Profil für Ein Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ein Kunde
Top-Rezensenten Rang: 933
Hilfreiche Bewertungen: 6497

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ein Kunde
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Elephant Princess - Zurück nach Manjipoor, Staffel 1 [5 DVDs]
Elephant Princess - Zurück nach Manjipoor, Staffel 1 [5 DVDs]
DVD ~ Emily Robins
Wird angeboten von Celynox
Preis: EUR 15,43

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Staffel 1 auf DVD..., 31. Dezember 2010
Inhalt
Die 16-jährige Alex führt ein unbeschwertes Leben in einer ganz normalen Vorstadt und hat vor allem einen Traum: endlich mit ihrer Rockband ganz groß rauszukommen. Bis eines Tages ein geheimnisvoller junger Mann in ihrem Garten steht und ihr eröffnet, sie sei in Wahrheit die Prinzessin des magischen Königreiches Manjipoor, und sie müsse sofort dorthin zurückkehren, um zu verhindern, dass böse Mächte die Macht im Land übernehmen. Alex muss sich entscheiden, zwischen ihrem Leben mit ihren Freunden, ihrer Familie, ihrer Band - und einem unglaublichen, phantastischen Abenteuer, das sie sich niemals hätte träumen lassen.

Bildbewertung:
So ein ganz klein wenig ist es mir ja beinahe selbst schon etwas peinlich ... darf man als "Erwachsener" eigentlich von einer Serie, die für Kinder ab sechs Jahre angedacht ist, begeistert sein? Ich sage ganz klar und deutlich "JA" und ein jeder, der diese wunderbar und so fantastisch kunterbunt gemachte Produktion bereits auch gesehen hat, wird mir sicher recht geben. Es macht einfach nur riesigen Spaß, sich die so toll und immer wieder neu und abwechslungsreich erzählten Geschichten dieser Serienproduktion anzusehen. Mit dem ganz besonderen Zauber einer fremden Fantasywelt, gepaart mit einem im Hier und Heute, inmitten ganz normalen Alltags spielenden Handlungsstrang, zieht einen diese Serie ab der ersten Minute in ihren Bann. Mit bzw. von den fünf DVDs dieser Box bringt das Label "Universal" die komplette erste Staffel, mit all ihren sechsundzwanzig, jeweils um die 25 Minuten laufenden Folgen, zur Veröffentlichung.

"Elephant Princess - Zurück nach Manjipoor" ist eine australische Produktion der "Jonathan M. Shiff Productions". Diese steht zb. auch hinter so erfolgreichen Formaten und Serien wie "H2O - Plötzlich Meerjungfrau", "Total Genial" oder "Die Pirateninsel". "Elephant Princess" entstand unter Mitwirkung und in einer Koproduktion des ZDF mit dem australischen Sender "Network Ten". Bei diesem erlebte die Serie ihre Erstausstrahlung ab dem November 2008. Hier in Deutschland wurde sie dann erstmals beginnend ab dem Mai 2009 im Fernsehen gezeigt.

In der Serie geht es um das Leben der eben gerade erst sechzehn gewordenen "Alex" (Emily Robins). Bei ihrer Geburtstagsfeier im elterlichen Haus steht plötzlich inmitten des Vorgartens ein orientalischer Knabe namens "Kuru" (Miles Szanto), in Begleitung der imposanten und prunkvoll ausstaffierten und mehr als sechshundert Jahre alten Elefanten-Dame "Anjala". Anfangs hält es "Alex" für einen launigen Geburtstagsscherz, als "Kuru" ihr berichtet, dass sie die "Auserwählte" und Prinzessin vom Königreich Manjipoor sei.

In Manjipoor leben Wesen mit magischen Kräften und das Land selbst befindet sich in einer anderen Ebene. "Kuru" wurde von "Vashan" (Damien Bodie), dem Cousin von "Alex", in deren Welt geschickt. Dabei sind dessen Motive nicht eben gerade die Besten. Cousin "Vashan" macht sich nach dem Tod der bisherigen Königin "Nefari" Hoffnungen auf deren Amt und Würden. Mit "Kuru" wählte er als Boten, den seiner Meinung nach unfähigsten Schüler aus, um "Alex" zu informieren und nach Manjipoor zu holen. So hofft er, dass "Alex", die eigentliche Thronfolgerin, nie eintreffen wird und er ohne Widerstand den Thron besteigen kann.

Doch "Kuru" lässt nichts unversucht, um "Alex" von der Wahrheit seiner erzählten Geschichte zu überzeugen. Hilfreich ist ihm dabei Elefantendame "Anjala", die auch Zauberkräfte besitzt. Wird es "Kuru" zusammen mit "Anjala" gelingen "Alex" zu überzeugen und die finsteren Pläne ihres bösen Cousins "Vashan" zu durchkreuzen? Ohne allzu viel verraten zu wollen, es geht höchst spannend und fantastisch, aber auch humorvoll in den zu erlebenden Abenteuern dieser Serie zu. So zauberhaft, bunt und mannigfaltig wie in "Tausendundeinernacht".

Die Gesamtlaufzeit der DVDs beträgt laut veröffentlichendem Label ca. 676 Minuten und kommt im amorphen 16:9 Bildformat zur Ansicht. Passend einer so zeitnahen Produktion zeigen sich die Farben leuchtend und kraftvoll in nuancenreichen Tönen und voller Natürlichkeit. Das Bild wirkt dadurch ungemein frisch und lebendig. Schärfe und Kontrast finden sich in ihren Einstellungen in zumeist guten Werten gesetzt und bieten kaum Anlass zu Kritik. Bildrauschen und Unruhen halten sich zurück und machen sich nur hin und wieder etwas bemerkbar. An einigen Stellen fielen mir Artefakte bei der Umsetzung des Filmmaterials für das Medium DVD im Bild während der Wiedergabe auf.

Im abschließenden Gesamteindruck kann man sagen, dass die zu sehende bildliche Qualität von den DVDs dieser Veröffentlichung, sich in etwa auf der mir im Gedächtnis gebliebenen doch recht guten Qualität ähnlich der TV-Ausstrahlung findet.

Die DVD-Menüs sind mit kleineren Animationen und der im Hintergrund zu hörenden Titelmusik übersichtlich und gut bedienbar gestaltet. Nach dem Einlegen der gewünschten DVD erscheint ein Menü, aus dem heraus alle Folgen der DVD über "Play all" zur Wiedergabe "am Stück", also ohne Unterbrechung gestartet werden können. Ebenso gelangt man von hier aus zu einem weiteren Menü, in welchem die "Einzelepisoden", der jeweils eingelegten DVD, zur Wiedergabe angewählt und abgespielt werden können. Ein sich separat zu öffnendes Kapitelmenü gibt es nicht. Innerhalb der einzelnen Episoden sind aber einige Marker gesetzt, die bei Bedarf angewählt werden können. Extras finden sich leider keine auf den fünf DVDs dieser Veröffentlichung.

Tonbewertung:
Ein in seinen Dialogen gut verständlicher deutscher Ton im Format Dolby Digital 2.0, wird von den DVDs dieser Veröffentlichung angeboten. Er ist in sich stimmungsvoll und harmonisch gemischt. Die eingefügten Hintergrund- und Nebengeräusche überlagern nie das gesprochene Wort. Der nett gemischte Stereo-Sound bietet eine hör- und erlebbare gute Räumlichkeit mit erkennbaren und vorhandenen Höhen und Tiefen in sich. Untertitel, wie auch der Originalton oder andere Sprachvarianten, fehlen leider auf dieser sonst, rein technisch beurteilt, recht gelungenen Veröffentlichung.

Gesamturteil:
In den sechsundzwanzig Episoden von den fünf DVDs dieser Veröffentlichung durch das Label "Universal", erlebt die gerade erst sechzehn gewordene "Alex" zahlreiche fantastische Abenteuer.Dabei ist sie doch eigentlich eine ganz normale Teenagerin, welche davon träumt, mit ihrer Band irgendwann einmal groß rauszukommen.

Mit "Elephant Princess - Zurück nach Manjipoor" kommt hier eine be- und verzaubernde australische TV-Serie zur Veröffentlichung, deren zu sehendes Bild wenigstens genauso bunt und abwechslungsreich, wie die in der Serie erzählten und gezeigten Geschichten selbst, ist. Es macht Spaß und gute Laune sich mit dieser Serie in den Lebensalltag von "Alex" entführen zu lassen, der bisweilen sogar einlädt hin zu einem Besuch inmitten von "Tausendundeinernacht".

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 26, 2011 3:24 PM MEST


Siska - Folge 37-46 auf 3 DVDs!
Siska - Folge 37-46 auf 3 DVDs!
DVD ~ Peter Kremer
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 11,75

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die mittlerweile 4. Box zur Serie...., 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Siska - Folge 37-46 auf 3 DVDs! (DVD)
Inhalt
Peter Siska, der nach dem dramatischen Tod seiner Frau von Mühlheim nach München zog, bildet zusammen mit Hauptkommissar Jacob Hahne und Lorenz Wiegand ein unschlagbares Ermittler-Team in der bayerischen Landeshauptstadt.Gemeinsam spüren sie jede noch so kleine Fährte auf, legen Verbrechern das Handwerk, lehren Betrügern das Fürchten und bringen Mörder zum Zittern.

Bildbewertung:
Nachdem bereits drei Boxen mit bisher sechsunddreißig Folgen durch das Label "Aviator" erschienen sind, geht es mit zehn Episoden, von den DVDs dieser Veröffentlichung, weiter. Dieses Mal sind es die Folgen 37 bis 46, von den zwischen 1989 bis 2008 insgesamt produzierten einundneunzig Serienfolgen dieser spannend und abwechslungsreich erzählten Krimireihe, die den Weg auf die drei DVDs dieser Veröffentlichung gefunden haben.

In mehr als zwanzig Ländern lief und läuft dieser Serienerfolg, der im Auftrag von ZDF, ORF und SF DRS durch die "Neue Münchner Fernsehproduktion" entstand. Diese unterhaltend und zugleich spannend gemachte Krimiserie, mit humorvollen, aber auch leisen Tönen in ihren erzählten Geschichten, überzeugt mich auch immer wieder mit ihrer frisch und unverbraucht aufspielenden Darstellercrew. Dabei empfinde ich gerade deren Zusammensetzung und auch den eher ruhigen Erzählstil der Reihe, ohne blutrünstige und gewaltverherrlichende wüste Schießereien und Actionszenen, als äußerst gelungen. Dieser Stil macht, meiner Meinung nach, "Siska" als Krimiserie zu etwas ganz besonderem im Vergleich zu dem sonst oft angebotenen "Serien-Krimi-Einerlei" im deutschen Fernsehen. Angetreten als Nachfolger der überaus erfolgreichen Produktion "Derrick", sollte "Siska", die mit dem Ende von "Derrick" im Oktober 1998 entstandene Lücke füllen. Dabei sollte "Siska" aber kein billiger Lückenfüller sein, sondern möglichst das gleich hohe Niveau und die Beliebtheit bei den Zuschauern wie "Derrick" zuvor erreichen.

