Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Guenter Krass > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Guenter Krass
Top-Rezensenten Rang: 78.749
Hilfreiche Bewertungen: 143

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Guenter Krass "Guenter Krass" (nahe Frankfurt Main)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Yo,Picasso
Yo,Picasso
Preis: EUR 14,99

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch besser als Stalingrad., 9. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yo,Picasso (Audio CD)
Guck, wir sind die klugsten Geschöpfe. Ich hab diesen Fatoni schon gefeiert, als er noch Anfang 20 war (und wack).

In letzter Zeit will dieser Kerl aber einfach nicht mehr sich selbst sein, sondern wächst rappend immer wieder über sich hinaus ("Die Zeit heilt alle Hypes", "C'mon, das geht auch klüger" Freedownloads). Das kann man gut finden. Ich bin mir da noch nicht so sicher. Da stellt sich meines Erachtens schon die Frage, ob das noch Authitenzität hat.
Und so produziert man natürlich auch eine ganz schöne Erwartungshaltung. Ob er dieser immer wird gerecht werden können? Was, wenn der selbsternannte Benjamin Button auf einmal die exkrementelle Phase erreicht und nur noch mit seinen Ausscheidungen durch die Booth wirft?

Dieses Album, beziehungsweise dieser albumähnliche Zustand, welcher sich bei genauem Hinsehen als Meisterwerk entpuppt, bietet schon Anlass zur Besorgnis. Da fehlen fast gänzlich Fitnessstudioreferenzen. Nur einmal hab ich da einen ironischen Bezug zum Pumpen wahrgenommen. Wenn du diesen Sound im McFit hörst, wirst du wohl kaum breiter als 2 Türsteher.
Dann ist dieser Rapper Schrägstrich Schauspieler auch noch der Auffassung, Künstler hätten gegenüber Fans sicherlich keine Verpflichtung. Ich kann nur sagen, dass wir das noch sehen werden. Falls er aufhört jährlich geilere Sachen zu releasen, werde ich aber ganz schnell vor dem LG München auf Schadensersatz wegen w.a.c.k. klagen.

Aber naja. Immer noch besser als Stalingrad. Ich hab da grad 'n Buch drüber gelesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 12, 2015 10:42 PM CET


Hawaiianischer Schnee
Hawaiianischer Schnee
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestimmt kein Hawaiianischer Schnee von gestern, 18. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Hawaiianischer Schnee (Audio CD)
Umse ist zurück. Beflügelt davon, dass er sich seit einiger Zeit voll darauf konzentrieren darf, Musik zu machen, kommt Umse mit seinem neuen Album um die Ecke. Das ging schneller als gedacht. Die flotte Ankündigung des Releases ist jedoch die einzige Überraschung, sonst bleibt alles beim Alten. Gewohnt starke Deckah-Beats von zeit- wie schnörkelloser Eleganz bilden den Unterbau. Darauf setzt Umse seine bekannt und gekonnt gereimten Zeilen. Ein paar Scratches dazu. Fertig ist das Gesamtkunstwerk.

Die beiden gehen konsequent ihren Weg weiter. Auch dieses Album enthält keine Experimente, sondern einfach Umse-Sound. Umse muss sich nicht mit jedem Album neu erfinden, sich die Haare wachsen lassen oder eine Platte unter seinem bürgerlichen Namen rausbringen. Umse muss Musik machen. Die immer noch vom sample-basierten Sound der 90er geprägt ist. Die aber gleichwohl spannend und aktuell bleibt, weil sie diese komplexen Reimstrukturen aufweist, die bei anderen bisweilen arg gekünstelt wirken. Bei Umse scheint es immer noch, als fliegen ihm die Reime einfach zu.

Einige Feature-Gäste, die man von anderen Umse-Releases schon kennt, geben sich die Ehre und auch Aphroe sagt Hallo auf einem Song. Das bleibt alles genau so unprätentiös wie Umse und Deckah selbst. 5 Sterne - ein ganz rundes Ding!


