Profil für R. B. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. B.
Top-Rezensenten Rang: 112.674
Hilfreiche Bewertungen: 54

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. B. "ssnn12345"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Embedded Linux: Das Praxisbuch (X.systems.press)
Embedded Linux: Das Praxisbuch (X.systems.press)
von Joachim Schröder
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 57,99

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Statt Einrichten von Emb. Linux eher Focus auf Arbeiten mit einem existierenden Linux im Embedded Umfeld, 24. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der Praxis findet man zwei Arten von Embedded Systemen.

1) Einerseits gibt es eigens angefertigte Platinen mit geringen Resourcen, onboard Peripherie, Embedded Microcontrollern (z.B. ARM), Flash statt HDD etc. Wer so ein System selber entwirft, und zunächst eine optimale Linux-Installation einrichten will, wird an dem Buch nicht so viel Freude haben. In diesem Fall eignet sich imho eher ein Titel, wie "Building Embedded Linux Systems" von O'Reilly. Denn "Building Embedded Linux Systems" geht sehr ausführlich darauf ein, wie man Linux erstmalig als Plattform auf ein Embedded System bringt (Stichworte: uBoot, Busybox, Flash-FS, angepasster Kernel etc.).

2) Andererseits gibt es viele Installationen, die auf Standardhardware aufbauen und die Peripherie per Standard-Steckkarte (z.B. PCI) anbinden. Wer so ein System baut, liegt mit diesem Buch genau richtig. Die Authoren verwenden ein Standard-Debian auf Standardhardware mit Standard-PCI-Karten etc.

Embedded-Hardware wird kurz erwähnt, aber imho nicht mit dem Focus darauf, eine optimale Linux-Installation für die eigene Hardware zu designen. Es wird nur oberflächlich gezeigt, wie man auf ausgwählten Beispielen (z.B. Standard-Router, Standard-NAS) die Werksfirmware, durch eine vorgefertigte Linux-Distribution ersetzt. Es geht hier also nicht primär um das Einrichten einer Embedded Linux Installation, sondern um den Umgang mit einer existierenden.

Der Untertitel "Das Praxisbuch" ist ein Hinweis darauf. Das Buch erklärt am Rande, wie man Linux als Platform auf ein Embedded System bringt und geht dann sehr ausführlich auf Themen ein, die in die konkrete Implementierung von Anwendungsspezifika (z.B. Treiber) auf einer existierenden Linux-Basis gehen.

Themen:
Das Buch kommt aus dem Universitären Umfeld. Im ersten Teil (ca. 80 Seiten) werden grundlagen angerissen und Beispiele gegeben, die für einen Berufsprogrammierer uninteressant (oder bekannt) sein werden. Im zweiten Teil (ca. 250 Seiten) folgt dann der sehr detaillierte praktische Teil. Darin findet man:

A) Peripherieanbindung (sehr konkret, teilw. mit Sourcecode-Bibliotek)
RS232, GPIO, IO-Warrior (IO-Steckkarte), I²C (Display, Keypad, Temperatursensor, Schrittmotor, Chiplkarte, I²C Multiplexer), USB (Audio in/out, WLAN, Bluetooth, GPS, Memory), Video-Input

B) Softwareschnittstellen
Teiberprogrammierung, Multithreading, Netzwerk-Sockets,

Fazit:
Wer sein Studium schon hinter sich hat, findet in Teil II eine sehr gute Beschreibung für ausgewählte Hard- und Softwareschnittstellen unter Linux. Wer die oben genannten Schnittstellen in Linux einsetzen will - egal ob Embedded oder nicht - findet in diesem Buch sehr praxisorientierte Informationen. Wer vorher noch seine eigene Hardwareplatform auf Linux portieren/einrichten muss, sollte zunächst ein Buch, wie "Building Embedded Linux Systems" (O'Reilly) lesen.


Seite: 1 | 2