Profil für geofre > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von geofre
Top-Rezensenten Rang: 113.159
Hilfreiche Bewertungen: 103

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
geofre "g-frech"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Das Märchen Vom Gezogenen Stecker Live (Limited Deluxe)
Das Märchen Vom Gezogenen Stecker Live (Limited Deluxe)
Preis: EUR 19,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nochmal versucht ..., 6. September 2014
Sorry, aber ich komme damit überhaupt nicht klar.

Ich bin auch älter geworden, ruhiger und entspannter – aber das hier ist einfach langweilig.

Möglicherweise war es ein tolles Erlebnis im Konzert (scheinbar waren auch viele der Rezensenten/-innen tatsächlich dabei), aber das hier ist einfach langweilig. Keine Spannung, keine Dynamik, alles gleich.

Und das hat nichts mit „Stecker gezogen“ zu tun. Oder mit fehlenden Musikern. Ständig ertappe ich mich dabei zu skippen, ständig bin ich auf der Suche nach der ursprünglich gegebenen und erlebten Spannung all dieser Lieder. Und mag das nun ein Sakrileg in Fankreisen sein, ich bin enttäuscht.


A Letter Home
A Letter Home
Preis: EUR 13,99

7 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spässchen, oder?, 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: A Letter Home (Audio CD)
Entschuldigung, „alte, ebenso bescheiden klingende Bluesaufnahmen von Bessie Smith“ (Zitat Herr/Frau song_x) klingen so, weil zu dieser Zeit keine andere Möglichkeit der Veröffentlichung gegeben war.

Und nochmal Entschuldigung, zu behaupten, „sich jetzt in so eine sauerstoffarme Telefonzelle zu begeben, dann ist das durchaus auch eine Auseinandersetzung mit dem Tod“ (nochmal Herr/Frau song_x), ist schlichtweg Unsinn!

Ja, einige Lieder gehen unter die Haut und sind somit auch großartig gecovert. Doch in der Summe rauscht, knarzt und eiert diese Aufnahme. Und zwar verdammt heftig.

Ich möchte keine Blindarmoperation mit altem Besteck und ein Sonett von Shakespeare wird, wenn lautstark durch die Wand gebrüllt keinesfalls emotionaler oder tiefgründiger.

Also, lieber Neil Young, gib deinen Jüngern das Werk als kuriosen, aber kostenlosen Download und nimm diese Lieder für den Rest von uns mit einem vernünftigen Mikro und gleicher emotionaler Qualität erneut auf.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 23, 2014 3:18 PM MEST


Dancer and the Moon (Ltd.Digipak+Dvd)
Dancer and the Moon (Ltd.Digipak+Dvd)
Preis: EUR 17,49

6 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ???, 14. Juni 2013
Verdammt nochmal, er kann es doch. Immer noch. Das hört man sporadisch und vor allem, sobald er die Elektrische rausholt.

Warum also dieses Resultat? Hier fiepst und tuckert es aus dem Rechner und Melodien klingen schlagerhaft. Keine Spannung, keine Dynamik. Dass dann noch das Sakrileg begangen wird (oder ist es der Versuch alte Rocker zu locken?) "Temple of the King" zu covern (irgendwann wir er sein ganzes Werk in solchen Versionen verschlimmbessert haben) ist der absolute Tiefpunkt.

Nichtssagend ist leider auch der Tribut an Jon Lord ("So it was a throwaway idea that turned into something" RB/CN im Interview [...])

Was bleibt also? Freude, dass einer der alten Helden mittlerweile offenbar seinen Frieden gefunden hat. Einen Frieden, den ich aber definitiv nicht mehr verfolgen werde!


Das Alphabethaus: Roman
Das Alphabethaus: Roman
von Jussi Adler-Olsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ganz, ganz fies ..., 7. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Alphabethaus: Roman (Taschenbuch)
Selbst wenn u.a. "TV für mich 03/2012", "Metropolen-Magazin März 2012", "Bild + Funk 03.02.2012", "Kleine Zeitung, Graz 21.01.2012", "Grazia 01.03.2012", "Claudia Theurer, Hallo München 21.03.2012", "Stefan Busz, Der Landbote, Schweiz 10.04.2012", "Für Sie 24.04.2012" und geschätzte 100.000 andere Redakteure, Portale und Kritiker dieses Werk loben - bewundere ich nur den Menschen, der diese Anhäufung positiver Kommentare für Amazon sammeln konnte.

