Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für BK-Morpheus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von BK-Morpheus
Top-Rezensenten Rang: 6.484
Hilfreiche Bewertungen: 385

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
BK-Morpheus (Enger, Herford)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
August MS425 - Mobiler Bluetooth v4.0 Lautsprecher mit Mikrofon - Schnurloser Speaker und Freisprecheinrichtung für Smartphones und Handys (schwarz)
August MS425 - Mobiler Bluetooth v4.0 Lautsprecher mit Mikrofon - Schnurloser Speaker und Freisprecheinrichtung für Smartphones und Handys (schwarz)
Wird angeboten von Daffodil DE
Preis: EUR 14,95

3.0 von 5 Sternen Preis/Leistung gut, aber es gibt bessere Alternativen für's gleiche Geld, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich selbst habe mir kürzlich drei versch. BT Lautsprecher im unteren Preisbereich zugelegt (25-30€).
Darunter den Rokono B10 +Bass, August MS425 und den Wavemaster Mobi-2.

Alle genannten Geräte haben Ihre Vor-und Nachteile.
Der Rokono B10 hat z.B. die besten Zusatzfunktionen, der Mobi-2 wiederum die etwas klareren Höhen.
Der August MS425 ist dem Rokono B10 sehr ähnlich, aber beim Rokono kann man die Smartphone-Lautstärke am Lautsprecher ändern (praktisch). Der August MS425 wiederum gibt sehr viele Vibrationen an den Untergrund ab, was ich etwas störend finde.

Einen ausführlichen Videovergleich inklusive gutem Sound-Check habe bei bei Youtube eingestellt, diesen findet man am besten, wenn man nach "Rokono B10" sucht.


Rokono B10 Bass und Mini Bluetooth Lautsprecher Titanium Schwarz
Rokono B10 Bass und Mini Bluetooth Lautsprecher Titanium Schwarz
Wird angeboten von Gadget Hunter
Preis: EUR 24,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen etwas blecherne Höhen, sonst sehr gut, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich selbst habe mir kürzlich drei versch. BT Lautsprecher im unteren Preisbereich zugelegt (25-30€).
Darunter den Rokono B10 +Bass, August MS425 und den Wavemaster Mobi-2.

Alle genannten Geräte haben Ihre Vor-und Nachteile.
Der Rokono B10 hat z.B. die besten Zusatzfunktionen (Freisprechfunktion mit integriertem Mikrofon, Titel vor/zurück und sogar die Lautstärkeänderung vom Smartphone durch gedrückt halten der Vor/Zurück Taste am Lautsprecher), außerdem macht der Rokono B10 guten Druck und hat minimal mehr Tiefgang, als der Mobi-2.
Der Mobi-2 hat wiederum die klareren Höhen, diese finde ich beim Rokono B10 etwas blechern.

Einen ausführlichen Videovergleich inklusive gutem Sound-Check habe bei bei Youtube eingestellt, diesen findet man am besten, wenn man nach "Rokono B10" sucht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 16, 2015 10:11 PM MEST


Wavemaster MOBI-2 Mini Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion (1 Stück) für mobile Soundquellen wie Smartphone, Handy, Tablet, MP3-Player, Laptop usw. in schwarz
Wavemaster MOBI-2 Mini Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion (1 Stück) für mobile Soundquellen wie Smartphone, Handy, Tablet, MP3-Player, Laptop usw. in schwarz
Preis: EUR 22,97

20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert (auch verglichen mit ähnlichen Speakern), 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich selbst habe mir kürzlich drei versch. BT Lautsprecher im unteren Preisbereich zugelegt (25-30€).
Darunter den Rokono B10 +Bass, August MS425 und den Wavemaster Mobi-2.

Alle genannten Geräte haben Ihre Vor-und Nachteile.
Der Rokono B10 hat z.B. die besten Zusatzfunktionen, der Mobi-2 wiederum die etwas klareren Höhen.
Der Mobi ist am Hosentaschen-tauglichsten und man hat praktischerweise das 3,5mm Klinkenkabel immer dabei.

