Profil für NikonPower > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von NikonPower
Top-Rezensenten Rang: 154.488
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
NikonPower (Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Sony RDPX30IP Dockingstation mit Infrarot Fernbedienung für Apple iPod/iPhone schwarz
Sony RDPX30IP Dockingstation mit Infrarot Fernbedienung für Apple iPod/iPhone schwarz

5.0 von 5 Sternen Beeindruckender und hervoragender Klang für diese Größe, 21. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Dockingstation vor ungefähr einem 3/4 Jahr für gerade einmal 49,95 Euro neu gekauft um sie größtenteils mit meinem iPOD Classic 160GB zu nutzen. Das Gerät kommt dabei in einem etwas kleinerem Zimmer zum Einsatz, die Lautstärke reicht jedoch vollkommen aus. Ich nutze gerade einmal 1/3 der möglichen Lautstärke im Normalfall.
Das Verbinden mit dem iPod funktioniert einwandfrei über den Anschluss und es lassen sich auch normale MP3-Player/ Smartphones über ein NICHT mitgeliefertes Klinkenkabel verbinden.
Die Fernbedienung funktioniert leider nur wie schon oft beschrieben aus einem bestimmten Winkel und nur bis ca. 2-3 Meter, was für mich aber kein Abwertkriterium ist, denn sie funktioniert. Wer viele Interpreten oder Alben auf einem iPod Gerät gespeichert hat benötigt einen Moment bis er mit der Fernbedienung an der gewünschten Stelle ist, da relativ langsam gescrollt wird. Das Clickwheel des iPods ist dort oft die schnellere Lösung.

Aussehen und Verarbeitung sind für mich auf sehr hohem Niveau und ich konnte keinerlei Mängel feststellen.

Zum Sound muss ich sagen war ich von Anfang an sehr begeistert und beeindruckt was Sony da aus dieses vergleichsweise kleinem Gerät herausholt, das ohne großen Subwoofer auskommen muss. Vorallem der Raumklangmodus gefällt mir sehr gut und die Musik wirkt natürlich wiedergegeben ohne irgentwelche Stellen zu verfälschen. Selbst der Bassmodus wirkt nicht aufdringlich und die Musik hört sich echt Klasse an.
Im großen und ganzen bin ich Soundtechnisch mehr als zufrieden.

Das einige hier Kritisieren das die Dockingstation keine neueren iPhones mehr unterstützt wegen eines anderen Anschlusses finde ich unnötig, da sich diese auch mit einem Klinkenkabel problemlos verbinden lassen sollten (der Nachteil wäre eben, dass man es nicht über die Dockingstation laden kann was kein Problem sein sollte). Außerdem steht in der Produktbeschreibung welchen Modelle unterstützt werden. Das Produkt deswegen abzuwerten ist für mich kein Argument.

Wie oben beschrieben beziehe ich mich auf den Neuware Preis von damals 49,95 Euro und dafür entspricht die Dockingstation genau meinen ansprüchen. Über 140€ würde ich jedoch wahrscheinlich nicht dafür ausgeben sondern eher zu einem großen profesionellen Soundsystem greifen.


Jabra Revo On-Ear-Kopfhörer (3,5-mm-Klinkenanschluss, Freisprechfunktion) schwarz
Jabra Revo On-Ear-Kopfhörer (3,5-mm-Klinkenanschluss, Freisprechfunktion) schwarz
Wird angeboten von woeshop
Preis: EUR 78,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Jabra Revo- Sehr gutes Produkt mit ein paar Feinabstimmungsschwächen, 13. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich für das stark reduzierte kabelgebundene Modell für damals 46€ entschieden und bin soweit sehr zufrieden mit ihnen. Die Verarbeitung ist wie in den vorherigen Rezessionen beschrieben sehr vorbildlich und offenbart ansonsten auch keinerlei schwächen. Die Größe ist eigentlich auch soweit in Ordnung und sie wirken nicht überdemensioniert.

