Profil für A. Schlaphorst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Schlaphorst
Top-Rezensenten Rang: 1.772.836
Hilfreiche Bewertungen: 452

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Schlaphorst "schlaphorst"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Never for Ever
Never for Ever
Preis: EUR 11,99

1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine abwechslungsreiche CD, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Never for Ever (Audio CD)
Es geht ja gleich gut los mit "Babooshka". Der Ohrwurm aus dem Jahr 1980 macht natürlich Lust auf mehr und ich kann Ihnen versichern, das Mehr ist nicht Ohne. Die Lieder sind allesamt auf einem hohen Niveau und werden ihrer Erschafferin gerecht. Am besten gefallen mir persönlich "Breathing", ein sehr verrücktes Stück über Atomkrieg, "Violin", äußerst wild und laut und "Army Dreamers", ein sehr ruhiges Stück im 3/4 - Takt, bei dem es um Jugendarbeitslosigkeit geht. Allerdings muss ich sagen, dass diese CD nicht die sonst gewohnte Qualität von Kate Bush enthält. Aber es spricht auch für sich wenn ich der schlechtesten CD von Kate immerhin noch 4 Sterne gebe!


The Kick Inside
The Kick Inside
Preis: EUR 5,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Start für Kate, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Kick Inside (Audio CD)
Gleich mit der ersten CD toppte sie die Charts, machte sich bei sogut wie allen Kritikern beliebt und schmiss ABBA vom ersten Platz mit "Wuthering Heights", dem Lied nach dem gleichnamigen Buch von Emily Brontë. Kate Bush. Das Album "The Kick Inside" enthält nur Lieder, die wie "Wuthering Heights" oder "The Man with the Child in his Eyes" anregen mitzusummen. Besondere Glanzlichter sind dabei "Moving", "The Saxophone Song", das verrückte "Kite", das rockigere "James and the cold Gun", ... ach, eigentlich sind alle super und dafür gibts fünf Sterne!


Reah - Face the Unknown (DVD-ROM)
Reah - Face the Unknown (DVD-ROM)

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Spiel aber so kurz ..., 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Reah - Face the Unknown (DVD-ROM) (DVD)
Reah ist in meinen Augen eines der besten Computerspiele aus diesem Genre. Die Rätsel sind manchmal etwas zu unlogisch wodurch man nur durch Probieren weiterkommt, aber insgesamt passt alles gut zusammen. Schön an diesem Spiel ist auch, dass die Orte zum Ende hin immer intressanter, schöner und detailverliebter werden. Das bringt einen weiteren Anreiz zum Weiterspielen. Am besten hat mir die überflutete Stadt gefallen, von der auch ein Teil auf dem Cover der Hülle zu sehen ist. Das Spiel befindet sich auf einer Doppel DVD, die ich im gesamten Spiel nur ein einziges Mal drehen musste. Das nenne ich vorbildlich! Getoppt wird dieses Spiel nur noch durch die Myst - Triologie und dem Nachfolger aus dem Jahre 2001 "Schizm".


QE2
QE2
Wird angeboten von Media Vortex
Preis: EUR 39,99

6 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu durchschnittlich für Mike Oldfield, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: QE2 (Audio CD)
Ich möchte nicht sagen schlecht, da gibt es ganz andere CDs, auch von Mike Oldfield. Ich möchte aber auch nicht sagen gut, da hat MO einen Haufen besserer CDs gezeigt. Ich denke, ich gehe es anders an. Es stimmt ja nicht, dass es nur schlechte oder nur gute Stücke auf dieser CD gibt. Es ist gemischt und die Waage hält sich dazwischen. Herausragend ist auf jeden Fall "QE2" (Abkürzung für das Kreuzfahrtschiff Queen Elizabeth II, das Cover soll abstrakt an ein Schiff erinnern.), das titelgebende Stück. "Taurus 1", der Beginn der Taurus - Triologie, die aber hier noch etwas bescheiden ausfällt, "Sheba", "Mirage" und "Celt" sind auch noch ganz nett, "Conflict" ist, sagen wir mal intressant aber nicht dauerhaft schön und "Arrival" ehemalig von ABBA, "Wonderful Land" von The Shadows und Molly sind einfach nur langweilig und auch nicht besonders einfallsreich. Insgesamt ist die CD zu empfehlen, schon alleine wegen der Vollständigkeit der Taurus - Reihe, aber leider ist es doch ein bisschen zu durchschnittlich geraten, um vier oder sogar fünf Sterne zu bekommen.
Übrigens: Mike Oldfield hat von sich selber geklaut, die Melodie, die hier bei Taurus 1 nach ca. einer Minute einmal kurz angeschnitten wird, hat er bei Taurus 2 auf der CD "Five Miles Out" bei 8:30 Minuten mehrere Minuten bearbeitet.


