Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Steffi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Steffi
Top-Rezensenten Rang: 10.341
Hilfreiche Bewertungen: 188

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Steffi

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Und immer wieder Weihnachten
Und immer wieder Weihnachten
von Heike Abidi
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

5.0 von 5 Sternen Und immer wieder Weihnachten, 31. Januar 2015
Erster Satz:
Vanillegipferl oder Zimtsterne?

Cover:
Das Cover ist weihnachtlich gestaltet und passt natürlich super zur Geschichte. Darauf sind Noelle und ihr Bruder abgebildet. Die Schneeflocken auf dem Cover glitzern und heben sich etwas vom Cover ab was man fühlt wenn man mit der Hand darüber streicht.

Meinung:
Und immer wieder Weihnachten ist das erste Kinderbuch von Heike Abidi das ich
gelesen habe. Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet und ist in zwölf Kapiteln unterteilt, die wie ich finde die perfekte Länge für die Zielgruppe haben. Die Geschichte ist zum Vorlesen aber auch für Leseanfänger durch die Schriftgröße und den großen Zeilenabstand gut geeignet. Der Schreibstil ist kindgerecht gehalten und erzählt wird die Geschichte aus Noelles Sicht.

Noelle ist zehn und freut sich über alles auf Weihnachten. Wenn da nicht die Erwachsenen wären, die Weihnachten immer alle so gestresst sind und durch die sich keine richtige Weihnachtsstimmung einstellen will. Doch auch bei Noelle ist es nicht mehr so wie früher als sie noch jünger war. Auch sie hat schon einige Verpflichtungen zu Weihnachten aber trotzdem versucht sie das Fest mit allem Drum und Dran richtig zu genießen. Noelle ist diejenige im Buch, die dem Leser nochmal klar macht was an Weihnachten überhaupt wichtig ist. Das sind nämlich nicht die vielen Geschenke die unterm Weihnachtsbaum liegen.

Noelles Eltern und ihrem Bruder ist leider jeder Sinn für Weihnachten abhandengekommen. Die Eltern hetzen von einem Termin zum anderen damit zum Weihnachtsfest alles fertig ist. Niemand nimmt sich so richtig Zeit für den anderen und zu allem Übel wird sich auch noch wegen jeder Kleinigkeit gestritten.

Zum Glück trifft Noelle auf Balthasar, der ihr erklärt wie sich die richtige Weihnachtsstimmung einstellen wird denn jeder sollte Weihnachten Freude verschenken. Noelle bekommt von Balthasar eine geheimnisvolle Schneekugel die ihr dabei helfen soll.
Die Idee dass Noelle mit der Weihnachtskugel den Tag noch mal erleben kann, nur eben so wie sie sich ihn wünscht, finde ich wirklich gut. Mir hat die Geschichte gefallen.

Fazit:
Und immer wieder Weihnachten ist eine tolle Weihnachtsgeschichte für kalte Winterabende durch die vor allem die Erwachsenen nochmal daran erinnert werden um was es an den Weihnachtstagen geht. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.


Rette mich vor dir: Roman
Rette mich vor dir: Roman
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rette mich vor dir, 31. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Rette mich vor dir: Roman (Kindle Edition)
Erster Satz:
Vielleicht ist die Welt heute ein pralles Spiegelei.

Cover:
Die Frau auf dem Cover, die sicherlich Juliette darstellen soll, mit ihrem roten fließenden Kleid und den roten Haaren sieht wunderschön aus und steht in Kontrast zu dem grauen tristen Hintergrund in dem eine Stadt abgebildet ist. Das Cover ist stimmig, passt zur Geschichte und gefällt mir richtig gut.

Meinung:
Rette mich vor dir ist der zweite Teil der Buchreihe von Tahereh Mafi. Da mir der erste Band gefallen hat, musste ich natürlich wissen wie es weitergeht. Der Schreibstil von Tahereh Mafi hat mir diesmal besser gefallen da die durchgestrichenen Textpassagen mit denen die Gedanken von Juliette hervorgehoben werden, was sie denkt aber sich nicht getraut auszusprechen, weniger verwendet wurden. Dieses Stilmittel ist zwar mal etwas anderes, war mir aber im ersten Band schon etwas zu viel. Erzählt wird die Geschichte auch diesmal aus der Sicht von Juliette.

