Profil für A. K. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. K.
Top-Rezensenten Rang: 36.448
Hilfreiche Bewertungen: 64

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. K.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Energiesparende Hängeleuchte "Camaro 1" in Edelstahl Finish mit weiß glänzendem Glas
Energiesparende Hängeleuchte "Camaro 1" in Edelstahl Finish mit weiß glänzendem Glas
Wird angeboten von Lichtarena
Preis: EUR 25,00

1.0 von 5 Sternen ... hoher Preis und nichts dahinter...., 30. Oktober 2014
Die Leuchte haben wir uns nicht über Amazon gekauft, sondern über ein Vergleichsportal bei einem anderen Händler.

Wir haben uns die Leuchte ausgesucht, weil unsere alte Leuchte (20 Jahre alt) einfach nicht mehr dem Geist der Zeit entsprach. Die EGLO Camaro 1 Leuchte kam und mit dieser auch die Enttäuschung. Auf dem Bild sieht die Lampe nun doch etwas besser aus. Doch das ist nicht alles... Die Lampe besteht aus zwei mattierten Glasteilen, von denen man auf dem Bild nur das äüßere Teil sieht. Das innere mattierte Glasteil müsste auf die Lampenfassung geschraubt werden - vorausgesetzt die Verarbeitung stimmt. Wie es der Zufall will, passte das innere Glasteil unserer Leuchte nicht auf die Lampenfassung - d.h. dass das Gewinde bestenfalls nur bis zur Hälfte aufgeschraubt werden konnte. Dadurch ist es nicht möglich die mitgelieferte ESL in den Lampensockel einzuschrauben. Hinzu kommt noch, dass der Hersteller offensichtlich es nicht für nötig hällt, für die Befestigung der Leuchte zwei erforderliche Schrauben mit Dübeln beizulegen. Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass selbst die Leuchten aus den Baumärkten zum Preis von EUR 20,00 - 30,00, die wir mal gekauft hatten, enthielten Befestigungsschrauben. Diese Leuchte haben wir für EUR 38,77 gekauft - das innere Teil ist es nicht möglich zu montieren, die Schrauben mit Dübeln fehlen gänzlich. Somit fehlt hier fast die Hälfte der versprochenen Leuchte. Ich hatte zwar bisher keine Erfahrung mit EGLO - vielleicht gibt es bei dem Hersteller auch gute Leuchten, aber unsere Leuchte ist keine EUR 20,00 wert... Den Sachverhalt habe ich nicht reklamiert, da ich mir den Stress und Rennerei ersparen will. Doch sollte der Verkäufer oder Hersteller auf die Bewertung stoßen - meine Bestellnummer war 126192, Auftragsbestätigung 81031723, Rechnung 318652. Aus meiner Sicht darf so ein mangelhaftes Produkt gar nicht verkauft werden bzw. nicht zu dem Preis.


Mede8er MED1000X3D/wp Mediaplayer inkl. WLAN und 3000GB Festplatte
Mede8er MED1000X3D/wp Mediaplayer inkl. WLAN und 3000GB Festplatte
Wird angeboten von Easy-Tecs GmbH
Preis: EUR 345,00

5.0 von 5 Sternen ... so muss es sein..., 13. April 2014
... das Gerät bestellte ich mir in Febr. 2013 zwar über einen Vergleichsportal in einem "anderen" Onlineshop (zu einem etwas niedrigeren Preis), doch ich möchte hier meine Erfahrung mit den anderen Interessenten teilen.

Seitdem ich das Gerät (in derselben Konfiguration, wie hier in der Beschreibung) besitze, hatte ich noch nicht ein einziges ernsthaftes Problem damit. Das Gerät wurde mit der FW V1.0 ausgeliefert und wurde bis zum heutigen Tag noch nicht geupdated.

Zur Anfangszeit testete ich diverse Funktione, sowie z. B. Netzwerkfähigkeit, Container- mit Codec-Unterstützung und natürlich 3D-Funktionalität. Auch, wenn ich jetzt zum Teil dieselben Funktionen bei meinem SONY-TV bereits habe (TV wurde nach dem mede8er gekauft), wollte ich wissen, ob alles so funktioniert, wie der Hersteller verspricht.