Höhen und Mitteltöne gibt der kleine Mobi-2 klar wieder, nur im Bass-Bereich fehlt der Sound ziemlich, was aber bei der kompakten Bauform wohl auch nicht viel besser machbar ist.

Einen ausführlichen Videovergleich inklusive gutem Sound-Check habe bei bei Youtube eingestellt, diesen findet man am besten, wenn man nach "Rokono B10" sucht.


Motorola RAZR i Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 8GB Speicher, micro-USB, Android Jelly Bean) schwarz
Motorola RAZR i Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 8GB Speicher, micro-USB, Android Jelly Bean) schwarz
Wird angeboten von WestCom

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein echter Hingucker und Handschmeichler, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mein Razr i jetzt zwei Wochen, also basieren meine Eindrücke eher auf einer Kurzzeit-Erfahrung, dennoch mein Senf dazu in den folgenden Zeilen.

Eigentlich hatte ich ein Galaxy S3, welches mir vor kurzem heruntergefallen ist. Zunächst schien es keinen Schaden davon getragen zu haben, doch 2 Stunden später, sponn das Display herum, bis es letztendlich nur noch schwarz blieb.

Es musste sehr schnell Ersatz her und schon wieder war ich unschlüssig, was für ein Gerät es nun werden soll (das S3 ist erst 3 Monate alt und ich brauchte damals schon lange um mich für das S3 zu entscheiden).

Mir war nur klar, dass ich nicht nochmal >=300€ ausgeben wollte und tendenziell eher wieder Richtung 4,5" gehen will, statt >=4,8".
Außerdem hätte ich gerne wieder etwas mehr Akkulaufzeit, als mit dem S3@Standardakku.

In der engeren Auswahl blieben zunächst das S4 Mini, Moto G und das Razr i.
Das S4 Mini flog raus, da ich ja diesmal etwas günstigeres kaufen wollte. Das Moto G hätte das Rennen gemacht, aber die 8GB Version hatte mir zu wenig Speicher und die 16GB Variante war zu dem Zeitpunkt noch nicht auf Lager (und es sollte ja schließlich schnell Ersatz her).

Also blieb das Razr i und nachdem ich dann noch diesen Artikel gelesen hatte, stand der Entschluss fest.

Das S3 ist nun ca. 2 Wochen im Einsatz und mein S3 wird wahrscheinlich nächste Woche von einem Bekannten repariert (er hat das lange Zeit beruflich gemacht und da das S3 noch ziemlich neu war, habe ich das Reparatur-Kit bestehend aus Display+Scheibe+Rahmen für 130€ gekauft).

Ich muss sagen, dass ich momentan dazu tendiere das Razr i weiterhin zu benutzen und stattdessen das reparierte S3 zu verkaufen...das hätte ich eigentlich nicht erwartet.

Die Nachteile des Razr i gegenüber dem S3 liegen klar auf der Hand:

weniger Rechenpower
niedrigere Display-Auflösung
schlechtere Kamera(s)
ältere Android Version

Dafür ergeben sich aber ein paar Vorteile, die mich mehr beeindruckt haben, als die Nachteile.
Das Razr i ist unglaublich gut verarbeitet und hat nur wenig Rahmen/Rand (so dass es noch kompakter wirkt, als viele andere 4,3" Geräte).
Die Materialien sind dank des Rahmens aus Flugzeugaluminium und Kevlar-Rückseite sehr wertig. Das Razr i ist zwar etwas schwer, aber das verstärkt nur das unglaublich gute Feeling in der Hand.
Das S3 fühlt sich dagegen klobig und billig an.

Die qHD Auflösung (statt 720p) entpuppt sich als nur geringfügiger Kritikpunkt, einfach weil man hier auch ein entsprechend kleines Display hat (die Pixeldichte ist also gerade noch zufriedenstellend für mich).

