Profil für Alexander Hoefer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alexander Hoefer
Top-Rezensenten Rang: 579
Hilfreiche Bewertungen: 1806

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alexander Hoefer "Animus" (Pähkinäkolo)
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Ultimate Pokerset mit 500 hochwertigen 12 Gramm METALLKERN Laserchips, inkl. 2x Pokerdecks, Alu Pokerkoffer, 5x Wrfel, 1x Dealer Button, Poker, Set, Pokerchips, Koffer, Jetons
Ultimate Pokerset mit 500 hochwertigen 12 Gramm METALLKERN Laserchips, inkl. 2x Pokerdecks, Alu Pokerkoffer, 5x Wrfel, 1x Dealer Button, Poker, Set, Pokerchips, Koffer, Jetons
Wird angeboten von Maxstore GmbH
Preis: EUR 39,99

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Manchmal wäre es schön, wenn ein Koffer verloren geht!, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das erste Mal habe ich nicht auf die vielen negativen Bewertungen der anderen Rezensenten gehört, und ließ mich von dem günstigen Schnäppchenpreis verleiten, diesen Koffer für unseren Jugendklub zu kaufen. Die Enttäuschung kam schon kurz nach dem Öffnen des Koffers.

Die Pokerchips sehen nicht wirklich schön aus. Sie sind farblich blaß und sehr lieblos gestaltet.
Auch die Ränder der Jetons sind unsauber geschnitten, und es gibt viele Farbnuancen. Schwarz tendiert sogar manchmal zu hellgrau, was zu Irritierungen zwischen den Werten 1 und 100 führt.
Bereits nach der dritten Verwendung vier Wochen später, löste sich die billige Schutzschicht bei einigen Jetons ab. Der anfängliche Glanz verblasste also schon ganz schnell.

Die Kartenspiele sind ebenfalls von der Marke "Billiger und schlechter geht es nicht!", denn die Karten sind genauso lieblos und farblos gestaltet wie die Jetons, und sind nebenbei noch so hauchdünn geschnitten, dass man sie ebenfalls nach mehrmaligem Spielen nicht mehr verwenden kann, da sie sich ganz leicht verbiegen und an den Ecken knicken.

Fazit: Der Koffer ist sein Geld nicht wirklich wert! Wer für Kinder oder Jugendliche Qualität sucht, der sollte ein bisschen mehr Geld ausgeben, und sich einen leeren Koffer für 500 oder 1000 Jetons kaufen, und sich dann die Chips mit 50'er Packen selbst zusammenstellen, bzw. auch bei den Kartenspielen auf Nummer sicher gehen. Ich empfehle hier die Copag Spielkarten - Texas Hold'em Poker - Plastik Schwarz/Gold.


Allein gegen die Zeit - Staffel 2 [2 DVDs]
Allein gegen die Zeit - Staffel 2 [2 DVDs]
DVD ~ Timon Wloka
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die „zu den Fingernägeln abkauende“ Spannung geht in die 2. Runde, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Völlig begeistert von der ersten Staffel der Serie – Allein gegen die Zeit – erwartete ich die Fortsetzung, und hoffte sehr darauf, dass sich die Verantwortlichen zum Drehen etwas Zeit nehmen würden. Gleich vorweg, das etwas „längere Warten“ auf die 2. Staffel hat sich sehr geloht, denn es ist den Produzenten gelungen, eine neue, und durchweg sehr spannende Geschichte zu erzählen, die sich natürlich, ähnlich wie die erste Staffel auch, unmittelbar an das große Vorbild „24“ anlehnt. Getreu dem „großen“ Vorbild, geht es dieses Mal auch darum, dass eine terroristische Vereinigung mit einer „Biowaffe“ die Menschheit vernichten will.