Container- mit Codec-Unterstützung:

- ... bisher wurde einfach Alles abgespielt, was auf die Festplatte geladen wurde - ob in 3D oder 2D, ob eine .ISO-Datei oder eben irgendeine andere Datei. Ich bin zwar kein Experte, was diverse Qualitätsstandards und Formatunterstützung angeht, doch für einen normalen Verbraucher, wie ich, reicht das auf jedem Fall. Ich konnte weder irgendwelche Ruckler noch irgendwelche Artefakte erkennen. Sowohl 3D-ISO's alsauch 2D-Videodateien konnen einwandfrei abgespielt werden.

Netzwerkfähigkeit:

Fast alle meine Netzwerkfähige Geräte sind über Netgear N600 Wireless Dual Band Router für Mac und PC verbunden und können /dürfen auf bestimmte Inhalte zugreifen. Mein mede8er ist mit dem WLAN-Router per WLAN verbunden (bis zum Router sind 2,5 m). Die Verbindung ist stabil. Wenn ich an meinen WLAN-Router eine externe Festplatte angeschlossen habe, konnte ich von dieser einwandfrei die geladenen Videos abspielen. Natürlich bei den Schnittstellen, die der mede8er selbst anbietet und Funktionen, die mein TV besitzt, ist die Funktion in meinem Fall nicht unbedingt notwendig. Jedoch die Funktion, über mein WLAN direkt auf mein PC zu zugreifen, ist einfach genial (allerdings habe ich dieselbe Funktion auch bei meinem SONY-TV). Hier, wenn man einen Film auf seinem PC hat und diesen Film noch nicht kennt, möchte aber den Film erstmal anschauen, kann man den Film übers Netzwerk vom PC anschauen (natürlich muss der PC AN sein und die Datei im freigegebenen Ordner sich befinden). Somit entfällt die lästige Übertragung entweder auf mede8er selbst oder auf ein USB-Speichermedium.

3D-Wiedergabe:

... funktioniert einwandfrei - zum Abspielen der 3D-ISO's muss allerdings BD-Live-Menü-Funktion deaktiviert werden.

Videoportale im Internet:

Bei meinem mede8er ist im Auslieferungszustand YoutubeXXL eingegeben worden, doch seit einer Weile kann mein Gerät auf die URL nicht mehr zugreifen. In der Englishsprachigen Bedienungsanleitung fand ich nichts, wie man die Adresse ändert. Im Internet fand ich bisher auch nichts. Sehr schade.

Die Fernbedienung finde ich gelungen. Die beleuchteten Tasten helfen einem, in der Dunkelheit die richtige Taste zu treffen.

Auch wenn der YoutubeXXL in Deutschland über mede8er nicht angesteuert werden kann, gibt es meinerseits für das Gerät trotzdem eine klare Empfehlung und volle Punktzahl.


Brita Wasserfilter Fjord Jahrespackung, mitternachtsblau (lim. Edition)
Brita Wasserfilter Fjord Jahrespackung, mitternachtsblau (lim. Edition)
Preis: EUR 49,98

52 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel versprochen aber wo ist die Leistung?!, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heute möchte ich meine Erfahrung mit Brita Maxtra Filter an alle Kaufinteressenten weitergeben. Um keinen falschen Eindruck zu erwecken, sage ich gleich, dass ich bereits zehn Jahre lang Anna/PearlCo Filter (Classic) benutzt habe. Beide Filter (Anna/PearlCo und Brita Maxtra) bezog ich über Amazon, dass bei uns sehr viel Tee und Kaffee getrunken wird und dass in unserer Gegend das Wasser sehr Kalk- und Eisenhaltig ist. Also, zu meiner Erfahrung:

Wir haben uns diesmal aufgrund der zahlreichen positiven Bewertungen und Tests aber auch wegen der viel Werbung für Brita Maxtra entschlossen. Der Preis, verglichen mit der Konkurenz, ist deutlich höher angesetzt. Nachdem der Bestellvorgang abgeschlossen war, dauerte es wie gewohnt nur wenige Tage, bis die Sendung bei uns ankam.

