Profil für Century > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Century
Top-Rezensenten Rang: 170
Hilfreiche Bewertungen: 9145

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Century
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Huawei Ascend Y550 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS-Display, 5 Megapixel-Kamera, 4GB Interner Speicher, Android 4.4) schwarz
Huawei Ascend Y550 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS-Display, 5 Megapixel-Kamera, 4GB Interner Speicher, Android 4.4) schwarz
Wird angeboten von mobilebomber-shop
Preis: EUR 129,09

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den schmalen Taler das fast perfekte Smartphone!, 16. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer nicht gerade mit einem Iphone 6 oder Samsung Galaxy S5 in die Welt der Smartphones einsteigen möchte oder einfach keine 200€ Aufwärts ausgeben will oder aber einfach ein Gerät für seine Jüngsten sucht, der sollte mal einen Blick auf das Huawei Ascend Y550 werfen. Denn für derzeit nicht einmal 150€ bekommt man hier ein wirklich gutes Smartphone für sein Geld. Die Verarbeitung ist tadellos und es gibt keine überbreiten Schlitze oder überstehenden Kanten. Der Akkudeckel (also die Rückschale) lässt sich problemlos entfernen und die Slots für SD- und Simkarte sind gut zu erreichen. Die Materialwahl ist natürlich nicht unbedingt die aller wertigste, aber es fühlt sich dennoch sehr gut in der Hand an. Am meisten beeindruckt hat mich die Performance des Huawei. Der 1,2GHz Quad-Core-Prozessor leistet gute Arbeit und das Menü ist sehr flott, die Reaktionszeit bei Touches ist absolut erstklassig und auch die Display-Performance beim Kippenkann sich sehen lassen, was in dieser Preisklasse wahrlich nicht die Regel ist. Apps öffnen, zwischen den Seiten hin und her switchen, mal ein Spielchen machen, Videos schauen, Musik hören, Befehle ausführen, das Display für Fotos kippen – bei all diese Aktionen knickt das Huawei kein einziges mal ein. Der Klang der Lautsprecher ist ebenfalls ausreichend und wer beispielsweise mal ein Youtube-Video schauen möchte, kann das mit dem Y550 problemlos tun. Besonders gut gefällt mir auch, das dank der Anpassung von Android an Huawei sämtliche Apps und Buttons hier wie Apps bei iOS ausschauen, also alle eine einheitliche Größe haben und das Display so immer sehr aufgeräumt wirkt. Ach ja, LTE-fähig ist das kleine Ding übrigens auch.

Abstriche machen muss man lediglich beim Display, denn dieses liefert keine 1080p und hat dem zu Folge bei einigen Videos oder richtig scharfen Bildchen so seine Schwierigkeiten. Das stört auf dem 4,5“-Display jetzt nicht soooo stark, fällt aber dennoch immer wieder auf. Die 5 Megapixel-Kamera macht zudem nur solide bis gute Bilder, die vor allem bei Tageslicht ihre Stärken ausspielen. Bei Abend oder Nacht sind die Bilder, trotz des Blitzlichts, nicht wirklich ansehnlich. Wobei das ja sowieso immer Geschmackssache bzw. von den eigenen Ansprüchen abhängt. Neben dem Smartphone selbst sind übrigens noch ein USB-Kabel samt Netzteil und ein Headset dabei. Im großen und ganzen ist mir das Huawei Y550 also locker 4 sehr gute Sterne wert, denn besonders die Performance, das aufgeräumte Menü und die gute Verarbeitung überzeugen.


ADE  KE 854 Anja, Digitale Küchenwaage edelstahl
ADE KE 854 Anja, Digitale Küchenwaage edelstahl
Preis: EUR 19,95

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vergesst die Termometer dieser Welt, hier kommt Küchenwaage Anja!, 15. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ja richtig gelesen, diese Küchenwaage hat eine integrierte Temperatur-Anzeige, doch dazu später mehr. Zunächst zum positiven: Waage Anja hat eine ordentliche Größe vorzuweisen, sieht gut aus, steht sicher, verrutscht nicht und das wichtigste, sie misst sehr genau und auch flink. Weniger schön ist dagegen, das man die gute Anja nicht ausschalten kann. Anja will nämlich ausschließlich in den Standby-Modus, um, warum auch immer, ihrer zweiten großen Leidenschaft nachgehen zu können, nämlich die Temperatur zu messen und diese dann permanent auf dem Display anzeigen zu können...PERMANENT...was soviel heißt wie IMMER! Nun gehöre ich allerdings nicht unbedingt zu den Menschen die wissen wollen welche Temperatur in ihren Schränken herrscht, denn genau da verweilt Anja wenn ich sie nicht brauche...IM SCHRANK! Und jetzt mal unter uns: Das ist so ziemlich das schwachsinnigste Feature was ich in letzter Zeit gesehen habe. Denn es frisst nicht nur unnütz die Leistung der Batterie bzw. Knopfzelle, neeeein, hinzu kommt auch noch, das in Zeiten wo bereits in jedem kleinsten Wecker ein Temperatur-Fühler verbaut ist, eine Küchenwaage nun wirklich der letzte Ort auf Erden ist, wo ich die Temperatur checken möchte. 3 Sterne


Xbox One Wireless Controller (Armed Forces Camouflage)
Xbox One Wireless Controller (Armed Forces Camouflage)
Preis: EUR 49,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Gaming-Controller meets Armed Forces Camouflage, 15. November 2014
Zum Controller selbst braucht man denke ich keine großen Worte mehr verlieren. MS hat hier definitiv den besten Gaming-Controller abgeliefert mit dem man seine Hände füttern kann. Präzises Digi-Kreuz, die Druckpunkte der Trigger sind der hammer, die Sticks bieten guten Halt für die Daumen und sind super feinfühlig und die Form, na die ist perfekt für die Hände. Wer auf das Camouflage-Muster steht, der macht mal so gar nichts falsch mit diesem Controller.


