Profil für B. Eck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Eck
Top-Rezensenten Rang: 4.484.958
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Eck

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
American Psycho: Roman
American Psycho: Roman
von Bret Easton Ellis
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht ausgearbeitet, 15. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: American Psycho: Roman (Taschenbuch)
American Psycho ist ein bemerkenswertes Buch. Elling hat sich größte Mühe gegeben, die Yuppie-Gesellschaft der Neunziger zu verteufeln: Freundschaft und Nächstenliebe existieren nicht in Batemans Welt, Sex ist Unterhaltung und Liebe eine Illusion, an die schon lange niemand mehr glaubt. Oberflächlichkeit ist das passendste Wort für den vom Autor beschriebenen Lebensstil. Und in dieser Welt mordet Patrick Bateman, gut aussehender und erfolgreicher Unternehmer, mit zunehmender Brutalität. Völlig unentdeckt allerdings. Denn die Gesellschaft interessiert sich nicht für ein Individuum.
Elling hat brillante Ansätze in seinem Buch: die Patty-Winters-Show, Batemans Kollegen Timothy Price, der aus dieser Hölle ausbrechen will und verschwindet, die Tatsache, dass Bateman selbst von engen Bekannten ständig verwechselt wird, sind nur einige Beispiele. Hätte Elling sich darauf verstanden, diese Ansätze weiterzuverfolgen, wäre ein erschreckendes, fesselndes Horrorszenario entstanden. So aber beschränkt sich Elling auf die endlose Beschreibung teurer Designerkleidung und exklusiver Restaurants. Zwischendurch richtet Bateman ein ordentliches Blutbad unter Prostituieren, Kollegen und völlig Fremden an, feiert Massenorgien und bringt Filme zurück in die Videothek. Auf hundert Seiten mag das erträglich sein, doch es reicht nicht aus, um ein fast vierhundertseitiges Buch zu füllen. Elling versucht die Inhaltslosigkeit seines Romans durch Beschreibung äußerster Gewalt zu überdecken- nur leider funktioniert das nicht. Einen normalen Leser kann er mit diesem Buch nicht unterhalten. Und für ein gesellschaftskritisches Werk ist das Ganze nicht genug ausgearbeitet. Die Quintessenz fehlt. Wichtige Gedanken werden nur im Ansatz verfolgt, die Geschichte bleibt flach und eindimensional und hinterlässt nichts außer einem bitteren Nachgeschmack. Für die geniale Absicht erhält Elling von mir fünf Sterne, für die unbeschreiblich schlechte Ausführung null. Weiterempfehlen kann ich das Buch leider nicht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 16, 2012 3:13 PM MEST


Die Blumen von Hiroshima
Die Blumen von Hiroshima
von Edita Morris
  Broschiert

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tief berührend, 22. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Blumen von Hiroshima (Broschiert)
'Die Blumen von Hiroshima' ist ein unge­wöhnlicher Roman über den Atombombenabwurf der Amerikaner auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki.

Die Geschichte handelt von der Japanerin Yuka, die mit ihrer Familie in ei­ner Siedlung für Strahlen­geschädigte in der Nähe von Hiroshima lebt. Seit dem Abwurf der Atom­bombe sind vierzehn Jah­re vergangen, die Stadt ist wieder aufgebaut und wird rege von Touristen und Geschäftsleuten besucht. Von der Verwüstung, die 1945 herrschte, ist nichts mehr zu sehen. Äußerlich ist Hiroshima makellos. Den Überlebenden der Atombombe ist der Besuch in öffentlichen Einrichtungen wie Bädern verboten, da der Anblick ihrer Narben und Geschwüre die Touristen verschrecken könnte.

Der junge Amerikaner Sam Willoughby besucht aus geschäftlichen Gründen die Stadt und mietet ein Zimmer bei Yuka. Zuerst ahnt er nichts von der Vergangenheit seiner Gastgeberin, denn diese möchte auf keinen Fall, dass ihr Mieter bemerkt, bei was für einer Art von Familie er wohnt. Ewig kann sie die Wahrheit allerdings nicht vor ihm verbergen. Wie soll sie bloß erklären, warum ihre besten Freundinnen kein einziges Haar auf dem Kopf haben, ihre Schwester täglich Blumen in den Fluss legt, in dem beider Mutter am Tag des Atombombenabwurfs ertrank, oder der Nachbar nur noch heiser flüstern kann, weil seine Stimmbänder am 6. August 1945 für immer zerstört wurden?
Aber erst als bei ihrem Mann Fumio die unheilbare Krankheit ausbricht, erfährt Sam die Wahrheit über die Opfer der Atombombe.