Die Akkulaufzeit ist ziemlich gut für ein Smartphone.
Ich brauche mir keine Gedanken machen, wenn ich das Gerät am Abend mal nicht auflade...bis zum Abend des Folge-Tages komme ich immer noch aus.

Die Kamera ist nicht so grausig, wie manche geschrieben haben. Sie ist zwar fern ab von der S3 Kamera, aber bei gutem Licht für Schnappschüsse ausreichend. Die Frontkamera hingegen ist mit seiner Auflösung (VGA) und der Bildqualität ziemlich mies. Bei Tageslicht reicht es allemal für eine Skype-Session, aber in geschlossenen Räumen mit mäßiger Ausleuchtung wird es schon arg grieselig.

Ich war am überlegen, ob ich evtl. das Razr i und das S3 wieder verkaufe, wenn das Moto G 16GB verfügbar ist, aber das Razr i ist weiterhin von den drei Geräten das, was sich in der Hand eindeutig am besten anfühlt und auch optisch den besten Eindruck hinterlässt.

Der Atom Single Core (+ HT) verrichtet seine Arbeit ganz gut. Ich spiele eigentlich nie auf meinem Smartphone und die normalen Alltagsaufgaben (surfen mit Chrome, Mails checken, Whatsapp, Facebook, Flipboard) meistert die CPU ohne nennenswerte Ruckler. Ab und zu gibt's mal ein paar Millisekunden Gedenkzeit, wenn man viele Anwendungen offen hat und auf den Home-Screen zurückwechselt, aber das könnte ein RAM Problem sein und fällt selten negativ auf.

Der Lautsprecher geht in Ordnung. Er ist nicht besonders laut, aber laut genug und Klanglich auch "unauffällig" (also weder besonders gut, noch schlecht). Als Vergleich: Das S3 klingt vom Lautsprecher her nur geringfügig besser.

Die Empfangqualität erscheint mit in allen Bereichen (WLAN, UMTS, GSM) etwas besser abzuschneiden, als beim S3 und auch die Übertragungsraten sind gut.

Das GPS ist schnell und genau. So war ich es schon vom S3 gewohnt (im Gegensatz zu einigen Smartphones mit Mediatek Chipsatz).
Musik-Streaming per Bluetooth an eine Logitech Boombox oder meinen BT Audioadapter im Auto funktionieren tadellos, auch wenn das Razr i nur BT 2.1 beherrscht.

Für ca. 200€ ist das Razr i daher immer noch einen Kauf wert, denke ich.
Wer möglichst viel Rechen-Power und Displayauflösung in dem Preisbereich sucht und dafür nicht ganz so viel Wert auf einen schmalen Rahmen und hochwertige Gehäusematerialien legt, der sollte sich evtl. eher das Moto G ansehen.


Plantronics GameCom 380 Gaming Headset Stereo Sound
Plantronics GameCom 380 Gaming Headset Stereo Sound

2.0 von 5 Sternen mittelprächtig, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir das Headset als Zweitgerät für Netzwerktreffen angeschafft und nutze zu Hause einen ~20€ Superlux Kopfhörer + Antlion Modmic (~28€).

In Anbetracht des Preises, ist das GameCom 380 gar kein schlechtes Gerät,
dennoch werde ich meines wieder zurücksenden, da ich mich im laufe der Zeit einfach schon zu sehr an qualitativ hochwertigere Headsets gewöhnt habe (Sennheiser PC150, Beyerdynamic MMX2, Superlux Kopfhörer + Antlion Modmic).

