Profil für Maynard > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Maynard
Top-Rezensenten Rang: 161.995
Hilfreiche Bewertungen: 265

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Maynard

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Speedlink Tork Kamerahalter für Xbox One Kinect 2 und PlayStation 4/PS4-Kamera (variabel einstellbar für TV/Monitor bis 5,7cm Tiefe)
Speedlink Tork Kamerahalter für Xbox One Kinect 2 und PlayStation 4/PS4-Kamera (variabel einstellbar für TV/Monitor bis 5,7cm Tiefe)
Preis: EUR 12,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Passt nicht, wackelt und hat Luft! ;), 20. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg sei gesagt, dass ich hier auf positive Rezensionen und Aussagen anderer Käufer reingefallen bin.
Die Halterung passt NICHT!
Die Grundplatte des Kinect ist zu groß und man kann das ganze Konstrukt auch mit der von oben aufgesetzten Platte nicht ausreichend stabilisieren.
Hinzu kommt hierbei, dass die von oben aufgesetzte Platte ein justieren des Winkels an der Kamera selbst verhindert. Will man diese nun also nach unten ausrichten (so wie ich es müsste, da mein Fernseher entsprechend hoch steht) bleibt nur, dass man die gesamte Halterung inklusive Kinect nach vorn kippt... was passiert da wohl? Das Teil rutscht nach vorn runter! Da helfen auch die kurzen Stützen an der Rückseite nichts, da die Kinect Kamera bedeutend schwerer ist als die Halterung und der Schwerkraft folgend... naja!
Ich besitze übrigens einen 50 Zoll Plasma Fernseher, der auf einer Art Schreibtisch steht, sodass ich von der (dank Kinect) weit entfernten Couch aus noch über den Wohnzimmertisch das ganze Fernseherbild sehe. Die Oberkante des Fernsehers verläuft so auf Augenhöhe bei mir. Genau hier liegt wohl der Knackpunkt. Wer ein leeres Wohnzimmer/einen kleinen Fernseher/einen niedrig stehenden Fernseher/etc. hat, dem hilft die (leider dadurch noch immer nicht zum Kinect passende) Halterung ein wenig weiter.

Plus und Minus Punkte nun also zusammengefasst:

+ Nichts (naja, sieht vielleicht auf dem Bild vertrauenserweckend aus)

+- Hält eventuell die Kamera der PS4...

- Wackelige Konstruktion, weil die Grundplatte der Kinect Kamera nicht auf die Halterung passt (hält ohne obere Platte garnicht und steht nur sehr lose drauf).
- Die Halterung zur Stabilisierung verhindert eine Justierung der Kamera
- Die Stützen an der Halterung helfen nur solange, wie die Kamera gerade steht (Fernseher steht tief) oder nach hinten geneigt wird (Fernseher steht vermutlich auf dem Boden), verläuft die Oberkante Auf Augenhöhe eines ca. 1,75m großen Menschen wird einem alles runterfallen!

Alles in allem ist man da beinahe besser bedient GARKEINE Halterung zu verwenden, sofern der Fernseher wie bei mir nicht superdünn ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 19, 2014 10:17 AM CET


LEICKE Retro Dockingstation für Samsung Galaxy Handys: S4, S4 mini, S3, S2, Active LTE, Mega 5.8, Galaxy Note N7000 & Note 2 N7100, Multi Smart Docking Station, mit LEICKE Retro Telefonhörer + 4 USB Ausgang (2x5V 1A + 2x5V 2A) + Extra Akkuladefach
LEICKE Retro Dockingstation für Samsung Galaxy Handys: S4, S4 mini, S3, S2, Active LTE, Mega 5.8, Galaxy Note N7000 & Note 2 N7100, Multi Smart Docking Station, mit LEICKE Retro Telefonhörer + 4 USB Ausgang (2x5V 1A + 2x5V 2A) + Extra Akkuladefach
Wird angeboten von LEICKE - Leipzig
Preis: EUR 49,00

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekt... mit kleinen Unzulänglichkeiten!, 4. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin Besitzer des Samsung Galaxy SII (I9100) und habe mir dazu vor kurzem den erweiterten Akku mit 2000mAh geholt, mit dem ich mehr Power, ein besseres Gefühl beim Handling etc. habe, welches jedoch zugleich auch die meisten Cases, Bumper, einige Docks (darunter das offizielle von Samsung) und derlei Zubehör unbrauchbar (oder zumindest schlechter nutzbar) macht.

