Profil für Philipp O. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philipp O.
Top-Rezensenten Rang: 10.807
Hilfreiche Bewertungen: 3071

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philipp O. (Baden-Württemberg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Geschichts-Kurse für die Sekundarstufe II, Bd.5, Deutschland nach 1945
Geschichts-Kurse für die Sekundarstufe II, Bd.5, Deutschland nach 1945
von Martin Tabaczek
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Informative Aufbereitung der Zeithistorie, 17. Februar 2006
Ich habe dieses Buch als Vorbereitung auf das Abitur im Geschichte-LK exzipiert und habe sehr positive Erfahrungen gemacht. Die Autorentexte gehen sehr in die Tiefe und machen keine unzulässigen Vereinfachungen, wie es in vielen anderen Schulbüchern der Fall ist. Auch viele Randthemen aus Soziologie und Politik werden umrissen. Die Quellentexte nehmen einen sehr breiten Raum ein und sind von der Auswahl her sehr vielseitig und kritisch. Tabellen und Grafiken gibt es wenige, aber dafür sehr gute (z.B. Schaubild über die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland nach 1945). Was ich aber als Kritikpunkt anmerken muss, ist, dass manchen Themen deutlich zu kurz dargestellt werden (die Politik der sozialliberalen Koalition von Brandt wird mit wenigen Zeilen abgehandelt). Sonst aber auf jeden Fall ein sehr hilfreiches Buch zur intensiven Aufarbeitung für die Oberstufe.


Friedrich Schiller: (Literaturwissen)
Friedrich Schiller: (Literaturwissen)
von Walter Schafarschik
  Taschenbuch
Preis: EUR 4,40

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Einführung in Werk und Leben Schillers, 14. Februar 2006
Wer einführendes Wissen in Leben und Werk Schillers erhalten möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Kompakt und eingängig werden das Leben des Autors sowie nach thematischen Komplexen gegliederte Interpretationen dargestellt: Dramen (z.B. Don Carlos und Wallenstein), Lyrik (u.a. Die Kraniche des Ibykus, Der Handschuh), erzählende Prosa (Der Verbrecher aus verlorener Ehre) und philosophische Schriften (u.a. Über die ästhetische Erziehung des Menschen). Ein gutes Literaturverzeichnis beschließt den Band.
Es ist logisch, dass die Kürze des Formats Einfluss auf den Inhalt besitzt. So wird der „Fiesco“ nicht besprochen, der „Geisterseher“ fehlt und auch bei den Gedichten wurde eine enge Auswahl getroffen. Von Vollständigkeit kann also keine Rede sein.
Auch die Interpretationen dienen mehr der inhaltlichen Darstellung als wissenschaftlicher Betrachtung, doch das ist auch das Ziel dieser Einführung und dieses wird auf jeden Fall erfüllt. Geeignet ist das Buch wohl am Besten für Schüler der Sekundarstufe II.
Wer sich tiefgründiger mit Schiller beschäftigen möchte, sei z.B. auf die sehr guten Biografien von Norbert Oellers und Rüdiger Safranski verwiesen.


Abitur-Wissen Religion. Jesus Christus
Abitur-Wissen Religion. Jesus Christus
von Julia Rüttgers
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle relevanten Themen übersichtlich dargestellt, 1. Februar 2006
Julia Rüttgers fasst auf 111 Seiten alle thematisch relevanten Themen kompekt zusammen und legt dabei viel Wert auf Übersichtlichkeit und Verständlichkeit. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es eine knappe Zusammenfassung in wenigen Sätzen, so dass dieses Buch auch zur kurzfristigen Wissensaneignung geeignet ist. Die inhaltliche Bandbreite erstreckt sich von Historie (Verhältnisse in Palästina zur Zeit von Jesus Christus), Politik (Verurteilung und Kreuzigung Jesu) bis zur theologischen Forschung (Formen von Christologie, Jesus-Rezeption). Als Vorbereitung auf Klausuren ist dieses Buch definitiv sehr gut geeignet und enthält die Basis, auf welcher man weitergehende Analysen und Interpretationen aufbauen kann. Hilfreich sind außerdem ein Glossar und ein Verzeichnis mit verwendeten Bibelstellen. Wer noch tiefer in die Thematik einsteigen möchte, dem sei "Der historische Jesus" von Gerd Theißen und Annette Merz empfohlen. Für den Schulgebrauch reicht dieser Band aus der Reihe "Abitur-Wissen" aber definitiv aus.