Hier meine persönliche Pro- und Kontra-Liste zum Gamecom 380

Pro
+ günstig
+ bequem
+ halboffen (ich mag komplett geschlossene Kopfhörer nicht, da ich meine Stimme beim Skype/Teamspeak dann nicht hören kann
+ Mikrofon ist laut genug
+ kein Bedienelement im Kabel, sondern an der linken Ohrmuschel

Contra
- Klang (die Bühne klingt extrem klein, fast wie Mono-Sound, die Höhen sind etwas dumpf und die Mitteltöne relativ flach)

Das Mikrofon ist auch nur Mittelmaß....an einer guten Soundkarte hält sich das Hintergrundrauschen in Grenzen, aber es fehlt an Brillanz bei höheren Frequenzen.


Alienwork IK mechanische Automatik Armbanduhr Multi-funktion Automatikuhr Uhr weiss silber Edelstahl 98211G-2-03
Alienwork IK mechanische Automatik Armbanduhr Multi-funktion Automatikuhr Uhr weiss silber Edelstahl 98211G-2-03

5.0 von 5 Sternen wirkt wertiger als gedacht, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe vor kurzem bereits eine Alienwork UBoot Automatikuhr bei Amazon gekauft.
Diese war aber wirklich sehr wuchtig (~5cm Durchmesser und riesige Knöpfe) und ich spielte daher mit dem Gedanken, die etwas kleinere IK Colouring zu bestellen.
Da die Uhr einfach super günstig ist, habe ich es einfach gewagt und wurde nicht enttäuscht.
Die ganze Uhr wirkt wesentlich hochwertiger, als das Modell "UBoot". Auch das Glas macht einen besseren Eindruck (laut Datenblatt handelt es sich um Mineralglas, was bei der UBoot Uhr nicht der Fall ist).

Da ich die Uhr erst einen Tag nutze, kann ich noch nichts zur allgemeinen Haltbarkeit und Genauigkeit sagen.
Automatikuhren gehen ja ohnehin meist nicht 100%ig genau (man kann die meisten Automatikuhren jedoch beim Uhrmacher noch einstellen lassen).
Die UBoot Uhr ging fast eine Minute pro Tag vor, die IK Colouring bisher nur wenige Sekunden.

Die UBoot hat ein sehr großes Armband, welches ich (trotz breiter Handgelenke) um zwei Glieder gekürzt habe.
Die IK Colouring ist in der maximalen Größe etwas enger, als die UBoot, aber auch IK ist groß genug. Hier braucht man keine Glieder entfernen, sondern kann am Verschluss zwischen 6 Lochstellungen wählen.

Ich finde die Uhr sogar schöner als meine schwarze Casio Funk-Solar-Uhr, welche ~150€ gekostet hat.
Sofern die IK jetzt auch noch lange zuverlässig arbeitet, war der Kauf eine super Entscheidung.


Philips HR2870/50 Minimixer (250 W, 0,6 l Behälter) schwarz-silber
Philips HR2870/50 Minimixer (250 W, 0,6 l Behälter) schwarz-silber

4.0 von 5 Sternen Für den Preis ein wirklich guter Mixer, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Mixer ist schön kompakt und verrichtet seine Arbeit wirklich gut.
Auch gefrorene Bananen bekommt er noch klein-gemixt (hört sich dann zwar brutal an, wie die gefrorene Banane zerstückelt wird, aber es klappt).
Auch das Zubehör (die drei Becher/Aufsätze) sind praktisch, obwohl ich meistens eh nur den großen Becher mit Füllmengen-Anzeige und Deckel benutze.

Wer häufig Eis crushen möchte, sollte evtl. zum nächst stärkeren Philips Mixer greifen, da es von der Leistung her sonst evtl. etwas knapp werden könnte (bei der Gefrorenen Banane kommt der HR2870/50 zwar noch zurecht, aber er muss schon ordentlich knüppeln).


