Profil für Martin Lips > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Martin Lips
Top-Rezensenten Rang: 3.779.802
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Martin Lips

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Ravenheart
Ravenheart
Preis: EUR 7,99

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Gothic-Metal-Perle aus puren Emotionen, 15. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Ravenheart (Audio CD)
Auch nach diesem Album werden die meisten Musikjournalisten Xandria mit Bands wie Nightwish, Within Temptation oder Evanescence vergleichen. Doch das kann dem inzwischen zu einem Quartett geschrumpften Bielefeldern um Frontgesangs-Elfe Lisa ziemlich egal sein, denn diese Vergleiche brauchen sie nach diesem Album nicht mehr zu scheuen. Und doch wäre es kaum angebracht, denn Xandria klingen auf ihrem zweiten Longplayer weit abwechslungsreicher als all die zuvor genannten Bands zusammen. Hier werden Stilgrenzen überschritten und Genres gemixt, dass ein simples Schubladendenkel bei Xandria nicht mehr funktionieren kann. Wie ein Orkan ertönt bereits der Opener "Ravenheart", der leicht irisch angehaucht stets zwischen Melancholie und Bombast schwankt. Dagegen kommt das von diversen Liveautritten bekannte "Black Flame" schon fast punkig daher, das mit Jazz-Elementen gewürzte "Some like it cold" könnte ebensogut auf dem nächsten James-Bond-Sampler vertreten sein. Es wäre müßig, jeden einzelne Perle dieses Albums aufzuzählen, definitives Highlight ist jedoch die traumhaft bitter-süße Ballade "Eversleeping", die selbst bei dem härtesten Death-Metaller eine Gänsehaut erzeugen sollte. Insbesondere bei diesem Song wird klar, dass die Musik von Xandria vor allem durch Lisas variablen und vor allem sehr emotionalen Gesang lebt. Ein weiteres Plus ist die Tatsache, dass Xandria nicht in selbstverliebte Frickelattacken verfallen, sondern immer songdienlich zu Werke gehen. So bleibt bereits nach dem ersten Durchhören so mancher Song als Ohrwurm hängen. Und trotzdem lassen sich mit jedem neuen Durchlauf weitere Details finden, so dass dieses Album nie langweilig wird. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!


Seite: 1