ARRAY(0x9e3550e4)
 
Profil für Scimitar > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Scimitar
Top-Rezensenten Rang: 999
Hilfreiche Bewertungen: 1018

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Scimitar "axel02" (Aachen)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Sodastream Apfel, 2er Pack (2 x 500ml Flasche)
Sodastream Apfel, 2er Pack (2 x 500ml Flasche)
Preis: EUR 7,59

4.0 von 5 Sternen Apfel-Plörre, 30. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Apfel-Sirup ist relativ stark konzentriert, für eine Literflasche reicht maximal ein Deckel aus, tendentiell eher weniger. Das Gemisch ist angenehm fruchtig und zur Abwechslung mal nicht zu süß, gekühlt sehr gut trinkbar, schmeckt (mit meinem Trinkwasser) deutlich besser als die meisten Apfelschorlen. Etwas teuer, sonst klare Empfehlung.


Books & Braun: Die Janus-Affäre
Books & Braun: Die Janus-Affäre
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Amüsante Unterhaltung, 30. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach dem ersten Band von "Books & Braun" kommt hier der zweite Band in ordentlicher deutscher Übersetzung. Der bewusst betuliche Stil wird beibehalten, Mrs. Braun wird jetzt gern als "unser Hitzkopf aus den Kolonien" bezeichnet und ansonsten bleibt man beim bewährten Muster.

Diesmal machen sich unsere beiden Helden zu eigen, das Verschwinden verschiedener Suffragetten zu klären und sie geraten dabei wieder in die üblichen Turbulenzen. Drumherum gibt es ein buntes Gemisch an Bösewichten, einen neuseeländischen Ex-Liebhaber von Braun, der ihr gerne näher kommen würde und einige Entführungen

Wie schon beim ersten Band darf und muss man hier über Logikbrüche hinwegsehen, dies betrifft auch die bei "Steampunk" so gern vorkommenden Erfindungen. In mir regt sich der Eindruck, als wären die Autoren beide technisch nicht sonderlich belesen, ähnlich wie bei den frühen Perry Rhodan-Bänden wird Technik immer gerade so hingebogen, wie es passt. Das ist - neben dem unnötigen Tod einer symphatischen Figur - der größte Mangel an dieser Reihe.

Sieht man darüber hinweg erhält man eine manchmal erotische, häufig vergnügliche Popcorn-Lektüre, bei der man das Hirn am Besten gleich ausschaltet.


SodaStream ReservePack- 1 x 1 CO2-Zylinder für 60L und  1 x 1L PET-Flasche)
SodaStream ReservePack- 1 x 1 CO2-Zylinder für 60L und 1 x 1L PET-Flasche)
Preis: EUR 26,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teuer aber OK, 30. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Neben dem Zylinder (Füllkosten ca. 0,2€, Herstellungskosten ca. 3 Euro) erhält man zusätzlich noch eine Liter-Plastikflasche, Herstellungskosten ca. 0,3 Euro - das nenne ich Gewinnspanne. Da das mir - aber auch jedem anderen hier - bewusst ist, wenn er SodaStream-Produkte kauft und das Produkt als solches in Ordnung ist noch drei Sterne. Bei halbem Preis hätte der Hersteller aber immer noch eine satte Gewinnspanne.


microSD Speicherkartenhalter micro8 (ultraflaches Kreditkartenformat etui, beschreibbar)
microSD Speicherkartenhalter micro8 (ultraflaches Kreditkartenformat etui, beschreibbar)
Wird angeboten von DiMeCard DE
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Praktische Aufbewahrungshilfe für Urlaub und Reise, 27. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich für MP3-Player, Kamera & Co. zunehmend Micro-SD-Karten verwende und bisher nur Aufbewahrungshilfen für SD-Karten hatte bin ich auf dieses Etui in Scheckkartengröße gestoßen. Das Etui selbst ist dabei etwa anderthalb mal so dick wie eine normale Scheckkarte und hat auf der Rückseite für jeden der insgesamt 8 Einschübe ein gut zu beschriftendes Feld. An der oberen Stirnseite besitzt das Etui eine kleine Öse, um es falls notwendig an einem Koffer oder in einer Tasche zu befestigen. Die Micro-SD-Karten lassen sich gut einschieben und sitzen dann ausreichend fest. Insgesamt eine sehr gelungene Lösung, um 8 Micro-SD-Karten auch im Urlaub oder unterwegs stets dabei zu haben, die Beschriftungsfelder sind eine sinnvoller Ergänzung. Klare Kaufempfehlung.