Kompakt-Wissen Französisch; Themenwortschatz G8-Abitur
Kompakt-Wissen Französisch; Themenwortschatz G8-Abitur
von Karl-Heinz Hahn
  Taschenbuch

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompaktes Wörterverzeichnis mit hohem Nutzfaktor, 31. Januar 2006
Zur Erweiterung und Festigung des Wortschatzes habe ich mir dieses Buch angeschafft und nach mehreren Monaten hat sich der anfangs positive Eindruck gefestigt. Auf 160 Seiten wird viel geboten:
1) Thematisch geordnete Vokabellisten mit Erklärung oder Beispielsätzen zu folgenden Themen:
- L'homme dans l'espace et dans la nature
- L'histoire
- La politique
- La société
- L'économie
- La culture
- L'information et la communication
2) Listen mit sog. „falschen Freunden" (häufigen Fehlern) und Abkürzungen, die im Französischen sehr häufig vorkommen.
Das alles ist sehr ansprechend aufgemacht, übersichtlich gegliedert und sehr kompakt ausgewählt. Als Französisch-LK'ler habe ich von diesem Buch profitiert, weil ich meinen Wortschatz zielgerichtet erweitern konnte. Nebenbei sind diese Vokabeln Grundlage für die Landeskundethemen im schriftlichen Abitur. Darum also eine generell sinnvolle und praktische Anschaffung, die auf wenig Seiten viel Nutzen bietet.


Moon Palace: Textbook (Diesterwegs Neusprachliche Bibliothek - Englische Abteilung, Band 102)
Moon Palace: Textbook (Diesterwegs Neusprachliche Bibliothek - Englische Abteilung, Band 102)
von Paul Auster
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Ausgabe von Austers Bildungsroman, 31. Januar 2006
Paul Austers "Moon Palace" ist die Adoleszenz-Geschichte des jungen Amerikaners Marco Stanley Fogg im Amerika der 60er Jahre, der nach vielfältigen Erfahrungen positiver wie negativer Art zu einer gereiften Persönlichkeit wächst. Er findet seinen Vater, den er nie gekannt hat, macht erste Beziehungserfahrungen und findet seinen schwierigen Weg durch die Wirren der amerikanischen Gesellschaft. Bildungsroman, Abenteuerroman, postmoderne Gesellschaftsanalyse - die Deutungsmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Geschichte selbst, die jedoch über Längen in der Handlung (v.a. bei den langen Berichten von Effing und Barber) nicht hinwegtäuschen können.
Meine bisherigen Erfahrungen mit der Ausgabe von Diesterweg (im Englisch-LK) waren durchweg positiv. Keine materiellen Probleme und die wohl am besten dokumentierte Fassung von Moon Palace: Die Vokabelerklärungen sind äußerst zahlreich und ausführlich, das enthaltene Material am Ende des Buchs bietet Einblick in verschiedene Thematiken der Handlung (American Dream, Postmodernism, Biography) und ist relativ hilfreich. Von allen Ausgaben, die ich bis jetzt kenne (u.a. Klett, Reclam) ist die Diesterweg die beste, weil sie einfach am meisten Zusätze und Erklärungen enthält. Der einzige Nachteil: Die Quellenangaben bei den "Lektürehilfen" zu Moon Palace beziehen sich natürlich nicht auf diese Ausgabe und man muss mühsam nach den Textstellen suchen.


Die Siedler Von Catan
Die Siedler Von Catan

3.0 von 5 Sternen Solide Abenteuerunterhaltung ohne Tiefgang, 30. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Siedler Von Catan (Audio CD)
Ich kann meinem Vorgänger insgesamt nur zustimmen. Dieses Hörbuch beginnt verhältnismäßig spannend und macht schnell Lust auf mehr (der Aufbruch in eine neue Welt ist ein Thema, dass immer interessant wirkt). Leider wird das Niveau nicht über die gesamte Handlung hinweg gehalten: Die Abenteuer- und Aufbruchsproblematik weicht viel zu sehr einem schemenhaften Geschichtsdrama, das auf banale Weise den Beginn der Christianisierung skizziert und als Beginn in die Moderne darstellen will. Die Charakter werden darum auf stereotype Weise pauschalisiert unterteilt in gut oder böse. Alle haben ihre fest zugewiesene Rolle (Held, Bösewicht, Freund, usw.) und selbst die Protagonisten Gandamir und Osmund bleiben farblos, obwohl diese brudergleiche Beziehung viel Raum für ernsthafte Auseinandersetzungen gelassen hätte.
Doch darauf ist es hier wohl auch nicht angekommen, denn letztlich bietet "Catan" solide und partiell spannende, aber oberflächliche Abenteuerunterhaltung, die allerdings von Martin May exzellent gesprochen wird.