Schon nach dem erstem Teil der Buchreihe konnte mich die Autorin von ihrer neu erschaffenen Welt überzeugen. Die Städte und Dörfer sind ziemlich ausgestorben und da es nur noch wenig Natur gibt, reicht das Essen nicht für alle Menschen. Es herrscht Armut, Hunger und alles wirkt düster.

Juliette ist die Hauptprotagonistin und auch nach diesem Band kann ich sie nicht so richtig einschätzen. Schon im ersten Band war sie sehr labil durch ihre lange Einzelhaft und Isolierung zur Außenwelt und so begann es auch diesmal mit ihr. Zum Anfang konnte sie sich nicht in Omega Point, wo sie nach der Flucht von Warner untergekommen ist, integrieren. Juliette tat mir zwar die ganze Zeit leid weil sie schon so viel durchmachen musst und doch eigentlich ein gutes Herz hat, aber es hat nicht lange gedauert da ging mir ihr Geheule auch ein bisschen auf die Nerven. Sie hat dann aber doch noch die Kurve bekommen und ihre starke Persönlichkeit gezeigt bei der ich mich schon gefragt habe ob sie die nach ein paar Tagen in Omega Pint wieder verloren hat. Juliette ist das ganze Buch über ein sehr zerrütteter Charakter.

Der faszinierendste Charakter in dieser Buchreihe ist nach wie vor Warner wie ich finde. Im ersten Band empfand ich ihn als eine abstoßende und grausame Person. Ab und zu hat die Autorin aber eine ganz andere Seite von ihm durchblitzen lassen. Er ist so fasziniert von Juliette das er scheinbar keine Ruhe gibt bis er sie wieder gefunden hat. Warner ist ein sehr komplizierter Charakter. Ohne zu viel von dem Buch zu verraten ist er abstoßend und liebenswürdig zugleich. Er ist grausam und zärtlich sowie stark, schwach und labil. Er scheint Juliette als Einziger richtig zu verstehen und zwischen den Beiden gibt es eine Bindung, von der ich wirklich überrascht war. Ich bin gespannt wie es mit den Beiden weitergeht.

Adam hat im ersten Band eine wichtige Rolle gespielt und auch diesmal kommt er eigentlich nicht zu kurz. Eigentlich weil irgendwie trotzdem. Ich war ein kleines bisschen enttäuscht wie sich zwischen ihm und Juliette alles entwickelt hat. So richtig weis ich allerdings immer noch nicht wo die Liebe die die Beiden füreinander empfinden hergekommen ist. Trotzdem würde ich mir auch für die Zwei ein Happy End wünschen.

Fazit:
Rette mich vor dir ist ein gelungener Folgeband und konnte mich gut unterhalten. Es gibt viel Herzschmerz und auch einiges an Spannung. Ich bin gespannt wie es weitergeht und vergebe 4 von 5 Sterne.


Liebe macht pink!
Liebe macht pink!
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Liebe macht pink!, 31. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Liebe macht pink! (Kindle Edition)
Erster Satz:
Der Blick aus dem Fenster meiner Suite war wirklich grandios.

Cover:
Das Cover sieht super aus und passt natürlich perfekt zum Titel. Die verschneite Landschaft gefällt mir und das pink sticht davor heraus. Ich habe noch die ältere Ausgabe, die 2013 veröffentlicht wurde gelesen und das neue Cover ist wirklich gelungen.

Meinung:
Liebe macht pink ist der zweite Liebesroman den ich von Roxann Hill gelesen habe, allerdings war der erste nur eine Kurzgeschichte, die mir aber auch sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil ist locker und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird aus der Sicht von Michelle.