Also war ich nunmehr auf der Suche nach einem ordentlichen Dock, damit mein geliebtes Smartphone nicht immer so halbwegs frei rumliegt, wenn ich es allabendlich zum Laden anschließe.
Zunächst schienen einige der Lösungen attraktiv, bei denen die Rückseite des SGSII komplett freiliegt... das schien mir dann aber doch zu wackelig, und ich bin nach verhältnismäßig langer Suche auf die hier rezensierte Docking Station von Leicke gestoßen.
Das Gerät sieht auf den ersten Blick ein wenig ungewöhnlich aus, aber ich war mal mutig und habe bestellt.

Bestellt, versandt und einen Tag später war sie da. Der Karton war nicht gerade ansprechend (sah ein wenig aus wie ein Schuhkarton), der Inhalt dafür umso mehr. Glänzend, schwarz und irgendwie kleiner als ich dachte.
Nach ein wenig Rätseln welche Kabel wohin gehören (ein Schema in der Anleitung anstatt nur "Stecken sie Kabel so und so in die dazugehörige Buchse") hätte sicher mehr Sicherheit vermittelt, aber man findet auf jeden Fall die richtigen Anschlüsse ohne all zuviel Suchen.

Hierbei fällt nach und nach Folgendes auf:
o Anders als auf der Abbildung kommt das Kabel, welches die 3,5mm Buchse des Smartphones mit der Station verbindet nicht aus dem linken Anschluss, sondern aus dem rechten.
Dies fällt jedoch schnell auf, befindet sich schließlich im linken Anschluss ein (bei mir leider verbogener) Stift, der den Anschein erweckt hier könne man ein Netzteil anschließen. Ein solches ist weder mitgeliefert noch nötig, der Strom kommt über einen "Kleingerätestecker IEC-60320-C7" (siehe Wikipedia) an der rechten Seite der Station. Was das abgebildete andere Kabel an der Vorderseite sein soll ist mir demnach schleierhaft.
o Das SGSII liegt auch mit dem neuen 2000mAh Akku gut auf der gummierten (und nicht sonderlich schön verarbeiteten, sprich Bläschenbildung) Fläche der Station auf. Diese wird durch das Smartphone verdeckt.
o Das Laden funktioniert erst, wenn man rückseitig entweder das Orginalkabel von Samsung in die Micro-USB Buchse steckt, oder jedoch das mitgelieferte Kabel zur Synchronisierung auf beiden Seiten mit der Docking Station verbindet. Gleichzeitig syncen und laden ist daher nur möglich, wenn das Gerät mit einem PC/Laptop verbunden ist. Ich dachte der Saft zum Laden käme direkt aus dem Dock in den Micro-USB Port... was aber nicht weiter stört.
o Das Smartphone aktiviert in der Station (und darüber bin ich sehr froh) NICHT die Docking App (wer die Samsung Docking Station hatte oder hat kennt diese App, die scheinbar mit der Uhr verbunden ist und sich daher nicht sinnvoll mittels Titanium Backup freezen ließe)! Diese Docking App hat mich als Nutzer des Widget Locker stets gestört, kamen sich doch beide irgendwie in die Quere gegenseitig (doppelt unlocken sozusagen).
o Das Syncen funktioniert zwischen Station (mit I9100 drin) und Laptop... allerdings erst, nachdem ich das mitgelieferte Kabel durch das offizielle aus dem I9100 Karton ersetzt hatte (kein Beinbruch, das Kabel sollte ja jeder Besitzer des SGSII haben). Das aus dem "Schuhkarton" wird erkannt und sobald der PC anfängt zu syncen (z.B. in Kies zu erkennen) bricht die Verbindung ab. Wie gesagt... kein Beinbruch, ein Ersatzkabel sollte jeder haben (da beim SGSII mitgeliefert). Ob dieser Fehler nur bei mir auftritt (schlechtes Kabel erwischt?) weiß ich nicht ehrlich gesagt.
o Beim Telefonieren mit dem Hörer kommt ein echtes Oldschool-Feeling auf! Wie damals bei Mutti... nur ist die Wählscheibe heute der Touchscreen eines Smartphones.
o Mein Gegenüber attestierte mir einen Anstieg in der Lautstärke gegegenüber dem gewöhnlichen Telefonieren mit dem SGSII. Ebenso jedoch leider auch ein Rauschen. Dieses Rauschen habe ich auch gehört als ich mich spaßeshalber selbst angerufen habe... nicht laut, nicht extrem störend, aber vorhanden. Und zwar nur wenn das SGSII am Micro-USB Port der Station steckt, zieht man es ab ist das Rauschen weg. Hierbei entdeckte ich, dass ich das Smartphone auch abziehen kann vom Micro-USB und einfach drauflegen (der Hügel am unteren Ende liegt dann auf dem Micro-USB-"Stecker" der Dockingstation). Sieht immernoch top aus dann (wenn nicht gar besser), liegt dann aber nicht mehr auf der gummierten Fläche auf... wenn der Akku voll ist sollte man das vielleicht ohnehin lieber so machen.
o Wo grad schon vom Akku die Rede ist: Ein Ersatzakku wird wie es scheint problemlos (das scheint bezieht sich hier auf das problemlos, was es auf lange sich mit dem Akku macht weiß ich nicht) in dem kleinen Fach unter dem Hörer geladen.
o Der Hörer ist wie schon angedeutet ein echter Knüller für Freunde des klassischen Telefons. Auf meiner Seite übrigens frei von Rauschen und in angenehmer Lautstärke (die noch dazu ja am Smartphone geregelt werden kann).