So entwickelt sich der geplante Ausflug von Ben und seinen Freunden Leo, Sophie, Jonas und Özzi, schon wenig später zu einem unglaublich spannenden „Blockbuster“, der wie schon beim letzten Mal, die Zuschauer mit seinen exzellenten und actiongeladenen Schnitten, sowie der spannend hinterlegten Musik, im Fernsehsessel buchstäblich fesselt. Auch wenn die „Bösen“ dieses Mal schon wesentlich früher für den Zuschauer erkennbar waren, als bei der ersten Staffel, brilliert die Serie erneut mit bärenstarken und überraschenden Plots, sowie echt „coolen“ und zeitgemäßen Sprüchen, und tiefer zwischenmenschlicher Emotionalität. Auch der positive Charakter, in einer ausweglosen Situation „Nicht aufzugeben!“ und vor allem „Zusammenzuhalten“, bleibt genauso, wie der ingeniöse Einfallsreichtum in den Extremsituationen, erhalten. So lassen sich auch bei dieser Staffel alle 13, knapp 25-minütigen Teile, problemlos in einem Durchzug anschauen. Absolute Kaufempfehlung!


Gallery of Dreams-Plus Live!
Gallery of Dreams-Plus Live!
Preis: EUR 27,27

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Galerie der musikalischen Träume, 15. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Gallery of Dreams-Plus Live! (Audio CD)
Gallery Of Dreams - war das erste Album, das ich mir von dem österreichischen Klangvirtuosen Gandalf kaufte, weil Steve Hackett darauf Gitarre spielt. Doch bereits beim ersten Anhören des Albums durfte ich feststellen, dass Steve Hackett nur ein großartiger Teil des Ganzen war, und dass mich diese Musik aufgrund ihrer wohltuenden Instrumentalisierung irgendwie von Anfang an verzauberte. Zwar kannte ich damals schon einige Künstler aus dem New-Age-Bereich, aber die Musik des Österreichers war für mich nicht wirklich diesem Genre zuzuordnen, weil sie nicht nur sehr viele artrockige Momente und Soli à la Pink Floyd, Mike Oldfield und natürlich Steve Hackett, sondern auch interessante klassische und orchestrale Kompositionen miteinander verband.

Das Album beginnt mit einem Blick in den Spiegel - Face In The Mirror - und einem sphärischen Intro; einer Mischung aus spannungsgeladenem bombastischen Pop und genialen durch den Raum fliegenden Steve-Hackett-Gitarrensoli. Danach nimmt Gandalf allerdings sofort wieder das Tempo aus seiner Musik heraus und liefert uns mit dem Titel - Willowman-Watcher Of Water - ein grandioses Stück zum Träumen, Entspannen und Ausatmen. Diese Ruhe behält auch das Piano dominante - Alone Again - bei, bevor wir mit - Between Different Worlds - dem Titel entsprechend in verschiede musikalische Welten eintauchen dürfen, die uns zu Beginn zwar tanzen, aber aufgrund Steve Hacketts Gitarresolo, am Ende regelrecht schweben lassen. Mit - Another Dream - folgt dann wieder so ein einzigartiges naturverbundenes Lied auf dem man zu der pfeifenden Melodie wieder Schmetterlinge und Vögel durch die Luft fliegen sieht. Gandalf bietet auch auf diesem Album wie gewohnt große musikalische Vielfalt und erzeugt mit seinen Melodien und Klängen in der Tat eine wunderschöne Bildergalerie der Träume, die besonders bei den Titeln - Song Of The Unicorn - und - Lady Of The Golden Forrest - ganz stark zum Ausdruck kommt.

Mit dem Titeltrack - Gallery Of Dream - befindet sich ebenfalls ein gesungener Titel auf dem Album, das von der Sängerin Tracy Hitchings gesungen wird, die mir wenig später auch bei den Solo-Werken des Pendragon- bzw. Arena-Keyboarders Clive Nolan auf seinem Projekt - Strangers On A Train - über den Weg lief.

Jetzt 20 Jahre später wird dieses tolle Album in einer sehr schönen Edition wiederveröffentlicht, und als Zuckerguss noch mit zwei Silberlingen versüßt, auf denen wir erstmals das damalige Live-Konzert aus Wien zusammen mit Steve Hackett erleben können. Danke dafür.