Als Produzent hinter der Reihe "Siska" steht Helmut Ringelmann. Mit ihm holte man sich einen wahrlich schon als Giganten in der Branche der TV-Serienunterhaltung zu benennenden an Bord. Er zeichnete zuvor schon für TV-Serien wie "Der Alte", "Der Kommissar" oder auch bei "Derrick" als Produzent verantwortlich.

In allen der von der hier vorliegenden DVD-Box zu sehenden insgesamt zehn Folgen, führte Hans-Jürgen Tögel die Regie. Zu dessen Regiearbeiten zählen zb. "Die Schwarzwaldklinik", "Das Traumschiff" oder auch "Der Alte" und "Derrick". Die Bücher, zu den erstmals ab dem 15.02.2002 bis hin zum 11.04.2003 im deutschen Fernsehen zu sehenden zehn Folgen, von den DVDs dieser Veröffentlichung, stammen von den Autoren Albert Sandner, Detlef Müller und Siegfried Schneider.

Die Hauptfigur des der Reihe ihren Titel gebenden "Peter Siska" wird von Peter Kremer gespielt. Wieder mit an seiner Seite dabei Matthias Freihof als "Kommissar Lorenz" sowie Werner Schnitzer als "Hauptkommissar Jacob Hahne". Die Drei sind inzwischen ein fest eingespieltes Ermittlerteam geworden, seit dem Peter Siska vor einiger Zeit nach dem Tod seiner Frau von Mühlheim nach München gezogen ist, um dort die Arbeit in der Mordkommission zu übernehmen. Neben diesem festen Stamm an Darstellern, sorgen auch zahlreiche Gastauftritte innerhalb der Reihe immer wieder für Abwechslung.

Das mit einer vom veröffentlichenden Label mit angegebenen Gesamtlaufzeit von ca. 600 Minuten zur Ansicht kommende Bild zeigt sich im Format 4:3 (1.33:1). Dabei präsentiert sich das Bild in etwa in der mir von 2002/2003 im Gedächtnis gebliebenen bildlichen Qualität der Fernsehausstrahlung. Die Farben sind zumeist natürlich und auch in ihrer Intensität gut ausgeprägt. Schärfe und Kontrast finden sich in ihren gesetzten Einstellungen in guten mittleren Werten. Hin und wieder fallen einige wenige leichtere Unruhen und auch ein minimales Rauschen im zu sehenden Bild auf. Im Gesamteindruck kann das Bild als gelungen und dem Alter und der Entstehung der Produktion passend und zu erwartend, beurteilt werden.

Die mit einigen kleineren Animationen und der Titelmusik der Serie gestalteten DVD-Menüs sind übersichtlich und gut bedienbar gehalten. Nach Einlegen der DVD in den Player und einem kurzen Entrée kann die Wiedergabe der Einzelfolgen direkt gestartet werden. Die Möglichkeit alle Folgen einer DVD "am Stück", also ohne Unterbrechung zu sehen, wird leider nicht angeboten. Ein Kapitelmenü kommt nicht zur Ansicht, jedoch sind innerhalb der einzelnen Folgen einige Marker gesetzt, die bei Bedarf angewählt werden können. Extras werden von keiner der drei DVDs dieser Veröffentlichung angeboten.

Tonbewertung:
Der deutsche Ton auf dieser DVD-Box liegt im Format Dolby Digital 2.0 vor. Ein überzeugend gut abgemischter Stereo-Ton versteht zu gefallen. Die Dialoge sind beinahe immer sehr gut zu verstehen. Gut eingestellte Klangwerte lassen auch die Bässe der Lautsprecher kraftvoll erklingen, wenn es mal etwas turbulenter zur Sache geht. Aber auch die leisen und feinen Töne kommen gut gemischt und mit reichlich Nuancen in sich zu Gehör. Die Filmmusik bei "Siska" stammt übrigens von Eberhard Schoener, der auch schon für die Musik bei "Der Alte" oder auch "Das Erbe der Guldenburgs" verantwortlich war. Vermisst werden sicher von Hörgeschädigten und Gehörlosen die fehlenden Untertitel auf dieser DVD-Box.

Gesamturteil:
Auch die nun mittlerweile vierte DVD-Box mit den Folgen 37 bis 46, unter der Veröffentlichung durch das Label "Aviator", bringt abermals gelungene Krimikost mit Anspruch zur Veröffentlichung. Es macht Freude sich diese zugleich spannend wie auch bestens unterhaltend gemachte Krimiserie mit ihren humorvollen, aber auch leisen Tönen in den erzählten Geschichten anzusehen. Die frisch und unverbraucht aufspielende Darstellercrew überzeugt auf ganzer Strecke und versteht es so, für diese Serie zu begeistern. Empfehlenswert.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Die drei Klumberger - Die komplette Serie [2 DVDs]
Die drei Klumberger - Die komplette Serie [2 DVDs]
DVD ~ Torsten Sense
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 8,41

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die komplette Serie auf DVD..., 29. Dezember 2010
Inhalt
... das sind Michael, seine Schwester Monika und der jüngste Bruder Axel. Ihr Vater Alfred Klumberger ist Unterhaltungskomponist und wohnt mit seiner Frau, einer ehemaligen Stewardess in Saarbrücken. zusammen lebt die Familie fröhlich in den Tag hinein, auch wenn es zwischen den Kindern häufig zu Reibereien kommt. Einig ist man sich nur in Bezug auf die verfeindeten Hartmann-Jungs. Dann trifft die Familie jedoch ein schwerer Schicksalsschlag und alles ändert sich...

Bildbewertung:
Mit allen dreizehn der je entstandenen Folgen über "Die drei Klumberger", kommt hier durch das Label "Aviator-Entertainment", eine in den Siebzigern äußerst beliebte TV-Serienproduktion zur Veröffentlichung auf DVD. Die im Auftrag des ZDF durch die "Magnet Film-Produktion" in den Studios der Berliner Union Film hergestellte Serie, lief erstmals ab dem Januar 1977 auf Millionen deutscher Fernsehbildschirme. Bei allen der dreizehn Folgen lag die Regie in den Händen von Wolfgang Teichert. Unter dessen Regiearbeit entstanden u.a. auch einige der Folgen von "Löwenzahn" oder TV-Serien wie zb. "Peter ist der Boß" (1973), "Doppelgänger" (1971) oder "Till, der Junge von nebenan" (1967).

Das Buch zu allen Folgen über "Die drei Klumberger" wurde von Ernst Pfeiffer geschrieben. Gerade dessen authentische und glaubhaft den Lebensalltag widerspiegelnden Geschichten, hatten einen maßgeblichen Anteil mit am großen Erfolg und der Akzeptanz der Serie bei den damaligen Fernsehzuschauern. Eine Schar überzeugend aufspielender Jungschauspieler und auch die restliche, überaus gelungene Besetzung aller anderen Rollen und Charaktere innerhalb der Serie, trugen ihr Übriges bei. Auch wenn mittlerweile nun schon wieder weit mehr als dreißig Jahre seit Produktion der Serie vergangen sind, hat diese rein gar nichts von ihrer Liebenswürdigkeit und dem in ihr wohnenden ganz besondern Charme verloren. Die dreizehn, jeweils um die 25 Minuten laufenden Folgen, zeigen in ihren erzählten Geschichten den Lebensalltag der Familie Klumberger.

Neben der Mutter "Caroline" (Cox Habbema), einer ehemaligen Stewardess, wäre da noch Vater "Alfred" (Horst Jankowski 1936-1998). Der Vater, von seinen Kindern meist nur als "Alfi" benannt, ist beruflich ein erfolgreicher Schlagerkomponist. Eben gerade leicht machen es den Eltern ihre Kinder "Die drei Klumberger" nun wahrlich nicht. Allen voran wäre da der aufgeweckte "Axel", der hier einfach wundervoll vom jungen Oliver Korittke gespielt wird. An "Axels" Seite seine beiden älteren Geschwister "Michael" (Torsten Sense) und "Monika" (Kirsten Stage). Wie wohl in allen Familien sind kleinere und größere Streitigkeiten unter den Geschwistern an der Tagesordnung. Einig sind sich aber die Drei immer, wenn es gegen die "Hartmann-Jungs" von nebenan geht. Als ein schwerer Schicksalsschlag die Familie trifft, steht das bis dahin ansonst beschauliche und harmonische Familienleben auf der Kippe. Wird ein Umzug nach Holland, hin zum Opa (Johan te Slaa) den Kummer und die Sorgen vergessen machen können?

Die Gesamtlaufzeit dieser Veröffentlichung mit ihren beiden DVDs beträgt laut "Aviator-Entertainment" ca. 325 Minuten. Dem Bild, welches hier im Format 4:3 (1.33:1) zur Ansicht kommt, scheint keine größere Restauration oder Bearbeitung zugutegekommen zu sein. So machen sich die mehr als dreißig vergangenen Jahre seit Produktion der Serie, dann im zu sehenden Bild doch schon bemerkbar.

Eine generelle Beurteilung über die zu erlebende Bildqualität abzugeben fällt schwer, da zum Teil sogar innerhalb einzelner Folge qualitative Unterschiede zu bemerken sind. Die Farben sind in allen Folgen gut ausgeprägt und auch zumeist recht natürlich. Angenehm fällt auch ein im Gesamteindruck recht kräftiger Kontrast im Bild auf. Hingegen lassen sich zu bemerkende bisweilen auftretende Schwächen in den Einstellungen bei der Schärfe nicht leugnen. Hier reicht die Skala von guten bis hin zu akzeptablen Werten aufgrund des Alters der Aufnahmen. Bildrauschen bis hin zu einer gewissen Grobkörnigkeit im Bild machen sich, wie auch Verschmutzungen und mechanische Beschädigungen am Filmmaterial, in wechselnder Intensität und Häufigkeit bemerkbar.