Kommen wir zu einem Resümee:

+ Der Hörer. Hier gibt es absolut nichts auszusetzen!
+ Erfüllt alle Funktionen, die man von einer Docking-Station erwartet... und noch mehr!
+ Die Station läd nämlich noch bis zu 3 bzw. 4 (wenn man das Orginalnetzteil verwendet) weitere Geräte + einen Ersatzakku!
+ Das Design wirkt stimmig. Wenn schon so ein Hörer, dann bitte auch den Rest bewusst altbacken! Es ist ein wenig als würde man sein Smartphone in ein Stück Geschichte stecken.
+ Syncen funzt!
+ Man kann beliebig zwischen Lautsprecher (Freisprechen) und dem Hörer während des Telefonats umschalten. Liegt nicht an der Station sondern am SGSII, aber sollte hier auch erwähnt werden, falls jemand Angst hat plötzlich an die Station gefesselt zu sein. Man kann das SGSII alternativ natürlich auch gänzlich während des Gesprächs rausnehmen und "normal" weiterverwenden.

+/- Rauschen bei eingestecktem Micro-USB. Dies scheint bauartbedingt und wäre bei einem anderen Dock eventuell genauso!? Es fehlt hier an Vergleichsmodellen, hat doch keine andere Docking-Station einen Hörer, der eventuelle Ton-Beeinträchtigungen verstärkt. Fällt nicht weiter ins Gewicht.
+/- Anleitung könnte ein Schema vertragen welches Kabel wohin soll. Dies ist jedoch Meckern auf hohem Niveau wie man so schön sagt. Man kriegt es ja hin, jedoch ist die Anleitung halt nichts Halbes und nichts Ganzes. Man ist als durchschnittlicher User auf dem Niveau zu wissen, dass man Kabel wo rein stecken muss, aber die Bezeichnungen eindeutiger zu vermitteln... naja...

- Verarbeitung ist nicht durchgehend optimal: Bläschenbildung bei der gummierten Fläche, "kaputtes" Micro-USB Kabel und ein mysteriöser Anschluss mit verbogenem Stift drin. Letzterer macht mich skeptisch... hat da schonmal wer versucht ein nicht passendes Kabel (wie etwa das 2,5mm... ja richtig, das Kabel für den 3,5mm Anschluss des Smartphones ist verschieden an beiden Enden) reinzustecken?

Eventuelle Verbesserungen für zukünftige Docks?
o Eine etwas schönere Lösung für das Kabel zum 3,5mm Anschluss.
o Alle Anschlüsse hinten. Speziell beim Stromkabel wäre das sicher schöner gewesen.