Als Erstes fällt auf, dass die Verarbeitung des Gehäuses beim Filter von Britta einfach tadellos ist. Im Detail heißt es, dass der Deckel perfekt an das Gehäuse angepasst ist und fällt beim Befüllen des Wasserkochers nicht einfach raus/herunter (auch dann nicht, wenn noch ein Teil des ungefilterten Wassers im oberen Teil des Filters sich befindet). Die Filterwechselanzeige kann keinesfalls mit der zwar sehr primitiven aber äußerst wirkungsvollen und genauen Filterwechselanzeige der Anna/PearlCo Filter mithalten. Wir haben eine Filterwechselanzeige, die zum Filterwechsel auffordert, wenn nach dem Filterwechsel vier Wochen um sind (die tatsächliche Wassermenge wird nicht gezählt). Bei Anna/PearlCo wurde jede Wasser-Befüllung gezählt. Es gibt wohl die Möglichkeit bei Britta auch jede Wasserbefüllung zu zählen, doch die sollen ein paar EURO mehr kosten - selbst habe ich allerdings solche Zähler noch nicht gesehen (beim Anna/PearlCo ist es umsonst - das weiß ich aus Erfahrung).

Im Betrieb zeigte sich im Vergleich zu Anna/PearlCo bereits nach zwei Wochen, dass auf dem Boden des Wasserkochers sich der Kalk bildete! Beim Anna/PearlCo hielten die Filterkartuschen aber drei Wochen aus – und zwar ohne dass irgendwelche Kalkablagerungen zu erkennen waren. Die Wasserfließgeschwindigkeit (Filtrationsgeschwindigkeit) bei Brita Maxtra bleibt selbst, wenn man darauf ankommen lässt, in der vierten Woche fast so hoch wie am ersten Tag als die neue Filterkartusche eingesetzt wurde. Bei Anna/PearlCo nimmt die Filtrationsgeschwindigkeit stetig ab. Tja, was soll ich sagen – hier ging Brita wohl darauf ein, die Filtrationsqualität zu vernachlässigen um die, von vielen so hochgelobte, Filtrationsgeschwindigkeit zu behalten. Nur was bringt hohe Filtrationsgeschwindigkeit (in unserem Fall in der dritten Woche), wenn keine Filtration mehr stattfindet?! Allerdings in den ersten zwei Wochen war nach dem Filtereinsatz die Wasserqualität vergleichbar mit der Konkurrenz.

Sollte jemand nur schönes und klargefiltertes Wasser haben, wird man bei Brita öfters und viel tiefer in die Tasche greifen müssen. Hier kann man schön die Vergleichsportale im Internet nutzen – da fällt jedem gleich auf, dass 12 Brita Maxtra-Kartuschen doppelt so viel kosten wie die 12 Kartuschen von Anna. Sollte man jedoch Filterkartuschen von PearlCo kaufen wollen, so sind diese in derselben Preisklasse wie die von Brita Maxtra. Die Filterkartuschen von PearlCo halten dafür aber länger! Für Anna/PearlCo kann man natürlich auch ganz billige Filterkartuschen kaufen, allerdings bringen diese keine gute Leistung und sind eher zum Wegwerfen. Wie es mit der Filterkartuschenqualität der anderer Filterherstellern für Brita Maxtra aussieht, das wissen wir nicht

Da für uns die Qualität des gefilterten Wassers eine höhere Rolle spielt als die Filtrationsgeschwindigkeit, werden wir wohl keine Filterkartuschen für unsere Brita Maxtra nachkaufen.

Dass Brita Maxtra nicht empfehlenswert ist, kann ich nicht unbedingt sagen (vlt. ist Brita für Wenig-Tee-Kaffee-Trinker interessant). Doch wir sind mit dem Produkt absolut unzufrieden. Hier unsere Sternvergabe:

Gehäuse: fünf Sterne
Versprochene Filterleistung: -
Zählwerk: -
Filterkartuschenpreis: -

Somit beläuft sich die Bewertung aus vier Punkten auf 1,25 Sterne. Damit fällt das Preis/Leistungsverhältnis negativ aus (hoher Preis und kaum Leistung).
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 10, 2014 7:41 PM CET


Ligawo ® Konverter HDMI zu VGA/ YPbPr mit 2.1/5.1 Audio ohne Netzteil (optionale USB Stromversorgung) - passiv 1:1
Ligawo ® Konverter HDMI zu VGA/ YPbPr mit 2.1/5.1 Audio ohne Netzteil (optionale USB Stromversorgung) - passiv 1:1
Wird angeboten von #ConverterStore# - günstig kaufen + schneller Versand - (nur 1x Versandkosten egal wie viele Artikel Sie zusammen kaufen - AGB + Widerrufsbelehrung)
Preis: EUR 54,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Günstig und funktioniert, 15. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heute bewerte ich meinen LIGAWO HDMI/VGA-Konverter und möchte gleich sagen, dass die Beschreibung der technischen Daten bei Amazon kein leeres Versprechen ist, sondern die Tatsache! Übrigens, die Technische Daten sind nicht koplett - also, nach weiteren Informationen Google bemühen - die wichtigsten sind aber schon genannt.