Michelle ist die Hauptprotagonistin in Liebe macht pink. Sie ist zickig, eitel und erscheint zudem auch noch sehr oberflächlich. Am Anfang fand ich sie wirklich schrecklich. Natürlich war mir von Anfang an klar dass sie vermutlich einen Mann kennenlernen wird durch den sie sich dann verändert. Diese Veränderung ging dann etwas schleppend voran und ich musste mich einfach immer wieder über Michelle ärgern. Nach und nach zeigt sie dann aber auch ihre guten Seiten und zum Schluss konnte sie mich dann auch noch ganz überzeugen. Michelle ist eine echte Diva mit viel Herz.

Der gutaussehende Mann der Michelle dazu bringt Gefühle zuzulassen heißt David. David sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch charmant und behandelt Michelle respektvoll. Er und seine Tochter sind die eigentlichen Sympathisanten in diesem Buch. Die Beiden muss man sofort in sein Herz schließen. Umso mehr hat es mich dann aber geärgert dass es für Michelle von Anfang an so abwegig ist sich auf David einzulassen. David hat für Michelles Geschmack etwas zu wenig Geld in der Tasche und nur darauf kommt es anfangs bei ihr an. Ich hab die ganze Zeit gehofft dass Michelle ihre Meinung noch ändert.

Liebe macht pink ist ein perfektes Buch für die Weihnachtszeit denn in dem Buch ist alles sehr winterlich und weihnachtlich gehalten. In der Geschichte gibt es viele Gefühle, Herzschmerz und einiges an Kitsch. Also genau dass was ein guter Liebesroman in der Weihnachtszeit haben sollte.

Fazit:
Liebe macht pink ist ein gelungener Liebesroman und wer noch ein Buch für kuschelige Abende in der Weihnachtszeit sucht, dem kann ich das Buch empfehlen. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


111 Gründe, Bücher zu lieben: Eine Liebeserklärung an das Lesen
111 Gründe, Bücher zu lieben: Eine Liebeserklärung an das Lesen
von Stefan Müller
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 111 Gründe Bücher zu lieben, 24. November 2014
Erster Satz:
Liebe Leserinnen und Leser, wenn ich nicht regelmäßig arbeiten müsste, würde ich wahrscheinlich zwei Drittel meines Lebens auf meiner Couch verbringen und lesen.

Cover:
Dieses schicke Hardcoverbuch hat ein Schutzumschlag den ich sehr schön finde und der natürlich super zum Thema Buch passt. Außerdem hat es natürlich auch ein Lesebändchen so wie es sich für ein Buch gehört in dem es um 111 Gründe Bücher zu lieben geht.

Meinung:
Warum ich dieses Buch unbedingt lesen wollte, muss ich allen Buchverrückten unter euch wohl nicht erklären. Der Titel sagt schon alles darüber aus und ich kann mich noch genau daran erinnern wie ich ganz erwartungsvoll und voller Vorfreude den Schutzumschlag abgenommen, das Lesebändchen rausgeholt und die ersten Seiten aufgeblättert habe. Bei den ersten Sätzen habe ich mich schon gefreut wie ein Schneekönig. Endlich ein Buch in dem man sich als Buchverrückter verstanden fühlt.

In 111 Gründe Bücher zu lieben geht es um alles was uns Leseratten bewegt. Als Leser erfährt man etwas über die Geschichte des Buches und über Literaturpreise. Es geht um die vielen verschiedenen Varianten sein Bücherregal zu sortieren, warum uns Buchcover magisch anziehen, um die Buchhändler unseres Vertrauens und um Bibliotheken. Es wird über die Vorteile und Nachteile von e-books geschrieben und es geht um die ersten schönsten Sätze und dass das Lesen das schönste Hobby der Welt ist.

Außerdem schreibt Stefan Müller über die verschiedensten Klassiker und welche Bücher man unbedingt lesen sollte. Dabei wird einigen Klassiker sehr viel Platz eingeräumt und man erfährt viel über den Inhalt. Dabei erfährt man manchmal auch wie die jeweilige Geschichte ausgeht. Wenn einen das stört weil man das ein oder andere Buch davon noch lesen will, sollte man diese Kapitel überspringen.