Grundsätzlich eine tolle Docking-Station. Für mich die beste momentan erhältliche. Wer das Design mag sollte zuschlagen, wer die Funktionen will kann das Design sicher überleben! :)


Samsung Original Akkublock mit Gehäuserückseite EB-K1A2EBEGSTD (kompatibel mit Galaxy S2) in schwarz
Samsung Original Akkublock mit Gehäuserückseite EB-K1A2EBEGSTD (kompatibel mit Galaxy S2) in schwarz

168 von 184 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das meines Erachtens beste "Zubehör" für das I9100!, 29. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte zuletzt bereits für mein zuvor besessenes I9000 den offiziellen Akku in der größeren Variante (damals 1650mAh)gekauft um die Akkulaufzeit zu erhöhen. Gerade hier liegt der Hund wie ich finde bei allen modernen Smartphone begraben: Leistung ohne Ende auf dem Niveau eines Netbooks, aber der Akku entwickelt sich nicht in gleichem Maße mit.

So wartete ich seit dem Kauf des I9100 auf einen größeren Akku. Die Ankündigung von eben diesem kam mit einer zusätzlichen Überraschung: Der Akku ist dicker (wurde hier ja schon mehrmals erwähnt) und es wird dementsprechend ein neuer Deckel notwendig.
Genau dieser machte mich dann noch gieriger nach dem Akku, begradigt er doch die Rückseite des Geräts, eliminiert den meines Erachtens unpraktischen Hügel am unteren Ende des Geräts.

Die lange Wartezeit, bedingt durch die schlechte Lieferbarkeit, hat sich vollkommen gelohnt!
Der Deckel fügt sich so gut in das Gesamtbild, dass man wie einige meiner Vorredner es bereits getan haben den Verdacht äußern möchte, dass es so eigentlich von Beginn an sein sollte und man bei Samsung nur darauf abgezielt hat das dünnste Smartphone zu präsentieren.

In Stichpunkte gefasst sieht mein Eindruck folgendermaßen aus:

+ Mehrleistung entspricht der Angabe. Der Tag ist bei Heavy Usage (1-2 Stunden 3D Spiele + Emails direkt abrufen + mehr als 1 Stunde Telefonieren etc.) nun absolut problemlos zu überstehen. Wer behauptet er würde mehr als 1 Tag schaffen "trickst" meiner Meinung nach mit Custom Roms, diversen verbrauchreduzierenden Apps etc. rum. (ALso 1 Tag mit Orginalfirmware und ohne reduzierende Apps... nur kompromissloser Verbrauch!)
+ Das I9100 wird zum Handschmeichler!
+ Der Hügel am unteren Ende wird eliminiert. Das Smartphone liegt gerade auf (Wasserwaagen App?).
+ Die Kameralinse liegt in der Höhe innerhalb der Aussparung und berührt den Untergrund nicht mehr beim hinlegen.
+ An den Stellen mit deutlicher Wärmeentwicklung (z.B. CPU) ist grundsätzlich mehr Platz... der Effekt ist gering bis nicht vorhanden, aber es gibt ein beruhigendes Gefühl. ;)

+- Das I9100 wird dicker. Dies ist Geschmacksache und missfällt eventuell einigen. Mir gefällt es hervorragend, da ich so ein subjektives Gefühl von Masse habe (trotz der geringen Unterschiede in den Maßen).
+- Das I9100 wird schwerer. Die Messungen der beiden Akkus mit einer Briefwaage ergab eine Differenz von ca. 4 Gramm (die maximale Messungenauigkeit der Waage einberechnet, die tatsächlich angezeigte Differenz schwankt kurzzeitig zwischen 2 und 3 Gramm). Zusätzlich ist der Deckel sicher ein paar Milligramm schwerer. Wer also sehr empfindlich für solche Unterschiede ist oder auf Rekordjagd, dem gefällt dies sicher nicht.

- Warum nicht gleich so!? Die nahezu perfekte Anpassung an das I9100 lässt wie gesagt gewisse Verdächtigungen aufkommen. Wirtschaftlich natürlich clever: Flaches Smartphone ankündigen, verkaufen, Akku nachreichen, nochmal Geld einsacken! Für mich kein wirklich negativer Punkt, aber es sollte erwähnt werden.

