Profil für Andreas Vesper > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Vesper
Top-Rezensenten Rang: 7.605
Hilfreiche Bewertungen: 72

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Vesper (Hessen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Blackfox Gegenlichtblende für Nikon 16-85 (ersatz von Nikon HB-39)
Blackfox Gegenlichtblende für Nikon 16-85 (ersatz von Nikon HB-39)
Preis: EUR 18,98

1.0 von 5 Sternen Wenig überzeugend, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Führt bei 18 mm oben links und rechts bei meinem 18 - 300 zu sichtbaren Randabschattungen. Passt nicht richtig auf dieses Objektiv, da es nicht einrastet, bleibt dafür aber noch unerwartet gut sitzen. Besser ein paar € mehr für mehr Qualität ausgeben.


Lensbaby Circular Fisheye-Objektiv für Nikon F
Lensbaby Circular Fisheye-Objektiv für Nikon F
Preis: EUR 266,07

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakt-Fisheye, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Objektiv war ein Spontankauf. Ich hatte schon das kleine 12 mm Fisheye von Lensbaby für das Einsatzsystem Composer. Neben seiner sehr kompakten Größe und dem sehr günstigen Preis gefallen bei dem 12 mm Fisheye seine ebene Frontlinse, andererseits hat es nur einen Bildwinkel von 160 Grad und zeichnet am APS-Sensor keinen Kreis, sondern bietet nur fisheye-artige Randabschattungen. Am Vollformat-Sensor zeichnet das 12 mm-Fisheye einen kreisförmigen Bildausschnitt wie man das von zu zirkularen Fisheye-Objektiven kennt.

Doch jetzt zu diesem Objektiv. Im Gegensatz zu allen anderen Lensbabies hat es einen fest verbauten Bajonettanschluss leider aus Plastik für Canon und Nikon. Es ist größer als das eingangs beschriebene Einsatzobjektiv, aber sicherlich immer noch das danach kompakteste Fisheye auf dem Markt. Dazu eine nur wenig herausstehende Frontlinse, einen bis auf 1 cm fokusierbaren Entfernungseinstellring bei 270 Grad Einstellweg bis unendlich. Dieser läuft in der Kunststoff-Metall-Konstruktion des Objektivs weich und mit einem für mich richtigen, mittleren Widerstand. Näher zur Camera gerichtet noch der schmale Blendenring. Zwischen Objektiv und Camera gibt es keine elektrische Verbindung, aber das ist auch beim Walimex-Fisheye, das ich als den nächsten Konkurrenten ansehe, auch nicht anders. Es gibt mehrere Walimex-Fisheyes, die alle etwa 100 € teurer und wenigstens 300 g schwerer sind als dieses. Das Verstellen der Blende sieht man also unmittelbar im Sucherbild.

Mit einem Preis von derzeit um 280 € finde ich das Lensbaby Circular Fisheye preislich ausreichend attraktiv. Unter Umständen kann man ein Walimex auch für knapp 300 € bekommen, hat es dann dort aber mit einem größeren Objektiv und einer größeren ungeschützte Frontlinse zu

Die Schärfe des Objektiv würde ich als mittel bezeichnen, aber wir sind ja hier preislich auch eine ganze Ecke weg von den Nikon- und Canon Originalobjektiven. Also ganz ok für den Preis. Eines sollte man wissen: Das Objektivinnere ist poliert, nicht mattiert wie man das erwarten würde. Das führt zu dem Effekt, dass sich es am Rand des Kreissegements Reflexionen bilden, die nach der Lensbaby-Philosphie auch gewollt sind. Wer mit diesem Effekt nicht leben kann, für den sind beide Lensbaby Fisheyes nichts.

Unterm Strich ein brauchbares, sehr preisgünstiges Fisheye der Kultmarke. Den einen Punkt Abzug gibt's für das fehlende Metallbajonett und die etwas wenig solide wirkende Bauqualität. Ob sie nur so wirkt oder es tatsächlich ist, wird die Zukunft zeigen. Andererseits sind 300 g auch gerade richtig als Gewicht für ein derartiges Objektiv.