Motorola PMR Twinpack TLKR T4 Funkgerät (Reichweite bis zu 6 km)
Motorola PMR Twinpack TLKR T4 Funkgerät (Reichweite bis zu 6 km)

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Produkt für wenig Geld, 11. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich habe die TLKR T4 Funkgeräte nun ein paar Tage und bin zufrieden damit.
Die Reichweite habe ich bisher nicht im freien getestet, aber von Auto zu Auto oder aus der Wohnung zum Auto ist ca. 1 Kilometer drin und das reicht für meine Bedürfnisse eigentlich aus. Vermutlich wird man im freien ohne Hindernisse im Weg auch weit höhere Entfernungen überbrücken können.

Ich betreibe die Funkgeräte mit Sanyo Eneloop Akkus und die Batterieanzeige ist immer noch voll, auch wenn ich die Geräte mittlerweile 4-5 mal für mind.25min benutzt habe.
Nur der Sprechknopf ist nicht optimal spürbar/drückbar, so das man etwas darauf achten muss, dass er auch wirklich richtig gedrückt wird.


Super Talent Pico-C 8 GB Speicherstick USB 2.0, nickel
Super Talent Pico-C 8 GB Speicherstick USB 2.0, nickel

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ich würde ihn nicht nochmal kaufen, 13. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor knapp einem Monat habe ich den Super Talent Pico-C in der 8GB Version gekauft und war zunächst sehr beeindruckt von der kompakten Form und edlen Optik des Pico Sticks.

Die Übertragungsraten waren auch äußerst zufriedenstellend (ca. 10MB/s schreiben und 30MB/s lesen), jedoch wurde der zunächst gute Gesamteindruck von folgenden Umständen getrübt:
1. Die kleine Metallkette zur Befestigung am Schlüsselbund ist nicht sehr stabil und kann sich ungewollt öffnen.
2. Der Stick ist ca. einen knappen Millimeter breiter als andere Sticks und in viele USB-Ports bekommt man den Pico dann nur mit roher Gewalt.

Die zu breite Form war die ersten Wochen eigentlich das Lästigste, aber als der Stick nun nach einem Monat von keinem Computer/Notebook mehr erkannt wird, bin ich endgültig zu dem Entschluss gekommen, dass ich diesen Stick auf keinen Fall weiterempfehlen kann.

Zum Schluss nochmal die kurze Übersicht der Pro und Kontra Punkte:
+sehr kompakt
+robustes Gehäuse
+recht gute Lese-/Schreibgeschwindigkeit

-durch eine minimal zu breite Bauform muss der Stick bei vielen USB-Ports mit Gewalt eingeschoben werden (schlecht für den Port)
-die Kette (für den Schlüsselanhänger) öffnet sich zu leicht und ist nicht sehr stabil
-Stick war nach knapp 4 Wochen defekt (dies scheint kein Einzelfall zu sein, wenn man die anderen Rezensionen liest)


Panasonic RP HT 51 E S Kopfhörer silber
Panasonic RP HT 51 E S Kopfhörer silber

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis Leistung ist der HAMMER!, 3. Mai 2006
Ich habe in einer Audiozeitschrift einen sehr ausführlichen bzw. großen Kopfhörertest gelesen in dem der Panasonic Kopfhörer der günstigste im Test war. Er hat dennoch eine recht gute Punktzahl für den Klang bekommen und konnte mit einigen 35-40€ Modellen mithalten.

Für 10€ hab ich natürlich mal einen bestellt und was soll ich sagen....er ist sehr leicht und sitzt somit recht bequem, bei mir drückt er auch nicht unangenehm an den Ohren, also auch hier nix zu bemängeln, auch wenn er ein recht starres Gestell hat und man nur die Größe einstellen kann. Die Ohrmuscheln haben also leider kein Gelenk, aber in dieser Preisklasse kann man sowas auch nicht erwarten.

Der Klang ist wirklich ziemlich gut für den Preis. Saubere Höhen, gute dynamik im Mitteltonbereich und sogar der Bass ist vorhanden und nicht gerade schlecht.

Zudem ist er super geeignet um ihn für den Laptop, mp3stick oder ähnlichem zu verwenden, da man ihn einklappen und prima transportieren kann.


Seite: 1 | 2