Az Edda két arca
Az Edda két arca
Preis: EUR 9,89

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die zwei Gesichter einer großartigen Rockband, 11. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Az Edda két arca (MP3-Download)
1992 veröffentlichte die Ungarische Rockgruppe Edda das Doppel-Album - Az Edda Két Arca - (Die zwei Gesichter Eddas). Darauf präsentierte die Band neben einem neuen Live-Album, auch eine CD auf der sie etwas machte, was ich mir auch sehr gerne von vielen international bekannten Rockbands gewünscht hätte; nämlich sie nahmen nahezu alle Balladen der ersten zehn Jahre noch einmal neu auf. Warum?", könnte man jetzt fragen, oder Was hat das für einen Sinn?". Ganz einfach. Gerade im Rockmusikbereich kann man immer wieder feststellen, dass sich die Stimme eines Sängers im Laufe der Zeit verändert, und mit zunehmendem Alter an Klang und Volumen dazugewinnt; natürlich immer vorausgesetzt, dass der Sänger sein wertvollstes Gut nicht mit regelmäßigen Alkoholexzessen oder übermäßigem Tabakkonsum ruiniert. Besonders bei Frontleuten wie Bruce Dickinson (Iron Maiden), Ronnie James Dio, (Rainbow, Black Sabbath), Rob Halford (Judas Priest), Joe Lynn Turner (Rainbow, Deep Purple), aber auch bei dem Deutschen Sänger Klaus Meine von den Scorpions ist die positive Entwicklung der Stimme deutlich erkennbar.

Genau dieses natürliche männliche Phänomen, dass die Stimme mit den Jahren kräftiger wird und voller klingt, kann man auch bei der Ungarischen Rockgruppe Edda feststellen, deren Sänger Attila Pataky für mich persönlich zu den allerbesten Rocksängern überhaupt zählt. Wer diese Gruppe als Rockmusikliebhaber nicht kennt, oder vielleicht auch deshalb nicht kennt, weil sie bei uns zu Lande nicht im Radio gespielt wird oder Ungarisch singt, der kann jetzt sein Musikspektrum um eine weitere Lieblingsgruppe erweitern, denn was Attila Pataky und seine Mitstreiter hier auf diesem Album abliefern ist durch die Bank weg allererste Sahne.

Auf der Live-CD präsentieren uns die Jungs einen kleinen Streifzug durch die großen Hits der ersten zwölf Jahre, wobei eine Auswahl sehr schwer fällt, da die Band in ihrem Heimatland mehr Singles in der Hitparade hatte, als jede Internationale Rockband, und bis heute in ihrem kleinen knapp 10 Millionen Einwohnerstaat beachtliche 6 Millionen Alben verkauft hat. Die Lieder von Edda, aber vor allem die Balladen, die sich hauptsächlich um die Probleme der kleinen Leute drehen, kennt nahezu jeder Ungar, und mit den Neuaufnahmen gewinnen alle Songs noch einmal eine gehörige Portion an Aussagekraft und Emotion dazu, was man besonders bei Titeln wie - A fémszívü fiú - (Der Junge mit dem eisernen Herzen), A Hütlen - (Der Untreue), Álmodtam egy világot - (Ich habe von einer Welt geträumt) und den drei ganz großen Hits - Érzés - (Gefühl), Foház (Gebet), und - Éjjel érkezem - (Ich komme in der Nacht an) ganz deutlich hören und spüren kann. Akitöl minden szép - Wenn doch nur alles in Ungarn so schön wäre, wie die Musik von Edda, dann wäre das Leben für die Menschen dort sicherlich ein bisschen besser.


Hoppá-Hoppá!!!
Hoppá-Hoppá!!!
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoppá-Hoppá-Hopp-Hopp" - Mit einfachen Songs und spaßigen Sprachwitztexten zur musikalischen Revolution?, 10. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Hoppá-Hoppá!!! (MP3-Download)
Das Album-Cover ziert das berühmte Gemälde La Liberté giudant le peuple" zu Deutsch Die Freiheit für das Volk" des Französischen Malers Eugène Delacroix von 1830. Ganz so revolutionär wie das Bild war die Musik von Republic nicht wirklich, als sie 1990 das Licht der Welt erblickte; dennoch war sie damals etwas ganz Neues auf dem Ungarischen Musikmarkt, vermischte die Band doch als erste traditionelle Folk-Elemente mit Rock, Pop und anfangs auch ein wenig Punkmusik. Als ich 1994 nach der Zeit des Sozialismus wieder nach Ungarn kam, waren die ersten drei Alben der Band, darunter auch das zweite - Hoppa-Hoppa!!! - noch nicht auf CD erhältlich. Auch die Kassetten waren damals vergriffen, sodass ich erst 1997 in den Genuss der drei Frühwerke kommen konnte.