Furutech Alpha Design Labs GT40 USB DAC | Eingänge: 1 Analog (schalbar), 1 digital (USB)
Furutech Alpha Design Labs GT40 USB DAC | Eingänge: 1 Analog (schalbar), 1 digital (USB)
Wird angeboten von ART & VOICE - Hifi - High End - Heimkino - Hannover
Preis: EUR 449,00

4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät mit kleinen Schwächen, 24. September 2013
Auf der Suche nach einem passenden Kopfhörerverstärker für meinen AKG K 701 habe ich mir aus dem HiFi-Laden meines geringsten Misstrauens den Furutech nach ausführlichem Probehören im Laden für das Hören zu Hause ausgeliehen. Antreten musste der Furutech gegen die schon vorhandene Myryad MP 100 Vorstufe mit bekannt gutem Kopfhörerausgang. Quelle war dabei durchgängig ein Sonos Connect am Analog-Ausgang mit Dolphin-Kabeln.

Testparcours waren dabei sechs unterschiedliche Stücke, die ich alle sehr gut kenne und auch schon im Laden probegehört hatte (in diesem Fall auf selbstgebrannter CD). Ich habe die Stücke mehrfach gegeneinander jeweils einmal über die Myryad und einmal über den Furutech probegehört, trotzdem bleibt das Ergebnis - wie jede Hifi-Rezension - natürlich rein subjektiv.

Der Furutech ist für mich der erste Kopfhöhrerverstärker, der ähnlich wie die Myryad eine gewisse Grundtonwärme erzeugt. Bei allen Stücken, die ein etwas anlytischeres Klangbild vertragen können (Secret Garden - Song of a Secret Garden) klingt der Furutech minimal besser, umgekehrt hat der Myryad bei Stücken, welche mehr Wärme benötigen und bei zu analytischer Gangart "auseinanderfallen" ganz leicht die Nase vorn (Alin Coen - Festhalten). Insgesamt kam der Furutech beim Klang bei mir auf ein klares unentschieden.

Für mein Einsatzgebiet verfügt das Gerät allerdings über eine deutliche Schwäche: Die Vorstufe soll im Schlafzimmer zwischen zwei Aktivboxen Nubert A20 und den Sonos geschaltet werden und den Klang der A20 gegenüber dem Direktanschluss nicht verschlechtern. Hier leistet sich der Furutech allerdings deutlich hörbare Schwächen: Während das Klangbild allgemein etwas luftiger wird kippen Stimme und "schwierige" Instrumente wie eine Sologeige eindeutig ins Nervige, bei Sopranaufnahmen scheint die Sängerin plötzlich geradezu zu schreien statt zu singen.

Da ich insgesamt nach einem Kopfhörerverstärker suche, der signifikant besser klingt als die Myryad und der Furutech bei Gleichstand im Klang deutliche Schwächen bei meinem Anschluss-Szenario hat wird er es wohl auch nicht werden. Nächster Testkandidat wird der Lehmannaudio Linear.

Fazit: Wer einen reinen Kopfhörerverstärker (evtl. noch mit der Möglichkeit, direkt einen Schallplattenspieler anzuschließen und Platten zu digitalisieren oder einen PC über USB anzuschließen) sucht, eher warme Quellen hat und einen eher analytischen Kopfhörerverstärker sucht kann beim Furutech zumal für diesen Preis nicht viel falsch machen und er erhält ein sehr vielseitiges Gerät. Für den Einsatz als Vorstufe mit nachgeschaltetem Verstärker würde ich ihn nicht einsetzen.


Hunter
Hunter
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen All-Time-Favorite und Hörtest-CD, 24. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Hunter (Audio CD)
Nach einer sehr positiven Rezension vor etlichen Jahren in der stereoplay habe ich mir diese CD damals gekauft und sie zählt bis heute nicht nur zu meinen Lieblings-CD's sondern war auch auf Hörtests mein treuer Begleiter. Zwei Stücke ("Way Down Deep" und "Rock You Gently") sind hervorragend geeignet, um die Basstauglichkeit von HiFi-Komponenten zu testen. Ich kann mich immer noch an das Gefühl erinnern, wie es war, damals vom 08/15 Sony-CD-Player zu einem AKAI CD-57 zu wechseln und plötzlich hören zu können: Da spielt ja gar nicht ein Bass sondern eine ganze Bassgruppe aus drei Instrumenten!