Die mit einigen kleineren Animationen und der Titelmusik der Serie gestalteten DVD-Menüs sind übersichtlich und gut bedienbar gehalten. Direkt nach Einlegen der DVD in den Player kann die Wiedergabe der Einzelfolgen gestartet werden. Die Möglichkeit alle Folgen einer DVD "am Stück", also ohne Unterbrechung zu sehen, wird leider nicht angeboten. Ein Kapitelmenü kommt nicht zur Ansicht, jedoch sind innerhalb der einzelnen Folgen einige Marker gesetzt, die bei Bedarf angewählt werden können. Extras werden von keiner der beiden DVDs dieser Veröffentlichung angeboten.

Tonbewertung:
Ein in seinen Dialogen, bis auf einige wenige Ausnahmen, zumeist recht gut verständlicher deutscher Ton im Format Dolby Digital 2.0, kommt zu Gehör. Im Gesamteindruck ist der Ton trotz seines Alters noch recht gut erhalten. Nur ganz selten und kaum auffällig ist ein leichtes Rauschen im Ton zu bemerken, was aber nicht wirklich störend in Erscheinung tritt.

Interessant ist anzumerken, dass Horst Jankowski, der hier die Rolle des Vaters "Alfred" spielt, mehrere Musik-Platten und CDs veröffentlichte. Im Jahr 1968 ging sogar ein von ihm mitkomponierter Song für Deutschland, vorgetragen von Wencke Myhre, an den Start beim Eurovision Song Contest. Natürlich ließ er es sich nicht nehmen, für die Serie die Musik beizusteuern.

Gesamturteil:
Die hier komplett durch das Label "Aviator-Entertainment" zur Veröffentlichung kommende TV-Serienproduktion "Die drei Klumberger", bietet charmante und liebenswerte Fernsehunterhaltung mit dem Charme der Siebziger. Auch mehr als dreißig Jahre nach ihrer Erstausstrahlung schafft es diese Serie noch immer, mit ihren so liebenswert in Szene gesetzten und erzählten Geschichten bestens zu unterhalten. Die authentisch und glaubhaft von einer Schar überzeugend aufspielender Jungschauspieler und anderer Darsteller aufgezeigten Inhalte in dieser Serie, laden zugleich ein, zu einer Reise zurück in die Siebziger.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Geschichten aus der Gruft - Staffel 1 [Collector's Edition] [2 DVDs]
Geschichten aus der Gruft - Staffel 1 [Collector's Edition] [2 DVDs]

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 1. Staffel auf DVD..., 29. Dezember 2010
Inhalt
Lehnt euch zurück Freaks, lasst eure alten Knochen knacken und macht euch bereit für die zum Sterben schaurigen ersten sechs Episoden von Geschichten aus der Gruft! Der vertrocknete Gruftwächter lädt euch ein zu einer Reise durch die Schreckensgeschichten alter E.C. Comics, zum Leben erweckt von Filmgrößen wie Richard Donner, Walter Hill, Joel Silver und Robert Zemeckis. Also schwingt euch an die Bar und wählt euren Blutsaft! Darf es ein gestörter Weihnachtsmann im Blutrausch sein? Ein Mann mit den neun Leben einer Katze, frisch Verheiratete, die ihr Gelöbnis "Bis der Tod uns scheidet" wahr machen wollen? Diese und weitere Gruselgeschichten erwarten euch!

Bildbewertung:
Mit der hier vorliegenden kompletten ersten Staffel der "Geschichten aus der Gruft" oder eben "Tales from the Ccrypt", wie diese US-amerikanische Produktion im Original heißt, kommt eine der wohl kultigsten und abgefahrensten Serien zur Veröffentlichung auf DVD.

Das ganz besondere an dieser Veröffentlichung aus dem Hause "`84 Entertainment" liegt darin, das angedacht ist, erstmals für den deutschen Markt, alle der von 1988-1995 in sieben Staffeln abgedrehten und insgesamt entstandenen dreiundneunzig Folgen, ungeschnitten und unzensiert zu veröffentlichen. Dabei sollen die einzelnen Staffeln zunächst in Hartboxen und Mediabooks, zu einem späteren Zeitpunkt dann auch in Amarays verpackt, verlegt werden.

Recht interessant gestaltete sich die Entwicklung hin zur heute so bekannten Kultserie. Eigentlich als Kinoproduktion angedacht, nahm sich 1988 der US-amerikanische Mega-Filmproduzent Joel Silver (Lethal Weapon, Stirb langsam 1 und 2, Matrix, Moonlight u.v.m.) der bereits seit den Fünfzigern gebenden, berühmt-berüchtigten Vorlagen der gleichnamigen Comics der EC-Comics-Reihe von William M. Gaines an, um sie dann doch, aus wirtschaftlichen Gründen und Überlegungen heraus, als Serienformat für das Fernsehen zu produzieren. Zu diesem Zweck stießen Anfang 1989 noch die ebenfalls sehr erfolgreichen und wie Joel Silver, ebenfalls für mehrere internationale Blockbuster-Hits verantwortlichen Regisseure und Produzenten Walter Hill, Richard Donner, David Giler und auch Robert Zemeckis zum festen Kern der Serienproduktion der "Geschichten aus der Gruft". Bei einer so geballten Ansammlung an filmischer Kompetenz verwundert es kaum, dass sich die Serie alsbald zu einem absoluten Liebling und wahrhaften Giganten in der Gunst der Fernsehzuschauer entwickelte.

Der überaus große Erfolg der Reihe hatte zur Folge, dass einige der größten und erfolgreichsten Regisseure, Produzenten, Stars und Oskar-Preisträger regelrecht Schlange standen, um an bzw. in dieser Reihe einmal mitwirken zu können. Ein entscheidender Vorteil der "Geschichten aus der Gruft" war es, dass in jeder Folge der Reihe eine neue, in sich abgeschlossene Geschichte erzählt wurde. So konnten sich im Laufe der Zeit, die verschiedensten Regisseure wie u.a. Joel Silver, Russel Mucar, Michael J. Fox, Stephan Hopkins, Robert Zemeckie u.v.a.m an dadurch immer wieder neuen und frisch inszenierten Horror-Geschichten probieren. Ebenso ein großes Plus für die Serie waren die Auftritte zahlreicher Gaststars in ihr. So sieht man u.a. Whoopi Goldberg, Michael J. Fox, Tom Hanks, Priscilla Presley, Demi Moore, Arnold Schwarzenegger, Brooke Shields, um hier wirklich nur einige zu nennen.

Für jede der etwa dreißig Minuten dauernden Folgen stand ein Produktionsbudget von ca. 850000 Dollar zur Verfügung. Das Produktionsdesign für alle Folgen wurde durch Gregory Melton erstellt. Allein der Anfang einer jeden Folge, mit der gespenstischen Kamerafahrt durch das schmiedeeiserne Tor bis hinunter in die Gruft des Horrorhauses verschlang 400000 Dollar Produktionskosten. Hier erwartet den Zuschauer bereits der "Herr der Gruft", der "Crypt-Keeper", der jede der Episoden in wechselnden Outfits auf seine höchst eigene makabere und zynische Art mit Galgenhumor anmoderiert und abschließend auch wieder recht morbide abmoderiert. Die Figur des "Crypt-Keepers" wurde im Übrigen vom damals sechsundzwanzig jährigen Kevin Yagher entworfen, der auch die Kultfigur von "Chucky - Die Mörderpuppe" kreierte und u.a. für die Spezialeffekte in Filmen wie "Starship Troopers", "Mission Impossible II" oder auch "Nightmare 2" verantwortlich zeichnet.

Mit einer vom veröffentlichenden Label auf dem Cover angegebenen Laufzeit von ca. 168 Minuten und im Format 4:3 (1.33:1), kommt das Bild von den beiden DVDs dieser Veröffentlichung zur Ansicht. Dabei finden sich auf der ersten DVD alle sechs Episoden dieser ersten Staffel.
- Wer zuletzt stirbt
- Stille Nacht, blutige Nacht
- Der lebende Tote
- Schön wie die Sünde
- Die perfekte Hochzeitsnacht
- Das Prunkstück der Sammlung

Die Veröffentlichung wirbt für sich u.a. auch mit der Aussage einer verbesserten Bildqualität . Auf das zu sehende Bild, bei den sechs Episoden dieser Veröffentlichung, trifft dies, nach meinem persönlichen Empfinden auch zu. Die Farben sind in ihrer zur Ansicht kommenden Intensität und Qualität recht natürlich und dem Filmgenre angemessen. Kontrast und Schärfe zeigen sich in ihren Einstellungen in guten mittleren Werten gesetzt. Bildrauschen macht sich nur sehr selten und auch nicht wirklich störend bemerkbar. Mechanische bzw. digitale Mängel im Bild bei der Bearbeitung für das Medium DVD, fielen mir nicht erwähnenswert bei der Wiedergabe der DVDs auf.

Finden sich auf der ersten DVD neben dem "Cryptkeeper Intro" zusätzlich noch einige Trailer, so bleibt die zweite DVD dieser Veröffentlichung einzigst und allein den Extras vorbehalten. Neben dem sehr gelungenen und informativen ca. 50 Minuten laufenden Beitrag mit dem Titel "Vom Comic-Heft zum Fernsehen", gibt es noch ein ca. 5:30 Minuten langes Extra über "Die Geschichte der ersten Staffel" zu sehen. Zuzüglich der Comic-Story "Der gruftige Aufstieg" und deren "Making of", findet sich noch ein "Episoden-Guide" mit den namentlich aufgeführten Folgen aus allen sieben Staffeln unter den Extras. Die filmischen Beiträge der Extras werden mit englischsprachigem Ton, der deutsch untertitelt ist, gezeigt.

Die DVD-Menüs sind dem Filmgenre passend, mit kleineren Animationen und der im Hintergrund zu hörenden Titelmusik bzw. Soundeffekten, gestaltet. Sie sind übersichtlich und gut bedienbar.

Aus dem Hauptmenü gelangt man neben den Auswahlmöglichkeiten für Sprache und Extras, auch zu einer sich separat öffnenden Episodenauswahl. Von hier aus können alle Folgen einzeln angewählt und zur Wiedergabe gebracht werden. Die Möglichkeit alle Folgen "am Stück", also hintereinander und ohne Unterbrechung abspielen zu können, besteht leider nicht. Alle Episoden beginnen unmittelbar mit den einführenden Worten des "Crypt-Keepers" und zeigen nicht die Eröffnungssequenz mit der Kamerafahrt durch das schmiedeeiserne Tor bis hinunter in die Gruft.

