newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Profil für David Schübel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von David Schübel
Top-Rezensenten Rang: 815.768
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
David Schübel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
DC Comics Kalenderbuch 2014 A6: 17-Monats-Kalenderbuch
DC Comics Kalenderbuch 2014 A6: 17-Monats-Kalenderbuch
von Heye
  Kalender

5.0 von 5 Sternen Kein Tag ohne die Helden der Kindheit, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin sehr zufrieden mit dem Kalender.
Das Kalendarium:
Eine Doppelseite = eine Woche, linke Seite: Mo-Fr, rechte Seite: Sa,So und Superhelden =)
(die Seiten haben dezente bunte Farben, entsprechend den Superhelden der jeweiligen Woche)

außerdem:
kompakte Jahresübersicht (Juli 2013 bis Ende 2014 und separat: Januar bis Juni 2015)
Stundenplan x2, Liste für Termine, Liste für Noten
Ferienübersicht, Wissenswertes, englische Verben usw.
Adressen
Notizen

>> benutze es für die Uni, natürlich eignet es sich v.a. auch für die Schule
>> bunter Begleiter im Alltag mit Batman, Superman, Aqua Man, Wonder Woman, Green Lantern, Flash
>> empfehlenswert! (und günstig!)


Carved Into Stone
Carved Into Stone
Preis: EUR 18,57

5.0 von 5 Sternen Hammer!, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Carved Into Stone (Audio CD)
Wahnsinnsalbum! Bärenstarke Riffs, klasse Gesang/Shouts, Melodien gibt's auch, vom Tempo her mal Vollspeed, mal typisch stampfend - im Ernst, die ganze Band stark wie lang nicht mehr! Hier werden keine Fehler begangen, keine monotonen Experimente wie "Rude Awakening".
Die Songs sind unerbittlich entschlossen, aber auch ausgeklügelt, da steckt einfach sauviel Energie drin, und die schlägt beim Hören absolut über!
>>> total zu empfehlen, egal ob man Fan der älteren Platten ist oder ob man die Band gar nicht kennt


Trav'lin' Light
Trav'lin' Light
Preis: EUR 14,88

3.0 von 5 Sternen ganz nett, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trav'lin' Light (Audio CD)
Ich hatte mir wegen einigen Reviews doch mehr davon versprochen: finde das Album etwas langweilig.
Aber wenn man nicht gerade nur voll auf die Musik konzentriert ist, sondern nebenher hört, z.B. beim entspannten Abendessen oder vllt. in der Badewanne oder so, dann kann man nix sagen - die Songs sind ja nicht schlecht, nur eben nicht so aufregend, eher ruhig.


In the Wake of Collisions
In the Wake of Collisions
Wird angeboten von ts-discovery
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Schwer definierbarer extremer Brocken, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In the Wake of Collisions (Audio CD)
Bin auf die Band aufmerksam geworden, da der Sänger Kasper Thomsen ja auch bei Raunchy singt, von deren ersten drei Alben ich sehr begeistert war.
The Arcane Order ist aber auf jeden Fall extremer als Raunchy. Auf "In the Wake of Collisions" wird das Schlagzeug teilweise so fett durchgeprügelt, dass es z.B. mit Dimension Zero vergleichbar ist, auch vom allgemeinen Lautstärkepegel. Manche Stellen erinnern mich ein bisschen an Strapping Young Lad, aber die Songs sind nicht SO chaotisch, sondern sind eher durchgehend stimmige Monster aus apokalyptischen Melodien (Synthesizer), spaciger Atmosphäre (ähnlich Raunchy oder Scar Symmetry) und Thrash Metal, getrübt von Black Metal Einflüssen. Starke, nicht zu überladene Gitarrensoli ergänzen die Songs ausgezeichnet. Die Vocals reichen von tiefen Growls bis zu den für Raunchy typischen stimmlich höheren Shouts. >> Der Typ hat's echt drauf, genauso wie seine Bandkollegen, das ist wohl mal klar.
Im Vergleich mit Dimension Zero wir hier nicht nur durchgeholzt, aber die Geschwindigkeit gibt doch meistens den Ton an.

Fazit: so was hab ich noch nicht gehört, alles andere als langweilig, enorm stimmungsvoll, extrem, schnell, fies, Weltuntergang yeah!


