ARRAY(0xa4ee4f30)
 
Profil für Jule Summer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jule Summer
Top-Rezensenten Rang: 2.641.131
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jule Summer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Eiswolf
Der Eiswolf
von Maren Pusch
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur "noch ein Fantasybuch" sondern irgendwie anders, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Eiswolf (Taschenbuch)
...und wieder ein Tintenherz, Aragon, Herr der Ringe Klon in den Regalen? mit nichten! Maren Pusch hat die arbeit an diesem Buch begonnen, lange bevor das Wort "Fantasy" überhaupt Teil des deutschen Sprachschatzes wurde. Wahrhaft mit Herzblut entstand diese faszinierende Geschichte aus einer völlig anderen Welt, welche in ihren Sorgen und Nöten der unseren dennoch so ähnlich ist. Die Geschichte ist sehr einfühlsam erzählt und hält den Leser ohne größere Längen bei der Stange. Logische Fehler findet man in der Geschichte so gut wie keine und die Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz. Ich kann diese Buch und auch den zweiten Band jedem empfehlen der kurzweilige Literatur schätzt und eine Geschichte die auch mal ungewöhnlich Richtungen einschlägt.


Antonias Welt
Antonias Welt
DVD ~ Marleen Gorris
Preis: EUR 8,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein brillianter Film, 25. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Antonias Welt (DVD)
Sicherlich passieren, wie auch im wahren Leben, schlimme Dinge. Nur in der Wirklichkeit ist es meist weiter von einem entfernt. Häufig wollen sich die Menschen nicht mit der Gewalt auseinander setzen(lasst das mal den Therapeuten machen). Meist wird nur kurz aufgeschaut, weggeschaut und dann geht's im alltäglichen Trott doch weiter. Selten greift jemand helfend ein.

In der Realität bleibt der Aussenseiter abseits der Gemeinschaft. Das ist die gesellschaftliche Regel. Ist das etwa okay?

Nicht so in diesem Film.

Starke Frauen halten zusammen und wehren sich gegen sexuelle Übergriffe und Verleumdungen jeglicher Art und Hirarchie. Sie geben einander Kraft und lassen das "Anders sein" zu und finden Werte darin (leben und leben lassen).

Dieser Film lässt Tabus zu. Das Thema Tod wird nicht als etwas Böses, Bedrohliches gesehen, sondern als etwas ganz natürliches. Wie Antonia sagt: Es muss gelebt werden. Aufstehen, Ärmel aufkrempeln und weiter machen.
Dieser Film fordert den Zuschauer auf, sich nicht gehen zu lassen, sondern egal was auch passiert, sich zusammen zu reissen. Als Familie, Freunde und später auch Dorfgemeinschaft gegen Unrecht und Übel wie eine Wand zu stehen. Einander Halt zu geben, sich nicht klein kriegen zu lassen und vorurteilsfrei Schwachen zu helfen ( religiöse Regel: Liebe Deinen nächsten, wie Dich selbst.Oder: Wer frei von Sünde ist der werfe den ersten Stein.)

Sexualität im Alter ist für den Film kein Tabuthema, ebensowenig wie die Freude der Erwachsenen daran. Warum auch nicht? Ein Kind fühlte sich in seinem Schlaf dadurch gestört. Das war schon alles an "Durcheinander". Was ist daran schlimm?

Man muss diesen Film auf sich wirken lassen um ihn zu verstehen. Wer liebt, kann mit dem Herzen sehen. Das gilt besonders für diesen Film.

Ansonsten hilft gegen einen depressiven Nachgeschmack, Bitterkeit und Frustration, Schokolade. Wie wär's mal als Alternative mit dem Film Chocolat. Wenn das nicht helfen sollte, würde ich empfehlen auf anspruchsvolle Filme zu verzichten.

Gute Besserung.....


Seite: 1