Marshall Kopfhörer In-ear Minor, black
Marshall Kopfhörer In-ear Minor, black
Preis: EUR 32,86

5.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Vergleichskopfhörer zu diesem Kopfhörer sind der mitgelieferte Kopfhörer des iPhone5 und der grosse Bruder Marshall Major. Zunächst einmal zu Optik und Passform. Die Optik ist natürlich cool, es sieht so aus als ob man die Laustärkeregler eines Marshall Amps im Ohr hätte. Dadurch sind diese Kopfhörer für in-ear Hörer eher groß. Mit dem sog. patentierten Clipsystem können meine Ohren nichts anfangen, aber Marshall kann auch nicht für alle Ohre etwas passendes bauen. Viel wichtiger ist aber, dass die Kopfhörer zumindest aus meinen Ohren nicht herausfallen.

Entscheidender ist aber der Klang. Besser als die Hörer des iPhones sind sie mit einem besseren Wirkungsgrad, sprich mehr Lautstärke und etwas mehr Bässen. Bitte aber keine abgrundtiefen Bässe erwarten; das ist mit den kleinen Membranen physikalisch nicht möglich. Bässe hört man und sie können je nach Aufnahme etwas tiefmittig-knurrig rüberkommen. Meine Erwartungen sind jedenfalls erfüllt worden.

Verglichen zum Major fällt der schlechtere Wirkungsgrad auf und die dann doch weniger vorhandenen Bässe. Ach ja, Umgebungsgeräusche werden kaum abgedämpft.


Nikon Nikkor AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR-Objektiv (inkl. LC-67 Frontdeckel und LF-4 Rückdeckel) schwarz
Nikon Nikkor AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR-Objektiv (inkl. LC-67 Frontdeckel und LF-4 Rückdeckel) schwarz
Preis: EUR 749,00

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Economy-Immerdrauf, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst einmal zu den Äußerlichkeiten. Als Vergleichsobjektiv habe ich ein Nikon 18 - 200 mm, 2. Generation im Besitz. Das 18 - 300 mm, um das es hier geht, ist genauso groß und schwer wie das Objektiv mit der kürzerer Endbrennweite. Also kompakt. Der Frontlinsendurchmesser ist mit 67 mm sogar 5 mm geringer als beim 18 - 200 mm. Das wird allerdings mit einer recht schwachen Lichtstärke von 6,3 bei 300 mm erkauft. Das Objektiv selbst ist eine Metall-Kunststoff-Kunstruktion, wobei der Fronttubus aus schlecht verarbeiteten - 2 Gusswülste(!) besteht und der nachfolgende Tubus wohl aus Alu. Sehr gut hingegen die leuchtend gelb markierte Verriegelung gegen das Durchrutschen des Zooms bei 18 mm, die auch gut einrastet.

Gespart wurde bei den Blendenlamellen - 7 an der Zahl im Vergleich zu 9 beim 18 - 200 mm und beim alten und schwereren 18 - 300 mm 1:3,5 - 5,6, bei der fehlenden Entfernungskala - im 'Makrobereich' sehr lästig und der VR-Einstellung. Hier gibt es nur ob oder off und nicht noch 'active' und 'normal' wie bei anderen Objektiven. Die VR-Leistung ist dennoch sehr gut. Deutlichstes Indiz ist jedoch der Herstellungsort, 'Made in China' kann man da lesen wo man als Nikon-Käufer gerne 'Made in Japan' lesen würde. Diesbezüglich wurde man bei Nikon allerdings vorher schon nicht verwöhnt, mein 18 - 200 mm kommt aus dem dschungelgrünen Thailand. Der oft verschmähte Fremdhersteller Sigma hingegen hat sein Hauptwerk in Japan. In der Präfektur Fukushima zwar, aber das ist ein anderes Thema.

300 gr leichter als das als groß und unhandlich kritisierte 'alte' 18 - 300 mm ist es auch. Das Objektiv wirkt noch einigermaßen solide ohne allerhöchsten Qualitätsansprüchen in Sachen Mechanik gerecht zu werden. Das Bajonett zum Anschluss an die Camera besitzt eine Gummilippe zum besseren Schutz vor Wasser oder Staub, ist jedoch sehr schwergängig und läuft für Nikon untypisch rauh. Mein Nikon 18 - 200 mm und meine Sigma-Objektive können das besser.