Tubular Bells-Remastered
Tubular Bells-Remastered

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend bis zum Schluss, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Tubular Bells-Remastered (Audio CD)
Klar, man hört Mike Oldfield und denkt an "Moonlight Shadow" und natürlich an "Tubular Bells". Ein ganzes Jahr lang hielt sich diese CD nach ihrer Veröffentlichung 1973 an der Spitze der britischen Charts, bevor es von "Hergest Ridge", Oldfields zweitem Album "entthront" wurde. Warum ist das so? Antwort: CD in den CD - Spieler legen und hören! Die gesamte Platte überzeugt sofort. Angefangen bei dem minutenlangen, hypnotisierenden aber nie langweilig werdenden Gebimmel, bevor es einen in andere Klangwelten lässt. Was dann kann kann und möchte ich nicht beschreiben. Hören Sie es sich am besten selber an und finden sie ihre eigenen Worte (es sei denn natürlich, sie sind einfach nur sprachlos ...) Am Schluss des zweiten Liedes wird man schließlich durch das immer schneller werdende Western - Stück zurück geholt, man sieht auf die Uhr und denkt "schon vorbei", oder man denkt sofort "NOCHMAL!!!".


Crises
Crises
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 19,75

4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super und sehr erfolgreich, 1. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Crises (Audio CD)
Diese CD war neben "Tubular Bells", was wahrscheinlich jeder kennt, eine der erfolgreichsten CDs von Mike Oldfield und das lag nicht gerade wenig an dem Hit "Moonlight Shadow" (Was soll ich dazu groß sagen? Jeder kennt es und sogut wie jeder mag es!)und an dem Lied "Shadow on the Wall" (ich find's nicht so toll). Heute sage ich Ihnen, was mit dem Rest los ist. Da wäre zuerst "Crises", das Titelgebende lange Stück dieser CD, mal etwas anders. Insgesamt ist es ganz schön, aber nicht überragend. Dann wäre zu erwähnen das Lied "In high Places", gesungen von Yes - Sänger Jon Anderson. Schade, dass dieses nicht ausgekoppelt wurde, meiner Meinung nach ist es besser als "Moonlight Shadow" und "Shadow on the Wall". Daneben gibt es noch "Foreign Affair", auch gesungen von Maggie Reilly. Wenn es nach mir ginge, hätte man das Stück gut um eine Minute kürzen können, aber dann wäre die gesamte CD wohl zu kurz geworden (sie ist nicht besonders lang). Und zum Schluss das Highlight dieser CD: "Taurus 3". Ich denke, es ist das beste Stück dieser CD und auch das beste der Taurus - Triologie. Insgesamt kann ich also 4 Sterne geben, allerdings mit einer starken Tendenz nach oben.


Five Miles Out (Remastered)
Five Miles Out (Remastered)
Wird angeboten von heito musik und mehr "Preise incl.Mwst."
Preis: EUR 16,93

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut (was soll ich sonst sagen?), 31. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Five Miles Out (Remastered) (Audio CD)
Diese CD ist schlicht und einfach gut. Angefangen bei Taurus 2 aus seiner Taurus Triologie, welches das Thema des titelgebenden Stückes "Five Miles Out" bearbeitet und auch Elemente von "Orabidoo" aufweist. Danach geht es zu dem Popsong "Familiy Man", gesungen von Maggie Reilly, die auch "Moonlight Shadow" auf der folgenden CD "Crises" sang. Darauf folgt "Orabidoo", ein ruhigeres Stück, was mit 13 Minuten auch viel Zeit für musikalischen Tiefengang hat. Dann kommt Mount Teidi, meiner Meinung nach ein eher langweiliges und überflüssiges Stück. Zum Schluss zeigt uns Mike Oldfield dann mit "Five Miles Out", wie Menschen im Flugzeug und an der Bodenkontrolle gegen ein Unwetter kämpfen (man beachte nur das Cover). Die Idee zu diesem Stück kam ihm laut Text im CD - Heftchen bei seinen Flügen im eigenen Flugzeug über die Pyrenäen (Gebirge zwischen Spanien und Frankreich). Demnach handelt es sich auch um luftig leichte Stücke, die nicht unbedingt so viel Konzentration fordern wie "Tubular Bells" oder andere seiner früheren CDs. Ein total zufriedenstellende und empfehlenswerte CD.