Die 'Blumen von Hiroshima' kann man nur schwer einem Genre zuordnen. Vielleicht ist es ein Nachkriegsroman. Eine Fa­miliengeschichte. Man könnte es auch einen Liebesroman nennen. Auf jeden Fall ist es ein trauriges, tief bewegendes und erschütterndes Buch, das dem Leser die Situation in Hiroshima hautnahe bringt und über das wohl dunkelste Kapitel der japanischen Geschichte berichtet. Das Buch hat kein Happy End- genauso wenig wie das Leben der Opfer von Hiroshima und Nagasaki. Die Hauptfigur Yuka wirkt sympathisch dadurch, dass sie aus ihrer Situation das Beste macht und sich niemals über ihr schweres Schicksal beschwert. Das Buch ist in einem heiteren, einfachen Stil ge­schrieben, an den man sich erst einmal gewöhnen muss, der das Buch aber unverwechselbar macht. Eine Hommage an die Menschlichkeit.


Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert
Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert
von Sabine Dabringhaus
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußest informativ, 18. November 2011
Habe mir da Buch aus Eigeninteresse gekauft und bin sehr positiv beeindruckt. Die Autorin hat die Entwicklung Chinas in einzelne Abschnitte unterteilt, die selten länger als drei Seiten sind. Dieses System hält das Buch übersichtlich, durch die Zeittafel am Buchende behält man den Überblick. Es werden interessante Aspekte erwähnt, auch die Geschichte von Film und Literatur kommt nicht zu kurz. Sehr empfehlenswert.


Terror
Terror
von Dan Simmons
  Gebundene Ausgabe

19 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fantasy verpackt als historischer Roman, 15. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Terror (Gebundene Ausgabe)
Da fühlt man sich als Leser auf den Arm genommen: eine Fantasy/Esoterik/Abenteuermischung, getarnt als historischer Roman. Die ersten zweihundert Seiten waren genial, man konnte das Buch nicht aus der Hand legen; selten habe ich eine so spannend geschriebene Geschichte gelesen. Tja, dann tauchte plötzlich das Monster auf. Keine Ahnung, was wirklich mit Franklins Leuten geschehen ist- aber dass die Mannschaft von einem gigantischen Eisbären gefressen wurde, der das personifizierte Böse ist und übrigens mit Inuit kommunizieren kann, das möchte ich doch bezweifeln. Sicher würden viele Fantasyfreunde begeistert diesen durchaus fesselnden Roman lesen. Tatsachenorientierte Leser, die sich auf die Schicksalsschilderung der Franklin-Expedition gefreut hatten, werden das Buch wahrscheinlich erbost wegwerfen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 10, 2014 2:02 PM MEST


The Good, The Bad, The Weird (Special Edition) [Blu-ray]
The Good, The Bad, The Weird (Special Edition) [Blu-ray]
DVD ~ Song Kang-ho
Preis: EUR 5,97

5.0 von 5 Sternen Der Film hat noch gefehlt!, 27. April 2011
Über fast jede Gegend dieser Welt wurde bisher ein Buch geschrieben oder ein Film gedreht. Nur die Mandschurei hatte man anscheinend vergessen. Gut, dass es jetzt diesen Film gibt, dem ich alle 5 Sterne verleihen kann, und zwar aus folgenden Gründen:

- wunderschöne Landschaftsbilder

- sehr authentische Kulisse, vor 80 Jahren hat's in der Mandschurei bestimmt genau so ausgesehen

- tolle Stimmung, die vermutlich durch Punkt 1 und 2 zustande kommt

- der Film ist rasant- Langeweile kommt garantiert nicht auf!

- die Hauptfiguren sind nicht unbedingt sympathisch, aber charismatisch. Klischees werden erfüllt, was den Regisseur aber nicht daran hinderte, eine Menge spannender Wendungen einzubauen

- Überraschungen und unerwartete Wendungen ohne Ende!

- eine Menge Humor und skurrile Szenen

- geniale Story!

Bleibt mir nur noch zu sagen: Man, ich liebe diesen Film einfach! Bitte Leute, macht mehr von der Sorte!