Jedenfalls habe ich anfänglich einen DVI/VGA-Konwerter mit "Verlängerung" von HDFury (EUR 67,00) über Amazon gekauft - egal in welcher Konfiguration funktionierte der Konverter von HDFury nicht. Daher schickte ich HDFury zurück und machte mich nach dem Konverter mit gleichen technischen Daten auf die Suche.

Nach einer Weile fand ich den Konverter von Ligawo mit gleichen technischen Daten wie HDFury und sogar mit Adapterkabel aber zum wesentlich niedrigerem Preis (EUR 42,75). Zunächst war ich etwas skeptisch, doch probieren geht über Studieren. Ich bestellte den Konverter von Ligawo HDMI zu VGA/YPbPr mit 2.1/5.1 Audio ohne Netzteil. Der Konverter hat auch keine vergoldeten Schnittstellen - in meinem Fall kann man das ohne Weiteres verkraften, da die gesamte Verkabelung von der z. B., HDMI-Buchse zur VGA- oder Komponent-Buchsen-Eingang inkl. Konverter max. 1,5 m beträgt. Hier brauche ich weder eine Extra-Stromversorgung mit Netzteil noch eine Stromversorgung über mitgelieferten USB-Kabel.

Nach wenigen Tagen war der Konverter da. Ich pakte das Teil aus. Als erstes fällt auf, dass das Gerät sehr solide und qualitativ sehr hochwertig verarbeitet ist (auch wenn die Schnittstellen nicht vergoldet sind!). Die Verpackung von Ligawo ist sehr gut - da wackelt in der Schachtel nichts rum. Auch wenn in der Bedienungsanleitung nichts Neues erzählt wird, was ich noch nicht weis, trotzdem finde ich diese ganz nett (es gibt auch Leute, die evtl. noch nie was damit zu tun hatten - für die wäre diese Bedienungsanleitung auf jedem Fall lesenswert).

Ich versuchte natürlich gleich meine Geräte aus (Panasonic DMP BD80, IPTV MAG250, Mede8er1000, Unitymedia HD-Receiver, Großrechner und mein Laptop), ob diese funktionieren. Es war egal, welches Abspielgerät, mit welcher Auflösung und an welchem TV (SONY KDL-32W5800) oder Monitor (AOC F22+) ich angeschlossen habe - es funktionierte einwandfrei bis 1080p/i (Abspielgerät=>(evtl. Adapter)=>HDMI-Kabel=>Ligawo Konverter=>Adapterkabel=>Bildwiedergabegerät). Zur Bildwiedergabe werden selbstverständlich auch in derselben Reihenfolge alle Geräte eingeschaltet - der Konverter schaltet sich natürlich selbst ein, wenn das Abspielgerät eingeschaltet ist. Sollte man die Geräte nicht in der Rehenfolge einschalten, sieht man nur ein schwarzes Bild!

Mein Fazit:

Es muss nicht teuer sein - hauptsache es funktioniert. Hierzu kann ich nur eine Empfehlung aussprechen.


HDFury - mit VGA Verlängerung
HDFury - mit VGA Verlängerung
Preis: EUR 70,98

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen inkompatibel = unbrauchbar, 8. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HDFury - mit VGA Verlängerung (Zubehör)
Hallo an Alle!

Da ich für meine verschiedenste Vorhaben einen Digital/Analog-Konverter benötigte und weil alle HDMI-Steckplätze meines SONY Bravia TV-Gerätes bereits belegt sind, entschloss ich mich für HDFury (mit DVI- und VGA-Schnittstellen). Anfänglich dachte ich - OK, der Preis ist hoch, lt. Bilder im Internet soll das Teil etwas hochwertiger sein und die technische Angaben stimmen mit meinen Anforderungen zu 100 % überein. Leider beachtete ich die negativen Rezensionen kaum. Aber alles der Reihe nach.