Beim Zubehör hat Nikon auch geknausert, es gibt nicht einmal eine Sonnenblende und Tasche oder einen Beutel dazu. Die Produktabbildungen bei Amazon suggerieren derzeit noch, dass es diese beiden Teile dazu gibt und Amazon geht bei diesbezüglichen Anfragen auf Tauchstation und verweist über meinen Verkäufer Allmedia auf die Katalogabteilung. Aha. Hier muss Nikon dringend nachbessern.

Das wichtigste ist aber die optische Leistung. Es ist bei keiner Brennweite besser als das auch nicht überragende 18 - 200 mm und immer etwas weicher und kontrastärmer. Brauchbare Bilder ohne professionellen Anspruch bekommt man mit diesem Objektiv allerdings hin. Es muss jedem klar sein, dass ein derartiges Objektiv eine Kompromisslösung ist. Lieber ein nicht ganz so scharfes Bild als gar keines. Es ist also eine Abwägungssache.

Für das 18 - 200 mm spricht die etwas bessere Bildqualität, der um ca. 100 € niedrigere Preis und die bessere mechanische Qualität nebst dem vollständigen Zubehör. Das alte Nikon 18 - 300 mm wird optisch nicht schlechter sein als das hier besprochene Objektiv, ist aber viel größer und 300 gr schwerer. Der Preis ist inzwischen ähnlich wie bei diesem hier. Vom Tamron gibt's in Kürze das 16 - 300 mm, sicherlich auch ein interessanter Deal mit etwas größerem Bildwinkel im Weitwinkelbereich. Der Anteil an Kunststoffen wird bei diesem Objektiv größer sein als bei diesem hier. Aber auch Tamron kann gute Objektive bauen!

Ich werde diese Besprechung aktualisieren, wenn ich richtige Vergleichsaufnahmen gemacht habe.

Etwa 1.000 Aufnahmen später. Bis etwa 200 mm ist das Objektiv spürbar hinter dem 18-200 mm hinsichtlich Schärfe und Kontrast. Bis 300 mm bricht die Leistung für sich bezogen noch einmal ein. Sichtbare chromatische Aberrationen und ein insgesamt weicher Bildeindruck. Nicht dass die Bilder deswegen unbrauchbar wären, man sollte nur bei gutem Licht unterwegs sein, z.B. bei 3200 oder 6400 ISO leidet der Bildeindruck dann schon deutlicher. Interessant die Verzeichnung des Objektivs. Ganz zu Beginn bei 18 mm verzeichnet es wie erwartet leicht tonnenförmig, um aber schon recht kurz danach ab etwa 24 mm ins Kissenförmige umzuschwenken. Dieses Verhalten wird bis zur Endbrennweite von 300 mm dann durchgehalten. Meine Nikon D7100 hat eine Verzeichniskorrektur, die solche Verzeichnungen zum Teil ausgleichen kann. Erstes Fazit: Für Amateuraufnehmen sicherlich gut geeignet, wenn man nicht gerade Poster oder gar Bildbände produzieren möchte.

Für den Telebereich habe ich auch noch ein anderes Immerdrauf, das gewaltige 50 - 500 mm von Sigma. Ich habe mal das Nikon 18 - 300 und 18 -200 ab jeweils 50 mm und bei Blende 8 im Unendlichbereich verglichen. Ab etwa 70 mm schlägt das allerdings fast 2 kg schwere und über 20 cm lange Sigma die Nikons sehr deutlich. Das ist zwar Äpfelmit Birnen vergleichen,aber wenn ich die besseren Teleaufnahmen machen will, nehme ich das große und unhandliche Sigma, weil es z.B. bei 300 mm gegenüber dem hier bewerteten Objektiv signifikant besser ist. Ein Profiobjektiv ist auch dieses Sigma nicht.