Stadtrandlichter (Limited Premium Edition)
Stadtrandlichter (Limited Premium Edition)
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 14,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Clueso in Bestform, 26. September 2014
Die Rezension bezieht sich auf die Premium-Edition.

Anfangs war da Skepsis. Eine ganze Weile hatte man wenig von Clueso gehört, bis es dann irgendwann hieß, er arbeite an neuen Sachen. Schließlich kam "Freidrehen" und obwohl Clueso-Alben seit jeher einen festen Platz in meinem CD-Regal haben, war ich vorsichtig mit der sonst fast obligatorischen Vorbestellung.
"Freidrehen" alleine fehlte aus meiner Sicht noch das gewisse Etwas, irgendwie fesselte es nicht. Nach Erscheinen des Albums gaben die kurzen Hörproben letztlich den Ausschlag, die "Stadtrandlichter" dann doch nach Hause zu holen.

Es gibt nicht viele CDs, die sich von Anfang an so wohl fühlten in meinem CD-Player. Clueso hat sich verabschiedet von Erwartungsdruck und anderen Zwängen. Er dreht frei und am Ende steht da ein äußerst rundes Album.
19 Songs, die zueinander passen, sich ergänzen, auf einer Wellenlänge schweben. Jedes Stück greift in das andere und fertig ist die CD, die keinen Skip-Button braucht. Immer noch die größte Auszeichnung für ein Album.

Clueso hat wieder mehr von der Lockerheit, die ihn aus meiner Sicht stark macht. Er transportiert Momente zwischen Melancholie und Verträumtheit, textlich wie immer ausgereift. Musikalisch unterstützt wird diese Verträumtheit von Synthies und Gitarren, die wieder ähnlich gefühlvoll arrangiert sind wie in Cluesos besten Songs.

Vielleicht haben die Songs nur wenig Hitpotential, sie sind eben doch eher ruhig und zurückgenommen, aber sie klingen sehr nach Clueso. Clueso in Bestform.


Tamron AF 180mm 3,5 Di LD Macro 1:1 SP digitales Objektiv Nikon (nicht D40/D40x/D60)
Tamron AF 180mm 3,5 Di LD Macro 1:1 SP digitales Objektiv Nikon (nicht D40/D40x/D60)
Preis: EUR 799,00

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Darf's ein bisschen mehr sein?, 10. Mai 2014
Die Rezension bezieht sich auf die Nikonversion, hauptsächlich verwendet an einer D7000.

Kurzüberblick:
(-) langsamer AF
(-) stark abgeblendet Schwächen im Bokeh
(+) MF sehr präzise
(+) praktischer Umschaltmechanismus zwischen AF und MF
(+) großer Arbeitsabstand (etwa 26cm)
(+) wie für Makros üblich sehr scharf

Wer gerne Makros aufnimmt, wird sich gewiss manchmal mehr Brennweite gewünscht haben, damit die Libelle nicht wegfliegt, weil man sich ein wenig unvorsichtig bewegt. Für diese Zwecke holt man sich dann gewöhnlich ein Telemakro wie dieses ins Haus. Entscheidendes Argument: Der größere Arbeitsabstand.
Von Frontlinse bis zum Motiv bleiben bei einem Abbildungsmaßstab von 1:1 etwa 26cm übrig und diesbezüglich spielt das Tamron in der Oberklasse. Gilt das auch für die übrigen Ausstattungsmerkmale?
Leider nur teilweise.
Schwächen liegen im Autofokus sowie im Bokeh. Wenn der Autofokus (AF) einmal sein Ziel verfehlt und deshalb den gesamten Fokusbereich durchfährt, kann man getrost in der Zwischenzeit ein gutes Buch zur Hand nehmen oder mal wieder bei den Eltern anrufen. Es empfiehlt sich daher, so gut wie möglich mit manuellem Fokus (MF) vorzufokussieren, ehe man dem AF die Feinarbeit überlässt. Diese Methode hat sich aus meiner Sicht bewährt, weil der AF dann gewöhnlich zuverlässig agiert und kaum zum Pumpen neigt.