Die Bestellung lief wie immer einwandfrei ab. Hierzu gab es keinerlei Beanstandungen. Das Gerät wurde schnell geliefert und ich konnte mit der "Installation" beginnen. ABER NIX DA!!!

Zuerst wurde die Verbindung von meinem Panasonic DMP-BD80=>HDMI=>HDMI/DVI-Adapter=>HDFury=>VGA des SONY BRAVIA KDL32W5800 angeschlossen. Als Meldung kam, dass der Signal nicht unterstützt wird und dass man den PC-Ausgang einstellen sollte. Da mein Panasonic auf 1080p eingestellt ist, stellte ich die Auflösung auf 780p, dann auf 576p und 576i. Doch ein Bild konnte ich nicht hinkriegen. Daher habe ich mir gedacht - dass es nicht so wild ist, schlißlich habe ich am TV noch Komponenten-Eingang frei. Gleich entsprechende Kabel aus dem Regal geholt, die gleiche Prozedur mit verschiedenen Auflösungen durchgegangen - trotzdem kein Bild. Da habe ich mir gedacht, wenn ein Ausgabegerät mit HDFury nicht kompatibel ist, dann probiere ich eben noch meine Multimedia-Festplatte Mede8er 1000, IPTV MAG250, Unitymedia HD Receiver und Großrechner mit dem Laptop. Doch bei allen Ausgabegeräten die gleiche Problematik - KEIN BILD - und alle verwendeten Kabel waren max. 1 Meter lang. Lediglich am Großrechner bekam ich ein Bild für 5 Sek. zu sehen (noch bevor der Rechner in den FullHD-Modus wechselte). Ich glaube dass die Auflösung in diesen 5 Sekunden 800x600 entsprach. Auf dem Gerät selbst und in den Technischen Daten steht aber bis 1080p.

Offensichtlich sind alle meine Fernseher, Bildschirme und Wiedergabegeräte mit HDFury nicht kompatibel. Ich dachte evtl. finde ich beim Hersteller irgendwelche Angaben dazu. Doch Fehlanzeige! - hierzu findet man im Internet nur eine ganze Menge solcher Problemfälle, wo es letztendlich nur darum geht, dass HDFury mit verschiedensten Geräten inkompatibel ist und dass man mit einer anderen Auflösung bzw. kürzeren Kabel probieren sollte.

So eine Schande - für den Preis von fast EUR 70,00 werden keine richtige Kabel/Adapter beigelegt.

Das Teil packte ich ein und schickte zurück. Daraufhin probierte ich für weniger als EUR 50,00 einen Konverter von Ligawo, der mit entsprechenden Adapterkabel und denselben technischen Daten wie HDFury geliefert wurde allerdings anstatt mit DVI-Schnittstelle hatter er eine HDMI-Schnittstelle. Zwar hat das Gerät von Ligawo keine vergoldeten Schnittstellen, doch das Ding funktioniert einwandfrei. Hierzu folgt aber noch ein Extrabericht.


Unold-electro 68511 Backmeister Extra
Unold-electro 68511 Backmeister Extra
Preis: EUR 107,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ... im Prinzip OK - hält aber nicht besonders lange..., 22. Januar 2013
... das Gerät habe ich im Mai 2009 in einem Onlineshop gekauft (aber nicht über Amazon).

Erstmal ein paar Worte zur mangelhaften Mechanik:

Jetzt haben wir Januar 2013. Das Gerät funktioniert zwar immer noch, aber nicht mehr so leise wie am Anfang. Der Geräuschpegel beim Kneten ist sogar lauter geworden als dieser beim meinem Stromerzeuger im Garten bei Volllast (84 db). Die Ursache des Krachmachens ist sehr simpel - sobald sich ein Gleitlager abnutzt, springt der Zahnriemen bei etwas höherer Belastung auf den nächsten Zahn über, weil die Welle, die einen Knethaken antreibt, nicht mehr gerade steht sondern geneigt ist(einseitige Abnutzung). Somit greift der Zahnriemen in die Zähne des Antriebsrades der Welle nicht mehr auf volle Breite und, wie man es sich gut vorstellen kann, der Riemen wird nicht mehr richtig gespannt. Zuerst nutzt sich die Halterung der linken Welle, danach die Halterung der rechten Welle (vorausgesetzt man hält den Krach so lange aus). Spätestens danach gehört das Gerät auf den Schrott... Eine einfache Abhilfe wäre, wenn der Hersteller zumindest bei Zahnrädern die Wellen beidseitig fixiert und nicht nur auf einer Seite... Die Gleitlager bekommt man leider auch nicht als Ersatzteil und selbst wenn (z. B., man kann diese selbst fräsen o. ä.), dann sind diese in den Rahmen der Wellenhalterung eingepresst.... Hierfür gibt es einen Sternabzug.

