildschirm "rumtouchen".

Also mich hat der 3DS insgesamt sehr überzeugt! Warum also "nur" vier Sterne? Das liegt daran das ich 1,90m groß bin und demensprechende Hände habe. Und da ist mir der 3DS insgesamt einfach zu klein bzw. zu schmal. Nach einiger Spielzeit tun mir die Hände einfach weh. Daher kann ich jedem großen Menschen einen Grip ans Herz legen. Dadurch bekommt der 3DS mehr Volumen und liegt wie ein normaler Controller in der Hand. Ein weiterer Vorteil eines Grips zum Circle Pro Pad ist, dass man immernoch an den Stylus kommt ohne ihn abbauen zu müssen. Und es wird kein Knopf schlechter erreicht(siehe CPP "R"-Taste).

Als letztes eine Auflistung der Pros und Cons:

Pro:
-schlüssiges, portables Konzept
-3D Effekt überzeugt
-Slide Pad Steuerung sehr gut
-2 getrennte Bildschirme
-klappbar -> dadurch unterwegs kompakter und geschützter als das Sony Gerät
-Speichermedium: handelsübliche SD-Karten und sogar im Lieferumfang dabei(2GB)
-Spielstände werden auch auf den Modulen selber gespeichert
-sehr kurze Ladezeiten in den Spielen
-witzige StreetPass Funktion und viele kleine Apps die unterhalten

Kontra:
-nicht entspiegelt
-Maße in aufgeklapptem Zustand etwas zu klein -> große Hände = Schmerzen nach langem Spielen
-2. Slide Pad fehlt -> Circle Pad Pro eher Notlösung(An- und Abbau nötig) Da hoffe ich auf einen 3DS Light bzw. XL ;-)
-Akku Laufzeit nur ausreichend
-Lack-Optik zieht Kratzer und Fingerabdrücke magisch an
-Stylus sitzt sehr ungünstig auf der Rückseite, beim Vorgänger saß er seitlich und war gut zu erreichen
-sämtliche Knöpfe etwas zu klein; das Steuerkreuz tut dabei nach ner Zeit besonders weh! Hornhaut ist zu empfehlen ;-)

Soweit also meine Meinung zum Nintendo 3DS.
Auf die Software und Grafikleistung bin ich hier natürlich nicht eingegangen. Das Unterscheidet sich schließlich von Spiel zu Spiel.

Bis dahin

euer Flo
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 1, 2012 11:37 AM MEST


Driver: Renegade 3D
Driver: Renegade 3D
Wird angeboten von Strongvision-Videogames
Preis: EUR 4,99

3.0 von 5 Sternen gut für zwischendurch, 1. April 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Driver: Renegade 3D (Videospiel)
Auch ich habe dieses Game beim Kauf meines 3DS gratis dazu erhalten.
Nach den eher mäßigen Bewertungen habe ich natürlich nicht viel erwartet, aber als ich dann die ersten Rennen gefahren bin, war ich doch positiv überrascht:
Der 3D Effekt ist sehenswert und auch die Steuerung ist sofort eingängig und, passend zum Spiel, sehr arcade mäßig.
Zum 3D Effekt muss ich jedoch dazusagen, dass ich ihn innerhalb der eigentlichen Rennen nie ganz hoch stelle. Bei den hektischen Bewegungen fand ich ihn dann doch etwas zu anstrengend. Aber insgesamt gilt: Ein bisschen 3D geht immer ;-)
Auch rein Technisch kann ich sagen, dass das Game eine sehr ordentliche Grafik bietet. Es läuft stehts flüssig, nette Rauch- und Feuer-Effekte und auch die Weitsicht(wenn auch mit kleinen pop-ups) geht voll in ordnung.
Hier die für mich relevanten Daten in Pro und Kontra:

Pro:
-sehenswerter 3D-Effekt -> meine Empfehlung ist jedoch ihn während der Rennen nicht zu stark einzustellen
-sehr gute, arcade lastige Steuerung
-stehts flüssige Grafik mit netten Rauch- und Feuer-Effekten
-Story ist mindestens genauso gut wie in jedem guten Actionfilm und sie wird von einer sehr guten, deutschen Synchronisation begleitet und hat dabei einen angenehm erwachsenen Slang ;-)
-Missionen im Abenteuer-Modus einzeln anwählbar(um z.B. auf schwer an die freispielbaren Autos zu kommen)
-Karriere-Modus sorgt für Langzeitmotivation durch verschiedenartige Rennen(Zeit, beste Platzierung, Zerstörungsorgien usw.)