Nun komme ich zur Begründung warum meinenes Erachtens der Kopfhöhrer nur 4 von 5 Sternen verdient hat.
Beim ersten anschließen an meinen PC/ iPOD Classik und Smartphone (Samsung Galaxy S2) war ich zunächst etwas entäuscht vom Sound der Kopfhöhrer. Mein Musikgeschmack deckt dabei sehr viele Geschmäcker ab (das reicht von normalem klassischem Rock, Metal, Metalcore bis hin zu Electro & drum and bass, Dubstep oder manchmal auch einiges aus den Charts.
Gerade in der Richtung Rock bis Metalcore (meinem bevorzugten Genre) entstehen wie ich finde die größten schwächen der Standardabstimmung des EQ des Revo.
Allgemein wirkt der Sound etwas dumpf und in weiter ferne wodurch man lauter machen muss. Die Bässe bzw Tiefen wirken viel zu stark betont und nerven auf dauer. Gerade auch das Schlagzeug wirkt viel zu aufdringlich. Gitarrenspiel und Stimme dagegen werden sehr stark getrübt. Die Höhen musste ich dadurch sehr stark korregieren bzw anheben die Tiefen dagegen einwenig nach unten korregieren. Nach diesem "feintuning" klingt der Sound nun hervoragend und es macht eine Menge spaß mit den Kopfhöhrern seine Musiksammlung durchzuhöhren. Vorallem bei gutem "Ausgangsmaterial" offenbart der Revo sein volles können (>192kB/s).

Für mich ist es ein Rätsel warum man umbedingt so auf diesen "mehr Bässe Hype " aufspringen muss, wo man doch sieht wozu der Kopfhöhrer im Stande ist, wenn man das Ganze nach unten korregiert. Denn der Unterschied zwischen der Standardeinstellung mit der der Kopfhöhrer Werkseitig ausgeliefert wird und meinen jetzigen Einstellungen ist für mich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich hoffe das Jabra in Zukunft diesen Pfad verlässt und wieder auf eine orginalgeträue Wiedergabe der Musik Wert legt. Wer auf Bassbetonung steht sollte das selbst Einstellen können und nicht vorgeschrieben bekommen.

Das Musikhören mit meinem iPOD classik kann ich nun leider mit dem Revo vergessen, da der iPOD nur vorgefertigte Einstellungen des EQ bietet (hierbei noch ein großes Danke an Apple das man keinen individuellen EQ bereitstellt). Selbst bei verstärkten Höhen hört sich das ganze nicht rund an und nervt auf Dauer.

Auf meinem Samsung Galaxy S2 dagegen habe ich mir die App "Poweramp" heruntergeladen, welches ohne hier Werbung machen zu wollen eine hervoragende App ist mit der ich den Kopfhörer nach meinem Vorstellungen einstellen konnte. Der Sound klingt nun dabei so wie er eigentlich sollte.
Die "mitgelieferte" App dagegen ist völliger "Murks" und wirkt nicht ausgereift bzw halbherzig programmiert. Die dabei umworbene "Dolby Digital Plus- Einstellung" verschlechtert das Musikbild meines Erachtens nocheinmal deutlich, weswegen ich die App gleich wieder deinstalliert habe. Die Tasten des Headset funktionieren bei Android leider nur eingeschränkt. Hierbei funktioniert lediglich der Pause/Play Button und das Abheben bei eingehenden Anrufen. Am iPOD funktionieren soweit alle Tasten soweit ich das testen konnte.

Der Sitz des Kopfhörer ist soweit eigentlich ganz angenehm, jedoch wirkt er bei meinem sehr schmalen Kopf ein ganz kleines bisschen zu wacklig für unterwegs und könnte fester sitzen.