Bericht zu anderen Vor- und Nachteilen des Gerätes:

Als ich 2009 das Gerät gekauft habe, fehlten ein paar Zubehörteile. Ich wandte mich natürlich an den Verkäufer und bekam kostenfrei ca. zwei Wochen später vom Hersteller die fehlenden Teile. Hierfür gibt es ebenfalls einen Sternabzug.

Das Gerät hat seit dem Kauf uns einen treuen Dienst geleistet (mind. zwei Mal in der Woche große Brote - wir sind eine etwas größere Familie). Im Sommer haben wir darin auch hin und wieder eine Konfitüre gemacht und ab und zu noch einfach nur Teig. Die in der Bedienungsanleitung enthaltene Brotrezepte haben wir fast alle ausprobiert - sind echt gut. Die Bedienungsanleitung enthält einige Fehler, die aber auf die Nutzung oder Backergebnisse keinerlei Auswirkungen haben (vorausgesetzt man geht an die Sache mit einem klaren Menschenverstand heran).

Wegen der Kurzlebigkeit des Gerätes würde ich, wenn ich die Möglichkeit hätte, auf ein anderes Gerät umsteigen. Doch kein anderer Hersteller bietet Brotbackautomate, die Brote bis zu einem Gewicht von 1,8 kg backen können. Mein nächster Brotbackautomat wird wohl wieder ein Unold Backmeister Extra 68511 sein.

Fazit:

Im Prinzip genau das richtige Gerät für eine Familie. Würde der Hersteller bei der Mechanik die Fehler beseitigen, wäre ich sogar bereit für das Gerät noch mehr zu zahlen als nur die ca. EUR 100,00. Das Gerät ist EUR 149,00 (Unverbindliche Preisempfehlung) eindeutig nicht wert. Selbst ca. EUR 100,00 sind für die Zeit zwischen drei und vier Jahre Nutzung etwas zu hoch angesetzt.


Terratec ran-T Stick+ DVB-T/DAB/DAB+ Stick USB 2.0 schwarz
Terratec ran-T Stick+ DVB-T/DAB/DAB+ Stick USB 2.0 schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktioniert!!! - aber nur zum Teil...., 22. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... ich kaufte für meinen Laptop über Amazon einen TERRATECTStick+.

Verpackt ist das Teil echt gut gewesen - hier kann es beim Versand echt kaum Schäden geben.

Also, ausgepackt, Quickstartanleitung durchgelesen und Installations-DVD eingelegt. Die Scheibe begann sich zu drehen. Nach wenigen Sekunden dachte ich, dass das DVD-Laufwerk meines Laptops auseinanderfliegt, weil die Installations-DVD ganz offensichtlich eine MEGAUnwucht hatte. Am Anfang dachte ich, dass es womöglich an meinem Laptop liegt. Daher probierte ich zumindest die Daten an meinem PC auszulesen und auf eine ISO-CD zu brennen - NIX da. Beide Laufwerke meines PC's haben sich genau so verhalten wie das meines Laptops....

Ist nicht schlimm, dachte ich mir und lud alle Bestandteile der Installations-DVD bei Terratec herunter. Zunachst installierte ich alle Treiber, danach die Software und zum Schluss schloss ich den DVB-T/DAB-USB-Stick aus der Verpackung von NOXON an USB-Anschluss (auf dem Stick ist TERRATEC aufgedruckt).

Als Erstes schaute ich mir die Funktion mit DVB-T-TV an. Die Installation und Einrichtung verliefen absolut fehlerfrei und gestalteten sich sehr einfach. Der Empfang ist echt super.

Als Zweites wollte ich DAB-Funktion testen. Doch plotlich konnte der eingesteckt und vor ein paar Sekunden noch einwandfrei funktionierende NOXON DAB Stick nicht gefunden werden. Daraufhin dachte ich sinngemäß, dass evtl die Installation nicht sauber abgelaufen ist. Also, den Anwendungsabschnitt nochmal installiert - aber nichts funktioniert.