Mit dem Hit - Jó reggelt kívánok - (Ich wünsche einen Guten Morgen) - erweckt die Band ihre Hörer und ihr Heimatland aus dem Tiefschlaf, und das Album liefert uns gleich darauf auch mit den Songs - Húzd barom húzd - (Zieh Ochse zieh), - Minden éjjel ugyanaz - (Jede Nacht das Gleiche), - sowie - Jópofa vagyok - (Ich bin ein Großmaul) - drei weitere ganz große Partyhits, die in den Neunzigern auf jeder Ungarischen Party rauf- und runterliefen, und von den Feiernden lautstark mitgesungen wurden.

Ein hervorragend hymnisches - Megyek a sorban - (Ich gehe in die Reihe), und - Szeretni valakit valamiért - (Jemanden aus welchem Grund auch immer zu lieben) - einer der beliebtesten Balladen der Band, präsentieren uns die nachdenkliche Seite der Band, die wieder einmal überhaupt kein Problem damit hat ihr Motto - The Worst Group In Hungary - deutlich zu überbieten, und auch der lustige Titel - Síras lesz a vége - (Am Ende wird man weinen) - nicht wirklich auf die Musik gemeint sein kann.


Üzenet, Boldogság.Hu
Üzenet, Boldogság.Hu
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 30 musikalische Nachrichten auf dem Glücksportal.HU, 6. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Üzenet, Boldogság.Hu (MP3-Download)
1998 veröffentlichte die fleißige Ungarische Folk-Rock-Combo Republic das Album - Üzenet - (Nachricht), dessen Erstauflage in einer fischähnlichen Stahlbox erschien. Da ich zu dieser Zeit gerade in Ungarn war, hatte ich das Glück eines dieser seltenen Exemplare zu erwerben. So außergewöhnlich diese CD-Verpackung war, so unaußergewöhnlich gewöhnlich war wieder die Musik dieser generationenübergreifenden Band, denn auf den 14 Songs des Albums befinden sich wieder unzählige Hits, und großartig zeitlose Titel, die einem auf so wundersame Weise die Urlaubsreise durch Ungarn versüßen.

Als dieses Album veröffentlicht wurde, war ich aber auch gerade mit einer Deutschen Schülergruppe drei Wochen in Ungarn am Balaton, und obwohl die Band ja auf Ungarisch singt, und die Deutschen Kinder kein einziges Wort davon verstanden, begannen Sie schon nach ganz kurzer Zeit die beiden Titel - 16 Tonna fekete szén - (16 Tonnen schwarze Kohle) - und - Megy a gomba - (Es kommt der Pilz) - lautstark mitzusingen. 'Das Republic-Phänomen?!' - Üzenet - hat aber weit mehr zu bieten als nur diese beiden lustigen '"Bab-Didel-Di-Da-Hopp-Titel"', zumal auf diesem Album auch erstmals der Gitarrist Zoltán Tóth die Lead-Vokals auf den beiden Songs - Méz áron kuckója - und - John Lennon ' übernimmt.

So gibt es auf - Üzenet - wieder das gewohnte musikalische Programm der 'schlechtesten Band Ungarns', nur wie immer viel viel besser. Hervorheben möchte ich jetzt wirklich keinen einzigen Titel dieses Albums, denn das Teil ist durch die Bank weg einfach nur sehr sehr gut, ähnlich wie das darauffolgende Album - Boldogság.hu - (Glück.hu) - das ein Jahr später veröffentlicht wurde, und den zweiten Teil von - Üzenet - darstellt. War das Album - Üzenet - in seiner Fischbox vielleicht die Nachricht von gestern, dann ist - Boldogság.hu - unzweifelhaft die moderne E-Mail-Nachricht von heute, wobei die Musik fast die gleiche geblieben ist. Aber nur fast.