Immerhin kommt dann eine große Stärke des Tamron 180mm zum Tragen: Der gute Umschaltmechanismus zwischen AF und MF. Hierzu zieht man den großen, gummierten Fokusring zu sich, um manuell zu fokussieren und entkoppelt ihn umgekehrt, um AF zu nutzen. Meines Erachtens ist dies so positiv hervorzuheben, weil gegenüber den kleinen AF/MF-Schaltern anderer Objektive die sichere Bedienung mit einer Hand gewährleistet ist, ohne dass man umgreifen muss, denn bei einem solch langen Tele hat man meist ohnehin die Hand am Objektiv.
Im MF-Betrieb läuft der Fokusring dann sehr weich und präzise. Der Einstellweg ist groß (daher z.B. der langsame AF) und daher gelingt auch manuell eine sehr exakte Fokussierung. Es gab häufiger Tage, an denen ich das Objektiv ausschließlich mit MF benutzte, ohne den langsamen AF vermisst zu haben.

Nun zur Optik:
Wie alle mir bekannten Makroobjektive ist auch das Tamron 180mm äußerst scharf und gewinnt durch Abblenden kaum noch Schärfe hinzu. Bei offenen und mittleren Blenden kann sich auch das Bokeh des Tamrons sehen lassen. Es zeichnet cremig weich und löst bedingt durch die lange Brennweite selbst gröbere Strukturen häufig in einem einheitlichen Hintergrund auf.

Nicht selten verwendet man Makroobjektive allerdings wegen der Schärfentiefe auch weit abgeblendet (ca. f16 oder f22) und dann zeigen sich leider gewisse Tendenzen zu sog. Stoppschildern. Idealerweise runde Unschärfekreise werden so nämlich teilweise eckig. Das ist schade, aber die lange Brennweite eignet sich ohnehin nur bedingt dazu, solche Unschärfekreise zu erzeugen (besser geeignet etwa das Nikkor 40mm AF-S).

Fazit: Luft nach oben für den Nachfolger mit USD und VC, den es hoffentlich eines Tages mal geben wird. Bis dahin vor allem gebraucht einen Blick wert.


Z
Z
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Mit Worten Bildern malen., 3. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Z (MP3-Download)
Schnörkellos wie Albumtitel und Cover gleiten die 11 Tracks in den Gehörgang und schnell herrscht Gewissheit: Für diese Beats muss die Szene einst den Begriff der Smoothness kreiert haben. Wir lauschen sorgsam arrangierten Klangschnipseln von Piano bis Saxophon, zwischendrin unterstützt von präzisen Cuts, und wie das Kenner von Zwohandbreit schon vermutet haben werden: Es macht Spaß.
"Auf zu neuen Ufern", Tapetenwechsel? Vielleicht sind die Beats noch ein Stück runder geworden, aber letztlich sind sich Zwohandbreit treu geblieben. Entspannt und unaufgeregt präsentieren sie bodenständiges Storytelling, das ohne große Effekthascherei auskommt und von komplexen Satz- und Reimstrukturen lebt.

Es ist Studentenrap im besten Sinne, wenn sich sich auf "Z" den "Bachelor of Rap" verleihen. Die obligatorischen Raps über Rap fehlen natürlich nicht, aber das ist einerseits quasi unvermeidlich für deutsche Rapalben. Andererseits kommen sie von derart unprätentiösen Wortsportbegeisterten, dass man nur zustimmen kann: Ihr "pervers perfekter Verskomplex" klingt wirklich "himmlisch nach Vintage".

Die großen Themen bleiben ein wenig außen vor, das müssen sie sich vielleicht ankreiden lassen. Die Texte sind zwar kunstvoll, aber thematisch eher einfach. Dafür bleibt das Album über seine gesamte Spieldauer aber auch von übertriebenem Pathos verschont. Weder gelingt hier der große Wurf, noch erfinden ZHB das Rad (oder den Rap) neu.

Unter dem Strich: 11 überragend feine Beats und mindestens ein halbes Dutzend starke Texte. Mögen es nicht die letzten gewesen sein!