Wo - um Himmels Willen - kommen die her? Und hat einer davon wirklich das Buch gelesen?

So tumb, so plakativ, so naiv, so unlogisch (Belege dafür wurden dankenswerterweise hier schon zuhauf geliefert) darf kein Buch geschrieben sein, das einen solchen Erfolg hat! Das ist der ultimative Beleg dafür, dass gutes Marketing fast alles erreichen kann!

Eine interessante und vielversprechende Grundidee aber so was von in den Sand gesetzt!


Now What?! (Limited Edition)
Now What?! (Limited Edition)
Preis: EUR 5,99

10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geil!!!, 26. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Now What?! (Limited Edition) (Audio CD)
Manchmal erwartet man etwas mit großer Spannung, fiebert dem einen Tag entgegen .... und ist doch ein wenig unsicher: Können die Erwartungen erfüllt werden? Oder ist die Vorfreude wieder größer als ....?

Richtig, „manchmal“, aber dieses Mal nicht!!!! Das Ding rockt! Und wie es das tut!!! Sicher ist es anders als der Stoff aus den 70ern (den ich jedes Mal mit ähnlich fiebrigen Händen erwartet habe). Aber das soll doch auch so sein! Denn hier und heute, jetzt im Moment ist das die lebendigste, spannendste und sympathischste Scheibe der letzten Monate (und ich kaufe – physisch – sicher an die 100 CD’s pro Jahr). Purple war seit Purpendicular nicht mehr so stark!

Instrumentale Feinheiten mit Gitarre links und Keyboard (meist eine wild schreiende und fauchende Hammond) rechts, grundsolider und trotzdem vielschichtig verspielter Rhythmus durch Ian und Roger und schließlich Big-Ian, der auf seine Art singt, wie er es lange nicht mehr getan hat.

Morse spielt songdienlicher denn je, immer in der Tradition von Purple, aber mit eigenem Stempel und manchmal ungeheurer Härte und Wucht. Richie war sicher prägend und sehr groß, doch wenn er heute lieber in Strumpfhosen und Perücke Schlager spielen möchte fehlt er mir nicht.

Die Produktion setzt dem Ganzen schließlich die Krone auf. Der Hammer was Bob Ezrin da geliefert hat: So warm und transparent, so leicht und so schwer zugleich. Kudos an ihn.
Jetzt hoffe ich, dass die Jungs in genau dieser Konstellation (also mit Bob E. am Pult) Lust gefunden haben irgendwann in nicht zu ferner Zukunft nochmal gemeinsame Schritte zu gehen.

Danke jedenfalls für den Moment!


The Columbia Albums Collection
The Columbia Albums Collection
Preis: EUR 49,99

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Kino ..., 3. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Columbia Albums Collection (Audio CD)
Zu BÖC ist nicht mehr viel zu sagen. Zu dieser Box aber schon. Denn es gibt es noch ein weiteres Highlight: Ein Download-Code für 4(!) bisher unveröffentlichte, vollständige Konzerte aus den Jahren 1980 bis 1986:

1. Old Waldorf, SF, 1980 (u.a. mit "Arthur Comics)
2. Bond's NY, 1981
3. Perkins, Passadena, 1983 (u.a. mit "Born to Rock")
4. Civic Center, Santa Monica, 1986

Und nebenbei: Im Dezember 2012 sind sie das erste Mal seit vielen Jahren anlässlich der US-Veröffentlichung dieser Box (und des passenden Jubiläums) wieder in Originalbesetzung aufgetreten. Jetzt bitte Daumen drücken .... :-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 23, 2013 4:42 AM MEST


Tits 'n Ass
Tits 'n Ass
Preis: EUR 20,98

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großer Wurf...., 10. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tits 'n Ass (Audio CD)
Nachdem nun schon seit Wochen keine Veröffentlichung in Deutschland erfolgt, habe ich vorgestern bei Amazon bestellt und bin heute total begeistert. Die beste Golden Earring seit langem. Hier wird wieder richtig gerockt. Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang - das passt einfach. (Nebensatz: Und zwar seit beginn der 60ere Jahre in unveränderter Besetzung!!!)

Ergänzt wird dieses Team wieder durch Frank Carillo (schon bei Millbrook" dabei) an der Slide, der sich wunderbar einfügt.