Winnie Puuh auf großer Reise (Winnie Puuh Collection) [Special Edition]
Winnie Puuh auf großer Reise (Winnie Puuh Collection) [Special Edition]
DVD ~ Karl Geurs
Preis: EUR 5,83

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 16. April 2011
Als Kind habe ich den Film öfters gesehen, habe ihn gestern irgendwo im Keller ausgegraben und mal wieder angeschaut... war aber nicht so begeistert. Ich erinnerte mich wieder, wie sehr ich mich früher bei einigen Szenen gegruselt habe. Zudem war ich über die "ansprechende" Wortwahl überrascht- vieles wird für kleine Kinder nur schwer verständlich sein. Die Lieder fand ich einfach nur nervig.
Richtig vom Hocker gefallen bin ich aber erst, als Eule die Hundertmorgenwaldbewohner zu dem Abenteuer überredet hat- in einer Frequenz erschien sie als Uncle Sam! In den typischen Stars&Stripes-Farben und dazu in der Pose, die Uncle Sam auf den Postern einnahm, die zur Rekrutierung junger Soldaten in den Ersten Weltkrieg dienten! Da frage ich mich schon, was sich die (US--amerikanischen) Regisseure dabei gedacht haben...


The Lost Continent: Travels in Small Town America (Roman)
The Lost Continent: Travels in Small Town America (Roman)
von Bill Bryson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,40

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein typisches "Bryson-Buch", 1. April 2011
Ich bin ein großer Fan Brysons, am liebsten sind mir seine Bücher in der Originalsprache, denn in den Übersetzungen geht doch viel vom Wortwitz verloren. Dieses Buch ist recht leicht zu lesen. Seit sechs Jahren lerne ich in der Schule Englisch und hatte keine Probleme, es zu verstehen. Ich kann es nur weiterempfehlen.


Juno
Juno
DVD ~ Ellen Page
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 9,83

11 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, schlecht, schlecht, 13. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Juno (DVD)
An diesem Film fand ich überhaupt nichts gut! Die furchtbare, unsympathische Hauptfigur Juno, ihr Freund Bleeker, der so gefühlvoll und impulsiv ist wie eine Wassermelone, die seltsame Story, Junos Gefühlskälte gegenüber dem Baby, die lächerliche Teenie-Sprache (bin selbst einer und habe daher eine gewisse Ahnung), all das vermag keine Begeisterung zu erwecken, sondern stattdessen den Zuschauer vom Fernseher zu vertreiben...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 6, 2014 9:06 AM CET


Eddys Tagebuch - Auch Vampire haben Gefühle: Ein Comic-Roman
Eddys Tagebuch - Auch Vampire haben Gefühle: Ein Comic-Roman
von Tim Collins
  Broschiert

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unfassbar schlecht, 10. Januar 2011
Eddy ist das totale Weichei unter den Vampiren, und er hat sein Tagebuch diesem Niveau angepasst. Als wäre es nicht schlimm genug, dass die gesamte Jugend mit dem "Vampir-Fieber" infiziert ist- nun werden auch noch grauenhaft schlechte Bücher verkauft, die ein normaler Verlag nie in sein Sortiment aufgenommen hätte, gäbe es nicht die "Bis(s)"-Reihe.
Ganz ohne Spannung, Witz oder Originalität erfährt der Leser, was in dem Kopf des jungen Eddy vorgeht, der gerade seinen hundertsten Geburtstag feiert. Schon allein das enttäuscht, würde man doch erwarten, dass Eddy sich in den hundert Jahren weiterentwickelt und eine gewisse Reife und Intelligenz erworben hätte. Der Autor versucht dies durch einzelne Passagen zu vertuschen, beispielsweise ist Eddy gut in Geschichte oder fand die Musik in den Zwanzigern besser. Hierbei beweist Collins aber wenig Geschick, das ganze wirkt wenig überzeugend. Auch sonst vermag das Buch nicht die in es gesetzten Erwartungen zu erfüllen. Die Figuren bleiben oberflächlich und uninteressant, man verspürt keinerlei Lust weiterzulesen. Im Nachhinein wundert es mich, dass ich mich überhaupt durch das ganze Buch gequält habe. Am Schluss bekommt Eddy dann doch noch seine Superkräfte, und zwar durch einen (plump geschilderten) unglücklichen Zufall.

Fazit: Ein Buch, dessen langweilige, geist- und witzlos Story auf keinerlei Weise zum Lesen anregt.


Zweiunddieselbe
Zweiunddieselbe
von Mary E. Pearson
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Größtenteils echt spannend, seltsamer Schluss, 3. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Zweiunddieselbe (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen, es war wirklich super-spannend. Meistens. An gewissen Stellen zeiht sich das Ganze auch etwas. Jennas Zweifel und innere Zerrissenheit werden gut dargestellt, die einfache Sprache macht das Buch auch für "jüngere" Leser zwischen 12 und 13 ansprechend. Das Ende fand ich dann aber ganz und gar enttäuschend, das ging einfach viel zu schnell.

Fazit: Ein Buch, das man sich in der Bücherei ausleihen sollte, denn mehr als einmal wird man es vermutlich nicht lesen. Beim ersten Mal hat man aber wahrscheinlich viel Spaß.


Seite: 1 | 2