Tonbewertung:
Sicher wird es sehr viele freuen, dass sich zu allen Episoden neben dem deutschen Ton auch die original englische Sprachfassung bei dieser Veröffentlichung findet. Im zu hörenden Format Dolby Digital 2.0, ist die Verständlichkeit der Dialoge in beiden Sprach-Varianten stets gegeben. Mir fielen keine nennenswerten größeren Mängel im zu Gehör kommenden Ton auf. Schade nur, dass bei den Episoden dieser sonst wirklich sehr gelungenen Veröffentlichung auf optional zuschaltbare Untertitel verzichtet wurde.

Gesamturteil:
Es ist einfach nur schön, dass sich nun endlich mit "`84" ein Label gefunden hat, welches alle Episoden dieser Kultserie mit ihren so herrlich morbiden Humor und schaurig schönem Grusel würdig zur Veröffentlichung bringen wird. Ungekürzt und unzensiert ein geradezu einzigartiges Schmuckstück und wahrer Grund zur Freude für alle Fans und Liebhaber diesen Filmgenres. Die gelungene Präsentation in der Hartbox und als Mediabook, wertet die ohnehin schon tolle Veröffentlichung auch noch optisch ungemein auf und macht sie so zu etwas ganz Besonderem. Top Empfehlung.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Hollywood Klassiker - Jedes Kartenhaus zerbricht
Hollywood Klassiker - Jedes Kartenhaus zerbricht
DVD ~ Orson Welles
Wird angeboten von ZUMM
Preis: EUR 5,68

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine weitere DVD der Reihe..., 15. Dezember 2010
Inhalt
Der amerikanische Schriftsteller Reno Davis schlägt sich in Frankreich mehr schlecht als recht als Boxer durch. Er macht die Bekanntschaft der Witwe Anne de Villemont, die ihn als Privatlehrer für ihren achtjährigen Sohn Paul engagiert. Auf dem Schloss der Villemonts lernt er den sinistren Leschenhaut sowie Annes Psychiater Morillon kennen, die als Teil einer faschistischen Gruppierung die Herrschaft über Europa anstreben. Als sie erkennen, dass Davis ihre Pläne gefährden könnte, entführen sie Paul und schieben Davis die Ermordung seines besten Freundes in die Schuhe. Gemeinsam mit Anne verfolgt Davis die Entführer Richtung Italien...

Bildbewertung:
Mit zunächst geplanten insgesamt vierzehn Filmen aus den verschiedensten Jahren und Genres bringt das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" und der Bezeichnung "Hollywood Klassiker", eine beachtenswerte und exklusive Filmreihe preisgekrönter Klassiker zur Veröffentlichung.

Die allesamt in den bekanntesten und bedeutendsten Film-Studios produzierten Filmklassiker glänzen mit vielen der ganz Großen und Oscar-prämierten Stars aus glamourösen Tagen der Traumfabrik Hollywood. Bei der Auswahl der innerhalb dieser Reihe zu sehenden Filmtitel legte "Mondo Entertainment" Wert auf ein breit gefächertes Angebot und Spektrum der verschiedensten Filmrichtungen und erzählten Geschichten. Die angebotene Vielfalt und das cineastische Feuerwerk der innerhalb dieser Reihe zur Veröffentlichung kommenden "Hollywood Klassiker", dürfte wohl für so beinahe jeden Geschmack etwas bieten. Angefangen vom berührenden und emotional geprägten Drama, bis hin zu spannungsgeladenen Action-Thrillern und Western, aber auch Abenteuerfilmen und wildromantischen Romanzen, reicht die Auswahl der in dieser Reihe zu erlebenden Filme.

Die DVDs der Reihe finden sich mit einer einheitlichen und exklusiven Gestaltung in transparenten DVD-Hüllen gelagert. Neben dem doppelseitig bedruckten Cover zu jedem Filmtitel bietet ein in Hochglanzoptik gefertigter Papp-Schuber zudem auch noch den Platz für eine repräsentative Aufbewahrung im heimischen DVD-Regal.

Von der vorliegenden DVD ist es der amerikanische Politthriller und Hollywoodklassiker "Jedes Kartenhaus zerbricht", welcher unter seinem Originaltitel "House of Cards" im September 1969 in den USA seine Kinopremiere feierte. Schon ein Jahr zuvor, nämlich im September 1968, konnte man diesen Film bereits in den Kinos der Bundesrepublik Deutschland sehen. Regie bei diesem zu großen Teilen in Paris und Italien gedrehten Kinofilm führte John Guillermin ("Flammendes Inferno", "Die Brücke von Remagen", "Tod auf dem Nil" u.v.a.m.). Als Vorlage für das Drehbuch diente der vom amerikanischen Autor Stanley Ellin (1916-1986) geschriebene Roman "House of Cards" (Das Kartenhaus). Das Drehbuch entstand in einer Zusammenarbeit von Harriet Frank Jr. mit Irving Ravetch.

Was mich von Anbeginn bei diesem Film begeisterte, war die grandiose Arbeit der Kameramänner Alberto Pizzi und Piero Portalupi. Schon die Anfangsszene, gefilmt aus dem Blickwinkel einer im Kanal treibenden Wasserleiche, ist beeindruckend und höchst kreativ umgesetzt. Dieser hohe Anspruch in den zu sehenden Bildern, bei dieser voller Spannung und mit intriganten und mysteriös geheimnisvollen Geschehnissen in sich erzählten Geschichte, zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Film.

Beim Lesen der Besetzungsliste fällt natürlich sofort einer der Namen besonders ins Auge. Es ist der von dem legendären Orson Welles (1915-1985). Als "Leschenhaut" spielt er hier den mysteriösen und im Hintergrund verborgen agierenden Drahtzieher und Kopf einer intriganten Verschwörung, welche die französische Regierung stürzen will, um das Land der eigenen diktatorischen und totalitären Macht zu unterwerfen. Mitten hinein in diesen Strudel gerät der amerikanische Boxer Reno Davis (George Peppard). Als ihm mitten auf der Straße der kleine "Paul" (Barnaby Shaw) mit einer Waffe über den Weg läuft, nimmt er ihm diese geistesgegenwärtig ab und bringt den Jungen hin zu seiner Mutter. Die Mutter von "Paul" ist die französische Adlige "Anne de Villemont" (Inger Stevens 1934-1970). Sie stellt "Reno" als Hauslehrer für ihren achtjährigen Sohn bei sich ein.

Dass Anne Villemonts Familie mit in den geplanten Staatsstreich gegen die französische Regierung involviert ist, ahnt "Reno", als er die Stelle antritt, noch nicht. Als sich "Anne" in "Reno" verliebt, ist das der Anbeginn sich nun geradezu überschlagender Ereignisse. Plötzlich werden faschistisch geprägte und nichts Gutes im Sinn habende Organisation auf die beiden aufmerksam. Aus Furcht vor einer Entführung von "Paul" begeben sich "Anne" und "Reno" auf die Flucht. Die aufreibende Flucht und ihre Verfolgungsjagd führt sie von Frankreich aus bis hin nach Italien. Wird es ihnen gelingen "Paul" zu beschützen und ihren Jägern und der Gefahr in der sie sich befinden zu entfliehen?

Von und mit dieser DVD kommt erstmals die ungekürzte internationale Schnittfassung dieses fesselnden Hollywoodklassikers zur Veröffentlichung. Mit einer vom veröffentlichenden Label "Mondo Entertainment" angegebenen Gesamtlaufzeit von ca. 101 Minuten und im Bildformat 16:9 kommt das Bild von der vorliegenden DVD zur Ansicht. Dabei können die zu erlebenden Farben als recht gut ausgeprägt und auch natürlich wirkend beurteilt werden. Die Einstellungen bei der Schärfe finden sich, wie auch der Kontrast, in gelungenen Werten gesetzt. Mechanische Beschädigungen am Filmmaterial sind nur sehr wenige vorhanden. Bildrauschen und Unruhen fallen kaum während der Wiedergabe auf. Die Umsetzung des vorhandenen Bildmaterials für das Medium DVD kann als gelungen bezeichnet werden.

Über das nach dem Einlegen in den Player zur Ansicht kommende, mit kleineren Animationen und Musik gestaltete DVD-Menü, besteht die Möglichkeit der direkten Wiedergabe des Films. Neben einer sich separat öffnenden Kapitel- und Tonauswahl finden sich noch zwei kleinere Extras auf der DVD. Diese bestehen aus einigen Texttafeln in Form von Bio- und Filmografien über Orson Welles und einer weiteren Tafel mit einigen knapp gehaltenen Informationen zu weiteren Veröffentlichungen innerhalb der Reihe "Hollywood Klassiker".

Tonbewertung:
Der zu hörende Ton bei dieser Veröffentlichung präsentiert sich mit zumeist gut verständlichen Dialogen im Format Dolby Digital 2.0, in deutscher wie auch englischer Sprache. Beide Sprachfassungen sind von akzeptabler und gelungener Qualität. Hin und wieder macht sich vor allem bei der deutschen Synchronfassung, besonders in ruhigen Tonpassagen, ein leicht verstärktes Grundrauschen bemerkbar. Als besonders störend oder gar auffällig braucht es aber, auch in Anbetracht der vergangenen vielen Jahre seit seiner Aufnahme, hier nicht aufgeführt werden. Insgesamt wirkt der englische Ton etwas dynamischer und kraftvoller gegenüber der deutschen Version. Leider finden sich keinerlei Untertitel auf der DVD. Eine Besonderheit bei dieser Veröffentlichung ist, dass die ungekürzte internationale Schnittfassung von der vorliegenden DVD zu erleben ist. Da diese nach Information des hier veröffentlichenden Labels mit dieser DVD erstmals in Deutschland verlegt wird, fehlt bei der deutschen Synchronisationsfassung bei einigen Szenen der deutsche Ton. Diese dann im englischen zu Gehör kommenden Sequenzen, wurden für diese DVD deutsch untertitelt.

Gesamturteil:
Mit dem unter der Regie von John Guillermin entstandenen amerikanischen Politthriller und Hollywoodklassiker "Jedes Kartenhaus zerbricht", kommt hier ein wahrer cineastischer Leckerbissen für Fans diesen Filmgenres, durch das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" zur Veröffentlichung. Ein sehenswerter und packender Thriller, in einer beklemmend glaubhaft wirkenden authentisch angelegten Inszenierung.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Hollywood Klassiker - Der Kommodore
Hollywood Klassiker - Der Kommodore
DVD ~ Rock Hudson
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 29,90

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der nächste Teil der Hollywood Klassiker Reihe..., 14. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Hollywood Klassiker - Der Kommodore (DVD)
Inhalt
Colonel Jim Caldwell übernimmt das Kommando einer B-52-Flieger-Einheit des Strategic Air Command (SAC). Ohne Rücksicht auf Freundschaften, Dienstalter oder das eigene Privatleben setzt er alles daran, die Durchschlagskraft seiner in die Kritik geratenen Airbase zu verbessern. Das lässt ihn zunehmend vereinsamen. Der Mann, der sich daheim mit der stereotypen Meldung "Colonel Caldwell im Quartier" zurückmeldet und schon bald lieber mit dem "roten Telefon" als mit seiner Frau ins Bett zu gehen scheint, wird für seinen harten Einsatz am Ende belohnt: Seine Truppe besteht auch ohne den strengen Boss eine Bereitschaftsinspektion mit Bravour.

