Profil für Philipp O. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Philipp O.
Top-Rezensenten Rang: 13.784
Hilfreiche Bewertungen: 3107

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Philipp O. (Baden-Württemberg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
!Ich Kann
!Ich Kann
Preis: EUR 12,97

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewohntes Können, 12. September 2006
Rezension bezieht sich auf: !Ich Kann (Audio CD)
Ja, er kann es noch, der Reinhard Mey. Da ist immer noch die alte Spitzzüngigkeit ("Annabelle"), die virtuose Metaphorik ("Das Narrenschiff") und immer noch die herrlich verträumte Melancholie ("Viertel Vor Sieben"). Ein großer Sprachkünstler ist Reinhard Mey wie eh und je und auch sein Bühnenprogramm auf dieser CD deckt von Politik über Religion bis zu Alltagsleben und Kulinarischem alles ab, was dieses Leben so lebenswert macht. Emotional eine Fahrt über unbestimmbares Gewässer, mal nachdenklich, mal gelöst, dann wieder satirisch und süffisant - Reinhard Mey ist kein Sänger, sondern eine Institution. Doch damit ist auch das Problem angesprochen, das beide gemeinsam haben: Sie verändern sich kaum über die Jahre. Und so ähnelt dieses Live-Album seinen vielen Vorgängern in sehr vielen Punkten, wirkt, wären nicht die neuen Songs dabei, stellenweise fast epigonal. Auch Songs wie "Über den Wolken" oder "Das war ein guter Tag" verlieren ihren Reiz, wenn man sie auf jeder Live-CD von Reinhard Mey erneut vorgesetzt bekommt. Dabei mangelt es dem Meister nicht an genialen Songs, wie die 4-CD-Box "Über den Wolken" erst wieder gezeigt hat.

Fazit also: Immer noch eine Klasse für sich, aber den treuen Fans zuliebe bitte wieder ein paar alte Lieder spielen und für mehr Abwechslung sorgen.


Legend of Gingko I+II (2 DVDs)
Legend of Gingko I+II (2 DVDs)
DVD ~ Seok-Hun Kim
Wird angeboten von tapehunter
Preis: EUR 6,05

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein gutes Paket für Fans asiatischen Fantasykinos, 10. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Legend of Gingko I+II (2 DVDs) (DVD)
Es wurde schon zur Genüge darauf hingewiesen, dass beide Teile bis auf den Namen nicht sehr viel gemeinsam haben. Während es sich beim ersten Teil (der später als der zweite gedreht wurde) um ein Fantastspektakel handelt, ist der zweite ein in der Gegenwart angesiedeltes Beziehungsdrama mit Fantasy-Unterbau. Beide Filme sind auf solidem bis guten Niveau und vermögen zu unterhalten. Ob man nun mehr den actionorientierten ersten Teil bevorzugt oder den subtileren zweiten, ist wohl mehr Geschmackssache als objektive Tatsachenentscheidung. Beides sind gute Filme, wenn auch nicht überragend wie ähnliche Genrefilme, z.B. von Tsui Hark.

Die DVD-Box besticht durch schönes Design und solide Ausstattung. Während es zum zweiten Teil nur einen Trailer gibt, erhält man zum, zweiten ein pralles Paket an Extras wie Making-Of, Trailer, Musikvideo, Behind The Scenes, etc. Die deutsche Synchronisation ist mittelmäßig, dafür geht die Bildqualität weitgehend in Ordnung und auch der Ton kommt vergleichsweise kraftvoll. Ein gutes Paket für Fans asiatischen Fantasykinos.