Alles in allem für mich das wichtigste Zubehör für das I9100!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 28, 2012 1:33 PM CET


Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black
Samsung Galaxy S II i9100 DualCore Smartphone (10.9 cm (4.3 Zoll) Super-Amoled Plus Display, Android 4.0 oder höher, 8 MP Full-HD Kamera, 2 MP Frontkamera) noble-black
Wird angeboten von Narehandel
Preis: EUR 209,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Smartphone 2011! Klare Kaufempfehlung!, 17. Juli 2011
Ich gehörte zu den Glücklichen, die das SGS II durch das Trnd.com Projekt auf Herz und Nieren testen durften.
Entsprechend konnte ich mich eingehend mit dem Gerät befassen und wurde teilweise auch durch die erwünschte Rückmeldung zu dem Projekt dazu gebracht einige Eigenschaften näher zu beleuchten.
Um die Schlussfolgerung mehr oder minder vorweg zu nehmen:

Das SGS II ist das beste Smartphone, dass ich je hatte! ' und vermutlich auch generell das beste momentan erhältliche.

Eindeutig für das Gerät sprechen die folgenden Faktoren:

- Unglaubliche Geschwindigkeit in der Anwendung. Man tippt, es öffnet sich und ist sofort verfügbar. Ladezeiten sind zwar vorhanden, aber meines Erachtens nach die geringsten, die ich bislang erleben durfte!
- Hervorragendes Display! Ich komme jetzt nicht mit der 'hat die besten Farben' Karte, sondern vielmehr mit dem absolut herausragenden Schwarzwert! Wer wie ich auf edle und größtenteils dunkle Designs steht (schon übrigens auch den Akku), der wird hier glücklich!
- GPS läuft ohne Probleme. Das sollte zwar eigentlich zu erwarten sein, stellte sich jedoch bei diversen Smartphones (speziell dem Vorgänger I9000 in einigen Fällen) als ein Problem heraus. Ich werde binnen Sekunden gefunden und die Ortung bleibt auch dauerhaft bestehen.
- Einwandfrei funktionierende Sensoren. Hiermit meine ich nicht nur die Touchempfindlichkeit des Displays, die sich als erfreulich zuverlässig entpuppte, sondern ebenso die Lagesensoren und das Gyroskop! Hatte bislang keine Probleme dabei unter Touchwiz auch mal die neuen Funktionen, wie etwa das verschieben von Icons/Widgets, das zoomen im Inet etc,. zu nutzen. Keine 'Unfälle' in der Anwendung wie urplötzlich zu starkes zoomen. Vorteil gegenüber dem Wischen mit dem Finger ist neben dem geringeren Aufwand und dem Gefühl, das man endlich in der Zukunft der Smartphones angekommen ist, vor allem die Möglichkeit das zu zoomende weiter zu betrachten und an dem Punkt zu stoppen, wo es genügt. Dies mag konfus klingen, wer es jedoch mal ausprobiert hat wird sehen, was ich meine.
- Die Verarbeitung ist einsame Spitze! Habe an meinem SGS2 keine Fehler entdecken können.
- Das Gefühl in der Hand empfinde ich als höchst angenehm. Das Gewicht ist angenehm niedrig. Dies bedeutet keinesfalls, dass das SGS2 zu leicht wirkt (subjektiver Empfinden).
- Das Design gefällt mir persönlich extrem gut! Sehr geradlinig und edel. Dies ist selbstverständlich auch ein rein subjektiver Eindruck.
- Die Spracheingabe funktioniert jetzt endlich richtig habe ich das Gefühl. Von 10 Versuchen wird bei 9 das direkt erledigt was ich möchte. Ich tendiere jedoch aus Gewohnheit weiter zu Eingaben per Hand.
- Der Akku hält für die Leistung des SGS2 sehr gut durch! Bei intensiver Benutzung ist nach ca. 1 1/2 Tagen zwar Schluss, was jedoch momentan kein ernstzunehmendes Smartphone besser kann, sondern eher schlechter!