Bildbewertung:
Mit zunächst geplanten insgesamt vierzehn Filmen aus den verschiedensten Jahren und Genres bringt das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" und der Bezeichnung "Hollywood Klassiker", eine beachtenswerte und exklusive Filmreihe preisgekrönter Klassiker zur Veröffentlichung.

Die allesamt in den bekanntesten und bedeutendsten Film-Studios produzierten Filmklassiker glänzen mit vielen der ganz Großen und Oscar-prämierten Stars aus glamourösen Tagen der Traumfabrik Hollywood. Bei der Auswahl der innerhalb dieser Reihe zu sehenden Filmtitel legte "Mondo Entertainment" Wert auf ein breit gefächertes Angebot und Spektrum der verschiedensten Filmrichtungen und erzählten Geschichten. Die angebotene Vielfalt und das cineastische Feuerwerk der innerhalb dieser Reihe zur Veröffentlichung kommenden "Hollywood Klassiker", dürfte wohl für so beinahe jeden Geschmack etwas bieten. Angefangen vom berührenden und emotional geprägten Drama, bis hin zu spannungsgeladenen Action-Thrillern und Western, aber auch Abenteuerfilmen und wildromantischen Romanzen, reicht die Auswahl der in dieser Reihe zu erlebenden Filme.

Die DVDs der Reihe finden sich mit einer einheitlichen und exklusiven Gestaltung in transparenten DVD-Hüllen gelagert. Neben dem doppelseitig bedruckten Cover zu jedem Filmtitel bietet ein in Hochglanzoptik gefertigter Papp-Schuber zudem auch noch den Platz für eine repräsentative Aufbewahrung im heimischen DVD-Regal.

Von der vorliegenden DVD ist es der Hollywoodklassiker "Der Kommodore", welcher unter seinem Originaltitel "A Gathering of Eagles" im Juni 1963 in den USA seine Kinopremiere feierte. Bereits im Oktober desselben Jahres, konnte man diesen Film auch in den Kinos der Bundesrepublik Deutschland sehen. Regie bei diesem größtenteils in den USA gedrehten Kinofilm führte Delbert Martin Mann (1920-2007). Neben Drehorten wie denen in Marysville und California in den USA konnte man sogar auf einem Original-Air Force Base-Stützpunkt, dem "Beale", drehen. Als Vorlage für das Drehbuch dienten die Erinnerungen von Sy Bartlett, dem Produzenten des Films, der im Zweiten Weltkrieg selbst bei der US-Air Force gedient hatte. In Anlehnung an dessen erlebte Geschichten entstand durch den amerikanischen Autor Robert Pirosh (1910-1989) das Drehbuch zum Film.

Beachtenswert hierbei ist, dass es der Film schafft, den eben nicht gerade einfachen Anspruch einer bestens unterhaltenden aber zugleich auch, zumindest zu einem gewissen Teil, auf Fakten und Tatsachen beruhenden Aussagen in sich zu einen. Einiges im Film ist auch rein fiktiv dargestellt und erzählt. Im Großen und Ganzen aber, bietet der 1963 in die Kinos gekommene Film, ein recht authentisches und glaubhaftes Bild über den Alltag in jener Zeit bei der Luftwaffe in den USA.

Große Namen von Schauspiellegenden von einst auf der Besetzungsliste bei diesem Film lassen bei Cineasten die Augen strahlen. Neben einem Rock Hudson (1925-1985) gibt es auch ein Wiedersehen mit dem noch jungen Rod Tayler, wie auch mit Barry Sullivan, Kevin McCarthy oder Richard Anderson, um hier nur einige der in diesem Film zu erlebenden Darsteller anzuführen.

Als eine Inspektionstruppe unter Leitung von Major General Kirby (Kevin McCarthy 1914-2010), dem Generalinspektor des SAC, Unregelmäßigkeiten auf einer Luftwaffenbasis entdeckt, muss deren bisheriger Geschwaderkommodore seinen Hut nehmen. Als neuer Kommodore wird der ehrgeizige Colonel "Jim Caldwell" (Rock Hudson) berufen. Dieser ist hoch motiviert und freut sich besonders auf seine neue Aufgabe, da er bei dieser seinen alten Freund und Kampfgefährten Colonel "Hollis Farr" (Rod Tayler) als seinen unmittelbaren Stellvertreter wieder treffen wird. An seinem neuen Kommando einer B-52-Flieger-Einheit des SAC angekommen, muss "Jim" feststellen, dass es dort noch schlimmer steht wie er bereits befürchtet hatte. Mit voller Härte greift er durch und nimmt dabei weder auf sich noch seine Freunde und Familie Rücksicht. Dabei schafft er sich nicht nur Freunde, wenn er z.B. "Col. Bill Fowler" entlässt, weil der ein Alkoholproblem hat oder einem Offizier die anstehende Beförderung versagt.

Selbst der eigenen Ehefrau "Victoria" (Mary Peach), ist er mittlerweile fremd geworden, wenn er sich z.B. selbst aus der eigenen Wohnung, militärisch mit "Colonel Caldwell im Quartier" am Telefon meldet. Als sich "Col. Fowler" mit einer Schusswaffe absichtlich selbst verletzt und "Jim" den eigenen langjährigen Freund "Hollis" überlegt abzusetzen, droht die Lage zu eskalieren. Als dann noch eine unidentifizierte Boeing KC-135 am Himmel auftaucht und sich ohne Notfallmeldung im Landeanflug befindet, steigt die Spannung beinahe ins Unermessliche.

Mit einer vom veröffentlichenden Label "Mondo Entertainment" angegebenen Gesamtlaufzeit von ca. 115 Minuten und im Bildformat 4:3 (1.33:1) kommt das Bild von der DVD dieser Veröffentlichung zur Ansicht. Ohne anscheinend größere Bearbeitung oder Restauration kann das von der DVD zu sehende Bild nicht ganz die seit dem Dreh nunmehr auch schon wieder weit mehr als vierzig vergangenen Jahre verleugnen. Die Einstellungen beim Kontrast und in der Schärfe sind zumeist gut getroffen. Die Farben sind gut ausgeprägt, wenn auch bisweilen ein wenig unnatürlich, eben mit dem typischen Charme einer Produktion aus den Sechzigern. Mechanische Beschädigungen und Verschmutzungen am Filmmaterial sind vorhanden und machen sich in wechselnder Intensität bemerkbar. Hin und wieder zeigen sich Unruhen und auch ein verstärktes Rauschen im Bild. Im Gesamteindruck und einer abschließenden Wertung kann das von der DVD dieser Veröffentlichung zur Ansicht kommende Bild, trotz einiger dem Produktionsalter zuzuschreibender und hinnehmbarer kleinerer Mängel in sich dennoch als akzeptabel beurteilt werden.

Über das nach dem Einlegen in den Player zur Ansicht kommende, mit kleineren Animationen und Musik gestaltete DVD-Menü heraus, besteht die Möglichkeit der direkten Wiedergabe des Films. Außer einer sich separat öffnenden Kapitelauswahl und einer Tonauswahl finden sich noch zwei kleine Extras auf der DVD. Neben einigen Texttafeln in Form von Bio- und Filmografien zu Rock Hudson und Rod Tayler, findet sich eine weitere Tafel mit Informationen zu anderen Veröffentlichungen innerhalb der Reihe "Hollywood Klassiker" auf der DVD.

Tonbewertung:
Der zu hörende Ton bei dieser Veröffentlichung, in deutscher wie auch englischer Sprache, überzeugt mit zumeist gut verständlichen Dialogen im Format Dolby Digital 2.0. Beide Sprachfassungen sind von akzeptabler und dem Alter der Filmproduktion entsprechender und zu erwartender Qualität. Ab und an, besonders in ruhigen Momenten, macht sich das im Ton vorhandene leicht verstärkte Grundrauschen bemerkbar. Als besonders störend oder gar auffällig braucht es aber, auch in Anbetracht der vergangenen mehreren Jahrzehnte seit der Filmpremiere, hier nicht aufgeführt werden. Leider finden sich keinerlei Untertitel auf der DVD.

Gesamturteil:
Mit "Der Kommodore" kommt ein weiterer würdiger Vertreter aus den großen Tagen Hollywoods, als Filmgeschichte geschrieben wurde, durch das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" zur Veröffentlichung. Neben einer spannenden Geschichte, welche aber auch die emotional bewegenden Augenblicke und Momente nicht vergisst, bietet der Film auch einen glaubhaften und authentischen Blick zurück in eine Zeit der US-Luftwaffe inmitten der Sechziger.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 6, 2011 3:08 PM MEST


Zwischen Bett und Thron: Die Frauen von Windsor (Fernsehjuwelen) (2 DVDs)
Zwischen Bett und Thron: Die Frauen von Windsor (Fernsehjuwelen) (2 DVDs)
DVD ~ Nicola Formby
Preis: EUR 17,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante VÖ...., 14. Dezember 2010
Inhalt
Diana Spencer und Prinz Charles lernen sich bei einer Jagdgesellschaft auf dem Familiensitz der Spencers kennen. Eine Liebesgeschichte, die unentwegt von der Klatschpresse verfolgt wird, beginnt. 1981 findet die Märchenhochzeit von Charles und Diana statt. Doch die Leidenschaft kühlt rasch auf arktische Temperaturen ab. Thronfolger Charles vermisst intellektuelle Tiefe und Diana sieht sich üblen Palastintrigen ausgesetzt. Ihre Rivalin Camilla Parker-Bowles ist stets präsent. Bei einem Familiendinner der Windsors führt Diana einige Jahre später ihre Freundin Sarah, die Tochter von Colonel Ferguson in die königliche Gesellschaft ein. Prompt verliebt sich Charles' Bruder Andrew in Sarah Ferguson (genannt "Fergie") und die beiden heiraten 1986 ebenfalls.