The Legend of Gingko
The Legend of Gingko
DVD ~ Kim Seok-hun
Wird angeboten von Tradinio
Preis: EUR 4,54

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausladende Fantasy-Geschichte ohne Feinschliff, 23. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Gingko (DVD)
Das koreanische Kino hat in den letzten Jahren zu Recht auf sich aufmerksam gemacht. Die beiden "Gingko"-Filme waren dort große Kinoerfolge, was angesichts der visuellen Brillanz gerechtfertigt ist. So verwundert es auch nicht, dass "The Legend Of Gingko" gerade in diesem Bereich seine großen Stärken besitzt: Das Zusammenspiel von bombastischen Sequenzen und pompöser Filmmusik vermag über den Film hinweg zu überzeugen. Anders die nonvisuelle Gestaltung: Die teilweise guten Darsteller können nicht über eine banale bis einfallslose Handlung hinwegtäuschen, die viele Klischees unhinterfragt reproduziert. Vor allem das kitschige Ende ist zu kritisieren. Die Charaktere sind nicht plastisch, die Schnitte zu schnell und hastig. Auf diese Weise wirkt der Inhalt angesichts der bombastischen Kulisse aufgesetzt, nur selten bekommt der Film Originalität, vermag er echte Seele zu zeigen. Was bleibt ist ein optisch furioses Fantasykino mit durchschnittlichem Plot und fehlendem Feinschliff.


Herder / Spektrum Meisterdenker: Nietzsche
Herder / Spektrum Meisterdenker: Nietzsche
von Michael Tanner
  Taschenbuch

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Knappe Einführung, 3. Juli 2006
Gleich vorweg: Der große Kritikpunkt, wenn man denn so will, liegt allein in der Kürze des Umfangs begründet. Biografisches kommt nur sehr marginal vor, viele Werkbeschreibungen fallen doch zu knapp und unpräzise aus. Ansonsten ist Tanner ein angenehm kritscher Autor, der nüchtern jegliche Mythen über Nietzsche dekonstruiert und vielfältige Anstöße für fortgeschrittene Lektüre liefert. Das Phänomen Nietzsche wird hier angemessen vermittelt und nach Lektüre dieses kurzen Buches fühlt sich der Leser inspiriert, eine tiefgründige Rezeption der Primärquellen nachzulegen. Damit hat diese Einführung ihren Zweck erfüllt. Besonders lobenswert ist das gute Verzeichnis deutschsprachiger Sekundärliteratur.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 16, 2011 8:55 PM CET


Mein Ich und sein Leben: Komische Geschichten
Mein Ich und sein Leben: Komische Geschichten
von Frank Goosen
  Audio CD

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von Pinguinen und lauten Nachbarn, 9. Mai 2006
Ich habe das zugehörige Buch eingestandenermaßen nicht gelesen und kann daher meine Bewertung allein auf die erschienene Hörfassung beziehen. Frank Goosen erzählt auf diesen beiden CDs (Spieldauer: 152 Minuten) achtzehn Alltagsgeschichten, mal mehr, mal weniger poetologisch verfärbt. Der Autor beherrscht das Stilmittel der Ironie und des Sarkasmus sehr souverän, so sind seine Anekdoten über eine Karikatur von Kunstlehrer („Keine Kunst!“) und die nervigen Höflichkeitsbesuche bei Freunden („Diaabend“) in hohem Maße amüsant. Viele der beschriebenen Situationen erscheinen latent bekannt, so z.B. der Ärger mit übermäßig lauten Nachbarn („In der Wohnung“). Bei Goosen werden diese Geschehnisse fast immer potentiell überhöht und ins Lächerliche gezogen („Heiß und fettig“), ziehen aber genau daraus einen Großteil ihres Witzes. Auch wenn manches doch überaus derb klingt („Alle meine Tiere“) und für manchen Witz ein gutes Maß ans schwarzem Humor von Nöten ist, so reicht das Angesammelte doch weitgehend aus, um über die volle Spielzeit gehobenen Spaß zu garantieren. Wenn auch Axel Hacke meiner Meinung nach der pointierendere Erzähler ist, zum Lachen hat man auf „ Mein Ich und sein Leben“ genug Anlass.