Das Buch ist also ganz klar ein Muss für alle Leseratten aus dem ich persönlich auch etwas lernen konnte, denn einige Klassiker kannte ich leider noch nicht mal vom Namen her. Euch muss aber auch klar sein dass eure Bücherwunschliste dabei etwas ansteigen könnte. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich war immer gespannt darauf welches Thema auf den nächsten Seiten behandelt wird. Ich kann es also auf jeden Fall weiterempfehlen.

Fazit:
111 Gründe Bücher zu lieben ist eine Liebeserklärung an das Lesen und hat mir richtig gut gefallen. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.


Heiraten für Turnschuhträgerinnen
Heiraten für Turnschuhträgerinnen
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Heiraten für Turnschuhträgerinnen, 24. November 2014
Erster Satz:
"Liebe Trauergemeinde", sagt Georg und klopft mit einem Messer gegen sein Glas.

Cover:
Das Cover gefällt mir gut. Darauf ist jemand mit einem Hochzeitskleid abgebildet der die passenden Schuhe zum Titel an hat.

Meinung:
Heiraten für Turnschuhträgerinnen ist ein Titel der mich sofort neugierig gemacht hat und als mich der Klappentext auch noch angesprochen hat, musste ich das Buch natürlich lesen. Der Schreibstil von Fillipa Bluhm ist locker und leicht zu lesen. In dem Buch geht es um ein Pärchen das demnächst heiraten möchte und als Leser ist man sozusagen vom ersten Tag an bei der Planung dabei.

Charlotte ist eine sympathische Hauptprotagonistin. Am Anfang scheint sie nicht zu denen zu gehören die bei der Hochzeitsplanung übertreiben und völlig die Fassung verlieren oder zumindest redet sie sich das ein. Doch mal ganz ehrlich, eigentlich ist es doch nicht normal das einem die eigene Hochzeit kalt lässt oder? Natürlich gehört Vorfreude dazu und davon nicht zu wenig. Die eigene Hochzeit sollte ein toller Tag für ein selber sein, den man nicht so schnell vergisst und die Familie gehört da natürlich auch dazu.

Georg ist Charlottes zukünftiger Ehemann und in der ganzen Planungsphase die Ruhe in Person. Er scheint so ziemlich alles zu machen für seine Traumfrau und zusammen erleben sie viele merkwürdige Situationen, vor allem als sie die Locations für die Hochzeit angucken fahren. Wenn man so etwas als Paar zusammen durchsteht, schafft man glaube ich alles.

Charlotte will eigentlich eine kleine Hochzeit aber das Problem ist, dass sie eine sehr große Familie hat und alle dabei sein wollen. Das zweite Problem ist, dass sie kein typisches Hochzeitskleid will sondern ein ganz schlichtes weißes Kleid welches sie nur in Größen findet in die sie nicht reinpasst. Schlichte Einladungskarten zu finden, stellt sich auch als eine große Herausforderung raus und zu dem ganzen Stress kommen auch noch ihre zwei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine ist sofort im Hochzeitswahn und die andere kann überhaupt nicht verstehen warum Frauen Männer heiraten und sich damit abhängig von ihnen machen.

Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich eine völlig andere Hochzeit erwartet als die, die dann geplant wurde. Es werden dann doch ziemlich viele Klischees bedient, die aber auch einfach dazu gehören und die Geschichte deshalb nicht schlechter machen, denn dadurch hat man viel mehr zum schmunzeln. In dem Buch gibt es viele lustige Situationen und einige sympathische Charaktere.

Fazit:
Heiraten für Turnschuhträgerinnen ist ein typischer Chick-Lit-Roman für zwischendurch in dem es nicht sehr spannend wird aber es dafür viel Humor und eine Liebesgeschichte gibt. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.


