Profil für Luise Wolf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Luise Wolf
Top-Rezensenten Rang: 168.173
Hilfreiche Bewertungen: 31

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Luise Wolf (Saarbrücken)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Krups F46 80811 Brühautomat T8 Tassen, 850 Watt, schwarz - matt
Krups F46 80811 Brühautomat T8 Tassen, 850 Watt, schwarz - matt

5.0 von 5 Sternen Nicht zu toppen seit Jahrzehnten, 17. Oktober 2013
Schon in meiner Kindheit spielte sie die Hauptrolle in unserer Küche, damals noch in (mittlerweile wohl wieder) schickem Orange! Meine Eltern waren begeistert, jedoch mit neuen Modellen kamen auch neue Maschinen in unser Haus und die T8 in den Schrank, wo ich sie wiederentdeckte. Mittlerweile steht der Nachfolger in meiner eigenen Küche und ich kann die Qualität des Kaffees selbst beurteilen. Kurz gesagt: es gibt keine bessere Kaffeemaschine, auch viele Vollautomaten müssen bei dieser Qualität kapitulieren. Der Kaffee schmeckt unvergleichlich aromatisch, die Bedienung ist höchst simpel und zum Kritikpunkt "fehlende Warmhalteplatte" kann ich nur sagen: dieser Kaffee kann nicht kalt werden, so schnell wie er getrunken wird... Die Re-Edition steht vor der Tür: ich kann nur sagen - kaufen! Nicht zu toppen! Übrigens: Meine Mutter benutzt ihre "alte" in orange jetzt auch wieder, sie funktioniert noch immer mit Original-Dichtungssatz!


The Last Ship
The Last Ship
Preis: EUR 6,88

31 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen And yet - he's back!, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Last Ship (Audio CD)
Endlich ein neues Werk, 10 Jahre mussten Fans auf eigene Songs warten, jetzt legt Sting das Album zum kommenden Musical "The last ship" vor. Vorweggenommen: ein Album für langjährige Sting-Fans. Aber auch eine Möglichkeit, eine neue Seite des Briten kennenzulernen. Seine "Geordie"-Vergangenheit als Grundlage zu nehmen und gewürzt mit lokaler Folk-Music einen Tiefpunkt der britischen Nachkriegsgeschichte - den Niedergang der Schiffsbauindustrie - zu kolorieren, ist sicher kein übermäßig ausgefallenes Thema, jedoch wird es musikalisch und inhaltlich konsequent und phantasievoll umgesetzt. Auf das Musical darf man sicher gespannt sein, sind doch einige Songs absolut reinrassige Musical-Hits (What have we got, So to speak). Der breite Geordie-Dialekt tut sein übriges, sodass man sich der Faszination des Albums schwer entziehen kann. Eine Weiterführung des "Soul Cages"-Albums in etwas weniger düsterer Form, wenngleich auch hier die Grundstimmung eher nordenglisch-grau ist.Für den Melancholiker unter uns Sting-Fans ein wunderbares Album für Dunkelbier-seelige Abende vor dem Kaminfeuer, aber es wäre unfair, es darauf zu reduzieren. Wunderbar detaillreich durchkomponierte und -arrangierte Stücke, ebenso klangreiche Instrumentierung, professionell und ausgefeilt, wie man es von einem Meister seines Faches erwarten darf. Ob es ein großer Wurf wird, bleibt der Hörerschaft überlassen, es sind sicher auch einige Hit-verdächtige Ohrwürmer darunter, wie beispielsweise die 1. Auskoppelung "And yet" oder das bittersüße "Practical Arrangement". Alles in allem: eine absolut runde Sache, phantasievoll umgesetzt mit tollen Musikern, alles handgemacht. Das ist doch mehr, als man in der heutigen Zeit erwarten kann...and yet: he's back! Absolutely!


Seite: 1