Wachstum
Wachstum
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 15,89

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „Sag deinen Freunden, dass es wieder bergauf geht!“, 24. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wachstum (Audio CD)
Album Nummer 2, nachdem letzten November erst wieder eine starke Free-EP namens „Lieb es oder Lass es“ zum Download erschienen war. Umse ist „wieder am Start mit Mucke, die dich aus den Schuhen haut“.
Hier werden keine fragwürdigen Ergebnisse irgendwelcher Experimente als musikalische Weiterentwicklung verkauft, Wachstum sind 14 Tracks, die immer noch nach Umse klingen. Vielleicht ein bisschen reifer, alles noch etwas musikalischer, aber im Grunde ist er sich treu geblieben. Über alle Jahre und auch jetzt.
Deckah liefert den gewohnt starken musikalischen Unterbau, samplebasierte „Soulgranaten“, so manche Melodie mit Gänsehautfaktor. Umse rappt darüber gewohnt stark und ausgefeilt. Er ist und bleibt der einzige, der Dendemann reimtechnisch das Wasser reichen kann.
Das Ganze klingt rund und ein bisschen aus der Zeit gefallen, „kein Nineties-Revival, eher ein Styleüberbleibsel“. Keine weichen Popsongs, sondern Raps*** im besten Sinne. Ebendrum eine echte Empfehlung für jeden, der im Hip Hop der vergangenen Jahrzehnte gefangen geblieben ist.

Schon auf seinem Debütalbum „Rheinisches Blatt“ weigerte Umse sich, Hip Hop die Todesanzeige auszustellen. Heute fragt er sich, „warum wie tausend Deppen ganz plötzlich aufhören zu rappen? Die Leute hängen doch an den Scheiben so wie Autovignetten.“
Stimmt. Und es ist beruhigend zu wissen, dass Künstler wie Umse das erkennen.


Timberland Belknap Mid Herren Halbstiefel
Timberland Belknap Mid Herren Halbstiefel
Wird angeboten von AKVA
Preis: EUR 104,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet., 29. September 2012
Gut verarbeitete Stiefel, die ich jetzt seit gut einem Jahr mehr oder weniger intensiv nutze. Die Nähte wirken sehr stabil.

Die Oberfläche ist ziemlich wasserabweisend, ich hatte noch nie nasse oder feuchte Füße, obwohl ich auch schon des Öfteren länger durch taunasse Wiesen gelaufen bin.
Das Profil gibt auf vielen Oberflächen guten Halt.
Gleichzeitig atmet der Fuß trotzdem noch einigermaßen, sodass man nicht allzu sehr schwitzt.

Tragekomfort ist natürlich subjektiv, mir passen die Schuhe sehr gut, schon beim ersten Tragen war ich extrem zufrieden mit dem Gefühl am Fuß.


Empire 416858 Pink Floyd - Animals Poster - 91.5 x 61 cm
Empire 416858 Pink Floyd - Animals Poster - 91.5 x 61 cm

5.0 von 5 Sternen Top!, 29. September 2012
Sehr gute Druckqualität zu noch akzeptablem Preis von unter 10 €, wird in ordentlicher Verpackung geliefert. Offiziell lizensiert ist der Druck auch, dementsprechend gibt es nichts zu kritisieren.


Nieder mit der Gbr (Deluxe Edition)
Nieder mit der Gbr (Deluxe Edition)
Preis: EUR 7,99

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vollgas zurück!, 21. September 2012
Da sind sie also wieder. Album Nummer 7 und es geht zurück zu den Wurzeln. Amüsante bis tiefgründig/kritische Texte treffen auf Beats, die man zu kennen glaubt, ohne dass sie uninspiriert oder abgedroschen klingen. Man hört zu und es klingt wieder nach Blumentopf. Die Reime sitzen, die Samples überzeugen, der Blumentopf hat sich neu erfunden und ist dabei wieder am Ursprung gelandet. Bei dem, was ihn ausmachte.