Da bin ins Google gegange und schaute nach, ob ich der einzige mit dem Problem bin oder doch nicht und ob es hierzu schon eine Lösung gibt. Das Resultat ist ziemlich ernüchternd gewesen: Unter Windows XP soll wohl nur DAB einwandfrei funktionieren und unter WIN7 nur DVB-T. Da frage ich mich, ob unter VISTA beides funktioniert?

Zusammenfassung und Sternvergabe:

- Zumindest bei mir hat die Installation vom beigelegten Datenträger absolut nicht funktioniert - dafür gibt es wg. geringfügigen Fehler nur 1-Sternabzug (hoffentl. ist es wirklich nur eine Ausnahme).

- Der Hersteller wirbt damit DVB-T und DAB unter Windows XP, VISTA und WINDOWS 7 empfangen zu können (jedes Betriebssystem ob mit 32 oder 64 bit wird unterstützt). Doch nach meiner Erfahrung und Erfahrung anderer WIN7-Nutzer funktioniert DAB unter WIN7 nicht. Wenn man sich auf Forenbeiträge der XP-Nutzer verlässt (und das tue ich), funktioniert wohl unter XP DVB-T nicht wirklich. Da es sich bei DAB- oder DVB-T-Empfangfähigkeit um eine von zwei versprochenen Funktionen handelt, werden zwei von vier Sternen abgezogen.

Fazit:

Sollte man nur eine der beiden Funktionen benötigen, empfiehlt es sich zu schauen, ob das Betriebssystem zur Funktion noch passt. Meinerseits ist das Gerät nur eingeschränkt nutzbar, da das Problem wohl am Treiber liegt.

Bei PC-Welt habe ich ein Video gesehen, wo auf einem MEDION-Laptop der DVB-T-Stick getestet wurde. Komisch, ich habe einen MEDION-Laptop mit WIN7 64 bit - und da funktioniert der Stick nur so, wie oben beschrieben. Übrigens, der Support von TERRATEC ist absolut unprofessionel und unfreundlich.

Vielen Dank fürs Lesen


SkyWalker II USB - Kassettenspieler und Digitalisierer
SkyWalker II USB - Kassettenspieler und Digitalisierer
Wird angeboten von alimodo_shop
Preis: EUR 22,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen billiger geht es wohl kaum, 3. November 2012
... genau so wie meine Vorredner kaufte ich mir das Gerät beim Discounter (Penny) für EUR 19,99 und nicht über Amazon.

Also, das Gerät gekauf..., ... kam nach Hause, ... ausgepackt, ... wollte ausprobieren - keine der für die Bewegung des Laufwerks verantwortliche Taste/Knöpfe rastet ein (kein Überspuhlen und Abspielen möglich). Zumindes das erste Gerät, das ich bekam, war Schrott vom ersten Tag seiner Existenz. Nach zwei Stunden wieder in den Laden zwecks Umtausch. Der Angestellter des Ladens dachte, ich will mein Geld zurück, doch ich wollte fürs kleine Geld meine alte Musiksammlung digitalisieren...

Zumindest beim zweiten Gerät funktionierte das Abspielen und Überspuhlen der Kassetten.

Auch wenn ich zum Digitalisieren ein deutlich besseres Programm habe, istallierte ich von der beigelegten CD die Anwendung von Audacity. Ich schloß das Gerät mit dem beigelegten USB-Kabel an meinen PC. Gerätetreiber wurden sofort installiert, Plug & Play funktioniert allerdings nicht (... d. h., überhaupt nicht - selbst mit einer neueren Version von Audacity). Na, wie auch immer - die Software ist eh kein großer Verlust.

Der Eindruck nach dem ersten Tag der Nutzung (2 Kassetten je 90 Min.):

- Die Verarbeitung ist ganz besch...eiden. Solche Verarbeitungsqualität der Kassetenplayer (Walkman?) oder sogar eine etwas bessere Qualität habe ich Anfang der 90-er auf den Trödelmärkten bei unseren chinesischen Mitbürgern gesehen. Bis auf USB-Anschluß und Design ist es eine 100%-ige Kopie von den Playern der chinesischen Mitbürger. Allerdings kosteten die Dinger damals nur DEM 15,00 bis DEM 20,00 nicht mehr....