Boldogság.hu - ist mit 16 Titeln und einer Laufzeit von fast 60 Minuten die bisher mit Abstand längste Republic-Platte, und enthält ebenfalls durchweg hervorragend arrangierte Songs, die einem nicht mehr aus dem Ohr gehen möchten.

Da die Fischbox von - Üzenet - schon seit sehr lange Zeit vergriffen war, wurden diese beiden Super-Alben der Band 2007 dann zusammengefasst und als Doppel-Album neu veröffentlicht. Eine Empfehlung für alle, die das Album - Üzenet - damals nicht kaufen konnten, oder noch nicht gekauft haben.


Kenyer Vagy Igazsag
Kenyer Vagy Igazsag
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brot oder Wahrheit - Oft auch die alltägliche Wahl des Ungarischen Volkes, 4. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Kenyer Vagy Igazsag (MP3-Download)
Nach dem äußerst provokativen Album-Cover und dem nicht weniger provokativen Albumtitel - 1 Magyarország 1 Mennyország - (1 Ungarn, 1 Himmelreich) setzt Republic bereits ein Jahr später mit dem Album - Kenyér vagy igazság - (Brot oder Wahrheit) ein weiteres sichtbares Zeichen in Sachen IST-BESTAND ihres Landes, denn unzählige Tauben picken heißhungrig und schnell die wenigen Brotkrümel, bzw. die wenige Wahrheit der Politik von der Straße auf. Die Zeit der großen Hoffnungen auf ein schöneres und besseres Leben ist knapp zwanzig Jahre nach dem Zerfall des Sozialismus bei dem Großteil der Bevölkerung vorbei, und viele, aber vor allem die kleinen Bürger, sind wieder auf dem traurigen Boden der Tatsachen angekommen.

Nicht vieles hat sich in dem kleinen, und für uns oftmals unbekannten Ungarn verändert, mit der Ausnahme, dass man heute, im Gegensatz zu früher, ALLES kaufen kann. Dass das zwar nur die wenigen Reichen des Landes können; darüber wird natürlich in der Öffentlichkeit nicht gesprochen, und schon gar nicht von den übersättigten Politikern. Mit dem geschickten Titel - Brot oder Wahrheit - treffen Republic wieder einmal sprachlich gewieft ganz genau den Nagel des leidenden Volkes auf den Kopf - und setzen mit dem Lied - Kóbor Kutyák - (Herumstreunende Hunde) gleich noch einen drauf, denn die Refrainzeile - Kóbor kutyák szavazzatok a sintérre - (Herumstreunende Hunde wählen immer ihren Schänder) - macht ebenfalls, wenn auch indirekt, ganz klar deutlich, was in diesem Land vor sich geht.

Auch der Song - A hátunk mögött a hó (Lili Marleen szívem) - Der Schnee auf unseren Rücken (Lili Marleen mein Herz) weckt durch die im Gleichschritt marschierenden Deutschen Soldaten, die zu einer Musik im Stile der Dreißigerjahre im Kanon singen, wie eine geschickte Assoziation in Richtung sehr schlechter Politik des eigenen Landes.

Ansonsten macht die Band auch auf - Kenyér vagy igazság - das, was sie am besten kann, nämlich einfach nur richtig gute Musik, und liefert uns mit - Tyereskova - auch wieder einen ultimativen Ohrwurmhit, der, trotz seines russisch gesungenen Refrains, sofort die Ungarischen Radiocharts erklimmt. Aber Já ljublju Tyereskova" kann dort immer noch fast jeder verstehen. Eine Anspielung auf die schöne" Zeit Sozialismus? Oder vielleicht sogar ein Willkommensgruß? Wer weiß, aber damals, in der Zeit des Sozialismus, ging es den Menschen besser, denn damals konnten sich auch die kleinen Menschen zumindest immer noch die Dinge kaufen, die sie zum alltäglichen Leben benötigten.