Nach jahrelangem Pflichtprogramm von "Musikmaschine" bis "Wir", wo irgendwie das letzte Quentchen fehlte, kommt nun wieder die Kür.
Man leidet wieder unter Wortspielsucht beim Topf und folgerichtig geben sich die cleveren Zeilen die Klinke in die Hand. Es wirkt, als hat der Topf den Spaß zurück gewonnen, es fällt ihnen nun wieder leicht, die Hörer mitzureißen mit Texten, die in ihrer Wortspieldichte endlich auch wieder ihresgleichen suchen.

Angereichert wird das Ganze dann um einige Features, die sorgfältig ausgewählt und stimmig wirken. Sie bereichern das Album und geben ihm Vielfalt, ohne dass es unpassend wirkt. Gerade die Zusammenarbeit mit den Sportfreunden Stiller ist in jeder Hinsicht zu begrüßen. Hier tummeln sich haufenweise Musiker, die in ihrer Sprachverliebtheit wetteifern.
Und auch sonst bleibt alles rund, irgendwie aus einem Guss. Es ist ein Album geworden und keine Lieder, die einfach zufällig auf einer Scheibe gelandet sind. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern "Musikmaschine" und "Wir" sind diese Songs hier außerdem auch schon in der Studio-Version dazu in der Lage, etwas zu transportieren.
Wer hätte gedacht, dass es den Jungs gelingt, an den starken Text von "Neulich in der City" anzuknüpfen und ein ganzes Album voll derber Zeilen zu bringen? Da sitzt man hier und staunt nicht schlecht. Ein neuer Blumentopf, fruchtbarer Boden, auf dem Deine Leidenschaft für Rap nur so sprießen wird.

Klar, Rap ist und bleibt Geschmackssache, aber wenn man solche leckeren Storyteller serviert bekommt, muss einem das doch schmecken. Um mal dieses Bild zu stehlen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2013 1:06 PM CET


OHROPAX Geraeuschschuetzer,12 St
OHROPAX Geraeuschschuetzer,12 St
Wird angeboten von TimelessWell
Preis: EUR 5,60

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Besten!, 19. März 2012
Rezension bezieht sich auf: OHROPAX Geraeuschschuetzer,12 St (Badartikel)
Ich habe einige Zeit in unmittelbarer Nähe zu einer Güterzugtrasse gewohnt, die vor allem nachts ziemlich frequentiert war. Dort wurde es zur Notwendigkeit, jede Nacht mit Ohropax zu schlafen. Dementsprechend habe ich einige Produkte ausprobiert, um die wirkungsvollsten zu finden.

Es geht nichts über Ohropax Classic.
Das Wachs, aus dem diese Stöpsel bestehen, passt sich perfekt an die Ohrmuschel an, es entsteht kein Druck, erreicht wird jedoch die beste Schalldämpfung aller mir bekannten Produkte. Gerade Schaumstoffstöpsel sind hier ganz deutlich im Nachteil.
Man formt diese Stöpsel täglich genau so, wie man sie gerne haben möchte, das macht sie so angenehm. Gleichzeitig sitzen sie enorm sicher im Ohr und halten bei richtiger Anwendung die ganze Nacht über absolut dicht. Im Unterschied zu Schaumstoffstöpseln ist durch die individuelle Passform ein Herausfallen über Nacht nicht zu befürchten.

Sicherlich nicht jedermanns Sache, deswegen wissenswert: Die starke Schalldämpfung hat zur Folge, dass man nicht nur von seiner Umgebung nichts mehr mitbekommt (auf einen lauten Wecker achten), sondern auch, dass man das Blut in seinen Ohren rauschen hört. Ich persönlich finde dieses Geräusch sehr angenehm, weil es so gleichmäßig und beruhigend wirkt, aber man hört diesbezüglich sehr unterschiedliche Stimmen, mancher kann das nicht leiden.

Ein Paar hält ohne Probleme wochenlang, ehe es verbraucht ist, eine 12er Packung bedeutet also einen ziemlichen Vorrat.

Auch der Preis verdient einen Pluspunkt.


Seite: 1 | 2 | 3