- Das Gerät ist zum simplen Abspielen der Kasseten gedacht - nicht mehr. Eine Bandauswahl wie zu früheren Zeiten von NORMAL über CHROME bis METAL gibt es nicht - genau so gibt es keinen Equalizer (nicht einmal den einfachsten Equalizer) und ganz zu schweigen von Autoreverse. Eigentlich wirbt der Hersteller auch damit, dass man das Gerät Unterwegs hören kann (lt. Ausstattung offensichtlich ohne jeglichen Spaß und Qualität). Was soll's - zum Digitalisieren reicht es ja schließlich.

Der Eindruck nach dem zweiten Tag der Nutzung (1 Kassette 90 Min):

- Um verhältnismäßig eine erträgliche Aufnahme zu bekommen, sollten die Batterien (auch wenn diese nur halbleer sind) nach Möglichkeit nicht weiter verwendet werden (das Band fängt an, zu leiern). Damit erweist sich das Gerät als sehr "stromhungrig" - gut dass ich NiZn-Akkus mit großer Ladekapazität habe (ob das allerdings für Akku gut ist?)... Die NiMh-Akkus mit gleicher Ladekapazität werden deutlich schneller leer.

FAZIT: Im Internet gibt es noch sehr viele Kassettendecks. Wer seine Lieblingsmusik in einer um Welten besseren Qualität haben möchte, sollte sich den Kauf von X4-TECH SkyWalker II gut überlegen - das Gerät ist keine EUR 20,00 wert. Und für das Geld gibt es im Internet bereits gebrauchte Kassettendecks. Wer jedoch nur Audiobücher digitalisieren möchte und keine Musik, da lohnt sich der Kauf aus meiner Sicht auf jedem Fall.

Was ich noch nicht testen konnte, ist natürlich die Langlebigkeit - bisher digitalisierte ich nur 3 Kassetten von 150... So wie die Verarbeitungsqualität bei dem Gerät ist, hoffe und bete ich, dass das Ding wenigstens 50 Kassetten schafft...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag:

... wenn man sich trotzdem entscheidet, mit halbverbrauchten Batterien die Aufnahmen zu digitalisieren, wird die Aufnahme immer leiser. Vor ca. 18 Jahren habe ich mit meinem SONY TC-WR 790 den Aufnahmepegel optimal eingestellt (der Aufnahmepegel war weder untersteuert noch übersteuert). Bei der sechsten Kassette im Vergleich zur ersten Aufnahme mit Hilfe dieses Gerätes ist der Aufnahmepegel von 100 % auf ca. 30 % abgesunken. An der Stelle konnte nur der Batteriewechsel eine Abhilfe schaffen (da frage ich nur, wo die "Grünen"-Politiker hinschauen ;-)) Mein damaliger SONY WM-EX50 hielt nur mit einer Batterie mind. fünf Kassetten ohne zu leiern und ohne leiser zu werden.....


Tuff-Luv Schutzhülle mit Ständer für Tablets und E-Reader
Tuff-Luv Schutzhülle mit Ständer für Tablets und E-Reader

4.0 von 5 Sternen Gut aber nicht perfekt, 25. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bestellte die Schutzhülle von Tuff-Luf, Book-Stand, für den PocketBook Touch 622. Haptisch macht die Schutzhüle schon was her - das Material fühlt sich sehr angenehm an. Die Verarbeitungsqualität im allgemeinen stimmt auch. Doch eine Kleinigkeit stört mich trotzdem - die Halterungen wurden nicht zu 100 % auf mein Ebookreader "zugeschnitten". Im Detail wird die On-/Off-Taste von der rechten unteren Ebookreader-Halterung zur Hälfte verdeckt - somit ist das problemlose Aus- oder Einschalten nicht möglich - vom gleichen Problem ist übrigens auch der Kopfhöreranschluß betroffen. Daher verschenkte ich die Schutzhülle und kaufte die Schutzhülle von PocketBook, die nur auf mein Ebookreader-Modell zugeschnitten ist. Wären alle Bedienelemente und Schnittstellen frei zugänglich gewesen, hätte ich die Schutzhülle auf jedem Fall behalten.

Fazit: Ein empfehlenswertes Produkt aber nur, wenn alle Bedienelemente und Schnittstellen frei zugänglich sind (d. h., müssen nicht abgeknickt oder weggeschoben werden).


Seite: 1