Das Frühwerk
Das Frühwerk
von Albert Camus
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Fragwürdige Auswahl, 29. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Frühwerk (Gebundene Ausgabe)
Albert Camus hat sein Oeuvre programmatisch in Phasen geteilt, welche in Trilogien (Roman, Drama, Essay) abgehandelt wurden. Nach der Trilogie des Absurden (Der Fremde, Caligula, Mythos von Sisyphos) folgte die Trilogie der Revolte (Die Pest, Die Gerechten, Der Mensch in der Revolte). Es wird also schnell ersichtlich, warum diese Zusammenstellung fragwürdig ist. So hat der Roman "Die Pest" wenig mit den anderen beiden Werken zu tun, weil er eine Weiterentwicklung Camus' mit anderer Grundproblematik ist und außerdem kein echtes Frühwerk mehr. Sinn gemacht hätte zum Beispiel, die Trilogie des Absurden zu veröffentlichen (mit Drama) oder die Romane von Camus (z.B. Der Fremde, die Pest, der Erste Mensch). So wird also nicht ersichtlich, nach welchem Prinzip diese Zusammenstellung vorgenommen wurde. Für den Inhalt, der immer noch sehr gut ist, gibt es dennoch vier Punkte.


Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie. Eine kritische Einführung: Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie, Bd.4
Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie. Eine kritische Einführung: Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie, Bd.4
von Wolfgang Stegmüller
  Gebundene Ausgabe

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kripke und Mackie, 29. April 2006
„Eine kritische Einführung“ ist der Untertitel dieses 524 Seiten dickes Buches und der Leser wird nicht enttäuscht werden: Kritisch und rational ist die Darstellung der beiden großen Themenblöcke allemal. Ein knappes Drittel ist der Wittgenstein-Deutung von S. Kripke gewidmet. Dessen Interpretation bezieht sich auf die „Philosophischen Untersuchungen“, also das Spätwerk von Wittgenstein. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Begriffe des Regelfolgens und der Privatsprache. Wichtig: Die Problematik der Kripke’schen Deutung wird aus verschiedenen Sichtweisen auch kritisch untersucht.

Der zweite Themenkomplex umfasst die Philosophie von J. L. Mackie. In einem ersten Schritt wird dargestellt, wie Mackie eine Moralphilosophie ohne Metaphysik begründet. Der zweite Teil bezieht sich auf Mackies Abhandlung „Das Wunder des Theismus“ (eng. „The Miracle of Theism“). Darin setzt sich Mackie mit den verschiedenen Gottesbeweisen und der Frage nach dem Beweisen des Theismus aus Vernunftgründen auseinander. Auch hier kann die Darstellung von Stegmüller durch Objektivität und kritische Sichtweise überzeugen.

Empfehlenswert ist dieses anspruchsvolle Buch für jene, die sich mit Wittgenstein/Kripke und Mackie schon intensiv auseinandergesetzt haben.


Friedrich Schiller
Friedrich Schiller
von Friedrich Burschell
  Sondereinband

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakte Biographie zur Einführung ins Leben Schillers, 28. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Friedrich Schiller (Sondereinband)
Schiller-Biographien gibt es wie Sand am Meer und die Zahl der Neuerscheinungen kann man ohne Bedenken als unübersichtlich bezeichnen. Diese ältere Biographie von Friedrich Burschell erschien in der sehr guten Reihe „Rowohlt Monographien" und bietet auf knapp 185 Seiten fundierte Informationen aus erster Hand. Burschell lässt Schiller sehr häufig selbst zu Wort kommen und vermeidet unangebrachte, einseitige Interpretationen.
So ergibt sich das Bild eines überaus sympathischen Menschen und literarischen Genies, das mit einer geistigen Klarheit und sprachlicher Brillanz seiner Zeit weit voraus war.
Burschells Biographie ließt sich flüssig und unterhaltsam. Natürlich ist aufgrund des Umfangs manches weggelassen, vor allem nähere Informationen zu den einzelnen Werken darf man nicht erwarten. Abhilfe bieten hier Rüdiger Safranski, Peter-André Alt und Norbert Oellers. Natürlich sind auch die bibliographischen Angaben (Stand von 1958) mittlerweile veraltet. Als kompakte Einführung ins Leben Schillers ist dieser Band trotzdem eine gute Wahl.