Oldenbourg Interpretationen, Bd.91, Die Verwandlung
Oldenbourg Interpretationen, Bd.91, Die Verwandlung
von Joachim Pfeiffer
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,50

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wird der besonderen Komplexität Kafkas gerecht, 26. Januar 2006
Es gibt wohl keinen deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts, der in den letzten Dekaden eine derart große wissenschaftliche Resonanz ausgelöst hat wie Franz Kafka. Zu Lebzeiten weitgehend unterschätzt, existiert mittlerweile eine unübersichtliche Vielzahl an wissenschaftlichen Abhandlungen und Untersuchungen. Kafkas „Verwandlung“, neben dem „Prozess“ sein bekanntestes Werk, ist dabei zu Recht in breitem Rahmen interpretiert worden und es wurde deutlich, dass Kafkas längste Erzählung keine endgültigen Interpretation zulässt, sondern verschiedene Sichtweisen äquivalent und ergänzend amalgamieren.
Joachim Pfeiffer vermeidet den großen Fehler, welcher anderen Germanisten allzu oft bei der Betrachtung der „Verwandlung“ unterlaufen ist: Er zwingt dem Werk nicht eine Interpretation auf, sondern legt verschiedene Sichtweisen kritisch dar. Die gedanklichen Anstöße sind vielfältig und berücksichtigen den Stand der Forschung durchaus zufriedenstellend. Neben dem autobiographischen Hintergrund werden die spezielle Motivfunktion bei Kafka angesprochen, sowie formale Hinweise gegeben und – oft unterschätzt – auf die Funktion der Ironie hingewiesen. Das alles geschieht sowohl bei der „Verwandlung“ als auch beim „Brief an den Vater“ auf angemessenem sprachlichen und inhaltlichen Niveau.
Neben der wissenschaftlichen Analyse von Ulf Abraham gehört diese Interpretation meiner Meinung nach zu den besten ihrer Art und wird der Komplexität Kafkas durch die Vorsicht der Deutungen gerecht. Daher die volle Punktzahl.


Zwölf Jahre - Hitler und sein Reich: Edition I: Hitler und sein Volk 1933-1939. Eine Audio-Dokumentation zum Nationalsozialismus
Zwölf Jahre - Hitler und sein Reich: Edition I: Hitler und sein Volk 1933-1939. Eine Audio-Dokumentation zum Nationalsozialismus
von Guido Knopp
  Audio CD

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Zeitgeschichte mit konzeptionellen Defiziten, 22. Januar 2006
Das Cover verkündet vollmundig, diese Zusammenfassung sei das „audiophone Standardwerk“ zum Thema Nationalsozialismus. Vieles spricht auch dafür: überwiegend gute Sprecher, Original-Tondokumente, vielseitige Quellentexte und schönes Booklet. Inhaltlich bietet dieses Projekt wirklich vielseitige Anschauung der geschichtlichen Vorgänge.
Trotzdem gibt es echte Kritikpunkte: Die Zusammenstellung der einzelnen Themen ist sehr unübersichtlich: Chronologische Ereignisse und historische Analysen und Porträts sind ohne echte inhaltliche Kohärenz scheinbar zufällig miteinander verquickt.
Warum machte man nicht eine CD mit den Biografien, eine mit den chronologischen Ereignissen, eine mit bestimmten Themenfeldern (Außenpolitik etc.)? Das wäre vielleicht nicht ganz so abwechslungsreich, aber doch deutlich zielgerichteter und übersichtlicher. Ein weiterer Kritikpunkt: Eine biografische Erwähnung von Rudolf Hess fehlt, obwohl dieser eine der zentralen Figuren im 3. Reich war.
Als populärwissenschaftliche Unterhaltung bieten diese 8 CDs schön recherchierte, spannende Zeitgeschichte, der es allein an einem klaren inhaltlichen Konzept mangelt. Wegen der sehr guten Aufmachung trotzdem vier Sterne.