Kontra:
-kein Mehrspieler(weder online noch offline) -> Bestzeiten- und Hi-score-Vergleiche nur per StreetPass möglich
-Hauptstory(Abenteuer-Modus) an einem Nachmittag durchgespielt(einfach und schwer)
-Gegner respawnen(kann man auf der Karte erkennen) teilweise unmittelbar hinter dem eigenen Auto

Meine Meinung:
Insgesamt habe ich mit dem Spiel meinen spaß gehabt. Es ist sofort eingängig bei der Steuerung und man spielt es immer wieder mal zwischen durch. Je nach Laune nen normales Rennen oder ein Zerstörungsmatch.
Für eine höhere Wertung fehlt einfach der Umfang und der Mehrspieler-Modus.


GameCube - Controller Black
GameCube - Controller Black

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut durchdacht!, 8. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: GameCube - Controller Black (Videospiel)
Dieser Controller zeigt eindeutig Nintendos Handschrift! Innovativ bis zum Geht nicht mehr! Die Tasten sind sinnvoll angebracht! Als Beispiel sei erwähnt der überdimensional große A-Knopf: Das macht absolut Sinn! Denn in jedem Spiel, ob nun Rennspiel, Jump 'n' Run, Rollenspiel, Shooter usw., gibt es immer einen Knopf den man ständig drückt! Beim Rennspiel der Gas-Knopf, beim Jump 'n' Run den Sprung-Knopf und bei Shootern natürlich den "Baller-Knopf"! ;-)
Von der Größe her hat Nintendo einen guten Kompromiss gemacht! Man muss schon wirklich SEHR große Hände haben(so wie ich:-), dann passt der kleine Finger nicht mehr ganz an den Controller. Aber das ist jawohl noch zu verkraften!?! Ansonsten hat er die optimale Größe! Ich kann sagen er schmiegt sich geradezu an die Hände!
Um den Analog-Stick herum sind Einkerbungen. Bei dem Dreamcast Controller fehlten die und da konnte es schonnmal passieren, dass man die Spielfigur nicht geradeaus laufen lassen konnte oder man einfaches Links und Rechts nicht hinbekam. Dies hat Big N ebenfalls schon seit dem N64 Controller klasse gemacht!
Manche Leute oder sogenannte "Fachzeitschriften" bemängeln den deplazierten Z-Knopf. Ich finde das total übertrieben! Der Knopf ist eine Art Zusatz-Knopf; so ähnlich wie der Start-Knopf. Er wird nicht ständig benutzt. Da wäre es ja schwachsinn, wenn Nintendo ihn mitten zwischen die A-,B-,Y- oder X-Knöpfe gepackt hätte!
Nun zu den L- und R-Knöpfen: Die beiden zu drücken macht mir persönlich tierischen spaß! Ich will euch das an einem Beispiel nahe bringen: Beim Spiel "Rogue Leader" kann man damit analog Gas geben bzw. abbremsen. Das macht tierischen spaß! Das geniale daran ist auch, dass dadurch(zumindest bei dem Spiel) ein Knopf gespart wird, da man mit dem R-Knopf Gas gibt und wenn man ihn ganz durch drückt, dann macht es ein leises Klick und die Flügel des X-Wings schließen sich und er gibt vollgas! Beim ersten Teil auf dem N64 musste man dafür extra einen weiteren Knopf drücken. Wirklich mitgedacht Nintendo, oder besser gesagt Herr Miyamoto! DER hat ja das Meiste am Cube-Controller gemacht!
Insgesamt bekommt der Gamecube-Controller aber "nur" vier Sterne, da ich mir nicht vorstellen kann, wie man mit ihm Ego-Shooter spielen soll??? Der N64 Controller ist da weiterhin der beste auf Erden! Aber ich lasse mich da gerne überraschen! Und wie das mit Kampfspielen aussieht...das soll wohl jeder selbst für sich entscheiden bei dem etwas klein geratenen Steuerkreuz! :-(
Genug geschrieben! Ich geh jetzt weiter "würfeln"!! ;-)


Seite: 1