Albert Camus: L'Etranger. Lektüreschlüssel
Albert Camus: L'Etranger. Lektüreschlüssel
von Ernst Kemmner
  Taschenbuch
Preis: EUR 3,60

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich im Unterricht, 25. März 2006
Wir haben Camus' „L'Etranger" im Französisch-Leistungskurs („Profilfach") behandelt und ich kann aufgrund positiver Erfahrungen im Unterricht diesen Lektüreschlüssel empfehlen. Der Aufbau ist sehr übersichtlich und kompakt, trotzdem werden die wichtigen Themen in der Übersicht abgedeckt. Die Sprache ist - anders als in der „Lektürenhilfe" von Klett - auf Deutsch, was das Verständnis erleichtert. Als Ersatz gibt es dafür auf jeder Seite wichtige verwendete Wörter auf Französisch, was überaus hilfreich ist. Die Inhaltsangabe hilft zuverlässig bei der Repetition einzelner Kapitel oder Handlungsabschnitte.
Schwächen hat der Lektüreschlüssel natürlich auch: Die Charakterisierung insbesondere des Protagonisten Meursault ist mir persönlich zu kurz gehalten. Die Philosophie von Camus (sein erster philosophischer Essay „Der Mythos von Sisyphos" ist eine echte Hilfe beim Verständnis des Werks) wird ebenfalls aus Platzgründen nur sehr oberflächlich behandelt. Hier sollte man bei Interesse auf die Klett-Interpretation zurückgreifen.
Ansonsten ist dieses hilfreiche Büchlein eine echte Erleichterung.


Lektürehilfen Albert Camus "L'Étranger"
Lektürehilfen Albert Camus "L'Étranger"
von Pierre Sauvage
  Broschiert

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inhaltlich vielseitig, sprachlich sehr anspruchsvoll, 12. März 2006
Mit seinem Debütroman „L’Etranger“ (dt. „Der Fremde“) schuf Camus eine literarische Antwort auf die Zeitströmungen während und nach dem zweiten Weltkrieg. So überrascht es nicht, dass das Werk von einem tief pessimistischen Grundzug durchdrungen ist. In einer sinnfreien absurden Welt ohne Gott ist das um Moral kämpfende Individuum ohnmächtig dem herrschenden Gesellschaftsdiktat ausgeliefert – bis in den Tod.
Die vorliegende Interpretation gliedert sich in drei Teile: 1. Allgemeine Informationen zu Autor und Werk, 2. Inhaltliche Repetition und Textinterpretation, 3. Formale Interpretation (Sprache, Textstruktur, Einflüsse). Ein Lexikon mit interpretatorischem Fachvokabular ergänzt den Band.
Inhaltlich handelt es sich bei dieser Lektürehilfe um ein sehr verdichtetes und sprachlich anspruchvolles Buch. Auch unter Zuhilfenahme der Worterklärungen sind die Texte von Pierre Sauvage sehr schwierig zu verstehen aufgrund sehr gehobener Formulierungen. Gelingt dies, dann lernt man den hohen Informationsgehalt schnell schätzen. Ein zweiter Kritikpunkt ist der Aufbau: Mehr Übersichten und Tabellen hätten für einfacherer Handhabung gesorgt. Wünschenswert wären ausführliche Charakterisierungen: Gerade einmal 1,5 Seiten mit Stichworten sind definitiv zu wenig für eine Interpretation.
Als Fazit kann gesagt werden: Eine informative, jedoch sprachliche anspruchsvolle und formal nicht immer übersichtliche Interpretation. Im Bezug auf die Lektüre aber definitiv Referenz.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20