Soul Men
Soul Men
DVD ~ Samuel L. Jackson
Wird angeboten von City-Games
Preis: EUR 4,97

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen net so toll, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Soul Men (DVD)
Von der Story und den Darstellern her hab ich mir eigtl nen coolen Film versprochen. Leider sind die Witze extrem flach, musste selten schmunzeln oder gar lachen.
Der Auftritt der beiden als Funk/Soul-Duo und das ganze Ambiente ist eine kleine Wiedergutmachung für den ansonsten miesen Humor, der hauptsächlich aus bad language und den "rassistischen" Kosenamen besteht, die sich die beiden den ganzen Film über zuwerfen. >>> nicht zu empfehlen, selbst wenn man eine eher anspruchslose Komödie sucht...


13
13
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 23,62

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suicidal For Life! ;P, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 13 (Audio CD)
Saustarkes Album, damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet!
Gerade als Fan der älteren Sachen gefällt's mir seeeehr! Es geht tempomäßig oft ziemlich ab, gerne auch schön abgedreht, wie's bei Cyco Miko sein muss ("Smash It", "Cyco Style"). Extrem geile Stimmung wie bei "Show Some Love...? Tear It Down" mit gesanglicher Unterstüzung durch die Band im Refrain. Absolut groovige Dinger wie "God Only Knows Who I Am" oder "Till My Last Breath". >>> Der Charakter von ST quasi gebündelt in diesem Album, ohne dass die Band ihren eigenen Stil nur reproduziert!
Suicidal - ...straight from the heart !!! ;)


The Dream Calls for Blood
The Dream Calls for Blood
Preis: EUR 20,64

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Stück Thrash!, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dream Calls for Blood (Audio CD)
Seit dem "Comeback" mit "The Art of Dying" 2004 liefern Death Angel ja in gemäßigten Abständen starke Alben ab. Dass es nach dem Highlight "Killing Season" zu einem Besetzungswechsel in der Rhythmussektion kam, hat die musikalische Richtung evtl. beeinflusst aber bestimmt nicht verschlechtert.
"The Dream Calls For Blood" muss sich vor den letzten Alben nicht im geringsten verstecken und ist meiner Meinung nach auch etwas weniger sperrig als "Relentless Retribution". Der Sound ist wieder ähnlich zum Vorgänger -> gut gelungen eben, ohne dass das Album aufgeblasen klingt. An den Gitarren schaffen es Rob Cavestany und Ted Aguilar wieder, dass bombige Riffs und Soli immer frisch klingen. Es ist natürlich auch dem Songwriting zu verdanken, dass die Band nicht in langweilige Metal-Songstrukturen verfällt, die einem andernorts auf die Nerven gehen.

Vom Tempo her geht's natürlich von Anfang an richtig rund. So fliegt einem auch der Titeltrack ordentlich um die Ohren, wobei Mark Osegueda's Vocals/Shouting wie immer gekonnt zwingend und einzigartig - aber nicht künstlich - sind. "Succubus" baut mit schleppenden Passagen und Dissonzen ordentlich Druck auf. Darauf folgt mit "Execution/Don't Save Me" zunächst ein instrumentales Intro, bis ein klasse hymnenhafter Song im Midtempo kommt. In "Detonate" sind Vocals zu hören, die sogar für Mark Osegueda verhältnismäßig hoch gekreischt sind, aber solang das nicht das ganze Lied so geht. "Territorial Instinct/Bloodlust" beginnt mit einem fiesen Gitarren-Intro und gipfelt in einem würdigen krönenden Abschluss des Albums.
Der Bonustrack ist cool, weil er den eigenen Band-Charakter gut mit dem Sabbath-Song verknüpft, bleibt aber halt ein Cover.

Fazit: Starkes, schnelles Album, wie fast immer bei Death Angel viele gekonnte Rhythmus- und Tempowechsel, spritzige Soli. Wem "Relentless Retribution" gefallen hat, der sollte hier eh zulangen. Aber auch jedem anderen sei das DIng empfohlen! Was bei Death Angel heute halt nur noch unterschwellig zu finden ist, sind die funkigen Einflüsse wie z.B. bei "Act III". Aber man merkt nach wie vor die frische Art der Band, die einfach einzigartig ist.
Manko: Mal wieder fragwürdig geschmackvolles Coverartwork ;-), aber es kommt ja auf die inneren Werte an

Zur DVD: Ja, Making Of eben, als Fan macht's Spaß. Über 1h plaudern die Jungs und Produzent Jason Suecof aus dem Nähkästchen, machen Blödsinn und Musik.


Seite: 1