Halo - The Master Chief Collection Standard Edition - [Xbox One]
Halo - The Master Chief Collection Standard Edition - [Xbox One]
Preis: EUR 49,99

96 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Halo: Master Chief Collection - Inhalt und Verbesserungen im Überblick!, 11. November 2014
Bevor du meine Rezension zur Master Chief Collection liest, die in diesem Fall mal wieder ein wenig umfangreicher ausgefallen ist (aber hey, wann bewertet man schon mal vier Games auf einmal), hier noch kurz ein paar Vorworte. Ich denke, so ziemlich jedem Gamer bzw. Xbox-Besitzer ist Halo ein Begriff und viele haben die exklusive Spielereihe sicherlich auch schon mal gezockt. Zur Story, dem Gameplay und dem ganzen Pipapo schreibe ich in meiner Rezension daher nichts weiter. Der Hauptgrund, warum ich mir die Remastered-Versionen der Halo-Games -also die so genannte "Master Chief Collection"- zugelegt habe, ist vor allem die aufpolierte Optik und die frische Performance der Games. Aus diesem Grund gehe ich in meiner Rezension auch nur ausschließlich auf die Grafik, den Sound und die Performance der Remastered-Versionen ein. Da ich alle Halo-Games in ihren Urfassungen und auch jede Xbox-Konsole besitze, habe ich einfach mal einen Live-Check durchgeführt. Ich habe also nicht einfach die Taste gedrückt (womit man wie bei der Anniversary-Edition auf der 360 live im Spiel binnen eines Wimpernschlages von neue auf alte Grafik umschalten kann), sondern die Konsolen samt Games parallel laufen lassen und die Spielszenen, Zwischensequenzen und den Sound verglichen, was denke ich die beste Methode ist um sich ein Gesamtbild machen zu können.

\\\ WAS IST DRIN ///

Nun, zunächst einmal beinhaltet die "MCC" ein Werbeblättchen für das exklusive Xbox One Game "Sunset Overdrive", dann einen Code für eine zweitägige Goldmitgliedschaft, einen Code für Halo: Nightfall und schließlich eine Disk auf der sich folgende Spiele befinden:

- Halo: Combat Evolved
- Halo 2: Anniversary
- Halo 3
- Halo 4

Bei Disk-Start bzw. der Installation muss zunächst noch ein Day One-Patch runter geladen werden, welcher 15GB auf der Festplatte beansprucht, um die "MCC" in vollem Umfang genießen zu können. Der ein oder andere wird sich nun sicher fragen warum zum Geier keine zweite Disk bei liegt. Diese Frage habe ich mir um ehrlich zu sein auch gestellt, aber es ist nun mal wie es ist. Zudem stört es mich persönlich recht wenig in Zeiten von Internet und regelmäßigen Downloads, von daher ist das ganze durchaus zu verschmerzen. Ist dann schließlich alles auf der Festplatte geladen, installiert und startklar, stehen einem im Spiel folgende Optionen zur Auswahl:

- Die Kampagnen (Halo 1, 2, 3 und 4)
- Der Multiplayer-Modus (Online, Eigene Spiele, Schmiede, Kino)
- Spiellisten
- Optionen und Karriere
- Extras (Halo Nightfall, Halo 5 Beta, Videos etc.)

Auf die Games im einzelnen und den Mulitplayer gehe ich nun im folgenden genauer ein und hoffe, das dir damit ein wenig bei der Entscheidung geholfen wird, ob die "MCC" evtl. lohnt oder nicht.

\\\ HALO: COMBAT EVOLVED ///

Hier war ich natürlich unglaublich gespannt was die Macher fabriziert haben. Denn schmeißt man das erste Halo heute im Jahr 2014 mal in die Konsole und spielt das ganze auf einem 55“, dann... naja, ist das schon ordentlich gewöhnungsbedürftig. Ich habe auch nie die Anniversary-Edition auf der 360 gespielt. Als ich schließlich "Halo: Combat Evolved" in der Remastered-Variante auf der One startete, stockte mir zunächst der Atem und ich wollte meinen Augen nicht trauen. Die optischen Unterschiede des ersten Halo-Teils sind schlicht und ergreifend überwältigend, und das ist noch untertrieben. Im Grunde kann man hier schon gar nicht mehr von Unterschieden sprechen, denn es ist im Prinzip ne komplett andere Welt. Wären Sound, Charaktere und die Grundarchitektur nicht mit der Ur-Fassung identisch, würde man glatt von einem anderen Spiel ausgehen. Denn nichts, aber wirklich gar nichts erinnert Optisch im Prinzip noch an das Original. Zunächst zur Umgebung: Diese ist gar nicht mehr wieder zu erkennen und wurde im Grunde KOMPLETT überarbeitet und aufpoliert. Knackscharfe Texturen, sämtliche Objekte, die vielen Details die auf der alten Xbox gar nicht möglich waren und komplett fehlten, Effekte wie Licht oder Schatten, Computerterminals und ihre Tastaturen, die Weitsicht, Hintergründe wie Felsen oder Wolkenbildungen in der Ferne, das Wasser - einfach alles sieht um Welten besser und moderner aus als damals, und das ist wirklich noch untertrieben. Spätestens wenn man nach der Einführungsmission auf Halo ankommt wird einem dieser wahnsinnige Umschwung bewusst. Das nächste was sofort auffällt sind die Charaktermodelle samt Gesichtsanimationen. Die Modelle der Charaktere wurden ebenfalls komplett überarbeitet und in die Neuzeit gehievt. Viele der Figuren sind gar nicht mehr wieder zu erkennen, die Körperbewegungen sind endlich richtig als solche zu identifizieren, die Details an Uniformen klar zu erkennen und auch komplett neu designt. Zudem wirkt die Szenerie um einiges stimmungsvoller beleuchtet. Das Gesamtpaket ist also schlicht und ergreifend der Hammer und das ganze hier zu schreiben bzw. zu lesen, beschreibt es nicht einmal annähernd. Man muss es wirklich Live sehen damit man begreift was der Entwickler hier auf die Beine gestellt hat. Hinzu gesellt sich dann auch noch die flüssige Performance dank 60fps. Und auch der Sound wurde überarbeitet und klingt in der Remastered Version deutlich voluminöser, wärmer und kraftvoller. Das einzige was hier negativ auffällt ist die Lippen-Synchronität, die des öfteren gar nicht vorhanden ist...leider. Das trübt den sonst sehr sehr positiven Eindruck ein klein wenig, jedoch auch nur in den Sequenzen wo es auffällt.