Neben den Privilegien als Mitglied der Königsfamilie, verdeutlicht der Zweiteiler das schwierige Leben von Diana und Fergie am Königshof zu Windsor sowie die ständigen Konflikte mit der Queen und ihre Sehnsüchte nach einem normalen Leben. Dianas und Fergies Romanzen und Skandale erschüttern die Monarchie und schockieren die Welt.

Bildbewertung:
Mit dem 1992 durch die Samuels Film Company produzierten amerikanischen TV-Zweiteiler "Zwischen Bett und Thron-Die Frauen von Windsor", bringt hier das Label "Fernsehjuwelen" erneut einen der TV-Publikumserfolge jüngster Vergangenheit zur Veröffentlichung auf DVD. Mehr als vier Millionen Zuschauer saßen 1993 vor ihren Fernsehern als dieser Zweiteiler zum allerersten Mal in der ARD-Primetime zu sehen war. Für die unter der Regie von Steven Hilliard Stern entstandene Produktion mit ihrem Originaltitel "The Women of Windsor", schrieb Peter Lefcourt das Drehbuch.

Wohl kaum jemand vermag es, sich der Berichterstattung in den Medien über das englische Königshaus zu entziehen. Besonders in den achtziger und neunziger Jahren, füllten in der Klatsch- und Tratschpresse vor allem die Geschichten über Diana Spencer und ihren dann späteren Gatten Prinz Charles, über Jahre hinweg die Zeilen diverser Blätter. In der hier zur Veröffentlichung kommenden zweiteiligen Verfilmung geht die thematische Ausrichtung aber nicht nur auf Charles und Diana ein, sondern bezieht viele Aspekte des Geschehens am und rund um das Leben am Hofe der Windsors in der hier erzählte Geschichte mit ein. Es ist eine in die Tiefe gehende, zum Teil auf fiktiven aber größtenteils fundierten Fakten beruhende filmische Umsetzung, die sich hier von zahlreichen anderen, ebenfalls mit diesem Metier beschäftigenden Produktionen, wohltuend abhebt und hervorsticht. Klar und unverblümt wird hier nicht nur das Privilegierte und Positive des Lebens am englischen Könighaus aufgezeigt.

Auch die Schattenseiten dieses Daseins, geprägt von Skandalen, außerehelichen Fehltritten und gegenseitigen Schuldzuweisungen, werden interessant und detailliert analysiert und spannend bebildert gezeigt. Neben der ungemein emotionalen Geschichte von Charles und Diana mit ihrem kennen lernen, der Traumhochzeit und dem Weg hin zum Aus und Ende ihrer Ehe, widmet sich der Zweiteiler auch recht ausführlich dem Leben von Sarah "Fergie" Ferguson. Natürlich zeigen die beiden Teile auch interessante Details über Dianas stetige Konkurrentin und Rivalin, in Person von Camilla Parker-Bowles. Die beiden Teile dieses TV-Romantik-Dramas berichten ungeschönt über das nicht immer leichte Leben und Auskommen am Königshof zu Windsor. Es ist die Sehnsucht der Frauen von Windsor nach einem ganz normalen Leben, dem gegenüber immer wieder die ständigen Konflikte mit der Queen und das höfische Protokoll nebst den sensationslüsternen Medien mit deren Berichterstattungen stehen.

Die zwei DVDs dieser Veröffentlichung finden sich einzeln gelagert in einem einfachen Klarsicht-Amaray-Case mit einem doppelseitig bedruckten Cover mit FSK-Aufdruck. Zur Aufbewahrung des DVD-Case, gibt es einen passend gestalteten Pappschuber, bei dem erfreulicherweise auf das FSK-Zeichen verzichtet wurde.

Mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 172 Minuten und im Format 4:3 kommt das Bild der beiden DVDs, hier laut dem veröffentlichenden Label "Fernsehjuwelen", zur Ansicht. Für die DVD-Veröffentlichung hat man versucht das bestmögliche zur Verfügung stehende Bildmaterial zu verwenden. Das Bild von den DVDs zeigt sich in etwa in der von der Ausstrahlung im TV in Erinnerung gebliebenen Qualität. Natürlich machen sich in verständlicher und zu akzeptierender Weise die seit der Produktion vergangenen Jahre hin und wieder ein wenig bemerkbar.

Das Bild überzeugt mit natürlichen und in ihrer Intensität gut ausgeprägten Farben. Die stimmig gewählten und gesetzten Einstellungen bei der Schärfe und im Kontrast finden sich in mittleren Bereichen angesiedelt. Nur hin und wieder machen sich hier einige kleinere, bei TV-Produktionen dieses Alters übliche und verschmerzbare Schwächen im zu sehenden Bild, bemerkbar. Im Gesamteindruck kann auch bei der hier vorliegenden Veröffentlichung das Label Fernsehjuwelen" mit seinen Bemühungen um eine gelungene technische Umsetzung bei der DVD, ganz klar für sich punkten. Die Umsetzung für das Medium DVD überzeugte mich ohne größere erwähnenswerte Mängel in der zur Ansicht kommenden bildlichen Qualität.

Aus den recht schlichten und ohne große Animationen gehaltenen DVD-Menüs heraus, besteht aus dem nach Einlegen der DVD in den Player zur Ansicht kommenden Hauptmenü die Möglichkeit die Wiedergabe direkt zu starten. Ein Kapitelmenü mit in Textform dargestellten Filmabschnitten ermöglicht die Anwahl bestimmter Szenen und Filmstellen in einem sich separat zu öffnenden und zur Ansicht kommenden weiteren Menü. Über "Einstellungen" gelangt man zu einem weiteren Menü, in dem zur optionalen Wahl Audioeinstellungen zur Verfügung stehen. Extras finden sich leider keine auf den beiden DVDs dieser Veröffentlichung.

Tonbewertung:
Die DVDs der vorliegenden Veröffentlichung bieten sowohl einen deutschen wie auch englischsprachigen Ton im Format Dolby Digital 2.0 an. In beiden Sprachfassungen sind die gesprochenen Dialoge zumeist sehr gut zu verstehen. Unregelmäßigkeiten oder erwähnenswerte größere Mängel fielen mir, beim sowohl deutschen wie auch englischen Ton, während der Wiedergabe der DVDs nicht auf. Leider fehlen, bei dieser sonst gelungenen Veröffentlichung, die Untertitel für Hörgeschädigte und Gehörlose.

Gesamturteil:
Der unter der Regie von Steven Hilliard Stern entstandene TV-Zweiteiler berichtet in spannender und fesselnder Art über das Leben und Geschehen hinter den Kulissen des englischen Königshauses. Dabei wird in einem gelungenen Mix aus zum Teil fiktiven aber zum größten Teil belegten Fakten über "Die Frauen von Windsor", inklusive diverser Skandale, wie auch außerehelichen Fehltritten und sonstigen Ereignissen im Königshaus berichtet. Interessant sind auch die zu sehenden Bilder in dieser Produktion, die neben den schauspielerisch umgesetzten Szenen zum Teil auch Originalaufnahmen, wie von Hochzeiten und ähnlichen zeigen.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Hollywood Klassiker - Königin für tausend Tage
Hollywood Klassiker - Königin für tausend Tage
DVD ~ Richard Burton
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der nächste Teil der Reihe..., 13. Dezember 2010
Inhalt
England 1536: Hofdame Anna Boleyn weiß genau, was sie will: Die Krone von England. Als König Heinrich VIII. auf das bezaubernde Geschöpf aufmerksam wird, ist es um ihn geschehen. Für die Scheidung von seiner ungeliebten ersten Gattin lässt er es sogar auf einen Bruch mit dem Papst ankommen. Der Heirat mit Anna folgt die Geburt einer Tochter, doch Heinrichs Interesse hat sich bereits auf die nächste Schönheit verlagert

Bildbewertung:
Mit zunächst geplanten insgesamt vierzehn Filmen aus den verschiedensten Jahren und Genres bringt das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" und der Bezeichnung "Hollywood Klassiker", eine beachtenswerte und exklusive Filmreihe preisgekrönter Klassiker zur Veröffentlichung.

Die allesamt in den bekanntesten und bedeutendsten Film-Studios produzierten Filmklassiker glänzen mit vielen der ganz Großen und Oscar-prämierten Stars aus glamourösen Tagen der Traumfabrik Hollywood. Bei der Auswahl der innerhalb dieser Reihe zu sehenden Filmtitel legte "Mondo Entertainment" Wert auf ein breit gefächertes Angebot und Spektrum der verschiedensten Filmrichtungen und erzählten Geschichten. Die angebotene Vielfalt und das cineastische Feuerwerk der innerhalb dieser Reihe zur Veröffentlichung kommenden "Hollywood Klassiker", dürfte wohl für so beinahe jeden Geschmack etwas bieten. Angefangen vom berührenden und emotional geprägten Drama, bis hin zu spannungsgeladenen Action-Thrillern und Western, aber auch Abenteuerfilmen und wildromantischen Romanzen, reicht die Auswahl der in dieser Reihe zu erlebenden Filme.

Die DVDs der Reihe finden sich mit einer einheitlichen und exklusiven Gestaltung in transparenten DVD-Hüllen gelagert. Neben dem doppelseitig bedruckten Cover zu jedem Filmtitel bietet ein in Hochglanzoptik gefertigter Papp-Schuber zudem auch noch den Platz für eine repräsentative Aufbewahrung im heimischen DVD-Regal.

Von der vorliegenden DVD ist es mit dem Film "Königin für tausend Tage", ein opulent ausgestatteter, mehrfach Oscar und Golden Globe nominierter und ausgezeichneter Historienstreifen über König Heinrich VIII. und dessen Leben. Die literarische Vorlage, für diesen hoch beachteten und sehr erfolgreichen Film aus dem Jahre 1969, lieferte der US-amerikanische Autor Maxwell Anderson (1888-1959), mit seinem bereits 1948 auf dem New Yorker Broadway unter dem Originaltitel "Anne of the Thousand Days" uraufgeführten Theaterstück. Die Regie bei diesem 1969 zunächst in nur einigen Kinos in den USA gezeigten Film, lag in den Händen von Charles Jarrott. Hatte sich dieser zuvor bereits mit einigen beachtenswerten TV-Produktionen einen verdient guten Namen gemacht, so war "Königin für tausend Tage" sein erster großer Kinofilm. Das Drehbuch, basierend auf dem von Maxwell Anderson verfassten Theaterstück, schrieben John Hale und Bridget Boland. Als ausführender Produzent stand hinter diesem Film Hal Brent Wallis (1899-1986), der auch für solche Kultfilme wie "Casablanca", "Der Regenmacher" oder "Die Spur des Falken" und vielen, vielen anderen mehr steht.