Platinum
Platinum
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 56,00

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel sagt alles!, 31. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Platinum (Audio CD)
Platinum ist wirklich ein funkelndes Stück in der Welt der Musik. Es war die erste CD von Mike Oldfield, mit der ich in Kontakt gekommen bin und ich kann mich noch heute erinnern wie es mich vor einigen Jahren gepackt hat. Am Anfang wird man sehr wahrscheinlich aufmerksam auf "Punkadiddle". Zuerst habe ich mir dieses Stück ausschließlich angehört. Doch irgendwann hat es "Klick" gemacht und der Rest der Platte lag wie ein offenes Buch vor mir. Und das Buch war wirklich spannend. Jede Minute macht Spass! So, nun komme ich zu einem Missverständnis, das häufig bei dieser Platte verkehrt. Es gibt sie in zwei Versionen. Diese unterscheiden sich dadurch, dass bei dem einen das sechste Lied "Sally" heisst und bei dem anderen "Into Wonderland". Nun steht auf der Hülle aber immer nur "Sally". Soweit ich weiss, gefiel dem Chef der Plattenfirma das Stück "Sally" nicht und so ließ er es schon nach wenigen tausend Platten ändern. Die meisten dürften also "Into Wonderland" auf ihrer CD haben, aber viele wissen dies nicht. Ich habe auch "IW" auf meiner Platte und aus diesem Grund kann ich auch nur zu dieser Version sagen: Kaufen, kaufen, kaufen, eine der drei besten aus Oldfields Haus!!!


Hergest Ridge (HDCD)
Hergest Ridge (HDCD)

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, genial, Mike Oldfield, 31. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Hergest Ridge (HDCD) (Audio CD)
Ich finde, dass diese CD doch reichlich unterbewertet wurde. Da hört man Kommentare wie "zu ruhig", "zu langweilig", "zu eintönig", ... Das stimmt nicht! "Hergest Ridge" ist weder ruhig, im zweiten Teil kann es einem sogar knappe sieben Minuten auf die Nerven gehen (nur im positiven Sinn!), noch langweilig (schon alleine das Thema der Oboen ist genial), noch eintönig (einfach anhören, dann werden sie es merken). Ich kann allerdings zustimmen, dass es nicht so abwechlungsreich wie "Tubular Bells" (der Vorgänger) oder "Ommadawn" (der Nachfolger) ist und auch nicht an die Qualität dieser Werke heranreicht. Aber fünf Sterne sind trotzdem drin!


Ommadawn
Ommadawn
Wird angeboten von HURRICANE RECORDS BERLIN
Preis: EUR 14,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste was Mike Oldfield je hervorbrachte, 31. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Ommadawn (Audio CD)
Meine Überschrift können Sie ruhig wörtlich nehmen. "Ommadawn" ist wirklich die beste CD, die er je gemacht hat. Ich finde besonders das im ersten Teil immer wieder kehrende Thema bemerkenswert. In meinen Ohren hat es etwas sehnsüchtiges oder sehr dramatisches, was sich im ersten Lied zu einem immer klagender werdenden Ruf steigert. Überhaupt ist der Aufbau des ersten Teiles vorbildlich (das hat MO nicht oft so schön hinbekommen). Und als Überraschung gibt es hier sogar statt sonst üblichen zwei mit einem Mal drei Stücke. Das letzte Lied, "On Horseback", hätte sich dabei mit seinem Text, seiner Melodie und dem schönen Kinderchor im Refrain gut als Single Auskopplung gemacht (Ich will allerdings nicht zuviel versprechen, da ich eine ältere Version der CD habe.) Auf jeden Fall zu empfehlen.
P.S.: Schauen Sie sich auch einmal "Amarok" an, was unter dem Arbeitstitel "Ommadawn II" von MO komponiert wurde.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4