"Halo: Combat Evolved" Remastered: 6 Sterne

\\\ HALO 2 ///

Hier könnte ich im Prinzip den selben Text wie bei Teil 1 einfügen, denn auch "Halo 2" Remastered ist ne andere Welt im Vergleich zur Ur-Version, und wir reden hier nach wie vor von einem Spiel der ERSTEN Xbox-Generation, nicht der 360! Es gibt nichts bei der One-Variante von "Halo 2" was darauf hindeuten würde, das dieses Spiel mal steinalt aussah bzw. viele Jahre alt ist. Denn auch hier gilt: sämtliche Grafiken wurden wie bei Teil 1 überarbeitet. Es wurden Texturen und Details eingefügt die damals gar nicht existierten und es ist einfach nur ein Highlight dieses Spiel in solch einer, für seine Verhältnisse, grandiosen Optik zu spielen. Texturen, die Bildschärfe, der Detailgrad, die Charaktermodelle, die Gesichtsanimationen, Waffendetails, Licht- und Schatteneffekte, komplett überarbeitete Objekte, wenn die Sonne strahlt oder Licht auf die Waffe fällt sieht das wirklich sehr hübsch aus, dazu noch die Weitsicht – ALLES NEU, ALLES SCHICKER, ALLES EINFACH NUR MUND OFFEN für Kenner des Originals! Besonders gut gefällt mir an "Halo 2" Remastered, das die Zwischensequenzen die in der Ur-Fassung noch in Spielgrafik waren, hier komplett neu aufgelegt und in animierte Videos umgewandelt wurden. Das Resultat: die Videos bewegen sich vom Niveau her, und das ist kein Scherz, fast auf dem selben Level wie die Zwischensequenzen aus "Call of Duty: Advanced Warfare", welches erst kürzlich erschienen ist! Das ist jetzt kein gehype, kein Werbegequatsche, das ist mein voller ernst! Wenn man sich das Gesamtergebnis nach ein oder zwei Stunden spielen einfach mal durch den Kopf gehen lässt, dann kann man den Entwicklern eigentlich nur für diese Leistung danken, besonders wenn man Kenner oder gar Besitzer der alten Versionen ist und diese mal Live oder per Knopfdruck vergleicht. Ein komplett neues Spielgefühl! Der Sound macht zudem alles richtig und glänzt wie schon Teil 1 durch eine hervorragend neue Abmischung. Seien es die Dialoge, die Effekte oder die Soundkulisse im gesamten - über Surround macht "Halo 2" auf der One ordentlich Spaß.

"Halo 2" Remastered: 6 Sterne!

\\\ HALO 3 ///

Bei "Halo 3" ist der Unterschied nicht mehr so gewaltig wie bei den ersten beiden Teilen, was nur logisch ist, denn das sah zu 360-Zeiten ja schon schick aus, selbst heute noch, bedenkt man das Alter. Die Xbox One-Version von "Halo 3" besticht vor allem durch deutlich schärfere Texturen und Kanten, die sich bereits nach dem Intro an der Waffe, deren Munitionsanzeige oder den Pflanzen in der Umgebung bemerkbar machen. Insgesamt wirkt das Bild auch dank 1080p um ein vielfaches schärfer, es gibt eine bessere Weitsicht, aufpolierte Licht- und Schatteneffekte und es wird dank der 60fps zudem viel flüssiger dargestellt. Auch hier wurden die Charaktermodelle übrigens ein wenig aufgearbeitet, jedoch natürlich nicht in solch einem Ausmaß wie bei Halo 1 oder 2. Zudem wirkt die komplette Szenerie wie die der Vorgänger etwas besser und harmonischer ausgeleuchtet. Die Tonspur von "Halo 3" würde ich dagegen fast 1:1 gegenüber dem Original sehen. Jedenfalls sind mir im direkten Vergleich kaum nennenswerte Unterschiede aufgefallen.

"Halo 3" Remastered: 5 Sterne

\\\ HALO 4 ///

"Halo 4" weist in der Remastered-Variante wie zu erwarten war die geringsten Änderungen auf, was jetzt auch nicht sonderlich verwundern dürfte, ist der Titel gerade mal gute 2 Jahre alt. Was hier auffällt ist natürlich das schärfere Gesamtbild dank 1080p, die knackigeren Texturen (vor allem in der Ferne) und die etwas hübscheren Licht-, Partikel und Schatteneffekte. Zudem läuft das Spiel Performance-Technisch durch die 60 Frames butterweich. Im Gesamtbild also eine Steigerung gegenüber der 360-Fassung, aber auch kein Quantensprung wie bei Teil 1 und 2. Der Sound dagegen ist über Surround recht enttäuschend bzw. meist solide für meinen Geschmack. Zum einen ist die gesamte Tonspur der Remastered um einige Nuancen leiser abgemischt als das Original und zum anderen sind viele Dialoge nicht immer einwandfrei aufeinander und gegenüber den anderen Klangspuren abgestimmt. Häufig fallen die Worte des Master Chief`s zum Beispiel viel zu leise aus, während Cortana oft wie eine Irre herum schreit.

"Halo 4" Remastered: 4 Sterne

\\\ MULTIPLAYER ///

Der Multiplayer umfasst alle Halo`s und man kann in der Spielsuche aus einzelnen Kategorien wählen, wie etwa Halo 2: Anniversary, Halo 2-klassisch, Halo 3 oder auch Halo 4. Insgesamt umfasst die "MCC" rund 100 Maps. Wenn ich jetzt richtig gezählt habe, bietet das erste Halo 19 Maps, Halo 2 mit den Anniversary-Karten insgesamt 31 Maps, Halo 3 bietet 24 Maps und Halo 4 kommt mit 25 Maps in die Collection. Alles in allem toppt das so ziemlich alles an Umfang und bedarf wohl keiner weiteren Worte.