Kissenfüllung 1000g / original Kuschelflocken / waschbar bis 95° Grad
Kissenfüllung 1000g / original Kuschelflocken / waschbar bis 95° Grad
Wird angeboten von Interbett
Preis: EUR 9,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kuschelflocken, 24. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kuschelflocken eignen sich super zum befüllen von einem Kissen und fühlen sich toll an. Ich war überrascht wie groß der Sack mit den Kuschelflocken ist und ich konnte damit sogar mehr befüllen als geplant. Also ein super Preis- Leistungsverhältnis.


Fremde Haut - Mit einem Klick zu gutem Sex
Fremde Haut - Mit einem Klick zu gutem Sex
Preis: EUR 4,61

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fremde Haut, 24. September 2014
Erster Satz:
Ich bin Sunnyi!

Cover:
Das Cover finde ich eher etwas unscheinbar, aber trotzdem schön und passend zur Geschichte.

Meinung:
Fremde Haut - Mit einem Klick zu gutem Sex ist der erste Roman den ich von Regine Rejser gelesen habe. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Der Großteil der Geschichte ist in Form von E-Mails geschrieben was sicherlich nicht jedermanns Geschmack aber wiederum auch mal etwas anderes ist. Hin und wieder wird auch in ganz normaler Ich-Perspektive von Sunnyi erzählt. Von diesen Passagen hätte ich mir mehr gewünscht und auf ein paar E-Mails verzichtet. Trotzdem finde ich dass das Buch gut geschrieben ist.

Sunnyi ist seit dreizehn Jahren verheiratet und sucht nun nach etwas anderem. Sie will sich endlich wieder begehrt fühlen und meldet sich deshalb auf Fremdehaut.com an. Dort lernt sie ziemlich schnell Männer kennen mit denen sie dann E-Mails schreibt um sich besser kennenzulernen oder besser gesagt um die Vorlieben des anderen kennenzulernen. Die E-Mails sind oft sehr erotisch und prickelnd. Natürlich gibt es positive sowie auch negative Bekanntschaften. Mit einigen Männern trifft sie sich dann auch um ihre Fantasien auszuleben. Diese Passagen hätten meiner Meinung nach noch etwas ausgebaut werden können. Etwas mehr davon zwischen den vielen E-Mails hätte mir gefallen.

Ob Sunnyi mir sympathisch ist oder nicht kann ich auch nachdem ich das Buch nun durchgelesen habe nicht so genau sagen. Sie ist verheiratet und betrügt ihren Ehemann was für mich eigentlich überhaupt nicht in Ordnung ist. Von ihrem Ehemann fühlt sie sich nicht mehr begehrt und er kann er ihr die prickelnde erotische Aufregung beim ersten Treffen und beim ersten Sex nicht bieten. ich fand es schade dass ich im Buch so wenig über ihren Ehemann erfahren habe. Vielleicht hätte sie vor ihm lieber mit offenen Karten spielen sollen, denn ehrlich gesagt will ich selber ja auch nicht so von meinem Partner hintergangen werden. Natürlich denke ich dass man solche Fantasien durchaus ausleben kann und sollte, doch nur wenn man dabei keine Gefühle verletzt.

Auf der anderen Seite geht es in dem Buch natürlich darum wie es ist sich bei so einem Portal anzumelden, welche Bekanntschaften man dort machen kann und wie weit Sunnyi dann bei den Einzelnen auch wirklich geht. An und für sich eine gute Idee. Zum Ende des Buches zeigt Sunnyi auch mehr Gefühle was mir sehr gut gefallen hat. Das hat mir nämlich schon ein bisschen bei ihr gefehlt.

Das Buch ist gut geschrieben und die Idee überzeugt auch. Es gibt viele interessante Bekanntschaften die Sunnyi macht und beim Lesen spürt man die prickelnde Leidenschaft auch wenn es oft nur beim E-Mail Kontakt ist. Ich fand es schön zu lesen dass man sich auch in dem Alter noch verändern und neues ausprobieren kann.

Fazit:
Fremde Haut ist ein gelungener erotischer Roman, der durchaus auch anecken kann und zum Nachdenken anregt. Am liebsten würde ich für die erste Hälfte des Buches 3 Sterne und für die zweite Hälfte 4 Sterne geben. Da das aber nicht geht und ich mich auch nicht so richtig in die Hauptprotagonisten hineinversetzen konnte, vergebe ich 3 von 5 Sterne.


Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen Saphirblau, 24. September 2014
Erster Satz:
Es war dunkel in den Gassen von Southwark, dunkel und einsam.

Cover:
Saphirblau passt super zu seinem Vorgänger und beide sehen zusammen im Bücherregal super aus. Das schicke Hardcoverbuch hat natürlich auch ein passendes blaues Lesebändchen. Das Cover ist blau gehalten was super zum Titel passt. Auch diesmal heben sich in einem schlichten schwarz zwei Figuren, Ranken sowie einige Fabelwesen davon ab.

Meinung:
Nachdem mir Rubinrot so gut gefallen hat, wollte ich natürlich auch den zweiten Band der Reihe lesen. Ich war gespannt wie es weitergeht und was Saphirblau alles zu bieten hat. Der Schreibstil gefällt mir nach wie vor richtig gut. Er ist locker und jugendlich. So hatte ich das Buch sehr schnell durchgelesen. Auch der zweite Band wird aus Gwendolyns Sichtweise erzählt was mir sehr gut gefallen hat.

Gwendolyn, die Hauptprotagonistin, ist auch nachdem sie erfahren hat dass sie zeitreisen kann auf dem Boden geblieben. Sie ist trotzdem noch ein ganz normales Mädchen das seine Zeit am liebsten mit seiner besten Freundin verbringt. Gwendolyn ist trotz allem immer noch sehr bodenständig und umgänglich. Ich glaube so richtig wahrgenommen dass sie eine wichtige Rolle spielt und dass sich mit ihr alles verändern kann, hat sie immer noch nicht. Wie alle Mädchen in dem Alter ist sie auch über beide Ohren verknallt in einen gutaussehenden Jungen. Da die Liebe aber nicht so einfach ist, gibt es einige Misserfolge.

Gwendolyns Mutter spielt diesmal nur eine kleine Nebenrolle und wird kaum erwähnt was ich ein bisschen schade fand. Nachdem ich Rubinrot gelesen habe, habe ich gehofft das ich diesmal erfahre welches Geheimnis sich hinter Grace verbirgt aber leider kam Gwendolyns Mutter ziemlich kurz im zweiten Band. Grace ist zwar auch in diesem Band besorgt um Gwendolyn, hat aber diesmal einfach keine wichtige Rolle mehr in Gwendolyns Alltag gespielt. Ich hoffe dass sich das im dritten und letzten Band nochmal ändert.

Charlotte, Gwendolyns Cousine, ist mir auch in diesem Band sehr unsympathisch gewesen. Eigentlich hatte ich ja die Hoffnung dass sie nach ein bisschen Überlegung Gwendolyn unterstützen würde aber dem ist leider nicht so. Charlotte gönnt Gwendolyn das Zeitreisegen überhaupt nicht.

Gwendolyns wichtigste Bezugsperson ist nach wie vor ihre beste Freundin Leslie. Ihr erzählt sie alles und zusammen versuchen sie so einige Geheimnisse zu lüften. Gideon, der Mädchenschwarm in dieser Buchreihe ist mir immer noch nicht so richtig sympathisch geworden. Bei ihm bin ich hin und hergerissen. Man kann ihn eigentlich wie schon im ersten Band nicht so richtig einschätzen. Auch Lucy und Paul sind in diesem Band wieder dabei. Die Beiden bringen etwas Licht ins Dunkle. Durch sie werden allerdings auch wieder neue Fragen aufgeworfen, die ungeklärt bleiben und hoffentlich im letzten Band aufgeklärt werden.

Neu dazugekommen ist Xemerius. Xemerius ist ein Wasserspeier und wenn es ihm möglich ist, ist er immer in Gwendolyns Nähe. Diese ist am Anfang überhaupt nicht begeistert von ihm. Nach und nach erweist er sich aber als richtiger Freund und Ratgeber. Er besorgt Gwendolyn so einige Informationen durch Belauschen von Gesprächen, denn außer Gwendolyn kann ihn keiner sehen. Die Idee die hinter den Zeitreiseromanen von Kerstin Gier stecken, gefallen mir richtig gut und definitiv werde ich auch Smaragdgrün lesen.