Ansonsten gibt es von mir nur noch etwas zur Farbe zu sagen, den die ist leider bei dem schwarz/roten Modell nicht wie in der Beschreibung beschrieben. Das Rot ist dabei eher ein Orange.

Ansonst bin ich mit dem Revo äußerst zufieden und sie sind für meinen Preis den ich gezahlt habe für 46€ eigentlich unschlagbar im Preis/Leistungs Verhältnis. Einzigst die Abstimmung des EQ war etwas Zeit intensiv.

#Nachtrag 21.03.15

Ich bin soweit immer noch begeistert von den Revos. Das Klinkenkabel habe ich aber inzwischen ersetzen müssen, da das Kabel an der Fernbedienung einen Wackelkontakt hatte, bei dem teilweise der rechte Lautsprecher ausfiel. Zum Glück lässt sich das Kabel problemlos abstecken und ich verwende nun das ebenfalls auf Amazon für 10€ gekaufte Flachbandkabel
"Noontec HE3116 Audio Kabel (3,5mm Stecker, 1,2m) für Kopfhörer mit integriertem Mikrofon"
Das Kabel funktioniert einwandfrei und passt zu den "Roten" Revos.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 27, 2014 5:45 PM CET


MSI R9 270X GAMING 2048MB GDDR5 256bit 16x PCI-E H
MSI R9 270X GAMING 2048MB GDDR5 256bit 16x PCI-E H
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 187,94

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Grafikkarte für momentan alle Spiele in Full-HD, 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach den Empfehlungen von Chip.de und Gamestar entschied ich mich zum Kauf dieser Grafikkarte. Da ich nicht so viel Geld ausgeben wollte und mir die Nvidia GTX 760 noch zu teuer war kam mir das Vergleichsweise günstige Angebot genau recht.

Mit der Nutzung der MSI r9 270X bin ich nun nach mehreren Wochen vollkommen zufrieden. Die R9 läuft bei meinem System in Verbindung mit einem i5 4570 und 8GB RAM. Battelfield 3 läuft auf Ultra Einstellungen mit mehr als 75 Frames. Bioshock Infinite mit den Einstellungen Sehr Hoch und Teilweise Ultra mit genauso so vielen Frames. Battelfield 4 soll laut Internetforen auf Ultra Einstellungen mit mehr als 40 Frames laufen was vollkommen in Ordnung ist für diese Presklasse.

Im Betrieb bleibt die Grafikkarte dabei immer leise und ist mir nicht als störend aufgefallen.
Eine coole Sache finde ich die "MSI Gaming App" Software, die der Karte beiliegt und bei der unter den 3 unterschiedlichen Einstellungen "OC Mode", "Gaming Mode" und "Sielent Mode" auf dem Destop gewählt werden kann.

Dabei ist beim "OC Modus" die Leistung am höchsten und die Garfikkarte taktet mit 1120 MHz am höchsten. Damit dreht auch der Lüfter etwas höher als im Vergleich zum "Gaming Mode" wo die perfekt Perfomance zwischen Lautstärke und Leistung erzielt wird. Hier taktet die Karte mit 40 MHz weniger also mit 1080 MHz was höchstwahrscheinlich nicht den mega großen Unterschied machen wird. Der "Sielent Mode" eignet sich perfekt zum normalen Arbeiten am PC. Die Lüfter drehen hierbei sehr langsam und verursachen damit eine sehr ruhige Atmosphäre. Außerdem gibt es noch einen manuellen "Boost Button" mit dem man per Mausklick die Karte 40 Sekunden lang mit 100% Lüftergeschwindigkeit herunter kühlen kann.

Der 270x liegt zudem noch zusätzlich die Übertaktungssoftware "Afterburner" bei, mit der sich mit wenigen Mausklicks die Grafikkarten übertakten lässt.