\\\ SONSTIGES ///

- gut gefällt mir, das man die Tastenbelegungen in verschiedenen Varianten ändern kann. Wer also lieber wie ich eine moderne Tastenbelegung bevorzugt (beispielsweise mit LT zielen) der kann das im Menü ändern.
- Das Spielmenü ist bei allen Halo-Teilen gleich designt.
- Die "MCC" bietet ingesamt 4500GS.
- Es kann bereits vor Spielbeginn jede Mission einzeln angewählt werden...
- ...auch stehen Schädel sofort zur Auswahl bereit.
- Insgesamt nimmt das Spiel bei mir 59.1GB auf der Festplatte in Anspruch.
- Der Splitscreen ist natürlich auch wieder mit an Bord.

\\\ HALO: MASTER CHIEF COLLECTION - FAZIT ///

"Halo" im neuen Glanz, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer diese Xbox-Meilensteine, vor allem Teil 1 und 2, nochmal neu erleben möchte oder gar noch nie damit Kontakt hatte, der macht mit der "MCC" absolut nichts falsch! Die Aufbereitung der ersten beiden Teile ist einfach nur phänomenal und ich hätte niemals mit solch einem Resultat gerechnet. Ich bin auch eigentlich kein großer Fan von Remastered-Versionen. Allerdings liegen die Urfassungen hier schon einige Jahre zurück, was das ganze äußerst interessant macht. Noch dazu ist die finale Arbeit so umwerfend, da darf es in Zukunft gern mehr von geben. Über das Preis/Leistungsverhältnis braucht man hier zudem gar nicht zu sprechen, denn das könnte nicht fairer sein! Vier vollwertige Halo-Games samt monströsem Multiplayer-Paket zum Preis von einem Spiel, da kann man wahrlich nicht meckern. Macht 5 Sterne von meiner Seite.

In diesem Sinne, viel Spaß mit Halo, oder eben auch nicht und bis zur nächsten Rezension.

Century
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 3, 2014 4:08 PM CET


Halo - The Master Chief Collection Steelbook Edition (exkl. bei Amazon.de) - [Xbox One]
Halo - The Master Chief Collection Steelbook Edition (exkl. bei Amazon.de) - [Xbox One]
Preis: EUR 69,99

58 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Halo: Master Chief Collection - Inhalt und Verbesserungen im Überblick!, 11. November 2014
Bevor du meine Rezension zur Master Chief Collection liest, die in diesem Fall mal wieder ein wenig umfangreicher ausgefallen ist (aber hey, wann bewertet man schon mal vier Games auf einmal) hier noch kurz ein paar Vorworte. Ich denke, so ziemlich jedem Gamer bzw. Xbox-Besitzer ist Halo ein Begriff und viele haben die exclusive Spielereihe sicherlich auch schon mal gezockt. Zur Story, dem Gameplay und dem ganzen Pipapo schreibe ich in meiner Rezension daher nichts weiter. Der Hauptgrund warum ich mir die Remastered-Versionen der Halo-Games - also die so genannte "Master Chief Collection" - zugelegt habe, ist vor allem die aufpolierte Optik und die frische Performance der Games. Aus diesem Grund gehe ich in meiner Rezension auch nur ausschließlich auf die Grafik, den Sound und die Performance der Remastered-Versionen ein. Da ich alle Halo-Games in ihren Ur-Fassungen und auch jede Xbox-Konsole besitze, habe ich einfach mal einen Live-Check durchgeführt. Ich habe also nicht einfach die Taste gedrückt (womit man wie bei der Anniversary-Edition auf der 360, live im Spiel binnen eines Wimpernschlages von neuer auf alter Grafik umschalten kann) sondern die Konsolen samt Games parallel laufen lassen und die Spielszenen, Zwischensequenzen und den Sound verglichen, was denke ich die beste Methode ist um sich ein Gesamtbild machen zu können.

\\\ WAS IST DRIN ///

Nun, zunächst einmal beinhaltet die "MCC" ein Werbeblättchen für das Xbox One exclusive Game "Sunset Overdrive", dann einen Code für eine zwei-tägige Goldmitgliedschaft, einen Code für Halo: Nightfall und schließlich eine Disk auf der sich folgende Spiele befinden:

- Halo: Combat Evolved
- Halo 2: Anniversary
- Halo 3
- Halo 4

Bei Disk-Start bzw. der Installation muss zunächst noch ein Day One-Patch runter geladen werden, welcher 15GB auf der Festplatte beansprucht, um die "MCC" in vollem Umfang genießen zu können. Der ein oder andere wird sich nun sicher fragen warum zum Geier keine zweite Disk bei liegt. Diese Frage habe ich mir um ehrlich zu sein auch gestellt, aber es ist nun mal wie es ist. Zudem stört es mich persönlich recht wenig in Zeiten von Internet und regelmäßigen Downloads, von daher ist das ganze durchaus zu verschmerzen. Ist dann schließlich alles auf der Festplatte geladen, installiert und startklar, stehen einem im Spiel folgende Optionen zur Auswahl:

- Die Kampagnen (Halo 1, 2, 3 und 4)
- Der Multiplayer-Modus (Online, Eigene Spiele, Schmiede, Kino)
- Spiellisten
- Optionen und Karriere
- Extras (Halo Nightfall, Halo 5 Beta, Videos etc.)

Auf die Games im einzelnen und den Mulitplayer gehe ich nun im folgenden genauer ein und hoffe, das dir damit ein wenig bei der Entscheidung geholfen wird, ob die "MCC" evtl. lohnt oder nicht.