Fazit:
Saphirblau ist ein gelungener Folgeband und ein toller Jugendroman. Trotzdem hat mir Rubinrot ein kleines bisschen besser gefallen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Sterne.


Panikattacke Deluxe: Angst & Panik? Einfach drüber lachen
Panikattacke Deluxe: Angst & Panik? Einfach drüber lachen
von Romy Fischer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

4.0 von 5 Sternen Panikattacke Deluxe, 18. August 2014
Erster Satz:
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bedanke mich sehr herzlich dafür, dass Sie zu meinem Buch gefunden haben.

Cover:
Das Cover hat mir auf Anhieb richtig gut gefallen. Die Frau darauf mit dem schwarzen Kleid und dem geschminkten Gesicht wirkt sehr düster und gleichzeitig auch sehr elegant. Auch die pinken Rosen passen sehr gut dazu und machen das Ganze noch schicker.

Meinung:
Nachdem ich den Klappentext von Panikattacke Deluxe gelesen habe war ich sehr gespannt auf das Buch. Ich war überrascht dass über das Thema Panikattacke so humorvoll geschrieben wurde. Ich habe zwar auch schon andere Bücher gelesen die von Panikattacken und Depressionen handeln, aber diese waren immer sehr ernst geschrieben. Welche Art mir nun besser gefällt kann ich gar nicht genau sagen. Es war auf jeden Fall mal etwas anderes die Geschichte einer Betroffenen zu lesen die das Ganze so humorvoll reflektiert.

Romy Fischer erzählt in dem Buch von ihrer Panikstörung, wie alles anfing und wie sie damit gelernt hat umzugehen. Für Roma Fischer war es, so wie es wahrscheinlich allen Betroffenen ergeht, am Anfang schwierig sich einzugestehen dass sie an so einer Krankheit leidet. Der nächste Schritt war dann natürlich herauszufinden wer und was ihr bei dieser Krankheit helfen kann. Unter anderem erzählt sie auch von ihrem Aufenthalt in einer Psychiatrie. Auch da ist es natürlich schwierig sich auf einige der Behandlungsmethoden einzulassen. Romy Fischer macht anderen Betroffenen Mut und erzählt wie sie gelernt hat mit ihrer Krankheit umzugehen, denn geheilt wird man davon sicherlich nie.

Romy Fischer erzählt ziemlich schonungslos von ihrer Krankheit. In den verschiedenen Situationen von denen sie berichtet, kann man sich als Leser sehr gut hineinversetzen da die Autorin ihre Gefühle und Ängste sehr detailliert beschreibt. Auch wenn sich ihre Gedankengänge öfter ziemlich Verrückt für jemanden ohne so eine Diagnose anhören, nimmt sie trotzdem kein Blatt vor den Mund. Romy Fischer erzählt auch wie ihre Familie und ihre Freunde mit ihrer Krankheit umgehen. Denn auch diese müssen erst lernen mit der Situation umzugehen.

Fazit:
Panikattacke Deluxe trifft das Thema genau auf den Punkt. Romy Fischer berichtet schonungslos von ihrer Krankheit und dafür vergebe ich 4 von 5 Sterne.


WISO Steuer-Sparbuch 2014 (für Steuerjahr 2013 / Frustfreie Verpackung)
WISO Steuer-Sparbuch 2014 (für Steuerjahr 2013 / Frustfreie Verpackung)
Preis: EUR 26,12

5.0 von 5 Sternen WISO Steuer-Sparbuch, 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dem Wiso Steuersparbuch kann man auch ohne viel Vorkenntnisse eine Einkommensteuererklärung erstellen oder auch Buchungen für einen Gewerbebetrieb erfassen. Alles wird toll beschrieben und es gibt viele Hilfen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19