Gedreht an Originalschauplätzen in London sowie in den Pinewood und Shepperton Studios, überzeugt dieses opulent und höchst aufwendig ausgestattete Historiendrama mit einer packend erzählten und in Szene gesetzten Geschichte über das Leben von Heinrich VIII., mit dessen zahlreichen amourösen Abenteuern. Unter Filmkennern zählt diese, sich sehr nah an den tatsächlichen historischen Ereignissen haltende Verfilmung, bis heute, zu den wohl mit gelungensten filmischen Umsetzungen zu diesem Thema.

Herausragend Richard Burton als "Heinrich VIII.", dem König von England. In einer Art Rückblende erinnert sich dieser im zu sehenden Film an sein Leben und seine zahlreichen Frauen, welche ihn durch und in diesen begleiteten. Es sind Frauen wie seine zweite Ehefrau "Anne Boleyn" (Geneviève Bujold), die wegen Ehebruchs und Hochverrat zum Tode verurteilt wurde. Oder auch "Katharina von Aragón", welche ihm nicht den erhofften männlichen Thronfolger gebar. Sechsmal war "Heinrich VIII." in seinem Leben verheiratet. Zwei seiner Frauen verloren ihr Leben, indem er sie köpfen ließ.

Mit einer vom veröffentlichenden Label "Mondo Entertainment" angegebenen Gesamtlaufzeit von ca. 139 Minuten und im Bildformat 16:9 (2,35:1) kommt das Bild von der DVD dieser Veröffentlichung zur Ansicht. Obwohl auf dem Cover und auch in der Produktbeschreibung nichts von einer digitalen Bearbeitung oder Restauration aufgeführt wird, ist es eine Freude, die immerhin vor mehr als 40 Jahren entstandenen Bilder, von der vorliegenden DVD-Veröffentlichung zu erleben.

Kraftvolle aber dennoch natürliche Farben, mit dem so typischen Charme der frühen Technicolor-Produktionen, zeigen sich in gut ausgeprägter Intensität. Schärfe und Kontrast sind in ihren Einstellungen,während der gesamten Laufzeit der DVD, gut getroffen. Mechanische Beschädigungen am Filmmaterial sind nur minimal und kaum auffallend vorhanden. Im Gesamteindruck und einer abschließenden Wertung, kann das von der DVD dieser Veröffentlichung zur Ansicht kommende Bild, als schon beinahe überraschend gut erhalten und gelungen, für das Medium DVD umgesetzt, beurteilt werden.

Über das nach dem Einlegen in den Player zur Ansicht kommende, mit kleineren Animationen und Musik gestaltete DVD-Menü heraus, besteht die Möglichkeit der direkten Wiedergabe des Films. Außer einer sich separat öffnenden Kapitelauswahl und einer Tonauswahl, finden sich noch zwei kleine Extras auf der DVD. Neben einigen Texttafeln in Form von Bio- und Filmografien zu Richard Burton und Geneviève Bujold, findet sich eine weitere Tafel mit Informationen zu anderen Veröffentlichungen innerhalb der Reihe "Hollywood Klassiker" auf der DVD.

Tonbewertung:
Der zu hörende Ton bei dieser Veröffentlichung, in deutscher wie auch englischer Sprache, überzeugt mit zumeist gut verständlichen Dialogen im Format Dolby Digital 2.0. Beide Sprachfassungen sind von akzeptabler Qualität, wobei der englische Original-Ton insgesamt etwas "lebendiger" und nuancenreicher gegenüber dem deutschen wirkt. In beiden Sprachfassungen macht sich besonders in etwas ruhigeren Passagen, ein verstärktes Grundrauschen bemerkbar. Dennoch sollte man, auch in Anbetracht der vergangenen mehr als vierzig Jahre seit der Filmpremiere, hier nun nicht übertrieben kritisch sein. Leider finden sich keine Untertitel für Hörgeschädigte oder Gehörlose auf der DVD.

Gesamturteil:
Zweifelsohne zählt der Hollywood-Klassiker "Königin für tausend Tage" mit zu den ganz großen Filmen aus Glanzzeiten Hollywoods. Zehn Oscar-Nominierungen, wovon einer für die besten Kostüme gewonnen wurde und vier erhaltene "Golden Globe", sprechen eine klare Sprache für den diesen Film inneliegenden hohen Anspruch. Es ist ein wahrhaftes Erlebnis, Richard Burton und Geneviève Bujold in der hier durch Regisseur Jeff Kanew so trefflich in Szene gesetzte filmische Umsetzung der literarischen Vorlage von Maxwell Anderson erleben zu können. Eine Top-Empfehlung für ganz großes Kino!

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Hollywood Klassiker - Gefährliches Blut
Hollywood Klassiker - Gefährliches Blut
DVD ~ Rock Hudson
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der nächste Teil der Reihe..., 13. Dezember 2010
Inhalt
Nach sechzehnjähriger Haft verlässt der Revolverheld John Wesley Hardin als freier Mann das Gefängnis, unter dem Arm seine handgeschriebene Autobiografie. Darin schildert er, wie er sich durch die strenge Erziehung seines Priester-Vaters frühzeitig gezwungen sah, sein Elternhaus zu verlassen. Nachdem er in Notwehr beim Kartenspiel einen Mann erschoss, wurde er zum Gejagten. Weitere Schießereien folgten, wobei auch Hardins Liebe Jane ums Leben kam. An ihre Stelle trat das Saloonmädchen Rosie und schließlich wurde er wegen Mordes verurteilt. Doch auch nach verbüßter Strafe kann Hardin kein friedliches Leben führen: in einem Saloon wird er hinterrücks niedergeschossen.

Bildbewertung:
Mit zunächst geplanten insgesamt vierzehn Filmen aus den verschiedensten Jahren und Genres, bringt das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" und der Bezeichnung "Hollywood Klassiker", eine beachtenswerte und exklusive Filmreihe preisgekrönter Klassiker zur Veröffentlichung.

Die allesamt in den bekanntesten und bedeutendsten Film-Studios produzierten Filmklassiker glänzen mit vielen der ganz Großen und Oscar-prämierten Stars aus glamourösen Tagen der Traumfabrik Hollywood. Bei der Auswahl der innerhalb dieser Reihe zu sehenden Filmtitel legte "Mondo Entertainment" Wert auf ein breit gefächertes Angebot und Spektrum der verschiedensten Filmrichtungen und erzählten Geschichten. Die angebotene Vielfalt und das cineastische Feuerwerk der innerhalb dieser Reihe zur Veröffentlichung kommenden "Hollywood Klassiker", dürfte wohl für so beinahe jeden Geschmack etwas bieten. Angefangen vom berührenden und emotional geprägten Drama, bis hin zu spannungsgeladenen Action-Thrillern und Western, aber auch Abenteuerfilmen und wildromantischen Romanzen, reicht die Auswahl der in dieser Reihe zu erlebenden Filme.

Die DVDs der Reihe finden sich mit einer einheitlichen und exklusiven Gestaltung in transparenten DVD-Hüllen gelagert. Neben dem doppelseitig bedruckten Cover zu jedem Filmtitel, bietet ein in Hochglanzoptik gefertigter Papp-Schuber zudem auch noch den Platz für eine repräsentative Aufbewahrung im heimischen DVD-Regal.

Von der vorliegenden DVD ist es mit dem Film "Gefährliches Blut", ein beachtenswertes Westerndrama, welches hier in Deutschland auch unter dem Titel "Gesetzlose Brut" bekannt ist. Die in dem Film erzählte Geschichte beruht auf wahren Gegebenheiten. Der tatsächlich von 1853-1895 gelebte "John Wesley Hardin", lieferte mit seiner selbst niedergeschriebenen Lebensgeschichte dem Autor Bernard Gordon die Vorlage für das Drehbuch zu dem hier zu sehenden Film. Die Regie bei diesem unter dem Original-Filmtitel "The Lawless Breed" abgedrehten Streifen, führte Kinolegende Raoul Walsh (1887-1980). In den Kinos von Deutschland war der Film erstmals ab dem September 1953 zu sehen. In den USA feierte der Streifen bereits im Januar desselben Jahres seine Kinopremiere.

Der hier zu erlebende Western eint in sich gleich mehrere Elemente gelungen umgesetzter Stilrichtungen in seiner erzählten Geschichte. Er ist zugleich spannend, anrührend aber auch zum Teil romantisch und im nächsten Moment dann wieder nervenaufreibend. Auf jeden Fall bietet er dem Zuschauer kurzweilige Unterhaltung in einem durchweg gelungenen Spiel der zu erlebenden Leinwandlegenden von Einst mit einer stimmig umgesetzten Inszenierung in sich. Neben einem wunderbaren Rock Hudson (1925-1985), gibt es u.a. auch ein Wiedersehen mit Julie Adams, Lee Van Cleef, Mary Castle oder John McIntire, um wirklich nur einige der hier allesamt so überzeugend aufspielenden Mimen jener Tage zu nennen.

Der Film mit biografischen Zügen des Lebens des Revolverhelden John Wesley Hardin in sich, erzählt dessen tragische Geschichte detailliert und facettenreich. Der als Sohn eines gottesfürchtigen Pfarrers streng erzogene "John" kehrt sich schon sehr früh von seinem Vater und dessen Ansichten ab. Viel mehr fühlt er sich zu Glücksspielen und dem lockeren Umgang mit seinem Revolver hingezogen.

Als er eines Tages, in Notwehr bei einem Pokerspiel, einen der Mitspieler erschießt, ist das zugleich der finale Anbeginn einer persönlichen Entwicklung hin zu einem von der Gesellschaft getriebenen und verachteten Kriminellen. Als sich dann auch noch seine allererste und große Liebe "Jane"(Mary Castle) von ihm trennt, verliert er sämtlichen Halt unter seinen Füssen und wird in einen Strudel sich immer mehr tragisch zuspitzender Ereignisse hineingezogen. Eine lange Liste mit Namen von durch "John" mit seinem Revolver zur Strecke Gebrachter, ist das grausige Resultat. Erst mit Unterstützung der Saloon-Dame "Rosie" (Julia Adams), scheint er sein Leben wieder etwas in geordnetere Bahnen lenken zu können.

Aber der eigenen Vergangenheit und seinen Taten kann auch er nicht entfliehen. Selbst nachdem er vom Sheriff gefasst und die ihm auferlegten sechzehn Jahre Haft verbüßt hat, kommt er nicht zur Ruhe. Nun ist es sein eigener Sohn, in dessen Adern auch das "Gefährliche Blut" und die innere Zerrissenheit am brodeln sind. Kann "John" seinen Sohn vor einem ähnlichen Schicksal wie dem eigenen bewahren?