\\\ HALO: COMBAT EVOLVED ///

Hier war ich natürlich unglaublich gespannt was die Macher fabriziert haben. Denn schmeißt man das erste Halo heute im Jahr 2014 mal in die Konsole und spielt das ganze auf einem 55“, dann... naja, ist das schon ordentlich gewöhnungsbedürftig. Ich habe auch nie die Anniversary-Edition auf der 360 gespielt. Als ich schließlich "Halo: Combat Evolved" in der Remastered-Variante auf der One startete, stockte mir zunächst der Atem und ich wollte meinen Augen nicht trauen. Die optischen Unterschiede des ersten Halo-Teils sind schlicht und ergreifend überwältigend, und das ist noch untertrieben. Im Grunde kann man hier schon gar nicht mehr von Unterschieden sprechen, denn es ist im Prinzip ne komplett andere Welt. Wären Sound, Charaktere und die Grundarchitektur nicht mit der Ur-Fassung identisch, würde man glatt von einem anderen Spiel ausgehen. Denn nichts, aber wirklich gar nichts erinnert Optisch im Prinzip noch an das Original. Zunächst zur Umgebung: Diese ist gar nicht mehr wieder zu erkennen und wurde im Grunde KOMPLETT überarbeitet und aufpoliert. Knackscharfe Texturen, sämtliche Objekte, die vielen Details die auf der alten Xbox gar nicht möglich waren und komplett fehlten, Effekte wie Licht oder Schatten, Computerterminals und ihre Tastaturen, die Weitsicht, Hintergründe wie Felsen oder Wolkenbildungen in der Ferne, das Wasser - einfach alles sieht um Welten besser und moderner aus als damals, und das ist wirklich noch untertrieben. Spätestens wenn man nach der Einführungsmission auf Halo ankommt wird einem dieser wahnsinnige Umschwung bewusst. Das nächste was sofort auffällt sind die Charaktermodelle samt Gesichtsanimationen. Die Modelle der Charaktere wurden ebenfalls komplett überarbeitet und in die Neuzeit gehievt. Viele der Figuren sind gar nicht mehr wieder zu erkennen, die Körperbewegungen sind endlich richtig als solche zu identifizieren, die Details an Uniformen klar zu erkennen und auch komplett neu designt. Zudem wirkt die Szenerie um einiges stimmungsvoller beleuchtet. Das Gesamtpaket ist also schlicht und ergreifend der Hammer und das ganze hier zu schreiben bzw. zu lesen, beschreibt es nicht einmal annähernd. Man muss es wirklich Live sehen damit man begreift was der Entwickler hier auf die Beine gestellt hat. Hinzu gesellt sich dann auch noch die flüssige Performance dank 60fps. Und auch der Sound wurde überarbeitet und klingt in der Remastered Version deutlich voluminöser, wärmer und kraftvoller. Das einzige was hier negativ auffällt ist die Lippen-Synchronität, die des öfteren gar nicht vorhanden ist...leider. Das trübt den sonst sehr sehr positiven Eindruck ein klein wenig, jedoch auch nur in den Sequenzen wo es auffällt.

"Halo: Combat Evolved" Remastered: 6 Sterne

\\\ HALO 2 ///

Hier könnte ich im Prinzip den selben Text wie bei Teil 1 einfügen, denn auch "Halo 2" Remastered ist ne andere Welt im Vergleich zur Ur-Version, und wir reden hier nach wie vor von einem Spiel der ERSTEN Xbox-Generation, nicht der 360! Es gibt nichts bei der One-Variante von "Halo 2" was darauf hindeuten würde, das dieses Spiel mal steinalt aussah bzw. viele Jahre alt ist. Denn auch hier gilt: sämtliche Grafiken wurden wie bei Teil 1 überarbeitet. Es wurden Texturen und Details eingefügt die damals gar nicht existierten und es ist einfach nur ein Highlight dieses Spiel in solch einer, für seine Verhältnisse, grandiosen Optik zu spielen. Texturen, die Bildschärfe, der Detailgrad, die Charaktermodelle, die Gesichtsanimationen, Waffendetails, Licht- und Schatteneffekte, komplett überarbeitete Objekte, wenn die Sonne strahlt oder Licht auf die Waffe fällt sieht das wirklich sehr hübsch aus, dazu noch die Weitsicht – ALLES NEU, ALLES SCHICKER, ALLES EINFACH NUR MUND OFFEN für Kenner des Originals! Besonders gut gefällt mir an "Halo 2" Remastered, das die Zwischensequenzen die in der Ur-Fassung noch in Spielgrafik waren, hier komplett neu aufgelegt und in animierte Videos umgewandelt wurden. Das Resultat: die Videos bewegen sich vom Niveau her, und das ist kein Scherz, fast auf dem selben Level wie die Zwischensequenzen aus "Call of Duty: Advanced Warfare", welches erst kürzlich erschienen ist! Das ist jetzt kein gehype, kein Werbegequatsche, das ist mein voller ernst! Wenn man sich das Gesamtergebnis nach ein oder zwei Stunden spielen einfach mal durch den Kopf gehen lässt, dann kann man den Entwicklern eigentlich nur für diese Leistung danken, besonders wenn man Kenner oder gar Besitzer der alten Versionen ist und diese mal Live oder per Knopfdruck vergleicht. Ein komplett neues Spielgefühl! Der Sound macht zudem alles richtig und glänzt wie schon Teil 1 durch eine hervorragend neue Abmischung. Seien es die Dialoge, die Effekte oder die Soundkulisse im gesamten - über Surround macht "Halo 2" auf der One ordentlich Spaß.

"Halo 2" Remastered: 6 Sterne!

\\\ HALO 3 ///

Bei "Halo 3" ist der Unterschied nicht mehr so gewaltig wie bei den ersten beiden Teilen, was nur logisch ist, denn das sah zu 360-Zeiten ja schon schick aus, selbst heute noch, bedenkt man das Alter. Die Xbox One-Version von "Halo 3" besticht vor allem durch deutlich schärfere Texturen und Kanten, die sich bereits nach dem Intro an der Waffe, deren Munitionsanzeige oder den Pflanzen in der Umgebung bemerkbar machen. Insgesamt wirkt das Bild auch dank 1080p um ein vielfaches schärfer, es gibt eine bessere Weitsicht, aufpolierte Licht- und Schatteneffekte und es wird dank der 60fps zudem viel flüssiger dargestellt. Auch hier wurden die Charaktermodelle übrigens ein wenig aufgearbeitet, jedoch natürlich nicht in solch einem Ausmaß wie bei Halo 1 oder 2. Zudem wirkt die komplette Szenerie wie die der Vorgänger etwas besser und harmonischer ausgeleuchtet. Die Tonspur von "Halo 3" würde ich dagegen fast 1:1 gegenüber dem Original sehen. Jedenfalls sind mir im direkten Vergleich kaum nennenswerte Unterschiede aufgefallen.

