Profil für Dr. Jochen Schauenburg > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Jochen Sch...
Top-Rezensenten Rang: 3.578.670
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Jochen Schauenburg (Markdorf (Baden))
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Marketing gegen den Strom
Marketing gegen den Strom
von Christian Belz
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Fülle frecher und konstruktiv kritischer Denkanstöße, 9. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Marketing gegen den Strom (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch propagiert eigentlich kein neues Marketing. Nein, Christian Belz bürstet hier wohltuend gegen den Strich liebgewordener und manchmal sogar verkrusteter Gewohnheiten. Fängt man einmal an zu lesen, fällt es schwer, aufzuhören. 33 wohlgeordnete und didaktisch vorzüglich gestaltete Denkplätze regen intensiv an, liebgewordene Positionen einmal auf den Prüfstand zu stellen. Man bekommt ständig vorgeführt, wie sehr man selbst bei vielen Einschätzungen ganz tief in den eigenen Rillen verharrt und wie sehr der Blick für interessante Alternativen verloren gegangen ist. Erstaunt stellt man dabei fest, wie sehr Einfachheit und gesunder Menschenverstand das Marketing entkomplizieren können. Jeder, der sich mit Marketingfragen befasst, sollte sich das Vergnügen gönnen, einmal einen Blick in dieses erfreulich freche Buch zu werfen.


Verkaufen in der Krise: Optimisten sind erfolgreicher
Verkaufen in der Krise: Optimisten sind erfolgreicher
von Roland M. Löscher
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch kann helfen, 13. Mai 2009
Zunächst habe ich dieses Buch mit einer gewissen Skepsis in die Hand genommen. Jetzt bin ich sehr beeindruckt.
Skeptisch war ich, weil natürlich immer wieder Kochbuchrezepte dieser Art angeboten werden, bei denen man nach dem Lesen sehr oft fühlt, eigentlich nichts Neues erfahren zu haben. Beeindruckt bin ich jetzt, da dieses Buch tatsächlich das Zeug hat, zu helfen. Das möchte ich an folgenden Eindrücken festmachen:
1.) Krisenzeiten, wie wir sie gegenwärtig erleben, verstärken immer Vermarktungsbarrieren und verlangen nach erhöhter Verkaufskompetenz.
2.) Genau das leistet dieses Buch, indem es die Sinne für die Erfordernisse erfolgreichen Verkaufen beeindruckend schärft.
3.) Die Breite der behandelten Themen ist in meinen Augen umfassend und ich bin sicher, dass auch ausgewiesene Verkaufsprofis neue Erkenntnisse daraus ziehen werden.
4.) Das Buch ist so klar gegliedert, dass es auch sehr gut als Nachschlagewerk genutzt werden kann. Die Sprache ist so leicht verständlich, dass auch Querlesen nachhaltige Eindrücke vermittelt. Zudem sind die vielen Praxisbeispiele äußerst prägnant und überzeugend.
Ich denke, dass dieses Buch in die Hände eines jeden Verkäufers gehört.


Strategisch richtig entscheiden: Überzeugen mit visualisierten Entscheidungsparametern
Strategisch richtig entscheiden: Überzeugen mit visualisierten Entscheidungsparametern
von Albrecht Hartmann
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist eine Schatztruhe für erfahrene Portfolioanwender, 8. Juni 2007
Der hohe Wert dieses Buches liegt zweifelsohne in der Virtuosität, mit der die Autoren das Visualisierungsinstrument Portfolio zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen einsetzen. Die Breite in der Portfolioanwendungen in einer beeindruckenden Fülle von Entschei-dungsprozessen gezeigt werden, sucht Ihresgleichen und regt ungeheuer an.

Man begreift beim Studium dieses Werkes, dass es eigentlich keine Entscheidungssituation gibt, die durch Portfolios nicht dargestellt werden könnte. Und das immer mit dem Vorteil, dass selbst hochkomplexe bzw. hochkomplizierte Zusammenhänge auf begreifliche Größenordnungen verdichtet werden können und dass zu den richtigen Fragestellungen geführt wird.

Es ist ganz offensichtlich, dass die Qualität derartig unterstützter Entscheidungsprozesse deutlich gesteigert werden kann. Das wiederum wird sich in einem erheblich gesenkten Risiko von Fehlentscheidungen niederschlagen.

Vor diesem Hintergrund verzeiht man gerne einige methodische und drucktechnische Unzulänglichkeiten, die manchmal das Lesen und das Verständnis etwas erschweren. Für denjenigen, der dieses Buch als Einstig in die Portfoliotechnik nutzen möchte, bleiben da einige Fragen unbeantwortet.

Für denjenigen jedoch, der mit den Grundzügen der Portfoliotechnik bereits vertraut ist und der vielleicht auch schon auf einige Erfolgserlebnisse in deren Anwendung zurückblicken kann, ist dieses Buch eine Schatztruhe, die mit der Breite ihrer Ansätze besticht und anregt.


Seite: 1