Eher neutral sehe ich hingegen Folgendes:

- Kamera sehr gut für ein Smartphone. Leider ist mir in dunklen Räumen bislang kein perfektes Bild gelungen und ich hatte die Wahl zwischen Gelbstich, Bildrauschen oder einem Menschen, der im Fotolicht zu baden scheint. Mehr als ausgeglichen wird dies jedoch durch die absolut grandiosen Fotos bei Tageslicht! Steht einer Digicam meines Erachtens in nichts nach bzw. übertrifft die meisten erhältlichen! Die Farben sind hervorragend, die Schärfe ebenso und man hat die Wahl zwischen vielen netten Bildmodi und Effekten.

Aufgrund meiner Eindrücke möchte ich auch gleich mit ein paar Vorurteilen bzw. scheinbar erfolgten Beobachtungen manch anderer User aufräumen:
- Der Akku leert sich bei mir NICHT plötzlich und ohne Vorwarnung! Dies mag durchaus an der bei mir werksseitig aufgespielten Firmware liegen (KE2). An alle die Probleme haben: Mit Kies updaten, Reset' Viel Spaß!
- Ich habe keine toten Pixel, keine Verfärbungen, rundum keine Makel im Display!
- Das beigelegte Zubehör ist durchgehend solide! Ich benutzte die mitgelieferten Kopfhörer schon am SGS und so kann man es auch beim SGS2 tun. Das Kabel des Ladegeräts mag zwar dünn erscheinen' wäre es dicker ließe es sich jedoch nicht so angenehm in der Hosentasche mitnehmen. Dies musste ich zwar noch nicht machen, da ich 3 dieser Kabel von Samsung besitze, aber es ist absolut möglich.
- Das SGS2 wird nicht heiß, sondern lediglich warm bei intensiver Benutzung! Man bedenke bitte, was für Hardware verbaut ist! Wärmeentwicklung ist vollkommen normal und ich habe es noch nicht geschafft das SGS2 auf einen irgendwie unangenehmen Wärmegrad zu bekommen.
- Mein SGS2 hat sich noch nie von allein ausgeschaltet'
- Das Glas des Displays ist Gorilla Glas! Sollte man es schaffen tatsächlich Kratzer reinzumachen und die Schuld dann auf das Smartphone zu schieben' naja.

Nochmals abschließen von mir aufgrund genannter Gründe (und diverser subjektiver Gründe, die jeder für sich selbst finden kann und wird) von mir eine klare Kaufempfehlung!

5 Sterne!

PS: Da ich zu den Nachnominierten bei trnd.com gehörte konnte ich die Eindrücke noch nicht weiter vertiefen und die Dauer des Standby testen. Wie es nach 1 Tag der Nichtnutzung aussah scheint es jedoch bei Synchronisation eines Emailkontos und einer Facebook ID und eingeschaltetem WLAN auf ca. 1 Woche hinauszulaufen. Das liegt ungefähr auf gleicher Höhe mit meinem SGS, welches ich auch mit einem offiziellen 1650mAh Akku ausgestattet habe.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 17, 2011 9:57 PM MEST


Karcher RC630 Raclette Grill mit Granitplatte
Karcher RC630 Raclette Grill mit Granitplatte

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Idealer Raclette Grill für Anfänger!, 5. Januar 2011
Als nunmehr vergangenes Jahr, 2010, einmal mehr Silvester anstand wollte mein Schatz gern Raclette machen anstatt des alljährlichen Fondue.
Ich war dem gegenüber skeptisch, hatte ich doch gehört, dass es Geduld, Zeit, Aufmerksamkeit usw. erfordert (ich mag es eher ruhig). Zum Glück kaufte sie den Karcher RC630 trotz meiner Skepsis... warum dies Glück ist dazu gleich mehr.
Entscheidungspunkt für das Gerät war vor dem Kauf das es eines mit Granitplatte sein musste und ein nicht zu großes Gerät sein sollte... und da wir beide zum ersten Mal Raclette machen würden auch nicht gleich ein 100 Euro Gerät nach dessen Kauf wir dann eventuell feststellen, dass Raclette nichts für uns ist um es für 30 Euro weiterverkaufen zu dürfen.

Zu Silvester hatten wir dann zu zweit viel Freude mit dem Gerät! Die Platte hat unsere kleinen Fleischstücke durchgebraten ohne sie trocken zu machen und in den Pfännchen schmolz der Käse, dass es nur so eine Freude war!
Dröseln wir aber mal die Pro und Contrapunkte des Geräts auf.