Auch der zweite Hit - Csak játsz a szívemmel - (Spiel nur mit meinem Herzen) begeistert durch seinen eingängigen Refrain und durch seine schlichte Lockerheit. Bleib einfach so wie du bist - Légy aki vagy - das ist auch dieses Mal das Motto einer Band, die sich selbst zu der schlechtesten Band Ungarns ernannt hat, und mit dem bisher ruhigsten Titel ihrer bisherigen Karriere - Egyszer mindenki itt lesz - (Irgendwann werden alle einmal hier sein - das Album würdevoll beendet. Bleibt nur zu hoffen, dass das Leben für die Ungarische Bevölkerung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nicht genauso inhaltsleer wird, wie es dieser Titel ist.


Fényes Utakon - CD
Fényes Utakon - CD
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Republic fährt auf der Straße des Lichtes ihren musikalischen Erfolg weiter, 3. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Fényes Utakon - CD (MP3-Download)
Den großen Hit - Tyereskova - des Vorgängeralbums noch in den Ohren, veröffentlichen Republic schon kurze Zeit später, fast schon wie gewohnt, mit - Fényes utakon - wieder ein neues Album, das einfach nur sehr gut ist. Ein düsterer Leuchtturm, der eigentlich nur den Innenraum mit Licht versehrt, begleitet dieses Mal die Ungarische Folkrockgruppe, die sich ja selbst als '- schlechteste Band Ungarns ' bezeichnet, und diesem 'Hochgesetzten' Motto wie immer mehr als gerecht wird, denn neun der elf Songs sind absolut großartig. Neben genialem Sprachwitz, wie bei den Titeln '- Hogy volt az Kubában '- (Wie war das in Kuba?)- und - Veled bármit - (Mit dir alles) -' finden sich auf - Fényes utakon - auch Blues angehauchte Stücke wie '- Tündérkert -' (Der Feengarten), und es regnet sogar für die Band eine große Auszeichnung, denn der Titel - Gyerke közelebb, menekülj el -' (Auf komm' näher, verschwinde) -' wird von Fonogram als Lied des Jahres geehrt.

Ansonsten gibt es vielleicht nichts Neues, oder vielleicht doch sehr viel Altes, denn die Musik von Republic klingt mittlerweile wesentlich erwachsener und relaxter als noch in den 'Wilden Neunzigern', aber vor allem bodenständiger. Natürlich darf auch auf der Straße des Lichtes wieder die nachdenkliche Seite der Gruppe nicht fehlen, die der Hörer dieses Mal auf den Titeln - Aki az én barátom '- (Wer mein Freund ist) - A szív a köre ' (Das Herz auf Stein) -' und den beiden letzten Titeln '- Ima a gyermekekért '- (Der Glaube der Kinder wegen) und Csak én, süllyed el - (Nur ich bin abgesackt'.) -' mehr als ausreichend geboten bekommt.

So leuchtet das Licht des Leuchtturms, zumindest für die Musik von Republic, nicht nur nach Innen, sondern begleitet die Band weiter auf ihrem erfolgreichen musikalischen Weg durch ein Land, dessen Menschen ein bisschen Licht wirklich bitter nötig hätten.


Tiszta udvar, rendes ház
Tiszta udvar, rendes ház
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 12 Lieder über einen "sauberen" Hof und ein "ordentliches" Haus, 2. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Tiszta udvar, rendes ház (MP3-Download)
Tiszta udvar, rendes ház - Sauberer Hof und ordentliches Haus, nennt Republic ihre 2009-er-Scheibe, deren Albumcover einen, in der Bewegung ziemlich eingeschränkten Menschen (Ungar) zeigt, der mit Krücken über die große weite Welt laufen muss. In Anbetracht der politischen Lage eine sehr gewagte Provokation in Richtung Regierung, die in den Medien, also nach Außen in der Tat der Welt einen sauberen Hof und ein ordentliches Haus präsentieren, aber nach Innen und gegenüber der Bevölkerung das krasse Gegenteil. So eröffnet Republic ihr Album dieses Mal ihr Album mit einem Instrumentalsong dem sie den schönen Namen - Hintöpor - zu Deutsch - Babypuder - geben. Im Anschluss daran folgen dann wie gewohnt elf unterschiedliche, aber sehr angenehm hörbare Titel, die wieder alles bieten, was diese Band so auszeichnet, nämlich einerseits ziemlich lustige Sprachwitzsongs wie ' Egy balta száll - (Ein Beil kommt geflogen) oder - Hami-hami, hami-hami - (Übersetzung nicht notwendig), und natürlich auch andererseits die tiefe Nachdenklichkeit in Titeln wie - Párizsban - (In Paris), sowie den beiden textlich sehr lyrisch gehaltenen Songs - Ezer kincs, ezer nyár (Tausend Schätze, Tausend Sommer) - und - A lassú képek városa (Die Stadt der langsamen Bilder), die das Album in wunderschöner Erzählkunst beenden.