"Halo 3" Remastered: 5 Sterne

\\\ HALO 4 ///

"Halo 4" weist in der Remastered-Variante wie zu erwarten war die geringsten Änderungen auf, was jetzt auch nicht sonderlich verwundern dürfte, ist der Titel gerade mal gute 2 Jahre alt. Was hier auffällt ist natürlich das schärfere Gesamtbild dank 1080p, die knackigeren Texturen (vor allem in der Ferne) und die etwas hübscheren Licht-, Partikel und Schatteneffekte. Zudem läuft das Spiel Performance-Technisch durch die 60 Frames butterweich. Im Gesamtbild also eine Steigerung gegenüber der 360-Fassung, aber auch kein Quantensprung wie bei Teil 1 und 2. Der Sound dagegen ist über Surround recht enttäuschend bzw. meist solide für meinen Geschmack. Zum einen ist die gesamte Tonspur der Remastered um einige Nuancen leiser abgemischt als das Original und zum anderen sind viele Dialoge nicht immer einwandfrei aufeinander und gegenüber den anderen Klangspuren abgestimmt. Häufig fallen die Worte des Master Chief`s zum Beispiel viel zu leise aus, während Cortana oft wie eine Irre herum schreit.

"Halo 4" Remastered: 4 Sterne

\\\ MULTIPLAYER ///

Der Multiplayer umfasst alle Halo`s und man kann in der Spielsuche aus einzelnen Kategorien wählen, wie etwa Halo 2: Anniversary, Halo 2-klassisch, Halo 3 oder auch Halo 4. Insgesamt umfasst die "MCC" rund 100 Maps. Wenn ich jetzt richtig gezählt habe, bietet das erste Halo 19 Maps, Halo 2 mit den Anniversary-Karten insgesamt 31 Maps, Halo 3 bietet 24 Maps und Halo 4 kommt mit 25 Maps in die Collection. Alles in allem toppt das so ziemlich alles an Umfang und bedarf wohl keiner weiteren Worte.

\\\ SONSTIGES ///

- gut gefällt mir, das man die Tastenbelegungen in verschiedenen Varianten ändern kann. Wer also lieber wie ich eine moderne Tastenbelegung bevorzugt (beispielsweise mit LT zielen) der kann das im Menü ändern.
- Das Spielmenü ist bei allen Halo-Teilen gleich designt.
- Die "MCC" bietet ingesamt 4500GS.
- Es kann bereits vor Spielbeginn jede Mission einzeln angewählt werden...
- ...auch stehen Schädel sofort zur Auswahl bereit.
- Insgesamt nimmt das Spiel bei mir 59.1GB in auf der Festplatte in Anspruch.
- Der Splitscreen ist natürlich auch wieder mit an Bord.

\\\ HALO: MASTER CHIEF COLLECTION - FAZIT ///

"Halo" im neuen Glanz, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer diese Xbox-Meilensteine, vor allem Teil 1 und 2, nochmal neu erleben möchte oder gar noch nie damit zu tun hatte, der macht mit der "MCC" absolut nichts falsch! Die Aufbereitung der ersten beiden Teile ist einfach nur phänomenal und ich hätte niemals mit solch einem Resultat gerechnet. Ich bin auch eigentlich kein großer Fan von Remastered-Versionen. Allerdings liegen die Ur-Fassungen hier schon einige Jahre zurück, was das ganze äußerst interessant macht. Noch dazu ist das Resultat so umwerfend, da darf es in Zukunft gern mehr von geben. Über das Preis/Leistungsverhältnis braucht man hier zudem gar nicht zu sprechen, denn das könnte nicht fairer sein! Vier vollwertige Halo-Games samt monströsem Multiplayer-Paket zum Preis von einem Spiel, da kann man wahrlich nicht meckern. Macht 5 Sterne von meiner Seite.

In diesem Sinne, viel Spaß mit Halo, oder eben auch nicht und bis zur nächsten Rezension.

Century
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2014 4:53 PM CET


Vom Winde verweht - 75th Anniversary Diamond Luxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) (+ Bonusdisc) [Blu-ray] [Limited Edition]
Vom Winde verweht - 75th Anniversary Diamond Luxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) (+ Bonusdisc) [Blu-ray] [Limited Edition]
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Winde verweht - Diamond Luxe Edition, 8. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer meine Rezensionen kennt, weiß das ich bei Blu-ray`s vorzugsweise nur auf die technischen Aspekte eingehe. Da jedoch schon etliche Rezensionen zu "Vom Winde verweht" vorhanden sind, beschränke ich mich lediglich kurz auf die Amazon exclusive Diamond Luxe Edition von "Vom Winde verweht".

Die so genannte Diamond Luxe Edition besteht aus einem sehr schicken Digicase, welches von einem Papierumschlag umhüllt ist. Auf diesem Papierumschlag befinden sich die obligatorischen Filminfos und auf der Vorderseite das FSK-Siegel. Das Digicase selbst ist also Siegel frei. Das Hardcover-Case besteht auf der Vorder- und Rückseite komplett aus einem harten Material, wirkt sehr wertig und ist mit hochwertigen Film-Motiven auf der Außen- und Innenseite versehen (eignet sich übrigens prima zum aufstellen). Im Innern zeigen sich dann die zwei Disks.

Alles in allem dürfte sich diese Edition also vor allem an Sammler richten, denn die meisten beherben diesen Film sicherlich schon in ihrer Sammlung. Wer jedoch vor der Wahl steht, der sollte sich die Diamond Luxe Edition echt mal anschauen. Zur hier genannten "starken Limitierung" konnte ich bei der Hülle selbst leider nichts entdecken, also keine Nummerierung oder dergleichen.