Mit dem Produkt bin ich sehr zufrieden und würd es jeder Zeit wieder kaufen.
Einzigst die etwas spärliche Anleitung empfand ich als nervig, in der nirgends erwähnt wurde in welcher Richtung der Schalter an der Grafikkarte gestellt werden muss, wenn man die Karte an einem UEFI-System verwendet. Nach dem ich einwenig selbst herumprobiert hatte, habe ich auch dieses Problem gelöst.


Trust Stile Hardcover Skin und Folio Stand für Samsung Galaxy Note 8.0
Trust Stile Hardcover Skin und Folio Stand für Samsung Galaxy Note 8.0
Preis: EUR 13,16

5.0 von 5 Sternen Das perfekte Hardcover für das Note 8, 4. Juli 2014
Mit der Hülle bin ich jetzt nach ca einem 3/4 Jahr sehr zufrieden. Nach dem ich zuerst Bedenken hatte (da ich die Firma "Trust" genau wie Hama bisher eher als Marke für billigere bzw mindertwertige Qualität in Erinnerung hatte), wurde ich nach dem Kauf dieser Hülle eines besseren belehrt.

Zum Anfang hatte ich eine Hülle für um die 14 euro bestellt die sehr minderwertig war und das Note eher abwerteten. Diese schickte ich zurück und entschied mich für eine etwas teurere und hochwertigere Variante. Die Orginalhülle von Samsung kam für mich dabei nicht in Frage, da ich diese bei einem Studienkollegen schon testen konnte und mir die Hülle zu dünn und damit zu unsicher war. Außerdem suchte ich eine Hülle, mit der man das Gerät aufstellen kann, ohne dabei Angst haben zu müssen, dass das Gerät umstürzt. Bei der Suche stieß ich dabei auf dieses Cover.

Das Cover lässt sich perfekt in 2 unterschiedlichen Stufen aufstellen und eignet sich damit perfekt z.B. bei der Nutzung in Verbindung mit einer Tastatur. Außerdem funktioniert der Mechanismus beim Aufklappen des Covers, welches das Gerät aus dem Standby-Modus holt Einwand frei. Das Produkt wirkt zudem sehr hochwertig und passt perfekt zum Note (nichts wackelt, es sitzt perfekt). Die einzelnen Ziernähte wirken auch sehr hochwertig verarbeitet und werten das Cover optisch auf.

Für mich mich eine klar Kaufempfehlung für ein sehr edles und hochwertiges Cover, das selbst die orginale Samsung-Hülle in den Schatten stellt. Preislich kann man nur sagen, das Qualität eben immer einwenig mehr kostet.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Die Legende zurück in HD, 14. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Metal Gear. Was muss man noch sagen. Meilensteine der Videospiel Geschichte die man wenn man einwenig für Schleichaktionspiele übrig hat gespielt haben muss. Die Story ist bei allen 3 Teilen sehr gut gestaltet und sehr gut erzählt (wobei man bei Peace Walker merkt das es ursprünglich für die PSP entwickelt wurde und die Missionen einwenig kurz geraten sind für unterwegs). Mir als Fan vorallem von den ersten 2 Metal Gear Solid teilen (damals für PS One und PS2) hat es einmenge spaß gemacht nocheinmal den 2. Metal Gear Solid Teil in HD zu spielen. Was ich leider schade finde ist das Metal Gear Solid 1 für die damalige PS1 & GameCube nicht an bord ist. Deshalb ist für mich der Begriff Collection einwenig unpassend. Denn ich finde man sollte das erste MGS gespielt haben da es 1. eine super story bietet und 2.weil es gerade im 2. MGS teil immer wieder Anspielungen auf den ersten Teil gibt und zu guter letzt 3. für Leute die noch keinen Teil gespielt haben ist es einfacher die doch einwenig schwierige Geschichte zu begreifen. Außerdem finde ich als XBOX360 Besitzer es auch Schade das MGS4 ebenfalls nicht dabei ist und weiterhin PS3 exclusiv ist. Eine tolle Beigabe hingegen ist das die beiden über 20 Jahre alten MSX Teile METAL GEAR und METAL GEAR 2: SOLID SNAKE in 2D mitdabei sind.