Amazon hat übrigens in meinem Fall die damals mit angebotenen Sonnenblende und Objektivbeutel erstattet. Prima wäre es noch, wenn sich der Produktmanager von Nikon davon überzeugen lässt, dass solches Zubehör zum Standard bei Objektiven gehört. Bei Tamron ist nach meiner Erfahrung immer eine Sonnenblende dabei, bei Sigma in den meisten Fälle eine solide Tasche für's Objektiv und eine Sonnenblende. Ich kaufe auch deswegen Originalobjektive, weil ich mir besser Bau-, Bild-, und Zubehörqualität erhoffe.
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2014 12:46 PM MEST


Levis® 501® Jeans - One Wash, Größe:W34 L34
Levis® 501® Jeans - One Wash, Größe:W34 L34

5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man gross zur 501 schreiben? Diese hier besteht aus ziemlich weichem Stoff, was ich persönlich gut finde. Der Schnitt variiert immer mal wieder leicht, hier ist der Bund mal wieder etwas höher als bei früher gekauften. Made in Bangla-Desh steht drinnen und ich würde auch ein paar Euros mehr zahlen, wenn Levis mir die Garantie gibt, dass sie sich aktiv für Arbeitnehmerschutzrechte, Umweltschutz, Verbot von Kinderarbeit in diesem bettelarmen Land einsetzen würden bzw. das zur Auflage der Betriebe machen, die für sie arbeiten. Klassisch ist das Produkt aufgrund austauschbarer und anonymer Billligherstellungsort dafür im eigentlichen Sinne schon lange nicht mehr. Aber Fender-Gitarren kommen mittlerweile auch aus u.a. Indonesien, China. Indien und Korea.


Universal Ladegerät Netzteil 6 fach USB Port Strom Verteiler Adapter für LG Google Nexus 4 E960 Samsung Galaxy Tab Samsung Galaxy S5 SM-G900F i9600 i9605 Galaxy Note 3 Neo N9000 N9005 N7505 S4 S3 S3 i9100 i9300 i9305 i9505 Apple iphone 5C 5S 4 4S 5 ipad 2 3 4 ipad mini ipod
Universal Ladegerät Netzteil 6 fach USB Port Strom Verteiler Adapter für LG Google Nexus 4 E960 Samsung Galaxy Tab Samsung Galaxy S5 SM-G900F i9600 i9605 Galaxy Note 3 Neo N9000 N9005 N7505 S4 S3 S3 i9100 i9300 i9305 i9505 Apple iphone 5C 5S 4 4S 5 ipad 2 3 4 ipad mini ipod
Wird angeboten von dg-shop0152
Preis: EUR 12,99

1.0 von 5 Sternen Chinaknaller, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein paar Wochen hat dieses Gerät unsere Smartphones und teilweise auch die tablets aufgeladen. Bei iPads gab's auch mal die Meldung 'Lädt nicht'. Die Helligkeit der blauen LED's nervt, wenn es eigentlich dunkel sein soll. Aber heute sind sie für immer erloschen. Ein brandneues iPhone mit Original-Apple-Lightning-Label drangehängt, Sekunden später war das Kabel mit einem Kurzschluss durchgebrannt. Wenigstens hat das iPhone offenbar nichts abbekommen. Ob das CE-Zeichen auf dem Gerät echt ist?


Logitech Ultrathin kabellose Bluetooth-Tastatur (QWERTZ) mit Display-Schutzcover und Halterung für Apple iPad Mini schwarz
Logitech Ultrathin kabellose Bluetooth-Tastatur (QWERTZ) mit Display-Schutzcover und Halterung für Apple iPad Mini schwarz
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 65,21

4.0 von 5 Sternen Für Vielschreiber, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Perfekt ist sie nicht, die Tastatur für die kleinen ipads. Die Tastengrösse ist in Anbetracht des zur Verfügung stehenden Platzes gut, ich empfinde das Schreibgefühl als noch angenehm. Das iPad steht sicher in der magnetischen Schiene und wird dort für meine Begriffe gut gehalten. Bei Bahnfahrten und Flügen ist es mir jedenfalls noch nicht herausgekippt, was einem mit dem Logitech Keyboard Case für die großen iPads dann unter Umständen mit Displaybruch schon passieren kann. Diesbezüglich ist diese Konstruktion eindeutig besser.

Etwas gewöhnen muss man sich daran, dass zugunsten der Tastengrösse die alle Zahlentasten und einige weitere dreifach belegt sind und man notebooktypisch mit einer fn-Taste arbeitet.