Die Aufnahme selbst ist auch nach heutigen Standards in meinen Augen hervorragend, Jennifer Warnes' ausdrucksvolle Stimme kommt wunderbar rüber und alle Stücke zwischen Pop und Folk berühren angenehm. Man kann die CD sowohl im Hintergrund laufen lassen als auch richtig "reinhören".

Von meiner Seite aus klare Kauf- und Genussempfehlung.


Simkartenhalter Halter Aufbewahrung Box für 4 Sim Karten für Hagenuk Clou 4 Jazz S200 Fono DS300
Simkartenhalter Halter Aufbewahrung Box für 4 Sim Karten für Hagenuk Clou 4 Jazz S200 Fono DS300
Wird angeboten von Foto-Kontor Preis inkl. Mwst.
Preis: EUR 4,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Lösung für Standard-SIM-Karten, 24. September 2013
Ich habe mir dieses kleine Stück Plastik für eine Auslandsreise, auf der ich mehrere SIM-Karten tauschen musste angeschafft. Die Lösung hat sich zu diesem Preis super bewährt, man hat - auch nach dem Urlaub - die SIM-Karten des örtlichen Anbieters immer dabei bzw. seine eigenen Karten gut verwahrt und durch das Format lässt sich der Halter auch in den meisten Brieftaschen unterbringen. Klare Kaufempfehlung.


Simkartenhalter Halter für 4 Sim Karten für Samsung Z350 Z370 Z400 Z500 Z500V Z510 Z520 Z540V Z550 Z560
Simkartenhalter Halter für 4 Sim Karten für Samsung Z350 Z370 Z400 Z500 Z500V Z510 Z520 Z540V Z550 Z560
Wird angeboten von Ollytrading Preis inkl. Mwst.
Preis: EUR 4,79

5.0 von 5 Sternen Gute Lösung für Standard-SIM-Karten, 24. September 2013
Ich habe mir dieses kleine Stück Plastik für eine Auslandsreise, auf der ich mehrere SIM-Karten tauschen musste angeschafft. Die Lösung hat sich zu diesem Preis super bewährt, man hat - auch nach dem Urlaub - die SIM-Karten des örtlichen Anbieters immer dabei bzw. seine eigenen Karten gut verwahrt und durch das Format lässt sich der Halter auch in den meisten Brieftaschen unterbringen. Klare Kaufempfehlung.


Brother CD/DVD Etiketten (Film) weiß, Durchmesser 58, 100 Stück
Brother CD/DVD Etiketten (Film) weiß, Durchmesser 58, 100 Stück
Preis: EUR 18,89

4.0 von 5 Sternen Bis auf Positionierhilfe brauchbar, 24. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe nach einer günstigen Methode gesucht, CDs, DVDs und BluRay's zu beschriften und hatte schon einen Brother-Etikettendrucker. Hintergrund war bei mir weniger die Notwendigkeit einer Drucklösung und mehr die Erfahrung, dass die eigens angeschafften Beschriftungsstifte immer gerade dann ausgetrocknet waren, wenn sie gebraucht wurden. Das vorhandene System bei mir ist ein (wie ich finde sehr guter und günstiger) QL-500, betrieben wird er über USB an einem Raspberry Pi, der ihn als Netzwerkdrucker zur Verfügung stellt.

Die schnell gelieferten Etiketten lassen sich gut einlegen und die automatische Positionierung von Brother funktioniert einwandfrei. Wie auch schon von anderen Rezensenten beschrieben bietet der Etikettendurchmesser von 58mm nicht eben viel Platz für den Druck - allerdings verhindert man mit dem runden Etikett auch eine eventuelle Unwucht des Datenträgers.

Die Etiketten sind rechteckig mit vorgestanztem Außen- und Innenkreis. Um an das eigentliche Etikett zu gelangen zieht man nach meiner bisherigen Erfahrung am Besten erst einmal den überstehenden Rand um den Kreis ab und löst dann das eigentliche Etikett, während man den Innenkreis des Etiketts mit der anderen Hand festhält. Das ist schon ein klein wenig Gefummel, zumal das Etikett richtig gut klebt.