Pluspunkte:
- Steinplatte... das ist natürlich und Schadstoffarm
- Günstiger Preis
- Leistung haut hin
- Platte gut zu reinigen
- Pfännchen werden am Griff NICHT heiß (was manche hier ja behauptet haben... ihr sollt ja auch nicht die ganze Pfanne reinschieben, sondern nur den Teil auf dem Käse liegt! ;) )
- Wird schnell heiß

Neutral:
- Reicht für 2-3 Leute... bei 4 Leuten wird es schon knapp meines Erachtens!
- Pfännchen sollten nicht zu stark befüllt werden, da der Einschub sonst eventuell nicht ausreicht... wer allerdings auch soviel reintürmt, dass es nicht mehr passt ist einfach nur zu gierig und sollte mal überlegen wieviele Zutaten er da eigentlich drauflegen sollte.

Minuspunkte:
- Keine Regelung der Temperatur... nur On und Off, aber das trifft auf alle Raclettes dieser Preisklasse zu.
- Mitgelieferte Holzschieber recht minderwertig... aber für ca. 2 Euro kriegt man ordentlichen Ersatz (den wir zum Glück gekauft hatten, da hier nichts davon steht).

Alles in allem ein tolles Teil!
Ich benutze es jetzt sogar ab und zu einfach so zwischendurch, weil es schmeckt, recht schnell geht und beim Fernsehen eine echt bequeme Sache ist!

5 Sterne!


Samsung Galaxy S I9000 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Super Amoled-Touchscreen, HD Video, 1 GHz-Prozessor, 8 GB interner Speicher, Android 2.2) metallic-black
Samsung Galaxy S I9000 Smartphone (10,2 cm (4 Zoll) Super Amoled-Touchscreen, HD Video, 1 GHz-Prozessor, 8 GB interner Speicher, Android 2.2) metallic-black

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Smartphone! Das beste Handy, dass ich bislang hatte..., 12. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... und davon hatte ich schon ein paar in der Hand.
Ich fasse mich kurz:

Plus:
+ Klasse Leistung
+ Tolles Display
+ App-Versorgung für nahezu jede Lebenslage
+ Android 2.2 ab Ende September (Vorabversionen bereits zu bekommen)
+ Toller MP3-Player
+ Viel interner Speicher
+ Gutes Verhältnis zwischen Größe des Geräts und des Displays (keine Platzverschwendung wie bei HTC Legend und co.)
+ sehr flaches Gehäuse
+ leicht (Geschmacksache)
+ Google Maps als immer besser werdendes Naviprog

Neutral:
+/- Akkuleistung reicht bei starker Benutzung von Morgens bis Abends... klingt negativ, war bei den HTC Geräten die ich hatte allerdings noch schlimmer, ferner ist eine Akkuerweiterung in der Mache
+/- Touchwiz 3.0... Launcher Pro löst das ganze besser und ist kostenlos verfügbar (gegen Zahlung auch als Plus Version)
+/- Kein Blitz... Ich brauche keinen, will keinen und vermisse ihn daher nicht. Das gilt aber nicht für jeden.

Negativ:
- ohne Taskmanager geht nichts... sonst laggt es dank falschem Dateisystem wie nix Gutes!
- Anstatt der Hometaste einen Stick (mit Homefunktion) einbauen wäre für das verfassen von Texten echt nett gewesen.


Braun Series 3 350cc-4 Rasierer (mit Reinigungsstation)
Braun Series 3 350cc-4 Rasierer (mit Reinigungsstation)
Wird angeboten von TECHNIK TRADE
Preis: EUR 92,65

67 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann das gute Stück nur empfehlen!, 28. Dezember 2009
Ich habe den Rasierer von meinem Schatz zu Weihnachten bekommen und natürlich voller sowie Vorfreude meiner Freundin und meiner selbst ausprobiert.
Nach der ersten Rasur... der Trimmer hat hierbei gut meinen doch recht dicht gewordenen Kinnbart entfernt... war das Ergebnis absolut zufriedenstellend!
Glatt, es ist nichts stehengeblieben und meine Haut war nicht gereizt.