Fazit: Auch mit - Tiszta udvar, rendes ház - veröffentlichen Republic ein Album, dass sich nahtlos in ihre bisherige Discographie einreiht, und auf dem die Gruppe zeigt, dass sie nach wie vor immer noch ganz locker und cool mal so mir nichts dir nichts zwölf neue und richtig gute, aber vor allem zeitlose Songs aus dem Ärmel schütteln kann, und das ist in der Tat ein sauberer Hof und ein ordentliches Haus.


Köztársaság
Köztársaság
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Republic - machen erstmals mit Köztársaság (Republik) - ihrem Bandnamen alle Ehre, 1. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Köztársaság (MP3-Download)
Zwanzig Jahre gibt es sie nun schon, diese tolle und unterhaltsame Ungarische Folk-Rock-Gruppe Republic, die seit ihrem zweiten Album - Hoppá Hoppá - unverändert mit der gleichen Bandbesetzung aufläuft, und seit dieser Zeit eigentlich auch durchweg gute Musik macht, wobei man bei dieser Musikform auch nicht allzu viel falsch machen kann. Die ganz großen Hits liegen allerdings, genauso wie bei fast allen Musikgruppen, schon längere Zeit zurück, aber die Musik selbst ist immer noch genauso gut, bzw. genauso schön wie früher; ganz so, als ob sich nie etwas verändert hätte. Eines hingegen hat sich in den letzten Jahren verändert, denn die Musik dieser fünf Freunde wirkt mit jedem Jahr entspannender und relaxter, und hat oftmals auch das gewisse Etwas, das ideal zu einem gemütlichen Abend beim Lagerfeuer oder zum Kochen eines Gulaschkessels passt. Wohlfühlen, mit teilweise sehr lustigen und sprachgewitzten Songs, aber auch einmal nachdenken über Gott und die Welt, das bieten sie nach wie vor immer noch auf ihren Alben, auch wenn die berühmten kommerziellen Refrainzeilen - Hoppá-Hoppá-Hopp-Hopp, oder Uap-Uap-Uap-Shu-Uap - schon lange der Vergangenheit angehören.

Köztársaság - zu Deutsch Republik bzw. Freistaat, nennt die Band ihr 20. Album, und das ist, wie fast alle Musiktitel der Band, wieder eindeutig zweideutig gemeint, oder bei Republic könnte man auch sagen dreideutig, denn einerseits bezeichnet sich die Band mit diesem Titel selbst, andererseits nimmt sie sich damit aber auch gleichzeitig auf die Schippe, und wieder andererseits ist es sehr mutig augrund der augenblicklichen politischen Lage Ungarns das Album Freistaat zu nennen. Wie dem auch sei, 14 abwechslungsreiche Titel schmücken dieses Mal den musikalischen Freistaat der Ungarischen Republic und sie bieten uns mit - Egy kicsit, még velem, Szemében a csillagok, Ez most a válasz, Levelem!!!, Nekem a tíz tiszta víz, Emberlelkü földeken, Szép arcú jövö - und - Képlet - acht absolut radiotaugliche aber vor allem zeitlos schöne Songs, und mit - Ezer tél - einen großartigen Instrumentaltitel. So gehört die Musik von Republic auch noch im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens zu einem festen Bestandteil auf meinen Reisen durch Ungarn. Alles Gute zum Zwanzigsten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20