Die größte Kritik habe ich an der Zentrierhilfe zum Aufbringen der Etiketten. Sie besteht aus einem kleinen Plastik-Puck, den man von unten in den (dann nicht mehr plan liegenden) Datenträger stecken soll, um ihn dann durch das Etikett mittig durchzustecken und so das Etikett gerade und mittig anzubringen. Soweit die Theorie. Tatsächlich neigen die Etiketten sehr stark zu Adhäsion und biegen sich dadurch schon in der Nähe des Datenträgers von allein zu dessen Oberfläche und zwar BEVOR man sie auf die Zentrierhilfe gesteckt hat. Das Ergebnis ist einfach eine Sauerrei, weil man entweder mit den Fingern beim Versuch des Lösens am Etikett klebenbleibt oder aber das Etikett gerade durch die Zentrierhilfe schief auf dem Medium landet.

Ich habe das Problem nach einigen Negativerfahrungen einfach dadurch gelöst, dass ich eine normale CD-Spindel als Zentrierhilfe verwende. Dabei liegt der Datenträger schon mal plan auf und wackelt nicht und außerdem steht die Mittelachse so weit über, dass man das Etikett in aller Ruhe einfädeln und dann auch tatsächlich mittig aufbringen kann. Das hätte man aber auch schon mit der mitgelieferten Hilfe durch minimale Veränderungen so hinkriegen können.

Für die sonst brauchbare Gesamtlösung zu einem akzeptablen Preis gibt es aber trotzdem noch vier Punkte.


FiiO Taishan D03K Digital und Analog Audio Decoder (Coaxial, Optisch)
FiiO Taishan D03K Digital und Analog Audio Decoder (Coaxial, Optisch)
Wird angeboten von FiiO Shop
Preis: EUR 32,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unschlagbarer Ersatz zu eingebauten D/A-Wandlern, 23. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe schon bei unterschiedlichsten Audio- und Videokomponenten festgestellt, dass anscheinend besonders gern an der Qualität des eingebauten D/A-Wandlers gespart wird. Bei bezahlbaren DVD- oder BluRay-Playern wird der Ton - ich muss schon fast sagen dankenswerterweise - erst gar nicht mehr analog aus dem Gerät geführt. Wenn doch ist der Klang an einer auch nur qualitativ mäßigen Anlage zum Gruseln, neuerdings auch gern noch verrauscht. Den gleichen Effekt erlebe ich bei Webradios, bei denen der Digitaldatenstrom bis zur Unkenntlichkeit verändert wird.

Als Abhilfe bietet sich bei Systemen mit optischem oder koax-Ausgang die Verwendung eines (bezahlbaren) Digital-Analog-Wandlers an und hier ist der FiiO D03K in meinen Augen unschlagbar. Ob man nun einen Apple-TV an die eigene Anlage anbinden möchte, den DVD- oder BluRay-Player doch noch zu einem brauchbaren Stereoton verhelfen oder Webradio in Hifi genießen: Das kleine Gerät macht für unter 30 Euro wegen seines hochwertigen Wandlerbausteins und seiner kleinen Bauform richtig Spaß. Ich habe das Gerät im Freundeskreis schon mehrfach als Ersatz für schlechten Fernsehton (D03k plus A20 Nubert Aktivboxen) oder als CD-Player-Ersatz (DVD-Player plus D03k an Hifi-Anlage) verbaut und bin jedes Mal wieder begeistert von der natürlichen Klangwiedergabe.

Die Verarbeitungsqualität ist dabei einwandfrei, als Ausgang dienen zwei vergoldete, ordentlich verarbeitete Cinch-Buchsen, auf der anderen Seite befindet sich ein optischer und ein koaxialer Eingang plus dem Mini-USB-Stecker für die (mitgelieferte!) Stromversorgung. Zwischen optischem und koaxialen Eingang wird über einen Schiebeschalter an der Unterseite umgeschaltet.

Von meiner Seite aus glatte fünf Sterne für eine kostengünstige riesige Klangverbesserung für zahlreiche Digitalkomponenten.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20