Meinen Vorrednern, die der Meinung sind nach der Benutzung des Rasierers ein unbefriedigendes Ergebnis gehabt zu haben oder Rötungen der Haut beobachtet haben kann ich nicht zustimmen. Bei der Nassrasur hat meine Haut jedes Mal nach dem Rasieren gespannt, war gerötet etc. (Gilette Fusion Power). Nicht so beim Braun 350cc.

Die Reiningungs-Station braucht vermutlich nicht jeder, aber wenn man sie dazu bekommt... warum nicht?
Wer den Rasierer natürlich jeden Abend reinstellt wird an der Kartusche nicht lange seine Freude haben... man kann jedoch auch sparsam damit umgehen und muss sie nicht durch tägliche Selbstreinigung verballern. Wenn der Rasierer jeden Abend so voller Haare wäre, dass am nächsten Tag nichts mehr geht, dann stimmt da vermutlich was nicht und jemand benutzt den Rasierer mit, rasiert sich damit an anderen Stellen als dem Gesicht oder schlimmeres.
Zweifelsohne ist die Station etwas lauter als das simple Ausklopfen des Scherkopfes. Man muss sie ja aber auch nicht neben dem Bett zu stehen haben und hat eventuell - wie in meinem Falle - das Glück, dass das Schlafzimmer nicht an das Badezimmer grenzt.

In diesem Sinne: Absolut empfehlenswerter Einstieg in die Welt der Elektrorasierer! Die Reinigungs-Station ist eine nette Dreingabe und sieht schick aus.


Final Fantasy VIII
Final Fantasy VIII
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 95,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer's nicht hat sollte es sich besser schleunigst kaufen ..., 7. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy VIII (Videospiel)
Seitdem ich einstmals die erste CD dieses Spiels eingelegt hatte ließ es mich nicht mehr los .
Ist man nicht schon nach dem Intro platt , dann doch spätestens nach den ersten Spielstunden . Das Kampfsystem ist auch für Final Fantasy Neulinge (wie ich einst einer war) schnell erlernt . Hat man dann auch das Koplungssystem zur Stärkung der Charaktere verstanden steht einem Spiel voller Freude nichts mehr im Wege .
Die nahtlosen Überblendungen von Spielgrafik auf Zwischensequenzen weiß meines Erachtens auch heute noch zu begeistern . Das selbe gilt für die musikalische Untermalung , welche typisch für Final Fantasy durchaus auch außerhalb der Spielzeit gern mal im CD Player rotieren kann .
Lobenswert ist meiner Meinung nach auch zu erwähnen , das man selbst als kompletter Neuling eigentlich nie den Faden verliert . Das Spiel ist generell recht linear gehalten , bietet ab und zu allerdings auch mögliche Ausflüge zu kleinen und großen Subquests an . Von Anfang bis Ende sitzt man schon einige Stunden dran , für langfristigen Spielspaß ist also gesorgt .
Mein Fazit : Kaufen !


Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball Calendar: Prima's Official Strategy Guide
Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball Calendar: Prima's Official Strategy Guide
von Prima Games
  Kalender

4.0 von 5 Sternen Für alle , die das Orginal nicht mehr bekommen haben ..., 3. Februar 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für alle , die , anders als ich , das Tecmo-Orginal nicht ergattern konnten bietet sich hier die sinnvolle Alternative . Vielleicht nicht so qualitativ , aber die Bilder sind die gleichen ...
Meiner einer besitzt beide Varianten und ist somit in 2 Räumen zugleich stets an das Spiel erninnert , somit also auch für jene geeignet , die das Orginal schon haben .


Xenogears Official Strategy Guide (Bradygames Strategy Guides)
Xenogears Official Strategy Guide (Bradygames Strategy Guides)
von David Cassady
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Die einzigst wahre Xenogears-Komplettlösung !, 20. Dezember 2002
Das Buch ist qualitativ hochwertig , besitzt einen sehr guten Lösungsweg , Beschreibungen der Charaktere , Items , Shops , Gegner ... da gibt's nichts zu meckern .
Sehr empfehlenswert , auch wenn man sonst nicht der Lösungsbuchspieler ist !


Seite: 1 | 2