Natürlich erkennt man die Jungs schon nach den ersten Takten, aber uns erwarten keine Kopien oder leicht abgewandelte Versionen alter Erfolge. Nein, alles klingt frisch und unverbraucht und voller positiver Energie. Zum Glück hält sich George (der ganz sicher ein großartiger Gitarrist ist, aber eben kein großer Sänger) stimmlich eher im Hintergrund und überlässt Barry (mit immer noch markanter und scheinbar ewig junger Stimme) den Gesang. Dazu liefern Rinus und Cesar einen stets treibenden, manchmal auch filigranen Beat.

Beim Zuhören stellt sich - zumindest bei mir - ein dauerhaftes Grinsen ein: Gute, ehrliche Rockmusik von einer Band, die eben viel mehr als nur Radar Love" draufhat. Jetzt fehlt nur noch eine kleine Tour durch Deutschland.

Unbedingt antesten oder direkt bestellen!!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2012 8:16 PM MEST


Heute hier, morgen dort - Salut an Hannes Wader
Heute hier, morgen dort - Salut an Hannes Wader
Preis: EUR 22,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hallo!!!???!!!, 29. Juni 2012
Klar ist Wader hier interpretiert worden. Im wahrsten Sinn des Wortes. Und natürlich beinhaltet jede Interpretation eine subjektive Gewichtung.

Diese kann man grundsätzlich ablehnen, unterdrückt dabei aber natürlich auch jegliche Entwicklung einer Idee. Die kann zwar schief gehen (wie manchmal auch hier), kann aber auch interessante, neue Facetten aufzeigen (die es hier ebenfalls gibt).

Zu den Gewinnern gehören sicher Dota und die Stadtpiraten, die ungeheuer charmante Anna D., Philipp P., Slime und Johannes Strate.

Verlierer sind für mich Finn (der einen interessanten Ansatz durch unpassendes Gebläse seltsam wirken lässt), Glasperlenspiel und Das Bierbeben (trotzdem cooler Name).

Apfel S. liefern eine Kollage außerhalb der Wertung.

Also traut Euch, über den selbst definierten Tellerrand zu schauen....


Immortal Soul Limited Digipak
Immortal Soul Limited Digipak
Preis: EUR 14,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewünscht, aber in dieser Qualität keinesfalls erwartet., 28. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Immortal Soul Limited Digipak (Audio CD)
Seit Rock City (damals - logisch - noch auf Vinyl und Ariola) verfolge ich Riot und Mark Reale mit meist großer Begeisterung durch alle Phasen der Band. Und jede dieser Phasen hatte etwas ganz eigenes, etwas Besonderes.

Tatsächlich ist mir der Schritt zu Thundersteel damals recht schwer gefallen. Tony Moores Stimme hat mich in der ersten Begegnung überfordert. Das hat sich aber schnell gelegt. Zu gut war und ist diese Veröffentlichung.

Also war die Nachricht, dass Riot in eben dieser Besetzung wieder zusammen sind eine ganz großartige. Das war 2009 und das Warten auf eine angekündigte, dann wieder abgesagte (Gründe?) und schließlich doch bestätigte neue CD dauerte ewig. Erste Videos auf youtube versprachen einiges und seit ca. 4 Wochen steigern die ersten Songs im Stream die Spannung.

Und nun ist die CD in meinem Player (Auto und Wohnung) in Dauerrotation und übertrifft alles. Glasklare Produktion trifft vielschichtige Kompositionen mit hochtalentierten Musikern.

Die Gitarren scharf wie ein Messer, donnernd schwer im Rhythmus und immer - vor allem bei den mehrstimmig parallel gespielten Soli - voller Melodie. Die Eingängigkeit der Lieder, die zu keiner Zeit in Humpa-Schlager-Niveau-Regionen abtaucht, sondern einfach nur verdammt gut ist. Und schließlich die Stimme von Tony Moore, die all dem tatsächlich die Krone aufsetzt.

Sehr gut, sehr sympathisch und ganz sicher eine der allerbesten Rock/Metall-Veröffentlichungen der letzten Jahre. Wären 6 Sterne möglich....

Stay alive!


Renegade
Renegade
Preis: EUR 17,34

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Hit!!!, 14. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Renegade (Audio CD)
Dreckiger Blues, geile Gitarre, das Schlagzeug dazu als gleichwertiges Element (mal mit hartem Beat, mal Funk, mal beinahe Swing) und das alles noch mit tollen Melodien versehen, ergibt eines der besten Blues Alben der letzten Jahre. Echter Tipp!


Seite: 1 | 2