Den Punktabzug gibt's dafür, dass das iPad so steil steht, dass ich damit auf den Knien oder sogar einer untergelegten Tasche in öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht arbeiten kann. An einem Arbeitstisch hingegen ist die steile Position wiederum kein Problem. Liebe Logitechs; macht den Winkel etwas flacher, dann ist es perfekt für alle Einsatzgebiete. Den Punktabzug gibt's auch dafür, dass bei mir die Bluetooth-Verbindung nicht so zuverlässig ist. Manchmal kann ich sie nur wieder herstellen, wenn ich die Koppelung auflöse und neu erstelle.


Philips SHE9005A/00 Android High-End In-Ear Kopfhörer mit Freisprechfunktion schwarz/rot
Philips SHE9005A/00 Android High-End In-Ear Kopfhörer mit Freisprechfunktion schwarz/rot
Wird angeboten von West Audio DE
Preis: EUR 24,95

2.0 von 5 Sternen Keine Bässe, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
High end, das trifft es. Man hört vorzugsweise Höhen und Hochmitten, Bässe sind zumindest auf dem iphone in keiner EQ-Einstellung zu bekommen. Insgesamt etwas blechern und keinesfalls zum Musikhören geeignet.

Ich habe damit auch eine Telekonferenz über webex und einen Blackberry Z10 bestritten; hier hat sich der höhenbetonte Charakter zusammen mit dem etwas dumpfen Backberry gut ergänzt mit einer recht guten Sprachverständlichkeit. Das eingebaute Mikrofon scheint wohl auch gut genug zu sein.Beschwert hat sich jedenfalls keiner der Teilnehmer. Daher zwei Sterne.

Positiv auch die beigelegten verschiedenen Schaumstoffpolster in verschiedenen Größen. Der Listenpreis von knapp 50 € ist ein Witz; die 15€, die ich bezahlt habe, gehen in Ordnung, solange man nicht Musik hören möchte. Warum Philips die Modellbezeichnung um 'Android' ergänzt hat, weiß auch nur Philips. Ja, es gibt eine Android App dafür..


Lensbaby LBMC Macro Konverter (8mm/16mm)
Lensbaby LBMC Macro Konverter (8mm/16mm)
Preis: EUR 38,51

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unabdingbar bei MFT, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei Microfourthirds-Cameras benötigt man diesen Einsatz zwingend, um mit dem Composer-Tilt-Objektivträger überhaupt zu einer Schärfenebene zu kommen.

Für alle anderen ist er eine Alternative zu den Makrolinsen. Die Bedienung der beiden Ringe und der Einsatz im Composer ist etwas hakelig. Das verwendete Plastikbajonett sieht nicht extrem haltbar und dauerhaft aus. Mit knapp über 40 € auch grenzwertig teuer.


Lensbaby LBOSF Soft Focus Optic für SLR-Kamera (50mm Focal Length, f/2-22)
Lensbaby LBOSF Soft Focus Optic für SLR-Kamera (50mm Focal Length, f/2-22)
Preis: EUR 69,40

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu teuer!, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg: Das Objektiv tut, was ich von ihm erwartet habe und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich würde dem Produkt 4 Sterne geben, wenn ich nicht schon andere Lensbaby-Komponenten hätte. Und hier setzt meine Kritik an: Der spezielle Softfokus-Effekt dieses Objektivs entsteht in drei unterschiedlichen Ausprägungen durch die drei verschieden öffnenden Blendeneinsätze mit einer zentralen großen Öffnung und einigen kreisförmig darum angeordneten, kleineren Öffnungen. Optisch entspricht dieses Objektiv wohl dem Lensbaby double glass. Und das habe ich schon! Man kann die Blendeneinsätze aber ebenso gut und mit stärkerem Softfokuseffekt z.B. mit der Plastiklinse oder dem single glass verwenden. Oder auch mit dem patenten und kompakten Lensbaby-Fisheye.

Und das ist der Punkt: Ich würde mich freuen, wenn Lensbaby diese Blendeneinsätze ohne die Optik für - sagen wir einmal - 15 bis 20 € allein anbieten könnte, so wie Lensbaby das mit seinen Kreativblendeneinsätzen in Herz-, Stern- und weiteren Formen auch macht.

Für die aktuelle Verkaufsstrategie gibt's nur einen Stern.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2014 5:19 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3