Im großen und ganzen ein super Spielerlebniss das nicht ganz komplett daherkommt jedoch mit 3 Spielen + 2 MSX Klassikern lange beschäftigt. Zudem ist der relativ niedrige Preis in Ordung.


Batteriegriff für Nikon D7000 wie MB-D11 + Batteriefach (Multifunktionshandgriff)
Batteriegriff für Nikon D7000 wie MB-D11 + Batteriefach (Multifunktionshandgriff)
Wird angeboten von Khalia Foto aus Köln (Preise inkl. MwSt)
Preis: EUR 49,90

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Batteriegriff für D7000 "wie MB-D11" (schlechter witz), 14. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heute habe ich den Artikel Amazontypisch nach 2 Tagen erhalten wurde jedoch beim Auspacken und anschließen entäuscht. Durch die gute Bewertung hatte ich mich schon sehr auf den Griff gefreut. Ich hatte beim Kauf meiner D7000 das Glück den Orginalen MB-D11 Griff von Nikon zu testen war aber nicht bereit 200 Euro dafür auszugeben weil ich einige Produkte die gerade mal mehr als die hälfte kosteten bei Amazon gesehen hatte. So bestellte ich mir diesen.

Zur Technik: Die Tasten und Räder funktionieren alle einwandfrei (Das festellrad ist einwenig locker und wackelt leicht doch es erlaubt ein gutes befestigen an die Kamera)

Qualität:
Ich bin mit der Qualität des Griffes nicht einferstanden. Der Griff von der Firma Meike ist kann keinenesfalls mit der Qualität von Nikons MB-D11 mithalten wie es in der Produktbeschreibung ("wie MB-D11") beschrieben wird. Ich finde das hohe 5 Sternerating nicht gerechtfertigt da ich eher entäuscht wurde. Von anderen Kundenbewertungen wurde Qualität wie beim orginalen MB-D11 von Nikon versprochen was ich nicht bestätigen kann. Der Griff ist aus billigem leichtem Plastik, der Gummiegriff reicht über die Ränder hinaus und ist ebenfalls schlecht verarbeitet. Der Griff wertet das Design der Nikon D7000 stark ab da er nicht mit der Form richtig harmoniert und das Material einfach schlecht zum D7000 Gehäuse passt. Zudem war der AE-L und AF-L Knopf krumm angebracht was mich verärgert hat. Ein ständiges aufleuchten der Speicherkartenleuchte stört ebenfalls. Außerdem kommt einem beim Blick durch den Sucher ein streng riechender Geruch von Plastik entgegen was beim Arbeiten stört. Ich weiß nicht ob einige schon den orginalen Griff nutzen durften aber er ist trotz seines hohen Preises doch Welten besser als dieses Produkt. Hier lernt man doch schnell die Qualität von Nikon zu schätzen. Zudem hat mich die Anleitung (die auf Deutsch ist)einwenig verschreckt. In ihr wird beschrieben was man zu tun hat wenn die Kamera merwürdige Geräusche gibt, merkwürdig riecht, oder raucht. Ich denke soetwas sollte bei einem Produkt das einwandfrei funktionieren soll erst garnicht passieren können.

Fazit:
Wer nicht so hohe Ansprüche hat kann trotzdem hier zugreifen den der Griff funktioniert ja soweit ich es getestet habe wobei man für 70 Euro doch einwenig mehr erwarten könnte. Zu dem darf man dann aber nicht entäuscht sein über die etwas mindere Qualität die einfach nicht zu dieser tollen Kamera passt. Wer jedoch eher auf Qualität und Verarbeitung Wert legt sollte hier eher zum Orginal greifen. Ich jedenfalls habe den Griff umgehend zurück geschickt.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 27, 2013 7:41 PM CET


Seite: 1