Gammon Blue Water After Shave Eau de Toilette, 1er Pack (1 x 100 ml)
Gammon Blue Water After Shave Eau de Toilette, 1er Pack (1 x 100 ml)
Preis: EUR 8,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sportlicher Duft!, 7. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da Duft ja immer stark Geschmackssache ist, fällt ein Urteil natürlich immer recht schwierig aus. Für meinen Geschmack ist das Rasierwasser Gammon Blue Water tatsächlich recht sportlich und auch nicht hautreizend, wobei das natürlich auch von Hauttyp zu Hauttyp unterschiedlich dürfte. Mir gefällt das After Shave ganz gut denn es schnuppert nicht zu aufdringlich und auch nicht zu zurückhaltend und was auch wichtig ist, es hält ne ganze Weile an. 4 Sterne von meiner Seite


Xbox One Wireless Controller Call of Duty - Advanced Warfare
Xbox One Wireless Controller Call of Duty - Advanced Warfare
Preis: EUR 64,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Gaming-Controller meets Call of Duty!, 4. November 2014
Passend zur Konsole spendiert uns MS auch den One-Controller in der "Advanced Warfare"-Optik. Änderungen an der Hardware hat der Controller natürlich nicht erfahren, jedoch wurde er optisch mit einem coolen Design ganz schön rausgeputzt. Besonders auffallend sind neben dem vergoldeten Digi-Kreuz vor allem die schwarzen Tasten und die grauen Sticks. Über die Verarbeitung braucht man nicht sprechen. Absolut wertig und robust, er liegt perfekt in der Hand, die Sticks samt Einkerbungen bieten eine hervorragende Steuerung und die Trigger samt Rumble-Fuktion und sensationellem Druckpunkt runden das Schätzchen hier ab. 5 wohlverdiente Sterne


Call of Duty: Advanced Warfare - Day Zero Edition - [Playstation 4]
Call of Duty: Advanced Warfare - Day Zero Edition - [Playstation 4]
Preis: EUR 54,50

74 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alle Jahre wieder..., 3. November 2014
...kommt nicht nur das Christkind auf die Erde nieder. Nein, es erscheint auch immer fleißig ein neuer Ableger der "Call of Duty"-Reihe, welcher meist schon vor Release, aber spätestens unmittelbar danach, entweder kräftig gefeiert oder ordentlich gehasst wird. Ich für meinen Teil spiele "CoD" nun schon seit vielen Jahren immer wieder gern, denn es ist einfach ein geiler Multiplayer-Shooter für Leute die die schnelle Nummer mögen und auch mal gern allein auf dem Schlachtfeld unterwegs sind. Taktik? Is hier Nebensache! Teamplay? Vollkommen Latte! Absprachen? Brauch hier kein Mensch! Lange Laufwege? Kann man das essen?! Wie gewohnt servieren uns die Macher hier schnelle, unkomplizierte, motivierende Mulitplayer-Gefechte in der sich Kenner der Serie sofort heimisch fühlen dürften. Ein weiterer für mich wichtiger Aspekt der "CoD" auszeichnet ist, das diese Shooter-Reihe eine der ganz wenigen ist die Jahr für Jahr mit einem Splitscreen aufwartet, den man sogar online zocken kann! Und wenn das auch für viele nach Steinzeit klingen mag. In meinen Augen gibt es nach wie vor nichts schöneres als mit einem Kumpel auf dem Sofa gemeinsam zu zocken!

\\\ TECHNIK: GRAFIK & SOUND ///

Optisch ist "Advanced Warfare" ein zweischneidiges Schwert. Die Zwischensequenzen sehen richtig stark aus, was vor allem an der Verpflichtung von Hollywood-Größe Kevin Spacey dürfte, der hier in virtueller Form verewigt wurde. Die Videos, welche im Vergleich zu anderen Call of Duty`s ordentlich zugenommen haben, sind definitiv das optische Highlight der Kampagne. Die Spielgrafik selbst versetzt jedoch, wie zu erwarten war, wieder einmal keine Berge. Es gibt ein paar ganz hübsche Momente, aber auch viele fade und altbackene Texturen. Im Splitscreen sieht "AW" dann nochmal einen ticken schwächer aus. Aber, man ist es ja mittlerweile von der Serie gewohnt. Der Sound gefällt mir dagegen wirklich gut. Über Surround wird eine starke Soundkulisse erschaffen. Die Waffensounds sind knackig und Gegner gut lokalisierbar.

\\\ STORY & KAMPAGNE ///

Die Story gleicht einmal mehr einem Michael Bay-Actioner, wartet diesmal mit Hollywood-Star Kevin Spacey auf und ist durch die Bank weg top inszeniert, kurzweilig und einfach nur unterhaltsam, unterhaltsam, unterhaltsam! Damit ist der Zweck auch schon erfüllt! Wie immer dient die Story jedoch lediglich als Warmup, denn der Fokus liegt bei "Call of Duty" natürlich auf dem Mulitplayer-Modus.

\\\ MULTIPLAYER & MAPS ///

Der MP ist, wie man es von der Serie nicht anders kennt, von der schnellen Sorte. Also zack rein ins Match... die kurzen Laufwege nutzen... ballern ballern ballern... über die Sniper fluchen... weiter ballern und Abschüsse sammeln... jumpen und sprinten... draufgehen... spawnen... weiter ballern... über eine Abschusserie freuen... kurz darauf wieder draufgehen... mal wieder ordentlich fluchen... spawnen und weiter im Text. Der Mulitplayer ist für meinen Geschmack knackig, schnell, unkompliziert, gefällt mir persönlich um einiges besser als bei Ghosts und eignet sich auch mal prima für eine schnelle Runde nach der Arbeit. Hier muss man keine 15 Minuten latschen bis man auf einen Gegner trifft. Nein hier genügt meist schon der Blick um die nächste Ecke. Zu den Modi gehören neben einer Offline-Variante mit Bots samt Splitscreen-Unterstützung auch die üblichen Online-Modi wie etwa Team-Deathmatch, Herrschaft oder Abschuss bestätigen. Zusätzlich gibt es auch noch den Exo-Überlebensmodus, der das Prinzip des Hordemodus verfolgt. Man muss also gegen etliche Wellen von Gegnern antreten und kann in den Pausen seine Waffen und Gimmiks durch erlangte Punkte verbessern. Alle Modi sind übrigens im Splitscreen spielbar. Ein gute Idee der Entwickler: Wer keine Lust auf das ganze rumm gehüpfe und gerutsche hat, der kann "Advanced Warfare" auch in der so genannten Classic-Variante spielen, also ohne Exo-Skellet spielen.