Mit einer vom veröffentlichenden Label "Mondo Entertainment" angegebenen Gesamtlaufzeit von ca. 80 Minuten und im Bildformat 4:3 kommt das Bild von der vorliegenden DVD zur Ansicht. Dabei können die zu erlebenden Technicolor-Farben als recht gut ausgeprägt und auch natürlich wirkend beurteilt werden. Die Einstellungen bei der Schärfe finden sich, wie auch der Kontrast, in gelungenen Werten gesetzt. Mechanische Beschädigungen am Filmmaterial sind nur sehr wenige vorhanden. Die Umsetzung des vorhandenen Bildmaterials für das Medium DVD kann, trotz einiger Schwächen in sich, als gelungen bezeichnet werden. In Anbetracht dessen, dass hier mittlerweile auch schon wieder beinahe sechzig Jahre seit dem Dreh vergangen sind, kann das von der hier vorliegenden DVD-Veröffentlichung zur Ansicht kommende Bild, ganz klar für sich punkten.

Über das nach dem Einlegen in den Player zur Ansicht kommende, mit kleineren Animationen und Musik gestaltete DVD-Menü, besteht die Möglichkeit der direkten Wiedergabe des Films. Neben einer sich separat öffnenden Kapitel- und Tonauswahl finden sich noch einige Extras auf der DVD. Diese bestehen aus Texttafeln in Form von Bio- und Filmografien von Rock Hudson und Lee Van Cleef. Ebenfalls in Textform findet sich eine weitere Tafel mit einigen knapp gehaltenen Informationen zu weiteren Veröffentlichungen innerhalb der Reihe "Hollywood Klassiker" auf der DVD.

Tonbewertung:
Der zu hörende Ton bei dieser Veröffentlichung, in deutscher wie auch englischer Sprache, überzeugt mit zumeist gut verständlichen Dialogen im Format Dolby Digital 2.0. Beide Sprachfassungen sind von akzeptabler und dem Alter der Filmproduktion entsprechender und zu erwartender Qualität. Ab und an, besonders in ruhigen Momenten, macht sich das im Ton vorhandene leicht verstärkte Grundrauschen bemerkbar. Als besonders störend oder gar auffällig braucht es aber, auch in Anbetracht der vergangenen mehreren Jahrzehnte seit der Filmpremiere, hier nicht aufgeführt werden. Leider finden sich keinerlei Untertitel auf der DVD.

Gesamturteil:
Mit dem unter der Regie von Raoul Walsh entstandenen Westerndrama und Hollywoodklassiker "Gefährliches Blut" kommt hier erneut ein wahrer cineastischer Leckerbissen, durch das Label "Mondo Entertainment" unter dem Vertrieb der "KSM GmbH" zur Veröffentlichung. Ein sehenswerter und bestens unterhaltender Western, beruhend auf der Lebensgeschichte von John Wesley Hardin, mit einem brillant aufspielenden Rock Hudson in einer gelungenen Inszenierung.

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Sabine! - Die komplette 1. Staffel (2 DVDs)
Sabine! - Die komplette 1. Staffel (2 DVDs)
DVD ~ Bojana Golenac
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 5,05

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 1. Staffel der Serie..., 6. Dezember 2010
Inhalt
Die junge Oberstufenlehrerin Sabine aus der Pfalz lässt sich nach Berlin versetzen, um endlich näher bei ihrem langjährigen Geliebten Ben zu sein. Doch der Schuss geht gründlich nach hinten los. Es stellt sich heraus, dass Ben eine Andere hat und ihr neuer Vorgesetzter, Dr. Leitmeyer, scheint sie auch nicht zu mögen. Als sich dann auch noch dessen Sohn Paul in Sabine verliebt, ist das Chaos perfekt. Zum Glück aber findet sie bereits in der ersten Folge Freundin Lili, bei der sie sich so richtig aussprechen kann. "Lili" ist ein Geschenk ihrer Freunde und kein Mensch, sondern ein kleines Schwein. Die Beschenkte kann zwar zuerst gar nicht darüber lachen, doch bald hat sie "Lili" ins Herz geschlossen und Sabine wäre nicht Sabine, wenn sie dies und die anderen Probleme nicht in den Griff bekäme.

Bildbewertung:
Mit der im Auftrag des ZDF durch die "Phoenix Film" produzierten kompletten ersten Staffel von "Sabine!", bringt hier das Label "Aviator", eine höchst vergnüglich und locker leicht erzählte Serienproduktion zur Veröffentlichung auf DVD. Von den zwei DVDs der vorliegenden Box kommen die ersten zehn, von den in zwei Staffeln insgesamt entstandenen zwanzig Folgen, auf den hiesigen Markt.

Beginnend ab dem Januar 2004 bis hin in den März desselben Jahres, konnte man die zehn Folgen dieser ersten Staffel, zum allerersten Male im Fernsehen erleben. Die Drehbücher zu allen Folgen stammen dabei aus der Feder von Brigitte Müller. Wechselnde Regisseure leisteten gute Arbeit, bei der in Berlin spielenden Serie, welche passend auch größtenteils an Originalschauplätzen in und rund um die Hauptstadt abgedreht wurde.

Die Serie selbst bietet mit den in ihr kurzweilig und mit viel Humor erzählten Geschichten über das Leben der jungen Oberstufenlehrerin Sabine Vogt, gespielt durch die bezaubernde Bojana Golenac, bestens unterhaltende TV-Serienkost für die ganze Familie. Bojana Golenac, auch bekannt aus Produktionen wie zb. "Die Rosenheim-Cops", "Großstadtrevier", "Kommissar Rex" u.v.a. mehr, überzeugt hier mit ihrer wunderbar erfrischenden Darstellung. Es scheint bisweilen, als wurde ihr diese Serie und die von ihr darin verkörperte Rolle, buchstäblich auf den Leib geschrieben.

Den Anfang nimmt die Geschichte mit dem spontanen Umzug von "Sabine" aus der Pfalz hin in das große Berlin. Kurzentschlossen hat sie sich von ihrem Gymnasium in der Pfalz nach Berlin versetzen lassen. Sie will endlich mit ihrem Freund, mit dem sie bisher nur in einer Wochenendbeziehung Kontakt hatte, zusammenziehen und ihr weiteres Leben verbringen. Dumm nur, dass just in dem Moment als "Sabine" freudestrahlend die Wohnung ihres Freundes "Ben Hombach" (Max Urlacher) betritt, sich dieser gerade im Schlafzimmer mit einer anderen vergnügt. Nicht nur das diese "Maren" (Mariella Ahrens) ihr gerade den Freund ausgespannt hat, sie ist auch noch Lehrerin an der neuen Arbeitsstätte von Sabine, wie auch deren Freund "Ben". Ab sofort begegnet Sabine also jeden Tag an der Arbeit ihrem Ex und zugleich dessen neue Flamme.

Aber als wäre das nicht schon genug, kommt Sabine an der neuen Arbeitsstelle rein gar nicht mit ihrem unmittelbaren Vorgesetzten, dem Direktor "Leitmeyer" (Stefan Gubser) klar. Dass sich dann auch noch dessen Sohn "Paul" (Ferenc Graefe) in sie verliebt, macht die ganze Situation nicht gerade eben einfacher. Nicht zu vergessen wäre auch noch "Lili". Mit dem Minihängebauchschwein, welches Sabine von ihren Freunden aus der Pfalz geschenkt bekommen hat, muss sie sich zunächst erst einmal anfreunden, hat dann aber einen treuen Begleiter und Freund an ihrer Seite.

Jede der zehn Folgen dieser ersten Staffel, die von der vorliegenden DVD-Veröffentlichung zur Ansicht kommen, bietet eine Laufzeit von ca. 45 Minuten. Das Bild präsentiert sich im Format 16:9 mit kraftvollen und knackigen Farben. Gut gesetzte Einstellungen im Kontrast und bei der Schärfe bieten im Zusammenspiel mit satten Schwarzwerten ein Bild, dass wenig Grund zur Kritik bietet. Einzigst eine bisweilen zu bemerkende leichte Unruhe im Bild und hin und wieder auftretendes Rauschen trüben den sonst im Gesamteindruck qualitativ recht guten Bildeindruck.

Die DVD-Menüs sind mit nett gemachten Animationen und der im Hintergrund zu hörenden Titelmusik der Reihe, übersichtlich und gut bedienbar gestaltet. Direkt nach Einlegen der DVD besteht die Möglichkeit die jeweils fünf auf jedem Silberling befindlichen Folgen einzeln zur Wiedergabe zu starten. Die Möglichkeit alle Folgen einer DVD "am Stück", also hintereinander und ohne Unterbrechung zur Wiedergabe zu starten, wird leider nicht angeboten.

Von einer der DVDs werden zwei Extras geboten. Im Ersten erlebt man Bojana Golenac, nicht ganz acht Minuten, im Interview beim "ZDF-Mittagsmagazin". Auch das zweite Extra bietet ein Interview. Dieses Mal ist es Mariella Ahrens, die ca 5:30-Minuten im "Morgenmagazin" über ihre Rolle innerhalb der Serie, wie auch ihre Arbeit als Schauspielerin spricht.

Tonbewertung:
Ein kraftvoller und gut ausbalancierter deutscher Ton, im Format Dolby Digital 2.0, kommt von den beiden DVDs dieser Veröffentlichung zu Gehör. Er überzeugt mit einer stets guten Verständlichkeit der Dialoge in den einzelnen Folgen. Er ist ohne Auffälligkeiten oder hörbare Mängel in sich mit stimmigen gut hörbaren Tiefen und auch Höhen abgemischt. Die Hintergrundgeräusche und eingefügte Musik überlagern nie das gesprochene Wort oder wirken aufdringlich oder unnatürlich. Als ein wahrer "Ohrwurm" kann die Titelmusik zur Serie, die hier von "Mairead" kommt, bezeichnet werden. Leider fehlen Untertitel bei dieser sonst wirklich gelungenen DVD-Veröffentlichung.

Gesamturteil:
Eine, so finde ich, herrlich frisch gemachte TV-Serienproduktion, die es schafft mit jeder Menge Humor und frech witzigen Dialogen in den gezeigten Geschichten und deren Handlungen zu überzeugen. Leichte und höchst vergnügliche Fernsehunterhaltung, bei der man einfach einmal wunderbar abschalten kann und sich zugleich bestens unterhalten fühlt. Eine wirklich empfehlenswerte Veröffentlichung aus dem Hause "Aviator".

Autor: Torsten
Fernseh-Serien-Auf-DVD.de


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30