Profil für Bommel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bommel
Top-Rezensenten Rang: 3.228.998
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bommel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Turn Back [Re-Issue]
Turn Back [Re-Issue]

5.0 von 5 Sternen Abolutes MUST-HAVE, 4. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Turn Back [Re-Issue] (Audio CD)
Ich als absoluter TOTO-Fan meine, dass dieses Album das Beste ist, was diese Band JEMALS AUF DEN MARKT GEWORFEN HAT!!!
Es ist von Vorn bis Hinten ausgewogen und dem Stil der Platte treu bleibend aufgenommen worden-soll heißen, dass man den Eindruck bekommt dieses Album wurde live eingespielt, da der Sound z.B. der Gitarren sich kaum verändert(wenn da die Overdubs nicht wären)!Es ist so ziemlich das rockigste Album in der Discographie,das jeden Song in Ohrwurmqualität beinhaltet.

Wer sich diese Perle nicht zulegt ist doof und TOTO-unwürdig!
AMEN


Lukather
Lukather

4.0 von 5 Sternen Wenig TOTO, dafür ganz viel Lukather, 3. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Lukather (Audio CD)
Wenn ich gestehen muß, habe ich mir das Erstlingswerk von Luke als letzte Soloplatte angeschafft-vieleicht aus gemischten Gefühlen heraus!?
Fazit: es ist ein typisches der 80er Jahre abgestimmtes und produziertes Rockalbum (viel Hall auf den Drums,Syntheziser), das in der ersten Hälfte glänzt und in der zweiten Hälfte etwas ideenlos(Songmaterial) daher kommt.
Der Opener "Twist The Knife" mit Eddie van Halen am Bass ist eine gute Einstimmung, die gleich von der nächsten melodiösen Rocknummer "Swear Your Love" abgelöst wird. Das 9 minütige "Fall Into Velvet" ist eine verspielte Nummer-dank des Solotrios Steve Lukather(links), Jan Hammer(mitte)und Steve Stevens(rechts). Hier hört man den Feel der einen später auf dem Candyman-Album erwartet!
Wie schon gesagt ist man-gerade beim ersten mal Hören- geneigt ab der zweiten Hälfte des Albums immer mehr die Skip-Taste zu benutzen.
Das Songmaterial ist hier etwas mau ausgefallen, obwohl die Gitarrenarbeit unumstritten ist!
Das Album ist weniger balladenlastig als erwartet(bei 11 Songs 2 Lowbeat-Nummern).
Ein nettes Rock-Pop Album aus den 80ern halt.
4 Sterne

PS: Absoluter Anspieltip mit Ohrwurmqualität-> "Got My Way"


All's Well That Ends Well (Limited Deluxe Edtition)
All's Well That Ends Well (Limited Deluxe Edtition)
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 9,05

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mixtur aus Candyman und Luke, 14. Oktober 2010
kommt das neue Werk von meinem Lieblingsgitarristen daher.
Schon nach zweimal hören (beim letzten Album erst nach 8-10x)stellt sich das Ohrwurmverhalten ein.
Sehr eingängige Melodien und Gitarrenriffs,-arrangements.
Enfühlsamme, persönliche Texte (auch mit der Limited Edition mitgelieferte Hintergrundinfos zu jedem einzelnen Song)lassen tief in das Seelenleben von Lukather blicken.
Deffinitiv eine meiner Lieblingsscheiben ever!!!
Volle Punktzahl! Amen


Ever Changing Times
Ever Changing Times

4.0 von 5 Sternen Leider Naja..., 6. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Ever Changing Times (Audio CD)
...wenn man die anderen Alben von LUKE besitzt und liebt.
Wie schon andere vor mir geschrieben haben, ist kaum ein Song-außer der Opener- ein Song mit dem erwarteten Knalleffekt.Sehnsüchtigst wartet man hinter jeder Strophe auf den überraschenden melodiösen Reffrain, doch irgendwie kommen Melodie- und Akkordfolgen die zusammengewürfelt scheinen. Jetzt hab ich mir dieses Album ein paar mal angehört und komm langsam zu dem Resumé, das es mir schwer fallen wird, mit der abgelieferten Arbeit meines Lieblingsmusikers ( jaja, das ist wirklich so-trotz der Kritik)warmzuwerden.
Gitarrentechnisch perfekt, gesanglich gelungen...
Aber ein Must-Have ?
Vieleicht für absolute Fans-aber deffinitiv nicht für den OttoNormalVerbraucher !!!
Erwarte mir vom neuen Album mehr.
Die vier Sterne sind nur der Sympathie zu diesem Außnahmegitarristen zuverdanken.
Sehr Fusionlastig !!!


Seite: 1