Die Maps gefallen mir zudem außerordentlich gut in punkto Aufmachung, Größe und Design. Die Karten sind nie zu groß oder zu klein, bieten auch das ein oder andere Highlight wie beispielsweise eine Flutwelle die einen bestimmten Kartenbereich unter Wasser setzt und unterstützen durch das neue Exo-Skellet auch vertikales Gameplay, also nach oben oder unten. Viele Dächer oder Vorsprünge in "AW" sind also begeh- bzw. erreichbar und ein Blick nach oben schadet nie.

\\\ GAMEPLAY, WAFFEN, PERKS ///

Das Gameplay von "AW" ist im Kern mit dem seiner Vorgänger identisch. Neu in diesem "Call of Duty" ist jedoch das Exo-Skellet welches für frischen Wind sorgt. Das Skellet ermöglicht zum Beispiel höhere Sprünge oder auch schnelles Rutschen in eine Richtung, was das Gameplay deutlich flotter gestaltet. Wallruns sind nicht möglich, aber dafür Doppelsprünge oder auch ein Unsichtbarkeits-Feature (dieses frisst jedoch wie einige andere Batterien). Die Waffen müssen in "AW" wieder freigeschaltet werden und stehen erst ab einem bestimmten Rang zur Verfügung. Die Auswahl ist ordentlich, das Schussverhalten unterschiedlich und die Aufsätze reichen von Schalldämpfer bis hin zum Rotpunktvisier. Gut gefällt mir auch, das man direkt aus dem Waffenauswahl-Menü mit einem Tastendruck in den Schießstand kommt um die Waffe ausgiebig zu testen. Des weiteren wurden die, ich nenne sie mal Teile, die man insgesamt mit sich führen kann auf 13 beschränkt (also Perks, Haupt- und Zweitwaffe, Aufsätze, Granaten etc.). Eine große Neuerung ist, das man die Abschussserien-Belohnungen wie die Drohne oder das Geschütz in "AW" aufwerten kann. Das heißt, das man zum Beispiel bei der Drohne deren Zeit am Himmel verlängern kann oder sie in den Orbit schickt damit sie außerhalb der gegnerischen Reichweite ist. Dafür erhöht man allerdings die erforderlichen Punkte um einen bestimmten Wert. Kostet eine Drohne beispielsweise 400 Punkte, schlagen eine längere Flugzeit nochmal mit 50 Punkten zu buche und die höhere Flughöhe mit 100 Punkten. Also braucht man im Match letztendlich 550 Punkte bis man die Drohne freischaltet, aber dafür ist sie dann auch effektiver. Das gilt für sämtliche Abschussserien-Belohnungen und alle können mit max. 3 Features aufgewertet werden. Das ist ne ziemlich geile Idee in meinen Augen, denn es verleiht dem ganzen viel Individualität und man weiß als Gegner nie, was das oder das Special des Feindes jetzt wieder bereit hält.

\\\ CREATE YOUR SOLDIER & VORRÄTE ///

Richtig gut gefällt mir auch das Erstellen des eigenen Soldaten, welches sehr umfangreich ausgefallen ist. Zunächst sucht man sich das Geschlecht aus, dann die Hautfarbe samt dazugehörigem Gesicht. Ist man damit auch fertig gehts an die Kleidung und Ausrüstung. Hier hat man dann die Wahl zwischen Brillen, Helme, Oberteile, Ausrüstungen, Handschuhe, Hosen, Knieschoner, Stiefel und dem Exo. Mit der Zeit schaltet man immer mehr neue Sachen frei und kann so irgendwann seinen ganz persönlichen Soldaten erschaffen, der dann nicht nur in den Matches, sondern auch im Pause-Menü zwischen den Partien von anderen Spielern angeschaut werden kann. Zusätzlich bekommt man, für Aktionen oder auch willkürlich, immer wieder Vorratskisten die man nach dem Spiel öffnen kann und die spannende Sachen bereit halten, wie Kleidung oder spezielle Waffen. Eine weitere gute Idee ist, das man Waffen oder Kleidungsstücke die man bekommt und für die man keine Verwendung hat, in Erfahrungspunkte eintauschen kann. Das ganze Konzept ist für meinen Geschmack eine wahre Motivationsbombe.

\\\ CALL OF DUTY: ADVANCED WARFARE - FAZIT ///

Alles in allem bietet auch dieses "CoD" also keine Revolution wie es viele erwarten. Nein, "Call of Duty: Advanced Warfare" liefert im Kern gewohnte Kost, jedoch auch einige richtig gute Neuerungen und ich denke nichts anderes sollte man von der Serie mittlerweile erwarten. Meine Erwartungen wurden bis auf den optischen Part also größtenteils erfüllt und es geht endlich wieder in die richtige Richtung mit der Serie. Kurz und knapp also: 4 Sterne!

Century over and out!
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 7, 2014 12:32 PM CET


Ben-Hur - Diamond Luxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
Ben-Hur - Diamond Luxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ben-Hur: Diamond Luxe Edition, 2. November 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer meine Rezensionen kennt, weiß das ich bei Blu-ray`s vorzugsweise nur auf die technischen Aspekte eingehe. Da jedoch schon etliche Rezensionen zu Ben-Hur vorhanden sind, beschränke ich mich lediglich kurz auf die Amazon exclusive Diamond Luxe Edition von Ben-Hur.

Die so genannte Diamond Luxe Edition besteht aus einem sehr schicken Digicase, welches von einem Papierumschlag umhüllt ist. Auf diesem Papierumschlag befinden sich die obligatorischen Filminfos und auf der Vorderseite das FSK-Siegel. Das Digicase selbst ist also Siegel frei. Das Hardcover-Case besteht auf der Vorder- und Rückseite komplett aus einem harten Material, wirkt sehr wertig und ist mit hochwertigen Film-Motiven auf der Außen- und Innenseite versehen (eignet sich übrigens prima zum aufstellen). Im Innern zeigt sich dann der Film auf zwei Disks.

Alles in allem dürfte sich diese Edition also vor allem an Sammler richten, denn die meisten beherben diesen Film sicherlich schon in ihrer Sammlung. Wer jedoch vor der Wahl steht, der sollte sich die Diamond Luxe Edition echt mal anschauen. Zur hier genannten "starken Limitierung" konnte ich bei der Hülle selbst leider nichts entdecken, also keine Nummerierung oder dergleichen. Von daher sollte man das wie immer mit Vorsicht genießen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20