An die Nachgeborenen, 2 Audio-CDs
An die Nachgeborenen, 2 Audio-CDs
von Bertolt Brecht
  Audio CD

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinnvolle Zusammenstellung, 20. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: An die Nachgeborenen, 2 Audio-CDs (Audio CD)
Bertolt Brecht ist eine herausragende Figur der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert. Obwohl seine kommunistische Attitüde heute kritischer gesehen wird, so ist das Oeuvre des Dichters und Dramatikers auch heute noch von unverfälschter Qualität.
Auf diesen beiden CDs sind 19 Tondokumente aus dem Leben Brechts versammelt, die seine Arbeit und Persönlichkeit gleichermaßen beleuchten. Brecht agiert als Literat (er ließt „An die Nachgeborenen“, spielt in „Die Maßnahme“), Sänger („Die Dreigroschenoper“) und Theaterregisseur. Besonders erwähnenswert ist die fast legendäre Vernehmung Brechts im Zuge der Kommunistenhatz der McCarthy-Ära. Hier lernt man den wachen und ironischen Zeitgeist Bertolt Brecht in Hörform. Die meisten Tondokumente sind entsprechend des Alters der Aufnahmen in entsprechend mäßiger Tonqualität.
Meiner Meinung nach ist diese audiophone Zusammenstellung insofern sinnvoll, als dass man sich Brecht auf einem zweiten Weg neben der Literatur nähert und die Texte Brechts von ihm selbst einfach unübertroffen interpretiert werden. Brechts akzentbehaftete Stimme einmal zu hören, rechtfertigt schon fast die Anschaffung für Anhänger seiner Schriftstellerei.


Der Götter zweite Jugend: Aus dem Briefwechsel Goethe - Schiller
Der Götter zweite Jugend: Aus dem Briefwechsel Goethe - Schiller
von Friedrich von Schiller
  Audio CD

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beides Mal die richtige Besetzung, 12. Januar 2006
Wenn die großen Genies der deutschen Literatur – nämlich Goethe und Schiller – von den großen Genies der Vorlesekunst – Westphal und Quadflieg – vertont werden, dann muss fast zwanghaft hohe Kunst entstehen. So dachte ich vor dem Anhören der beiden CDs und so denke ich auch danach noch. Was also macht die Qualität dieses vertonten Briefwechsels aus?
In erster Linie natürlich die sprachliche und gedankliche Brillanz der beiden Dichter, welche aus so gut wie jedem ihrer Briefe spricht. Ein natürliches Genie gepaart mit Scharfsinn und vernünftiger Klugheit, so begegnen dem Hörer die beiden Dichter. Die Auswahl der Briefe erfolgte glücklicherweise nicht nur nach literaturwissenschaftlichen Prinzipien und so erfahren wir neben Gedanken u.a. über Schillers „Wallenstein“ und den „Tell“ sowie Goethes „Wilhelm Meister“ und „Faust“ auch viel über die historischen und privaten Gegebenheiten. Wenn Schiller an Goethe schreibt, er möge ihm beim Kauf neuer Tapeten behilflich sein, dann ist das nicht nur amüsant, sondern auch höchst menschlich zu hören. Über 11 Jahre bis zu Schillers Tod 1805 erstreckt sich die editorische Auswahl des höchst umfangreichen Briefwechsel, die natürlich weitgehend subjektiv zusammengestellt ist.
In zweiter Linie ist die Klasse der beiden Vorleser zu nennen. Westphal (Goethe) und Quadflieg (Schiller) sind, man darf es wohl derart klar sagen, Meister ihres Fachs. Beide verstehen es, jene Emotionen subtil zu akzentuieren, welche dem Leser nur zwischen den Zeilen begegnen. Aus ihrer Vertonung hört man jeden Gemütszustand der Dichter heraus, ohne, dass das Ganze aufgesetzt wirkt. Bessere Vorleser hätte man für ein derart ambitioniertes Projekt wohl nicht finden können.
Zu Kritisieren gibt es in erster Linie eines: Dieser herrlich vertonte Briefwechsel dürfte gern um ein vielfaches länger sein. Eine echte Empfehlung.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20